Anzeichen und Symptome von VSD

Vegetativ-vaskuläre Dystonie ist eine Erkrankung, die durch Versagen des autonomen (autonomen) Nervensystems verursacht wird, das für die Regulation des kardiovaskulären Systems verantwortlich ist. Mit anderen Worten, der Körper verliert die Kontrolle über den Gefäßtonus (d. H. Die Fähigkeit, sie zu zwingen, sich mit der Zeit zu verengen oder auszudehnen), was die Geschwindigkeit des Blutflusses reguliert. Ein Angriff des IRR führt zu Unbehagen im Leben eines Menschen und führt dazu, dass er schlechter an die Umwelt angepasst ist. Kinder im Grundschulalter sowie Erwachsene im Alter von 35 bis 45 Jahren fallen in die Risikokategorie. Die Symptome der IRR sind ähnlich, so dass nur ein Arzt eine Diagnose stellen kann.

Arten von IRR

Wichtig zu wissen! Ärzte sind schockiert: "Eine wirksame Methode zur Behandlung von Bluthochdruck und Reinigung von Schiffen aus Malysheva. Alles, was Sie brauchen, ist vor dem Zubettgehen." Lesen Sie mehr.

In der Medizin gibt es herkömmlicherweise drei Arten von VSD. Sie haben jeweils verschiedene Symptome.

Patienten mit kardialem Typ von IRD fühlen Schmerzen im Herzen. Zur gleichen Zeit werden sie von solchen Phänomenen begleitet:

  • Tachykardie (schneller Puls);
  • Arrhythmie;
  • sich kurzatmig fühlen;
  • Extrasystole (verzögerte Reduktion) der Ventrikel.

Das Hauptsymptom des hypotonen IRR-Typs ist ein Blutdruckabfall unter 100 mm Hg. st. Die Krankheit wird von folgenden Symptomen begleitet: starke Kopfschmerzen, Kälte der Gliedmaßen, schneller Herzschlag. Die Haut ist blass. In diesem Fall fällt oft eine Person in Ohnmacht. Diese Art der Erkrankung ist sehr schwer nachzuweisen, da ein Anfall der IRD mit Pathologiesymptomen anderer Organsysteme einhergeht:

  • Atemwege - Atemnot, Verschlechterung der Ventilation der Lungen, Gefühl von Luftmangel;
  • Magen-Darm-Trakt - Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen, Durchfall oder Verstopfung, Bauchschmerzen;
  • Urogenitalsystem - Durchfall, verminderte Libido, Juckreiz im Genitalbereich.

Das dominante Symptom des Bluthochdruck-IRR ist ein Blutdrucksprung von über 140 mmHg. st. Sie gehen jedoch schnell vorüber und beeinträchtigen das Wohlbefinden des Patienten praktisch nicht. Aber im Allgemeinen fühlt eine Person starke Kopfschmerzen und Müdigkeit. Folgendes deutet ebenfalls auf diese Art von Krankheit hin:

  • ein starker Druckabfall nach Einnahme von Tranquilizern und Sedativa (z. B. Baldrian);
  • Blutdruckabfall nach Ruhe oder Schlaf.

Darüber hinaus, wenn hypertensive VSD erhöht den Tonus der Arterien, die eine der Hauptursachen für Bluthochdruck wird. Darüber hinaus wird diese Art von Krankheit beobachtet, begleitet von den folgenden sekundären Symptomen:

  • Appetitlosigkeit;
  • Migräne;
  • Handschütteln;
  • Angst, Depression, Spannung;
  • erstickend;
  • Schlafstörungen;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • teilweiser Verlust der motorischen Koordination.

In der medizinischen Praxis ist es jedoch sehr selten, irgendeine Art von IRR in ihrer reinen Form zu beobachten. Das heißt, Symptome von mehreren Arten der Krankheit erscheinen sofort. VVD auf dem gemischten Typ hat die folgenden Eigenschaften:

  • Blutdruckabfall;
  • Schmerz in der Region des Herzens;
  • Blendung vor deinen Augen;
  • Schwindel;
  • Arrhythmie

Der Druck wird wieder normal sein! Vergessen Sie nicht einmal am Tag.

VSD hat drei Schweregrade, abhängig von der Stärke der schmerzhaften Manifestationen:

  • Einfach Anzeichen des IRR bringen dem Patienten nicht viel Unbehagen. Sie gehen normalerweise nach Stress oder übermäßiger Bewegung weg. Akute Krankheitskrisen treten alle paar Jahre auf, und die Leistungsfähigkeit des Körpers verschlechtert sich nur geringfügig. Es kann Jahre dauern, während der Patient sich der Krankheit nicht einmal bewusst ist.
  • Durchschnittlich. Die Symptome des vaskulären Systems sind ausgeprägter. Die Exazerbationsphasen können Monate dauern und die Remissionen sind sehr kurz. Mehrmals im Jahr spürt eine Person Krisen der Krankheit. Die menschliche Leistung wird mehrmals reduziert.
  • Schwer Anzeichen für den IRR sind sehr deutlich spürbar. Sie sind sehr hartnäckig. In diesem Fall ist der Patient häufigen Krisen ausgesetzt. Die menschliche Leistung ist praktisch auf Null reduziert.

Angriffe des IRR

Ein Angriff des IRR ist ein periodisch wiederkehrendes Stadium der größten Exazerbation der Krankheit.

Es wird von den folgenden Empfindungen begleitet:

  • dumpfer Schmerz im Herzen;
  • Schmerzen im linken Unterarm und unter den Schulterblättern.

Diese Phänomene deuten darauf hin, dass das Herz-Kreislauf-System überlastet ist. Meistens werden sie von wellenförmigen Kopfschmerzen begleitet, die alle sechs Monate wiederholt werden und von einigen Tagen bis zu 2-3 Monaten dauern können. Diese Symptome sind am ausgeprägtesten bei erwachsenen Patienten im Alter von 25 bis 35 Jahren.

Während der ersten zehn Minuten ist ein Angriff des IRR von folgenden Erscheinungsformen begleitet:

  • Reißen und Rötung der Augen;
  • Rötung des Gesichts;
  • Weglassen der Augenlider;
  • schwitzen

Aber die größten Beschwerden Symptome des IRR verursachen im Sommer. Heißes Wetter verstärkt solche schmerzhaften Empfindungen:

  • Körper kriecht;
  • sehr starke Druck- und Impulssprünge;
  • partielle Taubheit der Extremitäten, die "wattiert" werden;
  • vorübergehend beeinträchtigtes Hören und Sehen;
  • fehlende Koordination der Bewegungen;
  • Anfälle von Depression.

Viele unserer Leser für die Behandlung von Hypertonie wenden aktiv die von Elena Malysheva entdeckte, auf natürlichen Inhaltsstoffen beruhende Technik an. Wir empfehlen Ihnen zu lesen.

Allgemeine Symptome von IRD

Im Allgemeinen gibt es etwa 40 Anzeichen der Krankheit, aber die Patienten finden am häufigsten zwei oder drei dieser Listen. Es sollte angemerkt werden, dass Erwachsene pathologische Manifestationen viel schlechter toleriert als Kinder.

Verletzung der Thermoregulation. In 25% der Fälle beginnt der Anstieg der Körpertemperatur am Morgen und liegt im Bereich von 37,2 - 37,7 ° C den ganzen Tag. Aber während des Schlafes ist es normalisiert. In diesem Fall fühlt der Patient keine Schüttelfrost, aber die Fingerspitzen werden kalt.

Astentia (allgemeine Schwäche des Körpers, verminderte Aktivität). Bei Patienten mit VVD erreicht sie bis Mittag oder Abend ihr Maximum. Es sollte bemerkt werden, dass diese Erscheinungsformen nicht nur von der Verschlechterung der körperlichen Behinderung begleitet werden. Die Konzentrationsfähigkeit, Erinnerung usw. des Patienten nimmt ab. In diesem Fall fühlt sich die Person im Bett wohl.

Störungen des zentralen Nervensystems. Der Patient hat depressive Stimmungen: Angst, Aufregungen, manchmal Selbstmordgedanken. Zur gleichen Zeit wird Sprache verwirrt und inkonsequent. In schweren Fällen wird ein Anfall von vegetativ-vaskulärer Dystonie von Hysterie, unbegründeten Phobien begleitet, oder umgekehrt kann der Patient in einen halbbewußten Zustand fallen.

Unbehagen in der Bauchhöhle. Schmerzen im Magen und im unteren Teil der Aorta sind den Anzeichen einer chronischen Pankreatitis sehr ähnlich. Darüber hinaus können andere Symptome auftreten: Blähungen, Schmerzen im Nabel sowie im rechten Hypochondrium.

Du denkst immer noch, dass du keine Hypertonie bekommst. ?

Haben Sie jemals versucht, den Druck wieder normal zu machen? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen - der Sieg war nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich kennen Sie die Symptome nicht auswendig:

  • Haben Sie oft unangenehme Empfindungen im Kopf (Schmerzen, Schwindel)?
  • Plötzlich fühlst du dich schwach und müde...
  • Erhöhter Druck ist ständig spürbar...
  • Über Dyspnoe nach der geringsten körperlichen Anstrengung und nichts zu sagen...
  • Und du nimmst seit langem eine Menge Drogen, nährst und beobachtest das Gewicht...

Aber wenn man bedenkt, dass man diese Zeilen liest, ist der Sieg nicht auf deiner Seite. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich mit der neuen Technik vertraut zu machen, die zur Behandlung von Bluthochdruck und Gefäßreinigung geeignet ist. Lesen Sie das Interview.

Arten von IRR und Diagnose von vegetativ-vaskulären Dystonie

Inhalt

Oft ist die Diagnose des IRR sehr schwierig, da psychosomatische Probleme regelmäßig die Hauptursache für die Symptome dieser Krankheit sind.

Manchmal jedoch tritt der IRR auf der Grundlage der Entwicklung anderer Pathologien auf, üblicherweise des Herz-Kreislauf- oder Verdauungssystems. In diesem Fall ermöglichen es diagnostische Maßnahmen, sie in der Anfangsphase zu identifizieren und rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Arten und Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie

Vegetative Dystonie selbst ist keine Krankheit. Es ist nur eine Folge der Krankheit.

Die Klassifizierung der IRR hängt damit zusammen, mit welchen Symptomen sie einhergeht:

Im Kern - die überwiegende Funktion des sympathischen Systems des Körpers.

Im Kern ist die vorherrschende Funktion des parasympathischen Systems des Körpers.

Die häufigsten Symptome eines IRR, der in den meisten Fällen charakteristisch ist, sind die folgenden:

  • Atemprobleme;
  • kalte Haut der Glieder;
  • starke Schwankungen der Körpertemperatur;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • die Notwendigkeit, oft auf die Toilette zu gehen;
  • Herzrhythmusprobleme;
  • Druckprobleme;
  • Probleme mit dem Verdauungssystem;
  • Übelkeit;
  • Schwindel und Ohnmacht;
  • Depression, Depression, Angstzustände, Panikattacken, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen;
  • sexuelle Störungen;
  • Schlafstörungen;
  • bläuliche Haut oder rote Flecken darauf.

Einige dieser Symptome sind chronisch, einige nur durch Anfälle.

Nicht alle diese Symptome sind gleich häufig, aber die meisten von ihnen bieten eine Möglichkeit, den IRR zu verdächtigen und weitere Untersuchungen in Richtung Neurose oder versteckter Krankheiten zu beginnen. In der Regel ist das "Set" der Symptome bei den meisten Patienten individuell und wird manchmal eher komisch kombiniert.

Ursachen der Entwicklung

Zu den Hauptgründen, die die Entwicklung des IRR provozieren, gehören:

  • Vererbung.
  • Hormonelle Veränderungen im Körper.
  • Emotionaler Stress oder das Vorhandensein von Geisteskrankheit.
  • Angeborene Probleme, die durch die Bildung des Fötus entstehen.
  • Scharfe klimatische Veränderungen.
  • Die Anwesenheit von schlechten Gewohnheiten.

Krankheitsauslösende Symptome, die häufig auf die Symptome des IRR hinweisen, betreffen in der Regel:

  1. Herz-Kreislauf-System.
  2. Das endokrine System.
  3. Das Verdauungssystem.
  4. Gehirn

Darüber hinaus kann der IRR Intoxikationen und Exazerbationen einer Reihe chronischer Krankheiten verursachen.

Wenn eine Diagnose gestellt wird, wie zum Beispiel vegetative vaskuläre Dystonie, umfasst die Diagnose differenzierende Analysen, anhand derer bestimmt wird, in welche Richtung ein ESR gelegt wird: psychosomatisch oder basierend auf einer echten Pathologie. Wenn die Tests das Vorhandensein einer sich wirklich entwickelnden Krankheit anzeigen, wird der nächste Schritt darin bestehen, die spezifische Ursache zu bestimmen.

Diagnose

Die Diagnose der vegetativ-vaskulären Dystonie beruht auf zwei Phasen. Eine große Anzahl von Symptomen, die in verschiedene Richtungen weisen, macht die Formulierung einer spezifischen Diagnose im IRR extrem schwierig.

Unter den Spezialisten wird die höchste Priorität sein:

Dies kann die Hilfe anderer Ärzte erfordern.

Die Diagnose des IRR umfasst Maßnahmen wie:

  • Elektrokardiographische Studien;
  • Entfernung des Elektrokardiogramms während der täglichen Messungen;
  • Durchführung von rheovasographischen Studien, d.h. Aufzeichnen, in welchem ​​Maße Blutgefäße und Organe mit Blut gefüllt sind und wie frei der Blutkreislauf ist;
  • gastroskopische Studien;
  • Elektroenzephalographie, die die vom Gehirn erzeugten Impulse aufzeichnet, die es erlauben, ihre Arbeit und das Funktionieren des gesamten Nervensystems zu analysieren;
  • Computertomographie;
  • Ultraschall verschiedener Organe in Abhängigkeit von der vermuteten Krankheit;
  • Magnetische Kernresonanz, die für die Erstellung einer detaillierten dreidimensionalen Kopie des Organs sorgt und die Anwesenheit von geschädigtem Gewebe anzeigt.

Sie müssen auch eine Reihe von Tests bestehen:

  • auf Blutzuckerspiegel;
  • auf der Ebene der Hormone T3, T4 und TSH;
  • komplettes Blutbild;
  • biochemischer Bluttest;
  • Urinanalyse.

Bei kleinen Kindern ähneln die Manifestationen des IRR häufig Infektionskrankheiten, und dies muss auch bei der Diagnose berücksichtigt werden.

Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen, die es ermöglichen, das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit sowie äußerer Symptome zu bestimmen, die von der IRR begleitet werden, ist es möglich, den Beginn der Entwicklung der Pathologie zu diagnostizieren oder dem Patienten die Möglichkeit zu geben, das instabile Nervensystem richtig zu beruhigen. Es beseitigt auch die Erscheinungsformen des IRR.

Behandlung und Prävention

Wenn Manifestationen des IRR tatsächlich mit dieser Krankheit verbunden sind, werden sie verschwinden, nachdem sie behandelt worden sind.

Wenn Manifestationen des IRR durch Psychosomatik oder Exazerbation einer zuvor diagnostizierten Geisteskrankheit verursacht wurden, dann werden Psychiater für die Behandlung sorgen. Es gibt verschiedene Therapieformen, die in diesem Fall am effektivsten sind, und mit ihrer Hilfe können wir mit einem schnellen Aufhören der Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie rechnen. Es ist notwendig, auf vorbeugende Maßnahmen zu achten.

Sie umfassen:

  • Ernährung, einschließlich aller notwendigen komplexen Organismus von Nährstoffen;
  • regelmäßiger Aufenthalt an der frischen Luft;
  • Vermeidung von Stresssituationen oder, wenn Stress im Voraus bekannt ist, Einnahme von Beruhigungsmitteln vor ihm;
  • Menschen mit diagnostizierten psychischen Problemen sollten nicht von ihren Medikamenten weg sein.

Moderne Diagnostik des IRR bei Erwachsenen und Kindern

Die genaue Diagnose des IRR ist eine Frage, auf deren Antwort nicht nur der Arzt, sondern auch der Patient sich freut. Im 21. Jahrhundert ist die Verbreitung dieses Syndroms so groß, dass es nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder im Grundschulalter betrifft.

Wie ernst ist es, die Manifestationen der vegetativen Dystonie zu behandeln? Und warum ist sie so "jünger"?

IRR basiert auf dem funktionalen Charakter

In jüngerer Zeit wurde eine solche Diagnose zuerst an ein Teenagerkind gestellt. Dies geschah während der Behandlung eines Kinderarztes mit Beschwerden über häufige Kopfschmerzen, Überarbeitung, Müdigkeit. Eine spezielle Therapie wurde in solchen Fällen nicht vorgeschrieben, mit dem Fokus auf die allgemeine Verbesserung des Körpers, Kräuterpräparate nehmend. Darüber hinaus manifestierten sich ähnliche vegetative Schwankungen auch in den frühen Schuljahren.

Warum solch ein Trend?

Einige Ärzte sprechen sich für eine direkte Verbindung des IRR mit der Neurologie aus: Die klinischen Manifestationen werden bei hormonellen Ausbrüchen bei Jugendlichen, bei Überlastung bei Kindern und unter dem Einfluss einer Kombination negativer externer Faktoren bei Erwachsenen exprimiert. Aus irgendeinem Grund ist niemand in Eile, eine Analogie der Verbreitung des Syndroms mit dem modernen Lebensstil zu zeichnen. Aber diagnostische Bestätigungsmethoden, die die Hauptfrage beantworten - wie man den IRR bestimmt, sind genug. Wie diagnostiziert man IRR?

Algorithmus des Ausschlusses von somatischen Krankheiten

Um den IRR von anderen Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden, führt ein qualifizierter Arzt eine Differentialdiagnose durch:

  1. Abweichungen in der Arbeit der Schilddrüse provozieren Schwitzen, Gewichtsverlust, schnellen Herzschlag und andere Symptome. Herzdystonie hat ähnliche Symptome, daher wird eine Ultraschalluntersuchung des Organs und des Blutes für Hormone vorgeschrieben.
  2. Der nächste Schritt wird ein Elektrokardiogramm sein. Die Patienten klagen über Schmerzen im Herzen, Kurzatmigkeit und sogar Strahlen auf das linke Schulterblatt. Kribbeln oft plötzlich, stark, manchmal ist jeder Atemzug schwierig. Dies ist die wahre List der Kardioneurose, ohne medizinische Ausbildung ist es unmöglich, sie von Herzpathologien zu unterscheiden. Zur gleichen Zeit, der Arzt mit dem bloßen Auge ist oft bemerkbar Psychosomatik eines Patienten mit Neurose. Falls erforderlich, kann die Überwachung auf Holter, Echo-KG (Echokardiographie) übertragen werden. Neben der vegetativ-vaskulären Dystonie ist bekannt, dass die Osteochondrose-Erkrankung Herzschmerzen imitiert.
  3. Die Untersuchung des Augenhintergrundes des Augenarztes erlaubt es, den Zustand der Hirngefäße zu beurteilen. Indem er sie indirekt ändert, bestätigt der Arzt Bluthochdruck, Diabetes mellitus.
  4. Darüber hinaus ist die Ausschlussmethode erforderlich, um Ärzte in Abhängigkeit von Beschwerden und dem Vorhandensein chronischer somatischer Erkrankungen zu besuchen.

Der Faktor der genetischen Prädisposition wird auch indirekt berücksichtigt: Wenn jemand in der Familie bereits IRR erlebt hat, steigt die Wahrscheinlichkeit seiner Wiederholung dramatisch an.

In Prozent ausgedrückt, Frauen häufiger als Männer konfrontiert eine Verletzung der Gefäßtonus.

VSD und Osteochondrose

Höchstwahrscheinlich provozieren die klinischen Manifestationen der Osteochondrose Dystonie, da es selten die primäre Krankheit ist. Osteochondrose, wie es nicht traurig ist, kann im Gegensatz zu den Manifestationen der Dystonie nicht geheilt werden. Wie unterscheidet man den IRR von Manifestationen der Oteochondrose?

Es gibt Erkrankungen des Hals-, Brust-, Lumbosakral. Je nach Lokalisation der Wirbelläsion verändern sich die Symptome. Durch die Verringerung der Höhe der Scheiben wird der Abstand zwischen ihnen verringert und die Gefäße und Nerven werden komprimiert. Im fortgeschrittenen Stadium rufen die ausgedünnten Ränder der Wirbel und das Wachstum auf ihnen zusätzlich Schmerz hervor.

Osteochondrose der Halsregion manifestiert sich durch Kopfschmerzen, Schwindel und Tinnitus. Veränderungen der Brustwirbelsäule verursachen Herzschmerzen. Wenn die Krankheit fortschreitet, betrifft sie alle Teile der Wirbelsäule. Die Behandlung zielt in diesem Fall darauf ab, die akute Phase des Entzündungsprozesses zu beseitigen und die Schmerzsymptome zu lindern. Manchmal brauchen Sie Beruhigungsmittel. Da eine Parallele zur interkostalen Neuralgie gezogen wird, wird die Therapie durch die Einnahme von Vitaminen der Gruppe B, Nikotinsäure, ergänzt.

Osteochondrose kann Herzkrankheiten und andere Organe imitieren.

Beschwerden von Patienten Echo in der IRR und Osteochondrose. Um eine korrekte Diagnose zu stellen, ist es notwendig, eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule, Magnetresonanztomographie (MRT), Ultraschalluntersuchung der Hirngefäße durchzuführen.

Untersuchung der Hals- und Kopfgefäße

Die vaskuläre Doplerographie ist die optimale diagnostische Methode zur Erkennung des IRR. Das Verfahren dauert nicht viel Zeit und unterscheidet sich nicht von der üblichen Ultraschalluntersuchung, aber mit seiner Hilfe wertet der Arzt mehrere Parameter aus:

  • der Grad der Blutgefäße;
  • Entwicklungsstörungen (z. B. angeborene Tortuosität);
  • Merkmale des Schiffs;
  • Kreislaufrate.

Indikationen für Ultraschall von Gefäßen des Halses und des Kopfes sind die folgenden Beschwerden von Patienten:

  • häufige Kopfschmerzen von intensiver Natur;
  • Schwindel;
  • Schwäche;
  • Tinnitus;
  • plötzliche Druckänderungen.

USDG von Halsgefäßen

Sie können eine Umfrage in jedem diagnostischen medizinischen Zentrum durchführen. Die Kosten variieren je nach Qualifikation des Arztes, der verwendeten Ausrüstung und seiner Funktionen.

Magnetresonanztomographie

Die MRT liefert Informationen über den Funktionszustand des Kreislaufsystems des Gehirns. Mit seiner Hilfe bekommen die folgenden Informationen, die für die Aussage der Diagnose notwendig sind:

  • Daten zur Anatomie und physiologischen Merkmale der Gefäße;
  • genaues Bild der Gefäße im Untersuchungsgebiet;
  • frühe Diagnose von vaskulären Veränderungen und die Ernennung der Therapie.

Nach Ausschluss der somatischen Pathologie und aufgrund von Untersuchungsdaten erkennt der Arzt den IRR.

Andere Möglichkeiten, die Krankheit zu diagnostizieren

Die Feststellung von Erkrankungen des Atmungssystems ist nicht nur mit Hilfe von Röntgenaufnahmen möglich, sondern auch mittels Computertomographie der Lunge, indem Atmungstests durchgeführt werden.

Wenn der Patient chronische Erkrankungen der gastrointestinalen Organe sowie Beschwerden von Schmerzen unbekannter Ätiologie hat, sind Gastroskopie und Ultraschall vorgeschrieben. Der Zustand der Leber und der Gallenwege wird nach Bestimmung der biochemischen Analyse beurteilt. Der entzündliche Prozess wird durch eine allgemeine Analyse von Blut, Urin bestätigt.

Ultraschall der Bauchorgane

Diagnose und Prognose

Um die Krankheit zu identifizieren und zu identifizieren, ist es auch notwendig, die Krankengeschichte des Patienten sorgfältig zu studieren. Die vegetativvaskuläre Dystonie tritt vor dem Hintergrund der Hauptkrankheiten auf: Neurose, als Folge von Wirbelverletzungen und nach einer traumatischen Hirnverletzung (Schädel-Hirn-Trauma), vor dem Hintergrund von Allergien, chronischen Infektionsherden. Ohne die Ursache zu beseitigen, ist es sinnlos, die Symptome zu stoppen, es wird nur vorübergehende Erleichterung bringen.

In schweren Fällen mit schweren neurologischen Störungen wird der Patient an einen Psychotherapeuten überwiesen. Die Verordnung von Sedativa in Kombination mit der Bestimmung der Ursache der Neurose hilft dem Patienten, die wahre Ursache der Krankheit zu verstehen.

Die Schwere der Pathologie bestimmt die Schwere der Symptome, die Häufigkeit des Auftretens von vegetativen Krisen, der Grad der Stressresistenz. Im Allgemeinen ist die Prognose für vegetative Dystonie günstig und trägt nicht das Risiko für das Leben. Während der Exazerbationsphasen ist jedoch die Arbeitsfähigkeit von Personen, die an ihren Manifestationen leiden, signifikant reduziert.

Die ersten drei Tage nach einem vegetativen Anstieg sind Gründe für einen Krankheitsurlaub mit einer starken Verschlechterung des Allgemeinzustands. Und dies trotz des Fehlens der Krankheit IRR in der internationalen Klassifikation von Krankheiten.

Nur ein Arzt kann eine korrekte Diagnose stellen.

Wenn Sie sich fragen, wie Sie einen IRR erkennen, beginnen Sie mit einem Therapeuten. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung ist die Akzeptanz und das Bewusstsein für das Problem. Nach Beseitigung somatischer Abweichungen bleibt es eine Sache, das Gleichgewicht des Geistes in Ordnung zu bringen. Manchmal genügt es, dich selbst zu lieben, Fehler zu vergeben. Fügen Sie Ihrem Leben positive Emotionen hinzu und die Krankheit wird zurückgehen. In der medizinischen Sprache erreichen Sie ein Gleichgewicht zwischen den sympathischen und parasympathischen Teilen des Nervensystems.

Wie man den IRR bestimmt, detaillierte Informationen über die Krankheit und ihre Behandlung

Vegetativ-vaskuläre Dystonie ist eine Funktionsstörung des Gefäßtonus, die von heterogenen Reaktionen des autonomen Nervensystems des Körpers begleitet wird. Die Krankheit wird nach Art abhängig von der Prävalenz und Schwere der Symptome klassifiziert. Um zu lernen, wie man den IRR bestimmt, müssen Sie sich mit den grundlegenden Informationen über die möglichen Symptome und Ursachen dieser Pathologie vertraut machen.

Arten und Symptome der Krankheit

Mit dem IRR können plötzliche Druckstöße und schnelle Impulse auftreten.

Je nachdem, welche Abteilung des vegetativen Nervensystems (Sympathikus oder Parasympathikus) sich aktiver zeigt, ist der IRR in Typen unterteilt:

  • nach Herzart
  • blutdrucksenkender Typ
  • auf hypertensiven Typ
  • gemischte Art

Die Krankheit ist durch multiple Anzeichen gekennzeichnet. Es gibt mehrere Gruppen seiner symptomatischen Manifestationen, abhängig von der Funktionsstörung eines bestimmten Organsystems. Unter ihnen:

  • Herz - gekennzeichnet durch ein Gefühl von Schmerz in der Region des Herzens, die Wirkung des Verblassens für ein paar Sekunden, schneller Puls, Vorhofflimmern
  • thermoregulatorisch - unvorhersehbare Zunahme oder Abnahme der Körpertemperatur, die nicht durch einen anderen Krankheitszustand, kalte Extremitäten, Schüttelfrost oder Hitzegefühl verursacht wird
  • disdynamisch - plötzliche Druckstöße mit einem Anstieg oder Abfall der Normalwerte
  • Atmung - ein scharfes Auftreten von Kurzatmigkeit, eine Zunahme der Häufigkeit von Atembewegungen begleitet von Luftmangelgefühlen, Schweregefühl in der Brust, Unfähigkeit, vollständig einzuatmen, durch Agitation, Morgenwachen, Nachtschlaf
  • neuropsychiatrisch - regelmäßiges Schwächegefühl, Schwäche, Verlust der körperlichen Kraft, schnelle Ermüdung bei geringer körperlicher Anstrengung, Verlangen zu weinen, Reizbarkeit ohne besondere Gründe, häufige Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Wetterveränderungen, Ohnmachtsanfälle und Panikattacken mit häufigem Schlafentzug und Appetitlosigkeit
  • dyspeptisch - nichts mit Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Aufstoßen von Luft
  • Haut - trockene Haut oder übermäßiges Schwitzen, Hautausschlag, Juckreiz an verschiedenen äußeren Körperstellen
  • sexuell - eine Störung der Funktionen, einschließlich der Abwesenheit von sexuellem Verlangen, häufiges, schmerzhaftes Wasserlassen

Das Auftreten verschiedener Symptome und klinischer Manifestationen kann in verschiedenen Kombinationen auftreten, sowohl einzeln als auch in Kombination, wenn alles gleichzeitig schmerzt.

Die Erscheinungsform des IRR in Risikokategorien

Schwangere Frauen sind gefährdet, IRR zu entwickeln

Die Risikogruppe der möglichen Entwicklung der vegetativ-vaskulären Dystonie umfasst:

  1. Launische Kinder mit einer erblichen Prädisposition für die Krankheit mit verschiedenen Beschwerden von Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, erhöhte Körpertemperatur, eine Tendenz zu einem plötzlichen Stimmungsumschwung, Verschlechterung der Gesundheit bei verschiedenen Arten von Stress.
  2. Jugendliche in der Zeit der aktiven hormonellen Anpassung eines wachsenden Organismus mit klinischen Manifestationen in Form von erhöhtem Schwitzen, Hautentzündungen, Tachykardie, Schmerzen im Kopf, Nacken, Bauch, Schwindel, Klingeln in den Ohren.
  3. Schwangere Frauen, bei denen die Krankheit mit Veränderungen des Hormonspiegels, erhöhtem Blutvolumen, erhöhtem Stress auf alle Organe verbunden ist, gekennzeichnet durch Toxikose, erhöhten Blutdruck, Tränen, allgemeine Schwäche und manchmal Ohnmacht.
  4. Die Periode der Wechseljahre mit der Schwere der Symptome im Zusammenhang mit hormonellen Störungen, in Form von Beschwerden im Bauch, Instabilität des Stuhls, Blutdruckstöße und hohe Angst mit möglichen Panikattacken.

Ursachen der Entwicklung

IRR kann sich aufgrund von Problemen in der Halswirbelsäule entwickeln

Der Schuldige für das Auftreten von vegetativ-vaskulärer Dystonie kann verschiedene provozierende Faktoren sein. An erster Stelle ist der erbliche konstitutionelle Grund für die Entwicklung der Krankheit, verbunden mit den strukturellen Merkmalen des Nerven- und Gefäßsystems des Körpers.

Andere IRR-Quellen sind:

  • intrauterine Hypoxie des Fötus aufgrund von Herzinsuffizienz der Mutter, Toxikose, erhöhter psychoemotionaler Stress während der Geburt und Wehen
  • negative psychologische Atmosphäre bei der Erziehung eines Kindes
  • hormonelle Veränderungen
  • körperliche und nervliche Belastung
  • organische Hirnschäden, einschließlich Verletzungen, Tumoren, Schlaganfall, Neuroinfection
  • Probleme in der Halswirbelsäule
  • Vergiftung, Intoxikation
  • Hypodynamie

Die rechtzeitige Identifizierung der Ursachen von VSD trägt zur effektiven Behandlung bei und verhindert die weitere Entwicklung der Krankheit.

Diagnose

Eine der Methoden zur Diagnose von VVD ist die Reovasographie

Um den IRR zu bestätigen, ist es notwendig, eine umfassende Untersuchung durchzuführen, einschließlich Besuche bei verschiedenen Arten von Spezialisten auf dem Gebiet der Medizin. Es ist obligatorisch einen Besuch zu machen:

  • zum Therapeuten
  • zum Neurologen
  • Kardiologe
  • Endokrinologe
  • Gastroenterologe
  • Augenarzt

Die folgenden Diagnoseverfahren werden verwendet, um die Krankheit zu erkennen:

  • Labortests (allgemeiner und klinischer Bluttest, Hormone, Urintest)
  • EKG
  • Rheovasographie (graphische Registrierung von Pulsoszillationen der Blutfüllung von Blutgefäßen in Organen und Geweben)
  • Gastroskopie
  • Elektroenzephalographie
  • Computertomographie
  • MRT des Gehirns
  • Ultraschall verschiedener Organe nach schweren Symptomen
  • Kernspinresonanz

Auf der Grundlage der erhaltenen Ergebnisse des gesamten Verlaufs der diagnostischen Studien, unter Berücksichtigung der klinischen Manifestationen, ist es möglich zu bestätigen, dass der Patient eine IRR-Erkrankung hat.

Diagnose und Prognose

Wenn nicht mit IRR behandelt, kann es sogar zu einem Schlaganfall führen.

Zur genauen Bestimmung der vegetativ-vaskulären Dystonie ist eine detaillierte Untersuchung des Krankengeschehens durch den Arzt erforderlich. Die Krankheit kann sich vor dem Hintergrund anderer bestehender Krankheiten entwickeln, zum Beispiel:

  • Neurose
  • Rückenmarksverletzungen
  • Allergie
  • chronische Infektionen

Ohne die Ursache des IRR zu beseitigen, wird ein Versuch, negative Zeichen loszuwerden, für eine gewisse Zeit nur eine kleine Erleichterung bringen. Im stark vernachlässigten Krankheitsverlauf mit ausgeprägten Störungen des Nervensystems wird die Behandlung durch einen Psychotherapeuten zur Bestimmung der Faktoren herangezogen, die die Manifestation der Neurose verursachen.

Mit rechtzeitiger Erkennung und Behandlung ist die Prognose der Krankheit sehr günstig. Sie können eine dauerhafte Verhinderung von Angriffen bis zum vollständigen Ausschluss erreichen.

Wenn man jedoch die Symptome des IRR ignoriert, ohne die notwendigen therapeutischen Maßnahmen zu ergreifen, ist es möglich, dass sich ein pathologischer Prozess entwickelt, der zu verschiedenen schwerwiegenden Folgen für den Körper führen kann:

  • Hirndurchblutungsinsuffizienz, einschließlich Schlaganfall
  • Hypertonie
  • Störungen des Verdauungssystems
  • Diabetes mellitus

Darüber hinaus sind die mit der Zeit zunehmenden Dystonieanfälle gefährlich.

Behandlung

Kontrastdusche ist nützlich für IRR

Das Grundprinzip, den IRR loszuwerden, besteht darin, die Probleme zu beseitigen, die die Entwicklung der Krankheit verursacht oder ihren Verlauf verbessert haben.

Für die konservative Anwendung von Behandlungsmethoden ist die Verwendung bestimmter wirksamer Empfehlungen. Dazu gehören:

  • Einhaltung des Tagesprogramms, einschließlich eines vollen gesunden Schlafs in einem belüfteten Raum auf orthopädischen Matratzen und Kissen, Wechsel von geistiger und gemäßigter körperlicher Anstrengung, ausreichende Exposition gegenüber Frischluft
  • die Umsetzung einer speziellen Diät mit der Beschränkung des Verzehrs von Salz, fettem Fleisch, Süßigkeiten, Mehlprodukten und einer Erhöhung der Aufnahme von Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Kalium und Magnesium
  • Sport im freien Modus (Radfahren, Rollerblading, Eislaufen, Schwimmen, langsame Spaziergänge, leichte Aerobic, Sportunterricht)
  • Anwendung von aquatischen und physiotherapeutischen Verfahren (Sonnen- und Luftbäder, Elektrophorese, Duschen, Hydromassagen, Elektroschlaf)
  • Phytotherapie (pflanzliche Stimulanzien, verschiedene harntreibende und beruhigende Kräuterpräparate)
  • psychologische Korrektur (Autotraining, Entspannungsmethoden, Atemübungen, Selbstmassage)

Medikamentöse Therapie

Mexidol kann verwendet werden, um die Gehirnzirkulation im IRR zu normalisieren

Therapeutische Maßnahmen unter Verwendung von Arzneimitteln, die in erster Linie auf die Behandlung schwerer Krankheiten abzielen, sollten ausschließlich auf ärztliche Verschreibung durchgeführt werden.

Wenn VSD die folgenden Gruppen von Medikamenten anwenden:

  • Beruhigungsmittel - Novopassit, Glycin, Motherwort, Centrum, Persen
  • Anticholinergika - Atropin, Hyoscyamin
  • Adrenorezeptorblocker - Inderal, Phentolamin, Tropafen
  • symptomatisch - blutdrucksenkend, antiarrhythmisch und andere
  • Vitamin-Komplexe
  • Beruhigungsmittel - Grandaxin, Adaptol, Seduxen, Gidazepam, Afobazol (ernannt nur nach Rücksprache mit einem Pschoneurologen, empfohlen für Patienten mit schweren Störungen des Nervensystems, Entfernen von Syndromen von grundloser Angst, Panik, Angstzuständen)
  • Neuroleptika - Neuryspin, Thioridazine, Sonapaks (verwendet, um die Herzfrequenz in einen normalen Zustand zu bringen, Blutdruckindikatoren, reduzieren Reizbarkeit, Aggression)
  • Hypnotika - Trivalum, Zolpidem, Sanval, Donormil (tragen zur Wiederaufnahme des tiefen erholsamen Schlafes bei, lindern Kopfschmerzen bei Dystonieanfällen)
  • Antidepressiva - Amitriptylin, Depralin, Oropram, Sertralin (wirksam gegen Apathie, Depressivität, verminderte Vitalität)
  • Nootropika - Glycine, Piracetam, Pantogam, Noofen (sie haben eine positive Wirkung auf die Verbesserung des Gedächtnisses, der Denkprozesse, der Konzentration, helfen, Schwindel, Kopfschmerzen loszuwerden, sowie den gesamten Tonus des Körpers zu erhöhen)

Für die Normalisierung der Blutzirkulation im Gehirn und die Beseitigung von Migräne sind außerdem wirksame Medikamente:

  • Neurometaboliten - Cerebrolysin, Actovegin
  • zerebrale Angiokorrektoren - Halidor, Cavinton, Mexidol, Oksibral

Beseitigung von Krisen

Um in einer schwierigen Situation nicht hilflos zu sein, sollte man eine Vorstellung von der Notwendigkeit haben, Maßnahmen bei Dystonie anzuwenden:

  1. Nehmen Sie dem Patienten 25-30 vasodilatierende Tropfen (Sie können Valocordin, Corvalol verwenden)
  2. Mit einer Zunahme der Anzahl der Herzschläge und einem starken Anstieg des Drucks, verwenden Sie Propranolol in der Menge von 1 Tablette in einer Dosierung von 40 mg.
  3. Um das nervöse Überstimulationssyndrom zu lindern, kann 1 Tablette Diazepam oder Relanium absorbiert werden.
  4. Im Falle einer schnellen Atmung ist es notwendig, eine Papiertüte zu verwenden, um dort einzuatmen und mit Kohlendioxid gesättigte Luft auszuatmen, dies stellt die Normalisierung des Atmungsprozesses sicher.

Vorbeugende Maßnahmen

Wenn VSD regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft empfehlen.

Bei häufigen regelmäßigen Anfällen von vegetativ-vaskulärer Dystonie ist es notwendig zu wissen, wie man sie schnell und effektiv mit wirksamen Behandlungsregimen entfernt.

Um jedoch die Entwicklung von Krisen der Krankheit zu verhindern, ist es notwendig, bestimmte präventive Empfehlungen zu befolgen, die die Erfüllung der folgenden Bedingungen beinhalten:

  • gute Ernährung bei der Durchführung einer therapeutischen Diät
  • ausreichendes Leben im Freien
  • Vermeidung von Angst und Stress, rechtzeitige Einnahme von Sedativa
  • ausgewogener Arbeits- und Ruhezeitplan
  • positives Denken, optimistisch
  • systematische medizinische Untersuchung

Wenn Sie vegetativ-vaskuläre Dystonie vermuten, sollten dringend Maßnahmen ergriffen werden, um die Diagnose zu stellen und rechtzeitig über das Problem einer wirksamen Behandlung zu entscheiden.

Sehen Sie sich ein Video über vaskuläre Dystonie an:

Wenden wir uns an eine medizinische Einrichtung, an erfahrene Spezialisten, wählen Sie das richtige Schema der therapeutischen Maßnahmen, ist es wichtig, nicht zu vergessen, dass das Hauptprinzip in diesem Fall das Bewusstsein für das Problem, Vertrauen in sich selbst und der Wunsch, mit der Situation umzugehen.

Positive Emotionen werden helfen, unangenehme Symptome loszuwerden, eine weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern und schwere gesundheitliche Folgen zu vermeiden.

Wie man den IRR bestimmt: Symptome und Diagnose

Diese vielseitige Krankheit hat mehrere Namen, aber zwei von ihnen sind am bekanntesten - vegetativ-vaskuläre Dystonie und neurocirculatory Dystonie. In den letzten Jahrzehnten haben sich Ärzte geweigert, den IRR als eine Krankheit zu betrachten und sprechen von einem Komplex von Störungen, die durch die Unterbrechung der Aktivität des autonomen Nervensystems verursacht werden. Dieses System reguliert viele Funktionen des Körpers, deshalb, wenn es in seiner harmonischen Arbeit scheitert, erscheint eine Vielzahl von Symptomen, die den Erkrankungen der Organe ähnlich sind. Obwohl in den Organen selbst Pathologie normalerweise nicht gefunden wird. Ob der Patient vegetativ-vaskuläre Dystonie hat oder nicht? Der Arzt wird unterstützt, indem er das helle Bild der klinischen Symptome mit spärlichen Daten aus der objektiven Forschung vergleicht.

Vegetative vaskuläre Dystonie: Wie man Symptome identifiziert

Das Vorhandensein vegetativ-vaskulärer Dystonie kann sowohl der Patient selbst als auch der aufmerksame Arzt fast jeder Spezialität verdächtigen. Besonders wenn sich Patienten "auf einmal" beschweren:

  • Herz - Unbehagen, Kompression, Schmerzen im Herzbereich, nicht verbunden mit Bewegung oder Veränderung der Körperlage, Kribbeln, "Fading", unregelmäßige Herzarbeit, langsamer oder schneller Herzschlag;
  • Neigung zu Hypertonie oder Hypotonie, Blutdruckinstabilität, periodische Abkühlung der Hände und Füße, Zyanose oder ungeklärte Hitze mit Rötung der Haut;
  • Erkrankungen der Atemwege - Atemnot, Asthma, das Gefühl, dass es nicht genug Luft gibt, Unzufriedenheit mit dem Atem, das Gefühl von Koma in der Kehle stecken;
  • Schmerzen anderer Art im Abdomen, häufiger oder seltener Stuhl, erhöhte Blähungen im Darm, Übelkeit, häufiges Aufstoßen;
  • Kopfschmerzen, Schwindel, verschwommene Sicht, Lärm im Kopf, Tinnitus, Benommenheit oder Schlaflosigkeit, Wetterempfindlichkeit, Ohnmacht;
  • Änderung der Empfindlichkeit - Parästhesien in verschiedenen Teilen des Körpers - "Gänsehaut"; Taubheit, Kribbeln;
  • erhöhter oder spärlicher Schweiß, Veränderungen der Körpertemperatur ohne ersichtlichen Grund;
  • häufiges und manchmal schmerzhaftes Wasserlassen, verminderte Libido, sexuelle Schwäche bei Männern, bei Frauen - Verlust der Orgasmusfähigkeit und Menstruationsstörungen;
  • das ständige Gefühl von Angst, Irritation, Müdigkeit, Angst davor, in die U-Bahn zu gehen, andere Phobien, verminderte Leistung und Konzentrationsunfähigkeit.

Alle diese Symptome erscheinen aufgrund der Diskrepanz des sympathischen Nervensystems, die für Aktivierung und Erregung und Parasympathikus verantwortlich ist, was umgekehrt die Schwere der Reaktionen reduziert.

Der Verlauf des IRR kann sich verschlechtern, wenn entweder der sympathische oder der parasympathische Teil des autonomen Nervensystems übermäßig aktiviert wird. Sympathoadrenale bzw. vaginale Krise entwickelt sich. Der erste geht mit einem Anstieg der Gesamttemperatur, Blutdruck, erhöhte Herzfrequenz, mit Zittern, kalte Hände und Füße, unruhige Bewegungen und die Angst vor dem Tod. Nach einem solchen Angriff uriniert der Patient stark.

Die zweite Art von Krise, die als vaginales Insulin bezeichnet wird, ist gekennzeichnet durch einen langsamen Puls, sinkenden Blutdruck, Speichelfluss, Übelkeit, Bauchauftreibung und häufigen Stuhldrang. Die Haut der Hände und Füße rötet sich und erwärmt sich.

Am häufigsten werden Mischkrisen beobachtet - wenn beispielsweise vor dem Hintergrund eines anschaulichen Bildes der vaginalen Insulinkrise Manifestationen der sympathischen Systemaktivierung festgestellt werden können.

Eine Panikattacke wird ausgesprochen, wenn eine Krise von einer unkontrollierbaren Angst vor dem Tod begleitet wird.

Wie manifestiert sich VVD in Risikogruppen?

Launische Kinder können IRR haben

Vegetativ-vaskuläre Dystonie manifestiert sich nicht nur bei Erwachsenen. Oft wachsen die Wurzeln des Problems von Kindheit an. Darüber hinaus kann das Leben von Babys durch eine erbliche Veranlagung für den IRR überschattet werden. Erwachsene unterschätzen oft solche Merkmale und Beschwerden eines Kindes:

  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Fieber,
  • Willkür, Konflikt,
  • schlechte Toleranz gegenüber verschiedenen Belastungen.

In der Zwischenzeit kann dies eine Manifestation der vegetativ-vaskulären Dystonie sein, und wenn Sie nicht genug darauf achten, wird es Ihnen sicherlich mehr und mehr bewusst machen.

Besonders gequält von den IRR Teenagern. Vor dem Hintergrund der hormonellen Anpassung des Körpers bereitet das Ungleichgewicht des autonomen Nervensystems sensiblen Kindern große Schwierigkeiten:

  • schwitzen
  • Hautrötung
  • Herzklopfen
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Schwindel
  • Klingeln in den Ohren.

Vegetative Dystonie während der Schwangerschaft

Nach der Adoleszenz treffen sich viele Frauen während der Schwangerschaft wieder mit dem IRR. Veränderungen des Hormonspiegels, eine Erhöhung des zirkulierenden Blutvolumens und eine erhöhte Belastung aller Organe führen natürlich zu Spannungen im vegetativen Nervensystem. Wenn sie schwach ist, werden Symptome ihrer Deregulierung auftreten.

Die Trennung der Symptome von Anomalien von normalen Beschwerden während der Schwangerschaft ist ziemlich schwierig, aber ausgeprägtere Schwitzen, Herzklopfen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Blutdruck Ungleichgewicht helfen, Probleme in der vegetativen Regulierung zu vermuten und Behandlung rechtzeitig zu beginnen.

Climax und VSD gehen Hand in Hand

Die Klimakteriumszeit ist in der Regel eine schwierige Phase im Leben einer Frau, jeder hat von den schmerzhaften Manifestationen gehört, die mit Veränderungen im Niveau der Sexualhormone verbunden sind. Vor diesem Hintergrund erfährt das vegetative Nervensystem erheblichen Stress, der zu periodischen Ausfällen führt.

Manifestationen von VSD sind ähnlich wie die Symptome der Menopause, aber es ist immer noch möglich, sie zu unterscheiden, da sie nicht direkt mit der Höhe der Hormone in Verbindung stehen. Zum Beispiel treten Schmerzen in der Herzregion, häufiges Urinieren in der IRR, bereits in der prämenopausalen Periode auf, wenn es keine hormonabhängigen Läsionen des Herzens gibt und keine Auslassung der Gebärmutter während der Menopause, Druck auf die Blase.

Sie sollten misstrauisch auf Symptome von Unwohlsein im Bauch, instabilen Stuhl, Blutdruckschwankungen und schwere Angstzustände, die kurz vor einer Panik stehen, stehen - solche Anzeichen sind charakteristisch für das IRD.

Wie man den IRR diagnostiziert

In der Anfangsphase der Diagnose sollte der Patient von mehreren Spezialisten untersucht werden, eine Umfrage, die ihrem Profil entspricht (EKG, Herzultraschall, Rheovasographie, MRT, etc.) unterzogen werden, um organische Schäden an den Organen und Systemen mit den Beschwerden des Patienten auszuschließen.

In Ermangelung einer bedeutenden Pathologie verschreiben Neurologen spezifische Studien des vegetativen Systems - sie bestimmen seinen Tonus, seine Fähigkeit, auf Veränderungen der Arbeitsbedingungen zu reagieren - die Reaktivität, und in der Tat, wie gut das vegetative System die Aktivität von Organen reguliert.

  1. Tonus Es wird beispielsweise vom Cerdo-Index bestimmt: Positive Werte zeigen eine ausgeprägtere Wirkung auf das Herz des sympathischen Nervensystems und negative Werte - Parasympathikus. Übernehmen Sie auch den Tabellenfragebogen mit der Berechnung der Gesamtpunktzahl. Wenn der Grenzbetrag rekrutiert wird, wird die Diagnose des IRR wahrscheinlicher.
  2. Reaktivität. Führen Sie verschiedene Tests durch - messen Sie Veränderungen im Puls und Blutdruck beim Absenken der Hand in kaltem oder warmem Wasser, berechnen Sie den Puls nach dem Drücken auf die Augen (Augen-Herz-Reflex), während Sie sich anstrengen (Valsalva-Test). Überprüfe die Möglichkeit des IRR, ob diese Tests den Standards entsprechen.
  3. Vegetative Regulation der Organfunktion. Es wird anhand von Tests mit körperlichen (Fahrrad-Ergometrie, mehrere Kniebeugen), emotionalen (Bilder oder Videos, die Emotionen verursachen) oder mentalen (Lösen von Puzzles und Kreuzworträtsel) Stress untersucht. Blutdruck, Herzfrequenz, Atemfrequenz und der Anteil bestimmter Hormone und neuroaktiver Substanzen im Blut in Ruhe und unter Belastung werden gemessen, anschließend werden die Ergebnisse mit Formeln verarbeitet und vom Arzt interpretiert.

Für die Diagnose der vegetativ-vaskulären Dystonie spricht das Fehlen jeglicher Veränderungen in der instrumentellen Untersuchung von Organen bei Veränderungen der vegetativen Funktionen.

Diese Art der Diagnose von IRR ist klar und logisch. Aber in Wirklichkeit gibt der Patient in Erwartung einer adäquaten Unterstützung mehr als einen erfolglosen Kreis über Spezialisten und Untersuchungen ab, bis ein sorgfältiger Arzt die Situation analysiert und das Studium der vegetativen Funktionen mit der Vermutung des IRR vorantreibt.

Zu den Grundprinzipien der Ernährung im IRR, lesen Sie hier.

Wie vegetative vaskuläre Dystonie zu Hause loswerden?

Vegetativ-vaskuläre Dystonie (VVD) oder neurocirculatory Dystonie (NDC) ist eine komplexe polyetiologische Störung, die mit einer Störung des autonomen Nervensystems, die die Aktivität der inneren Organe und Blutgefäße reguliert, entwickelt. Auch kann diese Krankheit unter dem Namen "Cardioneurosis", "vegetoevroz" gefunden werden, die die Beziehung zwischen den Symptomen des IRR und dem Zustand des vegetativen Nervensystems zeigen.

Obwohl die Mehrheit der Ärzte die Existenz einer solchen Diagnose und der Erkrankung des IRR nicht anerkennt, glaubt sie nicht, aber in MKH finden Sie die Rubrik F45.3, die alle obigen Diagnosen kombiniert. Allerdings wird für Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie ein echter Test, da die Krankheit viele Optionen für den Verlauf und schmerzhafte Symptome hat, signifikant die Lebensqualität beeinflusst. Aber seine Dauer ist nicht betroffen, hat eine günstige Prognose und einen gutartigen Verlauf.

Was ist das?

In einfachen Worten, der IRR ist ein Syndrom, das aufgrund von Nerven erscheint. Im Allgemeinen erscheinen die meisten Probleme genau wegen Stress und Erfahrungen, aber vaskuläre Dystonie ist immer die erste in der Reihe.

Angriffe des IRR werden durch Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems ausgelöst, die wiederum vor dem Hintergrund von Funktionsstörungen des Nerven- oder Hormonsystems auftreten. Das heißt, Nervenschocks sind fast immer die Ursache. Die, wie bekannt ist, selten spurlos verschwinden und sehr oft genau zur neurozirkulatorischen Dystonie führen können - so nennt man eine Krankheit sonst.

Ursachen von VSD

Die Hauptursachen für das Syndrom der vegetativ-vaskulären Dystonie nennen die Ärzte erbliche Prädispositionsfaktoren. Vor dem Hintergrund ungünstiger äußerer Faktoren können diese Ursachen einen signifikanten Einfluss auf den Zustand des menschlichen vegetativen Nervensystems haben. Die führende Komponente der Manifestationen und Verbesserungen des Syndroms ist das Gehirn, nämlich der Hypothalamus, der für die Kontrolle des menschlichen endokrinen Systems verantwortlich ist. Neuropsychiatrische Störungen führen zu einer übermäßigen Aktivität einiger Prozesse und einer Hemmung anderer, was auf komplexe Weise verschiedene Systeme des Körpers, einschließlich des kardiovaskulären Systems, beeinflusst.

  1. Am häufigsten wird vegetativ-vaskuläre Dystonie bei Kindern als Folge von Vererbung erkannt. Erhöhte Nervosität und Stress in den ersten Monaten der Schwangerschaft können nicht nur die Persönlichkeitsbildung des Kindes, sondern auch die höhere Nerventätigkeit des Gehirns wesentlich beeinflussen. Die Fakten zeigen, dass die emotionale Instabilität des kindlichen Körpers bereits in der Kindheit die Entwicklung des IRR provoziert.
  2. Die Adoleszenz ist ein Übergang, nicht nur im Prozess der Umwandlung eines Kindes in einen Erwachsenen, sondern auch im Neurophysiologischen. Konfliktsituationen, emotionaler Stress, chronische Krankheiten, endokrine Störungen, Bewegungsmangel und andere Faktoren sind bei Jugendlichen zu Beginn der Entwicklung vegetativ-vaskulärer Dystonie sehr provokativ. Eine erhöhte geistige Belastung, die eine erbliche Komponente hat, führt zu einem gewissen Ungleichgewicht im Körper, was zur Entstehung und Entwicklung von vegetativ-vaskulärer Dystonie führt.
  3. Im Erwachsenenalter spielen hormonelle Veränderungen im Körper eine besondere Rolle bei der Auslösung der VVD-Mechanismen. Deshalb leidet die weibliche Hälfte der Bevölkerung des Planeten viel häufiger unter der IRR als die männliche. Die pränatale Phase, die Schwangerschaft, die Menopause, all dies sind die Wendepunkte im Leben einer Frau, können der Ausgangspunkt für die Mobilisierung der Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie sein. Vegetativ-vaskuläre Dystonie ist besonders während der Schwangerschaft ungünstig, wenn schon geringe Abweichungen in der Gesundheit der Frau den Zustand des Fötus beeinflussen.

Das gleiche gilt in Bezug auf das Vorhandensein von Übergewicht, das eine Provokateur Manifestationen von Dystonie sein kann. Eine Zunahme des Körpergewichts führt zur Entwicklung von Bluthochdruck, was wiederum eine zusätzliche Belastung für das Herz-Kreislauf-System darstellt. Die Entwicklung der vegetativ-vaskulären Dystonie betrifft in diesem Fall Menschen ganz unterschiedlichen Alters.

Arten von Krankheiten

Als Folge vegetativer vaskulärer Dystonie sind Gehirn und Herz, Nieren, Gliedmaßen betroffen. Daher ähnelt das Syndrom der vegetativen Dystonie einem Chamäleon: bei verschiedenen Menschen manifestiert es sich mit so unterschiedlichen Symptomen, dass es schwierig ist, ihre gemeinsame Ursache zu vermuten. Es gibt drei Arten von Pathologien: hypertonisch, hypotonisch und gemischt.

  1. Wenn unabhängig von der "inneren Notwendigkeit" das sympathische Nervensystem während des Tages vorherrscht, spricht man von einer hypertensiven Form der vegetativ-vaskulären Dystonie. Eine Person klagt über Herzinfarkt und / oder Panikattacken, Angst, wird schnell müde, schläft aber am Abend ein. Erhöhter oder instabiler Druck.
  2. Wenn der Parasympathikus NA den ganzen Tag über herrscht, fühlt sich die Person schwach, schläfrig, müde und gelegentlich Schwindel und Ohnmacht, dies ist eine hypotone Art von IRD. Druck reduziert.
  3. Wenn die sympathischen und parasympathischen Systeme für die Führung "streiten", abwechselnd besiegen und verlieren, ersetzen sich die hyper- und hypotonischen Symptome und sprechen über einen gemischten Typ.

Während der Untersuchung stellt sich heraus, dass die Organe und Systeme in Ordnung sind, dass es keine Pathologien in ihnen gibt, und solch ein IRR wird als primär bezeichnet. Tritt der Symptomenkomplex der vegetativ-vaskulären Dystonie vor dem Hintergrund einer anderen Erkrankung auf, so gilt dies als sekundär.

Erste Anzeichen

Störungen des vegetativen Nervensystems können sehr unterschiedliche Manifestationen verursachen, von denen etwa 150 bekannt sind: Für den IRR sind die mit der vaskulären Reaktion und dem zentralen Nervensystem verbundenen Symptome am charakteristischsten:

  • Kopfschmerzen;
  • Tinnitus;
  • Schwindel;
  • Tendenz zur Ohnmacht;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Schwäche, Schläfrigkeit;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • unklarer Anstieg der Körpertemperatur;
  • Muskelschmerzen;
  • Zittern im Körper und in den Händen.

Für Menschen mit vegetativ-vaskulärer Dystonie sind die psychischen Merkmale eigentümlich:

  • scharfe Gefühlströpfchen;
  • Tendenz zur Panik;
  • obsessive Gedanken;
  • erhöhte Angst;
  • Misstrauen in Charakter.

Klinische Syndrome des IRR

Das autonome Dysfunktionssyndrom kombiniert sympathische, parasympathische und gemischte Symptomenkomplexe generalisierter, systemischer oder lokaler Art, die sich permanent oder in Form von Anfällen (vegetativ-vaskuläre Krisen) manifestieren, mit einem nicht infektiösen subfebrilen Zustand, Tendenz zur Temperaturasymmetrie.

  1. Vagotonie ist gekennzeichnet durch Bradykardie, Atembeschwerden, Rötung der Gesichtshaut, Schwitzen, Speichelfluss, Blutdrucksenkung, gastrointestinale Dyskinesien. Vagoinsular Krise manifestiert ein Gefühl von Hitze in Kopf und Gesicht, Erstickung, Schwere im Kopf, Übelkeit, Schwäche, Schwitzen, Schwindel, Drang zum Stuhlgang, erhöhte Darmmotilität, gibt es Miosis, langsamer Puls zu 45-50 Schlägen / mi, Blutdruckabfall bis zu 80/50 mm Hg. st.
  2. Sympathikotonie ist gekennzeichnet durch Tachykardie, Blanchierung der Haut, erhöhter Blutdruck, Schwächung der Darmmotilität, Mydriasis, Schüttelfrost, Angst- und Angstgefühl. Bei sympatho-adrenaler Krise treten Kopfschmerzen auf oder verstärken sich, Taubheit und Kälte der Gliedmaßen, Blässe des Gesichts tritt auf, Blutdruck steigt auf 150 / 90-180 / 110 mm Hg, Puls steigt auf 110-140 Schläge / min, Schmerzen werden festgestellt Herz, es gibt Aufregung, motorische Unruhe, manchmal steigt die Körpertemperatur auf 38-39 ° C.
  3. Das Syndrom der psychischen Störungen - Verhaltens- und Motivationsstörungen - emotionale Labilität, Tränen, Schlafstörungen, Angst, Herzrhythmusstörungen. Bei Patienten mit VSD, einem höheren Grad an Angst, sind sie anfällig für Selbstbeschuldigung, haben Angst, Entscheidungen zu treffen. Persönliche Werte überwiegen: große Sorge um Gesundheit (Hypochondrie), Aktivität während der Krankheitsdauer nimmt ab. In der Diagnose ist es wichtig, somatoforme autonome Dysfunktion zu unterscheiden, in denen es keine psychischen Störungen gibt, und hypochondrische Störung, die auch als somatischer neurosenähnlicher Zustand gilt, sowie Panikstörung und Phobien, andere Nerven- und Geisteskrankheiten.
  4. Mischkrisen zeichnen sich durch eine Kombination von kryptotypischen Symptomen oder deren alternativer Manifestation aus. Es können auch sein: roter Dermographismus, Zonen der Hyperalgesie im Vorhof, "fleckige" Hyperämie der oberen Brusthälfte, Hyperhidrose und Akrozyanose der Hände, Zittern der Hände, nicht infektiöses Subfebril, Neigung zu vegetativ-vaskulären Krisen und Temperaturasymmetrien.
  5. Das Hyperventilationssyndrom (respiratorisches Syndrom) ist ein subjektives Gefühl von Luftmangel, Kompression der Brust, Atemschwierigkeiten, die Notwendigkeit tiefer Atmung. Bei einer Reihe von Patienten verläuft es als eine Krise, deren klinisches Bild fast erstickt. Die häufigsten Ursachen für die Entwicklung des respiratorischen Syndroms sind körperliche Aktivität, mentale Überanstrengung, Aufenthalt in einem stickigen Raum, plötzlicher Wechsel von Kälte und Hitze, geringe Transporttoleranz. Neben den psychischen Faktoren der Dyspnoe ist die Reduktion der kompensatorisch-adaptiven Fähigkeiten der Atemfunktion auf hypoxischen Stress von großer Bedeutung.
  6. Syndrom der Anpassungsstörungen, asthenisches Syndrom - schnelle Ermüdbarkeit, Schwäche, Intoleranz gegenüber körperlichem und psychischem Stress, meteorologische Abhängigkeit. Die Daten erhalten, dass die Grundlage des asthenischen Syndroms transkapillare metabolische Störungen sind, reduzierten Sauerstoffverbrauch durch die Gewebe und gestörte Hämoglobin-Dissoziation.
  7. Kardiovaskuläres Syndrom - Kardialgie in der linken Hälfte des Brustkorbs, die aus emotionaler statt körperlicher Anstrengung entsteht, wird von hypochondrischen Störungen begleitet und nicht durch koronare Analytik arretiert. Schwankungen des Blutdrucks, Pulslabilität, Tachykardie, Funktionsrauschen. Bei der EKG- und Fahrrad-Ergometrie werden meist Sinus- und extrasystolische Arrhythmien festgestellt, es liegen keine Anzeichen einer Myokardischämie vor.
  8. Neurogastrisches Syndrom - neurogastrische Aerophagie, Ösophagusspasmus, Duodenostase und andere Störungen der motorischen Evakuierung und Sekretionsfunktionen des Magens und des Darms. Patienten klagen über Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung.
  9. Metabolisches Syndrom des Gewebes und periphere vaskuläre Erkrankungen - Gewebsödem, Myalgie, Angiotrophonervrose, Raynaud-Syndrom. Im Mittelpunkt ihrer Entwicklung stehen Veränderungen des vaskulären Tonus und der vaskulären Permeabilität, Störungen des transkapillären Metabolismus und der Mikrozirkulation.
  10. Das Syndrom der zerebrovaskulären Erkrankungen - die Kopfschmerzen, den Schwindel, den Lärm im Kopf und den Ohren, die Neigung zur Ohnmacht. Grundlage ihrer Entwicklung sind zerebrale Angiodystonien, deren pathogenetische Grundlage die Dysregulation des hypertonischen, hypotonen oder gemischten Hirngefäßtonus ist. Bei einigen Patienten mit persistierendem Cephalgic-Syndrom besteht eine Verletzung des Tonus nicht nur arterieller, sondern auch venöser Gefäße, sogenannte funktionelle venöse Hypertonie.

Panikattacke

Dies ist ein weiteres Syndrom, das ein charakteristisches Symptom der vegetativ-vaskulären Dystonie sein wird. Eine Person erlebt eine starke Angst, ein Gefühl der Angst, eine Welle der Angst bedeckt ihn.

Zur gleichen Zeit sendet der Körper Signale über die Gefahr, aber es bietet keine Lösungen für das Problem. Deshalb hat der Patient eine starke Angst vor dem Tod, es scheint ihm - das Herz hält an, der Atem fängt ab. Es ist bemerkenswert, dass buchstäblich in 10-15 Minuten die Panikattacke auf dem Hintergrund des IRR passiert, der menschliche Zustand kehrt zur Norm zurück.

Der Verlauf des IRR

In den meisten Fällen hat die Krankheit ohne provozierende Faktoren einen latenten (asymptomatischen) Charakter.

Unter dem Einfluss von ungünstigen Bedingungen und Überlastungen sind jedoch häufige Manifestationen von Krisen. Solche Krisen haben manchmal eine plötzliche Natur und werden von Symptomen begleitet, die vielen Krankheiten eigen sind: Blässe, starkes Schwitzen, Blutdruckabfall, Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, eine Abnahme der Körpertemperatur.

Der Anstieg der Krankheitsaktivität in der Krise ist bei älteren Menschen, insbesondere bei solchen, die an Komorbiditäten leiden, schwerwiegender. In vielen Fällen ist die Krise das Ergebnis lang akkumulierter Komponenten, und daher gibt es häufige Fälle von Manifestationen einer großen Anzahl von Symptomen gleichzeitig.

Diagnose

Wie bereits erwähnt, ist der IRR eine Ausschlussdiagnose. Daher werden für seine Diagnose alle zusätzlichen Methoden benötigt, die organische Pathologie beseitigen. Wir brauchen eine allgemeine Untersuchung des Patienten, Beratung eines Neurologen, Kardiologen, Gastroenterologen und Endokrinologen.

Führen Sie eine komplette kardiologische Untersuchung durch: Labortests, Cholesterin, EKG, Herzultraschall, Belastungstests, Halfter POS und Blutdruck. Außerdem werden Röntgenaufnahmen der Brust, Ultraschall der Bauchorgane, Nieren und der Schilddrüse, Fibrogastroskopie und Koloskopie bei Magen-Darm-Beschwerden vorgeschrieben. Bestimmen Sie das Niveau der Schilddrüsenhormone, da seine Pathologie von ähnlichen Symptomen begleitet wird.

Wenn bei allen zusätzlichen Untersuchungen keine Pathologie gefunden wird, wird bei dem Patienten eine vegetativ-vaskuläre Dystonie diagnostiziert:

  • führendes klinisches Syndrom (kardial, hypotonisch, hypertonisch, respiratorisch, asthenisch, neurotisch, gemischter Verlauf);
  • Schweregrad - leicht (3-6 Beschwerden und Symptome), mäßig (8-16 Zeichen), schwerwiegend (mehr als 17 Zeichen und häufige Krisen);
  • Phase der Erkrankung (Exazerbation oder Remission).

Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie

Im Falle des beschriebenen Verstoßes muss das Behandlungsregime komplex sein, langfristig, die Besonderheiten der Funktionsstörungen, den ätiologischen Faktor und die individuellen Besonderheiten der Person berücksichtigen. Mit Beginn dieser Verletzung werden therapeutische Maßnahmen lange dauern.

Also, wie vegetativ-vaskuläre Dystonie bei Erwachsenen loswerden? Bei therapeutischen Maßnahmen werden in der Regel nicht-medikamentöse Maßnahmen eingesetzt, die mit Sedativa ergänzt werden können.

Zu den drogenfreien therapeutischen Interventionen gehören:

  1. Optimierung von Arbeits- und Ruhezeiten. Um die Symptome des IRR loszuwerden, sollten Sie Klassen von geistiger und körperlicher Arbeit gleichmäßig abwechseln, um die Zeit zu minimieren, die Sie vor einem Computermonitor und TV verbringen. In Ermangelung einer solchen Gelegenheit, alle 60-90 Minuten, um eine Pause zu machen, führen Sie Übungen für die Augen, wärmen Sie sich für den Rücken.
  2. Einhaltung eines stabilen Tagesprogramms mit einer obligatorischen vollständigen Ruhezeit. Die normale Schlafdauer für jede Person ist individuell. Aber für die meisten sollte diese Zahl nicht weniger als 8-9 Stunden betragen. Die Bedingungen für den Schlaf sind ebenfalls wichtig. Das Schlafzimmer sollte nicht stickig sein, Sie müssen regelmäßig gelüftet und nass gereinigt werden. Das Bett sollte bequem sein, passend für das Wachstum und den Aufbau einer Person. Es ist besser, die orthopädische Matratze und das Kissen zu bevorzugen.
  3. Diät mit der Aufnahme von kalium- und magnesiumreichen Lebensmitteln in die Ernährung. Es sind diese Mineralien, die an der Übertragung von Impulsen in den Nervenendigungen beteiligt sind, die Aktivität des Herzens und der Blutgefäße verbessern, das Gleichgewicht in der Arbeit des Nervensystems wiederherstellen. Daher empfahl VSD die Verwendung von Buchweizen und Haferflocken, Hülsenfrüchten, getrockneten Früchten, Nüssen, Kräutern, Kartoffeln, Karotten und Auberginen.
  4. Angemessene körperliche Aktivität. Die besten sind Übungen, die an der frischen Luft oder im Wasser stattfinden, aber gleichzeitig das Muskel- und Herz-Kreislauf-System nicht wesentlich belasten. Vor allem sind Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie zum Schwimmen, Wassergymnastik, Tanzen, Skifahren und Radfahren geeignet. Bei solchen Belastungen gibt es ein sorgfältiges Herztraining, der psychoemotionale Zustand ist normalisiert. Gleichzeitig ist es notwendig, Sportarten zu vermeiden, bei denen es notwendig ist, scharfe Bewegungen, hohe Sprünge oder lange Zeit in statischer Spannung zu halten. Dies führt zu einer zusätzlichen Belastung der Gefäße und kann zu einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs führen.
  5. Akupunktur und Massage fördern Entspannung, beseitigen Angstzustände, normalisieren den Blutdruck, stellen den Schlaf wieder her. Bei hypertensiven Typen werden Massagebewegungen langsam und mit einer verstärkten Wirkung auf den Nackenbereich gezeigt. In der hypotonischen Variante des IRR sollte die Massage hingegen schnell und intensiv sein.
  6. Die Verwendung von pflanzlichen Drogen. Bei VSD mit erhöhtem Blutdruck passen Kräuter mit sedierender und blutdrucksenkender Wirkung (Tinktur aus Baldrian, Pfingstrose, Herzgespann). Die hypotone Variante der Erkrankung erfordert den Einsatz von Medikamenten mit stimulierender und aktivierender Wirkung (Eleutherococcus, Aralia, Ginseng).
  7. Physiotherapeutische Methoden haben eine positive Wirkung in der vegetativ-vaskulären Dystonie aufgrund der Normalisierung der Interaktion verschiedener Teile des Nervensystems, Gefäßtonus. Solche Verfahren verbessern die Durchblutung in Organen und Geweben, aktivieren metabolische Prozesse. Die Liste der verwendeten Methoden ist ziemlich groß: Elektrophorese mit medizinischen Lösungen an der Halswirbelsäule, Anwendung von Ozokerit oder Paraffin im Halsbereich, Laserbestrahlung in Kombination mit Magnetfeldtherapie. Ausgezeichnete Wirkung haben Wasserbehandlungen. Für alle Arten von IRR werden Kontrastbäder, Kreis- und Fächerduschen, Unterwassermassage und Schwimmen gezeigt.
  8. Wenn der IRR auf dem hypotonischen Typ notwendig ist, um Produkte zu verwenden, die den Ton von Blutgefäßen erhöhen: grüner Tee, natürlicher Kaffee, Milch. In der hypertensiven Variante der Erkrankung sollten Lebensmittel, die einen Blutdruckanstieg hervorrufen, von der Diät ausgeschlossen werden: starker Tee und Kaffee, Gurken und scharfe Gerichte.

Bei der Diagnose vegetativ-vaskulärer Dystonie werden Medikamente ausschließlich vom behandelnden Arzt verschrieben. Die therapeutische Wirkung konzentriert sich auf die Wiederherstellung des Gleichgewichts in der Funktionsweise des Ganglion-Systems.

Drogen für VSD

Die medikamentöse Behandlung wird durch bevorzugte Symptome bei einem bestimmten Patienten bestimmt. Die Hauptgruppe der Medikamente für den IRR sind Medikamente mit sedativer Wirkung:

  1. Phytopreparationen - Baldrian, Mutterkraut, Novo-Passit, usw.;
  2. Antidepressiva - tsipralems, Paroxetin, Amitriptylin;
  3. Tranquilizer - seducsen, elenium, tazepam, grandaxine.

In einigen Fällen vorgeschriebene Nootropika (Piracetam, Omnaron), vaskuläre Medikamente (Cinnarizin, Aktovegin, Cavinton), Psychopharmaka - Grandaxin, Mezapam, Sonapaks. Im Falle des hypotonischen Typs von VSD hilft die Verwendung von Adaptogenen und tonischen Phytomedikationen - Eleutherococcus, Ginseng, Pantocrinum.

In der Regel beginnt die Behandlung mit eher "milden" pflanzlichen Heilmitteln, bei fehlender Wirkung werden leichte Tranquilizer und Antidepressiva hinzugefügt. In Fällen von schwerer Angst, Panikattacken, neurosenähnlichen Störungen ist es unmöglich, etwas ohne Medikationskorrektur zu tun.

Symptomatische Therapie zielt auf die Beseitigung der Symptome anderer Organe, vor allem des Herz-Kreislauf-Systems.

Mit Tachykardie und erhöhtem Blutdruck, Anaprilin und anderen Medikamenten aus der Gruppe der Betablocker (Atenolol, Egilok) werden ACE-Hemmer verschrieben. Kardialgie wird in der Regel durch Sedativa - Seduxen, Corvalol, Valocordin entfernt.

Bradykardie weniger als 50 Herzschläge pro Minute erfordert die Verwendung von Atropin, Zubereitungen der Belladonna. Kühle Tonic Bäder und Duschen und Bewegung sind hilfreich.

Volksheilmittel

Die erste Behandlung der IRR-Volksheilmittel beinhaltet die Bereitstellung von Hilfsgefäßen.

  • Beruhigende Gebühren. Um den harmonischen Zustand des Nervensystems wiederherzustellen, ist es nützlich, Kräuter zu trinken, die in einer Apotheke gekauft oder selbst gekocht werden können. Hier ist einer von ihnen: Mischen Sie in gleichem Verhältnis Baldrianwurzel, Kreuzkümmel, Herzgespann, Dill und Calendula. 1 Teelöffel der Mischung 150 ml kochendes Wasser gießen, 2 Stunden ziehen lassen und abseihen. Nehmen Sie das Medikament 5 mal am Tag, 15 ml für einen Monat. Es wird nicht empfohlen, Sprünge zu machen, da die Regelmäßigkeit der Verabreichung direkt die Wirksamkeit der Behandlung beeinflusst.
  • Ein anderer Balsam ist nicht nur für die Stärkung der Gefäße vorbereitet, er hilft bei Schlaganfällen und Herzinfarkten, Atherosklerose der Gefäße, Lärm im Kopf, Ohren, entzündlichen Prozessen - unter Berücksichtigung der Zusammensetzung, erweist es sich als ein sehr mächtiges Werkzeug. Um es zu machen, werden drei Tinkturen vorbereitet - 40 Gramm Rotkleeblumen werden mit 40% Alkohol in einer Menge von 500 ml gegossen und 14 Tage im Dunkeln gelassen, dann gefiltert. Die zweite Infusion wird von der Wurzel des kaukasischen Dioscorea in der Menge von 50 Gramm vorbereitet, vorher zerquetscht. Der Inhalt wird mit 40% Alkohol in einem Volumen von 500 ml gegossen und besteht wie Klee. Die dritte Tinktur wird aus weichem Propolis hergestellt, das zerkleinert und 70% Alkohol in einem dunklen Glasbehälter im Verhältnis von 100 Gramm pro 1000 ml gegossen wird. Kapazität fest verschlossen, im Dunkeln für 10 Tage bei Raumtemperatur bestehen, filtriert. Dann wird die Tinktur gründlich im Verhältnis 1: 1: 1 gemischt. Balm genommen auf einem kleinen Löffel dreimal täglich nach den Mahlzeiten, vorverdünnt mit Wasser in einem Volumen von 50 ml. Die Dauer einer solchen Therapie beträgt zwei Monate. Dann sollten Sie 14 Tage Pause machen und den Kurs wiederholen.
  • Es ist notwendig, ein Glas getrocknete Dillsamen zu nehmen, fügen Sie ihnen zwei große Löffel der gehackten Baldrianwurzel hinzu, legen Sie die Mischung in eine Thermosflasche und gießen Sie einen Liter gekochtes Wasser. Die Zusammensetzung wird 24 Stunden infundiert, danach wird filtriert und 500 ml natürlicher Honig werden der Flüssigkeit zugesetzt. Alles wird gründlich gemischt und in den Kühlschrank gestellt. Das Arzneimittel wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen. Mindestens 30 Minuten sollten vor dem Essen vergehen. Eine einzelne Menge der Mischung ist ein großer Löffel. Der Behandlungsverlauf dauert bis zum Ende der zubereiteten Droge.

Das ist es nicht wert, getan zu werden

Was sollte bei Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie nicht gemacht werden?

  1. Beteiligen Sie sich an Diäten und Fasten.
  2. Schau dir negativ an, was im Leben passiert.
  3. Um zusätzlichen Stress für den Körper zu erzeugen - Duschen, moderne Atemübungen.
  4. Übe Meditation.
  5. Erschöpfen Sie sich mit schwerer körperlicher Anstrengung.
  6. Versuchen, eine neue Manifestation der Krankheit zu finden.
  7. Alkohol trinken.

Hören Sie auch Amateure in dieser Angelegenheit (Nachbarn, Freundinnen, Bekannte, Verwandte, die keine medizinische Ausbildung haben), besonders in Bezug auf die Verschreibung von Medikamenten!

Fassen Sie zusammen

Viele Ärzte glauben, dass eine solche Diagnose nicht existiert. Es ist besorgniserregend, dass sich noch niemand für die Nomenklatur der Krankheit entschieden hat, jeder nennt es anders, niemand kann genau sagen, wie es sich manifestiert.

Jedes der Symptome, die mit den Symptomen der vegetativ-vaskulären Dystonie in Zusammenhang stehen, kann in jeder Person in irgendeinem Zeitraum seines Lebens gefunden werden. Alle Menschen auf der Welt können keine Krankheiten haben.

  1. Die Symptome der vegetativ-vaskulären Dystonie werden auf verschiedene Weise sehr vage und in verschiedenen Quellen beschrieben. Bei den meisten Patienten, die seit Jahren diagnostiziert wurden, ist es schwierig zu erklären, dass sie keine solche Krankheit haben, und tatsächlich existiert eine solche Krankheit nicht. Ansonsten stellt sich eine völlig logische Frage - von was wurde er all diese Monate oder Jahre behandelt?
  2. Für viele Ärzte ist diese Diagnose ein "Rettungsboot" oder "Mülleimer", je nachdem, welche Seite Sie suchen. Wenn ein Patient eine Reihe von Symptomen hat, aber während der Untersuchung keine signifikante organische Pathologie festgestellt wird, ist es unmöglich, ihm zu sagen, dass alles in Ordnung ist.
  3. Immerhin kam er mit Beschwerden, etwas störte ihn, etwas hatte ihn zur Arztpraxis geführt. Er versteht den Arzt einfach nicht und entscheidet, dass er nicht kompetent genug ist und zu einem anderen Arzt gehen wird, in der Hoffnung, dass er das Problem versteht. Deshalb verwendet der Arzt eine bewährte Methode, schreibt eine Diagnose von "vegetativ-vaskulärer Dystonie" auf die Karte.

Dann verschreibt er dem Patienten einen harmlosen Baldrian, Mutterkraut, geht abends unter dem Mond spazieren, begleitet von Reflexionen über etwas Positives. Was haben wir? Und die Wölfe werden gefüttert und die Schafe sind ganz. Der Patient ist froh, dass die Ursache seiner Probleme glücklicherweise als trivial angesehen wurde, weil vegetativ-vaskuläre Dystonie auch für die meisten seiner Bekannten und Verwandten existiert.

Pinterest