Was ist AV-Blockade: Ursachen, Diagnose und Behandlung

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was ist AV-Blockade, wie Behandlung und Prognose von der Schwere des Lebens abhängen, wie lange der Herzschrittmacher implantiert ist, wie das Herz zu Hause zu halten.

Atrioventrikulärer Block ist die Beendigung eines Nervenimpulses zwischen den Vorhöfen und den Ventrikeln des Herzens.

Dies passiert mit dem schwersten AV-Block (Grad 3)

Die koordinierte Arbeit des Herzens wird vom autonomen Leitungssystem des Herzens koordiniert. Es besteht aus speziellen Muskelfasern, die einen Nervenimpuls ausführen können. Der "Leiter" des autonomen Leitungssystems des Herzens ist das vegetative Nervensystem.

Die Besonderheit des Reizleitungssystems des Herzens besteht darin, dass seine Fasern in der Lage sind, unabhängig den für die Kontraktion notwendigen Impuls zu erzeugen. Die Anzahl der Impulse verringert sich von oben nach unten.

Das Leitungssystem des Herzens wird autonom genannt, weil es selbst Impulse zur Myokardreduktion erzeugt. Dies gibt einer Person eine Sicherheitsmarge für das Überleben. Mit schweren Verletzungen, Bewusstseinsverlust und anderen Katastrophen schlägt das Herz weiter und erhöht die Lebenschancen.

Normalerweise erzeugt der Sinusknoten einen Rhythmus mit einer Frequenz von 60 bis 90 Schlägen pro Minute. Mit dieser Frequenz werden die Vorhöfe reduziert. Die Aufgabe des atrioventrikulären Teils ist es, die Anregungswelle auf ihrem Weg zu den Ventrikeln zu verzögern. Die Kontraktion der Ventrikel beginnt erst, nachdem die Vorhöfe ihre Arbeit beendet haben. Die Frequenz des atrioventrikulären Teils beträgt 40-60 Pulse. Für das volle Leben ist das nicht genug, aber immer noch besser als nichts.

Atrioventrikulärer Knoten - Teil des Reizleitungssystems

Der Zustand, in dem der Impuls nicht vom Sinusknoten geleitet wird, wird AV-Block genannt. Je niedriger das Niveau, desto kleiner die Anzahl der Impulse, die das Herz erhält. Die Senkung der Herzfrequenz macht die Blutzirkulation unwirksam, in schweren Fällen lebensbedrohlich.

Der Kardiologe befasst sich mit der Behandlung von Herzblockaden. Es sollte angesprochen werden, wenn eine Person Unterbrechungen empfindet. Nach 40 Jahren ist es ratsam, jedes Jahr einen Kardiologen zu konsultieren, um das Problem frühzeitig zu erkennen. Die ersten Formen von Blockaden sprechen gut auf die Behandlung an, man kann viele Jahre mit ihnen leben. Im Falle von Blockaden mittlerer Schwere können sie durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten und durch einen angemessenen Wechsel von Bewegung und Ruhe ausgeglichen werden. Schwere Fälle werden durch Implantation eines Herzschrittmachers behandelt, mit dem Sie bis ins hohe Alter erfolgreich leben können.

Atrioventrikulärer Block

Der atrioventrikuläre Block umfasst eine Herzerkrankung, bei der der elektrische Impuls zwischen dem Vorhof und dem Ventrikel teilweise oder vollständig fehlt. Die Ursache ist oft eine Vielzahl von Herzerkrankungen. Die Symptome bestimmen den Grad der AV-Blockade und verschreiben eine wirksame Behandlung.

Der AV-Block führt zu Herzrhythmusstörungen und Hämodynamik. Es wird oft bei Personen festgestellt, die bereits Herzprobleme haben.

Ausgezeichnete Arbeit AV-Knoten ermöglicht es den Vorhöfen und Ventrikeln in der Zeit, rhythmisch und korrekt zu arbeiten. Vom Sinusknoten tritt der Impuls in den atrioventrikulären Knoten ein, wo er leicht verzögert wird. An diesem Punkt zieht sich das Atrium zusammen und der Ventrikel ist mit Blut gefüllt. Nach einer kurzen Pause werden die Impulse entlang des Bündels von His und den Beinen zu den Ventrikeln geschickt, wodurch sie aufgeregt und kontrahiert werden. Korrekte Arbeit bewahrt die korrekte Funktion des Herzsystems.

Irgendwelche Abnormitäten in der Arbeit des Herzens sind sehr ernst. Abhängig vom Grad der Krankheit und den Symptomen sagen die Ärzte, dass das Ergebnis tödlich ist. AV-Blockade kann auch zum Tod führen, wenn die Funktion, Impulse an die Vorhöfe und Ventrikel zu leiten, signifikant beeinträchtigt ist.

Ursachen von AV-Block

Die Website slovmed.com identifiziert viele Gründe für die Entwicklung von AV-Block. Die meisten von ihnen beziehen sich auf bestehende Herzerkrankungen: die Sklerose des Leitungssystems und idiopathische Fibrose. Diese Pathologien sind bei 50% der Patienten mit einem EKG festgestellt. In 40% der Fälle ist die Ursache der AV-Blockade CHD.

In anderen Fällen bemerken Ärzte die folgenden Faktoren der Krankheit:

  1. Erhöhter Vagustonus.
  2. Medikamente: Kalziumkanalblocker, Amiodaron, Beta-Blocker, Digoxin, Herzglykoside, Antiarrhythmika.
  3. Angeborene Pathologie.
  4. Genetische Anomalien. In diesem Fall zeigt das Kind bei der Geburt sofort verschiedene Abweichungen in der Struktur des Herzens und andere Anomalien.
  5. Myokarditis.
  6. Chronische ischämische Krankheit.
  7. Kardiosklerose.
  8. Fehlbildungen des Hauptorgans.
  9. Myokardinfarkt.
  10. Chirurgischer Eingriff am Herzen: Aortenklappenersatz, Einsetzen eines Katheters in die rechte Seite des Herzens, etc.
  11. Hypothyreose - Hypothyreose.
  12. Erhöhter Tonus der parasympathischen Teilung.
  13. Intensive körperliche Belastung.

Andere Krankheiten können diese Abweichungen verursachen, zum Beispiel:

  • Schädigung des Organs bei Syphilis.
  • Kardiomyopathie.
  • Rheumatische Myokardveränderungen.
  • Kollagenosen.
  • Sarkoidose.
  • Kardiosklerose.
  • Tumor im Herzen usw.

Organische Defekte können zu einer teilweisen Störung des Herzens führen und dann zur dritten Stufe des AV-Blocks fortschreiten.

Die Symptome des Vorhofkammerblockes

Die Symptome der atrioventrikulären Blockade hängen vom Grad der Entwicklung der Krankheit, der begleitenden Herzkrankheit, der allgemeinen Gesundheit, dem Gebiet ab, in dem die Pathologie gefunden wird, und so weiter.

Eine Person kann sich gut fühlen, wenn es keine Verletzung der Anzahl der Herzrhythmen bei Störungen im AV-Knoten gibt. Nur eine Abnahme der Herzfrequenz führt zu schlechter Gesundheit, was sich äußern kann in:

  1. Unmotivierte Schwäche.
  2. Kurzatmigkeit.
  3. Schmerzen in der Brust.

Häufige Symptome der AV-Blockade sind:

  • Schwindel.
  • Verwirrung des Bewusstseins.
  • Kurzes Ohnmachten.
  • Unterbrechungen und Herzversagen im zweiten Stadium der Krankheit.
  • Angriffe von Morgagni im dritten Stadium der Krankheit: zunehmende starke Schwäche mit Schwindel, Schmerzen im Herzen, Verwirrung und Verlust des Bewusstseins, Dunkelheit in den Augen, Akrozyanose, die zu Zyanose führt, Krämpfe.

Mit einem partiellen AV-Block kann eine Person nicht viel Veränderung in seinem Wohlbefinden fühlen. Während des Arbeitstages wird viel zur Ermüdung abgeschrieben, weil solche Zeichen stören können:

  1. Leichte Kopfschmerzen.
  2. Kurzatmigkeit.
  3. Verschlechterung.
  4. Ermüdung

Bei einem vollständigen atrioventrikulären Block ist es unmöglich, die Symptome zu ignorieren, da sie wie folgt sind:

  • Häufige Schmerzen.
  • Schwäche.
  • Kurzatmigkeit - Atembeschwerden bei Bewegung und Anstrengung.
  • Herz-Asthma.
nach oben gehen

Der Grad des Vorhofkammerblockes

Es gibt 3 Grade des Vorhofkammerblocks:

  1. Der erste Grad ist durch eine teilweise Beeinträchtigung der Reizleitung von den Vorhöfen zu den Ventrikeln gekennzeichnet, wenn sie langsam ist, aber sie wird durch den AV-Knoten vorgeschoben. Eine Person kann sich nicht schlecht fühlen, Verletzungen werden während der Passage eines EKGs beobachtet. Grundsätzlich wird keine Therapie durchgeführt, sondern der Patient muss seinen eigenen Zustand überwachen und verschiedene Veränderungen feststellen. Er sollte sich auch bewusst sein, dass schlechte Gewohnheiten und starke körperliche Anstrengung den Zustand verschlimmern können. Vorgeschriebene Medikamente, um die Anzahl der Herzkontraktionen zu erhöhen. Dieser Grad wird bei Sportlern, körperlich gesunden Menschen und jungen Menschen beobachtet.
  2. In der zweiten Phase wird ein Teil der Impulse nicht von den Ventrikeln durchgeführt. In diesem Fall fühlt die Person Schwäche, Instabilität des Herzrhythmus, Schwärzung in den Augen. Ohnmacht kann auftreten, wenn mehrere aufeinanderfolgende Impulse die Ventrikel nicht erreichen. Dieser Abschluss hat unterschiedliche Schweregrade:
  • Der erste Typ ist durch eine Zunahme der Zeit der Durchgängigkeit der Herzimpulse zu den Ventrikeln gekennzeichnet. Wenn eine Person keine medizinische Versorgung erhält, kann eine vollständige Blockierung der Leitung auftreten.
  • Der zweite Typ ist durch eine kritische Impulsverzögerung gekennzeichnet, wenn jeder zweite Impuls die Ventrikel nicht erreicht.
  1. Der dritte Grad ist durch eine vollständige Blockade von Leitungsimpulsen gekennzeichnet. Die Ventrikel ziehen sich langsam zusammen, was zu einer beeinträchtigten Blutzirkulation führt. Eine Person fühlt solche Anzeichen der Krankheit: Verdunkelung der Augen, verringerter Puls, Schwäche, Schmerzen im Herzen, Schwindel, blaue Haut, Ohnmacht und Anfälle. Tritt häufig bei Menschen auf, die älter als 70 Jahre sind. In 20% der Fälle ist die Prognose aufgrund des Todes ungünstig.

Es gibt eine andere Klassifizierung der AV-Blockade, zum Beispiel durch das Ausmaß der Impulsbeeinträchtigung:

  • Proximal - eine Verletzung der Vorhöfe.
  • Distal - Verletzung in seinem Bündel beobachtet.
  • Kombiniert - Verstöße treten in verschiedenen Abteilungen auf.

Die Dauer der Blockade ergibt folgende Einteilung der Krankheit:

  1. Intermittierend (intermittierend, abwechselnd) - entwickelt sich auf dem Hintergrund der Ischämie.
  2. Akut - entwickelt sich auf dem Hintergrund der Medikation oder des Herzinfarktes.
  3. Chronisch (permanent).
  4. Transient (vorübergehend).
nach oben gehen

Die Behandlung des Vorhofkammerblockes

Wenn Sie solche Symptome des AV-Blocks feststellen, sollten Sie Ihren Kardiologen um Diagnose und Behandlung bitten. Als diagnostische Maßnahmen gelten:

  • Allgemeine Inspektion.
  • Durchführung eines EKGs, bei dem Herzrhythmusstörungen festgestellt werden. Manchmal kann diese Diagnose während des Tages durchgeführt werden, um Faktoren zu identifizieren, die die Änderung der Leitfähigkeit der Impulse beeinflussen.

Abhängig vom Grad der AV-Blockade ist eine Behandlung vorgeschrieben:

  1. In der ersten Phase sollten Sie nur den Gesundheitszustand des Patienten überwachen.
  2. In der zweiten Phase ist die Behandlung bereits im Gange.
  3. In der dritten Phase wird eine Notfallversorgung bereitgestellt und eine permanente Therapie verordnet.

Die medikamentöse Behandlung umfasst:

  • Akzeptanz von beta-adrenergen Mimetika: Isadrin, Dobutamin, Atropin.
  • Behandlung einer Krankheit, die zur atrioventrikulären Blockade führte. Antikoagulantien, Thrombolytika, Antibiotika, Betablocker können hier verschrieben werden.
  • Aufhebung oder teilweiser Ersatz von Medikamenten, die zu einer AV-Blockade führen können: Betablocker, Herzglykoside, Antiarrhythmika.
  • Intravenöse Verabreichung von 5 mg und durch einen Tropfer von 2-10 mg in 60 Minuten von Glucagon bei akuter Herzinsuffizienz.
  • Belloid, Teopek, Corinfar mit chronischer AV-Blockade.
  • Diuretika (Hydrochlorothiazid, Furosemid, Metolazone, Spironolacton) und Vasodilatatoren mit längerer Herzinsuffizienz.

Andere Maßnahmen der Behandlung sind Elektrostimulation der Leitung von Impulsen und die Installation eines Schrittmachers. Nach einer solchen Operation hören die Symptome normalerweise auf zu stören. Der Herzschrittmacher befindet sich in einem AV-Block dritten Grades, um den Herztod zu verhindern.

Prognose

Der atrioventrikuläre Block ist eine schwere Erkrankung, die zum Tod führen kann, was eine schlechte Prognose ist. Ältere Menschen, bei denen eine regelmäßige körperliche Untersuchung durch einen Kardiologen empfohlen wird, sind gefährdet.

Um die Lebenserwartung zu erhöhen, ist es notwendig, die Krankheit rechtzeitig zu behandeln, nicht zu den Komplikationen zu bringen, die sein können:

  1. Morgagni-Adams-Stokes Angriff.
  2. Kardiogener Schock.
  3. Plötzlicher Tod.
  4. Beeinträchtigte Intelligenz und Gedächtnis.
  5. Exazerbation der ischämischen Krankheit.

Kalium und Magnesium sollten vorbeugend konsumiert werden.

AV-Block: Symptome, Ursache, Behandlung

Herzblockade ist eine ziemlich häufige Pathologie. Es besteht in der Störung der Herzrhythmen aufgrund der Pathologie des Leitungssystems, wodurch der Durchgang von elektrischen Impulsen verlangsamt oder ganz zum Erliegen kommt.

AV-Block (AV-Block) ist eine Art von Herzblock. In diesem Fall ist die Leitung von Herzimpulsen von den Vorhöfen zu den Ventrikeln gestört. Daher ist sein anderer Name eine atrioventrikuläre Blockade. Die Krankheit verursacht häufig einen Zusammenbruch des Herzrhythmus und eine beeinträchtigte Bewegung des Blutes durch die Gefäße.

Die Krankheit besteht, abhängig vom Grad der Entwicklung und den Leitungsparametern der Herzimpulse, aus drei Arten.

AV-Blockade 1 Grad

Das Anfangsstadium der Krankheit - AV-Block 1 Grad. Impulse verlangsamen sich, aber für eine kurze Zeit. Die Abweichung erkennt ein Elektrokardiogramm und fixiert die Veränderung der Höhe der Zähne. Das Kardiogramm ist normalerweise gezwungen, eine andere kardiale Pathologie zu machen, da die Krankheit in diesem Stadium asymptomatisch ist.

In diesem Stadium braucht die Krankheit keine Behandlung. Es ist notwendig, den Zustand des Patienten weiter zu überwachen, um die Ursache der Blockade zu verstehen und zu beseitigen. Wenn Sie die Krankheit nicht beachten, ignorieren Sie sie, vielleicht das Fortschreiten der Krankheit oder die Entwicklung von Komplikationen.

AV-Blockade 2 Grad


Der atrioventrikuläre Block 2 ist dadurch gekennzeichnet, dass nicht alle elektrischen Impulse die Ventrikel erreichen. Einige ventrikuläre Kontraktionen treten auf. Auf dem Elektrokardiogramm ist deutlich zu sehen, dass normale Kontraktionen den Anzeichen einer Verlangsamung weichen. Wenn dieser Zustand eintritt, wird es plötzlich dunkel in den Augen, die Herztätigkeit ist gestört, es gibt ein Gefühl der Schwäche, sogar Ohnmacht. Die Symptome der Krankheit nehmen mit der wiederholten Wiederholung von Anfällen zu.

Um den atrioventrikulären Block zweiten Grades zu diagnostizieren, werden zusätzlich zum EKG Echokardiographie und Labortests für Elektrolyte und kardiospezifische Enzyme durchgeführt.

AV-Block 3 Grad

Das schwerste Stadium der Krankheit - AV-Block 3 Grad. Eine solche Arrhythmie des Herzens ist sehr gefährlich. In diesem Stadium ist das Herz vollständig blockiert. Der Impuls erreicht nicht die Ventrikel. Sowohl die Vorhöfe als auch die Ventrikel funktionieren, aber in einem anderen Rhythmus. Eine atriale Kontraktion tritt unter der Wirkung von Impulsen auf, die von dem Sinusknoten geliefert werden.

Ohne ein Signal von den Vorhöfen zu erhalten, haben die Ventrikel einen selteneren Rhythmus der Kontraktionen. Dieser Rhythmus wird durch die Impulse von viel schwächeren Zentren der zweiten (atrioventrikulären Knoten) oder dritten (Purkinje Fasern und Beine des His-Bündels) Ordnung festgelegt und wird als atrioventrikuläre Dissoziation bezeichnet. Das Ergebnis dieser Situation ist Bradykardie - eine spürbare Abnahme des Rhythmus der Herzkontraktionen. Der Blutdruck des Patienten sinkt, Kurzatmigkeit, Schwindel. All dies zusammen führt zu häufigen Ohnmachtsanfällen.

Um eine Krankheit zu diagnostizieren, sind sowohl instrumentelle als auch labortechnische Tests erforderlich. Bei vollständigem AV-Block ist die Prognose sehr schlecht. Patienten verlieren ihre Arbeitsfähigkeit. Zum Zeitpunkt der Angriffe müssen sie wiederbelebt werden. Medikamente helfen für eine sehr kurze Zeit. Sobald also Manifestationen eines vollständigen AV-Blocks erkannt werden, dient dies als Signal zur Durchführung einer permanenten elektrischen Stimulation.

Eine Verzögerung des Beginns der Behandlung einer Krankheit kann ein Überwachsen einer unvollständigen Blockade zu einer vollständigen verursachen. Und wenn Sie bei der Blockade von 3 Grad nicht sofort Nothilfe leisten, kann dies die Todesursache sein.

Ursachen von Krankheit

Die Ursachen der AV-Blockade sind verschiedene Läsionen des kardiovaskulären Systems. Blockieren eines elektrischen Impulses kann Diphtherie oder rheumatische Myokarditis, Myokardinfarkt verursachen. Darüber hinaus kann eine Vielzahl von Herzfehlern, Kardiosklerose und Kardiomyopathie eine Blockade von Impulsen verursachen.

Oft kann die Krankheit Beta-Blocker, Herzglykoside und Antiarrhythmika auslösen. Arrhythmie kann sich aufgrund der intravenösen Verabreichung von krampflösenden Arzneimitteln wie Papaverin entwickeln. Der vollständige AV-Block hat sowohl erworbene als auch angeborene Natur. Darüber hinaus sind die Gründe funktional, organisch und medizinisch.

Ursachen für verschiedene Formen von AV-Block:

  • professionelle Sportaktivitäten;
  • vaskuläre Dystonie;
  • Herzfehler;
  • rheumatische Herzkrankheit;
  • Chirurgie des Ventils;
  • akute Myokarditis;
  • die Verwendung von Medikamenten, die den Impuls verlangsamen können (adrenerge Blocker, Antidepressiva, Herzglykoside);
  • Myokardinfarkt;
  • Kardiosklerose;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Entwicklung von Komplikationen als Folge der sofortigen Korrektur von Herzfehlern.

Symptome

Die Menge der Symptome hängt direkt von dem Ausmaß ab, in dem der Patient einen AV-Block hat. Die Symptome im ersten Stadium der Erkrankung fehlen. Bei ausgeprägter Bradykardie kann es zu Schwäche, Kurzatmigkeit, in manchen Fällen zu möglichen Angina-Attacken kommen. Bei einer Abnahme des Blutflusses besteht die Wahrscheinlichkeit von Schwindel, Ohnmacht. Manchmal gibt es ein Gefühl der Verwirrung. Wenn die Krankheit fortschreitet, kommt es zu einem Zustand der Schwärzung in den Augen, Schwäche und Versagen des Herzrhythmus.

Atrioventrikulärer Block 2 Grad hat klinische Symptome:

  • Schwindel;
  • Schmerzen in der Brust;
  • Bradykardie;
  • schwacher Blutfluss vor dem Hintergrund von niedrigem Druck;
  • Arrhythmischer Puls.

Beim dritten Grad nimmt der Puls stark ab. In Momenten von Anfällen überschreitet die Anzahl der Herzkontraktionen pro Minute 40 Schläge nicht. Zu Schwindel, Ohnmacht, Schwäche und Verdunkelung in den Augen kommen Herzschmerzen, Zyanose und Krämpfe hinzu.

Der volle Vorhofkammerblock hat klinische Symptome:

  • Schwäche;
  • Ohnmacht und Bewusstseinsstörung;
  • Kurzatmigkeit;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • starke Bradykardie;
  • plötzlicher Tod

Wer trifft sich?

Atrioventrikulärer Block 1 Grad wird häufig in Leuten gefunden, die gesund sind. Oft ist es mit einer hohen Wachstumsrate des Körpers in der Adoleszenz verbunden. Athleten können auch Probleme mit reduzierter elektrischer Leitfähigkeit aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung erfahren.

AV-Blockade-Blockade bei Kindern

Laut Statistik kann bei Neugeborenen in 12% der Fälle ein I-II-Grad-Syndrom gefunden werden, und bei Kindern ohne Pathologien gibt es in 5% der Fälle Beschwerden über Arrhythmien. Im Kindes- und Kleinkindalter gibt es Fälle von Progression der Krankheit.

Atrioventrikuläre Herzblockade tritt bei Kindern aufgrund abnormer fetaler Entwicklung auf. Häufig tritt die Krankheit auf, wenn der Fötus von verschiedenen Infektionen betroffen ist: Streptokokken, Staphylokokken, Chlamydien und andere. Manchmal wird die Ursache der Krankheit bei Kindern zu einer genetischen Veranlagung. Häufig entwickelt sich die Erkrankung nach der Operation zur Korrektur von Herzfehlern.

Die Krankheit manifestiert sich bei Kindern mit erhöhter Müdigkeit, konstanter Schwäche, Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen und Herzschmerzen, die von Aufmerksamkeit ablenken.

Wenn der Zustand des Kindes kritisch wird, besteht die Möglichkeit, einen künstlichen Schrittmacher zu implantieren.

Behandlung

Die Behandlung des AV-Blocks hängt vom Stadium und den Ursachen ab.

Der erste Grad der Krankheit braucht meistens keine Behandlung. Nur in seltenen Fällen ist ein Schrittmacher bei Patienten mit einem AV-Block zweiten Grades installiert. Häufiger auf ärztliche Behandlung beschränkt.

Wenn der Patient einen vernachlässigten atrioventrikulären Block hat, wird seine Behandlung auf die Implantation eines Schrittmachers reduziert. Wenn es sich um einen Notfall handelt, wird ein temporärer Stimulator installiert. Wenn der Notfall behoben ist, wird ein geplanter chirurgischer Eingriff durchgeführt und ein permanenter Herzschrittmacher installiert.

Die meisten Menschen, die an einem kompletten AV-Block leiden, müssen lebenslang einen Herzschrittmacher (EX) verwenden. Manchmal gibt es jedoch Fälle, in denen der Patient sich vollständig erholt.

Erste Hilfe

Bei akuten Attacken des AV-Blocks ist eine medizinische Notfallversorgung erforderlich. Der Patient muss sofort ins Bett gehen und sofort einen Krankenwagen rufen. Meistens kommt der Krankenwagen und empfiehlt Krankenhausaufenthalt.

Vor dem Transport ins Krankenhaus wird dem Patienten eine Atropinlösung injiziert. Wenn dies eine Bedingung erfordert, führen Sie eine indirekte Herzmassage durch. Auf dem Weg ins Krankenhaus wird Novodrin tropfenweise eingeführt. Wenn Kammerflimmern auftritt, wird eine Entladung von 200 bis 300 Joule für die Defibrillation verwendet.

Im Krankenhaus wird dem Patienten eine Bettruhe verordnet, Medikamente, die die Leitfähigkeit verbessern. Die Arbeit des Herzens des Patienten wird ständig mit einem EKG überwacht. Wenn die Medikamente unwirksam sind, greifen Sie auf elektrische Stimulation zurück.

Die Notfallversorgung während der Attacken des AV-Blocks kann das Leben des Patienten retten.

Atrioventrikulärer Block

Die atrioventrikuläre (atrioventrikuläre) Blockade (AV-Blockade) ist eine Verletzung der Leitungsfunktion, ausgedrückt in der Verlangsamung oder Unterbrechung des Durchlasses eines elektrischen Impulses zwischen den Atrien und Ventrikeln und führt zu Herzrhythmus und Hämodynamik. Die AV-Blockade kann asymptomatisch oder begleitet von Bradykardie, Schwäche, Schwindel, Schlaganfällen und Bewusstseinsverlust sein. Der AV-Block wird durch Elektrokardiographie, Holter-EKG-Überwachung, EFI bestätigt. Die Behandlung des AV-Blocks kann eine medikamentöse Behandlung oder eine Herzoperation (Schrittmacherimplantation) sein.

Atrioventrikulärer Block

An der Basis der atrioventrikulären Blockade ist die Verlangsamung oder vollständige Beendigung des Durchgangs des Pulses von den Vorhöfen zu den Ventrikeln aufgrund der Niederlage des AV-Knotens selbst, des Bündels His oder der Beine des His-Bündels. In diesem Fall sind die Manifestationen der Blockade und die unbefriedigende Prognose umso schwieriger, je niedriger die Läsionshöhe ist. Die Prävalenz des AV-Blocks ist bei Patienten mit begleitender Kardiopathologie höher. Bei Personen mit Herzerkrankungen tritt der AV-Blockade-I-Grad in 5% der Fälle auf, der II-Grad - in 2% der Fälle, III-Grad-AV-Blockade entwickelt sich normalerweise bei Patienten, die älter als 70 Jahre sind. Der plötzliche Herztod tritt statistisch bei 17% der Patienten mit kompletter AV-Blockade auf.

Der Atrioventrikularknoten (AV-Knoten) ist Teil des Herzleitungssystems und gewährleistet eine gleichmäßige Reduktion der Vorhöfe und Ventrikel. Die Bewegung elektrischer Impulse vom Sinusknoten verlangsamt sich im AV-Knoten, wodurch es möglich ist, Atrien zu reduzieren und Blut in die Ventrikel zu zwingen. Nach einer kurzen Verzögerung breiten sich die Impulse entlang des Bündels von His und seinen Beinen zu den rechten und linken Ventrikeln aus und tragen zu ihrer Erregung und Kontraktion bei. Dieser Mechanismus sorgt für eine alternative Reduktion des Myokards der Vorhöfe und Ventrikel und erhält eine stabile Hämodynamik aufrecht.

Klassifizierung der AV-Blockade

Je nachdem, auf welcher Ebene sich die Störung eines elektrischen Impulses entwickelt, werden proximale, distale und kombinierte atrioventrikuläre Blockaden isoliert. Bei der proximalen AV-Blockade kann die Reizleitung auf Höhe der Vorhöfe, des AV-Knotens, des Rumpfes des His-Bündels gestört sein; distal - auf der Ebene der Zweigleitungen des His; wenn sie kombiniert werden - werden mehrstufige Leitungsstörungen beobachtet.

Angesichts der Dauer der Entwicklung des atrioventrikulären Blocks, seiner akuten (bei Myokardinfarkt, Überdosierung von Medikamenten, etc.), intermittierend (intermittierend - bei ischämischen Herzerkrankungen, begleitet von vorübergehenden Koronarinsuffizienz) und chronischen Formen. Nach den elektrokardiographischen Kriterien (Verzögerung, Periodizität oder völliges Fehlen der Impulsleitung zu den Ventrikeln) gibt es drei Grade des Vorhofkammerblocks:

  • I - Grad - atrioventrikuläre Überleitung durch den AV - Knoten wird verlangsamt, aber alle Impulse von den Vorhöfen erreichen die Ventrikel. Nicht klinisch anerkannt; Im EKG wird das P-Q-Intervall um> 0,20 Sekunden verlängert.
  • Grad II - unvollständiger AV-Block; nicht alle Vorhofimpulse erreichen die Ventrikel. Auf dem EKG - der periodische Verlust der Kammerkomplexe. Es gibt drei Arten von Mobitz AV-Blockade II Grad:
    1. Mobitz Typ I - die Verzögerung jedes nachfolgenden Impulses im AV-Knoten führt zu einer vollständigen Verzögerung von einem von ihnen und dem Verlust des ventrikulären Komplexes (Samoilov-Wenckebach-Periode).
    1. Mobitz Typ II - Eine kritische Impulsverzögerung entwickelt sich plötzlich, ohne der Verlängerung der Verzögerungszeit vorauszugehen. Gleichzeitig wird das Fehlen jedes zweiten (2: 1) oder dritten (3: 1) Impulses notiert.
  • Grad III - (kompletter atrioventrikulärer Block) - vollständige Unterbrechung des Durchgangs von Impulsen von den Vorhöfen zu den Ventrikeln. Die Vorhöfe kontraktieren unter dem Einfluss des Sinusknotens, der Ventrikel in ihrem eigenen Rhythmus, mindestens 40 Mal pro Minute, was nicht ausreicht, um eine ausreichende Blutzirkulation sicherzustellen.

Atrioventrikuläre Blockade von I und II Grad sind teilweise (unvollständig), Blockade von III Grad - vollständig.

Gründe für die Entwicklung von AV-Blockaden

Nach der Ätiologie unterscheiden sich der funktionelle und organische AV-Block. Funktionelle AV-Blockade durch erhöhten Tonus des parasympathischen Nervensystems. Atrioventrikuläre Block I und II Grad in Einzelfällen bei jungen körperlich gesunden Personen, trainierten Athleten, Piloten beobachtet. In der Regel entwickelt es sich in einem Traum und verschwindet während der körperlichen Aktivität, die durch eine erhöhte Aktivität des Vagusnerv erklärt wird und gilt als eine Variante der Norm.

Durch die idiopathische Fibrose und Sklerose des Reizleitungssystems entwickeln sich bei verschiedenen Erkrankungen AV-Blockaden der organischen (Herz-) Genese. Rheumatische Prozesse im Myokard, Kardiosklerose, syphilitische Herzkrankheit, Ventrikelseptuminfarkt, Herzfehler, Kardiomyopathie, Myxödem, diffuse Bindegewebserkrankungen, Myokarditis verschiedener Genese (Autoimmun, Diphtherie, Diphtherie, Myokardentzündung, Myokarditis, Myokarditis) Bei Herz-AV-Blockaden kann zunächst eine partielle Blockade beobachtet werden, mit fortschreitender Kardiopathologie entwickelt sich jedoch eine Blockade des Stadium III. eni

Verschiedene chirurgische Verfahren können zur Entwicklung von AV-Blockaden führen: Aortenklappenersatz, angeborene Herzfehler, atrioventrikuläre RFA des Herzens, Rechtsherzkatheter usw.

Die angeborene Form der atrioventrikulären Blockade (1:20 000 Neugeborenen) ist in der Kardiologie ziemlich selten. Im Fall von angeborenen AV-Blöcken gibt es keine Bereiche des Leitungssystems (zwischen den Vorhöfen und dem AV-Knoten, zwischen dem AV-Knoten und den Ventrikeln oder beiden Schenkeln des His-Zweigs) mit der Entwicklung einer geeigneten Blockadeebene. Bei einem Viertel der Neugeborenen ist die atrioventrikuläre Blockade mit anderen angeborenen Fehlbildungen des Herzens verbunden.

Zu den Ursachen der AV-Block nicht ungewöhnlich Intoxikation Drogen: Herzglykoside (Digitalis), β-Blockern, Calciumkanalblockern (Verapamil, Diltiazem, zumindest - corinfar), Antiarrhythmika (Chinidin), Lithiumsalze, einige Arzneimittel und Kombinationen davon.

Symptome einer AV-Blockade

Die Art der klinischen Manifestationen der atrioventrikulären Blockade hängt von der Höhe der Leitungsstörung, dem Grad der Blockade, Ätiologie und Schwere der begleitenden Herzkrankheit ab. Blockaden, die sich auf Höhe des Atrioventrikularknotens entwickelt haben und keine Bradykardie verursachen, manifestieren sich klinisch nicht. Die AV-Blockadeklinik mit dieser Topographie von Verstößen entwickelt sich in Fällen von schwerer Bradykardie. Wegen der niedrigen Herzfrequenz und des Fallens des Herzminutenflusses während körperlicher Anstrengung haben diese Patienten Schwäche, Kurzatmigkeit und manchmal - Anginaanfälle. Aufgrund einer Abnahme der Hirndurchblutung können Schwindel, vorübergehende Empfindungen von Verwirrung und Ohnmacht beobachtet werden.

Beim atrioventrikulären Block II Grad empfinden Patienten den Verlust der Pulswelle als Unterbrechungen im Herzbereich. Bei AV-Blockade Typ III gibt es Attacken von Morgagni-Adams-Stokes: Verlangsamung des Pulses auf 40 oder weniger Schläge pro Minute, Schwindel, Schwäche, Schwärzung der Augen, kurzzeitiger Bewusstseinsverlust, Schmerzen im Herzen, Gesichtszyanose, evtl. Krämpfe. Angeborene AV-Blockade bei Patienten im Kindes- und Jugendalter kann asymptomatisch sein.

Komplikationen von AV-Blockaden

Komplikationen der atrioventrikulären Blockaden sind hauptsächlich auf eine ausgeprägte Verlangsamung des Rhythmus zurückzuführen, der sich vor dem Hintergrund einer organischen Herzerkrankung entwickelt. Der häufigste Verlauf der AV-Blockade ist begleitet von dem Auftreten oder der Verschlimmerung von chronischer Herzinsuffizienz und der Entwicklung von ektopischen Arrhythmien einschließlich ventrikulärer Tachykardie.

Der Verlauf des vollständigen AV-Blocks kann durch die Entwicklung von Morgagni-Adams-Stokes-Attacken, die mit Hirnhypoxie infolge Bradykardie einhergehen, kompliziert sein. Dem Beginn eines Anfalls kann ein Hitzegefühl im Kopf, Schwächeanfälle und Benommenheit vorausgehen; während eines Angriffs wird der Patient blass, dann entwickelt sich Zyanose und Bewusstlosigkeit. An diesem Punkt muss der Patient möglicherweise eine indirekte Massage des Herzens und der mechanischen Beatmung durchführen, da eine langfristige Asystolie oder das Hinzufügen von ventrikulären Arrhythmien die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Herztodes erhöht.

Wiederholte Episoden von Bewusstseinsverlust bei älteren Patienten können zur Entwicklung oder Verschlimmerung von geistig-psychischen Störungen führen. Weniger häufig kann die AV-Blockade einen arrhythmogenen kardiogenen Schock entwickeln, häufiger bei Patienten mit Myokardinfarkt.

Unter den Bedingungen der Mangelhaftigkeit der Blutversorgung während der AV-Blockaden, werden die Erscheinungen der kardiovaskulären Mangelhaftigkeit (Kollaps, Synkope), die Exazerbation der koronaren Herzkrankheit, und die Erkrankungen der Nieren manchmal beobachtet.

Diagnose AV-Blockade

Bei der Beurteilung der Vorgeschichte des Patienten bei Verdacht auf AV-Block, die Tatsache von Myokardinfarkt, Myokarditis, andere Kardiopathologien, die Einnahme von Medikamenten, die atrioventrikuläre Leitfähigkeit verletzen (Digitalis, β-Blocker, Kalziumkanalblocker, etc.) gefunden.

Während der Auskultation des Herzrhythmus ist der richtige Rhythmus zu hören, unterbrochen von langen Pausen, was auf den Verlust der Ventrikelkontraktionen, Bradykardie und das Auftreten der Strazhesko-Kanone hinweist. Der Pulsationsanstieg der Halsvenen wird im Vergleich zu den Halsschlagadern und den Radialarterien bestimmt.

Auf dem Elektrokardiogramm manifestiert sich die AV-Blockade ersten Grades durch Verlängerung des P-Q Intervalls> 0,20 s; Grad II - Sinusrhythmus mit Pausen als Folge der Ausscheidung von Kammerkomplexen nach der P-Welle, Entstehung von Samoilov-Wenckebach-Komplexen; Grad III - eine Verringerung der Anzahl der ventrikulären Komplexe um einen Faktor von 2-3 im Vergleich zum Vorhof (von 20 bis 50 pro Minute).

Tägliche EKG-Überwachung bei Holter mit AV-Blockade ermöglicht es Ihnen, subjektive Empfindungen des Patienten mit elektrokardiographischen Veränderungen zu vergleichen (z. B. Ohnmacht mit schwerer Bradykardie), den Grad der Bradykardie und Blockade, den Zusammenhang mit der Aktivität des Patienten, Medikamente, Indikationen für die Implantation eines Schrittmachers usw. zu bestimmen.

Mit Hilfe einer elektrophysiologischen Studie des Herzens (EFI) wird die Topographie des AV-Blocks festgelegt und die Indikationen für die chirurgische Korrektur bestimmt. Bei Vorliegen einer begleitenden Kardiopathologie und zur Erkennung während einer AV-Blockade werden Echokardiographie, MSCT oder MRT des Herzens durchgeführt.

Weitere Labortests zur AV-Blockade sind bei komorbiden Zuständen und Erkrankungen indiziert (Bestimmung des Elektrolytspiegels im Blut bei Hyperkaliämie, Gehalt an Antiarrhythmika bei Überdosierung, Aktivität von Enzymen bei Myokardinfarkt).

Behandlung von AV-Blockaden

Beim atrioventrikulären Block I Grad, der ohne klinische Manifestationen auftritt, ist nur eine dynamische Beobachtung möglich. Wenn die AV-Blockade durch Medikamente (Herzglykoside, Antiarrhythmika, β-Blocker) verursacht wird, ist eine Dosisanpassung oder vollständige Aufhebung erforderlich.

Im Falle einer AV-Blockade der Herzgenese (bei Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiosklerose, etc.) wird eine Behandlung mit β-Adrenostimulantien (Isoprenalin, Ortsprinalin) durchgeführt, eine weitere Implantation eines Schrittmachers ist indiziert.

Isoprenalin (sublingual), Atropin (intravenös oder subkutan) sind Erste-Hilfe-Medikamente zur Linderung von Morgagni-Adams-Stokes-Attacken. Bei Symptomen einer kongestiven Herzinsuffizienz werden Diuretika verschrieben, Herzglykoside (mit Vorsicht), Vasodilatatoren. Als eine symptomatische Therapie für die chronische Form von AV-Blockaden wird die Behandlung mit Teofillin, Belladonna-Extrakt, Nifedipin durchgeführt.

Eine radikale Methode zur Behandlung von AV-Blöcken ist die Installation eines Herzschrittmachers (EX), der den normalen Rhythmus und die Herzfrequenz wiederherstellt. Die Indikationen für die Implantation von endokardialen EX-sind die Anwesenheit einer Geschichte von Morgagni-Adams-Stokes-Anfällen (sogar eine einzige); ventrikuläre Frequenz von weniger als 40 pro Minute und Asystolie von 3 Sekunden oder mehr; AV-Blockade des II. Grades (II-Typ von Mobitz) oder III. Grades; kompletter AV-Block, begleitet von Angina pectoris, kongestiver Herzinsuffizienz, hoher arterieller Hypertonie usw. Um die Frage der Operation zu entscheiden, konsultieren Sie einen Herzchirurgen.

Prognose und Prävention von AV-Blockaden

Der Einfluss des entwickelten atrioventrikulären Blockes auf das zukünftige Leben und die Arbeitsfähigkeit des Patienten wird durch eine Reihe von Faktoren und vor allem durch das Ausmaß und den Grad der Blockade, der Grunderkrankung, bestimmt. Die schwerwiegendste Prognose für AV-Blockade Grad III: Patienten sind behindert, die Entwicklung von Herzinsuffizienz.

Es erschwert die Prognose der Entwicklung von distalen AV-Blockaden aufgrund der drohenden vollständigen Blockade und eines seltenen ventrikulären Rhythmus sowie deren Auftreten im Hintergrund eines akuten Myokardinfarkts. Die frühzeitige Implantation eines Schrittmachers kann die Lebenserwartung von Patienten mit AV-Blockaden erhöhen und deren Lebensqualität verbessern. Komplette angeborene AV-Blockade prognostisch günstiger als erworben.

Atrioventrikuläre Blockade wird in der Regel durch die zugrunde liegende Krankheit oder pathologischen Zustand verursacht, daher ist ihre Verhinderung die Eliminierung von ätiologischen Faktoren (Behandlung von Herzpathologie, Beseitigung von unkontrollierter Einnahme von Medikamenten, die die Leitung von Impulsen beeinflussen, etc.). Zur Verhinderung der Verschlimmerung des Grades der AV-Blockade ist eine Implantation eines Schrittmachers indiziert.

AV-Block: Symptome und Behandlung

Der normale Rhythmus unseres Herzens bedeutet, dass der Körper gesund ist und alle Organe die notwendige Menge an Nährstoffen erhalten. Eine gefährliche Pathologie, die den Herzschlag verlangsamt, ist - der AV-Block.

Jeder von uns sollte wissen, was ihm begegnet und was zu tun ist. Vergessen Sie nicht, dass diejenigen, die rechtzeitig bekannt sind, vorgewarnt sind. Wir werden Ihnen sagen, welche Art von AV-Block, die Ursachen der Entwicklung, welche Symptome sein können.

Atrioventrikuläre Blockade - Beschreibung

Der atrioventrikuläre Block ist eine der kompliziertesten Erkrankungen, die sich durch die akute Verletzung der Herzleitung manifestiert. Die Symptomatik dieser Diagnose ist umfangreich, aber der Hauptindikator ist ein starker Rückgang des Herzrhythmus, was zu Herzversagen und häufigem Bewusstseinsverlust bei Patienten führt.

Statistiken von Absolventen zeigen, dass die Ursache für plötzlichen Tod in 18% der Menschen von 100% ist genau der AV-Block.

Die Ursache des atrioventrikulären Blocks ist in der Regel die Infektion verschiedener Teile des führenden Systems des Herzens, die die konsequenten Kürzungen der Kammern und der Herzvorhöfe gewährleisten. Zu den am meisten gefährdeten Knoten gehört ein Atrioventrikularknoten, dessen Name die Blockade ist, sowie das Bündel His oder das Bündel His.

Der Grund kann die Verwendung bestimmter Medikamente (z. B. intravenöses Papaverin oder Drotaverin), intensive körperliche Anstrengung sein, jedoch in der Regel, wenn eine Blockade unter diesen Bedingungen auftritt, dann erfordert es keine Behandlung und führt nicht zu ernsthaften Problemen.

Viel schwieriger ist die Situation bei Patienten, die bereits an Herzproblemen leiden - ischämische Erkrankungen, Herzfehler, sowie Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiomyopathie und so weiter. Die Prognose hängt vom Grad der Schädigung des Herzens sowie vom Grad der Blockade ab.

Mögliche Entwicklung von Komplikationen, z. B. Verschlimmerung der chronischen Herzinsuffizienz, das Auftreten von ventrikulären Tachykardie, die Entwicklung von Hirn-Hypoxie. Regelmäßig wiederholte atrioventrikuläre Blockade kann zur Entwicklung oder Verschlimmerung bereits bestehender geistig-geistiger Störungen führen.

Das Ausmaß und die Symptome des AV-Blocks

Der atrioventrikuläre Block, der von den Charakteristiken der Leitung des Pulses abhängt, ist in drei Grade geteilt:

  1. Beim AV-Block 1 Grad verlangsamt sich die Leitfähigkeit des elektrischen Impulses.

Aber das klinische Bild ist asymptomatisch, weil Impulsblockierung dauert etwas die Zeitmenge. Der erste Grad der Krankheit wird normalerweise zufällig bestimmt, wenn ein Patient auf irgendeine andere Pathologie untersucht wird.

Die Symptome des Vorhofkammerblockes in diesem Stadium bringen der Person gewöhnlich das Unbehagen nicht herbei. Es besteht jedoch immer die Gefahr, den Prozess und den Übergang der Krankheit zu einem schwierigeren Stadium zu verstärken. Dieser Grad der Blockade kann oft bei völlig gesunden Menschen beobachtet werden.

Aufgrund der erhöhten Wachstumsrate in der Adoleszenz wird der AV-Block bei Kindern häufig beobachtet. Erhöhte körperliche Aktivität von Sportlern gibt ihnen manchmal Probleme wegen Herzanomalien aufgrund einer Abnahme der elektrischen Leitfähigkeit.

Manchmal drücken Rheuma oder erhöhte Erregbarkeit des Vagusnervs auf die Leitung eines elektrischen Impulses. Darüber hinaus kann AV-Block 1 Grad durch Medikamente verursacht werden.

  • Der atrioventrikuläre Block zweiten Grades ist von der unvollständigen Leitung der elektrischen Impulse zu den Kammern charakterisiert.

    Gleichzeitig kommt es zu plötzlichen Stromausfällen in den Augen, gestörter Herzaktivität, Schwäche. Symptome der Blockade 2 Grad sind Ohnmacht und Verlust des Bewusstseins. Diese Situation geschieht mit den Attacken des Vorhofkammerblockes, die mehrmals hintereinander wiederholt sind.

  • Der schwerste, dritte Grad der Krankheit ist eine ziemlich gefährliche Art von Herzrhythmusstörungen.

    Zur gleichen Zeit wird das Herz selbst durch die Ventrikel reguliert, d.h. der Zugang des elektrischen Impulses von den Vorhöfen zu den Ventrikeln ist vollständig blockiert.

    Als Folge des Fehlens eines elektrischen Impulses entwickelt der Patient Bradykardie - eine signifikante Abnahme der Herzfrequenz. Während dieser Zeit erreicht er oft nicht 40 Schläge pro Minute.

    Symptome des AV-Block 3 Grades sind niedriger Blutdruck, Kurzatmigkeit, Schwindel und häufige Ohnmacht.

  • Der erste und der zweite Grad der Erkrankung gelten als unvollständig atrioventrikuljarnoj der Block. Spätere Behandlung der Krankheit kann zur Entwicklung eines unvollständigen AV-Blocks im dritten, gefährlichsten Stadium der Krankheit führen. Und die späte Bereitstellung der Notfallversorgung im Falle einer AV-Blockade der Grad 3 kann zum Tod einer Person führen.

    Der atrioventrikuläre Block ist eine Form der Blockade des elektrischen Impulses. Es gibt atrioventrikuläre (AV) Blockade von I, II und III Grad, abhängig davon, ob die Leitung zu den Ventrikeln verzögert, intermittierend oder vollständig abwesend ist.

    Wenn der AV-Block I Grad erreicht, erreicht jeder Puls aus den Atrien die Ventrikel, aber sein Halten ist um einen Bruchteil einer Sekunde verzögert, wenn er durch den Atrioventrikularknoten hindurchgeht. Diese Verzögerung verursacht keine Symptome. I Grad Atrioventrikuläre Block ist bei gut ausgebildeten Athleten, Jugendlichen, jungen Menschen und Menschen mit hoher Aktivität des Vagusnerv weit verbreitet.

    Derselbe Zustand tritt jedoch bei Rheumatismus, Herzkrankheit bei Sarkoidose und einer Anzahl anderer Krankheiten auf; es kann durch bestimmte Medikamente verursacht werden. Im AV-Block II erreicht nicht jeder Impuls von den Atrien die Ventrikel. Dies führt dazu, dass das Herz selten und meist unregelmäßig schrumpft. Einige Formen der Blockade 2. Grades führen zur Blockade dritten Grades.

    Im AV-Block III-Grad ist die Reizleitung von den Vorhöfen zu den Ventrikeln vollständig abwesend, und die Herzfrequenz und der Herzrhythmus werden entweder durch den Atrioventrikularknoten oder direkt durch die Ventrikel eingestellt. Ohne Stimulation durch den normalen Schrittmacher (Sinusknoten) kontrahieren die Ventrikel sehr selten, üblicherweise weniger als 40 Mal pro Minute.

    Grad III AV-Block ist eine gefährliche Arrhythmie, die die Pumpfunktion des Herzens beeinflussen kann. Ohnmacht, Schwindel und plötzliche Entwicklung von Herzinsuffizienz in dieser Pathologie sind durchaus üblich.

    Wenn die Ventrikel häufiger 40 Mal pro Minute kontrahieren, sind die Symptome weniger schwer, aber Müdigkeit kann auftreten, Blutdruck kann fallen, wenn die Person aufsteht, und Kurzatmigkeit. Atrioventrikuläre Knoten und Ventrikel sind nicht nur zu langsam, sondern auch sehr unzuverlässige Herzschrittmacher.

    Unvollständiger AV-Block

    Der Abstand zwischen der Kontraktion der Vorhöfe und Ventrikel ist verlängert. Bei unvollständiger Blockade gibt es je nach Ausprägung der Verletzung des Pulsschlags drei Grade.

    1. I-Grad-Blockade ist die häufigste und mildeste Form. Damit gehen alle Impulse vom Atrium zu den Ventrikeln, aber die Transitzeit verlängert sich auf 0,2-0,4 Sekunden und mehr anstelle der normalen 0,18-0,19 Sekunden und die Ventrikel kontrahieren mit einer gewissen Verzögerung.
    2. Die Blockierung zweiten Grades ist durch eine allmähliche Verlängerung der Zeit des Durchgangs des Pulses von dem Vorhof zu den Ventrikeln mit dem nachfolgenden Verlust einer der Kontraktionen infolge des Beginns des Moments der vollständigen Verletzung der Durchgängigkeit gekennzeichnet.

    Zur gleichen Zeit klagen Patienten über Herzinsuffizienz, Schwindel. Klinisch manifestiert es sich in einer langen diastolischen Pause und periodischem Pulsverlust. Während dieser verlängerten Diastole wird die Leitfähigkeit wiederhergestellt.

  • Bei Blockade des III. Grades wird die Reizleitung so herabgesetzt, dass sie periodisch die Ventrikel nicht erreicht und die Kontraktionen der letzteren in bestimmten Intervallen abfallen (1: 2, 1: 3 usw.)
  • Behandlung. Bei einem unvollständigen AV-Block wird die Behandlung durch die verursachenden Faktoren bestimmt.

    Kompletter atrioventrikulärer Block

    Mit dieser Blockade wird der Durchgang von Impulsen von den Vorhöfen zu den Ventrikeln vollständig gestört, und die letzteren bewegen sich zu einem unabhängigen automatischen Rhythmus; gleichzeitig treten an jeder Stelle des Leitungssystems unterhalb des Atrioventrikularknotens Kontraktionsimpulse auf.

    Die Anzahl der ventrikulären Kontraktionen wird in diesem Fall durch den Ort des Auftretens des automatischen Pulses bestimmt. Je weiter es vom Atrioventrikularknoten entfernt ist, desto geringer ist die Kontraktion der Ventrikel, deren Anzahl bei vollständiger Blockade bis zu 40-30-15 pro Minute erreichen kann. Wenn die atrialen und ventrikulären Kontraktionen übereinstimmen, nimmt die Klangfülle des ersten Tones scharf zu - Strazheskos "Kanonenton".

    Eine vollständige Blockade wird klinisch diagnostiziert: Bei der Untersuchung eines Patienten in Rückenlage können 70-80 Wellenformen der Jugularvene mit einem Puls von 30-40 gezählt werden.

    Bei verlängerten Intervallen zwischen einzelnen Kontraktionen der Ventrikel, insbesondere zum Zeitpunkt des Übergangs des unvollständigen AV-Blocks bis zum Abschluss, kann eine akute Störung des zerebralen Kreislaufs bis zur Ischämie auftreten.

    Klinisches Bild

    Das klinische Bild ist anders - von einer leichten Verdunkelung des Bewusstseins bis zu epileptiformen Anfällen, die durch die Dauer des Stopps der Ventrikel bestimmt wird (von 3 bis 10-30 Sekunden); Puls zu 10-20 Schlägen pro Minute, es ist fast nicht spürbar, Blutdruck ist nicht zu hören. Dies ist Morgagni-Edems- Stokes-Syndrom.

    Angriffe können mehrmals am Tag wiederholt werden und können von unterschiedlicher Intensität sein; mit einer Dauer von bis zu 5 Minuten kann tödlich enden. Zum Zeitpunkt der Übertragung der unvollständigen Blockade auf Vollkammerflimmern kann auftreten, die die Ursache für den plötzlichen Tod ist.

    Um Fibrillation oder Kammerflimmern zu unterdrücken, wird elektrische Defibrillation verwendet, wenn auf das Herz durch die Brust eingewirkt wird, unter deren Einfluß der zirkuläre Erregungstransfer aufhört. Flimmern der Ventrikel kann ein reversibler Prozess mit schnellen Maßnahmen sein.

    Der atrioventrikuläre Block ist die Verlangsamung oder Unterbrechung der Reizleitung von den Atrien zu den Ventrikeln. Für die Entwicklung atriowentrikuljarnoj die Blocks kann die Stufe der Beschädigung zum System der Leitungsfähigkeit unterschiedlich sein - die Unterbrechung der Leitung in den Atrien, atriowentrikuljarnaja die Vereinigung und sogar in den Kammern.

    Die Ursachen der atrioventrikulären Blockade sind die gleichen wie bei anderen Störungen der Leitung. Es sind jedoch auch die sich selbständig entwickelnden degenerativ-sklerotischen Veränderungen des Herzleitungssystems bekannt, die bei älteren Menschen zu einer atrioventrikulären Blockade (Lenegra und Lyova-Krankheit) führen.

    Angeborene atrioventrikuläre Blockade ist mit solchen angeborenen Herzerkrankungen wie einem interventrikulären Septumdefekt, endokardialen Fibroelastose, seltener Aorten-Coarctation, Fallot-Tetrade, Trikuspidalatrophie, Aneurysma des membranösen Teils des Septums assoziiert.

    Es gibt auch einen AV-Block, der autosomal-dominant vererbt wird und sich im Alter von 30 bis 60 Jahren manifestiert. Vor seinem Auftreten werden oft Blockaden des His-Bündels in den Beinen bemerkt.

    Gründe

    Die Ursachen für diese Art von Rhythmusstörungen sind funktionelle und organische Läsionen des Reizleitungssystems. Im ersten Fall sprechen wir von einer Verstärkung des parasympathischen Nervensystems einschließlich des Vagusnervs. Unter den organischen Störungen, die zu einer Veränderung der Struktur der Fasern des Herzleitungssystems führen, werden unterschieden:

    • Verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System der ischämischen (Myokardinfarkt, Angina), entzündliche (Myokarditis), Tumor (Myxom), Autoimmunität. Herzerkrankungen können auch durch Herzfehler verursacht werden, die die Größe der Kammern und die Dicke des Myokards verändern.
    • Komplikationen, die nach einer Operation mit Beteiligung von Nervenfasern des atrioventrikulären Übergangs entstehen (Radiofrequenzablation, Klappenersatz).
    • Ein angeborener Defekt ist sehr selten, kann aber auch die Ursache von Arrhythmien sein.

    Die Intoxikation mit Medikamenten, die die Leitung eines Nervenimpulses entlang des Reizleitungssystems des Herzens beeinflussen, wird in eine separate Gruppe eingeteilt. Dazu gehören Kalziumkanalblocker, Digoxin, Beta-Blocker. Manchmal führt eine Überdosis von Antidepressiva, wie Lithiumsalzen, zur Entwicklung eines AV-Blocks.

    Die Ätiologie dieser Krankheit kann sein:

    • In Gegenwart von Herzerkrankungen. Dazu gehören:
      • chronische Herzischämie;
      • Herzmuskelinfarkt;
      • Entzündung des Herzmuskels;
      • Herzfehler;
      • Kardiosklerose;
    • Im Falle einer Vergiftung mit Drogen:
      • Glycoside;
      • Adrenoblockern;
      • Antiarrhythmika;
    • Als Folge der Verringerung der Produktion von Schilddrüsenhormonen;
    • Akuter Myokardinfarkt;
    • Angina pectoris;
    • Neues Wachstum im Herzen;
    • Endokarditis;
    • Amyloidose, Sarkoidose;
    • Degenerative progressive Fibrose und Verkalkung von Herzstrukturen;
    • Infektionsprozess (zum Beispiel Endokarditis, Rheuma);
    • Aufgrund einer Herzoperation.

    Der vollständige AV-Block kann angeboren und erworben sein.

    1. Angeborene AV-Blockade ist in der Regel mit beeinträchtigter Reizleitung am AV-Knoten verbunden.

    Der Patient hat möglicherweise keine Ruhesymptome oder sie sind minimal, aber aufgrund einer festen Herzfrequenz kann eine schlechte Belastungstoleranz beobachtet werden.

    Der kongenitale AV-Block bei Patienten ohne strukturelle Herzanomalien ist oft mit einer bestimmten Art von maternalem Antikörper assoziiert.

  • Die Gründe für die erworbene AV-Blockade sind wie folgt:
    • Überdosierung eines einzelnen Medikaments, das die AV-Überleitung verlangsamen kann, oder die kombinierte Anwendung mehrerer Medikamente (z. B. gleichzeitiger Einsatz von Betablockern und Verapamil).

    AV-Blockade kann unter dem Einfluss von Klasse-I-Antiarrhythmika (Chinidin, Procainamid), Klasse Ic (Propafenon, Ethacisin, Flecainid), Klasse II (Betablocker), Klasse III (Amiodaron, Sotalol), Klasse IV (Calciumantagonisten Verapamil und Diltiazem) auftreten Herzglykoside.

    Andere Gründe:

    • Myokardinfarkt: Infarkt im Bereich der Vorderwand kann durch einen AV-Block des distalen Typs (aufgrund der Niederlage der Verzweigungen des intraventrikulären Reizleitungssystems) kompliziert sein; der untere Myokardinfarkt in fast 10% der Fälle wird mit einem proximalen vollen AV-Block kombiniert, der normalerweise instabil ist und innerhalb weniger Stunden oder Tage verschwindet.
    • Myokarditis bei Lyme-Borreliose, akutes rheumatisches Fieber.
    • Metabolische Störungen, zum Beispiel, schwere Hyperkaliämie.
    • Komplikationen nach prothetischer Mitralklappenreparatur des atrialen oder interventrikulären Septums oder Korrektur anderer Herzfehler.

    Atrioventrikuläre Block 1 Grad oder AV-Block II Grad Mobitz-1 kann bei gesunden Menschen als Folge der hohen Tonus des Vagusnerv auftreten. Dies wird beispielsweise bei Jugendlichen im Schlaf beobachtet. Eine AV-Blockade kann auch bei einer hohen Herzfrequenz während einer Tachykardie als ein Schutzmechanismus auftreten, der eine zu häufige Kontraktion der Ventrikel verhindert.

    Eine häufige Ursache für einen kompletten AV-Block ist ein Myokardinfarkt. Bei chronischen Erkrankungen des Herzens führt eine Blockade im Bereich des AV-Knotens zu einer Proliferation von Bindegewebe in dieser Region. Dies ist möglich mit Herzsklerose aufgrund eines Herzinfarkts, Herzerkrankungen, Myokarditis und anderen schweren Schäden am Herzmuskel.

    Fälle von AV-Blockade aufgrund von degenerativen und sklerotischen Veränderungen im Leitungssystem - Lenegra-Syndrom - sind bei älteren Menschen beschrieben. Es wurde nachgewiesen, dass eine kongenitale AV-Blockade mit einer Mutation im SCN5A-Gen assoziiert sein kann, die auch die verlängerten Q-T- und Brugada-Syndrome verursacht.

    Krankheiten im Zusammenhang mit der Infiltration des Herzmuskels mit pathologischen Geweben, die die Leitung des AV-Knotens behindern:

    • Sarkoidose;
    • Hypothyreose;
    • Hämochromatose;
    • Lyme-Borreliose;
    • Endokarditis.

    Der Grad der AV-Überleitung kann auch durch systemische Erkrankungen beeinflusst werden: ankylosierende Spondylitis und Reiter-Syndrom. Iatrogene Ursachen von AV-Blockade (in Verbindung mit medizinischen Eingriffen):

    • Aortenklappenersatz;
    • Operationen für hypertrophe Kardiomyopathie;
    • Korrektur von angeborenen Herzfehlern;
    • einige Medikamente: Digoxin, Betablocker, Adenosin und andere Antiarrhythmika.

    Pathogenese

    I Grad AV-Block kann das Ergebnis der verzögerten Leitung im Vorhof, AV-Knoten, His-Bündel oder in seinen Beinen sein. Die dominante Impulsverzögerungsstelle ist der AV-Knoten (bei 83% der Patienten). Die Verzögerung in den Atrien oder AV-Knoten mit AVB I Grad ist vorübergehend oder stabil und kann langsam zu hohen Graden der AV-Blockade fortschreiten.

    Der atrioventrikuläre Block II Grad Mobitz Typ I (Wenckebach) wird durch eine Verlangsamung der Leitung im AV-Knoten in 72% der Fälle und im His-Bündel-System verursacht - in 28%. Wenckebach-Zyklen können unter dem Einfluss anderer Phänomene (zum Beispiel übernormale Überleitung oder Bradykardie-bedingte Verzögerungen und Blockaden) modifiziert werden.

    Außerdem kann die vollständige Dissoziation der Kontraktionen zwischen den Vorhöfen und den Ventrikeln die Ursache für das gleichzeitige Auftreten einer Blockade zweiten Grades an mehreren Stellen sein. In seltenen Fällen wird die Blockierung von zwei aufeinanderfolgenden P-Wellen im Wenkebach-Zyklus beobachtet. In einigen Fällen kann dies durch das Vorhandensein der Blockade in zwei verschiedenen Bereichen erklärt werden, in anderen - nur eine Stelle des Blocks ist dokumentiert.

    Im Falle einer AV-Blockade des II-Grades des Mobitz II-Typs sind die P-R-Intervalle, die der verringerten Reduktion vorangehen, immer konstant und ändern sich auch nach der verringerten Reduktion nicht. In Fällen, die das letztere Kriterium erfüllen, ist die AV-Blockade des II-Grades des Typs Mobitz II auf das His-Purkinje-System beschränkt (35% der Fälle auf dem His-Bündel und 65% auf dem distalen Teil des His-Purkinje-Systems).

    Atrioventrikuläre Block II Grad im AV-Knoten hat einen relativ günstigen Verlauf und führt nicht zu plötzlichen Asystolie. Gemäß der allgemein akzeptierten Meinung schreitet die AV-Blockade des II-Grades im His-Purkinje-System häufig zu einer vollständigen atrioventrikulären Blockade und Morgagni-Adams-Stokes-Attacken voran, was die Implantation eines Schrittmachers erfordert.

    Vollständige AV-Blockade kann an drei Stellen lokalisiert werden: AV-Knoten in 16-25% der Fälle; das Bündel His in 14-20%; Beine des His-Bündels in 56-68% der Fälle. Ein kompletter AV-Block kann aus einer angeborenen oder erworbenen Pathologie resultieren. Angeborene komplette AV-Blockade ist nicht immer im AV-Knoten lokalisiert, manchmal kommt sie im Bündel von His vor, besonders im mittleren Teil. Die kongenitale AV-Blockade ist auf das Vorhandensein von Antikörpern der 48-kD-Klasse SS-B / La 52 kD SS-A / Ro und 60 kD SS-A / Ro bei Müttern zurückzuführen.

    Diese Antikörper passieren die Plazenta und beeinflussen das selektiv leitende System des Herzens. Das Auftreten von PAVAS ist frühestens in der 16. Schwangerschaftswoche dokumentiert. Im Blut des Neugeborenen werden bis zum 3. Lebensmonat Antikörper nachgewiesen. Die "latente" Beförderung von Antikörpern findet sich durchschnittlich bei 1% der Frauen, und das vorhersehbare Geburtsniveau eines Kindes mit WASA ist um ein Vielfaches niedriger.

    Wahrscheinlich wird das Auftreten einer autoimmunen Läsion einer atrioventrikulären Verbindung durch die Menge an Antikörpertiter (1:16 und höher) beeinflusst. In Gegenwart von SS-A / Ro- und SS-B / La-Antikörpern in der Mutter und PAVAG in einem Kind wurde eine Assoziation mit den folgenden HLA-Haplotypen festgestellt: A1, A8, DR3, MB2 und MT2. Solche HLA-Haplotypen, wie DR2, MB1 / MT1, sind charakteristisch für Mütter mit einem positiven Antikörpertiter und für Kinder ohne WALAB.

    Bei der Entstehung der Blockade von I bis III scheint die Apoptose der Herzleitungszellen eine bedeutende Rolle zu spielen. Apoptose ist nicht mit einer Entzündung assoziiert, da Zellen während der Apoptose niemals anschwellen und nicht zerstört werden, bevor sie von Makrophagen absorbiert werden, und der Prozess der Phagozytose erfolgt sehr schnell.

    Apoptose ist ein unentbehrlicher Bestandteil der Morphogenese, wirkt als Vermittler zwischen hormonellen und immunologischen Faktoren und stellt eine homöostatische Stabilität zwischen Hypertrophie und Atrophie oder deren Kombination bereit.

    Wie erkenne ich das Aussehen der Blockade?

    Die Symptome hängen direkt vom Ausmaß der Blockade, der Höhe ihres Schadens, der Passage elektrischer Impulse, der Anwesenheit anderer Krankheiten beim Menschen ab. Bei richtigem Herzrhythmus fehlen die Symptome, es ist schwierig, die Blockierung des Knotens im Anfangsstadium zu bemerken. Nur bei einer starken Abnahme der Herzfrequenz des Patienten gibt es Anzeichen: Kurzatmigkeit, Schwäche, Schmerzen in der Brust, Schwindel, bis hin zu Bewusstlosigkeit, Ohnmacht.

    Wenn der zweite Grad der Blockade zu unregelmäßigem Herzschlag führt, ist der dritte Grad durch lebhaftere Symptome gekennzeichnet: Verdunkelung der Augen, Verwirrung, Bewusstlosigkeit, Akrozyanose, Krampfanfälle. Der teilweise AV-Block zeigt sich nicht. Der Patient achtet häufig nicht auf Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit und Müdigkeit, und dies ist die erste Alarmglocke und ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

    Bei einer vollständigen Blockade wird Kurzatmigkeit konstant, Atemzüge sind schwierig, Schmerzen im Herzbereich. Herzasthma, das gefährliche Morgagni-Adams-Stokes-Syndrom, ein schwacher Zustand, der einen dringenden Ruf nach einem Krankenwagen und eine Untersuchung durch einen Arzt erfordert, können beginnen.

    Wie bestimmt man den Entwicklungsgrad der Blockade?


    Die Blockade entwickelt sich allmählich. Wie oben erwähnt, fehlen die Symptome ersten Grades, und sie können nur mit Hilfe eines EKGs festgestellt werden. Aber selten jemand in Abwesenheit von Symptomen führt Forschung durch, wenn natürlich nicht rechtzeitig geplante Untersuchung des Patienten. Die Leitfähigkeit wird beim ersten Grad verlangsamt, die Impulse gelangen in den Ventrikel und rüsten ihn mit Blut aus.

    Eine Behandlung in diesem Stadium ist nicht erforderlich, aber schlechte Gewohnheiten und schwere Lasten sollten vermieden werden, sie können zu einem gefährlicheren Zustand des Körpers führen. Im zweiten Grad statten die Pulse den Ventrikel teilweise mit unzureichendem Volumen aus. In den Pausen zwischen den Impulspassagen beginnt sich die Person schlecht zu fühlen. Die Blockade ist unvollständig, daher sind die Symptome von kurzer Dauer und der Zustand kehrt schnell zum Normalzustand zurück.

    In der Zukunft entsteht ohne Behandlung eine vollständige Blockade, bei der die Impulse nicht mehr in den Ventrikel gelangen können, eine Leitungsstörung auftritt, die Ventrikel beginnen sich langsam zusammenzuziehen, die Kontraktion der Atrien beginnt durch den Sinusabschnitt kontrolliert zu werden. Vor dem Hintergrund dieser Veränderungen sind die hämodynamischen Prozesse im Herzen gestört, es kommt zu einer vollständigen atrioventrikulären Blockade.

    Diagnose von AV-Block bei einer schwangeren Frau

    Die Diagnose wird in einem Komplex gemacht und basiert auf:

    • Untersuchung (beurteilt den Zustand der Haut, Schleimhäute) und Erfassung der Geschichte, Bestimmung des klinischen Bildes;
    • Auskultation: 1 Grad der Blockade - Schwächung des ersten Tones, erscheint ein zusätzlicher atrialer Ton; Grad 3 - ausgeprägte Bradykardie, der erste Ton ist stark; ausgeprägte Arrhythmien;
    • Ein Bluttest zur Identifizierung assoziierter Erkrankungen;
    • Eine Urinanalyse wird Anomalien in den Nieren zeigen;
    • Hormonelle Forschung (bestimmen Sie die Produktion von Hormonen durch die Schilddrüse);
    • EKG ermöglicht, das Vorhandensein von Arrhythmien zu bestimmen, um die Art und den Grad des AV-Blocks zu identifizieren;
    • EchoCG zeigt eine arrhythmogene Kardiomyopathie an; EFI oder elektrophysiologische Studie ermöglicht es Ihnen, den Standort dieser Blockade zu finden.

    Ursachen von AB bei Kindern

    Die wichtigsten ätiologischen Faktoren, die diese Krankheit hervorrufen, sind:

    • Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems;
    • Diphtherie Myokarditis;
    • Ischämie;
    • Neoplasma;
    • Kardiomyopathie;
    • Vaskuläre Entfernung;
    • Vagotonia;
    • Drogenvergiftung;
    • Genetische Veranlagung.

    Vielleicht die Entwicklung dieser Krankheit als Folge der Operation zur Korrektur von Defekten im Herzen. Bei Kindern kann diese Krankheit aufgrund von Störungen der fetalen Entwicklung auftreten. Oder bei der Infektion eines Kindes im Mutterleib mit Chlamydien, Streptokokken, Bakterien.

    Diagnose

    Die informativste Methode zur Diagnose des AV-Blocks ist EKG. Nach seiner Registrierung ist es möglich, das Ausmaß der Beeinträchtigung, die Häufigkeit der ventrikulären Kontraktionen, Zeichen der Myokardischämie genau zu bestimmen. Daily Holter Monitoring ermöglicht es Ihnen, die Beziehung von Arrhythmien mit Veränderungen des Tonus des parasympathischen Nervensystems in der Nacht zu etablieren.

    Da der Patient ein Tagebuch führt, in dem er alle seine Empfindungen aufzeichnet, ist es möglich, den Zusammenhang zwischen den Symptomen und dem Auftreten der Blockade genau zu bestimmen. Elektrophysiologische Forschung wird durchgeführt, um den spezifischen Ort der Verletzung zu klären. Gleichzeitig werden Indikationen für einen chirurgischen Eingriff ermittelt.

    Mit der ECHO-Kardiographie werden die anatomischen und funktionellen Merkmale des Herzmuskels untersucht, die zur Entstehung von Herzrhythmusstörungen führen können. Bei Auftreten der oben genannten Symptome ist ein dringender Appell zur Konsultation eines Kardiologen und einer Untersuchung erforderlich. Die Hauptmethode ist die Erkennung des AV-Blocks im EKG. Ein einmaliges Elektrokardiogramm oder eine tägliche Überwachung (Holter-Methode) kann verordnet werden.

    Auch in der Umfrage gehören elektrophysiologische Studie. Mit Hilfe dieser Methode wird die Topographie des Untersuchungsgebietes verfeinert und die Indikationen für den operativen Eingriff ermittelt. Bei weiteren Herzerkrankungen wird ggf. eine Hardware-Untersuchung anhand der gewonnenen Daten durchgeführt:

    Oft besteht Bedarf an Labortests, die mit den aktuellen und chronischen Erkrankungen des Patienten verbunden sind: Bestimmung des Spiegels von Antiarrhythmika im Blut, der Aktivität von Enzymen und anderen.

    Erste Hilfe

    Im Falle der scharfen Erscheinungsformen des Vorhofkammerblockes ist die medizinische Notversorgung notwendig. Der Patient muss gelegt werden und einen Krankenwagen rufen. Solche Patienten benötigen dringend einen Krankenhausaufenthalt. Bevor der Patient in die Klinik transportiert wird, muss der Patient mit Atropinlösung injiziert werden.

    Je nach dem Zustand des Patienten ist es möglich, eine indirekte Herzmassage zu verwenden. Tropf Novodrin durchgeführt, weiter auf dem Weg ins Krankenhaus. Im Fall von Kammerflimmern wird eine Entladung von 200-300 J zur Defibrillation des Herzens verwendet.

    Im Krankenhaus erhält der Patient eine Bettruhe, eine kardiologische Überwachung mittels EKG, Präparate, die die Leitfähigkeit und die Myokardaktivität verbessern. Im Falle der Unwirksamkeit von Drogen, elektrische Stimulation des Herzens durchführen.
    Die Versorgung des AV-Blocks, insbesondere seiner vollen Form, kann das Leben eines Menschen retten.

    Behandlung

    Wenn 1-Grad-Behandlung des Atrioventrikulärblocks nicht erforderlich ist, nur dynamische Beobachtung. Bei 2 und 3 Grad AV-Block müssen Maßnahmen ergriffen werden.

    1. Aufhebung von Medikamenten, die die Abnahme der Leitfähigkeit des Pulses vom Vorhof zum Ventrikel beeinflussen:
      • Glykoside (Medikamente, die die Stärke erhöhen, schrumpfen (sie werden selten) Herzschläge und verlangsamt die Leitung des Pulses durch das Herz);
      • Betablocker (Medikamente, die spezielle Nervenbildungen (Rezeptoren) blockieren, die auf Adrenalin und Noradrenalin reagieren - Stresshormone);
      • Antiarrhythmika (Medikamente, die den Herzrhythmus normalisieren).
    2. Behandlung der Grunderkrankung, die den AV-Block verursacht hat, zum Beispiel:
      • Myokardinfarkt (Tod der Herzmuskelzellen aufgrund unzureichender Blutversorgung). Es wird durch die Einnahme von Thrombolytika (Medikamente, die Blutgerinnsel zerstören), Antikoagulantien (Medikamente, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern), Betablocker (blutdrucksenkende Medikamente) behandelt;
      • Myokarditis (Entzündung des Herzmuskels, meist aufgrund einer Infektionskrankheit). Es wird mit Antibiotika behandelt (Medikamente, die Mikroorganismen zerstören).
    3. Akzeptanz von Beta-Adrenergika (Medikamente, die die Leitfähigkeit von Impulsen verbessern und die Stärke von Herzkontraktionen erhöhen).
    1. Temporäre Elektrostimulation (EX) - Lieferung von elektrischen Impulsen zur Wiederherstellung der Leitfähigkeit des Herzens.
      • Es wird bei vollständiger atrioventrikulärer Blockade oder Grad 2 Blockade Mobitz 2 (plötzliche Impulsstörung) durchgeführt, die als Komplikation akuter kardiovaskulärer Erkrankungen (zB Myokardinfarkt (Absterben von Herzmuskelzellen aufgrund unzureichender Blutversorgung) oder Myokarditis (Herzmuskelentzündung) am häufigsten auftritt aufgrund einer Infektionskrankheit) und vor der Installation eines permanenten Herzschrittmachers (EX).
    2. Installation eines Schrittmachers. Installation eines speziellen Gerätes, das den normalen Rhythmus und die Herzfrequenz wiederherstellt.

    Patienten mit AV-Block 1 Grad Behandlung ist nicht erforderlich, wenn er keine organische Pathologie des Herzens oder Erkrankungen anderer Organe hat. In milden Fällen ist es in der Regel ausreichend, den Lebensstil zu korrigieren - fettes Frittiergut aufzugeben, richtig zu essen, mehr Zeit im Freien zu verbringen und schlechte Gewohnheiten zu beseitigen.

    Bei vegetativ-vaskulärer Dystonie beeinflussen Kontrastmittel das kardiovaskuläre System positiv. Wenn der Patient Schwäche, Müdigkeit und verminderte Aktivität bemerkt, begleitet von niedrigem Blutdruck und einem seltenen Puls (mindestens 55 pro Minute), kann er eine Tinktur aus Ginseng, Zitronengras oder Eleutherococcus als allgemeine tonische und tonische Präparate nehmen, aber nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt.

    Bei AV-Blockade 2 und 3 Grad, insbesondere begleitet von Attacken oder Äquivalenten von MEA, benötigt der Patient eine vollständige Behandlung.
    So steht die Therapie der zugrunde liegenden Herzerkrankung oder anderer Organe im Vordergrund. Während die Hauptursache der Blockade diagnostiziert wird und die ersten Schritte unternommen werden, um die Blockade zu behandeln, werden dem Patienten solche Medikamente wie Atropin, Izadrin, Glucagon und Prednisolon (subkutan, in Tabletten oder intravenös, abhängig von dem Medikament) verschrieben.

    Darüber hinaus können die Pillen Teopek, Aminophyllin oder Corinfar (Nifedipin, Cordaflex) zuordnen. In der Regel wird nach der Behandlung der Grunderkrankung die Leitung am AV-Knoten wiederhergestellt. Jedoch kann eine gebildete Narbe im Bereich des Knotens eine dauerhafte Verletzung der Leitfähigkeit an dieser Stelle verursachen, und dann wird die Wirksamkeit der konservativen Therapie zweifelhaft.

    In solchen Fällen ist es für den Patienten vorzuziehen, einen künstlichen Schrittmacher zu installieren, der die atrialen und ventrikulären Kontraktionen mit einer physiologischen Frequenz stimuliert und den korrekten rhythmischen Puls liefert. Die Einrichtung eines EKS kann nun kostenlos nach den in den regionalen Abteilungen des Gesundheitsministeriums festgelegten Quoten durchgeführt werden.

    Merkmale der Behandlung von Kindern

    Laut Statistik tritt der atrioventrikuläre Block bei Kindern in 12 Prozent der Fälle auf. In diesem Alter bei Kindern, sehr oft die Krankheit fortschreitet. Der Grund für das Auftreten des AV-Fötus ist die Entwicklungspathologie im Mutterleib. Der Fötus kann von verschiedenen Infektionen betroffen sein.

    Sehr oft tritt die Infektion des Fötus als Folge verschiedener Infektionen auf: Streptokokken, Staphylokokken, Chlamydien usw. In einigen Fällen resultiert die Krankheit aus einer genetischen Prädisposition. Wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt, bei dem Herzfehler korrigiert werden, kann dies auch zum AV-Block führen.

    Kinder, die diese Krankheit entwickeln, werden sehr schnell müde. Kleine Patienten, die sprechen können, klagen über Kopfschmerzen und Schmerzen im Herzbereich. In einigen Fällen können Kinder eine geringe Aufmerksamkeit haben. Während des Trainings hat das Kind Kurzatmigkeit.

    Er wird sehr schwach. Im kritischen Zustand des Babys wird ein künstlicher Herzschrittmacher implantiert. Die Behandlung des Vorhofkammerblockes bei Kindern hängt direkt von ihren Ursachen ab. Meistens wird das erste Stadium der Krankheit nicht behandelt. Am häufigsten werden Kinder mit einer medikamentösen Therapie behandelt.

    Die Verwendung eines bestimmten Medikaments erfolgt in Abhängigkeit vom klinischen Verlauf der Erkrankung und den individuellen Eigenschaften des Patienten.

    Der atrioventrikuläre Block bei den Kindern wird sehr oft diagnostiziert. Wenn die Krankheit nicht fortschreitet und keine damit verbundenen Krankheiten aufweist, wird das Kind einfach überwacht. Ansonsten werden Medikamente zur Behandlung oder Operation verwendet.

    Ist die Anwendung der traditionellen Medizin wirksam?

    Die Behandlung des Vorhofkammerblockes in der ersten Stufe kann mit Hilfe der traditionellen Medizin geschehen. Sehr oft werden gewöhnliche Eigelb zur Behandlung der Pathologie verwendet. Die traditionelle Medizin bietet verschiedene Rezepte: Um eine Medizin zu kochen, kochen Sie 20 Eier, trennen Sie die Eigelbe von ihnen, legen Sie sie auf einen Teller und fügen Sie ihnen Olivenöl hinzu.

    Das resultierende Werkzeug muss 20 Minuten im Ofen geschmort werden. Nach dieser Zeit wird das Werkzeug abgekühlt und in den Kühlschrank gestellt. Einnahme der Medizin für 1 TL. der Tag vor den Mahlzeiten. Am Ende einer zehntägigen Behandlung müssen Sie die gleiche Pause einlegen. Nach diesem Kurs wiederholt sich. Sehr oft kann die Behandlung der Herzblockade mit Hilfe von Wildrose erfolgen.

    Um das Medikament vorzubereiten, müssen Sie die Früchte in Höhe von 5 Esslöffel nehmen. Sie werden in einen halben Liter Wasser gegeben. Die gekochten Früchte erwärmen sich mit Honig und gießen in die resultierende Brühe. Nehmen Sie das Medikament vor den Mahlzeiten für eine viertel Tasse, was zu einer Verbesserung führen wird. Auch zur Behandlung der Krankheit können Baldrianwurzeln verwendet werden.

    Die Akzeptanz der Volksmedizin erfolgt vor den Mahlzeiten. Eine einzelne Dosis der Droge ist ein Esslöffel. Dieses Medikament zeichnet sich durch eine beruhigende Wirkung aus, die das Herz-Kreislauf-System wieder aufnimmt. Auch die Behandlung des AV-Blocks kann unter Verwendung von Schachtelhalm durchgeführt werden.

    Dieses Werkzeug zeichnet sich durch eine wohltuende Wirkung auf die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße aus. Um die Medizin vorzubereiten, müssen Sie zwei Teelöffel zerstoßene Kräuter nehmen und ein Glas kochendes Wasser gießen. Die Infusion des Medikaments muss innerhalb von 15 Minuten erfolgen. Der Empfang eines nationalen Arzneimittels wird alle zwei Stunden durchgeführt. Eine einzelne Dosis des Medikaments ist zwei Teelöffel.

    Der AV-Block ist eine ziemlich schwere Herzerkrankung, die durch drei Stadien gekennzeichnet ist. Im ersten Stadium der Krankheit, das durch eher schlechte Symptome gekennzeichnet ist, wird der Patient hauptsächlich überwacht. Wenn Komplikationen auftreten, wird eine medikamentöse Behandlung oder eine Operation durchgeführt.

    Prävention

    Präventive Maßnahmen umfassen die regelmäßige Konsultation und Untersuchung durch einen Kardiologen. Wenn sich die Diagnose bestätigt, lohnt es sich, die Behandlung unter Beachtung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes ernst zu nehmen. Eine Selbstmedikation wird nicht empfohlen, da dies gefährliche Folgen haben kann.

    Um Probleme des kardiovaskulären Systems zu vermeiden, ist es notwendig, einen angemessenen Lebensstil zu führen, Rauchern wird geraten, so früh wie möglich mit dem Rauchen aufzuhören, keinen Alkohol zu trinken, Sport zu treiben. Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass Spurenelemente wie Kalium und Magnesium eine gute Wirkung auf die Position des Herzmuskels haben.

    Um ihre Insuffizienz zu decken, müssen Sie eine korrekte und ausgewogene Ernährung haben, daher gibt es eine Beschränkung für die Verwendung von zusätzlichen Kalium- und Magnesium-haltigen Substanzen, und für schwere Lasten, verwenden Sie die Medikamente, die sie enthalten, wie von einem Spezialisten verschrieben. Stresssituationen mit einer Party umgehen, nicht an Konflikten und anderen nervösen Situationen teilnehmen.

    Der Schlaf sollte gut sein und 6 Stunden ausmachen, der Arbeitsprozess sollte mit Ruhe verdünnt werden. Es wird nicht empfohlen, ein langweiliges Leben des gleichen Typs zu führen, helle Momente zu bringen, um Ihre Stimmung zu heben, und dann werden alle Probleme Sie umgehen. Nachdem Sie die geringsten Symptome bemerkt haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und mit ihnen die wahrscheinlichen Ursachen besprechen und die notwendige Behandlungsmethode ergreifen.

    Aufgrund der Unaufmerksamkeit der meisten Menschen führt der AV-Block zu Fehlbildungen verschiedener Art. Behandle deine Gesundheit mit Respekt, sie kann für kein Geld gekauft werden.

    Pinterest