Welche Pillen für Bradykardie zu nehmen: Liste und Empfehlungen

Das Herz ist eine Art Perpetuum mobile. Für den menschlichen Körper ist sehr wichtig, dass es perfekt funktioniert hat. Und dafür ist das Herz sehr wichtig, um den richtigen Rhythmus zu haben. Aber leider haben immer mehr Menschen eine besondere Art von Arrhythmie - Bradykardie.

Bradykardie ist eine Art von Arrhythmie, bei der die Anzahl der Herzschläge signifikant abfällt und auf 55-60 pro Minute abnimmt. Oft begleitet Bradykardie eine schwere Herzerkrankung. Manchmal tritt jedoch eine Bradykardie bei körperlich aktiven Menschen, professionellen Sportlern auf und wird in dieser Situation als Norm wahrgenommen.

Ursachen von

Normalerweise tritt eine Bradykardie aufgrund einer Fehlfunktion des Sinusknotens auf. Seine Frustration, Irritation aufgrund verschiedener Störungen tritt auf und der Sinusknoten kann nicht mehr als 60 Schläge pro Minute ausführen.

Veränderungen im Myokard beeinflussen den Sinusknoten.

  1. Unterkühlung
  2. Erhöhte Aktivität des Parasympathikus.
  3. Vererbung.
  4. Hoher intrakranieller Druck (Meningitis, Kontusion, Schwellung des Gehirns).
  5. Drug Bradykardie (nach der Einnahme von Hidina, Digitalis, etc.).
  6. Die Folge von Nikotinvergiftung oder Blei.
  7. Gelbsucht, Typhus, Fasten.

Symptome

Die Hauptsymptome der Bradykardie:

  • Schwäche im ganzen Körper, ständige Müdigkeit eines Menschen, Lethargie.
  • Senkung des Blutdrucks.
  • Schwach oder Ohnmacht.
  • Erhöhte Müdigkeit
  • auch bei kleinen Lasten.
  • Kalter Schweiß
  • Erhöhte und schwierige Atmung.
  • Schmerzender, drückender Brustschmerz.
  • Schwierigkeiten beim Fokussieren der Aufmerksamkeit, ständige Ablenkung.
  • Springender Blutdruck.
  • Verdunkelung in den Augen, Kreise vor den Augen.
  • Anhaltender Schwindel.

In einigen Situationen sind die Symptome schwach und Bradykardie wird nur mit einem EKG diagnostiziert. Solche Fälle sind jedoch sehr selten.

  • Absolute Bradykardie. Ein solcher Spezialist kann sich recht schnell identifizieren, die Symptome sind ausgeprägt.
  • Relative Bradykardie. Es kann eine Komplikation nach Langzeitfieber, übertragener Meningitis, mit verschiedenen Verletzungen und Infektionen sein.
  • Moderate Bradykardie. Dies ist der Fall, wenn der Herzrhythmus beim Einatmen einer Person ansteigt, beim Ausatmen fällt sie ab. (Atemrhythmusstörung).
  • Extrakardiale Bradykardie. Seine Entwicklung ist möglich mit Hypothyreose, verschiedenen neurologischen Störungen und Erkrankungen der inneren Organe.

Klassifizierung

  1. Bio Es wird durch Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiosklerose provoziert. Diese Krankheiten schwächen den Sinusknoten, führen zu seiner Krankheit, weshalb sich Bradykardie entwickelt.
  2. Droge. Herzglykoside, Reserpin, Verapamil, Nifedipin usw. führen dazu.
  3. Giftig. Diese Form der Arrhythmie wird durch schwere Intoxikation des Körpers aufgrund von Hepatitis, Typhus verursacht.

Medikamentöse Behandlung

Vorbereitungen, die für Bradykardie getrunken werden sollten, können nur von einem Arzt verschrieben werden. Unter keinen Umständen sollten Sie alleine behandelt werden, Sie müssen zuerst einen Spezialisten konsultieren. Er wird Ihren Zustand sorgfältig untersuchen und die optimalen Lösungen finden.

In den ersten Stadien der Entwicklung von Bradykardie oder mit seiner schwachen Manifestation wird empfohlen, Zelenin Tropfen zu nehmen. Sie schließen die folgenden Kräuterbestandteile ein:

Auch in der individuell ausgewählten Dosierung werden Präparate eingenommen, die enthalten:

Izadrin

Verbessert die Leitfähigkeit von Impulsen, beeinflusst die Erregbarkeit und verbessert die kontraktile Funktion des Myokards. Besonders effektiv im Herzblock. Es ist in seiner Wirkung ähnlich wie Adrenalin, Ephedrin, aber im Gegensatz zu ihnen hat es nicht die folgenden Nebenwirkungen:

  1. Hoher Blutdruck;
  2. Angina-Schmerz;
  3. Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens.

Izadrin wird besonders empfohlen für Personen mit eingeschränkter atrioventrikulärer Überleitung. Die Pille hilft, einen ähnlichen Herzblock zu heben. Auch empfohlenes Medikament zur Vorbeugung von Anfällen und im kardiogenen Schock.

Kontraindikationen: akuter Myokardinfarkt, Atherosklerose, Überempfindlichkeit.

Riboxin

Das Medikament zielt darauf ab, Arrhythmien zu reduzieren, Normalisierung der Koronarzirkulation, hilft, das Gleichgewicht der Myokard-Energie zu erhöhen.

  1. In Verletzung des metabolischen Prozesses der Harnsäure, sowie der Krankheit der Gicht.
  2. Eine mögliche Nebenwirkung sind Allergien und juckende Haut, die nach Einnahme von Tabletten aufhören.
  3. Patienten mit Nierenerkrankungen sollten das Arzneimittel mit Vorsicht einnehmen und sofort absetzen, wenn Nebenwirkungen auftreten.

Die Anweisung ist keine allgemeine Regel für die Einnahme von Pillen. Es ist notwendig, sich mit einem Spezialisten zu beraten und die Dosierung des Medikaments zu klären.

  • Juckreiz und Überempfindlichkeit der Haut mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Tabletten.
  • In einigen Fällen kann eine Erhöhung des Harnstoffgehalts im Blut auftreten.
  • Bei längerem Gebrauch der Droge besteht ein hohes Risiko für Gicht.

Corvalol

Bei Herzrhythmusstörungen wird Corvalol eher als Prophylaktikum eingesetzt. Es reduziert jedoch signifikant die Schwere der Symptome der Bradykardie. Corvalol wird in Form einer Lösung eingenommen, bei Herzrhythmusstörungen beträgt die empfohlene Dosis 30-40 Tropfen.

Corvalol ist seit 30 Minuten nach Einnahme wirksam. Die volle Wirkung der Droge kommt jedoch nach zwei Stunden. Corvalol dauert etwa 8 Stunden.

Die konstante Einnahme von Corvalol als ein Maß für die Verhinderung von Anfällen gibt seine Ergebnisse. Aber seine Annahme sollte mit der Hauptbehandlung, gemessenem Lebensstil und Diät kombiniert werden.

Panangin

Zwei Wirkstoffe in der Zubereitung - Kalium und Magnesium - verbessern den Zustand eines Patienten mit Bradykardie. Kalium ist an der Leitung von Nervenimpulsen beteiligt, was direkt mit der Ursache für das Auftreten von Bradykardie zusammenhängt. Kalium verbessert auch die Funktion des Herzens.

Magnesium ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Reaktionen, die mit dem Erhalt und der Ausgabe von Energie verbunden sind.

  • Immunität des Organismus von Fructose, Sorbitol.
  • Störung des Aminosäurestoffwechsels
  • Chronische Erkrankungen des Nierensystems.

Atropin

Atropin ist besonders wirksam bei Bradykardie, die durch Überdosierung mit bestimmten Medikamenten oder erhöhte Mobilität des Vagusnervs verursacht wird. Atropin ist streng verboten für Menschen mit erhöhtem Augeninnendruck.

Eine nicht sehr große Überdosis des Medikaments kann folgendes bewirken:

  • Trockener Mund.
  • Erweiterte Schüler, Ablenkung, mangelnde Konzentration.
  • Schwindel.
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen.
  • Herzklopfen.

Isoprenalin

Das Medikament wird intravenös verabreicht. Isoprenalin ist ein Analogon von Adrenalin. Es erhöht die Herzfrequenz, indem es adrenerge Rezeptoren stimuliert und den Tonus des sympathischen Nervensystems erhöht.

Nebenwirkungen schließen ein:

  1. Erhöhter Blutdruck.
  2. Herzklopfen.
  3. Zittern der Gliedmaßen.
  4. Übelkeit und Erbrechen.
  5. Schwindel und Schmerzen im Kopf.
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.
  • Angina pectoris
  • Akuter Myokardinfarkt.
  • Ausgeprägte Atherosklerose.

Atrovent

Das Medikament verursacht einen ausgeprägten und anhaltenden Anstieg der Herzfrequenz. Es hat keine Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem. Das Medikament wird für Patienten mit Sinus Bradykardie durch den Einfluss des Vagusnervs empfohlen.

  • Appetitlosigkeit.
  • Trockener Mund.
  • Gestörte Konzentration der Aufmerksamkeit.
  • Störung der Augenwahrnehmung.
  • Verstopfung.
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen.
  • Erhöhter Augeninnendruck.
  • Tachykardie.
  1. Erhöhter Augeninnendruck.
  2. Erhöhtes Volumen der Prostata.
  3. Einschnürung im Magen-Darm-Trakt.
  4. Erstes Trimester der Schwangerschaft.

Ephedrinhydrochlorid

  1. Signifikante Vasokonstriktion.
  2. Erhöht den Blutzuckerspiegel.
  3. Die Erweiterung der Bronchien.
  4. Hoher Blutdruck.
  5. Erweiterte Schüler.
  6. Erleichterung der Leitung von Nervenimpulsen.

Die Verwendung dieses Medikaments ist mit früheren Kontraindikationen möglich. Ephedrin kann Schlaflosigkeit verursachen, daher ist es nicht empfehlenswert abends zu trinken.

  • Das Vorhandensein von Hyperthyreose.
  • Atherosklerose. Herzkrankheiten organischen Ursprungs.

Orziprepalina Sulfat

Für eine ziemlich große Anzahl von Parametern ist dieses Medikament ähnlich wie Isadrin. Es verbessert die Durchlässigkeit von Nervenimpulsen erheblich, beseitigt Herzblockaden und wirkt stimulierend.

  1. Myokardinfarkt im akuten Stadium.
  2. Atherosklerose.
  3. Überempfindlichkeit.

Ipratropium

Es hat keine Auswirkungen auf das Nervensystem. Es wird bei Sinusbradykardie und Bradyarrhythmie verwendet. Das Medikament erhöht signifikant die Häufigkeit von Kontraktionen des Herzens.

  • Die Verengung der Prostata.
  • Herzklopfen.
  • Einschnürung des Darms.
  • Das Anfangsstadium der Schwangerschaft.

Bradykardie ist eine besondere Art von Herzrhythmusstörungen, die eine sorgfältige Untersuchung erfordert. Wenn Sie die Symptome dieser Krankheit feststellen, sollten Sie sofort Ihren Kardiologen kontaktieren. Die Behandlung von Bradykardie kann auf keinen Fall unabhängig sein, da die Medikamente eine strenge Dosierung haben. Nur die Konsultation eines Arztes und eine vollständige Untersuchung helfen, die Ursache der Krankheit zu identifizieren. Und das sind 50 Prozent der erfolgreichen Behandlung!

Vorbereitungen für die Behandlung von Bradykardie

Bei einer normalen Person in Ruhe sollte die Herzfrequenz zwischen 65 und 75 Schlägen pro Minute liegen. Wenn die Herzfrequenz weniger als 60 Schläge pro Minute beträgt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und alle notwendigen Untersuchungen bestehen.

Die Symptome der Bradykardie sind eine signifikante Reduktion der Herzfrequenz und nur ein Arzt kann verschreiben, welche Pillen eingenommen werden sollten, um den Puls zu erhöhen, da dieses pathologische Phänomen eine Korrektur erfordert. Die Behandlung wird individuell ausgewählt. Zunächst wird eine umfassende Untersuchung durchgeführt, um den Grund für eine signifikante Senkung der Herzfrequenz zu ermitteln. Die Basis der Behandlung sollte Medikamente einschließen, die helfen, die Ursache der Pathologie zu beseitigen.

Bradykardie

Es gibt verschiedene Arten von Bradykardie und verschreibungspflichtige Medikamente für seine Behandlung:

  1. Es gab eine leichte Abnahme der Herzfrequenz, wenn Bradykardie zufällig entdeckt wurde und vorübergehend ist.
  2. Der Puls fiel auf 40-50 Schläge pro Minute und gleichzeitig wurde eine Herz- und Gefäßerkrankung festgestellt.
  3. Das Vorhandensein einer schweren Bradykardie wurde festgestellt, wenn keine Drogen mehr helfen und die Gefahr des Lebens entstanden ist. Chirurgischer Eingriff wird angewendet.

Berücksichtigen Sie jede der Bedingungen und Behandlungsmethoden.

Milde Bradykardie

Wenn das Herz plötzlich langsamer arbeiten würde, fiel der Puls auf 60 Schläge pro Minute, man muss zum Arzt gehen, ein EKG machen, Tests machen. Besonders bei älteren Menschen kann dieser Zustand auftreten, wenn sie Medikamente wie Metoprolol, Bisoprolol, Propranolol und andere Medikamente in dieser Gruppe einnehmen. Wenn eine Bradykardie aufgetreten ist, müssen Sie diese Arzneimittel sofort absetzen und einen Kardiologen konsultieren.

Für die Behandlung dieses Stadiums der Bradykardie verschreibt der Arzt normalerweise Medikamente, die die Leistung des Herzens auf zellulärer Ebene verbessern. Sie beeinflussen nicht die Normalisierung der Herzfrequenz, sondern helfen, den Herzmuskel zu stärken:

  • Coenzym Q10 - optimiert alle oxidativen Prozesse, verbessert die Energie aller Zellen des Körpers, einschließlich der Herzzellen.
  • Actovegin - verbessert den Zellstoffwechsel, trägt zur Ansammlung von Glukose und Sauerstoff in den Körperzellen bei.
  • L-Carnitin - fördert die Aktivierung des Zellstoffwechsels, hilft bei Sauerstoffmangel, stellt beschädigte Zellen wieder her.
  • Piracetam - verbessert Energieprozesse auf zellulärer Ebene, ein ausgezeichnetes Antioxidans.
  • Mexidol - erlaubt keine Lipidoxidation der Zellmembranen aller Körperzellen. Hilft Sauerstoffmangel von Zellen zu vermeiden.

Bradykardie im mittleren Stadium

In diesem Stadium werden Medikamente von einem Kardiologen verschrieben. Wenn Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie die Dosierung und die Empfehlungen des Arztes streng befolgen. Betrachten Sie einige dieser Medikamente.

Bradykardie

Zelenin senkt die Bradykardie. Dieses Tool wird helfen, die Herzfrequenz zu erhöhen. Es wirkt sehr schnell und verbessert den Zustand des Patienten. Nehmen Sie diese Tropfen ein bis drei Mal am Tag vor den Mahlzeiten für 20 Tropfen. Der Arzt, der dieses Medikament verschreibt, sollte dem Patienten erklären, dass zu Beginn der Behandlung zwei bis drei Tage die Dosis fünf Tropfen pro Dosis nicht überschreiten sollte.

Mildronate für Bradykardie - dieses Medikament wird von einem Arzt für jede Herzkrankheit verschrieben - Herzinsuffizienz, Ischämie. Im mittleren Stadium der Bradykardie wird es dem Patienten zur Prävention von Schlaganfällen und Herzinfarkt unbedingt verschrieben. Darüber hinaus wird das Medikament für eine erhöhte körperliche Anstrengung verwendet.

Panangin wird vorgeschrieben, um den Körper mit Kalium und Magnesium zu sättigen, das hilft, das Herz zu stärken. Es wird von Kursen in Form von Tabletten oder intravenös eingenommen.

Corvalol, dank Pfefferminzöl, Phenobarbital und Ethylbromovovalleanatu, lindert Spasmen, beruhigt das Nervensystem und fördert einen schnellen Schlaf. Es wird während der Tachykardie eingenommen.

Cordiamin - in Verletzung der Herzaktivität, mit Schock, Asphyxie, Vergiftung.

Baldrian - Sie können Pillen, Abkochungen oder Alkohol Tinkturen verwenden, um zu beruhigen, Muskelkrämpfe zu lindern.

Asparks verschrieben für Herzinsuffizienz, Ischämie, Hypokaliämie, Herzrhythmusstörungen. Als Quelle für Kalium und Magnesium hilft Asparkam dabei, das Elektrolytgleichgewicht wiederherzustellen und den Herzrhythmus wiederherzustellen.

Valocordin wird als Beruhigungsmittel eingenommen. Bei einigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen beginnt der Patient in Panik zu geraten. Es ist notwendig, 20 Tropfen der Tinktur von Valokordin zu nehmen, die nervöse Spannung wird entfernt, und der Herzrhythmus wird wieder hergestellt.

Concor wird für Bluthochdruck verwendet. Dieses Medikament kann Bradykardie oder erhöhten Herzschlag verursachen. Wenn ein Patient Bradykardie hat, dann sollte in der Verabredung dieses Medikaments im Krankenhaus überwacht werden, obwohl einige Patienten mit Arrhythmie dieses Medikament erleiden und Erleichterung erfahren.

Amlodipin - zur Behandlung von Bluthochdruck. Mit Vorsicht wird dieses Medikament Patienten mit schwerer Bradykardie und Tachykardie verschrieben.

Eufilin wird bei akuter Herzinsuffizienz eingesetzt.

Atropinsulfat wird bei schwerer Bradykardie mit einer starken Verschlechterung verwendet. Das Medikament hat eine ausgeprägte spezifische Wirkung, daher wird es nur in schweren Fällen eingenommen. Selbstmedikation dieses Medikaments ist kontraindiziert!

Adrenalin wird nur in den schwersten Fällen verschrieben. Kontraindikationen - Truchioarrhythmie, Myokardinfarkt.

Bellatamininal wird für Neurose, Schlaflosigkeit, Gehirnerschütterung verwendet.

Preduktal Arzt kann für die Behandlung von koronarer Herzkrankheit, Schlaganfälle vorschreiben.

Vitamine für Bradykardie

Bei den ersten Anzeichen einer Herzrhythmusstörung müssen Sie Ihren Lebensstil ändern. Entfernen Sie Zucker vom Tisch, reduzieren Sie die Salzmenge, essen Sie Vollkornbrot, entfernen Sie fetthaltige Lebensmittel. Dies wird natürlich der Patient dem Arzt sagen.

Sie müssen Vitamine nehmen, die das Herz stärken und das Wohlbefinden verbessern.

Hier ist eine Liste von Vitaminen, die es wert sind, besonders beachtet zu werden:

  • Coenzym Q10 hilft, viele koronare Probleme zu lösen, den Blutfluss zu allen Organen zu erhöhen, den Herzmuskel mit guter Ernährung zu versorgen,
  • Vitamin E. Sein Zweck ist es, Zellen mit Sauerstoff zu versorgen, und auch die Blutzirkulation zu verbessern, das Niveau von schlechtem Cholesterin zu verringern, die Gefäße zu reinigen. Reguliert die Kontraktion des Herzmuskels.
  • Vitamin C. Sein Ziel - der Kampf gegen Arteriosklerose. Es hilft, die Wände der Blutgefäße zu stärken, verhindert ungeplante Blutgerinnung, hilft Stress zu überwinden, senkt Cholesterin.
  • Vitamin F - zerstört gesättigte Fette, wodurch sich sklerotische Plaques bilden.
  • Vitamin B6 - lindert Gefäßkrämpfe und normalisiert die Blutzufuhr zum Herzen.

Bei der Beseitigung der Bradykardie berücksichtigt der Kardiologe notwendigerweise die Komorbiditäten, die zu einer Abnahme der Herzfrequenz führten. Deshalb wird eine Behandlung verordnet, die nicht nur die Herzfrequenzerhöhung, sondern auch die Behandlung der Grunderkrankung beeinflusst.

  • Wenn Bradykardie auf dem Hintergrund von Bluthochdruck aufgetreten ist, dann Medikamente verschrieben werden, um den Blutdruck zu senken.
  • Zur Behandlung von Atherosklerose werden Statine, Fibrate und Nikotin verschrieben.
  • Bei Ischämie (IVS) werden Medikamente verschrieben, die die Funktion des Herzens verbessern. Meistens wird die koronare Herzkrankheit von Bluthochdruck, Arteriosklerose begleitet, dann verschreibt der Arzt auch die Verwendung von blutdrucksenkenden Medikamenten und Betten.

Lesen Sie bei der Einnahme von Medikamenten sorgfältig die Anweisungen und befolgen Sie die Empfehlungen der Ärzte!

Vorbereitungen für Bradykardie - eine Überprüfung der wirksamen Medikamente mit Anweisungen, Zusammensetzung, Indikationen und Preis

Eine große Anzahl von Menschen erkennt zunehmend Herzerkrankungen. Eine häufige Erkrankung ist Bradykardie, eine Art von Herzrhythmusstörungen, bei der die Anzahl der Herzschläge auf 55-60 Schläge pro Minute sinkt. Eine Abweichung vom Rhythmus bedroht die Entwicklung von Komplikationen, Defekten. Finden Sie heraus, was die Behandlung von Sinusbradykardie sein sollte.

Drogen im hellen Stadium der Bradykardie

Bradykardie entwickelt sich aufgrund einer Dysfunktion des Sinusknotens. Seine Irritation, Frustration tritt auf, die Fähigkeit, mehr als 60 Schläge pro Minute zu produzieren, wird unmöglich. Die Gründe, die Abweichungen in der Arbeit des Herzens verursacht haben, sind:

  • Hypothermie;
  • Vererbung;
  • erhöhte Aktivität des parasympathischen Nervensystems;
  • hoher intrakranieller Druck (Kontusion, Meningitis, Schwellung des Gehirns);
  • Effekte von Hidin, Digitalis, anderen Drogen;
  • Nikotin, Bleivergiftung;
  • Gelbsucht, Fasten, Typhus.

Symptome der Entwicklung von Bradykardie sind Schwäche, Müdigkeit, Müdigkeit, auch bei geringer Belastung, schwachen Geisteszustand. Eine Person wird in einen kalten Schweiß geworfen, das Atmen wird schneller und schwieriger, es gibt einen schmerzenden Schmerz in seiner Brust, es ist schwer für ihn, die Aufmerksamkeit zu fokussieren, er ist abgelenkt. Der Druck in der Bradykardie "springt", der Kopf dreht sich ständig, Kreise schweben vor Ihren Augen. Arten von Bradykardie:

  1. Nach Art der Entwicklung: absolut (hat alle klassischen Symptome), relativ (Komplikation nach längerer Hyperthermie, Meningitis, Infektionen), moderat (im Rhythmus der Inspiration steigt, sinkt mit Ausatmung), extrakardial (entwickelt auf dem Hintergrund der Schilddrüsenunterfunktion, neurologische Störungen).
  2. Aus dem Grund: Organisch (verursacht durch Myokardinfarkt, Kardiosklerose, Myokarditis), Arzneimittel (vor dem Hintergrund von Glykosiden, Verapamil, Reserpin, Nifedipin), toxisch (verursacht durch Intoxikation des Körpers, Hepatitis, Typhus).

Bei einer mäßigen Art der Entwicklung ist es notwendig, Antiarrhythmika gegen Bradykardie einzunehmen. Nur ein Arzt kann sie verschreiben, sowie die Dosierung von Medikamenten ändern. Die folgenden Werkzeuge werden tun:

  1. Coenzym Q10 - in Kapseln erhältlich, normalisiert die Herzfunktion und das Druckniveau.
  2. Actovegin ist ein antihypoxisches Mittel, beschleunigt die Blutzirkulation, verbessert den Trophismus des Myokardgewebes.
  3. L-Carnitin - stärkt den Herzmuskel und reduziert das Herzinfarktrisiko.
  4. Piracetam - blockiert die Thrombozytenaggregation, verbessert die Mikrozirkulation.
  5. Mexidol ist ein antioxidatives und antihypoxisches Arzneimittel, das die Mikrozirkulation und die rheologischen Eigenschaften von Blut verbessert.
  6. Zelenin Tropfen - Pflanzenextrakte aus Belladonna, Baldrian, Menthol und Maiglöckchen.

Bradykardie-Behandlung

Druckvorbereitungen bei Bradykardie sollten die Schwäche des Sinusknotens beseitigen, die Arbeit des Herzens normalisieren, die Mikrozirkulation und Sauerstoffversorgung der Gewebe des Herzmuskels verbessern. In leichten und mittleren Stadien sind Mildronate, Panangin, Corvalol, Concor geeignet. Es ist nützlich, die Ernährung mit Vitaminen anzureichern. Wenn Bradykardie mit Druck einhergeht, werden blutdrucksenkende Medikamente verschrieben, Atherosklerose - Statine, Ischämie - Fibrate.

Izadrin

Bradykardische Medikamente verbessern die Leitfähigkeit von Herzgewebe, dienen zur Prävention von Myokardinfarkt, Atherosklerose. Dazu gehören Izadrina Lösung:

  1. Es stimuliert Beta-Adrenorezeptoren, erhöht die Erregbarkeit und Kontraktilität des Myokards, ohne den Blutdruck und das Kammerflimmern zu erhöhen.
  2. Indikationen: atrioventrikuläre Überleitungsstörungen, Blockadenbeseitigung, Prävention von Bradykardie, kardiogenem Schock.
  3. Die Lösung wird tropfenweise intravenös in einer Menge von 0,5 bis 5 μg pro Minute verabreicht.
  4. Nebenwirkungen: Tachykardie, Übelkeit, Tremor, trockener Mund.
  5. Seien Sie vorsichtig mit Angina, Thyreotoxikose ernannt.
  6. Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten, Atherosklerose.
  7. Die Kosten für 1 Ampulle betragen 30 p.

Riboxin

Riboxintabletten sind Purinderivate. Seine Eigenschaften in der Behandlung von Bradykardie:

  1. Der Wirkstoff Inosin regt Stoffwechselvorgänge an, wirkt antiarrhythmisch und antihypoxisch, steigert das Energiegleichgewicht im Herzmuskel. Das Medikament verbessert die Herzdurchblutung.
  2. Indikationen: Behandlung von Herzinfarkt, Ischämie, Arrhythmie.
  3. Kontraindikationen: Allergie gegen Bestandteile, Gicht, Hyperurikämie, Nierenversagen, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 18 Jahren.
  4. Tabletten werden vor den Mahlzeiten von 0,2 g 3-4 mal pro Tag eingenommen, für 2-3 Tage erhöht sich die Dosis auf 9,4 g 3-6 mal pro Tag. Der Kurs dauert 1-3 Monate.
  5. Nebenwirkungen: Juckreiz der Haut, Hyperämie, erhöhte Konzentration von Harnsäure im Blut.
  6. Preis für 50 Tabletten wird 60 Rubel sein.

Corvalol

Medikamente gegen Bradykardie mit Arrhythmie lindern Symptome (schneller Herzschlag), werden zur prophylaktischen und kontinuierlichen Anwendung eingesetzt. Corvalol-Lösung hat folgende Eigenschaften:

  1. Es enthält Phenobarbital, Pfefferminzöl, Ethylalkohol, Alpha-Bromizovaleriansäureethylester.
  2. Die Droge hat eine beruhigende Wirkung, hypnotische Wirkung, erleichtert das Einschlafen. Komponenten zeigen krampflösende, vasodilatierende Aktivität.
  3. Indikationen: Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Neurosen, Tachykardie.
  4. Kontraindikationen: Erkrankungen der Nieren, Leber.
  5. Erwachsene erhalten 15-30 Tropfen dreimal täglich vor den Mahlzeiten, mit Tachykardien bis zu 40-50 Tropfen. Kinder ziehen 3-15 Tropfen pro Tag an.
  6. Nebenwirkungen: Depression, Schwindel, Tagesschläfrigkeit, Apathie, Inkoordination, Rhinitis, hämorrhagische Diathese, Konjunktivitis.
  7. 50 ml Tropfen kosten 30 Rubel.

Panangin

Zur Linderung von Anfällen einer Exazerbation von chronischer Herzinsuffizienz sind Medikamente gegen Kalium- und Magnesium-Bradykardie vorgesehen. Dazu gehören Pangangin:

  1. Erhältlich in Ampullen und Tabletten mit Kalium- und Magnesiumasparaginat, Fructose, Sorbitol und Aminosäuren.
  2. Das Medikament beeinflusst den Stoffwechsel, den Mechanismus der Muskelkontraktilität des Herzmuskels. Der Mangel an Kalium- und Magnesium-Ionen führt zur Entwicklung von Bluthochdruck, Atherosklerose. Das Werkzeug hat antiischämische Aktivität.
  3. Indikationen: Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt, ventrikuläre Arrhythmie.
  4. Kontraindikationen: Nierenversagen, Oligurie, kardiogener Schock, AV-Block, Hyperkaliämie, Hypermagnemie.
  5. Das Medikament wird intravenös in 1-2 Ampullen gleichzeitig verabreicht, nach 5 Stunden wiederholt.
  6. Nebenwirkungen: Hyperkaliämie, Übelkeit, Hautreaktionen.
  7. Die Kosten von 5 Ampullen von 10 ml entspricht 155 p., 60 Tabletten - 340 p.

Atropin

Atropinsulfat-Lösung ist für die Injektion, schnelle Linderung von Bradykardie-Symptome vorgesehen. Seine Eigenschaften:

  1. Aminalkaloid Belladonna (Belladonna) Atropin blockiert m-cholinerge Rezeptoren, reduziert erhöhten Muskeltonus, verbessert die atrioventrikuläre Leitfähigkeit, erhöht den Augeninnendruck, verursacht Tachykardie.
  2. Indikationen: erhöhter Vagustonus, cholinomimetische Überdosierung, Organophosphat.
  3. Kontraindikationen: Palpitationen, Ischämie, schwere Hypertonie, Thyreotoxikose, Glaukom, Harnverhalt.
  4. Die Lösung wird intramuskulär, intravenös oder subkutan in einer Dosierung von 0,3-0,6 mg, jedoch nicht mehr als 1 mg einmal oder 3 g täglich injiziert.
  5. Nebenwirkungen: trockener Mund, Schwindel, Verwirrtheit, Durst, Tachykardie, erweiterte Pupillen, Urtikaria.
  6. Die Kosten von 10 Ampullen von 1 ml - 60 p.

Isoprenalin

Bronchodilatationsmittel gegen Bradykardie Isoprenalin ist als intravenöse Lösung erhältlich. Seine Eigenschaften:

  1. Stimuliert Beta-Adrenorezeptoren, verhindert die Verringerung der glatten Muskulatur, stärkt das Herz, Herzzeitvolumen, senkt den Blutdruck, reduziert die ventrikuläre Füllung, verhindert die Entwicklung von Angina.
  2. Indikationen: kardiogener Schock, Asthmaanfälle, chronische Bronchitis, ventrikuläre Tachykardie.
  3. Kontraindikationen: akuter Myokardinfarkt, Angina pectoris, das erste und dritte Trimester der Schwangerschaft.
  4. Nebenwirkungen: Zittern, Kopfschmerzen, erhöhter Herzschlag.
  5. Die Kosten pro 5 ml Lösung betragen 100 p.

Atrovent

Atrovent Lösung zur Inhalation enthält Ipratropiumbromid, das anticholinerge Eigenschaften aufweist. Seine Eigenschaften:

  1. Die Substanz hemmt die Reflexe des Vagusnervs, blockiert die Muskarinrezeptoren der glatten Muskulatur, erweitert die Bronchien.
  2. Indikationen: chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Asthma bronchiale.
  3. Kontraindikationen: Schwangerschaft, Alter bis 6 Jahre, Überempfindlichkeit gegen die Komponenten.
  4. Die Lösung wird durch Inhalation 0,5 mg 2-3 mal täglich verabreicht, bei Kindern wird eine reduzierte Konzentration in einer Menge von 0,1-0,25 mg 3-4 mal täglich über einen Vernebler angewendet.
  5. Nebenwirkungen: Appetitlosigkeit, trockener Mund, Verstopfung, Störung der Prostata, Kopfschmerzen, Harnverhalt, Tachykardie.
  6. 20 ml Spray kosteten 230 Rubel.

Ephedrinhydrochlorid

Bradykardie-Medikamente helfen, den Blutfluss zu verbessern, indem Adrenorezeptoren stimuliert werden. Vertreter solcher Medikamente umfassen Ephedrin-Hydrochlorid-Lösung:

  1. Es stimuliert alpha- und beta-adrenerge Rezeptoren, verursacht Vasokonstriktion, erhöht den Druck, erweitert Bronchien, Pupillen, erhöht den Blutzuckerspiegel.
  2. Indikationen: Rückgang der Entzündung bei Rhinitis, Druckabfall während Operationen, Verletzungen, Enuresis-Impulse, Stabilisierung des Herzrhythmus.
  3. Nehmen Sie die Tabletten vor einer Mahlzeit ein, die Lösung wird intramuskulär intravenös unter die Haut gespritzt. Erwachsene sollten 25-50 mg 2-3 mal täglich im Verlauf von 10-15 Tagen erhalten.
  4. Nebenwirkungen: Schlaflosigkeit, Zittern, schneller Herzschlag, nervöse Erregung, Erbrechen.
  5. Kontraindikationen: Schlaflosigkeit, Hypertonie, Hyperthyreose, Atherosklerose.
  6. Die Kosten für Tabletten werden 100 p., Lösung - 80 p.

Oripenalin Sulfat

Stimulanzien Beta-Adrenorezeptoren gemischter Typ Orziprenalinsulfat wirkt auf alpha-und beta-adrenerge Rezeptoren. Seine Eigenschaften:

  1. Es hat eine lange bronchodilatatorische Wirkung, verursacht in geringerem Ausmaß (im Vergleich zu Izadrino) Tachykardie und eine Abnahme des Blutdrucks.
  2. Indikationen: Asthma, Bronchitis, Störungen der atrioventrikulären Überleitung, Pneumosklerose, Lungenemphysem.
  3. Inhalationen werden in 1-2 Dosen Aerosol dreimal am Tag durchgeführt. Parenteral injizierte Lösung von 20-40 mg 2-4 mal täglich. Tabletten werden in 0.5-1 Stücken genommen. 2-3 mal am Tag.
  4. Nebenwirkungen: verringerter Druck.
  5. Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung.
  6. Die Kosten von 400 Aerosoldosen betragen 600 p.

Ipratropium

Inhalationsaerosol Ipratropium wird für Bradyarrhythmie verwendet. Eigenschaften der Droge:

  1. Der Wirkstoff Ipratropriumbromidmonohydrat blockiert die m-cholinergen Rezeptoren der glatten Muskulatur, unterdrückt die Bronchokonstriktion, führt nicht zur Tachykardie (schneller Herzschlag).
  2. Indikationen: chronische Bronchitis, obstruktive Lungenerkrankung, Emphysem, Asthma bronchiale.
  3. Kontraindikationen: erstes Trimester der Schwangerschaft, Winkelverschlussglaukom, Prostatahyperplasie, Alter bis zu 6 Jahren.
  4. Erwachsene nehmen 2 Inhalationsdosen 4 Mal am Tag, aber nicht mehr als 12 Dosen täglich.
  5. Nebenwirkungen: Darmverstimmung, Hautausschlag, Verstopfung, Harnverhalt, Kopfschmerzen, Übelkeit.
  6. 200 Dosen Aerosol kosten 3-15 Rubel.

Drogen verwendet in der Bradykardie und im Herzblock

Atropinsulfat (Atropinisulfas)

Synonyme: Atropin, Atropinsulfat.

Alkaloid enthalten in verschiedenen Pflanzen der Familie der Solanaceae (Solanaceae): Belladonna (AtropaBelladonnaL.), Bleene (HyoscyamusnigerL.), Verschiedene Arten von Datura (DaturastramoniumL.), Etc.

Pharmakologische Wirkung. Atropin ist ein nichtselektiver Blocker von M-cholinergen Rezeptoren. Die Wirkungen von Atropin sind entgegengesetzt zu denen, die beobachtet werden, wenn parasympathische Nerven (einschließlich des Vagus) angeregt werden.

Hinweise für den Einsatz. Mit Bradykardie (seltener Puls), die sich durch eine Tonuserhöhung des Vagusnervs und eine Überdosierung von Betablockern und Kalziumantagonisten entwickelt hat.

Dosierung und Verabreichung. Im Falle einer Blockade des vagalen Ursprungs (verursacht durch erhöhte Aktivität des Vagusnervs) wird 1 ml einer 0,1% igen Lösung intravenös injiziert. Auch Atropin in einer ähnlichen Dosis wird für die Blockade verwendet, die durch Propranolol oder Verapamil verursacht wird.

Nebenwirkungen Bei der Anwendung von Atropin ist bei der Dosierung Vorsicht geboten und die Möglichkeit einer erhöhten individuellen Empfindlichkeit der Patienten zu berücksichtigen. Eine leichte Überdosierung kann zu trockenem Mund, erweiterten Pupillen, gestörter Akkommodation (gestörter visueller Wahrnehmung), Tachykardie (schneller Herzschlag), Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Atonie (Tonusverlust) des Darms, Schwindelgefühl führen.

Kontraindikationen. Atropin ist bei Glaukomen (erhöhter Augeninnendruck) kontraindiziert.

Formularfreigabe 0,1% ige Lösung in 1 ml Ampullen.

Lagerbedingungen Liste A. Im dunklen Fleck.

ISADRIN (Isadrinum)

Synonyme: Isoprenalinhydrochlorid, Isoproterenol, Izuprel, Novodrin, Euspiran, Aleudrin, Aludrin, Antasmin, Bronchodilatin, Izodrenal, Isonorin, Isoproparterenol, Isorenin, Neodrenalin, Neoepinephrin, Neorodrin.

Pharmakologische Wirkung. Die pharmakologische und therapeutische Wirkung von Izadrin wird durch seine stimulierende Wirkung auf beta-adrenerge Rezeptoren erklärt. Die Wirkung von Izadrina erstreckt sich gleichzeitig auf 6era- und beta2-adrenerge Rezeptoren, daher ist die Wirkung auf die Bronchien, das kardiovaskuläre System und andere mit beta-adrenergen Rezeptoren ausgestattete Organe nicht selektiv.

Im Herzblock ist die Wirkung von Izadrin verbunden mit einer Verbesserung der Leitfähigkeit aufgrund der Wirkung auf die sympathische Innervation des Herzens, mit einer Erhöhung der Erregbarkeit und kontraktilen Funktion des Myokards (Herzmuskel). Ein ähnlicher Effekt wird durch verschiedene sympathomimetische Substanzen ausgeübt, einschließlich Noradrenalin, Adrenalin, Ephedrin; Diese Arzneimittel verursachen jedoch einen Anstieg des Blutdrucks, Angina-Schmerzen (Schmerzen im Herzen), erhöhte Erregbarkeit von ektopischen Foci (verschobene Rhythmusquellen) und andere Nebenwirkungen, was die Möglichkeit ihrer weitverbreiteten Verwendung bei atrioventrikulärer Blockade (Leitungsstörung durch das Herzleitungssystem) begrenzt. Izadrin

bequemer für diesen Zweck, da es den Blutdruck nicht erhöht und weniger dazu in der Lage ist, Kammerflimmern (chaotische Kontraktionen des Herzmuskels) zu verursachen.

Hinweise für den Einsatz. Izadrin wird bei der Behandlung von Patienten mit einer beeinträchtigten atrioventrikulären Überleitung verwendet, um die atrioventrikuläre Blockade zu lindern und um Anfälle beim AdamsStoksMorganyi-Syndrom zu verhindern (Bewusstlosigkeit mit einem starken Druckabfall bei bestimmten Herzrhythmusstörungen).

Izadrin wird auch bei einigen Formen des kardiogenen Schocks verwendet (normovolämisch / ohne Änderung des zirkulierenden Blutvolumens / mit verringerter Freisetzung und hohem peripherem Widerstand).

Dosierung und Verabreichung. Ein Tropf wird intravenös in einer 5% igen Glucoselösung mit einer Dosis von 0,5-5 μg (0,0005-0,005 mg) pro Minute verabreicht.

Nebenwirkungen Bei der Anwendung von Izadrina (insbesondere in der kardiologischen Praxis) sollte berücksichtigt werden, dass es Tachykardien (schneller Herzschlag) verursacht, ektopische Herde aktiviert, Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen) mit dem Risiko von Kammerflimmern verursacht. Sie sollten auch die Möglichkeit von Übelkeit, Zittern (zittern) Hände in Betracht ziehen. trockener Mund. Bei der Ernennung von Patienten mit Angina pectoris und Thyreotoxikose (Schilddrüsenerkrankung) ist Vorsicht geboten.

Kontraindikationen.

Formularfreigabe 0,5% und 1% ige Lösungen in Fläschchen mit 25 und 100 ml; Tabletten, die 0,005 g des Arzneimittels enthalten.

Lagerbedingungen Liste B. An einem trockenen, kühlen, dunklen Ort.

Ipratropiumbromid (Ipratropiumbromid)

Synonyme: Atrovent, Atrovent nasal. Arutropid, Vagos, Itrop, Normosekretol.

Pharmakologische Wirkung. M-holinoblokiruyuschee bedeutet. Verursacht einen ausgeprägten und anhaltenden Anstieg der Herzfrequenz. Erweitert die Bronchien, reduziert die Sekretion von Drüsen. Im Gegensatz zu Atropin hat es keine Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem. Die maximale Konzentration des Arzneimittels wird 2-5 Stunden nach der Verabreichung im Blutplasma des Patienten bestimmt.

Hinweise für den Einsatz. Sinusbradykardie (seltener Puls), vorwiegend bedingt durch den Einfluss des Vagusnervs, Bradyarrhythmien (seltene nicht-rhythmische Herzschläge) mit einem Sinuaro-Aurikularblock (Leitungsstörung durch das Leitungssystem des Herzens) ) und Bradysystolische Form von Vorhofflimmern (Art der Herzrhythmusstörung).

Dosierung und Verabreichung. Die Dosis des Arzneimittels wird individuell ausgewählt. Die Behandlung beginnt mit einer einmaligen Injektion des Inhalts von 1 Durchstechflasche mit Ipratropiumbromid intravenös oder mit der Einnahme von 2/2 Tabletten des Arzneimittels. Bei oraler (durch den Mund) Einnahme des Medikaments wird in der Regel 1-1 / 2 Tabletten 2-3 mal täglich verschrieben.

Nebenwirkungen Mundtrockenheit, Appetitverlust, Verstopfung, Beeinträchtigung der Akkommodation (gestörte visuelle Wahrnehmung), erhöhter Augeninnendruck, gestörter Harnabsatz, verminderte Sekretion der Schweißdrüsen, Extrasystole (Herzrhythmusstörung).

Kontraindikationen. Glaukom (erhöhter Augeninnendruck), Hypertrophie (Zunahme des Volumens) der Prostata, mechanische Stenose (Verengung) im Magen-Darm-Trakt, Tachykardie (schneller Herzschlag), Megakolon (Ausdehnung des oberen Teils des Dickdarms), das erste Trimester der Schwangerschaft.

Formularfreigabe Tabletten von 0,01 g pro Packung zu 50 Stück; Injektion 1 ml in Ampullen in einer Packung von 5 Stück.

ORCIPRENALINSULFAT (ORCIPRCNALINISULFAS)

Synonyme: Alupent, Astmopent, Alotek, Astor, Dozalupent, Metaproterenolsulfat, Novasmazol.

Pharmakologische Wirkung. Durch chemische Struktur und pharmakologische Eigenschaften nahe bei Isadrin. Das Medikament ist ein Stimulator von Beta-Adrenozeptoren des gemischten Typs, wirkt auf Beta-und Beta-Adrenorezeptoren. Es erleichtert atrioventrikuläre Leitfähigkeit (Reizleitung durch das Herzleitungssystem).

Hinweise für den Einsatz. Atrioventrikuläre Überleitungsstörungen.

Dosierung und Verabreichung. Bei atrioventrikulärer Blockade (Verletzung der Erregungsleitung durch das Leitungssystem des Herzens) sollte das Arzneimittel mit Vorsicht angewendet werden, wobei langsam intravenös 0,5-1 ml 0,05% ige Lösung oder intramuskulär oder subkutan 1-2 ml injiziert werden. Falls erforderlich, injizieren Sie das Medikament durch langsame intravenöse Infusion. Zur Infusion den Inhalt von 1-2 Fläschchen mit 10 ml 0,05% iger Lösung (insgesamt 5-10 mg) in 250 ml 5% iger Glucoselösung oder isotonischer Kochsalzlösung verdünnen und mit einer Geschwindigkeit von 10-20 Tropfen pro Minute injizieren.

Zur Vorbeugung von Anfällen beim Adams-Stokes-Morgagni-Syndrom (Bewusstseinsverlust mit einem starken Druckabfall bei bestimmten Herzrhythmusstörungen), bei absoluten Bradyarrhythmien (sehr seltene und nicht-rhythmische Kontraktionen des Herzens) und bei Intoxikationen (Vergiftungen) mit Medikamenten wird Digitalis oral für 1 Tablette (für Erwachsene) 6-10 mal täglich, wobei die Dosis und die Häufigkeit der Dosierung in Abhängigkeit von der Herzfrequenz geändert wird.

Nebenwirkungen Orciprenalin ist in der Regel besser verträglich als Izadrin, seine Anwendung kann jedoch Nebenwirkungen haben, wie z

Izadrina. Bei intravenöser Verabreichung kann der Blutdruck sinken.

Kontraindikationen. Ausgeprägte Atherosklerose.

Formularfreigabe 0,05% Lösung in Ampullen von 1 und 10 ml (0,5 und 5 mg); Tabletten von 0,02 g.

Lagerbedingungen Liste B. An einem trockenen Ort.

Ephedrinhydrochlorid (Ephedrinihydrochlorid)

Synonyme: Ephedrin Salzsäure, Efalon, Ephedrozan, NeoFedrin, Sanhedrin, Efetonin, etc.

Alkaloid enthalten in verschiedenen Arten von Ephedra (EphedraL.), Hiermit. Ephedra (Ephedraceae), einschließlich Ephedraequisetina (Ephedra Schachtelhalm), wächst in den gebirgigen Regionen von Zentralasien und Westsibirien, EphedramonospermaS.A.M, wächst in Transbaikalien, und andere.

Pharmakologische Wirkung. Ephedrin stimuliert Alpha- und Beta-Adrenorezeptoren.

Auf die periphere sympathomimetische Wirkung von Ephedrin ist in der Nähe von Adrenalin. Verursacht Vasokonstriktion, erhöhten Blutdruck, Ausdehnung der Bronchien, Hemmung der Peristaltik (wellenartige Bewegungen) des Darms, erweiterte Pupillen, Erhöhung des Blutzuckerspiegels. Es erleichtert atrioventrikuläre Leitfähigkeit (Reizleitung durch das Herzleitungssystem).

Hinweise für den Einsatz. Atrioventrikuläre Überleitungsstörungen.

Dosierung und Verabreichung. Wird in Fällen angewendet, in denen die Anwendung von Atropin, Izadrina und Ortsprenalin Sulfat in einer Dosis von 30-50 mg alle 4-6 Stunden kontraindiziert ist, aber die Wirkung selten erreicht wird. Ephedrin sollte nicht am Ende des Tages und vor dem Schlafengehen gegeben werden, um den Schlaf der Nacht nicht zu stören.

Nebenwirkungen Das Medikament ist in der Regel gut verträglich. Manchmal 15-30 Minuten nach der Einnahme gibt es einen leichten Tremor, der schnell vorübergeht.

Kontraindikationen. Das Medikament ist bei Atherosklerose, organischen Herzerkrankungen, Hyperthyreose (Schilddrüsenerkrankung) kontraindiziert.

Formularfreigabe Pulver; Tabletten von 0,025 mg; Tabletten von 0,002; 0,003 und 0,001 g; 5% Injektion für 1 ml Ampullen; 2% ige und 3% ige Lösungen in Fläschchen mit 10 ml.

Lagerbedingungen Liste B. Pulver - in einem gut verschlossenen Behälter, geschützt vor Lichteinwirkung; Tabletten, Ampullen und Lösungen - an einem dunklen Ort.

Bradykardie: Symptome und Behandlung. Welche Pillen während eines Angriffs einnehmen

Bradykardie wird als langsamer Puls bezeichnet, der vor dem Hintergrund anderer Pathologien des kardiovaskulären Systems auftritt. Bradykardie kann in jedem Alter auftreten, aber meistens wird der Zustand bei Menschen über 40 Jahren diagnostiziert. Eine große Rolle spielt der Lebensstil des Patienten - bei übergewichtigen Menschen tritt die Pathologie viermal häufiger auf als bei denjenigen, die Gewicht haben.

Die Behandlung der Bradykardie umfasst nicht nur die medikamentöse Therapie, sondern auch die Einhaltung der Behandlungs- und Ernährungsempfehlungen. Es ist sehr wichtig, die richtige Pille zu wählen, um akute Anfälle zu stoppen und die normale Funktion des Herzmuskels aufrecht zu erhalten. Nur ein Spezialist sollte dies nach einer gründlichen Untersuchung des Patienten tun, da die meisten Medikamente dieser pharmakologischen Gruppe Kontraindikationen für die Verwendung haben.

Bradykardie: Symptome und Behandlung. Welche Pillen während eines Angriffs einnehmen

Was ist Bradykardie?

Bradykardie ist eine Art von Arrhythmie (ein Zustand, in dem eine normale Herzrhythmusstörung auftritt). Am häufigsten tritt es vor dem Hintergrund von Atherosklerose und koronarer Herzkrankheit auf, bei der Organe und Gewebe schlecht mit Blut versorgt werden. Es ist das Blut, das Sauerstoff zu den Zellen transportiert, weshalb eine anhaltende Störung der Blutzirkulation zu Sauerstoffmangel und der Entwicklung von Komplikationen aus dem Herzmuskel führt.

Bradykardie wird dem Patienten diagnostiziert, wenn der Puls auf die folgenden Werte abfällt:

  • Erwachsene - 55-60 Schläge pro Minute;
  • Neugeborene - 110 Schläge pro Minute;
  • Babys unter 1 Jahr alt - 100 Schläge pro Minute;
  • Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren - 85 Schläge pro Minute;
  • von 6 bis 10 Jahren - 70 Schläge pro Minute;
  • Jugendliche - 65 Schläge pro Minute.

Es ist wichtig! In den meisten Fällen stellt die Bradykardie keine Gefahr für das Leben des Patienten dar, dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht behandelt werden kann. Nur rechtzeitige und richtige Behandlung wird helfen, akute Anfälle von Pathologie zu vermeiden. Die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges während der Exazerbation der Bradykardie ist ungefähr 3-6%, so dass unterstützende Therapie von großer Wichtigkeit ist.

Herz mit absoluter Bradykardie

Bradykardie-Typen

Es gibt keine internationale Klassifikation der Pathologie, aber unter Ärzten wird die Aufteilung der Krankheit nach der Schwere der Symptome sowie aufgrund des Beginns und des Mechanismus der Entwicklung akzeptiert.

Bradykardiestadien

Wie erkenne ich eine Bradykardie?

Manchmal ist es schwierig, die Pathologie zu vermuten, da die physiologische Verlangsamung des Pulses mit trägen Symptomen auftreten kann, und in einigen Fällen gibt es überhaupt keine Anzeichen oder Symptome. In diesem Fall wird die Bradykardie während der Durchführung einer Routineuntersuchung oder eines Besuchs bei einem Arzt mit anderen Problemen und Beschwerden zufällig bestimmt.

Selbst bei schwerer Bradykardie ist es nicht immer möglich, die Pathologie selbst zu diagnostizieren, da die Symptome der Erkrankung nicht charakteristisch sind und bei anderen Gefäß- und Herzerkrankungen auftreten können. Zur genauen Diagnose muss der Patient einen Arzt aufsuchen und untersucht werden. Dies sollte durchgeführt werden, wenn mindestens zwei der folgenden Symptome auftreten.

Blässe der Haut

Bradykardie wird oft von einer Abnahme des Blutdrucks und einer langsameren Durchblutung begleitet. Dies verursacht Blässe der Haut, die in bestimmten Bereichen auftreten oder verallgemeinert werden kann. Am häufigsten wird der Patient blasses Gesicht, mit ausgeprägten Verletzungen können bläuliche Flecken auftreten, aber dieses Symptom tritt auf, wenn eine sehr fortgeschrittene Form der Pathologie.

Schmerzen in der Brust

Dieses Symptom tritt nur im akuten Verlauf der Erkrankung auf, wenn die Herzfrequenz unter 40 Schläge pro Minute fällt. Wundheit ist das Ergebnis eines akuten Sauerstoffmangels und des Absterbens von Herzmuskelzellen. Wenn dieses Symptom auftritt, muss der Patient sofort behandelt werden und nach Beendigung des Anfalls ins Krankenhaus gehen.

Es ist wichtig! Angina pectoris tritt mit starker emotionaler oder körperlicher Anstrengung auf, daher ist es wichtig, den psycho-emotionalen Zustand zu kontrollieren und sich an Spezialisten zu wenden, wenn es nicht möglich ist, mit Angst und Angst selbst fertig zu werden.

Brustschmerzen sind eines der Zeichen einer Bradykardie.

Manchmal treten Schmerzen nicht nur im Bereich des Herzens auf, sondern können auch hinter dem Sternum auftreten und sogar der Schulter und dem Bereich zwischen den Schulterblättern zuführen. Jede dieser Bedingungen erfordert eine Konsultation und Untersuchung durch einen Kardiologen.

Bewusstlosigkeit und Schwindel

Ohnmacht vor dem Hintergrund der Bradykardie tritt vor allem bei Hypotonie. Der Körper reagiert scharf auf den Sauerstoffmangel, der Patient fühlt sich sofort schwindelig, es kann zu einer kurzen verschwommenen Sicht kommen. Schwindel ist eines der Hauptmerkmale der Bradykardie, aber man kann nicht sagen, dass dies ein charakteristisches Symptom ist. Der Kopf kann sich bei anderen Pathologien des Herzens, sowie bei Erkrankungen des Nervensystems, des endokrinen Systems und des Verdauungssystems drehen, daher ist es nicht immer die Person, die versteht, dass es notwendig ist, sich an den Kardiologen zu wenden.

Kurzatmigkeit

Dyspnoe bei Bradykardie tritt am häufigsten bei schwerer körperlicher Arbeit, Laufen und anderen Belastungen auf, die das Herz aufgrund von Verletzungen der Pumpfunktion und langsamer Durchblutung nicht bewältigen kann. Manchmal ist Kurzatmigkeit mit einem starken trockenen Husten und Schmerzen in der Brust sowie starken Kopfschmerzen verbunden, die von den üblichen Pillen schlecht gestoppt werden.

Dyspnoe bei Bradykardie tritt meist bei schwerer körperlicher Arbeit auf.

Andere Zeichen

Aufgrund unzureichender Sauerstoffversorgung und langsamer Durchblutung entwickelt der Patient chronische Gewebe- und Organhypoxie. Zur gleichen Zeit leiden nicht nur das Herz, sondern auch andere wichtige Organe: die Lunge, das Gehirn usw. Der Patient fühlt ständig Schwäche, selbst wenn ein starker und voller Schlaf in einem "gebrochenen" Zustand aufwacht, sich nicht auf die Arbeit konzentrieren kann.

Leistungsabfall ist chronisch. Dies ist besonders bei Büroangestellten ausgeprägt, da neben dem Sauerstoffmangel noch weitere negative Faktoren hinzukommen: sitzende Tätigkeit, längeres Sitzen am Computer, häufige Belastungen und Konflikte.

Ein weiteres Zeichen der Bradykardie, glauben Experten eine starke Zunahme der Herzfrequenz während des Trainings oder anderen Belastungen. Dieses Phänomen beruht auf der Unfähigkeit des Herzens, den erhöhten Bedarf an Muskelfasern in Sauerstoffmolekülen zu kompensieren.

Es ist wichtig! Alle diese Symptome können bei anderen Krankheiten auftreten, daher ist es wichtig, sich nicht selbst zu behandeln, sondern eine qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wie behandelt man Bradykardie-Pillen?

Bevor Sie mit der medikamentösen Behandlung beginnen, konsultieren Sie Ihren Arzt, da viele Medikamente ernsthafte Nebenwirkungen haben können. Die meisten Patienten bevorzugen Tabletten zu anderen Methoden, da diese Methode der Therapie am bequemsten ist, aber diese Dosierungsform ist in der Wirksamkeit zu den injizierbaren Stoffen unterlegen und ist nur für gemäßigte Bradykardie verwendbar.

"Izadrin"

Das Medikament ist in Form von Tabletten und Injektionslösung erhältlich. Es wird als Hilfsmittel verwendet, da der Wirkstoff des Medikaments den Herzrhythmus nicht beeinflusst. Tabletten "Izadrin" kann Nebenwirkungen verursachen: trockene Schleimhäute im Mund, Kopfschmerzen, Tachykardie und Übelkeit.

Nehmen Sie das Medikament sollte sublingual sein - legen Sie eine Pille unter die Zunge und warten Sie auf vollständige Auflösung, so viel wie möglich halten die geschmolzene Masse in den Mund. Die Dosierung für erwachsene Patienten beträgt 2,5-5 mg pro Dosis. Nehmen Sie das Medikament sollte 2-3 mal am Tag sein. Die Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Isoprenalin

Eine größere Wirkung bei der Behandlung von "Isoprenalin" kann erreicht werden, wenn Sie das Medikament intravenös anwenden. Die Droge ist ein Analogon von Adrenalin. Die therapeutische Wirkung beruht auf den folgenden pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels:

  • beschleunigt die Kontraktion des Herzmuskels;
  • stimuliert adrenerge Myokardrezeptoren;
  • erhöht den Tonus des sympathischen Nervensystems.

Es ist notwendig, Mittel von 2 bis 4 Mal pro Tag zu akzeptieren. Die Dosierung wird individuell bestimmt und hängt von der Schwere der Symptome und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Normalerweise werden erwachsenen Patienten 2,5 bis 5 mg pro Dosis verschrieben.

"Ephedrinhydrochlorid"

Ephedrinhydrochlorid erhöht den Blutdruck durch Einschnüren der Blutgefäße.

Das Medikament erhöht den Blutdruck aufgrund der Verengung der Blutgefäße. Wird hauptsächlich bei eingeschränkter Myokardleitfähigkeit eingesetzt. Eine Einzeldosis beträgt 25 mg (1 Tablette). Es ist notwendig, "Ephedrine" 2 bis 4 Mal pro Tag während der Woche zu nehmen, sofern nicht anders vom behandelnden Arzt empfohlen.

Es ist wichtig! Die Behandlung mit Ephedrin ist kontraindiziert bei atherosklerotischen Gefäßerkrankungen, Schilddrüsenhormoninsuffizienz (Hypothyreose) und Herzerkrankungen organischer Natur.

"Orpirenalinsulfat"

Aktion orpiprenalina Sulfat

Tabletten "Orciprenalinsulfat" sind ähnlich wie "Izadrina", aber sind viel einfacher zu tragen und verursachen keine unerwünschten Nebenreaktionen. Die einzige Kontraindikation für die Behandlung dieses Werkzeugs ist Atherosklerose. Das Medikament ist in Form von Tabletten (0,02 g) und Injektionslösung erhältlich.

Wenn dem Patienten die Tabletten "Orziprenulina Sulfat" verschrieben werden, sollten sie 3-4 mal täglich nach dem vom behandelnden Arzt empfohlenen Schema auf einer 0,5-1 Tablette eingenommen werden.

"Ipratropiumbromid" ("Ipratropium")

Ipratropiumbromid ist das Mittel der Wahl zur Behandlung von Sinusbradykardie, da es das zentrale Nervensystem nicht beeinflusst und keine Schläfrigkeit, Lethargie oder andere Nebenwirkungen verursacht, die bei Atropin (in Form von Injektionen) auftreten können. Das Medikament ist sehr wirksam, kann aber zahlreiche Nebenwirkungen verursachen: Darmverstimmung, trockener Mund, erhöhter Augendruck. Auch in der medizinischen Praxis gab es Fälle von Herzrhythmusstörungen während der Behandlung mit dem Medikament, daher sollte es nur wie von einem Arzt verschrieben und streng in der empfohlenen Dosierung (in der Regel ist es 0,5-1 Tablette 2-4 mal am Tag) eingenommen werden.

Es ist wichtig! Ipratropium ist bei Frauen während der Schwangerschaft sowie bei Patienten mit verschiedenen Formen von Glaukom und Tachykardie absolut kontraindiziert.

Video - Fakten über das Herz. Bradykardie

Erste Hilfe bei akutem Anfall

Wenn jemand in der Familie an Bradykardie leidet, sollte der Rest die Regeln der Notfallversorgung kennen, da im Falle einer signifikanten Abnahme der Herzfrequenz (weniger als 35 Schläge pro Minute) die Wahrscheinlichkeit des Todes besteht. Was sollte getan werden, wenn eine Person eine starke Abnahme der Pulsfrequenz hat?

  1. Starken schwarzen Tee oder Kaffee zu einem Patienten brauen. Im fertigen Getränk können Sie 10-15 Tropfen Tinktur aus Ginseng oder Belladonna hinzufügen. Diese Mittel wirken hervorragend bei Bradykardiesymptomen, daher sollten sie immer im Verbandskasten enthalten sein.
  2. Legen Sie eine Person auf eine harte Oberfläche, legen Sie eine Rolle oder ein verdrehtes Frotteetuch unter seinen Kopf. Mehrere Kissen sollten auch unter den Füßen platziert werden, um den Blutfluss von den Gliedmaßen zu den Brustorganen zu erhöhen.
  3. Bei Auftreten von Schmerzen und anderen Symptomen ist die Verwendung von Medikamenten erlaubt. Der Patient kann unter die Zungenpille "Nitroglycerin" oder "Izadrina" gestellt werden. Signifikante Verbesserung tritt innerhalb von 5-10 Minuten auf.

Es ist wichtig! Wenn der Patient das Bewusstsein verloren hat oder starke Schmerzen im Herzen oder hinter dem Brustbein hat, ist es notwendig, das Notfallteam anzurufen. Vor ihrer Ankunft müssen alle Dokumente und Informationen vorbereitet werden, welche Medikamente der Patient dauernd oder 7-10 Tage vor dem Angriff einnimmt.

Trotz der Tatsache, dass Bradykardie in den meisten Fällen keine Gefahr für das Leben des Patienten darstellt, ist es notwendig, diese Pathologie sehr ernst zu behandeln. Unbehandelt können schwere Komplikationen auftreten, unter denen sich tödliche Krankheiten befinden: Herzinfarkt, Herzversagen, hypertensive Krise usw. Mit einem kompetenten und verantwortungsvollen Ansatz kann eine Bradykardie leicht korrigiert werden, so dass es nicht empfohlen wird, die Behandlung mit dem Krankenhaus auf Symptome der Pathologie zu verschieben.

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Pinterest