Die Hauptsache über Herzsklerose: das Wesen der Krankheit, Arten, Diagnose und Behandlung

Von diesem Artikel erfahren Sie: Was Veränderungen im Herzen verursacht, verursacht Herzsklerose, warum es auftritt, wie sehr die Symptome den Zustand der Patienten stören. Gibt es spezielle Behandlungen für diese Pathologie?

Kardiosklerose ist eine Erkrankung, bei der normale Muskelzellen des Herzens durch inadäquates Narbengewebe ersetzt werden - eine Myokardnarbenbildung tritt auf. Dies bedingt einen Strukturverlust (Zunahme der Größe, Ausdehnung), Arrhythmien (Arrhythmien) und eine Abnahme der Funktionalität (Schwäche, Herzversagen). Ist gebildet

Kardiosklerose verursacht nicht immer Beschwerden und Symptome. Wenn sich eine Narbenbildung des Herzens leicht (in Form kleiner Herde) entwickelt, zeigen die Patienten keine charakteristischen Beschwerden. Der ausgeprägte sklerotische Prozess stört den Allgemeinzustand einer Person in Form von Schmerzen im Herzbereich, lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen, schwerer Atemnot, Ödemen, völliger Unfähigkeit, körperliche Anstrengung zu ertragen.

Die Symptome werden hauptsächlich durch die hauptsächliche verursachende Krankheit, die zur Entwicklung von Kardiosklerose führte, und den Grad der Herzinsuffizienz bestimmt. Schließlich kann es keine unabhängige (primäre) Pathologie sein.

Myokardveränderungen bei der Kardiosklerose sind irreversibel und können daher nicht geheilt werden. Moderne Behandlungsmethoden unterstützen das Myokard und eliminieren die Symptome einer Herzinsuffizienz, vorbehaltlich der lebenslangen Einhaltung der Empfehlungen von Spezialisten. Zur Behandlung der Erkrankung sollte ein Kardiologe und ggf. ein Herzchirurg hinzugezogen werden.

Das Wesen der Pathologie: warum diese Krankheit sekundär ist

Das Konzept einer sekundären Krankheit bedeutet, dass es keine unabhängige pathologische Bedingung sein kann, sondern immer vor dem Hintergrund einer anderen Pathologie auftritt. Diese Eigenschaft ist charakteristisch für Kardiosklerose. Er erscheint niemals in einer Person, die keine Beschwerden oder Herzkrankheiten hatte.

Herzsklerose ist im Kern der Ersatz von zerstörtem normalem Herzgewebe durch unstrukturiertes Narbengewebe. Und obwohl die Narbe nicht als pathologisches Gewebe bezeichnet werden kann, kann sie nur eine Skelettfunktion anstelle der zerstörten Herzzellen ausführen. Aber er kann ihre Funktion nicht annehmen.

All dies bedeutet, dass die Kardiosklerose ein natürlicher Prozess der Narbenbildung an der Stelle der zerstörten Herzzellen ist, die adaptiver Natur ist. Wenn das Narbengewebe jedoch zu stark wird, breitet es sich auf die wichtigen Strukturen des Myokards oder des Leitungssystems aus, unterbricht die normale Operation und verursacht Symptome einer Abnahme der kontraktilen Aktivität des Herzens.

Arten von Kardiosklerose

Je nachdem wie stark und weit verbreitet der Narbenverlauf im Herzen in Typen eingeteilt wird. Nach der internationalen Klassifikation der Krankheiten gibt es nur zwei: diffuse und fokale.

Merkmale des diffusen Prozesses

Wenn die Narbendegeneration sich auf die meisten Abteilungen oder das gesamte Myokard erstreckt, ohne klare Grenzen zu haben, spricht man von einer diffusen Kardiosklerose. Eine solche Veränderung am Anfang hat eine netzartige Struktur - sie bildet Zellen aus dem Narbenbindegewebe, zwischen denen sich Muskelzellen befinden. Sie führen kontraktile Bewegungen durch. Mit Fortschreiten der Kardiosklerose kommt es aufgrund der Muskelzerstörung zu einer Zunahme der Fläche des strukturlosen Gewebes, jedoch sollte der betroffene Myokardbereich nicht vollständig ersetzt werden.

Features fokaler Prozess

Wenn Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf einen kleinen Bereich mit klaren Grenzen beschränkt sind, wird dies als fokal bezeichnet. Ein verständlicheres Merkmal ist eine Narbe am Herzen. Wie die Narbe von Hautschnitten wird sie ausschließlich vom Bindegewebe repräsentiert und enthält keine Muskelzellen. Eine solche Stelle ist völlig kontraktil und dient nur als Bindeglied zwischen gesunden Muskelzellen.

Wenn die Pathologie gefährlich wird

In 40-45% der Herzsklerose verursacht keine spezifischen Symptome, die über seine Anwesenheit sprechen würden, und bedrohen keine Patienten mit irgendetwas.

Gefahren entstehen in solchen Fällen:

  1. Wenn sich ein diffuser Prozess über einen weiten Bereich des Herzens ausbreitet und die Wände des Myokards ausdünnt:
  • Abnahme der myokardialen Kontraktilität - Herzversagen;
  • dehnen die Wände und Hohlräume - eine signifikante Zunahme der Größe des Herzens.
  1. Eine schwache Narbe über die gesamte Dicke des Myokards bei fokaler Kardiosklerose birgt die Gefahr der Entstehung eines Herzaneurysmas (sacciforme Protrusion).
  2. Rauh, dick oder Narbe, die die zentralen Bahnen der Nervenimpulse durch das Herz beeinflussen - das Risiko von Leitungsstörungen (Blockade) und Rhythmus (Arrhythmie: Extrasystole, paroxysmal, Flimmern).

Die Hauptgründe für

Der Vernarbung des Myokards muss notwendigerweise eine Zerstörung vorausgehen. In der Rolle der Ursachen, die den Tod von Kardiomyozyten (Herzzellen) provozieren können, kann sein:

  • Atherosklerose der Herzgefäße. Es führt zu einer dauerhaften Beeinträchtigung der Durchblutung des Herzmuskels, die im Laufe der Zeit ihre Dystrophie - Verlust von Struktur und Zerstörung - zu einem Narbenbildungsprozess führt.
  • Ischämische Krankheit In direktem Zusammenhang mit Atherosklerose, aber betrifft die zentralen Gefäße - die Koronararterien. Es verursacht eine ausgeprägtere und weit verbreitete Kardiosklerose im Vergleich zu Atherosklerose.
  • Myokardinfarkt - Nekrose des Herzmuskels. An der Stelle der zerstörten Zellen bildet sich eine begrenzte Narbe.
  • Myokarditis ist ein entzündlicher Prozess im Herzen. An den Stellen der Entzündung des Herzmuskels bildet sich das Bindegewebe.
  • Kardiomyopathie und Cardio-Dystrophie - Veränderungen im Herzen einer anderen Art: Hypertrophie (Verdickung), restriktiver Prozess (Kompression), Dilatation (Expansion) stören Ernährung und verursachen Zerstörung von Kardiomyozyten mit nachfolgender Sklerose.
  • Schwere Hypertonie und Diabetes. Im ersten Fall erfährt das Herz eine ständige Überlastung mit erhöhtem Druck, im zweiten Fall Sauerstoffmangel durch diabetische Schädigung der kleinsten Gefäße. Das allgemeine Ergebnis dieser Bedingungen ist Dystrophie, Zerstörung, Verhärtung.

Die Tabelle zeigt die kausalen Beziehungen zwischen den Mechanismen des Auftretens von Herzsklerose, ihren unmittelbaren Ursachen und Typen.

Aortokardiosklerose: Was ist eine Krankheit?

Die Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, die sich im pathologischen Zustand des Herzens äußert, in dem die Muskelstrukturen des Organs (Myokard) durch Bindegewebe ersetzt sind, wird Aorten-Kardioklerose genannt.

Aortokardiosklerose: Ursachen

Bei der Kardiosklerose kommt es zu einem intensiven Bindegewebswachstum im Herzmuskel selbst. Die zur Kontraktion fähigen Kardiomyozyten, die seine Struktur bilden, werden durch Bindegewebe mit Fasern ersetzt, die diese Fähigkeit nicht besitzen.

Durch die Proliferation des Bindegewebes kommt es zur Bildung von Narben, die entweder als einzelne Herde verteilt sind oder große Bereiche des Herzmuskels diffus verteilen.

Aortokardio sklerose - eine Erkrankung, die normalerweise aus verschiedenen Pathologien des Herzens resultiert, tritt selten unabhängig voneinander auf.

Damit das pathologische Wachstum des Bindegewebes im Herzmuskel beginnen kann, muss es entweder einen Entzündungsprozess oder ein Ereignis haben, das den Tod seiner eigenen Zellen verursacht.

In solchen Situationen hat das Wachstum von Bindegewebe die Natur einer schützenden Reaktion des Körpers, die die verlorenen zellulären Strukturen auffüllt.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems können zur Entwicklung einer Erkrankung führen, die Aortokardiosklerose genannt wird:

  • Myokardinfarkt, bei dem der Tod eines bestimmten Segments des Herzmuskels infolge einer Blockierung oder eines Krampfes des Gefäßes, der Nahrung und Sauerstoff liefert, vorliegt
  • Myokarditis, bei der entzündliche Läsionen des Herzmuskels auftreten, meist aufgrund von Infektionen
  • Atherosklerotische Prozesse, bei denen die Verengung des Lumens der Arterien aufgrund der Ablagerung von Plaques an ihren Wänden auftritt; infolgedessen treten Störungen der Blutversorgung und der Sauerstoffversorgung auf, die sich im Absterben von Zellstrukturen und Muskelfasern des Herzens äußern
  • Myokarddystrophische Prozesse, die bei Erkrankungen auftreten, bei denen myokardiale Läsionen durch metabolische Defekte in Kardiomyozyten verursacht werden, wenn sie Faktoren wie exzessiver Bewegung, toxischen oder infektiösen Agenzien, viralen, bakteriellen oder fungalen Faktoren ausgesetzt sind

Pathologische Veränderungen in der Struktur des Herzmuskels führen zu Störungen der Funktion des Herzens einschließlich seiner kontraktilen Funktion.

Symptome und Diagnose

Eine Kardiosklerose kann ohne ausgeprägte Symptome auftreten, insbesondere bei langsamem Fortschreiten der Krankheit.

Bei einem moderaten Grad der Proliferation des Bindegewebes gibt es keinen Verlust der Elastizität des Herzmuskels, eine Schwächung der Stärke seiner Kontraktionen, eine bedeutende Schädigung der Funktion.

Die Kardiosklerose, die eine Folge eines Herzinfarktes ist, kann keine ausgeprägten Manifestationen haben, besonders in jenen Fällen, wo eine oberflächliche Stelle von Bindegewebsnarben vorhanden ist und die Länge solcher Bereiche klein ist.

Fehlfunktionen des Herzens in solchen Situationen hängen eher von Krankheiten ab, die zur Entwicklung von Kardiosklerose führen.

Charakteristische Symptome der Kardiosklerose sind die Manifestationen von:

  • Kurzatmigkeit, die mit dem Fortschreiten der Krankheit zunimmt; kann während des Trainings, in der Bauchlage, in stressigen Situationen und dann in Ruhe auftreten
  • Husten, besonders nachts
  • Herzklopfen
  • Arrhythmien des Herzschlags, manifestiert sich in Form von Tachykardie, Bradykardie, Extrasystole, "gebrochenem" Rhythmus
  • Herzschmerzen
  • Schwindel
  • Schwellung, die eine der späteren Manifestationen der Krankheit ist
  • Müdigkeit, Schwäche, Müdigkeit als Folge von Herzversagen
  • Ausfallzeiten

Die Diagnose der Krankheit in den frühen Stadien der Entwicklung ist schwierig.

Als Diagnosemethoden werden verwendet:

  • Methoden der Sammlung und Analyse der Anamnese und des Bildes des täglichen Lebens und der Arbeitstätigkeit des Patienten
  • Methoden zur Sammlung und Analyse von Patientenbeschwerden
  • Methoden der körperlichen Untersuchung, einschließlich Hören des Herzens (Auskultation), Puls, Druckkontrolle
  • Methoden zur Laboranalyse von Blutproben (insgesamt, biochemisch), einschließlich Cholesterinspiegel
  • Elektrokardiographie, Echokardiographie, Holter Monitoring Elektrokardiogramm, Magnetresonanztomographie, Myokardszintigraphie, Röntgen

Unglücklicherweise tritt die Diagnose der Krankheit in der Regel während der Stadien der Krankheit auf, wenn der Patient über ernste Komplikationen und Manifestationen einer akuten Herzinsuffizienz besorgt ist.

Behandlung von Aortokardiosklerose

Der Ersatz von Kardiomyozyten durch Bindegewebe ist irreversibel.

Als Hauptziele des Behandlungsprozesses der Aortokardiosklerose können folgende Maßnahmen hervorgehoben werden:

Um mögliche Faktoren zu verhindern, die den Ausbruch der Krankheit verursachen und zu ihrer Entwicklung beitragen

  • Auf die Behandlung von Grunderkrankungen, die zur Entwicklung von Kardiosklerose, damit verbundenen Komplikationen wie Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz führte
  • Um die größtmögliche Verbesserung der Qualität der Existenz des Patienten, Erhaltung und Erweiterung seiner Arbeitsfähigkeit zu gewährleisten

Folgende Behandlungsmethoden werden angewendet:

  • Medizinisch (konservativ)
  • Chirurgische (Kardinal)

Die Wahl der Behandlungsstrategie hängt von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich der Art der Erkrankung, ihrer Schwere, ihrer Gesundheit, verwandter Probleme, des Alters und der Verträglichkeit von Medikamenten.

Die Auswahl und Verschreibung von Medikamenten wird von einem Arzt auf der Basis der gesamten diagnostischen Daten durchgeführt.

Als Mittel zur medizinischen Behandlung werden Medikamente verwendet, die die Wirkung von:

  • Betablocker
  • Diuretika
  • Blutdruckregulatoren
  • Herzfrequenz-Kontrollen
  • Regulatoren von Stoffwechselprozessen

Der Zweck der medikamentösen Behandlung ist es, die Arbeit des Herzmuskels zu normalisieren, einen normalen Zustand des Herzrhythmus aufrechtzuerhalten.

Um die effektivste Behandlung zu gewährleisten, verschreiben sie in der Regel die kombinierte Verwendung einer Reihe von Arzneimitteln unter Berücksichtigung ihrer Verträglichkeit und Verträglichkeit.

Die Behandlung der Aortokardiosklerose wird aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt; ausschließlich auf der Grundlage der Gesamtheit der Daten von Patientenuntersuchungen von einem Arzt ernannt; setzt sich während des gesamten Lebens des Patienten fort.

Prävention

Als vorbeugende Maßnahme zur Vorbeugung gegen Kardiosklerose benötigt der Patient vor allem eine ernsthafte Haltung gegenüber seiner eigenen Gesundheit und die Umsetzung elementarer Schritte:

  • Rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten, wenn das kleinste Unwohlsein vom Herzen kommt
  • Durchführung aller notwendigen Tests und Verfahren, die von einem Arzt verschrieben werden
  • Umsetzung aller Empfehlungen des Arztes nach der Diagnose; Einnahme von verschriebenen Medikamenten in Übereinstimmung mit ihrer Dosierung, Häufigkeit und Regeln der Verabreichung
  • Unzulässigkeit der Selbstbehandlung, unautorisiertes Absetzen von Medikamenten, Änderungen in ihrer Dosierung
  • Empfang von Vitaminpräparaten in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt
  • Nach Angaben, Medikamente zur Normalisierung von Cholesterin; Blutverdünner
  • Regelmäßige Untersuchungen in Richtung eines Arztes, um den Zustand des Herzens und der Blutgefäße zu überwachen, für eine mögliche Anpassung der medikamentösen Therapie
  • Organisation einer voll ausgewogenen Ernährung, Vermeidung der Verwendung von unerwünschten Lebensmitteln; Diät
  • Verweigerung, alkoholische Getränke zu akzeptieren, Rauchen
  • Die Organisation des richtigen Alterns von Wach- und Schlafphasen, Ruhe
  • Übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden
  • Die Organisation einer solchen Lebensweise, in der die Voraussetzung ist sportliche Betätigung, Gehen
  • Aktiver Lebensstil, positive Lebenseinstellung
  • Stresssituationen vermeiden; Beherrschung von Selbstkontrolltechniken
  • Behalten Sie das Gewicht innerhalb der normalen Grenzen bei

Der Patient muss sich der Notwendigkeit bewusst werden, die grundlegenden Schritte des Caterings zu befolgen und die Einstellung zum Lebensstil zu ändern.

Über die Prävention von Herzerkrankungen lernen Sie aus dem vorgeschlagenen Video.

Die sorgfältige Einhaltung der vorgeschriebenen Behandlung, Diät, Lebenseinstellung tragen zu einer signifikanten Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit einer Diagnose von Kardiosklerose bei.

Sosudinfo.com

Die Aortensklerose oder Aorten-Kardiosklerose ist eine Krankheit, die über lange Zeit asymptomatisch verläuft. Diese Krankheit ist leicht zu diagnostizieren, aber Patienten gehen zum Arzt, wenn die ersten Anzeichen der Krankheit erscheinen, hauptsächlich bei älteren Menschen.

Symptome der Krankheit

Sklerose der Aorta des Herzens oder Aortokardiosklerose hat keine spezifischen Symptome, Symptome der Krankheit auftreten, wenn die Krankheit in voller Progression ist. In den meisten Fällen beschweren sich Patienten über:

  1. Schmerzen in der Brust oder unter dem Schulterblatt.
  2. Häufige Atemnot, Atemversagen.
  3. Blässe der Haut.
  4. Schwindel.
  5. Erhöhter Blutdruck.

Die Symptome können unterschiedlich sein, vorausgesetzt, dass die Aorten-Kardiosklerose den unteren Teil der Aorta befallen hat, der die Bauchhöhle mit Blut versorgt. In diesem Fall beschweren sich Patienten über:

  1. Schmerzen im Bauch, die keine Lokalisation haben.
  2. Schmerzen in den unteren Gliedmaßen.
  3. Schwellung der Beine im Wadenbereich.

Wichtig: Symptome treten nach einer Mahlzeit oder einem harten Arbeitstag auf, sie haben keine Verbindung mit Menstruationsschmerzen oder Anzeichen von Krampfadern.

Wenn die thorakale Aorta betroffen ist, tritt der Schmerz in den Lungen und im Herzen auf, ist nicht mit Anzeichen von Angina verbunden und verschwindet nicht nach der Einnahme der Medizin.

Aortokardiosklerose kann sich als Zeichen von Arrhythmie manifestieren, oft verschwinden oder verschwinden die Symptome für eine Weile, kehren dann aber wieder zurück.

Die Symptome können gemischt oder ausgeprägt sein, aber im Anfangsstadium der Krankheit fühlt sich der Patient gut und hat keine Beschwerden. Um die Krankheit in diesem Fall zu diagnostizieren, können Sie während der Durchführung der prophylaktischen Untersuchung.

Gründe

Sklerose der Aorta oder Aorten-Kardiosklerose ist eine Krankheit, die aus verschiedenen Gründen auftritt:

  • ungesunde Ernährung;
  • Alkoholmissbrauch;
  • hohes Cholesterin;
  • Störung des Stoffwechselprozesses im Körper;
  • Leber- und / oder Nierenerkrankungen;
  • endokrine Störung

Achtung! In diesem Fall können die Symptome der Krankheit im Alter auftreten. Meistens ist Aorten-Kardiosklerose eine Diagnose, die Menschen im Alter von 60 bis 70 Jahren gegeben wird.

Die Aorta des Herzens tritt aufgrund der Zerstörung der Aortenwand durch atherosklerotische Plaques auf. In milderen Formen kann die Krankheit bei einer Person im Alter von über 18 Jahren auftreten. Es ist mit Anzeichen von Arteriosklerose verbunden, die häufiger bei Männern als bei Frauen auftritt.

Die Aorta versorgt die Gefäße des Herzens, der Lunge und des Gehirns mit Blut. Die Läsion des Gefäßes mit atherosklerotischen Plaques führt zu einer Unterbrechung des Blutflusses zu den Geweben, wobei sich das Lumen der Aorta verengt. Als Folge davon kommt es zur Hypoxie des Gehirns, Atherosklerose und Thrombose, die zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen können.

Diagnose

In einem frühen Stadium der Entwicklung kann eine Aorta-Sklerose während prophylaktischer Untersuchungen diagnostiziert werden.

In den meisten Fällen verschreiben Ärzte:

  • Ultraschall des Herzens;
  • EKG (Elektrokardiogramm);
  • Bluttest für Cholesterin.

Wichtig: Die Ergebnisse der Analyse sollten auf das Niveau von LDL (low density lipoprotein) - "schlechtes Cholesterin" - achten, das sich an den Wänden der Blutgefäße anreichert und zur Bildung von Plaques führt.

Eine Ultraschalluntersuchung des Herzens wird helfen, eine Aortensklerose zu identifizieren. Zeigt die von Plaques betroffenen Bereiche und hilft dem Arzt, den Patienten richtig zu diagnostizieren.

EKG wird im Rahmen der differenzierten Diagnostik eingesetzt, die Untersuchung hilft, ein vollständiges Bild zu bekommen und Aortensklerose von Angina pectoris zu unterscheiden.

In milderen Formen kann die Krankheit mit Hilfe von Alternativmedizin behandelt werden. In den meisten Fällen verschreiben Ärzte jedoch eine komplexe Therapie.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung sollte mit einem Besuch bei einem Kardiologen beginnen, er wird Ihnen helfen, die notwendige Therapie zu wählen und die Dosierung der Medikamente zu bestimmen.

Umfassende Behandlung beinhaltet:

  1. Empfang von Medikamenten.
  2. Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.
  3. Übungen machen.

Die medikamentöse Behandlung soll Medikamente anderer Art einnehmen, häufiger werden andere verschrieben: Statine und pflanzliche Heilmittel.

In milderen Formen kann die Behandlung der Krankheit in der Ablehnung schlechter Gewohnheiten und der Einhaltung der Ernährungsregeln bestehen.

Ärzte empfehlen, die folgenden Produkte zu verweigern:

  • fettige Lebensmittel tierischen Ursprungs;
  • Milch, Käse und Butter;
  • Süßigkeiten (reich an leichten Kohlenhydraten);
  • geräucherte, salzige und würzige Speisen.

Achtung! Die Ernährung des Patienten sollte aus Obst und Gemüse bestehen, die den LDL-Spiegel im Blut reduzieren und helfen, die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße zu normalisieren.

Die Behandlung kann unter Verwendung von Alternativmedizin erfolgen. Es gibt eine Reihe von Pflanzen, die helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Die Behandlung von Volksheilmitteln ist Teil der komplexen Therapie oder dient als Haupttherapiemethode. Alles hängt vom Stadium der Krankheit und den Symptomen ab, die den Patienten belästigen.

Welche Volksmedizin kann behandelt werden:

  1. Tinktur aus Knoblauch.
  2. Ein Abkochung von Kürbiskernen.
  3. Eine Mischung aus Leinsamen.

Die Behandlung erfolgt nach Rücksprache mit dem Arzt, da die Therapie in Kombination mit der Medikation die Gesundheit der Person beeinträchtigen kann. Daher erfordert die medikamentöse Behandlung in diesem Fall eine Korrektur.

Wichtig: Volksheilmittel können nur behandelt werden, wenn keine Allergie gegen die Bestandteile des Medikaments vorliegt.

Das einfachste Rezept ist Leinsamen in einem Mixer zu hacken und vor jeder Mahlzeit gibt es eine Mischung aus 1 Teelöffel. Dies wird dazu beitragen, das Niveau von "schlechtem Cholesterin" im Blut zu reduzieren, darüber hinaus ist eine solche Behandlung als eine vorbeugende Methode geeignet.

Wenn eine konservative Behandlung nicht zum gewünschten Ergebnis führt, kann der Arzt eine Operation vorschlagen. Der chirurgische Eingriff wird helfen, die Aortensklerose loszuwerden. Bei einem chirurgischen Eingriff wird der Teil der Aorta ersetzt, der durch eine atherosklerotische Plaque geschädigt ist. Das Hauptziel der Operation ist es, Klappeninsuffizienz und Patiententod zu verhindern.

Aortokardiosklerose - sklerotische Veränderungen des Herzmuskels

Aorten-Kardiosklerose ist ein veralteter Begriff, der kein offizielles Transkript enthält. Gegenwärtig wird es in der Kardiologie aufgrund des Übergangs zur internationalen Klassifikation für Krankheiten nicht verwendet. Aortokardiosklerose manchmal in der alten Art wird das Siegel der Wände des Herzmuskels (Cardiosclerosis), verursacht durch Aortenschäden genannt. Und manchmal wird dieser Name fälschlicherweise verwendet, was im Allgemeinen für Kardiosklerose steht.

Den angeblich veralteten Namen nicht negativ wahrnehmen. Die einfache Terminologie für den Patientenersatz gilt nicht. Klassifizierung für Ärzte akzeptiert. Aus diesem Grund ist es besser, nicht den Namen, sondern die Essenz der Diagnose zu akzeptieren, die sich mit keinem Namen ändert. Die Aussichten auf die Krankheit und ihre Behandlungsmethoden können sich nach neuen Entdeckungen ändern, aber nur Ärzte können die Änderung der Ansätze erklären.

Was ist Kardiosklerose?

Wenn aus irgendeinem Grund die Herzmuskelzellen (Kardiomyozyten) geschädigt sind, bilden sich an der Stelle der Defekte dichte Narben aus dem Bindegewebe. Ihre Fasern sind völlig unfähig, die notwendigen Funktionen auszuführen.

In den Anfangsstadien der Krankheit führen gesunde Myozyten Doppelarbeit durch: eigene und geschädigte Zellen. Aber nach und nach wird ihr Essen gebrochen, sie sterben auch und Narben treten wieder auf. Wenn die betroffenen Bereiche wachsen, beginnt der Herzmuskel seine Arbeitsfähigkeit zu verlieren, seine Kontraktionsfunktion nimmt ab und der Rhythmus des Herzschlags wird gestört.

Leider ist es sehr viel hinter der Aussage, dass der Herzmuskel seine Funktionalität verliert. Zuallererst führt der Verlust eines Teils der Fähigkeit des Muskels zu reduzieren (das Narbengewebe kann sich nicht zusammenziehen) zu einer Umverteilung der Bemühungen, das Blut zu anderen Teilen des Muskels zu schieben. Dies führt zu einer allgemeinen Zunahme der Belastung des Herzens und einer Verkürzung der gesamten Lebensdauer des Herzens und seines Trägers.

Beschädigte Bereiche des Muskels sind nicht in der Lage, die Impulssteuerimpulse, die vom Gehirn kommen, richtig zu verteilen. Infolgedessen treten Herzrhythmusstörungen auf.

Die gleichen beschädigten Bereiche beginnen, die Wege der nervösen Erregung zu verzerren, die Wege des Durchgangs von Impulsen von den Atrien zu den Ventrikeln mit Blockaden eines anderen Typs zu blockieren.

Die Krankheit kann sein:

  • fokal, mit der Bildung zwischen weißlich gefärbten Narben zwischen normalen Zellen;
  • diffus, wenn das Bindegewebe ein Gitter ist, in dessen Zellen sich gesunde Kardiomyozyten befinden.

Ursachen für Kardiosklerose

Kardiosklerose ist keine primäre Krankheit. Es ist immer das Ergebnis von pathologischen Läsionen des Herzens:

  • Myokarditis - entzündliche Prozesse im Körper durch Infektionen (Influenza, Adenovirus, etc.), Allergien (zum Beispiel als Reaktion auf Medikamente), Rheuma;
  • Kardiomyopathie - Veränderungen in der Anatomie des Herzens (Verdickung der Ventrikelwände oder Expansion der Kammern) als Folge von endokrinen Erkrankungen (Diabetes, Störungen der Schilddrüse und anderer Drüsen usw.), alkoholbedingten Läsionen, schlechter Ernährung (zB Mangel an Protein oder Vitaminen);
  • Atherosklerose - die Bildung von Cholesterin-Plaques, durch die die Aortenwand das Lumen verdickt und verengt, wodurch es schwierig wird, Blut zu bewegen und Sauerstoff und Nährstoffe an das Herz abzugeben. Atherosklerose - die Ursache von Myokardinfarkt, begleitet von dem Tod seiner Website;
  • Hypertonie, bei der erhöhter Druck zu einer Vergrößerung des linken Ventrikels führen kann;
  • Verletzungen, Organverätzungen oder Gewebeschäden infolge von Operationen am Herzen des Patienten.
  • Vererbung, angeborene Gefäßanomalien.

Abhängig von der Quelle kann Kardiosklerose sein:

  • primär;
  • myokarditisch (mehr lesen);
  • atherosklerotisch;
  • Nachfarction

In einem jungen Alter entwickelt sich die Krankheit in der Regel aufgrund einer Entzündung der Gewebe des Herzens. Bei älteren Menschen sind es hauptsächlich atherosklerotische Läsionen der Aorta, die auf einer Stoffwechselstörung beruhen. Mangelernährung, die schlechten Gewohnheiten des Patienten, emotionale und körperliche Überlastung, Fettleibigkeit und Strahlenbelastung können Faktoren für die Entwicklung von Aortokardiosklerose sein. Es ist diese altersbedingte Veränderung in den Geweben der Aorta und des Herzmuskels, die Ärzte in der Regel zur Aortokardiosklerose erklären, was es ist.

Aortokardiosklerose. Klinische Manifestationen

Mit der Zeit verschlechtern sich die Symptome der Krankheit:

  • Kurzatmigkeit erscheint und in einem ruhigen Zustand;
  • Nachts leidet der Patient an "Herzasthma" - nächtlichen Erstickungsanfällen, die ihn in Rückenlage überholen;
  • Brustschmerzen, es gibt einen starken unregelmäßigen Herzschlag;
  • der Patient empfindet Schmerzen im rechten Hypochondrium, seit Die Leber ist mit Blut gefüllt. Aus dem gleichen Grund ist der Bauch, der untere Rücken des Patienten geschwollen;
  • geschwollene Gliedmaßen.

Alle Symptome beruhen auf einer Kontraktilitätsstörung, unzureichender Ernährung des Herzmuskels (Koronarinsuffizienz), Verlust der Anfälligkeit der Herzmuskelzellen für elektrische Impulse (Abnahme der Leitfähigkeit), Störungen der Frequenz und Regelmäßigkeit der Herzrhythmen (Arrhythmie).

In Anbetracht der Frage der Aortenkardiosklerose und was es ist, sollte beachtet werden, dass diese Krankheit, trotz ziemlich ernster Veränderungen des Myokards, keine akuten, bedrohlichen Bedingungen hat und sich im Laufe der Jahre entwickeln kann.

Diagnose

Sie beginnen, Aortokardiosklerose mit der Sammlung von Patientenbeschwerden, Analyse seiner Krankengeschichte (Vorhandensein von Herzerkrankungen, früheren Herzinfarkt, Diabetes, etc.), Lebensstil, mögliche erbliche Faktoren zu diagnostizieren. Eine körperliche Untersuchung wird zum Thema Ödeme der Extremitäten durchgeführt, Palpation des Abdomens, Perkussion (Klopfen), Flüssigkeitsansammlungen und vergrößerte Leber werden bestimmt. Der Patient misst Druck und Puls, die Brust ist zu hören.

Eine solche umfassende Diagnose ermöglicht es Ihnen, die Ursache der Krankheit klar zu ermitteln und die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen. Forschungsmethoden werden im Ermessen des Arztes festgelegt.

Behandlung und Prävention

  • Einhaltung der Diät, Verbesserung der Qualität von Lebensmitteln;
  • guter Schlaf;
  • Körpergewichtskontrolle;
  • Gehen an der frischen Luft und andere körperliche Aktivität;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Begrenzung von Stress und körperlicher Ermüdung;
  • Einnahme von therapeutischen Bädern: Koniferen, Kohlensäure, Schwefelwasserstoff usw.;
  • Behandlung von Krankheiten nur in Absprache mit dem Arzt, Verweigerung der Selbstbehandlung und unkontrollierter Drogenkonsum;
  • Kontrolle von Beschwerden in der medizinischen Einrichtung;
  • strikte Einhaltung der vom Arzt verschriebenen Empfehlungen;
  • Einhaltung der Medikation und eine klare Dosierung der Mittel;
  • regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen zur Beurteilung des Zustandes des Herz-Kreislauf-Systems und der Wirksamkeit der Therapie;
  • Kontrolle des Cholesterinstoffwechsels, Medikamente für seine Verbesserung.

In einigen Fällen erfordert die Erkrankung eine Operation, beispielsweise zur Installation eines Schrittmachers oder zur Resektion eines Aneurysmas (Exzision des betroffenen Bereichs der Aorta).

Aortokardio-Sklerose was ist das?

Aortokardiosklerose: Was ist eine Krankheit?

Gepostet von Jenniffer am Sa, 18.07.2015 - 08:24

Krankheit des kardiovaskulären Systems, ausgedrückt im pathologischen Zustand des Herzens. in denen die Muskelstrukturen eines Organs (Myokard) durch Bindegewebe ersetzt werden, wird es allgemein Aortokardiosklerose genannt.

Aortokardiosklerose: Ursachen

Bei der Kardiosklerose kommt es zu einem intensiven Bindegewebswachstum im Herzmuskel selbst. Die zur Kontraktion fähigen Kardiomyozyten, die seine Struktur bilden, werden durch Bindegewebe mit Fasern ersetzt, die diese Fähigkeit nicht besitzen.

Durch die Proliferation des Bindegewebes kommt es zur Bildung von Narben, die entweder als einzelne Herde verteilt sind oder große Bereiche des Herzmuskels diffus verteilen.

Aortokardio sklerose - eine Erkrankung, die normalerweise aus verschiedenen Pathologien des Herzens resultiert, tritt selten unabhängig voneinander auf.

Damit das pathologische Wachstum des Bindegewebes im Herzmuskel beginnen kann, muss es entweder einen Entzündungsprozess oder ein Ereignis haben, das den Tod seiner eigenen Zellen verursacht.

In solchen Situationen ist das Wachstum von Bindegewebe in der Art einer schützenden Reaktion des Körpers. Auffüllen verlorener zellulärer Strukturen.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems können zur Entwicklung einer Erkrankung führen, die Aortokardiosklerose genannt wird:

  • Myokardinfarkt. in dem ein bestimmter Abschnitt des Herzmuskels infolge einer Blockierung oder eines Krampfes des Gefäßes, die Nahrung und Sauerstoffaufnahme liefern, absterben
  • Myokarditis, bei der entzündliche Läsionen des Herzmuskels auftreten, meist aufgrund von Infektionen
  • Atherosklerotische Prozesse, bei denen die Verengung des Lumens der Arterien aufgrund der Ablagerung von Plaques an ihren Wänden auftritt; infolgedessen treten Störungen der Blutversorgung und der Sauerstoffversorgung auf, die sich im Absterben von Zellstrukturen und Muskelfasern des Herzens äußern
  • Myokarddystrophische Prozesse, die bei Erkrankungen auftreten, bei denen myokardiale Läsionen durch metabolische Defekte in Kardiomyozyten verursacht werden, wenn sie Faktoren wie exzessiver Bewegung, toxischen oder infektiösen Agenzien, viralen, bakteriellen oder fungalen Faktoren ausgesetzt sind

Pathologische Veränderungen in der Struktur des Herzmuskels führen zu Störungen der Funktion des Herzens einschließlich seiner kontraktilen Funktion.

Symptome und Diagnose

Eine Kardiosklerose kann ohne ausgeprägte Symptome auftreten, insbesondere bei langsamem Fortschreiten der Krankheit.

Bei einem moderaten Grad der Proliferation des Bindegewebes gibt es keinen Verlust der Elastizität des Herzmuskels, eine Schwächung der Stärke seiner Kontraktionen, eine bedeutende Schädigung der Funktion.

Die Kardiosklerose, die eine Folge eines Herzinfarktes ist, kann keine ausgeprägten Manifestationen haben, besonders in jenen Fällen, wo eine oberflächliche Stelle von Bindegewebsnarben vorhanden ist und die Länge solcher Bereiche klein ist.

Fehlfunktionen des Herzens in solchen Situationen hängen eher von Krankheiten ab, die zur Entwicklung von Kardiosklerose führen.

Charakteristische Symptome der Kardiosklerose sind die Manifestationen von:

  • Kurzatmigkeit, die mit dem Fortschreiten der Krankheit zunimmt; kann während des Trainings, in der Bauchlage, in stressigen Situationen und dann in Ruhe auftreten
  • Husten besonders nachts
  • Herzklopfen
  • Arrhythmien des Herzschlags, manifestiert in Form von Tachykardie. Bradykardie, Extrasystole, "unregelmäßiger" Rhythmus
  • Herzschmerzen
  • Schwindel
  • Schwellung, die eine der späteren Manifestationen der Krankheit ist
  • Müdigkeit, Schwäche, Müdigkeit als Folge von Herzversagen
  • Ausfallzeiten

Die Diagnose der Krankheit in den frühen Stadien der Entwicklung ist schwierig.

Als Diagnosemethoden werden verwendet:

  • Methoden der Sammlung und Analyse der Anamnese und des Bildes des täglichen Lebens und der Arbeitstätigkeit des Patienten
  • Methoden zur Sammlung und Analyse von Patientenbeschwerden
  • Methoden der körperlichen Untersuchung, einschließlich Hören auf das Herz (Auskultation), Puls. Druckprüfung
  • Methoden zur Laboranalyse von Blutproben (insgesamt, biochemisch), einschließlich Cholesterinspiegel
  • Elektrokardiographie, Echokardiographie, Holter Monitoring Elektrokardiogramm, Magnetresonanztomographie, Myokardszintigraphie, Röntgen

Unglücklicherweise tritt die Diagnose der Krankheit in der Regel während der Stadien der Krankheit auf, wenn der Patient über ernste Komplikationen und Manifestationen einer akuten Herzinsuffizienz besorgt ist.

Behandlung von Aortokardiosklerose

Der Ersatz von Kardiomyozyten durch Bindegewebe ist irreversibel.

Als Hauptziele des Behandlungsprozesses der Aortokardiosklerose können folgende Maßnahmen hervorgehoben werden:

Um mögliche Faktoren zu verhindern, die den Ausbruch der Krankheit verursachen und zu ihrer Entwicklung beitragen

  • Zur Behandlung von Grunderkrankungen, die zur Entwicklung von Kardiosklerose führten, traten Komplikationen in Form von Arrhythmien auf. Herzversagen
  • Um die größtmögliche Verbesserung der Qualität der Existenz des Patienten, Erhaltung und Erweiterung seiner Arbeitsfähigkeit zu gewährleisten

Folgende Behandlungsmethoden werden angewendet:

  • Medizinisch (konservativ)
  • Chirurgische (Kardinal)

Die Wahl der Behandlungsstrategie hängt von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich der Art der Krankheit, ihrer Schwere, des Gesundheitszustands, der damit verbundenen Probleme und des Alters. Verträglichkeit von Medikamenten.

Die Auswahl und Verschreibung von Medikamenten wird von einem Arzt auf der Basis der gesamten diagnostischen Daten durchgeführt.

Als Mittel zur medizinischen Behandlung werden Medikamente verwendet, die die Wirkung von:

  • Betablocker
  • Diuretika
  • Blutdruckregulatoren
  • Herzfrequenz-Kontrollen
  • Regulatoren von Stoffwechselprozessen

Der Zweck der medikamentösen Behandlung ist es, die Arbeit des Herzmuskels zu normalisieren, einen normalen Zustand des Herzrhythmus aufrechtzuerhalten.

Um die effektivste Behandlung zu gewährleisten, verschreiben sie in der Regel die kombinierte Verwendung einer Reihe von Arzneimitteln unter Berücksichtigung ihrer Verträglichkeit und Verträglichkeit.

Die Behandlung der Aortokardiosklerose wird aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt; ausschließlich auf der Grundlage der Gesamtheit der Daten von Patientenuntersuchungen von einem Arzt ernannt; setzt sich während des gesamten Lebens des Patienten fort.

Prävention

Als vorbeugende Maßnahme zur Vorbeugung gegen Kardiosklerose benötigt der Patient vor allem eine ernsthafte Haltung gegenüber seiner eigenen Gesundheit und die Umsetzung elementarer Schritte:

  • Rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten, wenn das kleinste Unwohlsein vom Herzen kommt
  • Durchführung aller notwendigen Tests und Verfahren, die von einem Arzt verschrieben werden
  • Umsetzung aller Empfehlungen des Arztes nach der Diagnose; Einnahme von verschriebenen Medikamenten entsprechend ihrer Dosierung. Vielfalt und Zulassungsregeln
  • Unzulässigkeit der Selbstbehandlung, unautorisiertes Absetzen von Medikamenten, Änderungen in ihrer Dosierung
  • Empfang von Vitaminpräparaten in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt
  • Nach Angaben, Medikamente zur Normalisierung von Cholesterin; Blutverdünner
  • Regelmäßige Untersuchungen in Richtung eines Arztes, um den Zustand des Herzens und der Blutgefäße zu überwachen, für eine mögliche Anpassung der medikamentösen Therapie
  • Organisation einer voll ausgewogenen Ernährung, Vermeidung der Verwendung von unerwünschten Lebensmitteln; Diät
  • Verweigerung, alkoholische Getränke zu akzeptieren, Rauchen
  • Die Organisation des richtigen Alterns von Wach- und Schlafphasen, Ruhe
  • Übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden
  • Die Organisation einer solchen Lebensweise, in der die Voraussetzung ist sportliche Betätigung, Gehen
  • Aktiver Lebensstil, positive Lebenseinstellung
  • Stresssituationen vermeiden; Beherrschung von Selbstkontrolltechniken
  • Behalten Sie das Gewicht innerhalb der normalen Grenzen bei

Der Patient muss sich der Notwendigkeit bewusst werden, die grundlegenden Schritte des Caterings zu befolgen und die Einstellung zum Lebensstil zu ändern.

Über die Prävention von Herzerkrankungen lernen Sie aus dem vorgeschlagenen Video.

Die sorgfältige Einhaltung der vorgeschriebenen Behandlung, Diät, Lebenseinstellung tragen zu einer signifikanten Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit einer Diagnose von Kardiosklerose bei.

Aortokardiosklerose - sklerotische Veränderungen des Herzmuskels

Aorten-Kardiosklerose ist ein veralteter Begriff, der kein offizielles Transkript enthält. Gegenwärtig wird es in der Kardiologie aufgrund des Übergangs zur internationalen Klassifikation für Krankheiten nicht verwendet. Aortokardiosklerose manchmal in der alten Art wird das Siegel der Wände des Herzmuskels (Cardiosclerosis), verursacht durch Aortenschäden genannt. Und manchmal wird dieser Name fälschlicherweise verwendet, was im Allgemeinen für Kardiosklerose steht.

Den angeblich veralteten Namen nicht negativ wahrnehmen. Die einfache Terminologie für den Patientenersatz gilt nicht. Klassifizierung für Ärzte akzeptiert. Aus diesem Grund ist es besser, nicht den Namen, sondern die Essenz der Diagnose zu akzeptieren, die sich mit keinem Namen ändert. Die Aussichten auf die Krankheit und ihre Behandlungsmethoden können sich nach neuen Entdeckungen ändern, aber nur Ärzte können die Änderung der Ansätze erklären.

Was ist Kardiosklerose?

Im Allgemeinen ist Sklerose der Tod von gesunden Zellen des Organs und deren Ersatz durch nichtfunktionelles Bindegewebe. Sklerose ist keine eigenständige Krankheit, sondern eine Folge anderer negativer Prozesse im Körper. So manifestiert sich die protektive Reaktion des Immunsystems, es findet eine Kompensation statt und die verlorenen Zellen werden aufgefüllt.

Wenn aus irgendeinem Grund die Herzmuskelzellen (Kardiomyozyten) geschädigt sind, bilden sich an der Stelle der Defekte dichte Narben aus dem Bindegewebe. Ihre Fasern sind völlig unfähig, die notwendigen Funktionen auszuführen.

Der geschädigte Bereich des Herzmuskels wird nicht durch neue Muskelzellen wiederhergestellt, sondern durch Bindegewebszellen (Narbe), die nicht die für die Herzmuskelzellen charakteristischen Funktionen ausüben.

In den Anfangsstadien der Krankheit führen gesunde Myozyten Doppelarbeit durch: eigene und geschädigte Zellen. Aber nach und nach wird ihr Essen gebrochen, sie sterben auch und Narben treten wieder auf. Wenn die betroffenen Bereiche wachsen, beginnt der Herzmuskel seine Arbeitsfähigkeit zu verlieren, seine Kontraktionsfunktion nimmt ab und der Rhythmus des Herzschlags wird gestört.

Leider ist es sehr viel hinter der Aussage, dass der Herzmuskel seine Funktionalität verliert. Zuallererst führt der Verlust eines Teils der Fähigkeit des Muskels zu reduzieren (das Narbengewebe kann sich nicht zusammenziehen) zu einer Umverteilung der Bemühungen, das Blut zu anderen Teilen des Muskels zu schieben. Dies führt zu einer allgemeinen Zunahme der Belastung des Herzens und einer Verkürzung der gesamten Lebensdauer des Herzens und seines Trägers.

Beschädigte Bereiche des Muskels sind nicht in der Lage, die Impulssteuerimpulse, die vom Gehirn kommen, richtig zu verteilen. Infolgedessen treten Herzrhythmusstörungen auf.

Die gleichen beschädigten Bereiche beginnen, die Wege der nervösen Erregung zu verzerren, die Wege des Durchgangs von Impulsen von den Atrien zu den Ventrikeln mit Blockaden eines anderen Typs zu blockieren.

Die Krankheit kann sein:

  • fokal, mit der Bildung zwischen weißlich gefärbten Narben zwischen normalen Zellen;
  • diffus, wenn das Bindegewebe ein Gitter ist, in dessen Zellen sich gesunde Kardiomyozyten befinden.

Ursachen für Kardiosklerose

Kardiosklerose ist keine primäre Krankheit. Es ist immer das Ergebnis von pathologischen Läsionen des Herzens:

  • Myokarditis - entzündliche Prozesse im Körper durch Infektionen (Influenza, Adenovirus, etc.), Allergien (zum Beispiel als Reaktion auf Medikamente), Rheuma;
  • Kardiomyopathie - Veränderungen in der Anatomie des Herzens (Verdickung der Ventrikelwände oder Expansion der Kammern) als Folge von endokrinen Erkrankungen (Diabetes, Störungen der Schilddrüse und anderer Drüsen usw.), alkoholbedingten Läsionen, schlechter Ernährung (zB Mangel an Protein oder Vitaminen);
  • Atherosklerose - die Bildung von Cholesterin-Plaques, durch die die Aortenwand das Lumen verdickt und verengt, wodurch es schwierig wird, Blut zu bewegen und Sauerstoff und Nährstoffe an das Herz abzugeben. Atherosklerose - die Ursache von Myokardinfarkt, begleitet von dem Tod seiner Website;
  • Hypertonie, bei der erhöhter Druck zu einer Vergrößerung des linken Ventrikels führen kann;
  • Verletzungen, Organverätzungen oder Gewebeschäden infolge von Operationen am Herzen des Patienten.
  • Vererbung, angeborene Gefäßanomalien.

Abhängig von der Quelle kann Kardiosklerose sein:

In einem jungen Alter entwickelt sich die Krankheit in der Regel aufgrund einer Entzündung der Gewebe des Herzens. Bei älteren Menschen sind es hauptsächlich atherosklerotische Läsionen der Aorta, die auf einer Stoffwechselstörung beruhen. Mangelernährung, die schlechten Gewohnheiten des Patienten, emotionale und körperliche Überlastung, Fettleibigkeit und Strahlenbelastung können Faktoren für die Entwicklung von Aortokardiosklerose sein. Es ist diese altersbedingte Veränderung in den Geweben der Aorta und des Herzmuskels, die Ärzte in der Regel zur Aortokardiosklerose erklären, was es ist.

Aortokardiosklerose. Klinische Manifestationen

Bis das Herz den Mangel an gesunden Kardiomyocinen ausgleichen kann, werden die Symptome der Krankheit nicht beobachtet. Sie beginnen mit der Ausdehnung der Fläche der betroffenen Gewebe zu erscheinen: Atmungsversagen tritt bei üblichen Belastungen auf; das Herz schlägt schneller, die Arbeitsfähigkeit nimmt ab, die Glieder schwellen ein wenig an, manchmal hat der Patient nicht genug Luft in horizontaler Position.

Mit der Zeit verschlechtern sich die Symptome der Krankheit:

  • Kurzatmigkeit erscheint und in einem ruhigen Zustand;
  • Nachts leidet der Patient an "Herzasthma" - nächtlichen Erstickungsanfällen, die ihn in Rückenlage überholen;
  • Brustschmerzen, es gibt einen starken unregelmäßigen Herzschlag;
  • der Patient empfindet Schmerzen im rechten Hypochondrium, seit Die Leber ist mit Blut gefüllt. Aus dem gleichen Grund ist der Bauch, der untere Rücken des Patienten geschwollen;
  • geschwollene Gliedmaßen.

Alle Symptome beruhen auf einer Kontraktilitätsstörung, unzureichender Ernährung des Herzmuskels (Koronarinsuffizienz), Verlust der Anfälligkeit der Herzmuskelzellen für elektrische Impulse (Abnahme der Leitfähigkeit), Störungen der Frequenz und Regelmäßigkeit der Herzrhythmen (Arrhythmie).

In Anbetracht der Frage der Aortenkardiosklerose und was es ist, sollte beachtet werden, dass diese Krankheit, trotz ziemlich ernster Veränderungen des Myokards, keine akuten, bedrohlichen Bedingungen hat und sich im Laufe der Jahre entwickeln kann.

Als Referenz. Das Risiko für die Entwicklung der Krankheit steigt mit dem Alter. Bei Männern liegt das Erkrankungsalter im Durchschnitt 10 Jahre vor dem der Frauen. Nach 50 Jahren ist die Statistik der Erkrankten bei beiden Geschlechtern ausgeglichen. Dies ist auf eine scharfe Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds im schwächeren Geschlecht zurückzuführen. Es wird angenommen, dass Aortokardiosklerose eine intensive Alterung des Körpers anzeigt.

Diagnose

Sie beginnen, Aortokardiosklerose mit der Sammlung von Patientenbeschwerden, Analyse seiner Krankengeschichte (Vorhandensein von Herzerkrankungen, früheren Herzinfarkt, Diabetes, etc.), Lebensstil, mögliche erbliche Faktoren zu diagnostizieren. Eine körperliche Untersuchung wird zum Thema Ödeme der Extremitäten durchgeführt, Palpation des Abdomens, Perkussion (Klopfen), Flüssigkeitsansammlungen und vergrößerte Leber werden bestimmt. Der Patient misst Druck und Puls, die Brust ist zu hören.

Als Referenz. Zur Feststellung der Krankheitsursache wird die Untersuchung durch Laborblutuntersuchungen (allgemein, biochemisch, immunologisch, Hormone) und Urin ergänzt. Ultraschall der inneren Organe und Echokardiographie (Ultraschall des Herzens), Thorax-Röntgen, Standard-EKG und seine Varianten (tägliche Überwachung, mit Lasten, mit pharmakologischen Tests) durchgeführt werden.

Eine solche umfassende Diagnose ermöglicht es Ihnen, die Ursache der Krankheit klar zu ermitteln und die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen. Forschungsmethoden werden im Ermessen des Arztes festgelegt.

Behandlung und Prävention

Muss die Aortokardiosklerose behandelt werden? Nicht, wenn es durch altersbedingte Veränderungen der Aorta und des Herzmuskels verursacht wird. Natürliche Alterungsprozesse sind keine Krankheit. In diesem Fall werden die Symptome durch vorbeugende Maßnahmen reduziert. Sie umfassen:

  • Einhaltung der Diät, Verbesserung der Qualität von Lebensmitteln;
  • guter Schlaf;
  • Körpergewichtskontrolle;
  • Gehen an der frischen Luft und andere körperliche Aktivität;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Begrenzung von Stress und körperlicher Ermüdung;
  • Einnahme von therapeutischen Bädern: Koniferen, Kohlensäure, Schwefelwasserstoff usw.;
  • Behandlung von Krankheiten nur in Absprache mit dem Arzt, Verweigerung der Selbstbehandlung und unkontrollierter Drogenkonsum;
  • Kontrolle von Beschwerden in der medizinischen Einrichtung;
  • strikte Einhaltung der vom Arzt verschriebenen Empfehlungen;
  • Einhaltung der Medikation und eine klare Dosierung der Mittel;
  • regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen zur Beurteilung des Zustandes des Herz-Kreislauf-Systems und der Wirksamkeit der Therapie;
  • Kontrolle des Cholesterinstoffwechsels, Medikamente für seine Verbesserung.

Als Referenz. Wenn sich eine Aortokardiosklerose als Folge von Pathologien des Herzens entwickelt hat, sollten die Bemühungen auf die Behandlung einer Hintergrunderkrankung mit geeigneten Arzneimitteln gerichtet sein. Antiarrhythmika, Diuretika, blutverdünnende und stabentfernende Medikamente (Disaggregate), Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels, Nitrate zur Senkung des Myokarddrucks, Vasodilatatoren (Vasodilatatoren) werden dem Behandlungsschema hinzugefügt.

In einigen Fällen erfordert die Erkrankung eine Operation, beispielsweise zur Installation eines Schrittmachers oder zur Resektion eines Aneurysmas (Exzision des betroffenen Bereichs der Aorta).

Atherosklerotische Kardiosklerose: Behandlung, Symptome, Ursachen, Vorbeugung

Atherosklerose betrifft die Gefäße jeder dritten Person auf der Erde. Dies ist der Prozess der Bildung von "fettigen" Plaques an der Wand von Arterien oder Venen, die eine enorme Größe erreichen können - bis zu 7-12 cm im Durchmesser. Mit ihrem beträchtlichen Wachstum kann sich das Lumen des Gefäßes vollständig überlappen, was zu einer unzureichenden Ernährung des Organs oder zu einer Stagnation des Blutes in dem Gefäß führen wird. Das Wachstum solcher Plaques in den das Herz versorgenden Arterien führt zum Auftreten einer ischämischen Erkrankung (abgekürzt IHD) und einer atherosklerotischen Kardiosklerose.

Wenn im ersten Fall Veränderungen des Organs oft reversibel sind (mit Ausnahme eines sich entwickelnden Herzinfarkts), dann besteht bei der Herzsklerose die Schädigung des Herzmuskels lebenslang fort. Das Bindegewebe wächst im Myokard, wodurch seine Funktion abnimmt und dadurch der gesamte Körper leiden kann.

Ursachen für Kardiosklerose

Die genaue Ursache der atherosklerotischen Kardiosklerose ist unbekannt. Ärzte glauben, dass eine große Anzahl von Lipiden im Blut (insbesondere LDL, Cholesterin) und Gefäßschäden (mit Druckabfall, Entzündung, etc.) am wichtigsten sind. Meistens werden diese Bedingungen bei Menschen mit den folgenden negativen Faktoren beobachtet:

  • Genetisch - wenn in der Vergangenheit viele Familien an Atherosklerose litten, ist die Wahrscheinlichkeit ihrer Entwicklung bei Nachkommen hoch;
  • Alter - nach 50 Jahren bilden sich "fettige" Plaques auf den Gefäßen viel schneller als in jungen Jahren. Dies ist auf langsamere Stoffwechselprozesse, verminderte Leberfunktion und Veränderungen der Gefäßwand zurückzuführen. Aus diesem Grund zirkulieren Lipide länger im Blut und setzen sich leichter an beschädigten Arterien ab;
  • Sexuell - laut Statistik sind Männer anfälliger für Arteriosklerose, die durch Sexualhormone (vor Beginn der Menopause) geschützt sind;
  • Schlechte Angewohnheiten - Rauchen und Alkohol;
  • Übergewicht wird durch einen speziellen Index (Körpergewicht in kg / Höhe 2) bestimmt. Wenn der erhaltene Wert weniger als 25 ist, wird das Gewicht als normal betrachtet;
  • Begleiterkrankungen - Diabetes (vor allem der zweite Typ), Schilddrüseninsuffizienz (Hypothyreose). Leberversagen. Hypertonie (Blutdruck über 140/90).

Die Anwesenheit von nur einem Faktor erhöht signifikant das Risiko von atherosklerotischer Kardiosklerose. Dieser Prozess wird immer allmählich gebildet, daher ist es ziemlich schwierig, seine Anwesenheit rechtzeitig und ohne Wachsamkeit des Patienten zu bestimmen. Um dies zu tun, müssen Sie wissen, wo die Krankheit beginnt und wie sie sich entwickelt.

Wie entwickelt sich die atherosklerotische Kardiosklerose?

Zuallererst sollte eine Person die Zusammensetzung von Blutfetten ändern. Das Niveau der "schädlichen" Lipide nimmt zu (LDL), und das "Nützliche" nimmt ab (HDL). Aus diesem Grund erscheinen Fettstreifen an den Wänden der Koronararterien. Es ist unmöglich, sie während des Lebens zu erkennen, da sie keine Symptome hervorrufen.

Anschließend setzen sich Lipide zusammen mit Blutzellen (Plättchen) im Bereich des Streifens fort und bilden eine vollwertige Plaque. Wenn es wächst, schließt es zuerst teilweise die Arterie. Zu dieser Zeit ist die Person durch die ersten Anzeichen einer Koronarerkrankung gestört. Bleibt die Plaque lange Zeit (über mehrere Jahre) in diesem Zustand und der Patient nimmt keine lipidsenkenden Medikamente ein, tritt atherosklerotische Kardiosklerose auf. In der Regel ist es diffus in der Natur - kleine Herde treten in verschiedenen Teilen des Herzmuskels auf.

Ohne Behandlung schreitet die Krankheit allmählich fort - die Menge des Bindegewebes nimmt statt des normalen Myokards zu. Die verbleibenden Muskelzellen wachsen in einem Versuch, eine normale Herzfunktion aufrechtzuerhalten. Dies führt zu seiner Insuffizienz und zum Auftreten ausgeprägter Symptome.

Symptome der atherosklerotischen Kardiosklerose

Die Patienten präsentieren zwei Hauptgruppen von Beschwerden - Manifestationen von ischämischen Erkrankungen und Anzeichen von Herzinsuffizienz. Der erste ist der Schmerz, der durch charakteristische Zeichen erkannt werden kann. Sie werden alle in einem speziellen Fragebogen beschrieben und beantworten Fragen, die der Patient selbständig IHD vermuten kann.

Um das Vorhandensein von atherosklerotischer Kardiosklerose zu bestätigen, verwenden Ärzte instrumentelle Diagnostik. Die folgenden Methoden sind am häufigsten in Russland:

  • EKG ist eine billige und ubiquitäre Studie, die es erlaubt, durch das Vorhandensein von Ischämie in bestimmten Bereichen des Herzens eine Kardiosklerose zu vermuten;
  • Ultraschall des Herzens (EchoCG) ist der einfachste Weg, um Bindegewebe anstelle von Myokard zu erkennen, um die Anzahl der pathologischen Herde und ihre Größe zu bestimmen;
  • Koronarangiographie ist die genaueste und teuerste Methode zum Nachweis von Arteriosklerose. Die Studie wird nur in großen Krankenhäusern durchgeführt, da sie teure Verbrauchsmaterialien, Ausrüstung und hochqualifizierte Spezialisten erfordert. Der Standardalgorithmus für die Durchführung der Angiographie ist wie folgt:
    1. Durch die Femoralarterie führt der Chirurg einen speziellen Katheter (dünne Röhre) ein, der durch die Aorta zu den Koronararterien führt;
    2. Ein Kontrastmittel wird in den Katheter eingeführt;
    3. Machen Sie ein Bild von der Herzgegend mit jeder Röntgenmethode (häufiger - das ist Computertomographie).

Nach Bestätigung der Diagnose verschreiben Ärzte eine umfassende Behandlung. Es hemmt das Fortschreiten der Krankheit, reduziert die Schwere der Symptome und reduziert das Risiko von Herzinfarkt, die eine häufige Todesursache dieser Patienten ist.

Behandlung der Atherosklerotischen Kardiosklerose

Zuallererst wird den Patienten geraten, eine Diät zu befolgen, die darauf abzielt, die Menge an Blutlipiden zu reduzieren. Es schließt den Ausschluss von gebratenem, Mehl, geräuchertem und salzigem Geschirr ein. Der Patiententisch sollte hauptsächlich aus Suppen in Hühnerbrühe, Getreide, diätetischem Fleisch (Huhn, Kalb, Truthahn) und Gemüse (Gemüse, Obst) bestehen.

Der Patient sollte seinen Lebensstil anpassen, um die Wirkung der Behandlung zu verbessern. Es sind dosierte körperliche Übungen (Schwimmen, regelmäßiges Gehen, leichtes Laufen) erforderlich, die dazu beitragen, Übergewicht zu beseitigen und die Toleranz (Toleranz) für Sport zu erhöhen.

Eine erfolgreiche Behandlung der arteriosklerotischen Kardiosklerose ist ohne Einhaltung der obigen Empfehlungen nicht möglich, aber auch eine korrekte medizinische Therapie spielt eine wichtige Rolle. In der Regel umfasst es die folgenden Gruppen von Medikamenten:

Lesen Sie auch zum Thema:

  • "Verdünnung" Blut - Aspirin Cardio, Kardio Magnetisch. Sie werden verwendet, um das Wachstum von Plaque und Verstopfung von Blutgefäßen zu hemmen. Regelmäßiger Gebrauch dieser Medikamente verhindert Myokardinfarkt in 76%;
  • Lipidsenkung - Atorvastatin, Rosuvastatin, Simvastatin;
  • Entlasten von KHK - Nitroglycerin in Spray / Tabletten unter der Zunge. Es funktioniert nur kurz. Für häufige Anfälle werden Formen empfohlen, die für 8-12 Stunden gültig sind: Isosorbiddinitrat oder Mononitrat;
  • Beseitigung der Schwellung - Diuretika Veroshpiron, Spironolacton. Bei ausgeprägten und weit verbreiteten Ödemen kann Furosemid verschrieben werden;
  • Die Prognose verbessern - Enalapril, Lisinopril, Captopril. Diese Medikamente verringern die Schwere der Herzinsuffizienz und reduzieren den Blutdruck etwas.

Dieses Schema kann abhängig vom Zustand des Patienten mit anderen Medikamenten ergänzt werden. Wenn Medikamente die Symptome einer atherosklerotischen Kardiosklerose nicht reduzieren können, wird eine chirurgische Behandlung empfohlen. Es besteht darin, die Durchblutung des Myokards zu verbessern, indem die Koronararterien erweitert werden (transluminale Ballonangioplastie) oder der Blutfluss umgangen wird (aorto-koronarer Bypass).

Prävention von atherosklerotischer Kardiosklerose

Die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung dieser Pathologie ist sehr hoch, so dass die Prävention in jungen Jahren beginnen sollte. Es besteht in einer einfachen Lebensstilkorrektur, die darauf abzielt, den Lipidspiegel zu reduzieren und Schäden an Blutgefäßen zu verhindern. Die Empfehlungen der Ärzte lauten wie folgt:

  • Trainiere mindestens 3 mal pro Woche. Optimale Passform beim Laufen, Sport / Ski Walking und Schwimmen;
  • Stoppen Sie zu rauchen, Drogenkonsum und große Dosen von Alkohol (nicht mehr als 100 Gramm Wein werden empfohlen, pro Tag konsumiert werden);
  • Periodisch Druck und Glukose messen;
  • Regelmäßig (alle 6 Monate) einen Multivitamin-Komplex einnehmen;
  • Beschränken Sie Fett, Mehl, geräuchertes Essen. Geschirr sollte nicht gesalzen werden.

Die Verhütung der atherosklerotischen Kardiosklerose ist viel einfacher als die Heilung. Die oben genannten Aktivitäten helfen, eine angemessene Lebensqualität für eine Person auch im Alter zu erhalten.

Pinterest