Antibiotikum

Ausrichtung des Stresses: ANGIEKTASI

ANGIEKTASIE (Angiektasie; Griechisch-Angion - Gefäß und Ektase - Expansion) - anhaltende Erweiterung des Gefäßes mit funktionellen Störungen oder Strukturanpassung verbunden. Unterscheiden Sie: die Erweiterung der Ader - die Arteriektasie, die Venen - venektasia (phlebektasii), limf, die Behälter - lymphangiectasii, die kleinen Behälter - telangiectasja (siehe).

Arteriektasie beobachtet in den Arterien aller Kaliber und in der Aorta; es ist durch diffuse Ausdehnung der Arterie gekennzeichnet, deren Ränder oft verlängert und schlangenförmig werden. Morphologisch und pathogenetisch dem diffusen Aneurysma ähnlich, unterscheidet sich von ihm in einem geringeren Schweregrad des Prozesses. Mikroskopisch ist das Verfahren durch Abflachen von Welligkeit, Tränen, Reduktion von elastischen Fasern, Muskelatrophie, Bindegewebswachstum gekennzeichnet. Intima- Lipid- und Kalkablagerungen werden oft beobachtet. Der Prozess kann als das Ergebnis der senilen Involution, Atherosklerose betrachtet werden. In den meisten Fällen mit Arteriektasie werden keine ausgeprägten Durchblutungsstörungen beobachtet, jedoch sind bei der Niederlage der Wirbel- und Halsschlagader Durchblutungsstörungen des Gehirns mit der Entwicklung von atrophischen Ereignissen und Herzinfarkten möglich. Die Arteriektasie kann auch als Manifestation kompensatorischer Prozesse im arteriellen System unter den Bedingungen der Entwicklung von Kollateralen mit anhaltend erhöhter Organfunktion beobachtet werden. beim Entfernen eines gepaarten Organs. In diesen Fällen verdickt sich die Arterienwand, die Anzahl der elastischen Muskelfasern, vasae vasorum, nimmt zu, in der Intima tritt ein Neoplasma der inneren Muskelschicht auf.

Venektasie häufiger in den oberflächlichen Venen des Oberschenkels, des Mastdarms, der Beckenvenen während der Schwangerschaft, aufgrund berufsbedingter Beschwerden (längeres Stehen, häufige körperliche Anstrengung), bei arterio-venösen Aneurysmen, selten bei Blockierung von Stammzellen, Kompression derselben; auch in den Venen des Magens, der Speiseröhre, der vorderen Bauchwand mit Leberzirrhose beobachtet. Die betroffenen Venen weiten sich, werden oft gequetscht, später bilden sie Krampfknoten. Mikroskopisch: Die Venenwand wird verdickt durch die Zunahme der Anzahl der elastischen und kollagenen Fasern und glatten Muskelzellen. Im Verlauf des Prozesses wird die Hypertrophie durch eine Atrophie des Bindegerüsts und Muskelelemente und eine progressive Wandsklerose ersetzt. Im Lumen der erweiterten Venen treten oft Blutgerinnsel auf. Die Natur der Venektasie ist unklar, in der Kruste werden zu dieser Zeit die angeborene Hypoplasie des Bindegewebsgerüsts und die Muskelelemente als die führende und in geringerem Maße die Insuffizienz des venösen Klappenapparats angesehen. Darüber hinaus führt schon ein kleiner Anstieg des Venendrucks, verursacht durch äußere Faktoren, zu Krampfadern und chronischer venöser Insuffizienz. Der Prozess schreitet normalerweise fort und endet mit Krampfadern (siehe).

Lymphangiektasie entsteht im Zusammenhang mit der Verletzung der Lymphdrainage, Verstopfung und Kompression der Limbe, Gefäße. Am häufigsten in der Haut der Extremitäten beobachtet, retroperitoneales Gewebe. Schwere Lymphangiektasie in der Wand des Jejunums und der Mesenteriallymphe. Knoten mit der Entwicklung von chylösen Aszites wird bei Whipple-Krankheit beobachtet (siehe. Intestinale Lipodystrophie). Die betroffenen Gefäße dehnen sich diffus aus und bilden oft Zysten. Ihre Wand ist wegen Atrophie der Bindegewebsfasern und Muskelelemente ausgedünnt. Vergrößerte Gefäße werden leicht verletzt, und dann tritt Lymphfluss auf, manchmal mit der Entwicklung von Chylusascites, Hydrothorax. Die in Lymphangiektasien beobachtete Lymphostase (siehe) führt zu Gewebeödem, Atrophie und Sklerose der Organe. Oft entwickelt sich Elephantiasis.

Klinische Manifestationen A. sind von der Struktur und dem Kaliber des betroffenen Schiffes abhängig. Gefäße dehnen sich aus, verlängern sich und werden dadurch zusammengedrückt; Gefäßbeutel werden gebildet. Die Bildung von Blutgerinnseln ist in erweiterten Gefäßen möglich. Bei einer starken Verdünnung der Wand kommt es zu einer Ruptur des Gefäßes mit anschließendem Abfluss von Blut oder Lymphe.

Destruktive Veränderungen im Zusammenhang mit einer beeinträchtigten Blutzirkulation können in Organen beobachtet werden. Die Behandlung ist abhängig von Ort, Größe, Form, Grad der Schädigung, Ursachen von A. Manchmal ist eine operative Behandlung erforderlich - Resektion des betroffenen Gefäßbereichs, Ligatur des Gefäßes und Resektion des Organs im betroffenen Gewebe (siehe Lymphangiectasie).

Bibliographie: Askerhanov R. P. Krampfadern, Thrombose, Pseudovarikose der Extremitäten, Makhachkala, 1969; Petrowski B.V., Belichenko I. A. und Krylov V.S. Chirurgie der Äste des Aortenbogens, M., 1970; Pokrovsky A. In. und Moskalenko Yu. D. Diagnose und Operation von Venenaneurysmen und Phlebektasie, Chirurgie, Nr. 4, p. 127, 1970, bibliogr.

  1. Große medizinische Enzyklopädie. Band 1 / Chefredakteur Akademiemitglied B.V. Petrovsky; Sowjetische Enzyklopädie Veröffentlichung; Moskau, 1974.- 576 p.

Überprüfung der Teleangiektasie (Besenreiser): Ursachen und Behandlung

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was ist Teleangiektasie, warum entwickelt sich, wie manifestiert und behandelt wird. Menschen, die nicht mit Medizin verwandt sind, nennen dieses Syndrom vaskuläre Sterne.

Bei Teleangiektasien auf den Schleimhäuten oder der Haut verschiedener Körperteile entstehen Besenreiser, die durch die Ausdehnung von Blutgefäßen entstehen. Normalerweise sind die Kapillarwände auf der Haut nicht sichtbar, da sie eine geringe Dicke haben - nicht mehr als 20 Mikrometer. Unter dem Einfluss verschiedener Ursachen oder Faktoren können sie dicker werden und beginnen, sich in Form eines sichtbaren Gefäßnetzes zu manifestieren.

Nach verschiedenen Statistiken beträgt die Prävalenz der Teleangiektasie etwa 25-30% bei Personen unter 45 Jahren. Häufiger werden solche Formationen von erweiterten Gefäßen bei Frauen entdeckt, und fast 80% des schönen Geschlechts nach der Geburt treffen auf dieses Syndrom. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko von Besenreisern: Bis zu 30 Jahren werden solche Formationen in 10% nachgewiesen, im Alter von 50 Jahren steigt diese Zahl auf 40% und nach 70 Jahren erreicht sie 75-80%. In selteneren Fällen kann Teleangiektasie bei Kindern und Neugeborenen gefunden werden.

In den meisten Fällen sind Besenreiser nur ein kosmetischer Defekt. Ihr Aussehen weist jedoch auf eine Fehlfunktion in der Arbeit verschiedener Organe hin, und wenn sie auftreten, sollten Sie daher einen Arzt konsultieren - einen Gefäßchirurgen oder einen Dermatologen.

Spezialisten werden helfen, nicht nur einen kosmetischen Defekt loszuwerden, sondern auch versuchen, die Ursache für die Bildung solcher Gefäßretikuli herauszufinden und zu beseitigen.

Warum Teleangiektasie erscheint

Experten ziehen mehrere Theorien über die Entstehung von Besenreisern in Betracht.

  1. Viele Menschen sind geneigt zu glauben, dass die Ursache der Entwicklung der Teleangiektasie ein hormonelles Ungleichgewicht ist. Die Wirkung von Hormonen auf Blutgefäße erklärt den hohen Prozentsatz des Auftretens solcher Formationen bei schwangeren Frauen oder Frauen bei der Geburt. Besenreiser treten häufig bei Personen auf, die hormonelle Medikamente einnehmen (Kortikosteroide oder orale Kontrazeptiva).
  2. Es gibt eine Theorie, dass einige dermatologische Erkrankungen wie Bestrahlungsdermatitis, Rosacea, Xeroderma pigmentosa, Basalzellkarzinom der Haut oder andere chronische Krankheiten ein günstiger Hintergrund für die Ausdehnung der Gefäßwände werden können. Verschiedene Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, begleitet von der Niederlage von kleinkalibrigen Gefäßen, können das Auftreten von Teleangiektasien verursachen. Zum Beispiel im Fall von Krampfadern oder Raynaud-Krankheit, entwickeln fast 100% der Patienten Gefäßnetzwerke.
  3. Teleangiektasien kann auch in vollkommen gesunden Menschen unter dem Einfluss von externen negativen Faktoren auftreten. Dazu gehören: längere Exposition gegenüber UV-Strahlen (in der Sonne oder im Solarium), plötzliche Temperaturschwankungen, Ataxie-Schwäche, Hypo- und Avitaminose, Kontakt mit Karzinogenen, übermäßige körperliche Aktivität, Rauchen und Alkoholmissbrauch.

Arten von Teleangiektasien

Experten klassifizieren Teleangiektasien aus verschiedenen Gründen.

Experten identifizieren zwei Gruppen von Teleangiektasien: primäre und sekundäre.

Primäre Besenreiser sind angeboren oder treten in der frühen Kindheit auf:

  • erblich - das Geflecht der veränderten Gefäße besetzt große Bereiche der Haut, erscheint aber nicht auf den Schleimhäuten;
  • Hereditäre hämorrhagische Herde treten auf den Schleimhäuten des Atmungs- und Verdauungstraktes, der Leberoberfläche, der Haut der Fingerspitzen, der Füße oder im Gehirn auf;
  • unspezifisch - veränderte Gefäße werden im Bereich der Zervikalnerven nachgewiesen;
  • verallgemeinert essentiell - zuerst dehnt sich das vaskuläre Netzwerk auf die Füße aus, und dann breiten sich die Veränderungen durch den Körper aus;
  • "Marmorhaut" - ein Netz von erweiterten roten Gefäßen erscheint im Säugling unmittelbar nach der Geburt und seine Färbung wird unter Stress heller (psychoemotional oder physisch);
  • Form der Teleangiektasie-Ataxie - tritt bei kleinen Kindern auf, im Alter von 5 Jahren hat das Kind Besenreiser in den Ohren, an Nasenscheidewand, Gaumen und Bindehaut, Knie- und Ellbogenfalten.

Sekundäre Besenreiser sind eine Manifestation einer Krankheit und sind am ausgeprägtesten in den folgenden Pathologien:

  • Östrogenanomalien;
  • Basalzellkarzinom der Haut;
  • Sonnenkeratose;
  • Störungen bei der Produktion von Kollagen;
  • Pfropfreaktion.

Spezielle Formen der Teleangiektasie

Bei manchen Krankheiten manifestiert sich die Teleangiektasie auf besondere Weise:

  1. Mit Dermatomyositis. Bei der Betrachtung eines solchen vaskulären Sternchens wird eine große Anzahl von erweiterten Kapillaren festgestellt. Gewöhnlich sind Herde an den Fingerspitzen lokalisiert und werden von Schmerzen begleitet.
  2. Mit Sklerodermie. Am Körper des Patienten erscheinen mehrere Sterne in Form von ovalen oder vieleckigen Flecken (Flecken). Meistens sind solche Formationen auf dem Gesicht, Händen und Schleimhäuten lokalisiert.
  3. Bei systemischem Lupus erythematodes. Besenreiser befinden sich auf den Rollen der Nägel und haben eine Hyperpigmentierung.
  4. Im Falle der Randu-Osler-Krankheit. Normalerweise sind solche hämorrhagischen Besenreiser erblich. Sie kommen an der Nase, Bronchialschleimhaut und Organen des Verdauungstraktes vor.

Symptome

Besenreiser werden aus Gefäßen gebildet, die vergrößert sind und sich in der Nähe der Hautoberfläche befinden - Kapillaren, Venolen oder Arteriolen. Arterielle oder kapillare Gefäßnetze erheben sich nicht über die Oberfläche, venöse sind meist konvex.

Häufiger verursachen solche Formationen keine Beschwerden. Schmerzen mit Teleangiektasien treten nur bei Dermatomyositis oder mit schmerzhafter Form auf, die bei Frauen selten ist. Im letzteren Fall werden die Sterne während der Menstruationsblutung ausgeprägter, heller und verursachen starke Schmerzen.

Der Farbton und die Größe der Besenreiser oder Sternchen können variieren. Sie können lila, rot, pink, blau, blau oder schwarz sein. Die Intensität und Variabilität ihrer Farbe kann durch die Art der Haut, den Grad der Gefäßerweiterung, die Fläche und das Ausmaß der Läsion bestimmt werden. Manchmal ändert sich die Farbe der Teleangiektasie mit der Zeit. Die gleichen Transformationen können mit ihrer Größe auftreten.

Wann ist das Auftreten von Teleangiektasien besonders alarmierend?

In den meisten Fällen verursacht das Auftreten von Teleangiektasien keine signifikanten Beschwerden und ist nur ein kosmetischer Defekt oder Symptom einer ungefährlichen Krankheit. Manchmal ist ihr Auftreten jedoch ein Zeichen für eine gefährliche Krankheit.

Solche Teleangiektasien sollten besonders wichtig sein:

  • Auf der Oberfläche der Brust. Typischerweise haben diese Sterne sehr kleine Abmessungen (Durchmesser im Stecknadelkopf) und eine helle Schattierung. Ihr Aussehen weist auf die Entwicklung eines Krebses in der Brustdrüse hin und sollte immer ein Grund sein, einen Brustspezialisten oder Onkologen zu kontaktieren.
  • Basierend auf Hautnarbe. Solche Sternchen haben das Aussehen von perlenroten Knötchen. Wenn sie auftreten, kann sich der Zustand der Hautnarbe ändern. Dieses Zeichen weist auf eine mögliche Entwicklung des Basalzellkarzinoms der Haut hin und ist der Grund für einen sofortigen Appell an einen Onkologen oder einen Dermatologen.
  • Gruppe Teleangiektasie bei Kindern. Die Existenz eines ausgedehnten Netzwerks von Blutgefäßen bei Kindern kann auf das Vorhandensein einer so gefährlichen Krankheit wie hämorrhagische Teleangiektasie hindeuten. Mit seiner Entwicklung kann ein Kind Blutungen erfahren: nasal oder gastrointestinal. Den Kindern mit dieser Pathologie wird die konsequente Nachfolge beim gefäßchirurgisch empfohlen.

Diagnose

Diagnose Teleangiektasie ist nicht schwer. Bei der Untersuchung des Patienten wird der Spezialist Beschwerden hören und den Patienten die notwendigen Fragen stellen, die Formationen untersuchen und einen Ultraschall der Gefäße verordnen.

Basierend auf den erhaltenen Daten kann der Arzt den effektivsten Behandlungsplan erstellen. Um die Ursachen des Auftretens von Besenreisern und Sternchen zu identifizieren, wird der Arzt den Patienten zur Konsultation an einen spezialisierten Arzt (Kardiologe, Endokrinologe, Rheumatologe, Gynäkologe usw.) überweisen.

Behandlung

Nach dem Ermitteln der Ursache der Teleangiektasie wird der Arzt einem Patienten die Behandlung der Grunderkrankung verschreiben. Der Behandlungsplan hängt von seinem Typ ab.

Eine Vielzahl von minimal invasiven chirurgischen Techniken kann empfohlen werden, um einen kosmetischen Defekt, d. H. Die Besenreiser selbst, zu korrigieren. Die Wahl einer bestimmten Methode hängt von vielen Faktoren ab: Art, Größe und Zugänglichkeit der Formationen, Kontraindikationen usw.

Elektrokoagulation

Das Wesen dieses Verfahrens ist die Einführung in das erweiterte Gefäß der Nadel-Elektrode, die Hochfrequenzstrom leitet, das Gewebe kauterisiert. Diese Methode der Beseitigung der Teleangiektasie wird immer weniger verwendet, weil sie einige Nachteile hat: Schmerzen, Schäden an gesundem Gewebe, Narbenbildung und Hyper- oder Depigmentierung an der Stelle der Kauterisation.

Laser-Photokoagulation

Das Prinzip dieser therapeutischen Manipulation ist die Wirkung des Laserstrahls auf die erweiterten Gefäße. Als Ergebnis dieser Aktion werden sie erhitzt und versiegelt. Die Technik wird verwendet, um erweiterte Gefäße mit einem Durchmesser von nicht mehr als 2 mm zu entfernen. Kleine Teleangiektasien mit Hilfe von Laser-Photokoagulation können in 1-2 Sitzungen und größere in 3 oder mehr Sitzungen beseitigt werden.

Sklerotherapie

Solch ein minimalinvasives Verfahren kann nur verschrieben werden, um venöse Sterne zu eliminieren. Sein Prinzip beruht auf der Einführung in das Lumen der erweiterten Venen des sklerosierenden Mittels, wodurch die Gefäßwände verlötet werden. Es gibt mehrere Modifikationen eines solchen medizinischen Verfahrens: mikroskopische Sklerotherapie (Schaumform), Mikrosklerotherapie, Echosklerotherapie usw.

Das sklerosierende Medikament wird durch eine dünne Nadel in das Gefäßlumen eingeführt und wirkt auf dessen innere Membran. Zuerst wird es beschädigt, und dann wird das Lumen des Gefäßes zusammengeklebt und versiegelt, dh es wird ausgelöscht. Nach 1-1,5 Monaten ist die Teleangiektasie vollständig eliminiert und wird unsichtbar. Im Lumen der sklerosierten Venole erscheint Bindegewebe (Schnur), das sich nach einem Jahr auflöst.

Ozontherapie

Das Wesen dieses minimalinvasiven Verfahrens ist die Einführung eines Gemisches aus Ozon und Sauerstoff in das Lumen des modifizierten Gefäßes. Beim Eintritt in das Gefäßlumen verursacht Ozon die Zerstörung der Wände. Als Ergebnis verschwinden Teleangiektasien. Eine Ozontherapie verursacht keine Nebenwirkungen, keine Pigmentierung oder Narbenbildung. Nach Abschluss kann der Patient nach Hause gehen und er braucht keine zusätzliche Rehabilitation.

Radiowellen-Chirurgie

Das Prinzip dieser radiochirurgischen Manipulation besteht in der kontaktlosen Kauterisation des modifizierten Gefäßes durch die Elektrode einer speziellen Anlage. Diese Technik ist absolut schmerzfrei und sicher, verursacht nicht das Auftreten von Ödemen, Narbenbildung und Pigmentierung. Sein einziger Nachteil ist die Tatsache, dass es nur verwendet wird, um einzelne Teleangiektasien aus kleinen Kapillaren zu entfernen.

Nach einer minimalinvasiven Intervention gibt der Arzt dem Patienten unbedingt Empfehlungen zur Behandlung der Haut, zur Einnahme von Produkten, die die Gefäßwände stärken und zu Einschränkungen (Bewegung, Bad oder Dusche). Nach Entfernung der Teleangiektasien sollte der Patient nicht vergessen, dass die Behandlung nur in den Fällen abgeschlossen ist, in denen er durch die Therapie der Grunderkrankung oder die Eliminierung von provozierenden Faktoren (Rauchen, Sonnenbestrahlung, Temperaturabfall usw.) ergänzt wird. Die Möglichkeit des Wiederauftretens von Besenreisern wird durch die Ursache ihres Auftretens, die Vollständigkeit des Ausschlusses provozierender Faktoren und die Wirksamkeit der Behandlung der Grunderkrankung, die ihr Aussehen verursacht hat, bestimmt.

Teleangiektasie: was es ist, Ursachen und Behandlung

In modernen Zeiten werden Gefäßerkrankungen beim Menschen immer häufiger. Eine dieser Manifestationen sind Teleangiektasien. Was es ist, erkennen viele nicht einmal. In einfachen Worten, diese Pathologie ist eine Besenreiser, die auf dem Körper von fast jedem Erwachsenen gefunden werden kann. Es kommt vor, dass die Krankheit in der Kindheit erscheint. Sternchen können sich überall am Körper befinden: Gliedmaßen, Gesicht, Torso und so weiter.

Beschreibung

In der Medizin sind Teleangiektasien (gemäß ICD-10-Code - 178.0) kleine Raster oder Flecken von roter oder blauer Tönung, die auf der menschlichen Haut in jedem Teil des Körpers auftreten, am häufigsten auf Gesicht und Augen, was zu ästhetischen Beschwerden führt. Diese Manifestationen sind nicht entzündlich, sie sind mit einer anhaltenden Ausdehnung kleiner Gefäße und Kapillaren verbunden. Solche Formationen ragen nicht über die Hautoberfläche hinaus, erscheinen als separate Herde, sie werden blass, wenn sie gedrückt werden.

Ätiologie und Epidemiologie

Niemand ist immun gegen diese Krankheit, es kann in jedem Alter beobachtet werden. Am häufigsten treten Anomalien bei Frauen unter fünfundvierzig Jahren auf. Mit zunehmendem Alter nimmt das Erkrankungsrisiko zu, obwohl bei Neugeborenen häufig eine erbliche Teleangiektasie beobachtet wird.

Die Krankheit beginnt sich im Säuglingsalter in Form von Kleinhirnataxie zu manifestieren. Der Mechanismus der Krankheitsentwicklung wurde jedoch noch nicht vollständig untersucht. Wenn die Krankheit erworben ist, kann sie sich unter Verletzung der hormonellen Sphäre einer Person entwickeln.

Gründe

In der Medizin gibt es eine Meinung, dass Teleangiektasien, deren Foto in dem Artikel vorgestellt wird, mit Störungen im Herz-Kreislauf-System verbunden ist. Diese Meinung wird jedoch geteilt. Den Untersuchungen zufolge wurde klar, dass die Ursachen der Krankheit auch in der Verletzung des menschlichen hormonellen Hintergrunds liegen. Es gibt auch viele Krankheiten, die diese Pathologie provozieren:

  • Vererbung und längere Exposition gegenüber Karzinogenen;
  • Raynaud-Krankheit;
  • Rosazea;
  • Mastozytose;
  • Xeroderma, Krampfadern;
  • Hormonstörungen;
  • Strahlungsdermatitis;
  • Zirrhose der Leber;
  • Ataxie;
  • Langzeitbehandlung mit Kortikosteroiden.

Wenn eine Person eine nicht angeborene oder erbliche Form der Krankheit hat, wird sie erworben. In diesem Fall sind die Ursachen der Teleangiektasie wie folgt:

  • Nikotin- und Alkoholkonsum;
  • der Missbrauch des Solariums und lange Zeit unter der Sonne zu sein;
  • Hypodynamie.

Meistens wird die Pathologie in den Vertretern des schwächeren Geschlechts wegen der Unterbrechung der Arbeit des Hormons Östrogen beobachtet, das die Entspannung der Muskeln der Blutgefäße provoziert, ihre Tendenz zur Ausdehnung erhöhend. Dies geschieht in den meisten Fällen während der Schwangerschaft und während der Einnahme von Kontrazeptiva. Die Tendenz der Blutgefäße, sich in einigen Fällen auszudehnen, ist mit einer beeinträchtigten Blutzirkulation verbunden. Das Blut verliert seine Fähigkeit, durch die erkrankten Gefäße zu gelangen, daher findet es andere Wege. Aus diesem Grund bildet sich in den Gefäßen Blutstau, der Druck steigt an und die Kapillaren platzen.

Sorten und Klassifizierung

In der Medizin gibt es mehrere Klassifikationen dieser Krankheit. Die Entwicklung der Teleangiektasie hängt von der Art der vaskulären Pathologie ab. Was es ist, wissen wir schon. Die Krankheit kann arteriell (dilatierte Arteriolen), venös (dilatierte Venolen) und kapillar sein. Die Form der Krankheit kann sein:

  • Einfach (linear). Charakterisiert durch die Manifestation auf den Wangen von geraden oder gekrümmten Linien von blauem oder rotem Farbton, die aufgrund dermatologischer Pathologien oder Kollagenosen entstehen.
  • Baum Sie erscheint an den Beinen und ähnelt in ihrer Form einem verzweigten Baum von dunkelblauem Farbton, dessen Quelle die distale distale Reticularvene ist.
  • Beschmutzt. Manifestiert zusammen mit anderen Erkrankungen des Gewebes, hat eine leuchtend rote Tönung.
  • Stellat Manifestiert in einem Punkt der roten Farbe und divergiert von ihm in verschiedene Richtungen, wie die Sonnenstrahlen.

Primäre Teleangiektasie

Die primären Formen der Krankheit umfassen:

  • Hereditäre Form ist durch das Vorhandensein von Besenreisern auf einem großen Bereich der Haut gekennzeichnet, aber sie sind nicht auf den Schleimhäuten. Dies geschieht aufgrund einer Genmutation. Wenn einer der Eltern krank ist, ist in 50% der Fälle die Übertragung der Krankheit auf das Kind möglich. Manifestation Pathologie Blutungen aus der Nase.
  • Hämorrhagische erbliche Form ist auf den Schleimhäuten der Nase lokalisiert, Mund, breitet sich auf die Fingerspitzen, Füße. Weiter kann die Krankheit in die Leber, die Bronchien, den Gastrointestinaltrakt und das Gehirn übergehen. In diesem Fall wird der Bereich der Kapillarströmung vergrößert, die Wände werden dünner, lokale Hämostase tritt auf. Diese Krankheit ist erblich und zeichnet sich durch verschiedene Mutationen des Gens aus. Gleichzeitig gibt es eine Unterentwicklung der Schweißdrüsen, eine Abnahme der Zahl der Haarfollikel. Verletzungen können zu Blutungen führen.
  • Ataxie. Die Teleangiektasie ist in einem frühen Alter (etwa fünf Jahre) in Form von roten Flecken an Ellenbogen und Knien, Augen, Nasenscheidewand, Ohrmuscheln und so weiter zu finden. Die Krankheit geht einher mit einem Verlust des Gleichgewichts, einer gestörten Bewegungskoordination. Diese Form der Krankheit macht ständig Fortschritte, kann zu Lähmung und Tod führen. Es ist mit der Entwicklung des Louis-Bar-Syndroms verbunden und manifestiert sich bei häufigen Erkältungen und Infektionskrankheiten, der Entstehung maligner Tumoren.
  • Die Näviform wird durch das Auftreten von kleinen Flecken im Bereich der Zervikalnerven verursacht.
  • Eine wesentliche generalisierte Teleangiektasie beginnt sich an den Füßen zu bilden und erstreckt sich allmählich auf alle Teile der unteren Extremitäten.
  • "Marmorhaut" - Teleangiektasie bei Neugeborenen, die durch das Auftreten eines roten Netzes gekennzeichnet ist.

Sekundäre Teleangiektasie

Die sekundären Formen der Krankheit manifestieren sich in Form folgender Krankheiten:

  • Zellkrebs und Salzkeratose;
  • Östrogen- und Kollagenhormonstörungen;
  • Intoleranz gegenüber Transplantaten, die implantiert wurden.

Standort

Betrachten wir den Ort der Teleangiektasie. Was ist das, wir verstehen, aber wo ist die Krankheit lokalisiert?

  • Die kutane Teleangiektasie ist durch die Ausdehnung von Gefäßen auf der Hautoberfläche gekennzeichnet. Diese Krankheit betrifft 30% der Menschen unter fünfundvierzig Jahren. Nach fünfzig Jahren tritt bei 40% der Bevölkerung eine Krankheit auf, und bei 70 Jahren tritt die Krankheit bei 75% der Menschen auf. In seltenen Fällen entwickelt es sich bei Neugeborenen.
  • Teleangiektasie im Gesicht ist die häufigste Erkrankung. Dies liegt daran, dass viele Menschen der Sonne ausgesetzt sind. Gleichzeitig wird eine Lokalisation an Wangen, Nase und Kinn beobachtet.
  • Blutgefäßmuster können auch auf der Brust erscheinen. Dies kann auf die Entwicklung von Zirrhose und anderen Pathologien hinweisen. Daher wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.
  • Das Gefäßnetz an den Händen erscheint in Einzelfällen während der Schwangerschaft. Oft gibt es zu dieser Zeit Teleangiektasien der Beine, die durch die Manifestation von Venen aufgrund von hormonellen Ungleichgewicht gekennzeichnet sind. Auch die Sonne beeinflusst oft die Krankheit.
  • Auch auf dem Bauch befinden sich Besenreiser oder Spinnweben. Sie können aufgrund von Blutungen im Verdauungstrakt gebildet werden.
  • Teleangiektasie der unteren Extremitäten entwickelt sich bei denen, die Krampfadern haben. Diese Menschen haben eine Stagnation im Venenbett, wodurch der Blutfluss gestört ist. Durch Bluthochdruck wird die Integrität der Blutgefäße gestört, was zum Auftreten eines vaskulären Spinnennetzes führt. Dieses Phänomen wird oft bei Schwangeren beobachtet.
  • Auf den Schleimhäuten des Verdauungs- und Atmungssystems ist eine solche Erkrankung sehr selten. Vaskuläre Sternchen können auch an den inneren Organen beobachtet werden, was mit anderen Pathologien einhergeht.

Teleangiektasie bei Kindern

Bei Kindern werden häufig vaskuläre Spinnennetze beobachtet (70% der Fälle). In der Regel dehnen sich die Blutgefäße dort aus, wo sie der Haut am nächsten sind. Äußerlich ähneln sie Flecken mit verschwommenen rosa Tönen. Wenn Sie Druck auf sie ausüben, werden sie blass. Bei Neugeborenen sind die Flecken am häufigsten in der okzipitalen Zone, an den Augenlidern, der Nase und den Lippen lokalisiert. Typischerweise ist Teleangiektasie bei einem Kind angeboren. Ataxie wird oft von Immunschwäche begleitet und ist sehr selten. Normalerweise erfordert das Leiden keine Behandlung, da es schließlich von selbst verschwindet. Dies geschieht in der Regel bis zu einem Jahr. Aber im Fall von Ataxie ist eine spezielle Behandlung erforderlich. Gammaglobuline werden hier verwendet.

Symptome und Manifestationen

Diese Pathologie kann leicht bemerkt werden, wenn sie sich auf der Hautoberfläche befindet. Besenreiser können einen anderen Farbton haben, der sich im Laufe der Zeit ändern kann. Ein erfahrener Arzt in der Farbe eines Kapillarmusters kann den Ursprung der Krankheit leicht identifizieren. In einigen kleinen Fällen wächst das rote Spinnennetz allmählich und wird violett. Dies ist aufgrund des Eindringens in die Blutgefäße aus den Venen.

In diesem Fall kann sich die Krankheit in verschiedenen Teilen des Körpers manifestieren. Aber meistens ist es im Gesicht lokalisiert, bedeckt die Wangen, Nase und auch auf den Beinen. Abhängig von der Anwesenheit anderer Krankheiten unterscheiden sich auch die Zeichen der Teleangiektasie. Was ist es und wie man damit umgeht? So gibt es bei Lupus erythematodes auch einen Hautbereich mit verstärkter Pigmentierung, an dem auch die Nagelplatten leiden. Schmerzhafte Empfindungen an den Fingerspitzen verursachen Besenreiser für Dermatomyositis.

Diagnose

Zunächst sammelt der Arzt Anamnesedaten und führt eine Sichtprüfung durch. Darüber hinaus wird eine Überweisung für die Analyse von Gefäßen für die Pathologie gegeben. Diagnostische Methoden wie Gehirn-MRT, Radiographie, Blut- und Urin-Tests für Cholesterinspiegel und Hämostase-Bewertungen, Endoskopie und andere können verordnet werden. Häufig verwendete Test Prise, um die Periode der subkutanen Blutung sowie einen Test mit einem Tourniquet zu studieren. Mit Hilfe spezieller Tests wird die Krankheit diagnostiziert, deren Ergebnisse die Form der Pathologie bestimmen.

Instrumentelle Diagnostik

Die moderne Medizin für das Studium der Pathologien verwendet die neueste Technologie und Ausrüstung. Der Arzt misst den Blutdruck mit einem Tonometer und einem Manschettentest. Spiral-CT wird zugewiesen, um die Prävalenz der Krankheit zu bewerten. Endoskopische Untersuchungen werden oft auch mit Koloskopie, Zystoskopie, Laparoskopie, Bronchoskopie durchgeführt. Ein MRT wird fast immer zugewiesen, um den Ort und die Prävalenz von Anomalien zu bestimmen. Es ist hier sehr wichtig, die Teleangiektasie richtig zu unterscheiden, da sie oft mit Hämangiomen verwechselt wird.

Behandlung

Wenn Teleangiektasie diagnostiziert wird, schreibt der Angiochirurg die Behandlung vor. In diesem Fall können Therapien unterschiedlich sein und hängen von den Symptomen und der Quelle der Pathologie ab. Um das Problem zu beheben, kann verwendet werden:

  • Progressive Behandlung, bei der das Bestreuen der betroffenen Stellen mit speziellen Präparaten von Fibrinolyse-Inhibitoren erfolgt, die die Blutung stoppen und Hämatome bilden.
  • Sklerotherapie, in der das Medikament "Sclerosant" mit einer dünnen Nadel injiziert wird, die zur Beschädigung der Wände von Blutgefäßen beiträgt, und dann deren Verkleben. Infolgedessen wird ein absorbierbares Verbindungsband gebildet. Es gibt mehrere Methoden für dieses Verfahren: Mikrosklerotherapie, Mikropenie, Echosclerotherapie. Alle diese Methoden sind wirksam, beeinflussen jedoch nicht die Ursache der Krankheit und beseitigen nur die Folgen.
  • Laserkoagulation wird verwendet, um Blutungen aus der Nase zu eliminieren. Währenddessen werden die betroffenen Gefäße kauterisiert.
  • Die Hämokomponententherapie ist durch Transfusion von Blutkomponenten gekennzeichnet: Plasma, Thrombozyten oder Erythrozyten.
  • Die Ozontherapie wird durch Injizieren von Verbindungen mit einem hohen Ozongehalt in das Gefäß verursacht. Diese Methode wird verwendet, um die Pathologie in den unteren Extremitäten zu behandeln.
  • Häufig verwendete Operation, die zugeordnet ist, um den betroffenen Bereich des Schiffes zu entfernen. In einigen Fällen wird das Gefäß durch eine Prothese ersetzt, es kann auch gefesselt oder kauterisiert werden.

Komplikationen

Eine späte Behandlung kann zu lebensbedrohlichen Folgen führen. So könnte es erscheinen:

  • Anämie und schwere Blutungen;
  • Blutungen im Verdauungstrakt, in der Lunge oder im Gehirn;
  • Lähmung und Verlust des Sehvermögens;
  • Bewusstlosigkeit und anämisches Koma;
  • Fehlfunktion der inneren Organe oder Tod.

Daher wird empfohlen, bei Auftreten von Symptomen einen Spezialisten zu konsultieren.

Prognose

Im Allgemeinen hat Teleangiektasie, das Foto der Manifestationen, von denen Sie in dem Artikel sehen können, eine günstige Prognose. In den meisten Fällen erfordert die Krankheit keine spezielle Behandlung, da sie nach einer Weile weggeht. Manchmal ist eine Anpassung erforderlich, und die rechtzeitige Suche nach Hilfe fördert die vollständige Genesung. Es gibt nur vereinzelte Fälle, in denen Blutungen im Magen oder Darm auftreten. Dies erfordert Notfallhilfe.

Nur Ataxie (Louis-Bar-Syndrom) hat eine ungünstige Prognose, da es derzeit keine wirksamen Behandlungen gibt. Solche Krankheiten werden im Jugend- oder Jugendalter zur Todesursache, als Lungenentzündung und bösartige Schädigung des Lymphsystems. Daher sollte das Auftreten von Besenreisern auf der Haut eine Person dazu bewegen, eine medizinische Einrichtung zu besuchen. Vergessen Sie nicht, dass die Krankheit nicht nur ein kosmetischer Defekt ist, sondern auch auf schwere Erkrankungen im Körper hinweisen kann.

Teleangiektasie: Arten, Entwicklungsfaktoren, Methoden der Entfernung und Behandlung

Die Wände gesunder Kapillaren haben eine geringe Dicke (nur 20 Mikrometer), so dass sie mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Aber als Folge von einigen Krankheiten kann diese Zahl zunehmen. Die Teleangiektasie ist ein Syndrom, das durch eine Erweiterung der Blutgefäße und das Auftreten von zyanotisch-roten Formationen auf der Haut gekennzeichnet ist. In der Regel haben sie die Form eines Flecks mit vielen Zweigen - für diese Teleangiektasie werden oft "vaskuläre Sterne" genannt.

Was sind Besenreiser?

Die Teleangiektasie kann aufgrund der Ausdehnung der oberflächlichen Gefäße in jedem Körperteil auftreten - auf Gesicht, Beinen und Rumpf. In der Regel sind die Flügel der Nase, der Wangen, des Halses und der Gliedmaßen am stärksten betroffen. Die Farbe und Größe der Spots hängt von der Art der betroffenen Gefäße ab:

  • Die Ausdehnung der Kapillar- und Arteriengefäße führt zur Bildung von dünnen roten "Reticulums", die nicht über die Hautoberfläche hinausragen und beim Pressen blass werden;
  • Aus den venösen Gefäßen entstehen dunkelblaue und violette Flecken, die sich vor dem Hintergrund einer gleichmäßigen Haut abheben.

Normalerweise erscheinen Besenreiser als einzelne Herde. Manchmal kommt es jedoch zu einer sekundären Hautläsion, bei der die Gefäße "Gruppen" bilden und signifikante Bereiche freigelegt werden.

Manifestationen von Teleangiektasien verschiedener Art

Nach verschiedenen Quellen erreicht die Häufigkeit von Teleangiektasien der Haut 25-30% bei Männern und Frauen unter 45 Jahren. In diesem Fall sind die meisten vaskulären Sterne in der schönen Hälfte der Menschheit gefunden: bis zu 80% der Frauen, die Geburt erlebt haben, leiden an erweiterten Venolen und Arteriolen. Das Risiko des Auftretens von "Netzen" nimmt mit dem Alter zu: Bis zu 30 Jahren sind weniger als 10% der Bevölkerung mit Teleangiektasien konfrontiert, im Alter von 50 Jahren steigt diese Zahl auf 40% und nach 70 Jahren nähert sie sich 75%. Apfelwein ist jedoch auch bei Kindern und Babys gefunden.

Was verursacht Teleangiektasien?

Ein gängiges Stereotyp bezüglich "Besenreiser" besagt, dass sie als Folge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen. Aber die Ergebnisse von unabhängigen Studien behaupten, dass die Teleangiektasie in erster Linie Beweise für Fehler im hormonellen Hintergrund ist. Das Syndrom wird jedoch oft von einer der folgenden Erkrankungen und Krankheiten begleitet:

  1. Krampfadern;
  2. Kutane oder systemische Mastozytose;
  3. Strahlen-Dermatitis;
  4. Pigmentxenoderma;
  5. Eine Reihe von Krankheiten mit Atoxie verbunden;
  6. Raynaud-Krankheit, die Arterien und Arteriolen betrifft;
  7. Rosacea und andere chronische Hautkrankheiten;
  8. Längere Exposition gegenüber Sonnenlicht und Karzinogenen;
  9. Hormonelles Ungleichgewicht und Einnahme von Kortikosteroiden;
  10. Genetische Veranlagung.

In Kombination mit bestimmten Erkrankungen können vaskuläre Teleangiektasien einen individuellen Verlauf haben:

  • Hyperpigmentierung und kapillare Läsionen der Nagelkämme sind charakteristisch für Lupus erythematodes;
  • Die Dermatomyositis wird begleitet von schmerzhaften Empfindungen in den Fingerspitzen und einer kapillaren Teleangiektasie mit einer starken Erweiterung der Gefäße;
  • Bei der Sklerodermie beobachtet man eine besondere Art von "vaskulären Sternen" - gesprenkelte Teleangiektasien, die im Gesicht, Händen und Schleimhäuten lokalisiert sind. Sie werden immer durch mehrere Brennpunkte mit polygonalen oder ovalen Punkten mit einem Durchmesser von bis zu 7 mm dargestellt;
  • Randyu-Osler-Krankheit wird in erster Linie durch das Vorhandensein von (oft erblich) hämorrhagischen Teleangiektasien diagnostiziert. Es erscheint auf der Haut der Nase, Schleimhäute der Zunge, Bronchien und des Magen-Darm-Traktes.

Besenreiser sind für sich selbst nicht gesundheitsschädlich - der Defekt ist rein kosmetisch. Am wenigsten aller Manifestationen der Teleangiektasien sind Menschen, die von Geburt an starke und elastische Wände von Blutgefäßen haben. Dennoch führen plötzliche Tropfen, direkte Sonneneinstrahlung (einschließlich häufiger Besuche im Sonnenstudio) und ungesunde Lebensweise (Rauchen, Alkoholkonsum, Mangel an regelmäßiger Bewegung) zu Gefäßerweiterung und dem Auftreten von Blut-Retikulum.

Klassifikation und Arten der Teleangiektasie

"Vaskuläre Sterne" werden nach mehreren Parametern klassifiziert. Zum Beispiel gibt es primäre und sekundäre Formen des Syndroms. Die erste Gruppe umfasst:

  1. Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasien - Herde treten im Mund (Zunge und Gaumen), an der Nasenschleimhaut, an den Fingerspitzen und an den Füßen auf, in schwereren Formen - an der Kehlkopfmembran, im Gastrointestinaltrakt, den Bronchien, der Leber und sogar im Gehirn;
  2. Hereditäre Teleangiektasie. Die "Netze" besetzen große Bereiche der Haut, sind aber auf den Schleimhäuten völlig abwesend;
  3. Ataxie-Teleangiektasie. Es manifestiert sich in einem frühen Alter, und im Alter von fünf Jahren erscheinen rötliche Flecken auf der Bindehaut des Auges, des Gaumens, der Nasenscheidewand, in den Ohrmuscheln, auf der Krümmung der Ellbogen- und Kniebereiche;
  4. Näväre Teleangiektasie. Kleine Herde vaskulärer Läsionen sind im Bereich der Zervikalnerven zu finden;
  5. Generalisierte essentielle Teleangiektasie. Nach und nach, "Besenreiser" beginnen, auf den Füßen erscheinen, und dann symmetrisch verteilt den Körper, Teleangiektasien der unteren Extremitäten ist üblich;
  6. Teleangiektatische Marmorhaut. Ein "Gitter" von roter Farbe erscheint auf der Haut von der Geburt an, die durch physischen und psycho-emotionalen Stress verstärkt wird.

Sekundäre Formen begleiten den Verlauf anderer Krankheiten und sind am auffälligsten wenn:

  • Basalzellkarzinom;
  • Sonnenkeratore;
  • Östrogen- und Kollagenproduktionsstörungen;
  • Pfropfreaktionen.

Stellige Angiektasie venöser Art (links) und sternförmiger Angiom - gutartiger Tumor (rechts). Bei einer ähnlichen Struktur haben diese Hautdefekte verschiedene Ursachen.

Die Form der Teleangiektasie ist unterteilt in:

  1. Baum - am häufigsten an den unteren Extremitäten und haben eine dunkelblaue Farbe;
  2. Sternförmig - meist rot, divergierend vom Fokus der vielen Kapillaren;
  3. Spotted - spotted Teleangiektasie ist oft von Kollagenose und anderen Gewebekrankheiten begleitet, haben eine leuchtend rote Farbe;
  4. Lineare (auch einfache oder sinusförmige genannt) - auf dem Gesicht und Wangen, kann entweder rot oder blau sein.

Schließlich werden Teleangiektasien nach der Art der betroffenen Gefäße klassifiziert:

  • Arterielle (erweiterte Arteriolen);
  • Kapillare (Kapillaren);
  • Venen (Venolen).

"Vaskuläre Sterne" können von einer Vielzahl von Krankheiten begleitet sein, verschiedene Gefäßtypen betreffen und sich in der Form stark unterscheiden - daher überwiegen auch einige grundlegende Techniken bei der Behandlung.

Behandlung von Teleangiektasien

Die häufigste Behandlungsoption für Teleangiektasien ist Sklerotherapie. Der Eingriff erfolgt ohne Operation, Hautschnitte sind ebenfalls nicht erforderlich: Die medizinische Lösung (Sklerosierungsmittel) wird durch eine dünne Nadel injiziert. Die Substanz wirkt auf die innere Hülle der Wände von Blutgefäßen, aufgrund derer sie zuerst beschädigt und dann geklebt wird. So wird die Vene die Lumen (der Obliterationsprozess) los, und in den Geweben bildet sich eine Verbindungsschnur, die sich innerhalb eines Jahres auflöst. Sklerotherapie ist von verschiedenen Arten:

  1. Sklerotherapie von Krampfadern in Segmenten. Beeinflusst segmentale Venen, findet in 2-3 Sitzungen statt. In einigen Fällen ist eine lokale Hyperpigmentierung möglich, die in 1-6 Monaten verläuft;
  2. Mikrosklerotherapie. Es zielt auf die Wiederherstellung der Netzhautvenen, erfordert 2-5 Sitzungen. In der Regel gibt es eine gute Wirkung in Kombination mit einer kalten Art von Wickel vor dem Eingriff;
  3. Schaumform-Sklerotherapie. Eine der modernsten Techniken, bei der die aktive Lösung (Sklerosierungsmittel) ein Mikroschaum ist;
  4. Echosclerotherapie. Der Duplex-Scanner wirkt auf die kommunikativen Venen und entfernt effektiv Lumen;
  5. Postoperative Sklerosierung. Basierend auf dem Namen, wird es für die kombinierte Behandlung nach der Operation verwendet.
  6. Trotz der hohen Wirksamkeit ist Sklerotherapie rein kosmetisch. Das Verfahren wirkt nicht auf die Ursache, sondern auf die Folgen von Krankheiten, die eine Erweiterung der Blutgefäße verursachen.

Eine weitere moderne Methode, die im Kampf gegen vaskuläre Sterne die besten Ergebnisse zeigt und die Entfernung von Teleangiektasien garantiert, ist die Laserkoagulation. In der Regel wird es verwendet, um kapillare Defekte im Gesicht zu beseitigen, ist aber auch für andere Körperteile geeignet.

Die Laserkoagulation erfolgt auf Basis der fraktionierten Photothermolyse: Ein Laserstrahl durchdringt die Haut und wirkt selektiv auf die betroffenen Gefäße. Unter dem Einfluss hoher Temperaturen werden die Wände der betroffenen Gefäße zusammengeklebt und gesundes Gewebe nimmt an diesem Prozess nicht teil. Daher ist es wichtig, unverzüglich einen Arzt zu konsultieren, der die Art und die Ursachen der Teleangiektasie richtig bestimmt und eine angemessene Behandlung vorschreibt.

Teleangiektasie

Die feste Ausdehnung kleiner Kapillaren und anderer, größerer Gefäße mit nichtentzündlicher Genese wird in der Medizin als Teleangiektasie bezeichnet. Ein feines Geflecht oder einzelne rote Flecken erscheinen auf der Haut einer Person und bringen mehr ästhetische als körperliche Beschwerden.

ICD-10-Code

Ursachen der Teleangiektasie

Es gibt eine weit verbreitete Meinung, dass der Hauptkatalysator der in diesem Artikel betrachteten Pathologie eine Störung der Arbeit des kardiovaskulären Systems ist. Aber das ist nur teilweise richtig. Die Hauptgründe für Teleangiektasien liegen, wie Studien gezeigt haben, in der fehlenden Übereinstimmung des menschlichen hormonellen Hintergrunds. Und es gibt auch eine Reihe von Krankheiten, die solch eine Reaktion des Organismus auf seine "Invasion" verursachen können. Sie können solche primären Quellen aufrufen:

  • Strahlungsdermatitis.
  • Genetische Veranlagung.
  • Xeroderma - Überempfindlichkeit gegen ultraviolette Strahlung.
  • Mastozytose ist die Ansammlung und Vermehrung von Mastzellen in Geweben.
  • Raynaud-Krankheit ist eine Erkrankung der kleinen Arterien der Gliedmaßen.
  • Krampfadern.
  • Rosacea ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Gesichtshaut, die nicht infektiös ist.
  • Leberzirrhose.
  • Eine Gruppe von Krankheiten, die Manifestationen von Ataxie provozieren können.
  • Längere Exposition gegenüber Karzinogenen.
  • Eine lange Reihe von Kortikosteroiden.

Wenn die manifeste Pathologie nicht erblich oder angeboren ist und die Person mit elastischen und dauerhaften Gefäßen geboren wurde, wird die Pathologie erworben und andere Faktoren neben dem oben genannten können auch durch andere Faktoren beeinflusst werden:

  • Leidenschaft für alkoholische Getränke.
  • Hypodynamie.
  • Nikotin.
  • Ungesunder Lebensstil.
  • Leidenschaft für das Bräunen.
  • Lange Zeit in direktem Sonnenlicht.
  • Und andere Faktoren.

Pathogenese

Der Mechanismus der Entstehung und Entwicklung der Krankheit beginnt sich vorwiegend in der Kindheit zu manifestieren (wenn die Krankheit erblich oder angeboren ist). In jedem Fall beginnt die Pathogenese der Teleangiektasie mit einer Manifestation der zerebellären Ataxie, ist aber bis heute nicht vollständig erforscht.

Im Falle der erworbenen Form der Krankheit schlagen Ärzte vor, dass das Hormon Östrogen eine bedeutende Rolle bei der Erweiterung der Blutgefäße, dem Verlust ihrer Elastizität und Stärke spielt.

Symptome der Teleangiektasie

Diese Krankheit ist schwer zu übersehen (wenn sich die Stelle auf der offenen Hautoberfläche befindet). Die Symptome der Teleangiektasie sind vom gleichen Typ und bilden sich aus Kapillarschlingen, die nahe der äußeren Dermis liegen. Besenreiser oder Flecken können einen anderen Farbton haben: von violett - blau bis magenta. Es wird angemerkt, dass sich die Farbe im Laufe der Zeit ändern kann.

Wie die Überwachung des Problems zeigt, ist ein erfahrener Spezialist in der Lage, den Farbton eines Kapillarmusters genau zu bestimmen. Zum Beispiel, dünne rote Spinnweben, die nicht über die Oberfläche der Haut konturieren, entwickeln sich aus kleinen Kapillaren und Arteriolen. Während die konvexen blauen "Bündel" aus Venolen gebildet werden.

In einigen Fällen verwandelte sich das kleine rote Spinnennetz im Laufe der Zeit allmählich, nahm große Größen an und veränderte die Schattierung in Violett. Dies liegt an der Tatsache, dass das Blut, das durch den Venenbereich der Kapillarschleife fließt, teilweise in die betroffenen Gefäße eindringt.

Erste Anzeichen

Die in Frage kommende Krankheit kann sich auf fast jedem Teil der Haut entwickeln, aber die Nase, Beine und Wangen werden am meisten "gesucht". Es ist kein Problem, die ersten Anzeichen von Pathologie zu bemerken. Die Ausdehnung der intrakutanen Gefäße, die ein Wecksignal für den Körper ist, beginnt sich durch das Auftreten eines Musters auf der Haut zu manifestieren. Dies kann sein: ein kleines Spinnennetz, ein lineares Muster aus Kapillaren, gefleckt oder Sternchen ähnelnd.

Teleangiektasie der Haut

Die Ausdehnung der Oberflächengefäße, wie Statistiken zeigen, betrifft heute 25 bis 30% der Bevölkerung unter 45 Jahren. Gleichzeitig betrifft die Teleangiektasie der Haut häufiger die schöne Hälfte der Menschheit als die Männer. Und das Verhältnis ist sehr auffällig. 80% sind Frauen (vor allem diejenigen, die Geburtshilfe durchgemacht haben), gegen 20% der Männer.

Vorwiegend Teleangiektasien der Haut entstehen bei der Umwandlung von Venolen und Arteriolen.

Zur gleichen Zeit, nach den gleichen Statistiken, bis zu 30 Jahren, sind nur zehn Prozent mit diesem Problem konfrontiert, um 50 - diese Zahl ist bereits vierzig Prozent, während für Menschen über 70, 75% der Bevölkerung eine Niederlage hat.

Aber diese Manifestationen können in Einzelfällen auch bei Neugeborenen oder älteren Kindern auftreten.

Teleangiektasie im Gesicht

Die häufigsten Fälle von Manifestationen der Krankheit im Gesicht. Die Manifestation der Teleangiektasie im Gesicht (wenn sie nicht auf die angeborene Form der Krankheit zutrifft) ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass viele Menschen aufgrund ihrer Begierde der direkten Sonnenstrahlung für eine ausreichende Zeit ausgesetzt sind (die Leidenschaft für das Sonnenbaden in der Sonne oder im Solarium).

Es ist genau der Effekt der harten Bestrahlung, der das Auftreten von bläulichen oder rosaroten Veränderungen im Laufe der Zeit erklärt. Meist liegt ihre Lokalisation auf dem Laufrad der Nase, des Kinns und der Wangen einer Person.

Teleangiektasie der unteren Extremitäten

Aber Teleangiektasien der unteren Extremitäten haben eine ganz andere Ätiologie. Wie Ärzte bemerkt haben, beginnt es sich am häufigsten bei Menschen zu entwickeln, die Krampfadern in der Vergangenheit haben.

Der Kern des Problems besteht darin, dass solche Patienten im venösen Bett stagnieren und dadurch ihren Abfluss stören. Diese Tatsache führt zu einer Vergrößerung der Strömungsfläche von kleinen Gefäßen. Unter dem erhöhten Blutdruck stehen die Gefäße nicht auf, ihre Integrität ist gestört, was zu einem komplizierten Muster auf der Haut führt.

Ein ähnliches Bild kann bei einer schwangeren Frau beobachtet werden, aber das Wesentliche liegt nicht in der erhöhten Belastung aufgrund einer Störung der Körperarbeit, sondern in erhöhten Blutvolumina, die durch das System gepumpt werden, sowie aufgrund der Umstrukturierung des Körpers der Frau unter dem neuen Status. Hormone führen zu einer Abnahme des vaskulären Tonus, was ihre Expansion mit sich bringt.

Telangiektasie auf der Brust

Wenn Blutgefäße im menschlichen Brustkorb zu erscheinen beginnen, lohnt es sich, den Alarm zu suchen, indem Sie sich von einem qualifizierten Spezialisten beraten lassen. Schließlich kann Teleangiektasie, die auf der Brust erschienen ist, ein Symptom für solch eine schreckliche Krankheit wie Leberzirrhose sein. Aber nicht nur er.

Es ist durchaus möglich, dass ein solches Muster durch einen langen Aufenthalt in der sengenden Sonne ausgelöst wurde, und die Strahlen, die in die Dekollete-Zone fallen, verursachten ein ähnliches Bild, oder der Patient hat eine angeborene vaskuläre Veranlagung für diese Pathologie. Aber es ist besser, sich zu beeilen, einen Arzt aufzusuchen, als aus Spekulationen zu schütteln.

Teleangiektasie am Bauch

Ein unangenehmes Symptom für eine Person ist das Auftreten eines komplizierten Gefäßmusters in der Peritonealregion. Teleangiektasien auf dem Bauch in Form von Spinnweben von rotem Farbton kann anzeigen, dass die intradermalen Kapillaren eines bestimmten Bereichs ihre Elastizität verlieren. Der Grund für diese Veränderung in der Arbeit des vaskulären Systems kann die Pathologie der akuten gastrointestinalen Blutung sein.

Wenn bei der nächsten Inspektion die Person ein ähnliches Bild in sich selbst gefunden hat, wäre die Konsultation eines Spezialisten nicht überflüssig.

Teleangiektasie an Händen

Nicht selten findet eine Frau während der Schwangerschaft (besonders im letzten Semester) Kränze an ihren Beinen, was physiologisch verständlich ist. Viel seltener können Sie die Manifestation der Teleangiektasie an den Händen beobachten, aber dies sind immer noch keine Einzelfälle.

Im Falle einer Schwangerschaft ist der Katalysator des betreffenden Prozesses das gleiche hormonelle Ungleichgewicht, das immer dann auftritt, wenn die Empfängnis eintritt.

Die Sonne ist eine weitere Quelle der Krankheit. Wie oben erwähnt, kann seine harte Strahlung eine Verschlechterung der Wände des subkutanen Kapillarsystems verursachen. Und als Folge - Teleangiektasie an den Händen.

Hämorrhagische Teleangiektasie

Eine der am häufigsten diagnostizierten Erbkrankheiten, die das Gefäßsystem betreffen, ist die hämorrhagische Teleangiektasie. Oder wie es heißt - die Krankheit Randy - Osler.

Diese Pathologie ist durch eine Zunahme der Strömungsfläche der Blutkapillare und eine fokale Verdünnung ihrer Wände gekennzeichnet, die eine lokale nicht ausgeglichene Hämostase bilden. Die Art der Vererbung ist autosomal-dominant. Unterschiedliche Pathologie des Gens wird angegeben.

Die Ätiologie dieser Krankheit ist noch ungeklärt. Die Pathogenese ist abgestimmt auf die vaskuläre Dysplasie - anatomische Unterentwicklung der Blutgefäße. In diesem Fall ist die Pathologie angeboren.

Das Wesen der Anomalie liegt in der Minderwertigkeit des Mesenchyms. Der Kern des Problems liegt in der Verringerung der Dicke der Wände von Blutgefäßen, im Verlust von Elastizität und Festigkeit. Aufgrund der Pathologie in der anatomischen Struktur und der Unterentwicklung der Gefäße beginnt sich ein arteriovenöses Aneurysma zu entwickeln. In diesem Fall kann bereits eine geringfügige Verletzung zu einer Verletzung der Integrität der Blutwände und der Entwicklung von Blutungen führen.

Gefleckte Teleangiektasie

Es gibt eine weitere Manifestation dieser Krankheit, die oft von einer Kollagenose oder einer anderen dermatologischen Pathologie begleitet wird. Dies ist eine Pathologie mit einem Namen - gefleckte Teleangiektasie. Ihr charakteristisches Merkmal sind fleckige Manifestationen auf der Dermis einer hellroten Farbe.

Es gibt zwei typische Orte ihrer Lokalisierung:

  1. Auf dem inneren Oberschenkel. Meistens gehören zu den linearen Manifestationen die Adern. Ihre Quellen sind in der Regel die proximal gelegene Netzader.
  2. Auf der äußeren Oberfläche des Oberschenkels. Zeichnen auf der Haut, hat normalerweise eine baumartige, ringförmige Form. Ihre Quelle, die Reticularvene, befindet sich jedoch distal.

Kapillare Teleangiektasie

Vaskuläre Malformationen, die oft aus sackartigen oder fusiformen Extensionen bestehen, haben in der Medizin den Begriff der telangiektatischen Kapillare. Grundsätzlich können ihre Zufuhr und Flüssigkeitsausströmung ohne vollständige Blockierung der Strömung erweitert werden. In diesem Bereich ist hauptsächlich die Anzahl der Blutkapillaren nicht gebrochen.

Diese Art von Pathologie findet sich normalerweise auf der Dermis des Gesichts, des Halses (Dekolleté) und des Femurteils. Weniger häufig kann es auf dem Kalb gefunden werden. Die Gründe für sein Erscheinen sind bereits geäußert worden, aber es wird nicht überflüssig sein zu wiederholen:

  • Vererbung.
  • Langer Aufenthalt in der offenen Sonne.
  • Verletzung des Blutkreislaufs.
  • Schwangerschaft
  • Krampfadern.

Die Pathogenese des Problems ist anders, aber das Wesen wird in zwei Varianten der Entwicklung des Problems ausgedrückt:

  • Negative äußere Wirkungen auf Blutgefäße, die zu einem Verlust der Elastizität ihrer Wände führen.
  • Aus irgendeinem Grund ist jeglicher Blutfluss zu Körperteilen, wie zum Beispiel Gliedmaßen, behindert. In diesem Fall beginnt der Druck in den Gefäßen zu steigen und folglich dehnen sich die Gefäße aus. Am Ende - Stagnation von Blut und Zerstörung von Kapillaren.

Randang-Osler Teleangiektasie

Die Häufigkeit der diagnostizierten Pathologie heute ist nach einer Daten - ein Fall pro 50 Tausend der Bevölkerung, nach anderen - 16.500. Telangiectasia randomus sind angeborene Krankheiten und gehören zur hämorrhagischen Gruppe der Teleangiektasien.

Die autosomal-dominante Manifestationsform ist durch zahlreiche Krankheitsherde gekennzeichnet, die die Haut und Schleimhautbereiche anregen. Gleichzeitig ist die Pathogenese dieser Pathologie noch nicht gründlich erforscht und verstanden. Die dominante Version der angeborenen Natur der Krankheit Randyu - Osler, aufgrund von Defekten in der Entwicklung von Mesenchym. Die Unterentwicklung dieses Systembereichs reduziert sich auf die Tatsache, dass in einigen Segmenten der Blutgefäßwände kein Muskelgewebe (Fasern) vorhanden ist. Auf solchen Segmenten besteht die Wand praktisch aus einem einzigen Endothel, das von lockeren Bindegeweben umgeben ist. Diese Klinik führt zu einer deutlichen Verdünnung der Kapillaren und Venolen. Zur gleichen Zeit, die Gefäße, die Teleangiektasien, unter dem Einfluss bestimmter Faktoren bilden, vergrößern ihre Strömungsfläche und erweitern sich im Durchmesser. Als eine Folge dieses Prozesses tritt eine Anastomose mit den Arteriolen auf. Dieser Prozess wird mittels Kapillarsegmenten durchgeführt. Es werden arteriell-venöse Anastomosen diagnostiziert.

In der Studie von solchen Patienten wurde auch gezeigt, dass sie eine Lockerung des Bindegewebes haben. In den pathologischen Zonen wurde eine Erhöhung der Konzentration von Histiozyten und Leukozyten beobachtet. Diese Erkrankung wird von einer Unterentwicklung von Schweißdrüsen, Papillen der Dermis sowie einer Abnahme der Anzahl der austretenden Haarfollikel begleitet.

Blutungen sind nicht selten bei der Rendu-Osler-Krankheit, die durch erhöhte Fragilität der Gefäße, Verlust der Elastizität und Festigkeit verursacht wird. In einigen Fällen beobachten Ärzte bei Patienten mit dieser Diagnose ein Versagen des Systems zur Produktion von Thrombozyten, Aktivierung der Fibrinolyse. Aber die letzten beiden Fakten sind eher eine seltene Ausnahme als ein Muster. Daher werden sie nicht als Symptome der Randy-Osler-Krankheit wahrgenommen.

Teleangiectasia Louis Bar

Eine andere Manifestation der in Betracht gezogenen Krankheit, die nicht ohne Grund auf erbliche Pathologien zurückzuführen ist, ist die Teleangiektasie von Louis Bar. Wie es von Wissenschaftlern festgestellt wurde, gehören zu den Hauptquellen des Louis-Bar-Syndroms (oder wie es auch als Ataxie - Teleangiektasie bezeichnet wird):

  • Mangel an T - zellulärer Auffüllung der Abwehrkräfte. Dieser Faktor provoziert häufige Erkältungen und Atemwegsinfektionen bei einem Patienten. Das Risiko des weiteren Erwerbs des bösartigen Geschwulsts nimmt zu.
  • Teleangiektasie der Haut und Augenbindehaut.
  • Zerebelläre Ataxie.

Meistens treten die ersten Symptome dieser Krankheit im Alter von 3 bis 6 Jahren auf. Obwohl ein späteres Erscheinen erlaubt ist. Es gibt auch vereinzelte Fälle von Manifestationen des Syndroms bereits im ersten Lebensmonat des Neugeborenen.

Es ist erwähnenswert, dass die Symptome der Teleangiektasie auf das Vorhandensein verschiedener Krankheiten hinweisen können, aber zusammen mit der Ataxie ist dies das Louis-Bar-Syndrom. Anfangs erscheint die Blutspinne an der Bindehaut und fängt die Augenlider und allmählich das gesamte Gesicht ein. Dann breitet es sich auf die Bereiche der Falten im Ellenbogen- und Kniegelenk, den inneren Teilen der Füße und Hände aus. Es gab Fälle, in denen ein solches Muster auf der Schleimhaut des Himmels gefunden wurde.

Vielleicht das erste Auftreten von kleinen Flecken von Kaffee Farbe. Sie sind besonders kontrastiert an Orten, wo die Sonnenstrahlen treffen.

Ataxie-Teleangiektasie

Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, zeigt eine Kombination von zwei Symptomen: Manifestation von Atoxie (gestörte motorische Koordination, Verlust des Gleichgewichts) und Teleangiektasie (Auftreten eines Gitters von Blutgefäßen auf der Hautoberfläche) eine Geschichte eines Patienten mit Louis-Bar-Syndrom. Die Kombination von Ataxie - Teleangiektasien, die sich auf autosomal-rezessive Pathologien bezieht, schreitet allmählich voran. Wenn Sie keine angemessenen Maßnahmen ergreifen, können sie zu erhöhter Muskelschwäche, Lähmungen und manchmal zum Tod des Patienten führen.

Teleangiektasie bei Neugeborenen

Mit vorübergehenden oder vorübergehenden Veränderungen in der Epidermis von Neugeborenen sind Ärzte ziemlich häufig. Die meisten dieser Manifestationen sind physiologisch gesund und erfordern keine Intervention. Statistiken zeigen, dass Teleangiektasie bei Neugeborenen eine ziemlich hohe Frequenz hat und einer Zahl von etwa 70% ausgesetzt ist.

Diese Symptome verschwinden normalerweise mit der Zeit. Dies geschieht in der Regel in einem Zeitraum von bis zu einem Jahr, seltener in einem späteren Alter.

Diese Tatsache gilt nicht für Manifestationen der Teleangiektasie, zusammen mit den Symptomen der Ataxie. Diese Kombination spricht für die Ernsthaftigkeit der Situation und erfordert die sofortige Konsultation eines Spezialisten.

Hereditäre Teleangiektasie

Pathologie, die autosomal-dominant vererbt wird. Ein mutiertes Gen ist genug und eine Person bekommt übermäßige Blutungen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind diese Mutation hat (wenn einer der Eltern ein mutiertes Gen hat), beträgt 50%. Wenn beide Eltern krank sind, dann gibt es keine Alternativen.

Die hereditäre Teleangiektasie zeigt sich dabei vor allem in häufigen Blutungen aus den Nasengängen, oft ist es nicht immer möglich, die Ursache des Anfalls zu erklären.

Komplikationen und Konsequenzen

Wenn wir rechtzeitige und angemessene Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu stoppen, können wir die Situation stabilisieren, indem wir den Patienten vor zukünftigen Komplikationen schützen. Wenn Zeit verpasst wird, können die Folgen nicht nur schwer, sondern auch gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Patienten sein.

  • Eisenmangelanämie - ein Abfall der Hämoglobinwerte, der zu Sauerstoffmangel des Körpers führt.
  • Das Auftreten von schweren Blutungen (Blutung):
    • Die Schleimhaut des Verdauungstraktes.
    • Im Gehirn.
    • Im Lungengewebe.
  • Mögliche lokale oder allgemeine Lähmung des Körpers.
  • Netzhautblutungen können Sehverlust verursachen.
  • Todesfälle sind selten, aber es besteht die Gefahr ihrer Entwicklung.
  • Verlust des Bewusstseins Das sogenannte anämische Koma.
  • Allgemeine Verschlechterung aller inneren Organe, insbesondere bei chronischen Krankheiten.

Diagnose von Teleangiektasien

Bei der Identifizierung einer Pathologie gibt es eigene Methoden und Werkzeuge. Die primäre Diagnose der Teleangiektasie beginnt mit einer visuellen Untersuchung des Patienten. Danach gibt der Arzt Anweisungen für das Studium der Gefäße für ihre Pathologie. Bei Bedarf ist eine Rücksprache mit einem Augenarzt und einem HNO-Arzt möglich. Und auch:

  • Der Arzt untersucht notwendigerweise die Krankengeschichte des Patienten und stellt fest, ob bei nahen Verwandten eine Teleangiektasie diagnostiziert wurde.
  • Vielleicht eine MRT des Gehirns.
  • Radiographie des Lungenbereichs.
  • Allgemeiner Bluttest.
  • Urinanalyse
  • Der Cholesterinspiegel wird bestimmt.
  • Proben zur Beurteilung der Hämostase - der Prozess der Gerinnung.
  • Blutdruckmessung.
  • Endoskopische Untersuchung der inneren Organe.

Analysen

Wie bereits erwähnt, ist bei der Formulierung der richtigen Diagnose nicht der letzte durch Labortests belegte Platz. Die vom Arzt verschriebenen Tests sind:

  • Die Analyse von Urin, wenn es die roten Blutkörperchen bestimmt, zeigt diese Tatsache das Vorhandensein von Pathologie im Körper an.
  • Allgemeiner Bluttest. Die Erythrozytenmenge wird bestimmt, die normalerweise im Bereich von 4,0 bis 5,5 x 109 g / l liegen sollte. Nach der Blutung gibt es eine Welle von Retikulozyten, die für die Bildung von roten Blutkörperchen verantwortlich sind. Der Hämoglobinspiegel wird bestimmt, Messwerte unterhalb der Norm (130-160 g / l) weisen auf einen gewissen Eisenmangel hin. Die Zahl der Leukozyten ist gewöhnlich normal - 4-9x109g / l, bei dieser Pathologie weicht die Zahl der Blutplättchen von der Norm (150-400x109g / l) nicht ab. Wenn ihre Anzahl abnimmt, kann diese Tatsache nur direkt durch Blutung erklärt werden.
  • Biochemische Analyse von Blut ermöglicht es Ihnen, Indikatoren für Cholesterin, Glukose, Harnsäure, Kreatinin und Elektrolyte zu erhalten. Eine solche Studie wird helfen, Komorbiditäten zu erkennen.
  • Bewertung der Hämostase durch Tests:
    • Die Dauer der Blutung. Dazu wird eine Punktion des Fingers oder Ohrläppchens durchgeführt.
    • Die Periode der Blutgerinnung (vor dem Auftreten eines blutigen Gerinnsels).
    • Ein Pinch-Test wird verwendet, um die Dauer der subkutanen Blutung zu bewerten.
    • Test Geschirr - auf der Schulter, etwa fünf Minuten, eine Schlinge auferlegen. Diese Methode erlaubt es, das Auftreten von Blutungen im Unterarm des Patienten abzuschätzen.

Instrumentelle Diagnostik

In der modernen Medizin kann nicht auf innovative Geräte verzichten. Nicht auf die instrumentelle Diagnose und die Krankheit geachtet. Normalerweise schreibt der Arzt vor:

  • Überprüfung des Blutdrucks durch ein Tonometer sowie eines Manschettentests: Das Gerät wird in der Manschette ca. 100 mm unter Druck gesetzt. Hg Kunst. Im Alter von fünf Minuten und untersucht die Hautoberfläche für Blutungen.
  • Spiral-Computertomographie ermöglicht die Beurteilung des Zustands der inneren Organe, während eine Anzahl von Röntgenbildern erhalten. Es hilft, das Ausmaß der Teleangiektasie zu bewerten.
  • Eine Reihe von endoskopischen Untersuchungen:
    • Fibroesophagogastroduodenoskopie - Untersuchung des Verdauungstraktes.
    • Koloskopie - Visualisierung des Dickdarms.
    • Laparoskopie - Untersuchung des Peritoneums mittels einer Punktion.
    • Bronchoskopie - Untersuchung des Atmungssystems.
    • Zystoskopie - Untersuchung des Harnsystems.
  • Magnetresonanztomographie (MRT) ist die Wirkung auf den Körper des Patienten durch ein Magnetfeld. Ermöglicht Ihnen, ein Paket von Röntgenstrahlen des untersuchten Körperbereichs und eine visuelle Studie auf einem Computerbildschirm in einem 3D-Bild zu erhalten. Lokalisierung und Ausmaß der Teleangiektasie.

Differenzialdiagnose

Es gibt eine weitere Richtung der Erkennung der Krankheit - Differentialdiagnose. Durch spezielle Tests und Studien wird eine Analyse des Patientenzustandes durchgeführt. Nachdem ein vollständiges Bild der Pathologie erhalten wurde, kann ein Spezialist eine Meinung über die Art der Erkrankung - primäre oder sekundäre Pathologie - abgeben.

Das primäre umfasst:

  • Hereditäre hämorrhagische Teleangiektomie.
  • Hereditäre Teleangiektomie.
  • Ataxie - Teleangiektomie.
  • Nevoid
  • Verallgemeinert wesentlich.
  • Marmor Leder.
  • Zur sekundären Pathologie:
    • Die Reaktion des Körpers auf ein fremdes Transplantat.
    • Basalzellkrebs.
    • Fehler in der Produktion von Kollagen und Östrogen.
    • Solarkrator.

Es gibt eine Differentialdiagnose und die Art des Bildes:

  • Woody.
  • Linear.
  • Stellat
  • Beschmutzt.
  • Und es gibt auch eine Unterscheidung bezüglich der Beteiligung des einen oder anderen Gefäßes an pathologischen Abweichungen:
    • Eine Zunahme der Strömungsfläche von Arteriolen ist arteriell
    • Zunahme der Venolen durch die Passage - venös.
    • Kapillare.

Unterschied zwischen Hämangiom und Teleangiektasie

Ein unerfahrener Spezialist oder eine Person, die weit von der Medizin entfernt ist, kann nicht zwischen diesen beiden Konzepten unterscheiden, aber es gibt einen Unterschied zwischen Hämangiom und Teleangiektasie.

Hämangiome sind eine gutartige Neubildung. Der Tumor wird aus Endothelzellen gebildet, die sich unabhängig voneinander entwickeln. In diesem Fall können die ersten Veränderungen bereits in den ersten Tagen des Lebens des Neugeborenen gesehen werden. Ihre rasante Entwicklung kommt in den nächsten sechs Monaten. Wie die Erfahrung zeigt, nimmt das Wachstum seiner Aktivität etwas ab und nach dem Beginn des Jahres beginnt der Countdown. Während der ersten fünf Lebensjahre lösen sich etwa 50% der Tumoren auf, nach sieben Jahren nähert sich diese Zahl 70%. Die meisten der restlichen 30%, Involution bis zum Alter von 12 Jahren.

Die Teleangiektasie ist eine stetige Zunahme der Fließfläche kleiner Blutgefäße in der subkutanen Region: Areola, Kapillaren und Venolen. Diese Pathologie hat nicht den Charakter einer Entzündung, sie hat angeborene und erworbene Genese.

Wen kann ich kontaktieren?

Behandlung von Teleangiektasien

Die Auswahl einer Problem-Schröpfmethode hängt direkt von der Definition der Pathologiequelle ab. Die Behandlung der Teleangiektasie sowie ihre Ursachen sind sehr unterschiedlich. Und abhängig von dem klinischen Bild, der Diagnose und einer bestimmten Quelle wählt der Arzt die Methode, die seiner Meinung nach am effektivsten ist.

  • Konservative Behandlung wird reduziert, um die betroffene Dermis mit speziellen Medikamenten gegen Fibrinolyse-Hemmer zu besprühen. Sie hören auf zu bluten, lassen die entstehenden Blutgerinnsel sich nicht auflösen und bilden Hämatome.
  • Die Sklerotherapie ist ein Verfahren, bei dem ein spezielles Medikament in das beschädigte Gefäß injiziert wird, das die zerbrochenen Wände zusammenhält. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass eine begleitende medikamentöse Therapie die Ursachen der vaskulären Pathologie beseitigen soll.
  • Chirurgischer Eingriff wird angewendet, wenn es notwendig ist, den Sektor der beschädigten Kapillare zu entfernen. Heute gibt es Techniken, die den Ersatz des betroffenen Bereichs auf der Prothese ermöglichen. Wenn dies geschieht, Kauterisation und Ligatur von Gefäßen, die die Blutquelle für Teleangiektasie sind.
  • Elektrokoagulation, besonders wirksam bei Nasenbluten.
  • Kryokoagulation - die Verwendung von niedrigen Temperaturen (in Form von flüssigem Stickstoff) zur Kauterisation von durch Teleangiektasien geschädigten Bereichen.
  • Behandlung auf der Basis von Hormonen. Wenn die Ursache der Krankheit den hormonalen Hintergrund des Körpers verletzt, dann wird es durch Rauschgifte der erkannten Gruppe korrigiert.
  • Hämokomponentenbehandlung ist eine Transfusion von Blutbestandteilen an den Patienten.
    • Transfusion von gefrorenem Frischplasma. Mit akutem Blutverlust.
    • Transfusion von Thrombozytenmasse. Verursacht durch einen großen Blutverlust.
    • Erythrozytentransfusion. Auf der Grundlage von Labor-Bluttests (mit einem niedrigen Anteil an roten Blutkörperchen) ernannt.

Medikamente

Zur Behandlung von Teleangiektasien, in einigen Fällen verschrieben konservative Behandlung. In diesem Fall werden dem Patienten Medikamente verschrieben, die zur Gruppe der Fibrinolyse-Inhibitoren gehören, die den Prozess der Auflösung von Blutgerinnseln und Blutgerinnseln durch kompetitive Hemmung des Plasminogen-aktivierenden Enzyms und Hemmung der Plasmin-Bildung inhibieren.

Solche Arzneimittel sind: Transamcha, Polycapron, Cyclo-F, Aminocapronsäure, Exacyl, Tranexamsäure, Retioderm, Cyclocapron und andere.

Die Medikamente werden topisch in Form von Sprays, Servietten und Salben aufgetragen.

Folk Behandlung

Alternative Medizin hat eigene Vorschläge zur Behandlung der betreffenden Krankheit. Wir bieten eine populäre Behandlung, ausgedrückt in verschiedenen Methoden.

  • Traubenbeeren (blau) dehnen und befestigen sich am Gefäßmuster.
  • Trauben können durch rote Johannisbeeren oder Erdbeeren ersetzt werden.
  • Apfelessig ist auch wirksam. Wattestäbchen in Flüssigkeit getaucht, wischen Sie den betroffenen Bereich. Dann legen sie ein Kohlblatt darauf und fixieren es mit einem festen Verband.
  • Ähnliches Wischen kann mit dem Fruchtfleisch grüner Tomaten erfolgen. Nach diesem Verfahren sollte eine Pflegecreme auf die Dermis aufgetragen werden.
  • Sie können eine heilende Creme vorbereiten, indem Sie in das übliche Jojobaöl eintauchen. Schmieren Sie die Orte der Pathologie.

Kräutermedizin

Mit dem Zusammentreffen bestimmter Faktoren zur Linderung der Teleangiektasie, Verwendung und Behandlung mit Kräutern.

Heiler empfehlen, eine Maske solcher Kräuter zu machen: Kamille, Kartoffelstärke, Rosskastanienblüten, Ringelblume, Schafgarbe und Schachtelhalm. Mischen Sie alle Zutaten und, ein wenig Wasser eingegeben, um dichten Brei zu erhalten. Die Zusammensetzung wird auf die betroffene Stelle aufgetragen und bedeckt die Oberseite mit Gaze. Für eine Viertelstunde einweichen und mit einem Aufguss aus Ringelblume, Schafgarbe und Kamille abwaschen, der klassisch aus einem Esslöffel der Sammlung und einem Glas kochendem Wasser zubereitet wird.

Eine andere wirksame Kompresse wird auf der Grundlage einer Sammlung von Rosskastanie, Calendula, Weizengras, Kamille und Schachtelhalm hergestellt. Ein Esslöffel der Sammlung wird mit einem Glas kochendem Wasser ausgegossen und fünf Minuten auf kleiner Flamme gekocht, abgetropft. Verwenden Sie als eine Lotion überlagert auf 10 bis 15 Minuten. Wenn das Tuch trocken ist, sollte es wieder in der Brühe angefeuchtet werden. Nach dem Eingriff eine kleine Creme auf Basis von Calendula auftragen.

Nützlich sind auch Abkochungen dieser Kräuter, oral eingenommen. Hier können Sie auch rue, tricolor violett, Holunderblüten, Rosskastanie oder Rautenextrakt, genommen 15-30 Tropfen, dreimal täglich mit einem halben Glas Wasser verdünnt.

Heidelbeere gegen Teleangoektasie

Um den Zustand der Gefäße zu verbessern, zumindest teilweise ihre Stärke und Elastizität zurückzugeben, möglicherweise mit Produkten reich an solchen Vitaminen wie C, E und R. Blaubeeren haben sich besonders gegen Teleangoektasie bewährt. Es kann sowohl frisch als auch verarbeitet gegessen werden.

Homöopathie

Über die vollwertige Therapie mit homöopathischen Präparaten kann nur bei längerer Anwendung gesprochen werden. Homöopathie, vertreten durch Medikamente wie Lachesis, Aurum Jodatum, Aurum Metallicum, Abrotanum, ermöglicht die Wiederherstellung der Durchblutung im mikrovaskulären Bett.

Chirurgische Behandlung

Nicht der letzte Ort in der Linderung der Krankheit ist zu radikaleren Methoden gegeben. Die chirurgische Behandlung der Pathologie wird durch eine Reihe von innovativen Methoden vertreten:

  1. Laserkoagulation. Meistens wird eine solche Kauterisation mit kapillaren Defekten im Gesicht durchgeführt, kann aber auch an anderen Teilen des Körpers angewendet werden. Unter Einwirkung von hohen Temperaturen wird Gewebe geklebt.
  2. Elektrokoagulation - Kauterisation von beschädigten Gefäßen mit Strom.
  3. Skleroskopie Die Verwendung von Sklerosierungsmittel ermöglicht es Ihnen, die beschädigten Bereiche der Gefäßwände zu "löten".
  4. Eloskopie, eine innovative ELOS-Technologie (ELOS), ohne die Haut zu berühren, "klebt" sehr effektiv die beschädigten Blutgefäße zusammen. Diese Methode hat praktisch keine Kontraindikationen und ist nicht traumatisch.
  5. Die Ozontherapie wird durchgeführt, indem eine Ozon - Sauerstoff - Verbindung mit einem hohen Ozongehalt in das Gefäß eingeführt wird. Es ist ein Katalysator für Oxidation, die zur Zerstörung des Gefäßes führt. Diese Technik wird verwendet, um Teleangoektasie an den Beinen zu lindern.

Entfernen von Teleangiektasien

Bis heute gibt es mehrere Möglichkeiten, die Entfernung von Teleangiektasien. Eine davon ist die Radiowellenchirurgie, mit der Kapillarmuster aus dem Gesicht und anderen Bereichen eliminiert werden. Sein Vorteil ist in Kontakt, kein Ödem und Narbenbildung. Die negativen Aspekte umfassen die Möglichkeit, kleine Schäden zu entfernen. Für das Verfahren mit Hochfrequenz-Radiowellen von einem speziellen Gerät "Surgitron" emittiert.

Eine weitere Methode zur Entfernung ist die Laserkoagulation. Das Wesen des Verfahrens ist die Absorption der durch den Strahl freigesetzten Energie durch die Gewebe der Blutgefäße. Es gibt eine Erwärmung der Wände, die das Löten provoziert. Der Vorteil der Technik: hohe kosmetologische Wirkung durch den berührungslosen Prozess. Der Nachteil ist, dass die Fläche, auf die der Strahl einwirkt, ungefähr 3 mm beträgt, während der Durchmesser der Kapillare nicht mehr als 1 mm beträgt. Es wird hauptsächlich mit einem großen Läsionsbereich verwendet.

Prävention

Um das Risiko der Entwicklung einer Pathologie zu verhindern oder zu reduzieren, sollten einige Empfehlungen von Spezialisten beachtet werden. Die Prävention von Teleangiektasien umfasst:

  • Schutz der Haut vor übermäßiger Sonneneinstrahlung.
  • Wenn die Familie eine Prädisposition für die Pathologie hat, sollten Sie spezielle Kosmetika verwenden (Arbeiten an der Verengung der Blutgefäße), die der Spezialist beraten und auswählen wird.
  • Es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und Ihre Ernährung neu zu überdenken.
  • Emotionale Stabilität und ein gesunder Lebensstil sind erforderlich.
  • Wenn es Voraussetzungen gibt, gehen Sie medizinisch-genetische Beratung durch.
  • Achten Sie auf Ihre Immunität: Härten, Duschen, besondere körperliche Anstrengungen, frische Luft.
  • Auswahl physiologisch korrekter Schuhe und Kleidung.
  • Normalisierung des Gewichts.
  • Moderate Übung.
  • Rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Rechtzeitig angemessene Therapie der hereditären Teleangiektasie.
  • Regelmäßige Routinekontrolle.

Prognose

Im Allgemeinen ist die Prognose der betrachteten Krankheit günstig. In einigen Fällen erfordert die Pathologie keine Behandlung und löst sich selbst mit der Zeit auf. Einige Fälle erfordern eine Anpassung. Aber im Allgemeinen, wenn der Patient um medizinische Hilfe gebeten hat, wird ihn die Krankheit in Zukunft nicht besonders stören.

Nur in Einzelfällen sind profuse gastrointestinale Blutungen möglich. Bei einem solchen Bild ist eine medizinische Notfallversorgung erforderlich.

Die Ausnahme ist das Louis-Bar-Syndrom oder wie es auch genannt wird - Ataxie - Teleangiektasie. Wirksame Möglichkeiten, die Krankheit heute zu stoppen, gibt es nicht. Ein tödlicher Ausgang tritt in der Adoleszenz oder Adoleszenz auf, und die Ursache ist hauptsächlich eine Lungeninfektion oder eine bösartige Läsion des lymphoretikulären Systems.

Das Auftreten eines komplizierten Gefäßmusters auf der Hautoberfläche sollte eine Person ermutigen, sich einem Spezialisten zu nähern. Schließlich ist Teleangiektasie nicht nur ein kosmetischer Defekt, sondern kann auch ein Symptom für eine viel ernstere Pathologie sein. Ignorieren Sie deshalb nicht den Rat eines Spezialisten. Sei es ein falscher Alarm, was ist die Zeit für die Behandlung verloren. Sei achtsamer auf dich und deinen Körper, dann wirst du in Zukunft keine gesundheitlichen Probleme mehr lösen müssen.

Medizinischer Experte Editor

Portnov Alexey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew Nationale Medizinische Universität. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medizin"

Pinterest