Hauptsymptome und Zeichen der Kardiosklerose

Kardiosklerose ist eine der chronischen Herzerkrankungen. Es ist durch eine starke Proliferation von Bindegewebe im Herzmuskel gekennzeichnet, die oft von einer Abnahme der Gesamtzahl der Zellen begleitet wird.

In den meisten Fällen ist die Krankheit sekundär, dh sie entwickelt sich gegen pathologische Prozesse.

Dies ist eine ziemlich häufige Komplikation, die in einer chronischen Form mit leichten oder mittelschweren Symptomen auftritt.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT als Handlungsanleitung!
  • Nur der DOKTOR kann Ihnen die GENAUE DIAGNOSE liefern!
  • Wir empfehlen Ihnen dringend, sich nicht selbst zu heilen, sondern sich bei einem Spezialisten zu registrieren!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Die Ursachen der Kardiosklerose sind vielfältig, so dass Statistiken schwer zu erfassen sind. Es ist jedoch bekannt, dass die Krankheit bei fast allen Menschen mit chronischen Läsionen des Herzens und der Blutgefäße diagnostiziert wird.

Die Symptome der Herzsklerose verschlechtern die Prognose für den Patienten, da der Austausch von Muskelgewebe nicht rückgängig gemacht werden kann.

Kurzatmigkeit

Dyspnoe zeigt das Vorhandensein von chronischer Herzinsuffizienz, die oft mit Kardiosklerose entwickelt. Dieses Symptom tritt jedoch nur wenige Jahre nach dem Wachstum des Bindegewebes auf.

Wenn eine Person zuvor einen Herzinfarkt oder eine Myokarditis erlitten hat, entwickelt sich die Herzsklerose schneller, und daher tritt Kurzatmigkeit auch früher als gewöhnlich bei dieser Krankheit auf.

Dyspnoe manifestiert sich als beeinträchtigte Atmung, bei der der Patient nicht in der Lage ist, die normale Frequenz des Ein- und Ausatmens wiederherzustellen. Zur gleichen Zeit können Husten, Brustschmerzen, Herzklopfen beobachtet werden.

Dyspnoe erscheint wie folgt. Als Folge von Kardiosklerose verschlechtert sich die Pumpfunktion des Herzens, so dass ein Teil des Blutes in der Lunge zurückbleibt und einige Organe beginnen, ihren Mangel zu erfahren.

Gleichzeitig geht die Elastizität der Wände der Herzkammer verloren, die nicht das gesamte von den Lungen abgegebene Blut aufnehmen können. In einem kleinen Blutzirkulationskreis stagniert die Flüssigkeit. Der Gasaustausch verschlechtert sich, was zu Funktionsstörungen der Atemwege führt.

Es gibt 3 Hauptfaktoren, die Kurzatmigkeit verursachen:

  • körperliche Aktivität;
  • Stress;
  • horizontale Position des Körpers.

Als Folge körperlicher Aktivität wird die Blutzirkulation beschleunigt und die Herzfrequenz steigt. Im Falle von Kardiosklerose hört jedoch das Myokard auf, mit solchen Belastungen fertig zu werden, wodurch sich überschüssige Flüssigkeit schnell in den Lungen ansammelt.

Der Blutfluss beschleunigt sich auch, wenn eine Person unter dem Einfluss einer stressigen Situation steht. Die Belastung des Herzmuskels erhöht sich, und Kurzatmigkeit entwickelt sich.

Liegt eine Person ohne Kissen, stürzt eine große Menge venöses Blut von den Beinen zum Herzen. Sklerotischer Herzmuskel mit diesem Volumen kann nicht bewältigen.

Bei Kardiosklerose treten irreversible Veränderungen in der Struktur des Myokards auf, so dass Kurzatmigkeit nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Dieses Symptom bleibt zeitlebens bei einer Person.

Dyspnoe tritt zunächst nur bei körperlicher Anstrengung auf, tritt aber im Verlauf der Erkrankung auch im entspannten Zustand auf.

Arrhythmien

Unter den Anzeichen von Kardiosklerose gibt es verschiedene Arten von Arrhythmien:

Das Auftreten von Arrhythmien ist darauf zurückzuführen, dass bei der Bildung von Bindegewebe das Herzleitungssystem beeinflusst wird.

Da Läsionen des Herzmuskels irreversibel sind, bleiben diese Symptome bis zum Ende des Lebens des Patienten als Restwirkungen bestehen.

Beseitigen Sie sie mit Hilfe von Medikamenten ist unmöglich, weil Verletzungen direkt in der Struktur des Herzens auftreten.

Husten

Der Grund für die Bildung von Husten bei der Kardiosklerose ist eine Stagnation des Blutes in der Lunge, was zu Kurzatmigkeit führt.

Aufgrund des Flüssigkeitsüberlaufs schwellen die Bronchialwände an und dies ruft eine Reizung der Hustenrezeptoren hervor. Deshalb wird dieses Symptom auch "Herzbronchitis" genannt. Da die Blutstauung moderat ist, ist eine Flüssigkeitsansammlung in den Alveolen selten.

Husten mit trockener Kardiosklerose. Wie Kurzatmigkeit, scheint es aufgrund von Stress, körperlicher Anstrengung und ohne Kissen liegen. Wenn ein Herzversagen behandelt wird, beginnt das Symptom weniger häufig zu erscheinen und verschwindet manchmal vollständig.

Tachykardie als Symptom der Kardiosklerose

Tachykardie ist eine Erhöhung der Herzfrequenz oder einfach eine Beschleunigung des Pulses. Das Symptom tritt auf, wenn die Durchblutung unzureichend ist und versucht wird, den Körper wieder zu normalisieren.

Auch Tachykardie-Attacken treten häufig aufgrund von mechanischen Effekten auf den Sinus- und Atrioventrikularknoten auf, wenn sich ein sklerotischer Myokardbereich in der Nähe befindet.

Starke Müdigkeit

Zu den Symptomen der Herzsklerose gehört auch ein rascher Beginn der Müdigkeit, die eine direkte Folge von Herzversagen ist.

Da die Pumpfunktion gestört ist, gibt das Herz weniger Blut in den Körper ab. Infolge schwacher Kontraktionen des Körpers sinkt der Blutdruck und innere Organe beginnen Sauerstoffmangel zu erfahren.

Die Ermüdung steigt mit allen Arten von Lasten. Wenn körperliche Aktivität mit den Funktionen der Muskeln nicht zurecht kommt, bekommen sie nicht die richtige Menge an Sauerstoff.

Die Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirns führt zu einer Verringerung der Konzentration, Gedächtnisstörungen.

Schwindel

Schwindel ist ein Zeichen für eine Spätkardiosklerose. In der Regel treten sie periodisch auf und enden manchmal in Ohnmacht.

Die Ursache für Schwindel ist akuter Sauerstoffmangel im Gehirn. Sie treten mit erheblichen Störungen des Herzrhythmus oder mit einem starken Blutdruckabfall auf, wodurch die Nervenfasern aufhören, Nährstoffe aufzunehmen.

Ohnmacht wird in solchen Fällen zur Abwehrreaktion des Körpers. Sie sind darauf ausgerichtet, Energie zu sparen, um mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Sauerstoffmenge lebenswichtige Funktionen zu unterstützen.

Schwindel mit episodischer Ohnmacht tritt ausschließlich in den späten Stadien der Krankheit auf, weil zu dieser Zeit eine signifikante Anzahl von Kardiomyozyten durch Bindegewebe ersetzt wurde.

Zu Beginn der Herzsklerose in den Herzfunktionen treten schwache Fehlfunktionen auf, die der Körper noch kompensieren kann.

Ödeme

Ein weiteres Zeichen für die späten Stadien der Kardiosklerose sind Ödeme, die bei allen Patienten auftreten.

Die Gründe liegen in der Blutstauung im systemischen Kreislauf und einer deutlichen Abnahme der Funktionen des rechten Ventrikels.

Beschreibung der atherosklerotischen Kardiosklerose kann in der folgenden Veröffentlichung gefunden werden.

Das erste Ödem tritt an den Beinen auf, denn hier verlangsamt sich der Blutfluss am stärksten und der Blutdruck sinkt. Dies ist aufgrund der Wirkung der Schwerkraft auf den menschlichen Körper.

Zu Beginn dehnen sich die Venen der unteren Extremitäten aus und vergrößern sich, später fließt etwas Flüssigkeit aus dem Gefäßbett und sammelt sich in den Weichteilen an.

Schwellungen treten zunächst nur am Morgen auf. Wenn sich tagsüber eine Person bewegt, verbessert sich die Blutzirkulation in den Beinen und die Schwellung lässt nach. Während der Entwicklung der Kardiosklerose wird jedoch die Schwellung der Knöchel und Füße zu einem permanenten Phänomen.

Diagnose

Zu Beginn der Entwicklung ist die Kardiosklerose schwer zu diagnostizieren. Das Bindegewebe im Myokard beginnt erst zu wachsen, und die meisten Methoden fangen nur kleine Klumpen neuer Zellen ein. Darüber hinaus gehen die Patienten selbst nicht in einem frühen Stadium der Krankheit ins Krankenhaus, weil ihre Symptome nicht besonders beunruhigt sind.

Aus diesen Gründen wird eine Diagnose von Herzsklerose oft nur dann gestellt, wenn sich Herzschwäche oder Komplikationen entwickeln.

Obligatorische Diagnose der Krankheit sind Menschen, die Herzinfarkt und Myokarditis erlitten haben, weil in solchen Fällen die Pathologie des Herzmuskels oft eine Komplikation dieser Krankheiten wird.

Methoden zur Diagnose von Kardiosklerose umfassen:

Allerdings ist der Arzt in der Lage, das Vorhandensein von chronischer Herzinsuffizienz festzustellen, und es ist die wichtigste Manifestation der Kardiosklerose.

Eine objektive Prüfung durch einen Experten verwendet folgende Methoden:

  • Geschichte nehmen;
  • externe Untersuchung;
  • Abtasten;
  • Perkussion;
  • Auskultation.

Anamnese bezieht sich auf die Daten, die dem Patienten während eines Gesprächs mit einem Arzt mündlich mitgeteilt werden. Der Spezialist fragt den Patienten, über welche Symptome er sich beklagt und ob er in der Vergangenheit Krankheiten wie Myokarditis, Herzinfarkt, akute Infektionskrankheiten ertragen hat. Diese Information ist für einen Spezialisten notwendig, um zu bestimmen, ob es Risikofaktoren für Arteriosklerose gibt.

Bei einer externen Untersuchung eines Patienten mit Verdacht auf Kardiosklerose stellt der Arzt fest, dass er eine Hautbleichung hat, die oft Herzversagen begleitet. Auch bei dieser Krankheit werden Ödeme der Knöchel und Füße festgestellt, aber der Patient selbst hat diese Anzeichen bisher nicht beachtet.

Darüber hinaus gibt der Arzt bei der Untersuchung des Patienten eine Erhöhung des Blutdrucks an. Es könnte ein Faktor sein, der die Entwicklung von Kardiosklerose, ein Anzeichen für eine primäre Erkrankung, sowie eine Folge von Myokardschäden hervorruft.

Beim Abtasten spürt der Arzt die Brust. Methode, die beim Studium des Herzens nicht informativ ist. Sie können nur feststellen, ob der apikale Impuls vorhanden ist. Dies ist der Punkt an der vorderen Thoraxwand, wo ein Rückstoß von der ventrikulären Kontraktion auftritt, wenn sie mit Blut gefüllt sind. Wenn eine Person Herzsklerose hat, verschiebt sich der apikale Impuls oft, weil sich das Herz in Form und Größe verändert.

Perkussion heißt "Perkussion" des Herzens, die durch die vordere Brustwand geleitet wird. Ziel der Studie ist es, die Grenzen eines Organs zu bestimmen, das mit der Kardiosklerose zunimmt. Das Wachstum des Herzens kann sowohl einheitlich als auch einseitig sein, beispielsweise wenn die linke Grenze aufgrund eines Aneurysmas verschoben ist.

Normalerweise dauert das Verfahren etwa 5-10 Minuten. Der Arzt tippt mit einem Finger auf die Brust und bestimmt, wo genau sich der Schall ändert: Wenn er über der Lungenoberfläche liegt, wird der Schall länger und dröhnend, wenn er über dem Herzen ist - kurz und gedämpft.

Während der Auskultation hört ein Spezialist mit einem Stethoskop auf das Herz des Patienten. Mit diesem Werkzeug können Sie den Herzton beurteilen, indem Sie den Prozess des Füllens der Blutorgane und die Arbeit der Ventile reflektieren.

Im Körper können während des Eingriffs verschiedene Veränderungen festgestellt werden. Stellen Sie fest, welche von ihnen auf eine Kardiosklerose hinweisen, nur von einem erfahrenen Spezialisten.

In den meisten Fällen wird die transthorakale Echokardiographie zur Diagnose von Kardiosklerose verwendet. Es wird wie folgt ausgeführt. Der Patient streift bis zur Taille und liegt auf der linken Seite.

Der Arzt bringt ein spezielles akustisches Gel auf seine Brust auf und installiert dann besonders empfindliche Sensoren, die geringste Geräusche und Vibrationen ablesen. Abweichungen können physiologisch bedingt sein und auf einen pathologischen Verlauf hinweisen.

EchoCG ist eine technisch einfache Forschungsmethode, die keine vorherige Vorbereitung erfordert. Die Dauer des Verfahrens beträgt ca. 15 Minuten. Ein solcher Zeitraum ist notwendig, damit das Gerät Zeit hat, die empfangenen Daten zu verarbeiten.

Die Methode der Echokardiographie ermöglicht es, eine Reihe von pathologischen Veränderungen bei Patienten mit Kardiosklerose zu identifizieren:

  1. Verletzung der Herzmuskelkontraktilität;
  2. Verhärtung oder Fibrose;
  3. Ausdünnung der Herzwand in der sklerotischen Zone;
  4. Verletzung der Leitfähigkeit des Herzmuskels;
  5. Verengung der Herzkranzgefäße;
  6. Dysfunktion des Ventils;
  7. Ändern der Größe und Form des Herzens.

Hochinformative Forschung und einfache Durchführung macht die Echokardiographie zur effektivsten Methode zur Diagnose von Kardiosklerose.

Unter Verwendung der Elektrokardiographie wertet ein Spezialist 3 Hauptfunktionen des Herzens aus:

Automatismus ist die Fähigkeit des Herzens, einen Impuls zu erzeugen, der die Erregung des Herzens verursacht. Im EKG ist die Häufigkeit von Organkontraktionen und Extrasystolen sichtbar - das Auftreten von Impulsen jenseits des allgemeinen Rhythmus.

Die Erregbarkeit manifestiert sich in der Erregung des Herzens, wenn es einem bioelektrischen Impuls ausgesetzt wird. Der Ratenindikator wird als der Beginn von Myokardkontraktionen in Reaktion auf den gesendeten Impuls angesehen.

Die Leitungsfunktion manifestiert sich in der Fähigkeit des Herzens, Impulse von ihrem Ursprungspunkt an die Kardiomyozyten zu senden. Das Elektrokardiogramm lässt zu, mit der Genauigkeit zu bestimmen, welche Herzabteilungen die Kontraktionen in erster Linie beginnen und die wegen der Verstöße der Leitungsfunktion mit dem allgemeinen Rhythmus nicht Schritt halten.

Das EKG-Verfahren dauert nicht länger als 10-15 Minuten. Diese Zeit beinhaltet die Vorbereitung für die Studie, bei der die Bereiche der Handgelenke, die Vorderwand der Brust und die Knöchel mit einer speziellen Verbindung befeuchtet werden, die das Eindringen von Impulsen erleichtert. Dies kann reines Wasser oder eine Seifenlösung sein.

Die Standard-Elektrokardiographie verwendet 5 Arten von Elektroden, die sich in der Farbe unterscheiden:

  • rot - für die rechte Hand;
  • gelb - für die linke;
  • grün - für das linke Bein;
  • schwarz - für das Recht;
  • 6 Saugnäpfe für die Brust.

Das EKG-Verfahren wird absolut schmerzfrei durchgeführt und die Ergebnisse werden schnell bekannt. Aufgrund dieser Vorteile wird die Elektrokardiographie während der Behandlung wieder entfernt, um ihre Wirksamkeit zu bewerten.

Bei Kardiosklerose treten charakteristische Veränderungen im EKG auf:

  • niedrige Spannung der Zähne von QRS;
  • flimmernde oder flatternde Atrien;
  • reduzierte oder negative T-Welle;
  • Blockade.

Die niedrige Spannung der QRS-Zähne zeigt eine Verschlechterung der blockierten ventrikulären Kontraktion an. T-Zinke wird auf der Funktion der myokardialen Erregbarkeit beurteilt. Flackernde Vorhöfe weisen auf Tachykardie hin. Blockaden zeigen Leitungsstörungen.

Die detaillierte Interpretation der EKG-Ergebnisse wird von einem Spezialisten durchgeführt. Die erhaltenen Daten sind ausreichend, um den Typ der Kardiosklerose zu bestimmen, Bereiche mit Foki zu suchen und Komplikationen zu diagnostizieren.

  • Die Radiographie ist für die Diagnose der Kardiosklerose nicht notwendig, da sie die Veränderungen im Myokard nicht eindeutig erkennen lässt. Um jedoch eine vorläufige Diagnose zu stellen, wird manchmal eine Röntgenaufnahme verschrieben, zumal die Untersuchung schnell und vollständig schmerzfrei durchgeführt wird.
  • Der Patient erhält während des Eingriffs eine bestimmte Dosis Strahlung. Obwohl es unbedeutend ist, kann es für schwangere Frauen und Kinder gefährlich sein, deshalb sind Röntgenstrahlen für sie kontraindiziert.
  • Ein Röntgenbild zeigt beide Seiten des Herzens. Wenn die Entwicklung der Kardiosklerose ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat, erkennt ein Spezialist ein vergrößertes Herz.
  • Darüber hinaus können großflächige Aneurysmen auf Röntgenstrahlen erkannt werden, aber sie sind nicht immer sichtbar.
  • Zwei Arten von Tomographie - Computer und Magnetresonanz - zeigen eine hohe Genauigkeit bei der Bestimmung von Veränderungen in der Struktur des Herzens.
  • Die Methoden unterscheiden sich geringfügig im Bildgebungs-Mechanismus, aber beide sind gleichermaßen wichtig für die erfolgreiche Diagnose von Kardiosklerose.
  • Die im Zuge der Forschung gewonnenen Bilder ermöglichen es, auch unbedeutende Bindegewebsherde zu erkennen, die meist nach Herzinfarkten auftreten.
  • Die Diffusion ist schwieriger zu diagnostizieren, da die Dichte des Herzmuskels gleichmäßig variiert. Herzkontraktionen sind konstant, so dass es nicht möglich ist, ein klares Bild zu bekommen.
  • Szintigraphie ist eine instrumentelle Art der Forschung. Während des Eingriffs werden spezielle Substanzen in den Blutkreislauf des Patienten injiziert, die einen bestimmten Zelltyp markieren.
  • Im Falle von Kardiosklerose sind Kardiomyozyten von medizinischem Interesse. In den betroffenen Zellen akkumuliert der Kontrast entweder nicht oder wird in viel geringeren Mengen als in gesunden abgelagert.
  • Der Kontrast wird intravenös verabreicht und dann warten sie eine Weile, damit sie sich gleichmäßig entlang des Herzmuskels verteilen kann. Danach machen sie ein Bild, in dem deutlich wird, wie sich die Substanz im Myokard ausbreitet.
  • Wenn die Person gesund ist, wird der Kontrast gleichmäßig im gesamten Myokard abgelagert. Bei fokaler Kardiosklerose werden in den Bildern von der Substanz freie Bilder unterschieden. Kardiomyozyten in diesen Bereichen sind beschädigt oder vollständig durch Bindegewebszellen ersetzt.
  • Szintigraphie - sehr informativ und sicher für das Gesundheitsstudium. Nur in seltenen Fällen sind allergische Reaktionen auf ein Kontrastmittel. Der Patient erhält die Ergebnisse innerhalb weniger Stunden.
  • Minus die Szintigraphie ist im Wesentlichen eine, aber sehr signifikant - ihre hohen Kosten. Dies ist teilweise auf die geringe Prävalenz der Studie zurückzuführen. Jetzt wird es ausschließlich in großen medizinischen Diagnosezentren durchgeführt, die die entsprechende Ausrüstung und Reagenzien haben.
  • Im Rahmen der Diagnostik werden Urin- und Bluttests durchgeführt, jedoch keine spezifischen Veränderungen der Biomaterialien festgestellt. Nach den Ergebnissen von Laboruntersuchungen verursachte die Ursache jedoch die Entwicklung von Kardiosklerose.
  • Eine Untersuchung des Blutes eines Patienten mit Myokarditis wird Zeichen eines entzündlichen Prozesses zeigen, Atherosklerose manifestiert sich als eine erhöhte Konzentration von Cholesterin. Alle diese Ergebnisse liefern indirekte Daten über Herzmuskelveränderungen, die für Kardiosklerose charakteristisch sind.
  • Urin und Bluttests sind entscheidend für die Ernennung der Erhaltungstherapie. Vor der Verschreibung von Medikamenten ist es besonders wichtig, die Nieren- und Leberfunktion zu beurteilen.

Methoden zur Behandlung von Kardiosklerose durch Volksmethoden sind hier beschrieben.

Lesen Sie auch, was Post-Infarkt-Kardiosklerose ist.

Herzsklerose Symptome

Typen und Diagnose von Kardiosklerose

Die ICD-10 (Internationale Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision) umfasst alle Arten von Herzsklerose in der Klasse der Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (I20.0 - I20.9). Die in Russland verwendeten Begriffe sind an ICD-10 angepasst, stimmen aber manchmal nicht damit überein.

Die größte Läsion des Herzmuskels ist in 2 Arten unterteilt:

  • fokale Kardiosklerose - das Bindegewebe erscheint in kleinen Bereichen, wächst nicht durch den Muskel, ist charakteristisch, als Folge einer akuten Myokarditis bei Kindern oder Erwachsenen, kann überhaupt keine Symptome zeigen, wird bei einer Routineuntersuchung festgestellt;
  • diffus - der Ersatz von Muskelgewebe durch Narben findet intensiv statt, erfasst große Flächen und die gesamte Tiefe des Muskels. Es tritt häufig auf dem Hintergrund der koronaren Herzkrankheit auf. Das Fortschreiten der Krankheit erschwert den Zustand des Patienten.
  • atherosklerotisch,
  • Postmyocarditis,
  • Infarkt

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt die Krankheitsgeschichte sorgfältig lesen. Die Befragung des Patienten oder der Eltern des Kindes über die Erkrankung, allergische Reaktionen, Verletzungen und deren Behandlung ist in diesem Fall wichtig.

Solche Untersuchungen wie Elektrokardiographie, Echokardiographie, Herzultraschall, Röntgenbild helfen, den Zustand des Herzmuskels festzustellen. Diese Methoden erlauben es, die Korrektheit und Vollständigkeit der Myokardkontraktionen, das Schließen der Herzklappen und die "Leistung" einzelner Muskelabschnitte zu beurteilen.

Herzultraschall

Klinische Zeichen der Kardiosklerose

Kardiosklerose manifestiert sich in drei Arten von Symptomen:

  • Herzrhythmusstörungen;
  • die Entstehung und Zunahme von Herzversagen;
  • Myokardischämie.

Rhythmusstörungen bei der Kardiosklerose können plötzlich auftreten oder durch körperliche Anstrengung dauerhaft sein. Die Art der Störung hängt vom Ort der Narbe in Bezug auf das Herzleitungssystem ab. Das Bindegewebe "blockiert" den normalen Fluss des Nervenimpulses, lässt ihn nach anderen Wegen suchen. So kommt Arrhythmie in Form von Extrasystolen (außerordentliche Kontraktionen), unterschiedlich starken Blockaden, Rhythmusänderungen in Form eines häufigen oder seltenen Pulses, Vorhofflimmern vor.

Venture to life sind ventrikuläre Tachykardie und komplette AV-Block.

Wenn der Rhythmus des Patienten gestört ist, sind Herzschläge, "Unterbrechungen" des Herzrhythmus, Schwindel, Schwäche, Gedächtnisverlust und Bewusstlosigkeit möglich.

Herzinsuffizienz entwickelt sich im linken oder rechten ventrikulären Typ. Der nicht betroffene Teil des Herzens ist gezwungen, erhöhten Stress aufzunehmen. Der Muskel verdickt sich. Aber trotzdem ist Sauerstoff in den Geweben des Körpers nicht genug. Die ersten Anzeichen erscheinen mit wenig Anstrengung oder Bewegung. Beim ruhigen Gehen, häufigen Herzschlägen, Kurzatmigkeit. Am Abend sind Ödeme an den Füßen und Beinen markiert. In Zukunft treten diese Symptome ohne Belastung auf. In der Nacht erscheint Erstickung, Husten mit rosa Sputum. Wir müssen auf hohen Kissen schlafen. Es gibt drückende Schmerzen im rechten Hypochondrium (aufgrund einer Zunahme der Stagnation in der Leber).

Lebensbedrohliches Lungenödem, als extremes Herzversagen.

Die Symptome der Ischämie sind mit dem wachsenden Mangel an Ernährung des Herzmuskels selbst verbunden. Wenig Blut fließt durch die verengten Gefäße. "Verhungerndes" Myokard manifestiert sich mit Schlaganfällen mit Schmerzen in der Brust während körperlicher Anstrengung und in Ruhe. Der Schmerz wird in der linken Schulter, Arm, Schulterblatt gegeben. Manchmal "brennen" sie in der Natur, begleitet von einem Gefühl von Druck, Luftmangel. Das Gehirn reagiert auf eine unzureichende Herzfrequenz. Schwindel, Gedächtnisverlust, Anfälle von Bewusstseinsverlust treten auf.

Vorbeugung und Behandlung von Kardiosklerose

Die Vorbeugung der Kardiosklerose wird auf die rechtzeitige Diagnose und Behandlung aller Krankheiten reduziert, die zu einem Narbenersatz der Muskelfasern führen. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Prävention von infektiöser und allergischer Myokarditis gewidmet werden. Es ist nötig die Angina zu behandeln, sich den Bluttests zu unterziehen, die erlauben, die Aktivität des entzündlichen Prozesses festzustellen. Elektrokardiographische und Ultraschalluntersuchung von Kindern nach einer Infektionskrankheit ermöglicht es, Myokarditis rechtzeitig zu behandeln und die Folgen zu minimieren (eine kleine Narbe bleibt). Jeder Verdacht auf einen Kinderarzt auf ein Herzgeräusch sollte durch Untersuchung, Konsultation eines Spezialisten, Kinderkardiologen bestätigt werden.

Intoxikation des erwachsenen Körpers mit Nikotin und Alkohol minimiert die Immunität. Jede Infektion führt in diesem Fall zu Herzschäden. Intensive Entwicklung von Atherosklerose wird die Bedingung weiter verschlechtern. Schädliche Gewohnheiten, Unterernährung, Stresssituationen machen das Herz wehrlos, tragen zur Entstehung von Herzsklerose bei.

Zigarettenrauchen schadet dem Herzen sehr.

Kardiosklerose ist unheilbar. Es ist unmöglich, das Narbengewebe durch ein neues zu ersetzen. Es sei denn, eine Herztransplantation kann alle Probleme vollständig lösen. Bisherige Studien zur Verwendung von Stammzellen werden nur im Labor durchgeführt. Es muss daran erinnert werden, dass sich die zugrunde liegende Krankheit, die behandelt werden muss, mit einer Herzsklerose überlagert.

In der Therapie hat der Arzt nur zwei Möglichkeiten:

  • verlangsamen den Prozess der Heilung noch normale Muskelzellen;
  • Helfen Sie dem Herzen, die Aktivität bei Kreislaufstörungen aufrechtzuerhalten.

Der speziellen Ernährung wird große Bedeutung beigemessen.

Um den Blutkreislauf zu entladen, ist es notwendig, die Flüssigkeitsaufnahme, salzige und stark gewürzte Speisen zu begrenzen. Es wird empfohlen, alle Speisen ohne Salz zu kochen. Auf den Tisch für Klarheit legen Sie den Salzstreuer mit einem Teelöffel Salz (5 g), das ist die Tagesrate.

Die Produkte sollten kaliumreiche Rosinen, getrocknete Aprikosen, Obst und Gemüse, Kartoffeln in Uniform, Gemüse in Form von Salat, Dill, Petersilie, Kohl enthalten.

Die Einhaltung der Prinzipien der Cholesterin-Diät hilft, die Entwicklung der atherosklerotischen Kardiosklerose zu verlangsamen. Gebratenes und fettes Fleisch, Butter, Mayonnaise, Gebäck, Weißbrot, Kaffee und starker Tee, süße kohlensäurehaltige Getränke sind nicht zu empfehlen. Sie sollten durch gekochtes Geflügel, Fisch, Pflanzenöl, Honig, grünen Tee, Fruchtgetränke und Frucht- und Beerenkompotte ersetzt werden. Es wird empfohlen, auf alles zu verzichten, was Blähungen verursacht (Blähungen).

Medikamente werden nur von einem Arzt verschrieben, die Dosierung muss strikt eingehalten und nicht selbstständig geändert werden.

  • Wenn eine infektiöse Ursache festgestellt wird, werden Antibiotika, Antimykotika und Entzündungshemmer verschrieben.
  • Ein Patient mit Kardiosklerose sollte Stresssituationen vermeiden und Beruhigungsmittel einnehmen.
  • Um die Belastung des Herzmuskels zu erleichtern, werden Diuretika, Herzglykoside und Medikamente verschrieben, die den Sauerstoffverbrauch reduzieren.
  • Bei einem beeinträchtigten Rhythmus müssen Antiarrhythmika kontinuierlich oder von Zeit zu Zeit eingenommen werden.
  • Statine - verhindern die Ablagerung von Cholesterin und die Entwicklung von Atherosklerose von Herzgefäßen.
  • Vasodilatatoren helfen, die Blutzufuhr zu den Organen aufrechtzuerhalten. Nitrathaltige Medikamente werden nur bei Bluthochdruck empfohlen.

Empfehlungen der traditionellen Medizin

Traditionelle Rezepte werden empfohlen, anstelle von Tee Brühe Hüften, Weißdorn, fügen Sie Cranberries zu Getränken. Tinktur aus Klee und Weißdorn in fertiger Form wird in einer Apotheke verkauft. Die heilende Kraft von Knoblauch, Zitrone und Honig, verdreht und in etwa gleichen Anteilen gemischt, ist seit langem bekannt.

Die Entwicklung von Herzsklerose führt nicht unbedingt zu einer ernsthaften Erkrankung, wenn Sie sich im Voraus um Ihr Herz kümmern.

Die Ursachen der Kardiosklerose und Methoden ihrer Behandlung

Kardiosklerose ist eine Verletzung der Gewebestruktur des Herzens. Es kommt in zwei Formen vor: kleine fokale Kardiosklerose und großflächige Kardiosklerose. Was ist das? Wie viele uns aus dem Schulbiologiekurs erinnern, besteht unser Körper aus Organen und Organen - aus Geweben. Gewebe ist ein System von homogenen Zellen, die eine einzige Funktion erfüllen. Jedes Gewebe im Körper hat seinen Zweck und nimmt seinen Platz im "Design" der Organe ein.

Epithelgewebe dient als äußeres Integument sowohl des gesamten menschlichen Körpers als auch einzelner Organe. Nervengewebe "arbeitet" als Signalleiter zwischen dem Gehirn und externen "Sensoren" - Rezeptoren (eigentlich ist das Gehirn selbst ein "Gerinnsel" aus Nervengewebe). Muskelgewebe hat die Fähigkeit sich zusammenzuziehen, gehorcht den Impulssignalen, die vom Gehirn kommen und ist die Grundlage für die Muskeln des Körpers. Das Bindegewebe übernimmt die Funktion der Stütze, des "Skeletts" des Körpers, sowohl innerlich (Knochen und Knorpel) als auch äußerlich (Dermis - die obere Hautschicht).

Gestreiftes Herzgewebe

Die Basis für die Struktur des Herzens ist Muskelgewebe, aber nicht normal. Der Herzmuskel hat eine spezielle faserige Struktur und eine charakteristische Struktur, aufgrund derer das Muskelgewebe des Herzens quergestreiftes Muskelgewebe genannt wird. Das quergestreifte Herzgewebe, aus dem das Myokard fast vollständig zusammengesetzt ist, der Hauptteil des Herzens, hat die wichtigste Eigenschaft, ohne die die Arbeit des Herzens unmöglich wäre. Der Herzmuskel kann sich unter der Einwirkung von Signalen zusammenziehen, die von seinen eigenen Zellen des Herzgewebes ausgehen.

Neben Herzgewebe hat das Herz in seinem "Design" ein Abdeckgewebe des Endokards, die innere Oberfläche der Herzwand und das Bindegewebe - ein dünner Film von nicht mehr als einem halben Millimeter Dicke, aus dem das Epikard besteht. Wer sich mit rohem Fleisch beschäftigt hat, kann diesen Film visuell visualisieren, der charakteristische Film über einzelne Muskeln und Fleischadern hat eine ähnliche Struktur.

Was ist Kardiosklerose?

Bei Kardiosklerose (aus der griechischen "Cardia" - Herz und "Sklerose" - Körper) wächst und verdichtet der Epikardfilm das Bindegewebe und wird nach und nach zur Narbe. Eine Narbe ist eine Art von Bindegewebe (einige Leute nennen es Narbengewebe) mit einem hohen Gehalt an Kollagen, Protein, das Gewebe Stärke gibt. Eine Narbe bildet sich dort, wo das Gewebe regeneriert und nach einer Schädigung wiederhergestellt wird. Die Narbe kann sich im Laufe der Zeit mit einem normalen Gewebe verändern, und sie kann lebenslang bestehen bleiben und sich in eine Narbe verwandeln. Daher ist Kardiosklerose eine Narbe am Herzen.

Kardiosklerose kann fokal oder diffus sein. Diffuse Kardiosklerose (vom lateinischen diffusio - zu verbreiten, zu verbreiten) ist eine gleichmäßige Verdickung des Bindegewebes über die gesamte Fläche des Epikards. Kann ohne Narbenbildung fließen.

Bei der fokalen (narbigen) Kardiosklerose ist die pathologische Proliferation des Bindegewebes in Zonen-Foci lokalisiert, wo Narben gebildet werden. Meistens ist Narbenkardiosklerose eine Folge von Myokardinfarkt - Nekrose (Tod) der Herzmuskelregion.

Wie entsteht die Krankheit?

Verdicktes sklerotisches Bindegewebe

Bindegewebe kann im Gegensatz zu Muskeln nicht reduziert werden und nützliche Arbeit leisten. Wenn das Epikard eines gesunden Herzens ein dünner Film ist und seine Arbeit nicht beeinträchtigt, dann wird das überwachsene, pathologisch verdickte sklerotische Bindegewebe für das Herz zu einem empfindlichen Ballast. Eine harte, elastische Narbe verhindert Herzschläge noch mehr. Das Ergebnis ist eine erhöhte Belastung des Herzens, sein früher Verschleiß.

Mit der Entwicklung der Krankheit in Abwesenheit einer Behandlung beginnt das Narbengewebe mehr und mehr in die Muskelschicht der Herzwand zu "implantieren", wobei das quergestreifte Herzgewebe ersetzt wird, wobei allmählich das Myokard zerstört wird und die Herzklappen deformiert werden.

Gründe

In der Regel ist die Kardiosklerose eine sogenannte sekundäre Erkrankung. Abhängig von den Ursachen der Kardiosklerose ist:

Atherosklerotische Kardiosklerose

Die Ursache der atherosklerotischen Kardiosklerose

Sie entsteht durch Atherosklerose, dh durch Blockierung von Sedimenten, von Herzkranzgefäßen, die für die Versorgung mit Sauerstoff und notwendigen Substanzen des Herzmuskels und anderer Teile des Herzens verantwortlich sind. Ein Mangel an Blutversorgung verursacht Hypoxie (Sauerstoffmangel) und eine Stoffwechselstörung, die einen Komplex von negativen Phänomenen (einschließlich Atrophie und Absterben bestimmter Myokardfasern) verursacht, von denen eine Kardiosklerose ist.

Atherosklerotische Kardiosklerose ist chronisch, diffus, manifestiert sich mit folgenden Symptomen:

  • ischämische Herzkrankheit;
  • Angina pectoris - Anfälle von akuten Brustschmerzen;
  • Arrhythmie - eine Verletzung des Herzrhythmus.

Die Diagnose der atherosklerotischen Kardiosklerose umfasst ein Elektrokardiogramm, ein Echokardiogramm und einen Bluttest für Cholesterin und Lipoproteine.

Akute Herzkrankheit, Klappeninsuffizienz, Aortenstenose und Bradykardie aufgrund von Narbenbildung der Herzklappen und des Sinusknotens können durch atherosklerotische Kardiosklerose entstehen.

Myokarditis (Myokarditis) Kardiosklerose

Myokarditis beeinflusst das Herz

Bei dieser Form der Entwicklung der Krankheit bildet sich im Bereich des Herzmuskels eine Narbe, die von einer Myokarditis betroffen ist, einer zonalen entzündlichen Läsion des Myokards. Meistens sind Myokarditis und folglich Myokarditis-Kardiosklerose infektiöser Natur, obwohl sie manchmal durch allergische Reaktionen, akutes rheumatisches Fieber (rheumatische Karditis) und altersbedingte Veränderungen verursacht werden können.

Symptome der Myokarditis Kardiosklerose sind:

  • Schwäche;
  • Kurzatmigkeit;
  • Schmerzen und Beschwerden im Brustbein;
  • Tachykardie - Palpitationsanfälle;
  • Arrhythmie

Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass Myokarditis-Kardiosklerose in den Anfangsstadien ohne Symptome fortschreiten kann, was es schwierig macht, die Behandlung zu diagnostizieren und rechtzeitig zu beginnen.

Postinfarkt-Kardiosklerose

Totes Gewebe im Herzen

Postinfarkt-Kardiosklerose ist die gefährlichste Form der Krankheit, die einer ernsthaften Behandlung bedarf. Wie der Name schon sagt, ist die Ursache der Herzsklerose in diesem Fall ein Herzinfarkt - Nekrose (Nekrose) des Myokardsegments aufgrund einer gestörten Blutzirkulation. Tote Gewebebereiche werden durch Narben ersetzt, was den Krankheitsverlauf weiter verschlimmert. Symptome der Postinfarkt-Kardiosklerose sind:

  • Arrhythmie;
  • Angina pectoris;
  • Kurzatmigkeit;
  • Herzasthma - akutes Versagen des linken Ventrikels;
  • Schwellung der Beine und Schwellung der Venen im Nacken aufgrund von Herzasthma.

Entsprechend dem Grad der Lokalisation ist die Post-Infarkt-Kardiosklerose:

  • kleine fokale Kardiosklerose (multiple Kardiosklerose)
  • große fokale Kardiosklerose.

Die Erkrankung wird mittels Elektrokardiographie, Echokardiographie und Fluoroskopie diagnostiziert. Von großer Bedeutung für die Diagnose, die Klärung des Bildes und die Wahl der Behandlungsmethoden der Krankheit ist eine Forschungsmethode, die als Koronarographie bezeichnet wird.

Die Koronarangiographie ist eine fluoroskopische Untersuchung der Herzkranzgefäße. Das Herz ist, wie auch andere Muskelgewebe, für Röntgenstrahlen fast vollständig durchlässig, daher "tönen" die Herzkranzgefäße für die Studie in besonderer Weise, indem sie eine im Blut lösliche Substanz auslösen, die für Röntgenstrahlen (Röntgenkontrast) undurchlässig ist. Die Einführung von "Röntgenfarbstoff" erfolgt durch einen Katheter durch die Oberschenkelarterie. Das "getönte" Koronarsystem ist auf dem Röntgenbild deutlich sichtbar. Einige Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln liefern ein vollständiges Bild des Zustandes der Herzkranzgefäße.

Behandlung

Die Behandlung von Kardiosklerose beinhaltet erstens die Heilung der primären Erkrankung, die eine Vernarbung des Herzgewebes verursachte. Natürlich gilt diese Klausel nur für Fälle, in denen die Krankheit nicht zu irreversiblen Veränderungen geführt hat.

Medikament gegen Kardiosklerose

Zweitens werden die Wachstumsprozesse von Bindegewebe und Narbenbildung verlangsamt. Zu diesem Zweck werden APF-Hemmer eingesetzt (blutdrucksenkende Substanzen - Enap, Capoten), Nitrate (Nitrosorbid, Cardict, Isomonat, Monomak), Disaggregate (Acetylsalicylsäure), Diuretika, Stoffwechsel anregende Medikamente (Riboxin, Panangin), b -Blocker (Propranolol, Metoprolol).

Die Behandlung wird im Krankenhaus durchgeführt und ist in der Regel konservativ (ohne Operation). Die Ausnahme ist die Bildung von Aneurysmen - Verdünnung und Schwellung der Gefäßwand. In diesem Fall ist eine chirurgische Notfallbehandlung indiziert, um innere Blutungen zu vermeiden.

Die Methoden zur Vorbeugung von Kardiosklerose und restaurativen Prozeduren im Verlauf der Behandlung sind im Allgemeinen ähnlich der Vorbeugung von anderen kardiovaskulären Erkrankungen und umfassen Diät, Physiotherapie, eine strikte Therapie, Sanatoriumstherapie, usw.

Kardiosklerose ist eine gefährliche und ernste Erkrankung, aber bei rechtzeitiger und korrekter Behandlung ist die Prognose in der Regel positiv. Die Hauptsache ist nicht zu laufen!

Wir empfehlen auch zu lesen

Symptome und Diagnose von Herzsklerose

Die Kardiosklerose wird als progressive Pathologie charakterisiert, bei der normales Muskelgewebe im Myokard durch inelastisches Bindegewebe ersetzt wird. Durch diesen Vorgang verliert der Herzmuskel seine Hauptfunktionen, dh er hört auf, Impulse zu geben und sich zu kontrahieren. Die Symptome der Kardiosklerose hängen nicht nur von der Form der Krankheit, sondern auch von ihrer Lokalisation ab. Herzklappen sind übrigens auch anfällig für Herzsklerose.

Gründe

Herzsklerose tritt bei Menschen aller Altersgruppen auf. Die Ursachen dieses pathologischen Prozesses variieren und hängen von vielen Faktoren ab, einschließlich des Alters.

Der Ersatz von normalem Herzgewebe bei Kindern ist in der Regel das Ergebnis von entzündlichen (dystrophischen) Prozessen im Myokard. Bei Erwachsenen liegt die Ursache der Herzsklerose in verschobenen Herzerkrankungen, einer Stoffwechselstörung oder, seltener, in Veränderungen nach Entzündungsprozessen im Herzmuskel.

So führen die folgenden Faktoren zur Entwicklung des pathologischen Prozesses im Myokard:

  1. Vor allem ist es das Ergebnis einer Myokarditis, dh einer Entzündung des Herzmuskels;
  2. Eine weitere Ursache der Herz-Kreislauf-Erkrankung ist die Herzmuskeldystrophie, also Muskelschäden infolge einer Verletzung der Ernährung;
  3. Die Ursache dieses Prozesses kann auch eine koronare Herzkrankheit sein;
  4. Nicht weniger gefährlich ist die Atherosklerose der Koronararterien, die aus der Verletzung des Blutflusses und der Ernährung des Herzmuskels resultiert.

Dystrophische Kardiosklerose ist wahrscheinlich in folgenden Störungen und Situationen:

  • dystrophische Prozesse können vor dem Hintergrund einer anhaltenden schweren Anämie gebildet werden;
  • auch bei starker körperlicher Anstrengung (meist bei Sportlern);
  • Kardiosklerose kann das Ergebnis jeder endokrinen Pathologie sein - Schilddrüsenerkrankungen, Fettleibigkeit oder Diabetes;
  • nicht weniger gefährliche und metabolische Störungen von Vitaminen, oder vielmehr deren chronischer Mangel;
  • mit Rausch;
  • in der Amyloidose, dh einer Krankheit, bei der sich eine spezielle Substanz in den Geweben des Herzens ansammelt;
  • mit Hämosiderose (Verletzung des Eisenstoffwechsels mit anschließender Anreicherung im Gewebe).

Bei der atherosklerotischen Kardiosklerose ist das Lumen der Gefäße durch einen chronischen Sauerstoffmangel im Herzmuskel sowie durch Nährstoffe gestört.

Entwicklungsmechanismus

Die Gründe, die wir oben aufgelistet haben, führen zu einem Sauerstoffmangel in den Geweben des Herzens. Nach und nach werden normale Muskeln durch Bindegewebe ersetzt, das die funktionelle Belastung nicht tragen kann. Somit beginnt die Arbeit des Herzens, benachbartes normales Gewebe zu führen.

Als Folge dieses Prozesses, normale Bereiche, die Doppelarbeit Hypertrophie durchführen, das heißt, aufgrund der kräftigen Aktivität zu erhöhen. Allerdings kann das Herz solchen Belastungen nicht standhalten, so dass die "müden" Muskeln wieder durch Bindegewebe ersetzt werden. Dieses Gewebe dehnt sich, der Hohlraum des Myokards dehnt sich aus und unterbricht die Blutzirkulation. All dies führt zu Herzversagen.

Arten von Kardiosklerose

Das Ausmaß der Ausbreitung des Prozesses umfasst zwei Arten von Kardiosklerose:

  1. fokale Kardiosklerose (kleine Bereiche haben Bindegewebe, in der Tat sind sie Narben);
  2. diffuse Kardiosklerose (eine Situation, in der das Bindegewebe aktiv große Bereiche des Myokards ersetzt).

Auch ist die Kardiosklerose in bestimmte Formen unterteilt, nämlich:

  • primäre Kardiosklerose (tritt vor dem Hintergrund systemischer Erkrankungen des Bindegewebes auf);
  • Postinfarkt (gebildet nach Myokardinfarkt und bildet eine Narbe);
  • Myokarditis (entwickelt sich auf dem Hintergrund einer schweren Muskelentzündung, während die Herzgefäße nicht geschädigt sind);
  • Ersatz-Kardiosklerose, auch Myofibrose genannt. In dieser Form entstehen Narben an der Stelle der "verhungernden" Muskelzellen. Sterbende Myokardzellen ersetzen das Bindegewebe.

Makrookuläre Kardiosklerose, meist postnekrotisch, ist durch die Bildung großer, großer Narbengewebe-Herde gekennzeichnet. Während die kleine fokale Kardiosklerose durch kleine Bereiche von Narbengewebe gekennzeichnet ist.

Symptome

Die Schwere der Symptome der groß-fokalen und klein-fokalen Kardiosklerose hängt weitgehend vom Ausmaß der Schädigung der Herzmuskulatur und der Lokalisation der Bindegewebsherde ab.

  1. Schmerzen in der Brust bei schwerer Belastung;
  2. Schwäche und allgemeine Beeinträchtigung des Wohlbefindens;
  3. Druckschwankungen.

Der Bereich des Bindegewebes, der sich im Bereich der Bahnen des Herzens befindet, kann die Entwicklung von Arrhythmien auslösen.

Die häufigste diffuse Form der Kardiosklerose. In diesem Fall verspürt der Patient folgende Symptome einer Herzinsuffizienz:

  • Schwellung in den oberen und unteren Extremitäten;
  • Kurzatmigkeit;
  • Husten tritt normalerweise nachts auf (aufgrund von Stauung in den Lungen);
  • Tachykardie und Druckreduktion;
  • Flüssigkeit sammelt sich in den Bauch- und Brusthöhlen.

Komplikationen der Kardiosklerose sind gefährlich und drohen:

  1. Entwicklung von Arrhythmie;
  2. Aneurysma an Orten der Lokalisierung. Zur gleichen Zeit gibt es eine Hervorhebung von Geweben. Große Bruchgefahr;
  3. Entwicklung von Herzinsuffizienz.

Diagnose

Um die Pathologie zu diagnostizieren, sollte sich ein Spezialist nicht nur der Herzkrankheit des Patienten bewusst sein, sondern sie auch sorgfältig untersuchen und Beschwerden anhören. Heute sind die wichtigsten Methoden zur Diagnose von Kardiosklerose:

  • Ultraschall des Herzens, Bewertung der Kontraktilität, Struktur, Größe und Form;
  • vaskuläre Doplerographie, Bewertung des Blutflusses durch die Herzkranzgefäße, Bereiche der Myokardischämie und andere Indikatoren;
  • EKG, das das Vorhandensein oder Fehlen von kürzlichen Herzinfarkten, ihre Lokalisierung zeigt;
  • Röntgenaufnahme des Herzens (für eine bessere visuelle Beurteilung seines Zustandes und seiner Größe ist es besser, mit mehreren Projektionen zu arbeiten);
  • MRT des Herzens.

Behandlung

Nach der Diagnose der Kardiosklerose sollte man die Empfehlungen von Spezialisten nicht ignorieren, da, wie bereits erwähnt, die Folgen schwerwiegend und sogar tödlich sein können. Vertrauen Sie Therapeuten und Kardiologen, die Ihnen helfen, das Wachstum von Bindegewebe zu stoppen. Wenn nötig, benötigen Sie die Hilfe von Herzchirurgen, die die Veränderungen im Herzen chirurgisch korrigieren.

Leider gibt es heute keine Methoden oder Medikamente, die das Bindegewebe zwingen könnten, sich in Muskeln zu verwandeln. Daher liegt der Hauptschwerpunkt bei der Behandlung auf der Aufrechterhaltung des verbleibenden Myokards in funktionierendem Zustand. Es ist auch wichtig, das Wachstum von Bindegewebe zu stoppen.

Bei der Behandlung von Kardiosklerose sollten Sie außerdem auf die bestehenden Herzerkrankungen achten, die durch einen schmerzhaften Prozess verursacht wurden:

  1. die Therapie der Myokarddystrophie und Atherosklerose wird durchgeführt;
  2. Behandlung ist auch notwendig, um Myokardischämie zu beseitigen;
  3. Es ist notwendig, Medikamente zu nehmen, die auf die Normalisierung des Herzrhythmus abzielen. Solche Medikamente umfassen Cordaron, Ritmonorm, Amiodaron und andere;
  4. verordnete Medikamente zur Aktivierung und Verbesserung von Stoffwechselvorgängen im Herzmuskel. Dazu gehören Dopamin, Aktopovegin, Simdax, Korglikon und andere;
  5. Diät spielt eine wichtige Rolle. Der Patient sollte weniger Salz und Zucker essen, den Verzehr von cholesterinhaltigen Lebensmitteln reduzieren;
  6. Lasten müssen auch auf ein Minimum beschränkt werden;
  7. Ein extremes Mittel bei der Behandlung der Kardiosklerose ist die chirurgische Korrektur von Aneurysmen, die Implantation von Herzschrittmachern usw.

Prävention

Die Basis für die Vorbeugung von Herzsklerose ist, sich schon in jungen Jahren um ihn zu kümmern. Es ist wichtig, Ihre Ernährung zu überwachen und toxische Wirkungen zu begrenzen. Behandeln Sie rechtzeitig Erkältungen, Halsschmerzen und entzündliche Prozesse.

Zu all dem ist es wichtig, regelmäßig ihren Blutdruck und den Zustand der Blutgefäße sowie Übergewicht zu überwachen.

Behandle das Herz

Tipps und Rezepte

Fibröse Veränderungen im Herzen

DlyaSerdca → Herzerkrankungen → Andere Krankheiten → Versteckter Alarm des Körpers: Das Konzept der Herzfibrose

Fibrose ist ein pathologischer Prozess, der sich in Form von Verdichtung und Proliferation des Bindegewebes manifestiert, was zum Auftreten von Narben in verschiedenen menschlichen Organen führt. In der Medizin gibt es mehrere Arten davon:

Focal (lokal) - ist ein begrenzter Prozess, der zum Auftreten einzelner Foki führt. Es ist die Anfangsphase des Prozesses. Diffus - wird in den späten Stadien der Krankheit nachgewiesen, wobei mehr Gewebe geschädigt wird. Zystisch ist bereits eine eigenständige Erkrankung, die den Stoffwechsel beeinflusst und zum Auftreten von Zysten führen kann, was auch eine ernsthafte Bedrohung für den Gesundheitszustand darstellt.

Veränderungen dieser Art im Herzen sind ein irreversibler Prozess, daher besteht die Hauptaufgabe bei der Identifizierung einer solchen Pathologie darin, die weitere Entwicklung zu stoppen und die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln.

Die moderne Medizin beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung solcher Veränderungen wie Fibrose der Aortenklappe, Mitralklappensegel, fibröser Perikarditis und Kardiomyopathie.

Ursachen der Bildung

Die Ursache für die Bildung von Fibrose des Herzens ist vielfältig. Einer der Hauptfaktoren ist die Folge von Myokardinfarkt und altersbedingten Veränderungen im Körper.

Ursache für die Bildung von Aortenfibrose können häufige allergische Erkrankungen, Infektionskrankheiten und Verletzungen sein. Die Fibrose der Mitralklappensegel erscheint als Folge rheumatischer Prozesse des Körpers, die das Bindegewebe negativ beeinflussen.

Das Vorhandensein einer progressiven Kardiomyopathie führt zur Ausbreitung von fibrösem Gewebe und zur Verschlimmerung der Volkskrankheit.

Prozessentwicklung

Das menschliche Herz hat vier Ventile, Klappen, die sich im richtigen Moment öffnen und schließen.

Fibrose der Mitralklappe

Mit dem Einfluss von äußeren Faktoren manifestiert sich, wenn der Herzmuskel durch rheumatische Prozesse, Infektionen des Herzmuskels, Verletzungen jeglicher Art, die Wirkung auf das Bindegewebe und seine Veränderungen ausgesetzt ist. Im Ergebnis erscheinen als eine Schutzreaktion fibröse Veränderungen in verschiedenen Teilen des Organs.

Symptome der Krankheit

Symptome bei der erkannten Krankheit sind unterschiedlich und erscheinen abhängig von dem Grad der Schädigung, dem Entwicklungsstadium und dem allgemeinen Zustand des Körpers. Die Hauptmanifestationen des Anfangsstadiums der Schädigung des Herzmuskels sind:

Schwere Atemnot und leichter Husten bei Anstrengung. Ermüdung. Das Auftreten von Bluthochdruck.

Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, verschlechtert sich der Zustand mit der Hinzufügung von signifikanteren Symptomen:

Für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfiehlt Elena Malysheva eine neue Methode, die auf klösterlichem Tee basiert.

Es besteht aus 8 nützlichen Heilpflanzen, die eine extrem hohe Wirksamkeit bei der Behandlung und Vorbeugung von Arrhythmien, Herzversagen, Arteriosklerose, koronarer Herzkrankheit, Myokardinfarkt und vielen anderen Krankheiten haben. Es verwendet nur natürliche Zutaten, keine Chemikalien und Hormone!

Lesen Sie über Malyshevas Technik...

Herzrhythmusstörung. Häufiger Schwindel und Tinnitus. Schweregrad und Schmerzen in der Brust und rechts Hypochondrium, aufgrund der Stagnation des Blutes in der Leber. Der Blutdruck sinkt.

Die Entwicklung der Krankheit in verschiedenen Stadien der Läsion kann Jahre dauern und die Symptome können sehr unterschiedlich sein.

Moderne diagnostische Methoden

Die Diagnose von fibrösen Manifestationen variiert und hängt vom Organ der Läsion und dem Entwicklungsstadium ab. Der Hauptschritt in der Untersuchung des Patienten ist eine Elektrokardiographie, Röntgen und parallele zweidimensionale Echographie.

Wenn ein zweidimensionales Bild decodiert wird, ist es möglich, Veränderungen im Herzen zu beurteilen und den Druck in der Lungenarterie zu berechnen.

Radiographie hilft, den stagnierenden Zustand der Wurzeln der Lungen und der Pleura zu bestimmen. Als Ergebnis ist es möglich, eine Verkalkung in der Mitralklappe nachzuweisen. Eine weitere Methode zur Diagnose der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems ist die Durchführung von Stresstests.

Nachdem wir die Methoden von Elena Malysheva bei der Behandlung von HERZKRANKHEIT, sowie die Wiederherstellung und Reinigung der SCHIFFE studiert haben, haben wir uns entschieden, Sie darauf aufmerksam zu machen...

Von den moderneren Methoden ist es möglich, eine Computer- und Magnetresonanzbildgebung durchzuführen. Um weitere Komplikationen zu vermeiden, ist im Allgemeinen eine vollständige Untersuchung des Patienten erforderlich, wobei die Methode der Untersuchung von biochemischen, klinischen Bluttests, die Analyse von Fibrose-Markern verwendet wird.

Da sich die Krankheit in irreversiblen Stadien manifestiert, ist die prophylaktische Untersuchung die beste Diagnose, mindestens einmal jährlich mit Elektrokardiographie und Konsultation eines Kardiologen.

Behandlung

Fibröse Veränderungen, die Organgewebe betreffen, sind ein irreversibler Prozess. Daher ist es notwendig, die zugrunde liegende Pathologie zu behandeln.

In extremen Fällen, wenn die Zeit nicht mit einer qualitativen Untersuchung diagnostiziert wird, ist es notwendig, auf chirurgische Behandlungsmethoden, bis hin zu Klappenprothesen, zurückzugreifen.

Wenn unbehandelte Krankheit über mehrere Jahre entwickelt sich im Laufe der Zeit Herzinsuffizienz, das Leben einer Person bedroht. Die wirksamsten Behandlungsmethoden sind Arzneimittel, die die Wiederherstellung des Herzrhythmus und regenerative Funktionen bei Herzinsuffizienz beeinflussen.

Das Behandlungsschema ist eine Diät mit Einschränkung des Verzehrs von fetthaltigen Lebensmitteln und Salz. Einschränkung der körperlichen Aktivitäten, Beseitigung von Stress und schlechten Gewohnheiten.

Rezension unserer Leser Victoria Mirnova

Kürzlich las ich einen Artikel über Klostertee zur Behandlung von Herzkrankheiten. Mit diesem Tee können Sie IMMER Arrhythmie, Herzversagen, Atherosklerose, koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt und viele andere Herzerkrankungen und Blutgefäße zu Hause heilen.

Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, aber ich entschied, eine Tasche zu überprüfen und zu bestellen. Ich bemerkte die Veränderungen eine Woche später: Der stetige Schmerz und das Kribbeln in meinem Herzen, das mich vorher gequält hatte, waren zurückgetreten und nach 2 Wochen verschwanden sie vollständig. Probieren Sie es und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zu dem Artikel unten.

Von der medikamentösen Therapie, die häufigste Verwendung von Betablockern, Antiarrhythmietherapie. Um den Prozess zu stoppen, werden Inhibitoren des Angiotensin-Converting-Enzyms (ein ACE-Hemmer) verwendet.

Um die Arbeit des Herzmuskels zu verbessern, ist es nützlich, Kalium- und Magnesiumpräparate und Aminosäuren zu verwenden.

Denkst du immer noch, dass es unmöglich ist, HEART DISEASES loszuwerden?

Haben Sie oft unangenehme Empfindungen im Herzen (Schmerzen, Kribbeln, Quetschen)? Plötzlich spürst du Schwäche und Müdigkeit... Ständig gibt es einen erhöhten Druck... Über Kurzatmigkeit nach der geringsten körperlichen Anstrengung und nichts zu sagen... Und du hast eine Menge Drogen für eine lange Zeit genommen, Diäten und das Gewicht beobachtet...

Aber wenn man bedenkt, dass man diese Zeilen liest, ist der Sieg nicht auf deiner Seite. Deshalb empfehlen wir, die Geschichte von Olga Markovich zu lesen, die ein wirksames Mittel gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefunden hat. Lesen Sie mehr >>>

Lass es uns wissen -

Lesen Sie besser, was Olga Markovich dazu sagt. Über mehrere Jahre litt sie unter Atherosklerose, ischämischer Herzkrankheit, Tachykardie und Angina pectoris - Schmerzen und Unbehagen im Herzen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Kurzatmigkeit auch bei geringster Belastung. Unendliche Tests, Arztbesuche, Pillen haben meine Probleme nicht gelöst. ABER Dank eines einfachen Rezepts, stetigem Schmerz und Kribbeln im Herzen, Bluthochdruck, Kurzatmigkeit - all dies ist in der Vergangenheit. Fühle mich großartig. Jetzt fragt sich mein Arzt, wie es ist. Hier ist der Link zu dem Artikel.

Wichtig zu wissen! Ein effektives Werkzeug für die Normalisierung der Arbeit des Herzens und die Reinigung von Blutgefäßen existiert! Weiter lesen…

Mitralklappenfibrose ist eine äußerst gefährliche pathologische Erkrankung, die sich aufgrund des negativen Einflusses von rheumatischen Prozessen, bakteriellen und viralen Infektionen und anderen Phänomenen entwickelt. Es ist erwähnenswert, dass die Mitralklappe in das Pumpen von Blut durch das Herz involviert ist, so dass das Ersetzen der Gewebe, die diese natürliche Formation bilden, mit fibrösem Gewebe zu einer Störung des gesamten Herzens führt.

Wie entwickelt sich eine Krankheit?

Die Ursachen der Mitralklappenfibrose sind extrem vielfältig. In den meisten Fällen erscheinen fibrotischen Gewebsveränderungen im Hintergrund Herzinfarkt erlebt, in denen es eine gewisse Menge an Tod von Herzmuskelzellen und deren Ersatz durch Bindegewebe, das an der Mitralklappe Wand ausbreiten kann.

Eine weitere häufige Ursache für Fibrose sind altersbedingte Veränderungen, da das Herzgewebe ebenfalls verschleißt, an hormonellen Veränderungen leidet, den Stoffwechsel verlangsamt und viele andere unerwünschte Ereignisse auftreten, wenn der Körper altert. Zusammen mit all dem können andere Faktoren das Auftreten von Fibrose provozieren:

rheumatische Prozesse; Myokardgewebe-Infektion; Herzmuskelüberlastung; Hypertonie; Lungenerkrankung; Autoimmunkrankheiten; angeborene Herzfehler.

Derzeit ist bekannt, dass die Ursachen der Herzfibrose in einer genetischen Veranlagung begründet sein können. Es ist bekannt, dass es viele Fälle gibt, in denen diese Krankheit in mehreren Generationen von Blutsverwandten sofort beobachtet wird, und charakteristische Veränderungen in Geweben erscheinen in der Regel in Verwandten im gleichen Alter. Zur gleichen Zeit, defekte Gene, die vererbt werden können, verursacht fibröse Veränderungen, wurden noch nicht identifiziert.

Der Mechanismus der Entwicklung der Fibrose wird derzeit ziemlich gut untersucht. Unter dem Einfluss verschiedener ungünstiger Bedingungen verdickt sich die Mitralklappenspitze zunächst erheblich. Aufgrund der vorhandenen Verdichtung findet eine Abnahme der Elastizität des Gewebes statt. Ferner sind an den Rändern der Höcker der Mitralklappe Bereiche der Mitralklappe ausgebildet. Faserige Veränderungen werden dann ausgeprägter.

Da die Mitralklappenflügel betroffen sind, wird eine allmähliche Verletzung ihrer Verriegelungsfunktion beobachtet. Fibröse Veränderungen in der Mitralklappe führen zu einer Zunahme der Unordnung seiner Arbeit, die ferner eine Überlastung der linken Herzseite und das Auftreten von Symptomen verursacht, die für diesen pathologischen Zustand charakteristisch sind.

Charakteristische Manifestationen der Pathologie

Mit der Unterbrechung der Mitralklappe und des linken Ventrikels des Herzens gibt es eine Zunahme der Manifestationen von Herzversagen sowie von pulmonaler Hypertonie. Da die Klappensegel durch Fibrose geschädigt sind, treten stagnierende Prozesse und die für diesen Zustand charakteristischen Symptome auf. Dies können Symptome sein:

Kurzatmigkeit; Schwindel; Beinschwellung; Schmerz im Herzen; Ohnmacht; Tinnitus; Herzschlag; Schwere im rechten Hypochondrium.

Der Grad der symptomatischen Manifestation hängt davon ab, wie ausgeprägt die Mitral- oder Aortenklappensegel ausgeprägt sind. Üblicherweise manifestiert sich die Entwicklung dieses lebensbedrohlichen Zustandes durch Symptome einer Herzinsuffizienz, wenn das in den Ventrikel abgegebene Blutvolumen um 15-30% abnimmt. Bei einer noch stärkeren Abnahme des Blutvolumens kann sich eine pulmonale Hypertonie entwickeln.

Diagnose und Behandlung

In Anbetracht der Tatsache, dass viele der bei Mitralklappenfibrose beobachteten Symptome auch für andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems charakteristisch sind, sammelt der Kardiologe zunächst sorgfältig eine Anamnese und führt die notwendigen Untersuchungen durch, um die Diagnose zu bestätigen. Das Identifizieren des Problems erfordert möglicherweise die folgenden Verfahren:

Echokardiographie; EKG; Radiographie; Doppler-Sonographie; Auskultation; Katheterisierung; MRT

Zusammen mit all dem ist oft die Ernennung einer klinischen und biochemischen Analyse von Blut und Urin erforderlich. Die Entschlüsselung der Tests zeigt charakteristische Marker der Fibrose und damit auch Substanzen, die das Vorhandensein einer parasitären Invasion einer bakteriellen oder viralen Infektion im Körper anzeigen. Eine umfassende Untersuchung zeigt den Grad der Schädigung der Wände der Mitralklappe.

Wenn die Krankheit in einem frühen Stadium der Entwicklung entdeckt wurde, kann die Behandlung mit konservativen Methoden durchgeführt werden.

In der Regel werden Antiarrhythmika, Diuretika und Antikoagulanzien zur Verbesserung des Zustandes des Patienten eingesetzt. Wenn eine konservative Behandlungsmethode von einem Arzt verschrieben wurde, sollte der Patient versuchen, schwere Belastungen, körperliche Überlastung und gleichzeitig eine schonende Diät zu vermeiden. Die Diät sollte so viel wie möglich Lebensmittel enthalten, die große Mengen an Kalium enthalten.

In den meisten Fällen ist eine chirurgische Behandlung der Mitralklappenfibrose erforderlich. Während der Operation wird entweder eine Klappenreparatur oder ein kompletter Klappenersatz durchgeführt. Die Auswahl einer chirurgischen Methode hängt vollständig von der Funktionalität des beschädigten Ventils ab. Je höher der Grad der Beschädigung des Ventils ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine vollständige Prothetik erforderlich ist. Dank der Entwicklung von Mitralklappenersatztechniken ist die Möglichkeit der Rückkehr von Gesundheit sogar zu schwerkranken Patienten aufgetaucht. Nach der Operation, die es ermöglicht, Fibrose des Herzens zu beseitigen, muss eine Person eine schonende Diät einhalten, eine erhöhte körperliche Anstrengung und starken Stress vermeiden.

Quälende Herzschmerzen?

"Wie einfach ist es, die Gefäße zu reinigen und Brustschmerzen loszuwerden. Bewährte Weise - schreiben Sie das Rezept...! "Lesen Sie mehr >>

Und ein wenig über die Geheimnisse...

Hatten Sie jemals Schmerzen im Herzen? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen - der Sieg war nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich suchen Sie immer noch nach einem guten Weg, um Ihre Herzfrequenz wieder zu normalisieren.

Dann lesen Sie, was Elena MALYSHEVA zu diesem Thema in ihrem Interview über natürliche Methoden der Herzbehandlung und Reinigung der Gefäße sagt.

Herznarbe in der medizinischen Terminologie heißt Kardiosklerose. Das Wesen des pathologischen Prozesses ist der Tod der Zellen des Herzmuskels und ihr Ersatz durch Bindegewebe, dies kann nach einem Herzinfarkt oder als Folge des entzündlichen Prozesses auftreten. EKG hilft Veränderungen im Herzmuskel zu erkennen und das Ausmaß des Schadens zu bestimmen.

Dieser Prozess ist gefährlich für das Leben des Patienten, weil die Struktur des fibrösen Gewebes härter ist als die der Muskelfasern, es ist nicht in der Lage, sich im Rhythmus synchron mit allen anderen Teilen des Herzens zu kontrahieren. Patienten, die mit einer Narbenbildung des Herzens konfrontiert sind, ist es wichtig, die Ursachen dieses Phänomens zu kennen und weitere Veränderungen im Herzmuskel zu verhindern. Ohne entsprechende Unterstützung können die Auswirkungen der Fibrose sehr unterschiedlich sein, von Herzversagen und Aneurysma der unteren Herzwand bis zum plötzlichen Tod als Folge eines zweiten Herzinfarkts.

Woher kommen Narben?

Narben am Herzen entstehen dort, wo Muskelfasern reißen oder eine große Anzahl von Zellen absterben. Der Körper gleicht Schäden so schnell wie möglich aus - es entsteht das Protein Fibrin, das die Schadstelle ausfüllt. Was verursacht eine Verletzung des Herzens:

Thrombose und Embolie von Blutgefäßen. Etwa 45% der Bevölkerung über 40 Jahre haben bereits pathologische Veränderungen der Herzgefäße. Bereits das Anfangsstadium der Atherosklerose in Kombination mit einer erhöhten Blutgerinnung kann eine Thrombose verursachen, bei der ein Gerinnsel aus koaguliertem Blut das Bett des Gefäßes versiegelt. Einige der Zellen, die nicht den notwendigen Sauerstoff und Nährstoffe erhalten haben, kommen vor, lokale Gewebsnekrose tritt auf. Ein solcher Schaden ist eine Bedrohung für den Körper, so dass die Heilung sehr schnell und mit Veränderungen des fibrösen Gewebes erfolgt. Der Bereich des Narbenwachstums hängt davon ab, wie stark die kontraktile Kapazität des Organs geschädigt wird. Ein EKG hilft bei der Früherkennung von Herzrhythmusstörungen, insbesondere von Herzrhythmusstörungen. Für eine detailliertere Untersuchung der Herzkranzgefäße wird zusätzlich zum EKG eine Dopplerographie vorgeschrieben. Die Doppler-Sonographie zeigt nicht nur den Zustand der Herzkranzgefäße, sondern auch Stenosen der Aorta oder der unteren Hohlvene. Myokarditis. Dies ist eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen das Herzmuskelgewebe aufgrund von Infektionen, Allergien oder aus einem anderen Grund entzündet wird. Eine Myokarditis ruft oft eine Dilatation hervor, bei der das Volumen der Herzkammern zunimmt und die Dicke der unteren oder Seitenwand gleich bleibt. Als Folge der Dilatation verschleißt das Herz schnell und erhält Mikrotraumen im Bereich des Wandaneurysmas. Lücken und fokale Nekrose der Wand werden durch faserige Fasern ersetzt. Entsprechend den Ergebnissen des EKGs ist es möglich, Unregelmäßigkeiten im Rhythmus oder in der Stärke des Herzschlags zu identifizieren. Ischämie Dies ist eine Erkrankung, bei der die Herzkranzgefäße den Sauerstoffbedarf des Herzens nicht decken können, wodurch sich ein chronischer Sauerstoffmangel entwickelt. Die Koronararterienerkrankung tritt häufig mit ventrikulären Läsionen auf, mit atrophischen Veränderungen in der hinteren oder unteren Wand des Herzens, mit Myokardfibrose (insbesondere in der Koronararterie). Eine natürliche Folge der koronaren Herzkrankheit wird zum Herzinfarkt. EKG während Ischämie zeigt oft pathologische Veränderungen in den Wänden des linken Ventrikels, für ein detaillierteres Bild mit Ultraschall (Doppler). Herzinfarkt. Laut den Kardiologen ist dies der beliebteste Grund und am häufigsten provoziert Herzsklerose. Ein Herzinfarkt wird nicht immer von einem typischen klinischen Bild begleitet, bei manchen Menschen ist er asymptomatisch und nur ein EKG kann zeigen, was passiert ist. Fibrose im Bereich des Myokards, der Ventrikelwand oder des interventrikulären Septums erhöht das Risiko eines Rezidivinfarktes um 45%.

Ein separater Gegenstand kann identifiziert werden Myokardiodystrophie, das heißt, ein Zustand, in dem die Myokard- und Perikardmuskeln atrophische Veränderungen haben, sind sie dünner und schwächer als sie nach der anatomischen Norm sein sollten. Zur Myokarddystrophie Ergebnisse:

Amitaminosis; Mangel an Kalium, Kalzium oder Magnesium; Fettleibigkeit; übermäßige Übung, irrationale Übung; Erkrankungen des endokrinen Systems sowie Nieren und Leber.

Patienten mit mindestens einem Blutsverwandten, die an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems leiden, müssen einmal jährlich ein EKG und eine Untersuchung durch einen Kardiologen durchführen lassen. Ein EKG kann eine gefährliche linksventrikuläre Fibrose verhindern, vor Herzinfarkt und vorzeitigem Tod schützen.

Tipp! Der Kardiologe sollte über die endokrinen Erkrankungen und die Familiengeschichte informiert werden. Diese Information ist wichtig für die richtige Prophylaxe oder Behandlung.

Was bedroht die Narbe am Herzen, was sind die Narben?

Unmittelbar nach dem Absterben der Herzmuskelzellen tritt eine fokale Hypertrophie auf, dh ein separater Bereich, beispielsweise im Bereich des linken Ventrikels, nimmt vorübergehend zu. Nach der Heilung bildet sich an dieser Stelle eine enge Narbe, und die Hypertrophie geht entweder durch oder geht in Dilatation über.

Die Kardiosklerose entwickelt sich niemals als eigenständige Krankheit, ihr gehen immer andere Erkrankungen des endokrinen oder kardiovaskulären Systems voraus. Laut Statistik ist Fibrose am häufigsten im Bereich der linken Ventrikel. Eine solche Anordnung wird als die gefährlichste angesehen, da die linke Herzkammer eine äußerst wichtige Rolle für das reibungslose Funktionieren des Herzens spielt:

Der linke Ventrikel hat im Vergleich zu anderen Kammern ein größeres Volumen, was bedeutet, dass er einer größeren Belastung ausgesetzt ist. Fibrose im Bereich der Ventrikelwand in kurzer Zeit führt zu Herzversagen. Der linke Ventrikel empfängt arterielles Blut aus dem rechten Atrium in dem Moment, in dem sich die Wände entspannen, und leitet es dann durch einen großen Kreislauf. Die Kontraktionskraft des Ventrikels sollte ausreichen, um den notwendigen Druck in der Aorta zu erzeugen. Wenn der linke Ventrikel seine Aufgabe nicht bewältigen kann, leidet der Patient an Herzversagen, das Gehirn und andere Organe erhalten nicht genug Sauerstoff und leiden an Hypoxie. Aus dem linken Ventrikel spritzt Blut in die Aorta. Wenn die Fibrose die Mitral- oder Aortenklappe beeinflusst, entwickelt sich eine Aortenstenose, ein Zustand, in dem sich das Lumen dieses kritischen Blutgefäßes verengt. Die kardiosklerose des linken Ventrikels in der Kombination mit der Klappeninsuffizienz ist der Grund, so bald wie möglich die Behandlung in der kardiologischen Abteilung zu bekommen.

Die Narbenbildung des interventrikulären Septums gilt als relativ sichere Fibrose, vorausgesetzt, das EKG zeigt eine normale Herzfrequenz und Kontraktionskraft. Myokard- und andere Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße verursachen 3 Arten von Fibrose:

Fokal. Es hat klare Standortgrenzen, zum Beispiel liegt es nur auf der Rückseite des Herzens. Fibrineinschlüsse in der Größe überschreiten einige Kubikmillimeter nicht. Diffus Wirkt vollständig auf das gesamte Muskelgewebe des Herzens. Diffus-fokal. Dies ist eine Mischform, bei der kleine pathologische Herde unterschieden werden können, die gleichmäßig über die gesamte Herzgegend verteilt sind. Die Größe der Fibrinfasern kann aufgrund der Verschmelzung mehrerer kleiner Herde zunehmen.

In der Kardiologie wird die Vernarbung des Herzmuskels als chronische Krankheit angesehen, die mit vorübergehenden Verbesserungen oder Verschlechterung des Wohlbefindens einhergeht. Es ist keine leichte Aufgabe, diesen Zustand zu behandeln und eine normale Herzgesundheit aufrechtzuerhalten.

Tatsache! Fibröse Veränderungen lassen sich leichter verhindern, indem man das Herz trainiert und die Gefäße stärkt, als wenn man sie bereits beseitigt hat. Es gibt keine Medikamente oder Operationen, die die normale Struktur des Herzmuskels vollständig wiederherstellen.

Wie man die Narbe beseitigt?

Die Symptomatik der Narbenbildung im Herzen hängt direkt von der Krankheit ab, die sie hervorgerufen hat. Während 5-10 Jahren kann der fibröse Ersatz ohne spezifische Symptome fortschreiten, solange das Herz das Volumen des Bindegewebes ausgleichen und die Kontraktilität aufrechterhalten kann. Dann erscheinen Beschwerden:

auf Brustschmerzen; Kurzatmigkeit; vollständige oder teilweise Intoleranz gegenüber körperlicher Aktivität; Schwellung des Gesichts und der Gliedmaßen; auf Müdigkeit.

Die Fingerspitzen und Beine erhalten eine charakteristische bläuliche Färbung, die auf Herzversagen hinweist. Die Behandlung in diesem Stadium zielt darauf ab, das Herz vor weiteren Schäden zu schützen, eine Operation durchzuführen oder die Einnahme spezieller Medikamente (außer Kardioprotektoren) ist nicht erforderlich.

Tritt ein Herzinfarkt infolge von Ischämie oder Atherosklerose auf, so entwickelt sich nach Nekrose eine ausgedehnte Fibrose, die die Rückwand, Herzkranzgefäße, oft sogar die Aortenklappen, angreift. In diesem Fall beginnen Sie dringend medizinische Behandlung, die umfasst:

Beta-Blocker; Acetylsalicylsäure; Diuretikum; Metaboliten (ATP und andere); Nitrate.

Es ist strengstens verboten, Medikamente nach einem Herzinfarkt selbst auszuwählen, kontaktieren Sie Ihren Kardiologen für detaillierte Termine. Die Behandlung sollte fortgesetzt werden, bis die relative Normalisierung des Wohlbefindens, nicht zu vergessen, dass Kardiosklerose die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Infarkts um 50-75% erhöht.

Tatsache! Nach einem Herzinfarkt wächst die Narbe über einen Zeitraum von 2 bis 4 Monaten weiter. Die ganze Zeit ist es notwendig, die dynamische Beobachtung des Patienten aufrechtzuerhalten. Bei einer starken Verschlechterung kann eine Operation erforderlich sein.

Weitere Empfehlungen von Kardiologen zur Behandlung von fibrotischen Veränderungen:

Überlasten Sie das Herz nicht, verzichten Sie auf aktiven Sport und körperliche Anstrengung; bleib ruhig, vermeide emotionale Überforderung; Unterstützen Sie den Herzmuskel mit einer speziellen Diät.

Nach einem Herzinfarkt ist es sinnvoll, sich in spezialisierten kardiologischen Zentren und nicht zu Hause behandeln zu lassen, um den durch die Blutversorgung des Herzmuskels verursachten Schaden zu reduzieren.

Interessant Wenn die Narbenbildung im Herzen mehr als ein Viertel des Gesamtvolumens des Organs betrifft, ist dies die Indikation für die Operation.

Chirurgische Pflege für Narben

In extrem schweren Fällen wird eine Operation, bei der ein Schrittmacher installiert ist, oder ein Kardioverter-Defibrillator, der den normalen Rhythmus und die normale Herzleitung unterstützt, verwendet. Ein paar weitere Arten von Operationen, die für die Kardiosklerose verwendet werden:

Transplantation eines lebenden Herzens von einem Spender. Die Operation wird an Personen unter 65 Jahren durchgeführt, bei denen in der Anamnese keine schwerwiegenden Erkrankungen der inneren Organe vorliegen (was bei ischämischen Erkrankungen oder Atherosklerose selten ist). Shunting - Erweiterung des Lumens der verengten Herzkranzgefäße. Die Operation findet bei schwerer Atherosklerose statt. Entfernung des Aneurysmas. Vorwölbungen werden meist in der Hinterwand oder in der Region des linken Ventrikels gebildet. Die Operation findet unter Vollnarkose statt und besteht darin, den vorstehenden Teil abzuschneiden.

Chirurgie wird sowohl als Routine als auch als palliative Behandlung verwendet. Die Narbe nach dem Eingriff ist in der Regel keine Bedrohung im Vergleich zur bestehenden Fibrose.

Pinterest