Was ist Herzblock, warum entsteht sein Grad, Behandlung?

Dieser Artikel bietet vollständige Informationen über die Pathologie des Herzblocks. Warum passiert es, welche Blockaden gibt es, wie manifestieren sie sich und welche Art von Behandlung ist erforderlich? Die Prognose der Krankheit.

Herzblöcke sind Pathologien der Erregungswelle von den Atrien zu den Ventrikeln. Die Schwere der Verletzung kann von der Verlangsamung des Impulses bis zum völligen Stillstand reichen.

Normalerweise tritt ein Energieimpuls, der zu einer Kontraktion des Herzens führt, in dem in den Vorhöfen gelegenen Sinusknoten auf. Weiter geht die Erregung an den Atrioventrikularknoten am Eingang zu den Ventrikeln und entlang der Nervenfasern des His-Bündels auf das gesamte Myokard über. Eine konsistente und rhythmische Kontraktion der Herzmuskelkammern ist der Schlüssel für einen normalen Blutfluss in allen Organen.

In der Pathologie ist die Impulsleitung blockiert, und die Ventrikel kontrahieren weniger häufig als die Atrien. Und in schweren Fällen kommt es zum Herzstillstand.

In diesem Artikel werden wir über die atrioventrikuläre Blockade sprechen.

  • Neben dem atrioventrikulären Block (AV-Block) kann eine Störung im Stadium der Übertragung der Erregung vom Sinusknoten zum AV-Block auftreten - diese Pathologie wird als Sinusknotendysfunktion bezeichnet. In einer Reihe von Artikeln wird sie fälschlicherweise als sinoatriale Blockade bezeichnet.
  • Seltene Arten von Leitungsimpulsen zwischen den Atrien in klinischen Manifestationen und inhärent imitieren die atrioventrikuläre, daher nicht eine separate Einheit.

Unter den Bedingungen eines AV-Blocks (AV-Block) besteht bei einer Insuffizienz der Ventrikelfunktion eine Störung der Blutversorgung der inneren Organe. Besonders betroffen sind das Gehirn und das Herz, für die ein hoher Sauerstoff- und Nährstoffgehalt benötigt wird. Klinische Manifestationen der Pathologie sind in erster Linie mit einer beeinträchtigten Durchblutung in diesen Organen verbunden.

Verletzung des Impulses kann auf jeder Ebene auftreten:

  • atrioventrikulärer Knoten (AV-Knoten),
  • der Stammstrahl Seines,
  • Verzweigung der Füße des Bündels His.

Je niedriger das Niveau der Blockade ist, desto schlechter ist der Krankheitsverlauf und seine Prognose.

Je nach Grad und Ausmaß der Störung können die klinischen Manifestationen vollständig fehlen oder so ausgeprägt sein, dass der Patient nicht einmal Hausaufgaben erledigen kann.

Es gibt Situationen, in denen es keine Symptome gibt - dann erfordert die Blockade keine Behandlung und unterliegt nur der Beobachtung in der Dynamik. Wenn es Manifestationen der Krankheit gibt, dann kann die Therapie sowohl eine konservative Behandlung mit nur Drogen als auch Methoden für die vorübergehende oder dauerhafte Form der elektrischen Stimulation des Herzmuskels umfassen. Abhängig von der spezifischen Situation kann eine vollständige Heilung entweder möglich oder unmöglich sein.

Therapeuten, Kardiologen und Aryhmologen beschäftigen sich mit der Behandlung von Patienten mit Herzblockaden. Die intrakardiale Implantation des Schrittmachers wird von endovaskulären Herzchirurgen durchgeführt.

Arten von Herzblock

Bei der Beantwortung der Frage "Was ist eine Herzblockade?" Ist es notwendig herauszufinden, was sie sind und wie sie in der medizinischen Praxis aufgeteilt sind.

Atrioventrikuläre (AV) Blockade von 1 Grad - was ist das und wie zu behandeln

Atrioventrikulärer Block 1 Grad ist ein pathologisches (weniger häufig physiologisches) Symptom, das auf dem Elektrokardiogramm bestimmt wird und eine Störung in der Leitung eines Nervenimpulses entlang dem Herzleitungssystem widerspiegelt.

Um zu verstehen, was dieser Zustand ist und wie AV-Blockade von 1 Grad zu behandeln ist, muss klargestellt werden, dass es ein leitendes System im Herzen gibt, das eine klare Hierarchie hat. Der AV-Knoten (die Asoff-Tavara-Stelle) befindet sich im interatrialen Septum und ist dafür verantwortlich, das Signal zur Kontraktion von den Vorhöfen zu den Ventrikeln zu leiten.

Epidemiologie

AV-Blockade Grad 1 ist eine ziemlich häufige Erkrankung. Die Inzidenz steigt in direktem Verhältnis zum Alter, da sich das Risiko einer Herzerkrankung (insbesondere IHD) mit der Zeit signifikant erhöht.

Es gibt Hinweise darauf, dass AV - Block 1 Grad bei 5% der Menschen mit Herzerkrankungen beobachtet wird. Was die Häufigkeit von Kindern betrifft, so variiert ihre Häufigkeit von 0,6 bis 8%.

Klassifizierung

Nach Häufigkeit und Häufigkeit der Entwicklung:

  • resistent - ist identifiziert und bleibt in der Zukunft;
  • vorübergehend (vorübergehend) - wurde einmal entdeckt, verschwand aber später;
  • intermittierend - nachdem die Bestimmung stattgefunden hat, aber dann wieder aufgetaucht ist.

Je nach Lokalisation des Blockes wird die AV-Blockade unterteilt in:

  • proximal (Störung in dem Teil des Knotens, der den Atrien am nächsten ist);
  • distal (betroffener Teil in der Nähe der Ventrikel);
  • Es gibt Blockaden des kombinierten Typs.

Durch Vorhersagewert

  • Relativ günstig: proximale AV-Blockade des Grades 1 funktioneller Art;
  • Nachteil: Blockade ist voll von akutem Typ, mit QRS-Erweiterung (distaler Block).

Ursachen für AV-Blockade

Die Ursachen der Krankheit können in organische und funktionelle unterteilt werden.

Es gibt auch eine Reihe von Syndromen, bei denen eine isolierte Degeneration des AV-Knotens und des His-Bündels vorliegt.

1) Wenn zuerst eine partielle anatomische (strukturelle) Läsion des Leitungssystems vorliegt. Dies wird beobachtet, zum Beispiel mit der Beteiligung des Knotens in Fibrose nach Myokardschaden, mit Myokarditis, ischämische Herzkrankheit, Lyme-Borreliose. Selten kommt es zu einer angeborenen Ab - Blockade (Kinder leiden an Müttern mit FHTC - Patienten). Der AV-Knoten ist oft an einem minderwertigen Myokardinfarkt beteiligt.

2) Bei funktioneller Blockade ist die Morphologie des Knotens nicht gebrochen, nur die Funktion leidet darunter, was natürlich korrigierbarer ist.

Dieser Zustand tritt ein, wenn das parasympathische Nervensystem vorherrscht, Antiarrhythmika genommen werden (Betablocker - Bisoprolol, Atenolol; Kalziumkanalblocker - Verapamil, Diltiazem; Glykoside - Korglikon, Strophanthin), Elektrolytstörungen (Hyper / Hypokaliämie).

Es ist auch erwähnenswert, dass normalerweise AV-Blockade Grad I auch auftreten kann, Behandlung ist nicht erforderlich. Dies geschieht beispielsweise bei Profisportlern, Jugendlichen.
3) Degenerative Veränderungen des AV-Knotens in der genetischen Pathologie.

Sie entwickeln sich mit Mutationen in dem Gen, das für die Synthese von Natrium-Kardiomyozyten-Kanalproteinen kodiert.

Die folgenden Syndrome sind spezifisch: Leva, Lenegra, idiopathische Verkalkung des Knotens.

Manifestationen

Was ist Herzblock? In diesem Fall ist das Diagnose-EKG-Kriterium für diese Bedingung die Verlängerung des PQ-Intervalls über 0,2 s, während die P-Zähne normal sind, QRS-Komplexe nicht herausfallen.

Klinisch zeigt sich dieser Zustand in keiner Weise, da sich das Herz richtig kontrahiert, wenn auch seltener als normal.

Daher zeigt dieser Befund im EKG nicht die Notwendigkeit einer Behandlung, vielmehr ist eine Überwachung des Zustandes notwendig.

Vielleicht das Auftreten von Symptomen während der Aktion des Auslösers - physisch. laden. Beim Auftreten von synkopalen Attacken (Ohnmacht), Schwindel, sollte die Blockade bis zum zweiten Grad (der nächsten Stufe) vermutet werden.

Patientenüberwachungsprogramm

Um den Verlauf einer unvollständigen Zeitblockade zu erkennen und rechtzeitig zu korrigieren, wird folgendes angezeigt:

  • wiederholte EKG-Untersuchungen (die Multiplizität wird vom Arzt bestimmt);
  • tägliche (Holter) EKG-Überwachung.

Natürlich bietet das EKG umfassende Informationen zu Rhythmusstörungen, das ist die 1-Grad-AV-Blockade. Aber um die Ursachen zu identifizieren, wird nützlich sein und zusätzliche Forschung, zum Beispiel Echokardiographie. Die Bestimmung der Konzentration von aufgenommenen Medikamenten im Blut, die Untersuchung der ionischen Zusammensetzung des Blutes, kann diagnostisch wichtig sein.

Behandlung

AV-Blockade der Stufe 1 bedeutet keine medikamentöse Behandlung. Die dynamische Kontrolle über den Zustand solcher Menschen wird gezeigt. Wenn jedoch die Ursache identifiziert und beseitigt werden kann, muss dies getan werden.

Mit der Entwicklung der Pathologie als Folge der Einnahme von Medikamenten - reduzieren Sie die Dosis oder brechen Sie das Medikament mit der Auswahl eines anderen, im Falle von Elektrolytstörungen - Korrektur des Elektrolythaushaltes. Zusammenfassend kann man sagen, dass die AV-Blockade des funktionellen Grades 1 beeinflusst werden kann und sollte, im Fall einer organischen Läsion eines Knotenpunktes ist es notwendig, eine Wartetaktik zu wählen.

Mit einer nachgewiesenen Blockade eines Funktionstyps können Sie den Ton der autonomen Innervation sorgfältig anpassen. Wenden Sie solche Drogen wie Belloid, teopek an.

Funktionen in Kinder

Verstöße gegen den Impuls für das Herz bei Kindern sind durchaus üblich. Dies ist auf die Schwangerschaftspathologie zurückzuführen, die auf mütterliche Krankheiten (Diabetes, SLE), Umweltfaktoren usw. zurückzuführen ist.

Die Herzfrequenz wird bei Säuglingen anders als bei Erwachsenen geschätzt: Herzfrequenz 100 Schläge / min. hat bereits eine Bradykardie in Betracht gezogen und erfordert Aufmerksamkeit. Deshalb ist der AV-Block des ersten Grades bei der Geburt bemerkbar.

Folgende Symptome werden beobachtet: Blässe oder Zyanose, Lethargie, Schwäche, Abstoßung der Brust, vermehrtes Schwitzen. Zur gleichen Zeit können klinische Manifestationen mit der Note 1 nicht sein.

Prognose

Bei funktionellen Störungen ist es günstig, bei organischen Erkrankungen ist der fortschreitende Verlauf der Pathologie wahrscheinlich. Die distale atrioventrikuläre Blockade ist im Hinblick auf das Komplikationsrisiko wesentlich gefährlicher als die proximalen.

Prävention

Es gibt keine speziellen Maßnahmen zur Prävention der AV-Blockade ersten Grades.

Als Maß für die Sekundärprophylaxe (Progressionsprävention) kann die Überwachung des Zustands, die Implantation eines Schrittmachers (mit Verschlechterung) ausgesondert werden.

Kardiologe - eine Seite über Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße

Herzchirurg Online

AV-Blockade

Je nach Schweregrad des AV-Blocks (AV-Block) kann 1., 2. und 3. Grad (abgeschlossen) sein.

AV-Blockade 1. Grades ist eine Verlängerung des PQ-Intervalls von mehr als 0,20 s. Es ist in 0,5% der jungen Menschen ohne Anzeichen einer Herzerkrankung gefunden. Die ältere AV-Blockade 1. Grades ist meistens das Ergebnis der isolierten Erkrankung des leitenden Systems (die Krankheit Lenegre).

Während der AV-Blockade des 2. Grades erreicht der Teil der Vorhofimpulse nicht die Ventrikel. Die Blockade kann sich auf der Ebene des AV-Knotens und des His-Purkinje-Systems entwickeln.

  • Wenn während der AV-Blockade (zum Beispiel mit 4: 3 oder 3: 2) die PQ-Intervalle unterschiedlich sind und Wenckebach-Periodika beobachtet werden, sprechen sie von der 2. Grad-AV-Blockade des Mobitz-Typs I.
  • Mit AVB-Blockade des 2. Grades des Mobitz-I-Typs sind QRS-Komplexe gewöhnlich schmal, da die Blockade über dem His-Bündel auf der Ebene des AV-Knotens auftritt.
  • Selbst wenn eine Blockade des His-Bündels in der Mobitz-I-Blockade festgestellt wird, liegt die Blockadeebene höchstwahrscheinlich auf der Ebene des AV-Knotens. In diesem Fall ist jedoch ein His-Elektrogramm erforderlich, um das Ausmaß der Blockade zu bestätigen.

Eine weit fortgeschrittene AV-Blockade (3: 1, 4: 1 und höher) bezieht sich auf eine AV-Blockade zweiten Grades vom Typ Mobitz II. Die QRS-Komplexe zur gleichen Zeit gewöhnlich breit (die charakteristische Blockade des rechten oder linken Beins des Bündels His), und das Niveau der Blockade ist unter dem AV-Knoten. Eine AV-Blockade des Typs Mobitz II tritt gewöhnlich auf der Ebene des His-Purkinje-Systems oder darunter auf. Sie geht oft in eine vollständige AV-Blockade.

AV-Blockade dritten Grades oder komplette AV-Blockade kann erworben und angeboren sein.

Klinisches Bild

Grad 1 AV-Block ist in der Regel asymptomatisch.

  • Wenn sich das PQ I-Intervall verlängert, wird der Herzton leiser, daher ist für den AV-Block 1. Grades ein leiser Ton charakteristisch, bei dem AV-Block des 2. Grades Mobitz I die Lautheit des I-Tones von Zyklus zu Zyklus und bei vollständiger AV-Blockade Sie ist die ganze Zeit anders.
  • Bei vollständigem AV-Block kann funktionelles mesosystolisches Rauschen auftreten.

Ätiologie

Ursachen der AV-Blockade sind in der Tabelle angegeben. Die häufigste Ursache ist eine isolierte Erkrankung des Leitungssystems (Lenegre-Krankheit). Darüber hinaus kann eine AV-Blockade während eines Myokardinfarkts auftreten, üblicherweise in den ersten 24 Stunden, bei Patienten mit einem niedrigeren Myokardinfarkt und bei 2% der Patienten mit einem anterioren Myokardinfarkt.

Behandlung von AV-Blockade 1 Grad: Was ist wichtig zu erinnern?

AV-Block 1 Grad gehört zu der Kategorie der Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es ist durch das Vorhandensein von ziemlich ausgedehnten Symptomen gekennzeichnet, die es erlauben, dass es vom Patienten selbst bestimmt wird. Die Behandlung der AV-Blockade ersten Grades sollte unter stationären Bedingungen von erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden.

Was ist AV-Blockade 1 Grad?

Ein antiventrikulärer Block wird als eine Krankheit bezeichnet, die die Übertragung eines Nervenimpulses auf das Reizleitungssystem des Herzens verursacht.

Die Krankheit kann in transversaler Form sein.

Die Krankheit kann eine Querform haben, die durch eine Verletzung gekennzeichnet ist, da die Ashoff-Tawara-Stelle betroffen ist.

Wenn die longitudinale Blockade beobachtet wird, wird auch die Leitfähigkeit verletzt. Anti-ventrikulärer Block tritt mit einem Anstieg des PQ-Intervalls von mehr als 0,2 s auf. Es wird bei 0,5 Prozent der jungen Patienten diagnostiziert.

Es gibt keine Anzeichen von Herzerkrankungen. Diese Krankheit kann auch bei älteren Patienten auftreten. Die häufigste Ursache für sein Auftreten in diesem Alter ist eine isolierte Erkrankung des Leitungssystems.

Die häufigste Verletzung auf der Ebene des AV-Knotens. Es gibt auch eine Abnahme des AV-Knotens selbst. AV-Block 1 Grad kann chronisch sein, was eine ständige Überwachung des Patienten sowie die Verwendung bestimmter Behandlungen erfordert.

Dieser pathologische Zustand wird sehr oft bei ischämischen Herzerkrankungen beobachtet: Ischämie oder Myokardinfarkt.

Die Ursache der atrioventrikulären Blockade bei isolierten Erkrankungen des kardialen Reizleitungssystems. Diese Krankheiten umfassen die Krankheit Leva oder Lenegra.

Erfahren Sie mehr über AV-Blockade von diesem Video.

Ursachen der Krankheit

Für diesen pathologischen Zustand gibt es eine Vielzahl von Gründen.

Atrioventrikuläre Blockade kann während der Einnahme bestimmter Medikamente beobachtet werden:

  • Deta-Blocker;
  • Einige Calciumantagonisten;
  • Digoxin;
  • Antiarrhythmika, die einen Chinidin-Effekt haben.

Bei angeborenen Herzfehlern liegt in den meisten Fällen eine AV-Blockade vor, die häufig bei Frauen im Verlauf des Lupus diagnostiziert wird. Wenn der Patient eine Transposition der Hauptarterien hat, kann dies zu einem AV-Block führen.

Die Ursache dieses pathologischen Zustands sind auch Defekte in den interatrialen Septen.

In den meisten Fällen schreitet die Krankheit in Herzmuskelerkrankungen fort:

AV-Blockade tritt bei Myokarditis auf.

Die Entwicklung der Pathologie kann bei Myokarditis, infektiöser Endokarditis beobachtet werden, die als entzündliche Erkrankungen klassifiziert werden.

Bei Stoffwechselstörungen: Hyperkaliämie und Hypermagnesiämie wird die Entwicklung einer AV-Blockade beobachtet. Bei primärer Nebenniereninsuffizienz kann dieser Prozess ebenfalls beobachtet werden.

Die Ursache des AV-Blocks wird sehr oft durch eine Schädigung des AV-Knotens verursacht, die durch eine Operation im Herzen, durch eine Organkatheterisierung, eine mediastinale Bestrahlung oder durch eine Katheterzerstörung entsteht.

Das Vorhandensein von Tumoren, nämlich Melanom, Mesotheliom, Rhabdomyosarkom, Lymphogranulomatose, kann ebenfalls zur Entwicklung einer AV-Blockade beitragen.

Es gibt mehrere neurogene Gründe, für die der pathologische Zustand auftreten kann. Dazu gehören vasovagale Reaktionen. Auch kann die Krankheit als Folge des Karotissyndroms auftreten.

Bei der atrophischen Myotonie, die zur Kategorie der neuromuskulären Erkrankungen gehört, kann auch die Entwicklung der Krankheit beobachtet werden.

Der atrioventrikuläre Block ist ein ziemlich ernster pathologischer Prozess, der auf dem Herzen läuft. Es kann als ein Ergebnis der Entwicklung von verschiedenen Krankheiten und Pathologien erscheinen.

Klinische Manifestationen der Krankheit

In den meisten Fällen zeigt sich der AV-Block in der ersten Stufe praktisch nicht. Aber bei manchen Patienten manifestiert es sich sehr genau. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es von Symptomen von Krankheiten begleitet ist, die daraus resultieren. Bei jungen Patienten ist dies ein normales physiologisches Phänomen.

Das Ausmaß der Leitungsstörung beeinflusst direkt die AV-Blockade.

Das Ausmaß der Leitungsstörung beeinflusst direkt die Art des AV-Blocks. Die Schwere und Ätiologie der Krankheit, aufgrund derer es auftritt, beeinflusst auch die Manifestation der Symptome. Klinische Manifestationen haben keine Blockade, deren Entwicklung auf der Ebene des atrioventrikulären Knotens beobachtet wird.

Als Ergebnis ihrer Entwicklung entwickeln Patienten oft Bradykardie, was ihr Hauptsymptom ist. Wenn Bradykardie ausgeprägt ist, dann ist der AV-Block von Anzeichen dieser Erkrankung begleitet.

In diesem Fall klagen Patienten über das Auftreten von Schwäche, Kurzatmigkeit und sogar Angina-Attacken. Dies ist auf einen kleinen PCHS und einen Rückgang der Herzminutenvolumen zurückzuführen.

Mit der Entwicklung dieser Krankheit bei Patienten nimmt die Hirndurchblutung ab, was zum Auftreten von Schwindel führt. Ihr Merkmal ist, dass sich eine Person verwirrt fühlt.

Die Bestimmung des atrioventrikulären Blocks ist in den meisten Fällen wegen der Abwesenheit der Symptome ziemlich schwierig. Aber in einigen Fällen kann es getan werden. Wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, ist es zwingend notwendig, dass Sie medizinische Hilfe suchen.

Behandlung von AV-Blockade 1 Grad

Die Behandlung von AV-Block 1 Grad soll den Arzt für den Patienten nur dann ständig überwachen, wenn er ohne Symptome fortschreitet. Wenn der pathologische Zustand als Folge der Einnahme bestimmter Medikamente auftritt, wird ihre Dosis angepasst oder vollständig aufgehoben. Sehr oft wird die Pathologie durch Herzglykoside, B-Blocker, Antiarrhythmika verursacht.

Atrioventrikuläre Block tritt als Folge des Auftretens von Myokardinfarkt

Der atrioventrikuläre Block, der kardiale Genese hat und infolge der Entwicklung von Myokardinfarkt, Kardiosklerose, Myokarditis usw. auftritt, erfordert die Verwendung von B-Adrenostimulyator zur Behandlung. Am häufigsten werden Patienten Isoprenalin, Orciprenalin und ihre Analoga verschrieben. Nach Abschluss der Medikamenteneinnahme wird ein Schrittmacher implantiert.

Um einen Angriff von Morgana-Adams-Stokes zu bekommen, ist Isadrin subvaginal. Subkutane oder intravenöse Verabreichung von Atropin kann ebenfalls durchgeführt werden. Wenn bei einem Patienten eine kongestive Herzinsuffizienz diagnostiziert wird, werden ihm Herzglykoside, Diuretika, Vasodilatatoren verschrieben.

Das erste der Medikamente sollte so sorgfältig wie möglich eingenommen werden. Wenn ein Patient eine chronische Form von AV-Block hat, erfordert dies die Verwendung einer symptomatischen Therapie. Am häufigsten wird in diesem Fall Belloid, Teopek, Corinfar vorgeschrieben.

Wenn sich alle oben genannten Behandlungsmethoden als wenig wirksam erwiesen haben, werden die Kardinalmethoden angewendet.

Sie werden an die Herzschrittmacher-Installation angeschlossen, wodurch der normale Rhythmus und die Herzfrequenz wiederhergestellt werden. Wenn ein Patient einen Morgana-Adams-Stokes-Anfall hat, muss er die Endokard-EX-Implantation durchführen.

Diese Prozedur wird auch ausgeführt, wenn:

  • Bluthochdruck;
  • Kongestive Herzinsuffizienz;
  • Angina pectoris mit komplettem AV-Block.

Wenn ein Patient einen ventrikulären Rhythmus von weniger als vierzig pro Minute hat, ist es notwendig, dass er den Vorgang ausführt.

Die Behandlung des AV-Blocks ist die medikamentöse Therapie. Mit seiner Unwirksamkeit ist der Einsatz von chirurgischen Eingriffen möglich.

Merkmale der Behandlung von Kindern

Laut Statistik tritt der atrioventrikuläre Block bei Kindern in 12 Prozent der Fälle auf. In diesem Alter bei Kindern, sehr oft die Krankheit fortschreitet. Der Grund für das Auftreten des AV-Fötus ist die Entwicklungspathologie im Mutterleib.

Der Fötus kann von verschiedenen Infektionen betroffen sein.

Sehr oft tritt die Infektion des Fötus als Folge verschiedener Infektionen auf: Streptokokken, Staphylokokken, Chlamydien usw. In einigen Fällen resultiert die Krankheit aus einer genetischen Prädisposition. Wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt, bei dem Herzfehler korrigiert werden, kann dies auch zum AV-Block führen.

Kinder, die diese Krankheit entwickeln, werden sehr schnell müde. Kleine Patienten, die sprechen können, klagen über Kopfschmerzen und Schmerzen im Herzbereich. In einigen Fällen können Kinder eine geringe Aufmerksamkeit haben. Während des Trainings hat das Kind Kurzatmigkeit. Er wird sehr schwach. Im kritischen Zustand des Babys wird ein künstlicher Herzschrittmacher implantiert.

Die Behandlung des Vorhofkammerblockes bei Kindern hängt direkt von ihren Ursachen ab. Meistens wird das erste Stadium der Krankheit nicht behandelt. Am häufigsten werden Kinder mit einer medikamentösen Therapie behandelt.

Die Verwendung eines bestimmten Medikaments erfolgt in Abhängigkeit vom klinischen Verlauf der Erkrankung und den individuellen Eigenschaften des Patienten.

Der atrioventrikuläre Block bei den Kindern wird sehr oft diagnostiziert. Wenn die Krankheit nicht fortschreitet und keine damit verbundenen Krankheiten aufweist, wird das Kind einfach überwacht. Ansonsten werden Medikamente zur Behandlung oder Operation verwendet.

Ist die Anwendung der traditionellen Medizin wirksam?

Die Behandlung des Vorhofkammerblockes in der ersten Stufe kann mit Hilfe der traditionellen Medizin geschehen. Sehr oft werden gewöhnliche Eigelb zur Behandlung der Pathologie verwendet.

Die traditionelle Medizin bietet eine Vielzahl von Rezepten.

Um die Medizin vorzubereiten, kochen Sie 20 Eier, trennen Sie die Dotter von ihnen, legen Sie sie auf einen Teller und fügen Sie Olivenöl hinzu.

Das resultierende Werkzeug muss 20 Minuten im Ofen geschmort werden. Nach dieser Zeit wird das Werkzeug abgekühlt und in den Kühlschrank gestellt. Einnahme der Medizin für 1 TL. der Tag vor den Mahlzeiten. Am Ende einer zehntägigen Behandlung müssen Sie die gleiche Pause einlegen. Nach diesem Kurs wiederholt sich.

Sehr oft kann die Behandlung der Herzblockade mit Hilfe von Wildrose erfolgen. Um das Medikament vorzubereiten, müssen Sie die Früchte in Höhe von 5 Esslöffel nehmen. Sie werden in einen halben Liter Wasser gegeben. Die gekochten Früchte erwärmen sich mit Honig und gießen in die resultierende Brühe. Nehmen Sie das Medikament vor den Mahlzeiten für eine viertel Tasse, was zu einer Verbesserung führen wird.

Auch zur Behandlung der Krankheit können Baldrianwurzeln verwendet werden. Die Akzeptanz der Volksmedizin erfolgt vor den Mahlzeiten. Eine einzelne Dosis der Droge ist ein Esslöffel. Dieses Medikament zeichnet sich durch eine beruhigende Wirkung aus, die das Herz-Kreislauf-System wieder aufnimmt.

Auch die Behandlung des AV-Blocks kann unter Verwendung von Schachtelhalm durchgeführt werden. Dieses Werkzeug zeichnet sich durch eine wohltuende Wirkung auf die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße aus. Um die Medizin vorzubereiten, müssen Sie zwei Teelöffel zerstoßene Kräuter nehmen und ein Glas kochendes Wasser gießen. Die Infusion des Medikaments muss innerhalb von 15 Minuten erfolgen. Der Empfang eines nationalen Arzneimittels wird alle zwei Stunden durchgeführt. Eine einzelne Dosis des Medikaments ist zwei Teelöffel.

Der AV-Block ist eine ziemlich schwere Herzerkrankung, die durch drei Stadien gekennzeichnet ist. Im ersten Stadium der Krankheit, das durch eher schlechte Symptome gekennzeichnet ist, wird der Patient hauptsächlich überwacht. Wenn Komplikationen auftreten, wird eine medikamentöse Behandlung oder eine Operation durchgeführt.

Hast du einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um es uns mitzuteilen.

AV-Block 1 Grad - die häufigste Form von Herzerkrankungen

Angeborene oder vererbte Herzfehler sollten als eine der häufigsten Todesursachen in der Kindheit und manchmal in der Kindheit genannt werden, und einige ihrer Varietäten können bei der Untersuchung in 3,5-4,5% aller Fälle nachgewiesen werden Neugeborene das ganze Jahr über. Etwa 1,5% dieses Indikators bestehen aus verschiedenen Formen eines kongenitalen bösartigen Zustands, der als unverträglich mit dem weiteren Leben angesehen werden kann. In diesem Fall ist der atrioventrikuläre Block des ersten Grades, der die am häufigsten diagnostizierte Form der kardialen Defekte darstellt, die mit der Vererbung mit der Kombination verschiedener Pathologien übertragen werden, ein Symptom der abnormen Blutversorgung zwischen atrialnym und kardialnych der Kammern.

Was ist die Spezifikation, die die AV-Blockade der Klasse 1 besitzt, und wie kann diese Unregelmäßigkeit in der Arbeit des Herzsystems am häufigsten in der Kindheit oder bei Erwachsenen zutage treten?

Merkmale der Manifestation und Verlauf der Krankheit

Die anatomische Vielfalt der in Betracht gezogenen abnormalen Manifestationen der Entwicklung und Aktivität des Herzens legt eine Form von klinischen Symptomen nahe. In Aktion, wenn eine Blockade ersten Grades auftritt, gibt es einen Prozess, die Arbeitsmenge von Blut aus der Höhle der linken Hälfte des Herzmuskels zu einem anderen Drittel zu entfernen - diese Manifestation tritt im Bereich der Dislokation von zwei Herzabteilungen sowie der Vorhöfe auf.

Av 1 Grad Blockade tritt regelmäßig in der frühen Kindheit im Laufe des Lebens ihres Lebens - etwa 62% der identifizierten Situationen. Ein ausgeprägtes spezifisches Merkmal dieses pathologischen Zustandes kann als eine Verlangsamung der Entwicklung des Babys bezeichnet werden, seine Haut wird blass und scheinbar drainiert. Kranke Kinder sind extrem schwierig, auch nur ein geringes Ausmaß oder Ausmaß intensiver Bewegung zu erfahren, während sie im Bereich des Herzmuskels sofort Geräusche hören.

Ferner kann am häufigsten eine aktive Bildung des Herzhöckers festgestellt werden, und der Herzmuskel ist in seinen Parametern und in mehreren Richtungen signifikant erhöht.

Bei Erwachsenen wird die Krankheit besonders häufig bei einer Teil- oder Gesamtuntersuchung bei bestimmten Anzeichen einer angeborenen Herzerkrankung festgestellt. Diese Manifestationen sollten berücksichtigt werden:

  • allmähliche und spürbare Verschlechterung des Allgemeinbefindens auch bei geringer körperlicher oder emotionaler Belastung;
  • häufige Symptome von Kurzatmigkeit;
  • regelmäßig manifestierte Blutausscheidung der Haut;
  • nicht genug weicher Rhythmus bei Muskelkontraktionen;
  • das Auftreten von häufigen bronchopulmonalen Erkrankungen.

Wenn ein Erwachsener einen AV-Block erkennt, kann er aufgrund des Auftretens von häufigen anderen Herzgeräuschen, die in der Region des Herzens auftreten und die eindeutig verfolgt werden, reell werden. Bei der Durchführung der Umfrage am oberen Drittel des Herzmuskels hörte ausgeprägte diastolische und systolische Geräusche. AV-Blockade des 1. Grades auf der EKG, was es mit seinen Ergebnissen zeigt: der Herzrhythmus wird uneben, der Lärm beeinflusst das Kardiogramm, das während der Untersuchung erhalten wird.

Die Ernennung der notwendigen Methoden der Exposition ermöglicht Menschen, die gefunden haben, die kardiale Pathologie in ihren Körpern besser ihr allgemeines Wohlbefinden und Zustand zu verbessern, sowie das Leben zu verlängern, weil während der Blockierung der Zeitraum und die Dauer des Lebens ist niedrig: es ist innerhalb von 40-52 Jahren.

Sorten der Krankheit

Entsprechend dem Bereich der Schädigung des Herzmuskels können die bestehenden äußeren Symptome und Progressionsmaße der Blockade definitiv geteilt werden.

Gegenwärtig gibt es drei Haupttypen oder Typen, die einen AV-Block haben, und diese Formen werden erkannt, wenn sie den anatomischen Besonderheiten der Krankheit entsprechen:

  • unvollständige oder partielle Form - hier wird ein primärer Defekt registriert, der das interatriale Septum und die Spreizung des vorderen Höckers in der Mitralklappe betrifft;
  • in der intermittierenden Form der Pathologie wird das Vorhandensein eines primären Defekts im interatrialen Septum beobachtet, ebenso wie eine allgemeine Verschlechterung der Festigkeit und des Verlustes der Form des vorderen Höckers in der Mitralklappe sowie Teile des Trikuspidalknappens;
  • und die volle Form, deren Manifestationen durch das Auftreten eines gemeinsamen Rings an den atrioventrikulären Klappen, parallel zum allerersten Defekt im Septum und Varianten der Defekte im zuströmenden interventrikulären Septum gekennzeichnet sind.

Die zusätzliche Klassifizierung, die die Blockade erlaubt, erlaubt uns, das vollständige Formular in drei Varianten zu unterteilen:

  1. Typ A, der durch das Vorhandensein einer teilweisen Trennung des Blattes in den linken und rechten Teil beschrieben werden kann; sie sind durch Befestigungen getrennt: Akkorde gehen von der rechten Seite zum linken Ventrikel des Herzmuskels;
  2. Typ B - während seiner Entwicklung gehen die Verbindungen von einem Teil des Ventrikels zu einem spezifischen Ventil über;
  3. Typ C zeichnet sich durch das Fehlen von Anschlüssen in der Front aus.

Jetzt ist es notwendig, die Gründe zu studieren, für die oft es eine Blockade gibt.

Häufige Auftretensraten

Die genauen Gründe für die Entstehung und Entwicklung von Mobitz sind derzeit nicht bekannt. Aber nach Ansicht der meisten Mediziner, die Mobitz studieren, gibt es eine Reihe von Gründen, die als stimulierende Faktoren für sein Auftreten angesehen werden können.

Diese sollten die folgenden möglichen Ursachen enthalten:

  • hereditärer Indikator - Symptome verschiedener Arten von Veränderungen in der Herzarbeit werden oft zum Grund für den Nachweis von Mobitz;
  • Veränderungen der Chromosomenaktivität;
  • genetischer Moment.

Veränderungen und Funktionsstörungen der Muskulatur werden besonders häufig als erblich betrachtet, und ihre Definition ermöglicht es Ihnen, mit der Zeit eine optimale Behandlung zu beginnen, dh die Möglichkeit, ein relativ normales Leben ohne Pathologien für den Patienten und seine signifikante Dauer aufrechtzuerhalten.

Symptome, Symptome, die zur Diagnose beitragen

Die häufigsten Optionen für Mobitz sollten hohe Müdigkeit genannt werden, die sich bereits bei geringer körperlicher und seelischer Belastung manifestiert und oft zu schwerer Atemnot führt. Gleichzeitig ist die Haut fast immer blutleer und die körperliche Entwicklung bei Kindern mit Mobitz ist langsam, Patienten leiden an Atemwegserkrankungen unterschiedlicher Intensität und Dauer.

Häufig auftretende Geräusche unterschiedlicher Art im Herzbereich, die bei der Durchführung von allgemeinen Untersuchungen unterschiedlicher Richtungen, häufigen Arrhythmien des Patienten sowie Rhythmus- und Pace-Störungen sowie Herzfrequenz festgestellt werden, können charakteristisch sein.

Diagnose

Diagnoseaktionen, die einen Herzblock erfordern, umfassen:

  • Elektrokardiogramm, das es ermöglicht, das Vorhandensein von Abweichungen im Rhythmus und der Arbeit des Herzens zu erkennen;
  • eine gründliche Röntgenuntersuchung - mit deren Hilfe wird es möglich, einen Gewinn oder eine leichte Veränderung des Lungenmusters, Schwellung und eine Zunahme der Herzarterie zu erkennen;
  • Echokardiographie;
  • Herzkatheterisierung;
  • Angiokardiographie.

Diese Diagnoseverfahren, die für die Diagnose einer Herzblockade erforderlich sind, können das Vorhandensein von Anomalien in der Herzaktivität, Störungen in der Aktivität des rechten und linken Herzvorhofs und der Herzkammern erkennen.

Behandlungsmethode

Merkmale der Behandlung, die empfohlen werden können, wenn ein Herzblock erkannt wird, basieren auf einer zuvor durchgeführten Gesamtdiagnose. Die Art der Behandlung hängt schließlich von Art und Form der Erkrankung ab.

Therapeutische Behandlung

Therapeutische Methoden werden selten verwendet, da die Schwere der Manifestationen, die die Herzblockade aufweist, ernstere therapeutische Maßnahmen erfordert, und die derzeit verwendeten chirurgischen Methoden ermöglichen, eine Verbesserung des Zustands des Patienten zu bewirken, sein Leben zu verlängern.

Aus diesem Grund sollte die am meisten bevorzugte Methode der Exposition, wenn ein Herzblock diagnostiziert wird, ausschließlich als chirurgischer Eingriff bezeichnet werden, mit dem Ziel, den Verlauf von Herzveränderungen zu ändern.

Optionen zur medikamentösen Behandlung

Ein Spezialist, wenn ein Herzblock erkannt wird, verwendet oft Medikamente, die für alle Arten von Herzinsuffizienz verwendet werden. Aufgrund ihrer unzureichenden Wirksamkeit bei einer größeren Anzahl von Arten, die die transiente Blockade aufweist, empfiehlt sich eine chirurgische Operation.

Nach Ansicht vieler Kardiologen sollten Medikamente, die besonders häufig für diese Art von Krankheit verschrieben werden, in Betracht gezogen werden:

  • Nitroglycerin. Die aktive Wirkung des Medikaments wird verwendet, um den Patienten im Falle der übermäßigen Entwicklung der Pathologie zu stabilisieren, um die Norm im Zustand der Person wieder herzustellen;
  • ACE-Hemmer, die helfen, den Grad und die Blutdruckindikatoren zu verringern;
  • Verschiedene Beta-Blocker werden die Manifestationen von Druckindikatoren bei der Erholung des Herzrhythmus deutlich reduzieren;
  • Alle Arten von Diuretika helfen beim Auftreten von Schwellungen, die die sich ansammelnde Flüssigkeit aus den Geweben ausstoßen.

Die Durchführung einer operativen Entscheidung bietet jedoch die Möglichkeit, das Leben der meisten Patienten zu retten.

Chirurgie

Dank der rechtzeitigen Operation ist es möglich, zwischen dem atrialen sowie zwischen dem ventrikulären Regulationsprozess, Herstellung / Konservierung von Klappengeweben, zu neutralisieren.

Bei der Verwendung spezieller Geräte zur Herzmuskelchirurgie wird ein Pflaster aus einem speziell medizinisch getesteten und neutralen Material aufgetragen - mit dessen Hilfe die Wechselwirkung beider Teile der Herzkammern verhindert wird. Jetzt können sogar einige Patches entsprechend der Situation angewendet werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Die rechtzeitige Diagnose stellt in den frühesten Zeiträumen den Nachweis dieser Variante der kardialen pathologischen Aktivität bereit, um den erforderlichen Eingriff durchzuführen. Der Prozess der Installation von Überwachungs-Patches der Nachricht und die Regulierung der Herzmuskelklappe ermöglicht es, die korrekte Funktion des Herzens so gut wie möglich zu erhalten, wodurch es länger und rettet das Leben einer Person.

Die häufigsten Behandlungsschwierigkeiten

In bestimmten Situationen kann eine weitere (oder wiederholt wiederholte) Operation erforderlich sein. Dies verschlimmert die prognostizierte Prognose sehr wahrscheinlich und erhöht die Sterblichkeitsrate einer anderen Intervention um 25-40%.

Wahrscheinliche Prognose der Krankheit

Bei der Durchführung eines chirurgischen Eingriffs im Voraus beträgt diese 15-Jahres-Überlebensprognose 60%. Unter den Bedingungen für die Durchführung von sekundären (oder nachfolgenden) chirurgischen Eingriffen verschlechtert sich diese Prognose jedoch zunächst um 2,5-5%.

Atrioventrikulärer Block

Die atrioventrikuläre (atrioventrikuläre) Blockade (AV-Blockade) ist eine Verletzung der Leitungsfunktion, ausgedrückt in der Verlangsamung oder Unterbrechung des Durchlasses eines elektrischen Impulses zwischen den Atrien und Ventrikeln und führt zu Herzrhythmus und Hämodynamik. Die AV-Blockade kann asymptomatisch oder begleitet von Bradykardie, Schwäche, Schwindel, Schlaganfällen und Bewusstseinsverlust sein. Der AV-Block wird durch Elektrokardiographie, Holter-EKG-Überwachung, EFI bestätigt. Die Behandlung des AV-Blocks kann eine medikamentöse Behandlung oder eine Herzoperation (Schrittmacherimplantation) sein.

Atrioventrikulärer Block

An der Basis der atrioventrikulären Blockade ist die Verlangsamung oder vollständige Beendigung des Durchgangs des Pulses von den Vorhöfen zu den Ventrikeln aufgrund der Niederlage des AV-Knotens selbst, des Bündels His oder der Beine des His-Bündels. In diesem Fall sind die Manifestationen der Blockade und die unbefriedigende Prognose umso schwieriger, je niedriger die Läsionshöhe ist. Die Prävalenz des AV-Blocks ist bei Patienten mit begleitender Kardiopathologie höher. Bei Personen mit Herzerkrankungen tritt der AV-Blockade-I-Grad in 5% der Fälle auf, der II-Grad - in 2% der Fälle, III-Grad-AV-Blockade entwickelt sich normalerweise bei Patienten, die älter als 70 Jahre sind. Der plötzliche Herztod tritt statistisch bei 17% der Patienten mit kompletter AV-Blockade auf.

Der Atrioventrikularknoten (AV-Knoten) ist Teil des Herzleitungssystems und gewährleistet eine gleichmäßige Reduktion der Vorhöfe und Ventrikel. Die Bewegung elektrischer Impulse vom Sinusknoten verlangsamt sich im AV-Knoten, wodurch es möglich ist, Atrien zu reduzieren und Blut in die Ventrikel zu zwingen. Nach einer kurzen Verzögerung breiten sich die Impulse entlang des Bündels von His und seinen Beinen zu den rechten und linken Ventrikeln aus und tragen zu ihrer Erregung und Kontraktion bei. Dieser Mechanismus sorgt für eine alternative Reduktion des Myokards der Vorhöfe und Ventrikel und erhält eine stabile Hämodynamik aufrecht.

Klassifizierung der AV-Blockade

Je nachdem, auf welcher Ebene sich die Störung eines elektrischen Impulses entwickelt, werden proximale, distale und kombinierte atrioventrikuläre Blockaden isoliert. Bei der proximalen AV-Blockade kann die Reizleitung auf Höhe der Vorhöfe, des AV-Knotens, des Rumpfes des His-Bündels gestört sein; distal - auf der Ebene der Zweigleitungen des His; wenn sie kombiniert werden - werden mehrstufige Leitungsstörungen beobachtet.

Angesichts der Dauer der Entwicklung des atrioventrikulären Blocks, seiner akuten (bei Myokardinfarkt, Überdosierung von Medikamenten, etc.), intermittierend (intermittierend - bei ischämischen Herzerkrankungen, begleitet von vorübergehenden Koronarinsuffizienz) und chronischen Formen. Nach den elektrokardiographischen Kriterien (Verzögerung, Periodizität oder völliges Fehlen der Impulsleitung zu den Ventrikeln) gibt es drei Grade des Vorhofkammerblocks:

  • I - Grad - atrioventrikuläre Überleitung durch den AV - Knoten wird verlangsamt, aber alle Impulse von den Vorhöfen erreichen die Ventrikel. Nicht klinisch anerkannt; Im EKG wird das P-Q-Intervall um> 0,20 Sekunden verlängert.
  • Grad II - unvollständiger AV-Block; nicht alle Vorhofimpulse erreichen die Ventrikel. Auf dem EKG - der periodische Verlust der Kammerkomplexe. Es gibt drei Arten von Mobitz AV-Blockade II Grad:
    1. Mobitz Typ I - die Verzögerung jedes nachfolgenden Impulses im AV-Knoten führt zu einer vollständigen Verzögerung von einem von ihnen und dem Verlust des ventrikulären Komplexes (Samoilov-Wenckebach-Periode).
    1. Mobitz Typ II - Eine kritische Impulsverzögerung entwickelt sich plötzlich, ohne der Verlängerung der Verzögerungszeit vorauszugehen. Gleichzeitig wird das Fehlen jedes zweiten (2: 1) oder dritten (3: 1) Impulses notiert.
  • Grad III - (kompletter atrioventrikulärer Block) - vollständige Unterbrechung des Durchgangs von Impulsen von den Vorhöfen zu den Ventrikeln. Die Vorhöfe kontraktieren unter dem Einfluss des Sinusknotens, der Ventrikel in ihrem eigenen Rhythmus, mindestens 40 Mal pro Minute, was nicht ausreicht, um eine ausreichende Blutzirkulation sicherzustellen.

Atrioventrikuläre Blockade von I und II Grad sind teilweise (unvollständig), Blockade von III Grad - vollständig.

Gründe für die Entwicklung von AV-Blockaden

Nach der Ätiologie unterscheiden sich der funktionelle und organische AV-Block. Funktionelle AV-Blockade durch erhöhten Tonus des parasympathischen Nervensystems. Atrioventrikuläre Block I und II Grad in Einzelfällen bei jungen körperlich gesunden Personen, trainierten Athleten, Piloten beobachtet. In der Regel entwickelt es sich in einem Traum und verschwindet während der körperlichen Aktivität, die durch eine erhöhte Aktivität des Vagusnerv erklärt wird und gilt als eine Variante der Norm.

Durch die idiopathische Fibrose und Sklerose des Reizleitungssystems entwickeln sich bei verschiedenen Erkrankungen AV-Blockaden der organischen (Herz-) Genese. Rheumatische Prozesse im Myokard, Kardiosklerose, syphilitische Herzkrankheit, Ventrikelseptuminfarkt, Herzfehler, Kardiomyopathie, Myxödem, diffuse Bindegewebserkrankungen, Myokarditis verschiedener Genese (Autoimmun, Diphtherie, Diphtherie, Myokardentzündung, Myokarditis, Myokarditis) Bei Herz-AV-Blockaden kann zunächst eine partielle Blockade beobachtet werden, mit fortschreitender Kardiopathologie entwickelt sich jedoch eine Blockade des Stadium III. eni

Verschiedene chirurgische Verfahren können zur Entwicklung von AV-Blockaden führen: Aortenklappenersatz, angeborene Herzfehler, atrioventrikuläre RFA des Herzens, Rechtsherzkatheter usw.

Die angeborene Form der atrioventrikulären Blockade (1:20 000 Neugeborenen) ist in der Kardiologie ziemlich selten. Im Fall von angeborenen AV-Blöcken gibt es keine Bereiche des Leitungssystems (zwischen den Vorhöfen und dem AV-Knoten, zwischen dem AV-Knoten und den Ventrikeln oder beiden Schenkeln des His-Zweigs) mit der Entwicklung einer geeigneten Blockadeebene. Bei einem Viertel der Neugeborenen ist die atrioventrikuläre Blockade mit anderen angeborenen Fehlbildungen des Herzens verbunden.

Zu den Ursachen der AV-Block nicht ungewöhnlich Intoxikation Drogen: Herzglykoside (Digitalis), β-Blockern, Calciumkanalblockern (Verapamil, Diltiazem, zumindest - corinfar), Antiarrhythmika (Chinidin), Lithiumsalze, einige Arzneimittel und Kombinationen davon.

Symptome einer AV-Blockade

Die Art der klinischen Manifestationen der atrioventrikulären Blockade hängt von der Höhe der Leitungsstörung, dem Grad der Blockade, Ätiologie und Schwere der begleitenden Herzkrankheit ab. Blockaden, die sich auf Höhe des Atrioventrikularknotens entwickelt haben und keine Bradykardie verursachen, manifestieren sich klinisch nicht. Die AV-Blockadeklinik mit dieser Topographie von Verstößen entwickelt sich in Fällen von schwerer Bradykardie. Wegen der niedrigen Herzfrequenz und des Fallens des Herzminutenflusses während körperlicher Anstrengung haben diese Patienten Schwäche, Kurzatmigkeit und manchmal - Anginaanfälle. Aufgrund einer Abnahme der Hirndurchblutung können Schwindel, vorübergehende Empfindungen von Verwirrung und Ohnmacht beobachtet werden.

Beim atrioventrikulären Block II Grad empfinden Patienten den Verlust der Pulswelle als Unterbrechungen im Herzbereich. Bei AV-Blockade Typ III gibt es Attacken von Morgagni-Adams-Stokes: Verlangsamung des Pulses auf 40 oder weniger Schläge pro Minute, Schwindel, Schwäche, Schwärzung der Augen, kurzzeitiger Bewusstseinsverlust, Schmerzen im Herzen, Gesichtszyanose, evtl. Krämpfe. Angeborene AV-Blockade bei Patienten im Kindes- und Jugendalter kann asymptomatisch sein.

Komplikationen von AV-Blockaden

Komplikationen der atrioventrikulären Blockaden sind hauptsächlich auf eine ausgeprägte Verlangsamung des Rhythmus zurückzuführen, der sich vor dem Hintergrund einer organischen Herzerkrankung entwickelt. Der häufigste Verlauf der AV-Blockade ist begleitet von dem Auftreten oder der Verschlimmerung von chronischer Herzinsuffizienz und der Entwicklung von ektopischen Arrhythmien einschließlich ventrikulärer Tachykardie.

Der Verlauf des vollständigen AV-Blocks kann durch die Entwicklung von Morgagni-Adams-Stokes-Attacken, die mit Hirnhypoxie infolge Bradykardie einhergehen, kompliziert sein. Dem Beginn eines Anfalls kann ein Hitzegefühl im Kopf, Schwächeanfälle und Benommenheit vorausgehen; während eines Angriffs wird der Patient blass, dann entwickelt sich Zyanose und Bewusstlosigkeit. An diesem Punkt muss der Patient möglicherweise eine indirekte Massage des Herzens und der mechanischen Beatmung durchführen, da eine langfristige Asystolie oder das Hinzufügen von ventrikulären Arrhythmien die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Herztodes erhöht.

Wiederholte Episoden von Bewusstseinsverlust bei älteren Patienten können zur Entwicklung oder Verschlimmerung von geistig-psychischen Störungen führen. Weniger häufig kann die AV-Blockade einen arrhythmogenen kardiogenen Schock entwickeln, häufiger bei Patienten mit Myokardinfarkt.

Unter den Bedingungen der Mangelhaftigkeit der Blutversorgung während der AV-Blockaden, werden die Erscheinungen der kardiovaskulären Mangelhaftigkeit (Kollaps, Synkope), die Exazerbation der koronaren Herzkrankheit, und die Erkrankungen der Nieren manchmal beobachtet.

Diagnose AV-Blockade

Bei der Beurteilung der Vorgeschichte des Patienten bei Verdacht auf AV-Block, die Tatsache von Myokardinfarkt, Myokarditis, andere Kardiopathologien, die Einnahme von Medikamenten, die atrioventrikuläre Leitfähigkeit verletzen (Digitalis, β-Blocker, Kalziumkanalblocker, etc.) gefunden.

Während der Auskultation des Herzrhythmus ist der richtige Rhythmus zu hören, unterbrochen von langen Pausen, was auf den Verlust der Ventrikelkontraktionen, Bradykardie und das Auftreten der Strazhesko-Kanone hinweist. Der Pulsationsanstieg der Halsvenen wird im Vergleich zu den Halsschlagadern und den Radialarterien bestimmt.

Auf dem Elektrokardiogramm manifestiert sich die AV-Blockade ersten Grades durch Verlängerung des P-Q Intervalls> 0,20 s; Grad II - Sinusrhythmus mit Pausen als Folge der Ausscheidung von Kammerkomplexen nach der P-Welle, Entstehung von Samoilov-Wenckebach-Komplexen; Grad III - eine Verringerung der Anzahl der ventrikulären Komplexe um einen Faktor von 2-3 im Vergleich zum Vorhof (von 20 bis 50 pro Minute).

Tägliche EKG-Überwachung bei Holter mit AV-Blockade ermöglicht es Ihnen, subjektive Empfindungen des Patienten mit elektrokardiographischen Veränderungen zu vergleichen (z. B. Ohnmacht mit schwerer Bradykardie), den Grad der Bradykardie und Blockade, den Zusammenhang mit der Aktivität des Patienten, Medikamente, Indikationen für die Implantation eines Schrittmachers usw. zu bestimmen.

Mit Hilfe einer elektrophysiologischen Studie des Herzens (EFI) wird die Topographie des AV-Blocks festgelegt und die Indikationen für die chirurgische Korrektur bestimmt. Bei Vorliegen einer begleitenden Kardiopathologie und zur Erkennung während einer AV-Blockade werden Echokardiographie, MSCT oder MRT des Herzens durchgeführt.

Weitere Labortests zur AV-Blockade sind bei komorbiden Zuständen und Erkrankungen indiziert (Bestimmung des Elektrolytspiegels im Blut bei Hyperkaliämie, Gehalt an Antiarrhythmika bei Überdosierung, Aktivität von Enzymen bei Myokardinfarkt).

Behandlung von AV-Blockaden

Beim atrioventrikulären Block I Grad, der ohne klinische Manifestationen auftritt, ist nur eine dynamische Beobachtung möglich. Wenn die AV-Blockade durch Medikamente (Herzglykoside, Antiarrhythmika, β-Blocker) verursacht wird, ist eine Dosisanpassung oder vollständige Aufhebung erforderlich.

Im Falle einer AV-Blockade der Herzgenese (bei Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiosklerose, etc.) wird eine Behandlung mit β-Adrenostimulantien (Isoprenalin, Ortsprinalin) durchgeführt, eine weitere Implantation eines Schrittmachers ist indiziert.

Isoprenalin (sublingual), Atropin (intravenös oder subkutan) sind Erste-Hilfe-Medikamente zur Linderung von Morgagni-Adams-Stokes-Attacken. Bei Symptomen einer kongestiven Herzinsuffizienz werden Diuretika verschrieben, Herzglykoside (mit Vorsicht), Vasodilatatoren. Als eine symptomatische Therapie für die chronische Form von AV-Blockaden wird die Behandlung mit Teofillin, Belladonna-Extrakt, Nifedipin durchgeführt.

Eine radikale Methode zur Behandlung von AV-Blöcken ist die Installation eines Herzschrittmachers (EX), der den normalen Rhythmus und die Herzfrequenz wiederherstellt. Die Indikationen für die Implantation von endokardialen EX-sind die Anwesenheit einer Geschichte von Morgagni-Adams-Stokes-Anfällen (sogar eine einzige); ventrikuläre Frequenz von weniger als 40 pro Minute und Asystolie von 3 Sekunden oder mehr; AV-Blockade des II. Grades (II-Typ von Mobitz) oder III. Grades; kompletter AV-Block, begleitet von Angina pectoris, kongestiver Herzinsuffizienz, hoher arterieller Hypertonie usw. Um die Frage der Operation zu entscheiden, konsultieren Sie einen Herzchirurgen.

Prognose und Prävention von AV-Blockaden

Der Einfluss des entwickelten atrioventrikulären Blockes auf das zukünftige Leben und die Arbeitsfähigkeit des Patienten wird durch eine Reihe von Faktoren und vor allem durch das Ausmaß und den Grad der Blockade, der Grunderkrankung, bestimmt. Die schwerwiegendste Prognose für AV-Blockade Grad III: Patienten sind behindert, die Entwicklung von Herzinsuffizienz.

Es erschwert die Prognose der Entwicklung von distalen AV-Blockaden aufgrund der drohenden vollständigen Blockade und eines seltenen ventrikulären Rhythmus sowie deren Auftreten im Hintergrund eines akuten Myokardinfarkts. Die frühzeitige Implantation eines Schrittmachers kann die Lebenserwartung von Patienten mit AV-Blockaden erhöhen und deren Lebensqualität verbessern. Komplette angeborene AV-Blockade prognostisch günstiger als erworben.

Atrioventrikuläre Blockade wird in der Regel durch die zugrunde liegende Krankheit oder pathologischen Zustand verursacht, daher ist ihre Verhinderung die Eliminierung von ätiologischen Faktoren (Behandlung von Herzpathologie, Beseitigung von unkontrollierter Einnahme von Medikamenten, die die Leitung von Impulsen beeinflussen, etc.). Zur Verhinderung der Verschlimmerung des Grades der AV-Blockade ist eine Implantation eines Schrittmachers indiziert.

Was ist Herzblock 1 Grad

Herzblöcke verhindern eine normale Blutzufuhr zu den Organen und bewirken eine Veränderung ihrer Funktion. Sie können bei Kindern und Erwachsenen auftreten. Verschiedene Arten von Blockaden stellen unterschiedliche Grade der Gefahr für den Körper dar.

In einigen Fällen sind sich die Patienten nicht bewusst, dass in ihrem Herzen Pathologien vorhanden sind und sie sich selbst für praktisch gesund halten.

Bei einer körperlichen Untersuchung oder einem EKG während eines Besuches bei einem Arzt mit einer anderen Krankheit findet sich eine Herzblockade. Die Worte "Herzblock", die der Patient beim Abschluss des EKGs findet, verursachen Panikangst vor einem vollständigen Herzstillstand. Sollten sie Angst haben?

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT als Handlungsanleitung!
  • Nur der DOKTOR kann Ihnen die GENAUE DIAGNOSE liefern!
  • Wir empfehlen Ihnen dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten zu registrieren!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Pathologie Beschreibung

Im Herzmuskel befinden sich Cluster von Nervenzellen (die sogenannten Knoten), in denen Nervenimpulse entstehen, die sich durch spezielle Nervenfasern durch das Vorhof- und Ventrikelmyokard ausbreiten und deren Kontraktionen verursachen.

Einer dieser Knoten (Sinus Atrial) befindet sich im Atrium. Es entsteht ein elektrischer Impuls, der sich weiter in den Atrioventrikularknoten ausbreitet und einen normalen Herzrhythmus gewährleistet. Diese Knoten heißen Herzfrequenztreiber.

Die Fasern, durch die Impulse von Herzschrittmachern zu Muskelfasern übertragen werden, werden als Leitungssystem bezeichnet. Vom Atrioventrikularknoten bis zu den Muskeln der Ventrikel des Herzens gehen die Impulse durch Bündel von Nervenfasern, die Bündel des His genannt werden (links und rechts).

Die Störung der im atrialen Schrittmacher auftretenden Impulse wird als Herzblock bezeichnet. Sie können langsam übertragen werden oder ihre Leitung entlang der Nervenfasern hört vollständig auf - es entwickelt sich ein partieller oder vollständiger Herzblock. In jedem Fall verursachen solche Veränderungen eine Störung im Herzrhythmus.

Bei einer langsameren Durchtrittsgeschwindigkeit des Pulses tritt eine länger als normale Pause zwischen der Kontraktion der Vorhöfe und Ventrikel auf. Wenn der Impuls überhaupt nicht ausgeführt wird, tritt die Kontraktion der Vorhöfe oder Ventrikel des Herzens nicht auf (atriale oder ventrikuläre Asystolie).

Und nur das nächste Signal zur Reduktion ist wirksam, die Reduktion erfolgt dann in normalen Intervallen bis zur nächsten Blockade.

Ein Verstoß gegen die Leitfähigkeit eines elektrischen Impulses kann auf verschiedenen Niveaus auftreten, was verschiedene Formen von Blockaden verursacht. Gleichzeitig ist die Blutzirkulation gestört: Bei fehlender ventrikulärer Kontraktion wird das Blut nicht in die Blutgefäße gedrückt, es kommt zu Druckabfall und die Gewebe der Organe werden nicht mit Sauerstoff versorgt.

Herzblock 1 Grad und seine Folgen

Der atrioventrikuläre Herzblock (AV-Block) bezieht sich auf eine gestörte Nervenimpulsübertragung durch die Fasern des Leitungssystems zwischen den Vorhöfen und den Ventrikeln des Herzens, was eine schwerwiegende Fehlfunktion des kardiovaskulären Systems verursacht.

Die Gefahr und Bedeutung von av-blockade hängt von der Schwere davon ab. Es gibt 3 Schweregrad von Blockaden:

  • erhöhter Tonus des Vagusnervs (tritt bei Sportlern auf);
  • sklerotische Veränderungen des Leitungssystems;
  • pathologische Veränderungen von Herzklappen;
  • Entzündung des Herzmuskels (Myokarditis);
  • Rheuma;
  • Nebenwirkung bestimmter Medikamente (Herzglykoside, Betablocker, etc.);
  • Kardiosklerose;
  • Myokardinfarkt;
  • Intoxikation;
  • Borreliose (Lyme-Borreliose);
  • Veränderungen in der Elektrolytzusammensetzung von Blut.

Von den Drogen, die eine Verletzung der Leitfähigkeit der Impulse im Herzen verursachen können, kann man sagen:

  • Strofantin;
  • Korglucon,
  • Digoxin;
  • Nifedipin;
  • Amlodipin;
  • Cinnarizin;
  • Verapamil;
  • Atenolol;
  • Bisoprolol und andere.

In der Abwesenheit irgendwelcher pathologischen Veränderungen im kardiovaskulären System manifestiert sich die av-Blockade 1. Grades klinisch nicht, die Person fühlt sich praktisch gesund. Eine Verletzung der Leitfähigkeit wird während des EKGs festgestellt und kann als eine Variante der Norm angesehen werden.

Solche Personen sollten jedoch unter der Aufsicht eines Kardiologen stehen (mit regelmäßiger EKG-Überwachung), da der Prozess verschlimmert werden kann. Das Auftreten von Ohnmacht, Schwindel und Verdunkelung in den Augen ist eine klinische Manifestation des Übergangs von AV-Blockade des 1. Grades zu einem stärkeren Grad.

  • In der ersten Art (Mobitz 1) erklären Patienten ihre Müdigkeit und Unbehagen mit einer Belastung während des Arbeitstages oder mit Stress, aber Schwindel und Ohnmacht können auftreten.
  • Im zweiten Typus (Mobitz 2) werden zusätzlich zu diesen Manifestationen Herzschmerzen gestört, Herzstillstand wird empfunden, Ohnmacht wird verlängert und Bewusstseinstrübung kommt zustande.
  • Der 3. Grad der Blockade, bei dem der Impuls zu den Ventrikeln überhaupt nicht übertragen wird, manifestiert sich in einer Abnahme der Pulsfrequenz (weniger als 40 Schläge / Minute), schwerer Schwäche, ausgeprägtem Schwindel, Kurzatmigkeit und Verdunkelung der Augen.
  • Wenn die Anzahl der ventrikulären Kontraktionen in 1 Minute auf 15 abnimmt, leidet die Durchblutung des Gehirns, was sich in einem Hitzegefühl im Kopf, schwerer Blässe und Bewusstlosigkeit sowie im Krampfsyndrom manifestiert.
  • Solche Manifestationen werden sofortige Blockade genannt.
  • Mit Blockade der 3. Klasse kann das Herz vollständig aufhören zu arbeiten und es wird tödlich sein.

Hier wird beschrieben, was die Blockade des linken Ventrikels des Herzens ist.

Ursachen angeborener Formen der Blockade bei Kindern:

  • mütterliche Erkrankungen (Diabetes, systemischer Lupus erythematodes);
  • häufige Schädigung des Bindegewebes im Körper der Mutter;
  • Anomalien in der Entwicklung von Septen zwischen den Vorhöfen oder Ventrikeln;
  • Unterentwicklung des Leitsystems im Herzen.

Angeborene Herzblockade ist oft die Ursache für den Tod des Babys im ersten Lebensjahr. Klinische Manifestationen bei Neugeborenen sind:

  • Bläue der Lippen, Nasolabial-Dreieck, Fingerspitzen oder Haut des Körpers;
  • geäußerte Angst oder Lethargie des Kindes;
  • Brustversagen;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • verstärktes Schwitzen.

Im Falle einer erworbenen Erkrankung entwickelt sich eine schwerere Überleitungsstörung bis zu einem vollständigen Herzblock. Aber selbst der gefährlichste 3. Grad der AV-Blockade manifestiert sich nicht immer klinisch in schweren Symptomen. Einige Kinder haben nur ein Symptom - eine Abnahme der Anzahl der Herzkontraktionen.

Mit fortschreitendem Prozess dehnen sich die Hohlräume des Herzens allmählich aus, der allgemeine Blutfluss verlangsamt sich, der Sauerstoffmangel der Hirnsubstanz entwickelt sich. Hypoxie manifestiert sich in einer Verschlechterung des Gedächtnisses, einer Abnahme der schulischen Leistungen.

Das Kind ist in der körperlichen Entwicklung zurückgeblieben, er klagt oft über Schwindel, wird schnell müde. Erhöhte körperliche Anstrengung oder Stress kann zu Ohnmacht führen.

Diagnose

Beim AV-Block wird ein EKG diagnostiziert: Der Abstand zwischen der P-Welle und dem QRS-Komplex ist erhöht, obwohl die Zähne selbst normal sind. Veränderungen im EKG werden bei Patienten keine Beschwerden hervorrufen.

Wenn AV-Block 1 Grad in jungen Jahren bei einer gut trainierten Person entdeckt wird, kann eine weitere eingehende Untersuchung nicht durchgeführt werden.

Aber eine Kurzzeit-EKG-Aufzeichnung in Ruhe erfasst nicht immer eine einzige, selten auftretende Blockade. Wenn Beschwerden oder objektive Daten vom Herzen vorliegen, schreibt der Arzt eine tägliche Überwachung von Holter vor. Monitorsensoren sind auf der Brust befestigt. Der Patient unterzieht sich einer normalen, gewohnheitsmäßigen Lebensweise.

Das Gerät gleichzeitig am Tag produziert kontinuierlich EKG-Aufzeichnung, die dann analysiert wird. Diese absolut schmerzfreie nicht-invasive diagnostische Methode erlaubt es, die Häufigkeit von Blockaden, ihre Abhängigkeit von der Tageszeit und die körperliche Aktivität des Patienten zu bestimmen. Die Studie hilft bei Bedarf, die richtige Behandlung zu wählen.

EchoCG (Herzultraschall) kann ebenfalls verschrieben werden. Diese Studie bietet die Möglichkeit, das Septum, die Wände und die Hohlräume des Herzens zu untersuchen, um pathologische Veränderungen in ihnen als mögliche Ursache von Blockaden zu identifizieren. Die Ursache dafür kann eine Veränderung der Ventile sein.

Behandlung

Atrioventrikulärer Block 1 Grad (und manchmal 2.) erfordert nicht immer eine Behandlung. Nur wenn eine Herzpathologie erkannt wird, wird eine individuell ausgewählte Therapie durchgeführt, die auch die Häufigkeit von Blockaden beeinflussen kann.

Herzblock 1 Grad bei einem Kind benötigt keine medizinische Behandlung. Solche Kinder brauchen eine ständige Überwachung durch einen Kinderkardiologen mit regelmäßiger EKG-Überwachung.

Bei Vorliegen einer vollständigen Blockade werden Kindern entzündungshemmende Medikamente, Nootropika, Antioxidantien und Vitamine verschrieben. Bei Bewusstlosigkeit sollte das Kind in Form einer geschlossenen Herzmassage notärztlich versorgt werden. Angeborene Blockade und schwere Formen des erworbenen Herzblocks werden mit Hilfe eines implantierten ECS beseitigt.

Beim Passieren des 1. Grades der AV-Blockade auf den 2. Grad des 2. Typs (Moritz 2) wird eine partielle (oder volle) Blockade 3. Grades ohne Fehler behandelt, da solche ausgeprägten Leitungsstörungen plötzlich auftreten können Tod durch Herzstillstand.

Die wichtigste Methode zur Wiederherstellung der normalen Funktion des Herzens ist die Implantation eines permanenten oder temporären Schrittmachers (EX) für den Patienten. Eine vorübergehende Elektrostimulation ist beispielsweise im Falle einer akuten Herzblockade durch Myokardinfarkt notwendig.

In Vorbereitung auf die Einrichtung einer EKS wird eine komplette Untersuchung der Patienten- und Medikamentenbehandlung (Verschreibung von Atropin und anderen Medikamenten) durchgeführt. Es rettet den Patienten nicht vor der Krankheit, wird in der Vorbereitungsphase für die Implantation eines EKS verwendet.

Die Installation einer EKS ist eine chirurgische Behandlungsmethode. Es kann unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt werden. Sein Wesen liegt in der Tatsache, dass der Herzchirurg durch die Gefäße (ausgehend von der V. subclavia) spezielle Elektroden in das Herz einführt und fixiert. Und das Gerät selbst ist unter die Haut genäht.

Der von der Vorrichtung erzeugte Impuls führt zu normalen Kontraktionen der Vorhöfe und Ventrikel in normalen Intervallen. Die rhythmische Arbeit des Herzens und eine ausreichende Durchblutung der Organe wird wiederhergestellt. Durchblutungsstopps und starke Druckschwankungen verschwinden.

Klinische Symptome (Schwindel und Bewusstlosigkeit) verschwinden, was das Risiko von Herzversagen und plötzlichem Tod signifikant verringert.

Nach der Operation wird der Patient für 2-7 Tage entlassen (nach den Studien). Wenn eine kosmetische Naht zur Entfernung nicht notwendig ist, löst sie sich allmählich. Bei der Entlassung wird der Herzchirurg empfehlen, in welcher Zeit körperliche Aktivität vermieden werden sollte.

Kontrolluntersuchung durch einen Kardiologen ist nach 1 Monat erforderlich. Dann wird 6 und 12 Monate nach der Operation und anschließend jährlich eine ärztliche Konsultation empfohlen. Individuell erlaubt der Arzt (in Ermangelung von Kontraindikationen) nach ein paar Monaten Sport zu treiben.

Die durchschnittliche Nutzungsdauer von EX-7-10 Jahren. Bei Kindern ist es aufgrund des Wachstums des Kindes kleiner. Das Gerät wird für jeden Patienten individuell programmiert (Parameter des Herzens werden eingestellt).

Experten berichteten in einer anderen Publikation von der Blockade des linken Beines.

Von hier erfahren Sie etwas über die unvollständige Blockade des rechten Beines des His-Bündels.

Pinterest