Was ist Mikroinfarkt, seine Zeichen und Behandlung

Mikroinfarkt ist der Tod eines kleinen Teils des Gewebes des Herzmuskels. Nach seinen Eigenschaften und dem Ursprungsprozeß unterscheidet es sich nicht von der ausgedehnten Myokardbefall, geht aber ein wenig leichter. Wenn die Läsion sehr klein ist, erscheinen die klinischen Zeichen nicht immer. Dieser Zustand stellt jedoch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar und erfordert daher eine rechtzeitige Behandlung.

Was ist ein Verstoß?

Menschen, die wissen, was ein Mikroinfarkt ist, behandeln dieses Konzept nicht leichtsinnig. Es ist wichtig zu erkennen, dass das Präfix "Mikro" nur das Ausmaß der Schädigung der Gewebe des Herzmuskels bedeutet. Diese Verletzung weist jedoch nicht immer auf einen erleichterten Zustand des Patienten hin, da jeder Herzinfarkt gefährlich ist.

Das einzige, was den extensiven Zelltod vom Mikroinfarkt unterscheidet, ist eine günstigere Lebensprognose. Mit rechtzeitiger und wirksamer Behandlung wird diese Pathologie vollständig beseitigt, und eine Person kann zu einem aktiven Lebensstil zurückkehren, wenn sie die Empfehlungen eines Kardiologen beachtet.

Beachten Sie! Laut Statistik sterben jedes Jahr 200-300 russische Frauen an einem ausgedehnten Gewebetod, der sich vor dem Hintergrund von Mikroinfarkten entwickelt.

Ursachen

Der Hauptfaktor, der Mikroinfarkt provoziert, ist ein Mangel an Blutzufuhr zu den Zellen des Herzmuskels. Der ischämische Prozess selbst kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln, unter anderem:

  • teilweise oder vollständige Überlappung der Arterien mit Cholesterinplaques oder einem Thrombus;
  • akute Verengung der Koronararterien;
  • anhaltender Anstieg des Blutdrucks;
  • Atherosklerose;
  • Angina pectoris;
  • zuvor übertragene Herzinfarkte des Herzmuskels;
  • Übergewicht;
  • Diabetes mellitus;
  • chronische Krankheiten, die die Wände von Blutgefäßen verletzen;
  • sitzender Lebensstil;
  • psycho-emotionaler Stress;
  • starke körperliche Anstrengung;
  • übermäßiger Konsum von Alkohol oder Zigaretten.

Laut Statistik haben Männer nach 50 Jahren ein höheres Risiko für einen Herzinfarkt als Frauen in diesem Alter. Frauen sind auch nach der Menopause gefährdet, bei der der Östrogenspiegel sinkt. Dies führt zu erhöhter Blutgerinnung und erhöhtem Risiko für Blutgerinnsel.

Erste Anzeichen

In den Anfangsstadien der Krankheit kann die Pathologie keine offensichtlichen Symptome ergeben, insbesondere wenn die Läsionsfläche klein ist. Die Person fühlt praktisch keine Übertretungen und führt eine gewohnheitsmäßige Lebensweise.

Allerdings muss jeder über die ersten Anzeichen von Mikroinfarkten Bescheid wissen, um sofort spezialisierte Hilfe in Anspruch nehmen zu können. Die anfänglichen Symptome sind wie folgt:

  • Schmerzempfindungen unterschiedlicher Intensität (plötzliche durchdringende Schmerzen kennzeichnen nicht nur ausgedehnte, sondern auch Mikroinfarkte). Sie können von Natur aus brennen, quetschen, schneiden, bis in das Schulterblatt, die Bauchhöhle, den Hals oder den Unterkiefer reichen;
  • die Schmerzen werden durch Nitroglycerin nicht gelindert;
  • schwach fühlen;
  • kalter Schweiß;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Angst und Todesangst, die an eine Panikattacke erinnern.

Bei Frauen und Männern können sich die ersten Symptome eines Mikroinfarkts nicht von großflächigen unterscheiden. Bestimmen Sie das Ausmaß der Läsion ist nur bei der Durchführung diagnostischer Verfahren möglich.

Die Symptome zeigen sich jedoch nicht immer in der charakteristischen pathologischen Form. In der atypischen Form eines Mikroinfarkts können die unten aufgeführten Zeichen aufgezeichnet werden (Tabelle 1).

Tabelle 1 - Symptome von Mikroinfarkten

Medizinische Ereignisse

Jedem, der noch nicht einmal eine medizinische Ausbildung hat, wird empfohlen, die Symptome eines Herzinfarktes zu studieren und zu wissen, welche Schritte unternommen werden müssen, bevor der Krankenwagen eintrifft, um das Leben des Opfers zu retten.

Erste Hilfe

Wenn das Opfer Symptome eines Herzinfarkts hat, sollten die folgenden Maßnahmen vor der Ankunft des Krankenwagens ergriffen werden:

  • legen oder sitzen Sie den Patienten mit maximalem Komfort;
  • vor körperlicher Anstrengung und stressigen Situationen schützen;
  • Öffne das Fenster, um frische Luft zu bekommen.
  • gib Nitroglycerin.

Nach der Ankunft des Krankenwagens muss der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo ihm die notwendige Notfallhilfe und anschließend eine vollständige Untersuchung zur Verfügung gestellt wird.

Ambulante Behandlung

Es ist wichtig, schnell und genau die Diagnose zu stellen, um sofort einen effektiven Behandlungsverlauf oder eine Operation durchführen zu können. Es wird empfohlen, eine Person, die an einem Mikroinfarkt leidet, mit typischen Symptomen in der stationären Abteilung zu behandeln, in der rund um die Uhr Patienten betreut werden.

Die ambulante Behandlung umfasst den Einsatz von Medikamenten, abhängig von der individuellen Situation des Patienten. Ärzte können die folgenden Medikamente verschreiben:

  • Schmerzmittel (Morphin, Droperidol);
  • Nitrate (Nitroglycerin);
  • Antikoagulantien (Heparin, Streptokinase);
  • Statine (Atorvastatin, Simvastatin) zur antisklerotischen Therapie;
  • Antiarrhythmika (Amiodoron, Propafenon) zur Wiederherstellung des Herzrhythmus;
  • Antihypertensiva (Anaprilin) ​​und Diuretika (Veroshpiron, Furasemid).

Nachfolgende Rehabilitation

Um die Auswirkungen des Mikroinfarkts loszuwerden, müssen Sie sich einer Rehabilitationstherapie unterziehen, die vom behandelnden Arzt individuell entwickelt wird. Den Patienten wird empfohlen, sich streng an die vorgeschriebenen Maßnahmen zu halten, um die Entwicklung von Komplikationen oder neuen Herzerkrankungen zu verhindern.

Der Rehabilitationskurs beinhaltet:

  • Fortführung der medikamentösen Behandlung zur Beseitigung der Pathologie, die zum Mikroinfarkt führte. Auch verwendete Medikamente, die helfen, Komplikationen zu verhindern (Aspirin, Nitroglycerin, etc.);
  • eine allmähliche Steigerung der Aktivität mit Hilfe von Physiotherapie, Spezialmassage, Physiotherapie;
  • gesundes Essen, reich an Vitaminen, pflanzlichen Fetten, Ballaststoffen und nützlichen Spurenelementen. Es wird empfohlen, den Verzehr von tierischen Fetten (Schmalz, fettes Fleisch, Pflanzenöl usw.) zu minimieren oder vollständig zu begrenzen.
  • Normalisierung des Tagesplans, um dem Körper eine vollständige Ruhe zu geben;
  • Ausschluss von psychoemotionalem Stress.

Prognose

Mit rechtzeitiger Diagnose und dem Nutzen einer effektiven Behandlung hat der Mikroinfarkt eine günstige Prognose. Herzgewebe, das abgestorben ist, kann nicht wiederhergestellt werden. Bei richtiger Ernährung, regelmässiger Einnahme von Medikamenten und moderaten Leistungsbelastungen kehrt der Patient schnell wieder in seinen Alltag zurück.

Mikroinfarkt ist eine so gefährliche Krankheit wie extensiver Herzgewebe-Tod. Der einzige Unterschied ist, dass das Opfer eine akute Phase ein wenig leichter erleidet. Im Falle einer späten Behandlung kann es sich zu einem großen entwickeln, was eine direkte Bedrohung für das Leben des Opfers darstellt.

Wenn die Zeit nicht hilft, können die Konsequenzen kritisch sein, einschließlich Behinderung oder Tod. Daher müssen Sie bei den ersten Anzeichen von Mikroinfarkten einen Kardiologen kontaktieren.

6 typische Symptome von Mikroinfarkten

Ein Herzinfarkt wird irreversible Prozesse in den Geweben genannt, begleitet von komplettem Zelltod. Die Stelle, die Nekrose erfahren hat, hört auf zu funktionieren, was die Arbeit des gesamten Körpers beeinträchtigt. Solche Veränderungen können in jedem Teil des Körpers auftreten, einschließlich des Myokards. Sie beeinflussen eindrucksvolle Bereiche oder tragen zu kleineren Schäden an der Muskelschicht bei. Im letzteren Fall handelt es sich um eine Mikrofinanzierung. Dies ist der informelle Name der Pathologie, die einer korrekteren Bezeichnung entspricht - kleiner fokaler Myokardinfarkt. Aber lassen Sie sich nicht täuschen: so "harmlos" im Aussehen, kann der Begriff eine größere Gefahr für die Gesundheit und sogar das Leben darstellen.

Ätiologie und Pathogenese

Was ist ein akuter Mikroinfarkt, was ist der Mechanismus seines Auftretens? Die Krankheit entwickelt sich als Folge einer anhaltenden ischämischen Attacke. Die Koronararterie ist stark eingeengt, der Zugang von Blut zur gleichen Zeit ist erheblich schwierig, die Zufuhr von Sauerstoff in der richtigen Menge wird gestoppt. Kardiomyozyten beginnen sich zu zersetzen, stattdessen entsteht Narbengewebe, das kein normaler Leiter elektrischer Impulse ist. Beim Mikroinfarkt überlagert sich das Lumen eines Blutgefäßes in der Regel nicht vollständig, oder der Durchgang ist für kurze Zeit blockiert. Die Folgen dieses Phänomens hängen nicht nur vom Bereich der Myokardschädigung ab, sondern auch davon, wie wichtig die Zone für die Nekrose war.

Warum tritt Mikroinfarkt auf? Direkte Ursachen: Verstopfung des Lumens durch ein Blutgerinnsel oder eine Plaque, die sich infolge einer Atherosklerose entwickelt hat, sowie ein plötzlicher langer Krampf des Koronargefäßes.

Die Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung einer bedrohlichen Erkrankung sind:

  1. Hypertensive Krise oder chronischer Druckanstieg. Gefäße sind beschädigt, verlieren an Elastizität, können nicht ausreichend auf die Ladung reagieren.
  2. Häufige Angina-Attacken. Sie zeigen das Fortschreiten der koronaren Herzkrankheit an.
  3. Eine Leidenschaft für das Rauchen. Zigaretten verursachen Vasospasmus und Arteriosklerose.
  4. Schlechte Ernährung: eine Fülle von fettigen, süßen, salzigen Lebensmitteln. Solche Produkte führen zur Zerstörung von Blutgefäßen, zur Ansammlung von Cholesterin in ihnen, zur Bildung von atherosklerotischen Plaques.
  5. Hypodynamie. Mangel an körperlicher Aktivität schwächt das Herz, es ist nicht in der Lage, auch nur eine kleine Last zu widerstehen.
  6. Eine starke nervliche Belastung kann sogar bei einer gesunden Person zu Vasospasmus führen.
  7. Mangel an normaler Ruhe und Schlaf lässt das Herz nicht wieder zu Kräften kommen, es verschleißt schnell.
  8. Begleiterkrankungen (oft bei älteren Menschen): Diabetes, Fettleibigkeit, kardiovaskuläre Erkrankungen, die eine normale Funktion des Myokards verhindern.
  9. Erbliche Veranlagung.
  10. Alter und Geschlecht: Männer unter 50 Jahren sind eher gefährdet. Frauen bis zu diesem Punkt schützt das Hormon Östrogen. Im Alter von 60 Jahren ist ihr Herz bereits in größerer Gefahr.

Vorboten der Krankheit

Die Annäherung irreversibler Irregularitäten im Herzen kann nicht immer erkannt werden. Symptome und erste Anzeichen von Myokardinfarkten bei Frauen sind besonders atypisch. Aber meistens kann eine Person etwas mit einer aufmerksamen Haltung vermuten. Wissend, dass eine schreckliche Krankheit oft als Erkältung getarnt wird, riskiert der Patient nicht umsonst und beeilt sich in jedem Fall rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

Vertreter des stärkeren Geschlechts im Alter von 40-50 Jahren, in deren Leben Risikofaktoren bestehen, müssen jährlich die medizinische Einrichtung zur Routineuntersuchung besuchen. Oft ist es auf diese Weise möglich, festzustellen, dass eine Person einen Mikroinfarkt überlebt hat, "auf seine Füße" übertragen hat.

Also, die möglichen Vorboten des Beginns des Todes der Gewebe des Herzens:

  • Unbehagen in der Brust, als ob da etwas Besonderes wäre;
  • Muskelkater, Gelenke, Schwäche im Körper, schwere Schwäche;
  • Schwindel und Kopfschmerzen, Übelkeit, erhöhter Druck;
  • Temperatur kann leicht ansteigen;
  • Füße und Hände, besonders Finger;
  • Unbehagen und Druck auf der linken Seite des Magens;
  • da ist nervöse Spannung, Angst, Panik;
  • Beine schwellen morgens an;
  • Der Schweiß ist stark.

Ohne auf das leichte Unwohlsein Wert zu legen, kann man sich in Lebensgefahr begeben.

6 typische Symptome eines Angriffs

Als der Angriff mit der direkten Entwicklung von irreversiblen Phänomenen begann, gibt es bereits charakteristische Symptome. Anzeichen für akute Mikroinfarkte bei Frauen und Männern unterscheiden sich nicht wesentlich von den typischen Manifestationen eines konventionellen Myokardinfarkts. Obwohl es erwähnenswert ist, tritt ein kleiner fokaler nekrotischer Gewebeschaden mit weniger schweren Symptomen auf, wird leichter toleriert (in den meisten Fällen) und endet fast nie mit dem Tod des Patienten. Aber die Komplikationen nach einem Mikroinfarkt (sowie einem Mikroschlag) bleiben nicht weniger ernst.

Was die Symptome der myokardialen Mikroinfarkte bei Männern anbelangt, sind sie heller und offensichtlicher als bei Frauen, was die Diagnose einer gefährlichen Krankheit erleichtert.

Wie fühlt sich eine Person angegriffen?

  1. Schmerzen im Herzen oder auf der linken Brustseite. Es gibt dem linken Arm, besonders näher an der Schulter, an der Unterseite des Kiefers, und kann sich auf den Hals oder den Schulterblattteil sowie auf den Rücken ausbreiten.
  2. Die Atmung wird intermittierend, Kurzatmigkeit, Erstickung.
  3. Schwindel kann zu Sturz und Ohnmacht führen.
  4. Die Schwäche nimmt zu, die Beine "schwächen".
  5. Die Hautbereiche um den Mund und unter der Nase sowie die Lippen werden blau (äußere Zeichen).
  6. Nitroglycerin hilft nicht, auch nach wiederholter Anwendung nach 15 Minuten.

Symptome können atypisch und schwer zu diagnostizieren sein:

  • unregelmäßiger Herzschlag ohne Schmerzen;
  • Würgen wie Asthma;
  • Vergiftungszeichen (Erbrechen, Blähungen, Darmkoliken, Magenschmerzen);
  • Symptome können wie bei einem Hirnschlag auftreten (Probleme mit Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Sprache, Verlust der Empfindlichkeit);
  • Schmerz in der rechten Seite der Brust und des Körpers.

Symptome von Mikroinfarkt bei Frauen:

  • Schwitzen;
  • Hoher Drück;
  • Kopfschmerzen mit Übelkeit und Schwindel;
  • frierende Beine und Arme;
  • Schwellung in den Gliedmaßen;
  • verbrennt den Bauch;
  • schwer zu atmen.

Symptome und erste Anzeichen von Mikroinfarkten bei Männern:

  • akuter brennender Schmerz in der Brust, scheint das Herz mit einem Schraubstock gequetscht oder dagegen gedrückt zu werden;
  • blaue Haut, besonders im Mund;
  • kein Puls;
  • Angst, Angst, Untergangsstimmung;
  • Fieber, Schüttelfrost, starker Schweiß.

Diagnose

Die durchschnittliche Entwicklungszeit eines Mikroinfarkts beträgt etwa eine Stunde, es ist äußerst schwierig, den Tod von Herzzellen in diesem Zeitraum auch mit Hilfe spezieller Geräte zu diagnostizieren. Vor allem, wenn das Phänomen von uncharakteristischen Zeichen begleitet wird. Gewöhnlich stellt der Arzt nach der Untersuchung des Patienten die Tatsache der bereits gebildeten nekrotischen Herde fest und bestimmt die Schwere der Komplikationen, die sich entwickelt haben.

Was hilft dem Arzt, den übertragenen Mikroinfarkt zu erkennen?

  1. Menschliche Beschwerden, vergleichen sie mit der Geschichte der Krankheit.
  2. Labor-Bluttests auf das Vorhandensein spezifischer Marker, die die Niederlage des Myokardgewebes bestätigen. Je geringer ihre Anzahl, desto weniger Nekrosen.
  3. Ultraschall des Herzmuskels ermöglicht dem Arzt, die Größe und Lage des beschädigten Bereichs zu sehen.
  4. EKG ist eine obligatorische diagnostische Methode. Symptome wie ein reduzierter ST-Bereich und das Auftreten einer negativen T-Welle können auf die Entwicklung eines "kleinen" Herzinfarkts hinweisen.
  5. Es gibt keine vergrößerte Q-Welle, die für ausgedehnte Myokardschäden charakteristisch ist.

Grundprinzipien der Mikroinfarktbehandlung

Nach einem Herzinfarkt muss der Patient ungeachtet des Bereichs der "toten" Zone absoluten Frieden, sowohl physisch als auch emotional, beobachten. Es wird auch empfohlen, die vorgeschriebene Diät einzuhalten. Geeignete medikamentöse Therapie durchführen. Wenn nötig und ohne ernsthafte Kontraindikationen, wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt. Zuerst wird der Patient im Krankenhaus genau beobachtet und dann wird der Behandlungsverlauf zu Hause fortgesetzt.

Die medikamentöse Behandlung umfasst:

  • Schmerzlinderung (Rauschgifte);
  • Blutdruckkorrektur (Hypotensin-Medikamente);
  • Stabilisierung des Herzrhythmus (Antiarrhythmika);
  • Verhinderung der Entwicklung von Blutgerinnseln (Thrombozytenaggregationshemmer);
  • Antiatherosklerose (Statine);
  • die Auflösung von bereits gebildeten Blutgerinnseln (Thrombozytenaggregationshemmer);
  • Verbesserung der Koronargefäßdurchgängigkeit (Vasodilatatoren).


Die Operation beinhaltet:

  • Stentimplantation in einem Koronargefäß;
  • Shunt der Herzarterien.

Was kann zu Hause gemacht werden? Die erste Hilfe bei Verdacht auf Herzinfarkt besteht aus folgenden Schritten:

  • Bereitstellung von Ruhe;
  • Schaffung von Bedingungen für den Luftstrom;
  • Krankenwagenanruf;
  • Tablette "Nitroglycerin" (nicht mit Hypotonie!) und "Aspirin";
  • Blutdruckkontrolle.

Leben nach Mikroinfarkt

Nachdem ein Mikroinfarkt überlebt wurde, sollte eine Person über seinen Lebensstil nachdenken.

Ein weiterer Herzinfarkt kann jederzeit passieren, und es wird nicht notwendigerweise ein kleiner Fokus sein.

Was sollte getan werden, um den Genesungsprozess nach einer Herzkatastrophe schneller und einfacher zu gestalten und Rezidiven und Komplikationen vorzubeugen?

  • Weiter zu Hause, um eine medikamentöse Therapie nach ärztlicher Verschreibung durchzuführen. Sie müssen möglicherweise Medikamente für das Leben nehmen, wie bei Hypertonie.
  • Achten Sie darauf, in das Regime des Tages Übung, beginnend mit der Lunge und allmählich zu moderieren. Aber es ist unmöglich, übermäßige Überlastung zuzulassen, alles sollte Spaß machen und keine Unannehmlichkeiten bringen.
  • Überwachen Sie die Ernährung. Produkte ausschließen, die zur Ablagerung von Cholesterin und Schwächung der Blutgefäße führen (fettig, salzig). Bereichern Sie die Diät mit Kalium, Magnesium, Gemüse und Früchten.
  • Haben Sie viel Ruhe, lernen Sie, Ihren Geisteszustand zu verwalten, finden Sie eine Quelle positiver Emotionen.
  • Blutdruck überwachen.
  • Behandle chronische Krankheiten.
  • Stärkung der Immunität.
  • Verwenden Sie die gängigen Methoden zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Vermeiden Sie Fettleibigkeit. Kämpfe mit Übergewicht.
  • Achten Sie auf Blutzucker.
  • Rauchen Sie nicht, geben Sie Alkohol ab.

Ist der Mikroinfarkt der erste Schritt zu weiteren Komplikationen, zum Beispiel in Form eines zweiten Herzinfarkts (bereits umfangreich) oder eine Chance, das Leben zum Besseren zu verändern? Was die Prognose sein wird, hängt weitgehend von der Person ab. Einige werden erfolgreich rehabilitiert, überwinden die Folgen der Katastrophe und kehren mit einigen Einschränkungen in das normale Leben zurück. Andere ziehen keine richtigen Schlüsse und finden sich bald (bestenfalls) wieder im Krankenhaus wieder.

Wenn Sie Ihren Lebensstil schon in jungen Jahren richtig aufbauen, können Sie die Krankheit verhindern, selbst wenn Sie eine erbliche Veranlagung haben, aber nicht viele können nach einem massiven Herzinfarkt überleben.

Was ist ein Mikroinfarkt und wie gefährlich ist er?

Trotz der Tatsache, dass der Begriff "Mikroinfarkt" in der medizinischen Fachliteratur fehlt, stellen Ärzte oft eine solche Diagnose für ihre Patienten auf. Aber was ist der Mikroinfarkt des Herzens wirklich? Pathologischer Prozess unter diesem Namen ist eine kleine fokale Nekrose der Zellen des Herzgewebes. Symptome von Mikroinfarkten zeigen sich in der Praxis nicht so deutlich wie bei extensivem Myokardtod.

Die Krankheit wird sehr selten zur Ursache des tödlichen Ausganges des Patienten, aber es ist fast immer eine Voraussetzung für die Entwicklung schwerer Komplikationen im Körper eines kranken Menschen, was seine Lebensqualität erheblich verschlechtert.

Laut der kardiologischen Statistik werden Anzeichen von Mikroinfarkten häufiger bei männlichen Patienten im Alter von 45 bis 65 Jahren entdeckt.

In den letzten Jahren sind Ärzte etwas besorgt über die Tendenz, die Krankheit zu verjüngen, da die kleine fokale Myokardnekrose begonnen hat, jüngere Menschen zu betreffen, die ihr vierzigjähriges Jubiläum noch nicht gefeiert haben. Die Diagnose von Mikroinfarkten im schönen Geschlecht ist viel seltener als bei Männern, hat aber immer noch einen Platz zu sein. Solche Dynamiken sind mit den Besonderheiten des hormonellen Hintergrunds bei Frauen und der Produktion von Östrogen in ihren Körpern verbunden, die den Herzmuskel vor Schäden schützen.

Warum entwickelt sich eine kleine fokale Nekrose?

Bis heute nehmen Krankheiten des kardiovaskulären Bereichs weltweit den ersten Platz in Bezug auf die Prävalenz ein und sind eine der wichtigsten Ursachen für die Sterblichkeit von Patienten. Ärzte warnen ständig davor und verhelfen den Menschen zu einer gesunden Lebensweise, die es ermöglicht, die Funktion des Herzens zu verbessern. Trotzdem ignorieren die meisten Bewohner unseres Planeten die Warnungen der Spezialisten, indem sie sich täglich dem Risiko des Auftretens von pathologischen Zuständen im Zusammenhang mit einer gestörten Funktion des Herzmuskels, insbesondere des Mikroinfarkts und seiner Folgen, aussetzen.

Zu den Hauptgründen für die Entwicklung von Mikroinfarkten gehören:

  • zermürbende körperliche Anstrengung;
  • psychoemotionaler Stress, schwerer Stress, nervöse Erschöpfung;
  • unausgewogene Ernährung, die zur Entwicklung von ausgeprägter Atherosklerose mit Schädigung der Herzkranzgefäße beiträgt;
  • schlechte Gewohnheiten, insbesondere Rauchen;
  • anhaltender Anstieg des Blutdrucks;
  • Diabetes mellitus;
  • chronische Herzkrankheiten: Kardiomyopathie, Hypertrophie der Kammern, Klappeninsuffizienz und dergleichen.

Vorboten der Krankheit

Ärzte behaupten, dass eine große Anzahl von Patienten, die medizinische Hilfe in kardiologischen Krankenhäusern suchen, Zeichen haben, die für die vergangene Mikroinfarkte auf dem Elektrokardiogramm charakteristisch sind. Dieses Phänomen ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Patienten häufig Symptome von Mikroinfarkten in ihren Beinen haben, die sie als normales Unwohlsein betrachten.

Vorboten der zukünftigen Krankheit:

  • Erhöhung der Körpertemperatur auf subfebrile Zahlen;
  • Schwäche und Schwächegefühl;
  • schmerzende Gelenke;
  • Unbehagen in der Brust auf der linken Seite.

In der Regel achten Frauen sehr selten auf die aufgezählten Anzeichen einer drohenden Katastrophe, daher wenden sie sich bei Komplikationen der Mikroinfarkte an Ärzte, wenn sich die Symptome der Krankheit bemerkbar machen.

Auch die ersten Anzeichen der Erkrankung nicht zu beachten, können Patienten sein, die an einem gestörten Glukosestoffwechsel leiden und ältere Menschen, die mit einer niedrigen Schmerzschwelle verbunden sind.

Allgemeine Anzeichen von Mikroinfarkten hängen von den Gründen für die Entwicklung des pathologischen Zustands, der Lokalisation und der Ausdehnung der Nekrosezone ab. Bei Patienten mit fokalem Myokardinfarkt tritt zuerst ein Herzinfarkt auf:

  • Schmerzen von mäßiger Intensität hauptsächlich in den linken Teilen der Brust, die im linken Arm und Schulterblatt gibt;
  • Schwindel, manchmal sogar Ohnmacht;
  • Lip-Zyanose und blaues Nasolabial-Dreieck;
  • Atembeschwerden, Kurzatmigkeit.

Nach einer gewissen Zeit können alle Manifestationen eines Mikroinfarkts von selbst verschwinden, aber das bedeutet nicht, dass die Krankheit mit ihnen verschwindet. Eine Nekrose des Myokardgewebes führt zu einer Abnahme der Fähigkeit des Herzens, sich vollständig zu reduzieren, was zur Entwicklung von Komplikationen im kardiovaskulären System führt, die mit Anzeichen von Herzversagen einhergehen.

Wie manifestiert sich die Krankheit bei Männern?

Die Symptome im Mikroinfarkt bei Männern sind ausgeprägter als die Anzeichen einer fokalen Myokardnekrose bei Frauen. Der asymptomatische Verlauf der Erkrankung bei den Vertretern des stärkeren Geschlechts ist ein seltenes Phänomen, daher ist das Risiko, die komplexen Folgen der Erkrankung bei Männern zu entwickeln, nicht hoch.

Für Mikroinfarkt bei Männern sind die Merkmale:

  • ein stechender Schmerz in der Herzgegend, der sich zusammendrückt und ein Gefühl von Koma in der Brust erzeugt, das das Atmen erschwert;
  • Schmerzsyndrom ist persistent und dauert mehrere Stunden, unabhängig von der Verwendung von Analgetika;
  • Zyanose des Nasolabial-Dreiecks;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 37,5 - 38 0 C;
  • das Auftreten von Panikstimmungen, die von der Angst vor dem Tod begleitet sind;
  • kalte Extremitäten und die Unfähigkeit, den Puls in den Venen der Hände zu untersuchen.

Was wird helfen, die Krankheit bei Frauen zu bestimmen?

Die Diagnose von Anzeichen von Mikroinfarkten bei Frauen hat ihre eigenen Merkmale, die mit der Geheimhaltung des Krankheitsbildes assoziiert sind. Sehr oft wird die Krankheit bei den Vertretern des schwächeren Geschlechts unter den pathologischen Bedingungen maskiert, die der Patient als Manifestation von Erkältungen oder einer gemeinsamen Überlastung ansieht. Schmerzen bei der Mikroinfarkt bei Frauen ist mild, und in einigen Fällen völlig abwesend.

Pathologische Zeichen bei Frauen:

  • Oberbauchschmerzen, begleitet von Übelkeit, ähnlich Gastroduodenitis Symptome;
  • Unwohlsein;
  • Schwellung der unteren Extremitäten;
  • hoher Blutdruck;
  • Kopfschmerzen und Schwindel.

Mikroinfarkt bei Frauen wird selten diagnostiziert. Die Ärzte müssen sich oft mit ihren Folgen auseinandersetzen, da der pathologische Zustand durch einen asymptomatischen Verlauf gekennzeichnet ist.

Mögliche Komplikationen

Auch bei frühzeitiger Behandlung des Patienten für qualifizierte Hilfe und richtige Behandlung besteht immer das Risiko von Komplikationen, die die menschliche Gesundheit erheblich beeinträchtigen, ihre Leistungsfähigkeit einschränken und die Lebensqualität beeinträchtigen.

Folgende Effekte von Mikroinfarkt sind bekannt:

  • Transformation der kleinen fokalen Nekrose des Muskelgewebes des Herzens in einen massiven Infarkt mit dem Tod eines großen Bereichs des Myokards;
  • Entwicklung von Herzversagen;
  • Blockierung von Herzgefäßen oder Lungenarterien mit einem Blutgerinnsel;
  • das Auftreten von Herzrhythmusstörungen und Überleitung.

Merkmale der Behandlung

Es ist notwendig, Mikroinfarkt ausschließlich unter den Bedingungen eines kardiologischen Krankenhauses zu behandeln. Vernachlässigung der Symptome der Krankheit und die Ignorierung der pathologischen Vorkommen, sowie verschiedene traditionelle Methoden der Therapie, analgetische Pillen zu Hause und dergleichen wird nicht nur helfen, den Prozess der Myokardnekrose zu stoppen, sondern auch die Entwicklung von schweren Komplikationen der Krankheit, die eine kranke Person ein Leben kosten kann provozieren. Wenn Sie also einen Mikroinfarkt vermuten, müssen Sie sofort die Ambulanzbrigade anrufen.

Bei der Bestätigung im Krankenhaus hat der Patient eine kleine fokale Nekrose des Herzmuskels, der Arzt entscheidet über die weitere Taktik des Patienten, die auf folgenden Prinzipien beruht:

  • Schmerzlinderung;
  • Wiederaufnahme der Koronarzirkulation;
  • Verbesserung der rheologischen Eigenschaften von Blut;
  • Prävention von Komplikationen;
  • normaler Herzrhythmus;
  • Blutdruckkontrolle.

Die Behandlung von Mikroinfarkten in der Praxis erfolgt durch den Einsatz von Medikamenten aus der Gruppe der Betablocker, Antiarrhythmika, Analgetika, Antikoagulantien, ACE-Hemmer, Antihypertensiva.

Nach der Behandlung auf der Intensivstation und in der kardiologischen Klinik hat der Patient noch einen langen Rehabilitationsprozess, der es der Person, die einen Mikroinfarkt erlitten hat, zu einer vollen Lebens- und Arbeitsverantwortung sowie zur Vermeidung von Komplikationsrisiken des pathologischen Prozesses, seiner Umwandlung in komplexere Formen der Myokardnekrose und dergleichen.

Vorbeugende Maßnahmen

Präventionsmaßnahmen für klein-fokale Herzinfarkte des Herzmuskels zielen darauf ab, eine Myokardnekrose zu verhindern und den Koronarkreislauf zu normalisieren, wodurch eine Gewebeischämie vermieden wird. Um Ihr Herz so lange wie möglich gesund zu halten, sollte eine Person den einfachen Empfehlungen der Ärzte folgen:

  • die Organisation des normalisierten Tagesablaufs und Arbeitsplans, sowie die Rationalisierung der Nahrung und der richtigen Ruhe;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Kontrolle von Cholesterin und Blutzuckerspiegel sowie Blutdruck;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils;
  • Vermeidung von Stresssituationen und psychoemotionalem Stress;
  • die Umsetzung aller Empfehlungen von Spezialisten in Bezug auf die Einnahme von Medikamenten, die die Arbeit des Herzens verbessern;
  • regelmäßige Besuche im Kardiologen und eine elektrokardiographische Vorsorgeuntersuchung;
  • Sofortiger Zugang zu Fachärzten bei geringstem Verdacht auf Auftreten von Symptomen einer Myokardischämie oder einer Herzrhythmusstörung.

Wir hoffen, dass der Artikel für Sie nützlich war. Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, ist es besser, einen Termin zu vereinbaren und sie einem professionellen Kardiologen zu stellen. Wir finden den besten Spezialisten für Sie!

"Mikroinfarkt bei Frauen: Erkennen der ersten Anzeichen und Vermeiden von Komplikationen"

2 Kommentare

Die Diagnose "Mikroinfarkt" klingt ermutigender als der übliche Myokardinfarkt. Es ist jedoch zu früh, um sich zu beruhigen: Der Mikroinfarkt an den Beinen, bei dem der Patient nicht behandelt wird, wird oft durch ausgedehnte Nekrose des Herzmuskels kompliziert. Es ist unmöglich, das Auftreten von großflächigen, tiefen Myokardschäden vorherzusagen, und die kritische Situation ist in den allermeisten Fällen tödlich. Um eine Katastrophe zu vermeiden, sollten Sie die ersten Anzeichen von Mikroinfarkt, die Symptome nach Myokardnekrose und dringende Maßnahmen bei Verdacht auf schwere Herzschäden kennen.

Mikroinfarkt: Was ist das?

Mikroinfarkt ist eine Art von akuter Myokardischämie (Herzinfarkt), die durch die Bildung von ziemlich kleinen nekrotischen Foci im Herzmuskel gekennzeichnet ist. Es passiert oft in jungen Jahren, bis zu 30 Jahren. Zur gleichen Zeit lernen Frauen oft viel später über die Krankheit: Während einer Routineuntersuchung findet ein EKG das Vorhandensein von Narben im Herzmuskel. Mikro Prisup führt selten zum Tod, aber seine Komplikationen sind ebenso gefährlich wie bei großflächiger Nekrose des Myokards und beeinflussen im Laufe der Zeit die Lebensqualität des Patienten.

Die wahre Ursache von Mikroinfarkten ist ein Versagen der Blutversorgung in einem kleinen Bereich des Herzmuskels. Die Entwicklung, manchmal ziemlich schnell, Myokardischämie tritt in den folgenden Situationen auf:

  • Psycho-emotionale Instabilität - andauernder Stress, Nervenzusammenbrüche, Angstattacken und Panikattacken (oft mit Neurasthenie und vaskulärer Dystonie), heftige emotionale Reaktion auf Ereignisse im Leben;
  • Rauchen - auch der östrogene "Schutz" des Herzens kann die negativen Auswirkungen von Nikotin auf den weiblichen Körper nicht ausgleichen;
  • Unvernünftiges Essen - die Verwendung von Transfetten (ein wesentlicher Bestandteil von Backwaren und Süßigkeiten) und infolgedessen Missbrauch von Übergewicht, Alkohol und Energiegetränken, schlechte Ernährung, die in erster Linie zu einem Magnesiummangel führt (ein Spurenelement, das für eine normale Herzfunktion notwendig ist);
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen - Bluthochdruck, Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen und Arteriosklerose der Herzkranzgefäße, einschließlich Erbkrankheiten (Myokardinfarkt oder mütterliche Hypertonie) sind besonders gefährlich;
  • Blutkrankheiten - hoher Cholesterinspiegel, erhöhte Blutgerinnung und hoher Blutzucker (Diabetes);
  • Physische Überforderung und, äquivalent, geringe körperliche Aktivität.

Wie erkennt man die ersten Anzeichen von Mikroinfarkt?

Ein Mikroinfarkt tritt selten als großer fokaler Myokardinfarkt heftig auf. Eine kleine fokale Nekrose des Herzmuskels kann als anhaltender Angina pectoris oder Erkältungsereignis interpretiert werden. Insbesondere bei älteren Patienten und Patienten mit Diabetes mellitus ist der Mikroinfarkt oft asymptomatisch. Daher wird die mikroskopische Nekrose in den meisten Fällen viel später diagnostiziert. Die folgenden Symptome von Mikroinfarkten bei Frauen können helfen, die Entwicklung eines nekrotischen Prozesses im Herzmuskel zu vermuten:

  • Akuter, drückender oder brennender Schmerz in der linken Brustseite.

Schmerzen und Herzklopfen dauern länger als Angina-Attacke. Mikronekrose des Herzmuskels tritt im Durchschnitt in der Zeit von 40-60 Minuten auf. Danach klingt der Schmerz etwas ab. Die nächste Möglichkeit ist auch möglich - eine Frau fixiert Taubheit und Kälte der Finger ihrer linken Hand, zieht Schmerzen im Arm, Schulter, Unterkiefer, unter dem Schulterblatt oder im Oberbauch nach links (mit geringer Nekrose).

Schwierigkeiten beim Atmen und Luftmangel (asthmatische Form) treten schon bei minimaler Anstrengung oder nach Stress auf. Dies verursacht Angst, das Nasolabial-Dreieck wird blau und der Körper ist mit kaltem Schweiß bedeckt. Frauen, die an Bronchialasthma oder asthmatischer Bronchitis leiden, verpassen oft den Beginn des Mikroinfarkts.

Ein schmerzhafter Anfall wird von Körperschwäche, Kopfschmerzen und Schwindel begleitet. Oft gibt es einen kurzfristigen Bewusstseinsverlust (zerebrale Form eines Mikroinfarktes), besonders bei dem anfänglichen niedrigen Druck. Bei Patienten mit Hypertonie kann der Druck bis zur Entwicklung einer hypertensiven Krise ansteigen, Übelkeit kann auftreten. Die Temperatur kann auf 37,2-37,5º (selten bis 38º) steigen.

Die oben genannten Symptome zeigen, dass sich der Mikroinfarkt einer Frau hinter vielen "Masken" verbergen kann. Wie unterscheidet man Mikroinfarkt von anderen Krankheiten?

  • Fieber wird oft als Beginn einer Erkältung oder Grippe gesehen. Mikroinfarkt ist jedoch durch ein Gefühl der unangemessenen Angst und Panik gekennzeichnet, und katarrhalische Phänomene (Rötung des Rachens, verstopfte Nase und laufende Nase, Husten) fehlen. Zur gleichen Zeit provoziert eine Erkältung selten so starke Schmerzen in der Brust.
  • Angina-Attacke dauert nur 10-15 Minuten. Mikroinfarkt Schmerzen dauert bis zu 1 Stunde. In diesem Fall bringt die Einnahme von Nitroglycerin überhaupt keine Erleichterung oder verringert leicht die Intensität des Schmerzes.
  • Bei der Simulation einer Exazerbation von Gastritis oder Magengeschwüren wird ein akuter Mikroinfarkt nicht durch säurereduzierende Medikamente (Maalox, Rennie, Omeprazol) gestoppt. Selbstbehandlung von Schmerzen nach 60 Minuten. kann als die Wirkung des Medikaments wahrgenommen werden. Es ist schwierig, völlig verschiedene Krankheiten von den ersten Minuten des Schmerzes zu unterscheiden.
  • Vorgeschriebene Medikamente gegen Bronchialasthma (vor allem in Form von Sprays oder in / in Injektionen) wirken in den ersten Minuten nach einem Dyspnoeanfall. Mit Microfarction bringen sie jedoch keine Erleichterung.

Da die ausgesprochenen Symptome des Mikroinfarkts relativ schnell vorübergehen, beruhigen sich Frauen oft und verschieben den Ruf nach einem Krankenwagen oder den Besuch beim Arzt. Ein Angriff verschwindet jedoch selten spurlos.

Anzeichen für Mikroinfarkt bei Frauen, die an den Füßen gelitten haben:

  • Druckabfall in den ersten Tagen nach einer akuten Erkrankung (auch bei Patienten mit Hypertonie);
  • Ständiges Kältegefühl in Armen und Beinen - weist auf eine fehlende Herzfunktion und eingeschränkte periphere Blutversorgung hin;
  • Anhaltende Kopfschmerzen oder erhöhte gewohnheitsmäßige Schmerzen im Kopf sowie blaue Lippen - deuten auf eine gestörte Herzarbeit und eine unzureichende Sauerstoffversorgung des Gehirns hin;
  • Schweiß in der Nacht und Schwellungen von Füßen und Händen am Morgen;
  • Kurzatmigkeit und Herzinfarkt (Arrhythmie) mit minimaler Anstrengung;
  • Unwiderstehliche Müdigkeit aufgrund von Muskelschwäche, Gelenkschmerzen.

Erste Hilfe

Wie ein normaler Herzinfarkt erfordert Mikroinfarkt sofortige Abhilfemaßnahmen. Wenn Sie eine Nekrose des Herzmuskels vermuten, müssen Sie:

  • Legen Sie den Patienten, heben Sie den Kopf mit hohem Druck, machen Sie die oberen Knöpfe auf der Kleidung rückgängig;
  • Rufen Sie ein Notfallteam an, indem Sie einen Herzinfarkt melden.
  • Eine Frau sollte Nitroglycerin gegeben werden (nehmen Sie 3 Tab. Mit einem Intervall von 5 Minuten, mit einem niedrigen Druck nur 1 Tab.), Vorzugsweise in Form eines Sprays;
  • Achten Sie darauf, einen 1/2 oder den ganzen Tab zu kauen. Aspirin.

Komplikationen und Prognose

Ein Mikroinfarkt endet fast nie katastrophal, aber das heißt nicht, dass der Patient nicht behandelt werden muss. Oft sind die Auswirkungen plötzlich und viel ernster als die Komplikationen der makrofokalen Nekrose des Myokards. Micropharct gefährliche Entwicklung der folgenden Krankheiten:

  • Plötzliches Wiederauftreten des nekrotischen Prozesses im Herzen (in den ersten 1-2 Wochen) mit erheblichen Schäden am Myokard und in der Folge Tod;
  • Wiederholter makrofokaler oder transmuraler (tiefer) Herzinfarkt - entwickelt sich 28 Tage nach Mikroinfarkt;
  • Die Bildung von Blutgerinnseln - das Risiko von Blutgerinnseln wird durch Einnahme von Aspirin in den ersten Stunden reduziert;
  • Arrhythmien - von leichter Tachykardie bis zu Vorhofflimmern;
  • Herz-Asthma - chronische Herzinsuffizienz beeinträchtigt die Lebensqualität erheblich.

Um das Risiko schwerer Komplikationen zu minimieren, ist es notwendig, die ersten Symptome einer sich entwickelnden Mikroinfarkte nicht zu übersehen und rechtzeitig einen Krankenwagen zu rufen. Ein rechtzeitiger Krankenhausaufenthalt und eine vollständige Behandlung - medikamentöse Therapie, Einschränkung der körperlichen Aktivität und eine spezielle Diät - minimieren die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Infarkts und die Schwere der Symptome einer chronischen Herzinsuffizienz.

Die Langzeitprognose ist günstiger, wenn die Frau weiterhin ihr Gewicht kontrolliert, schlechte Gewohnheiten aufgibt und ihren Lebensrhythmus korrigiert - guten Schlaf, angemessene körperliche Anstrengung, Einhaltung der Grundsätze der gesunden Ernährung. Ein wesentlicher Bestandteil des Lebens nach einer Mikroinfarkt sollte regelmäßige Besuche bei einem Kardiologen und eine Untersuchung sein.

Mikroinfarkt: wie man erkennt, verursacht, hilft, wie man behandelt

Der Mikroinfarkt beruhigt viele mit seinem Namen, aber in diesem Fall ist es notwendig, die selbstbewussten Patienten sofort zu verärgern: der Zustand ist gefährlich, erfordert genaue Aufmerksamkeit. Im Allgemeinen wird eine solche Terminologie in medizinischen Kreisen nicht verwendet, sie wird häufiger von den Patienten selbst anstelle von Epithemen verwendet, wenn Ereignisse beschrieben werden, die ihren Herzmuskel betreffen. Ärzte unter diesem Konzept implizieren einen kleinen fokalen Myokardinfarkt oder etwas anderes, aber die Tatsache, dass eine Katastrophe im Myokard auftrat, wird nicht bestritten und auf dieser Grundlage entwickeln sie Behandlungstaktiken.

Die Hauptsache ist nicht zu verpassen

In anderen Fällen sind die ersten Anzeichen für den sogenannten Mikroinfarkt sehr selten. Menschen, die an Angina leiden und an häufige Herzschmerzen gewöhnt sind, mögen nicht aufpassen und die Manifestationen eines kleinen fokalen Myokardinfarkts als einen weiteren Angriff einer alten Krankheit wahrnehmen. Darüber hinaus sollte berücksichtigt werden, dass ein solcher Zustand manchmal keine Symptome hervorruft oder atypisch sein kann. In solchen Fällen ist es für den Patienten und seine Angehörigen in der Tat schwierig, sofort das Vorhandensein eines Mikroinfarkts zu vermuten.

In der Zwischenzeit lohnt es sich, noch einmal daran zu erinnern, was man von dieser Pathologie erwarten kann und wie sich ein Angriff namens Mini oder Mikroinfarkt manifestieren kann:

  • Schmerzen unterschiedlicher Intensität. Scharfer Dolchschmerz gilt nicht nur als Zeichen eines großzelligen Infarkts, sondern auch als Symptom des Mikroinfarkts, ist aber nicht immer vorhanden. Typische Schmerzen sind unerträglich, brennend, drückend, sie können von der Brust zwischen den Schulterblättern zum Bauch waten, dem Arm, Hals geben, das Gesicht erreichen und im Unterkiefer verweilen. Bei einem atypischen Mini-Myokardinfarkt ist die Schwere von Schmerzempfindungen nicht so groß oder kann gar nicht vorhanden sein. Darüber hinaus ist es manchmal möglich und in der Regel asymptomatisch während des Angriffs, und der erfahrene Herzinfarkt wird nach einiger Zeit im EKG aufgezeichnet, dann wird der Patient informiert, dass er MI an seinen Beinen erlitten hat.
  • Eine Nitroglycerin-Tablette, die dringend unter die Zunge genommen wird und keine ausreichende Wirkung zeigt, ist ebenfalls ein Symptom des Mikroinfarkts oder eines Herzinfarkts im Allgemeinen.
  • Kalter Schweiß, Durchbrechen des Körpers, Schwäche im ganzen Körper, der Patient ist krank, er versteht, dass etwas Ernstes im Körper passiert ist.
  • Ein Anstieg der Temperatur (in der Regel nicht höher als 38 ° C), der anzeigt, dass Nekrose (Nekrose) -Zonen im Myokard erscheinen, deuten auf einen späteren Myokardinfarkt hin.
  • Eine Person wird von der Angst vor dem Tod überwältigt, Angst, die einer Panikattacke sehr ähnlich ist, aber das ist nicht ihr Fall. Hier ist die Störung auf objektive Gründe zurückzuführen, der Patient glaubt nicht, dass er einen Herzinfarkt hat, er ist wirklich sehr krank und der Körper gibt ein Signal über die Schwierigkeiten, die passiert sind.

Die ersten Anzeichen und ihre Varianten können sich grundsätzlich nicht von denen mit tieferen Läsionen unterscheiden, in anderen Fällen sind atypische Manifestationen eher typisch für einen klein-fokalen Infarkt als für einen groß-fokalen Myokardinfarkt.

Die Symptome, die die Warnung erzwingen

Wie bereits bemerkt, tritt zusammen mit der typischen Manifestation eines Myokardinfarkts, begleitet von den obigen Symptomen, manchmal ein Angriff auf, den niemand für einen Myokardinfarkt einnimmt. Das ist nicht verwunderlich, denn Schwäche, Müdigkeit, leichtes Schwindelgefühl, leicht schneller Herzschlag, Druckabfall und kurzzeitiger Temperaturanstieg sind eher unwohl und haben nichts mit einer schlimme Diagnose zu tun.

Noch mehr Fehler treten aufgrund eines asymptomatischen Myokardinfarkts auf. Typischerweise ist diese Option von Patienten gemeint, die über einen Mikroinfarkt sprechen, den sie an den Füßen hatten und zufällig herausgefunden haben, nachdem sie ein Elektrokardiogramm mit den dort aufgezeichneten Effekten (Narben im Herzmuskel) erhalten hatten.

Darüber hinaus gibt es eine mögliche atypische Variante der Krankheit, die häufig den Patienten, seine Angehörigen und das medizinische Personal in die Irre führt. Symptome von Mikroinfarkten können in solchen Fällen einer anderen, manchmal nicht verwandten Pathologie ähneln:

  1. Die asthmatische Form ist charakteristisch für ältere Patienten, bei denen bereits eine IHD (koronare Herzkrankheit), eine arterielle Hypertonie, Anzeichen einer Herzinsuffizienz vorliegen. In den meisten Fällen führt diese Option nicht zu Schmerzen, sondern zu Kurzatmigkeit, Anzeichen von Herzasthma oder Lungenödem. In einer solchen Situation, in der das Hauptsymptom des Mikroinfarkts die Erstickung ist, ist es natürlich schwierig, eine Schädigung des Herzmuskels in Betracht zu ziehen.
  2. Die abdominale oder gastralgitscheski Form findet in der Regel beim Zwerchfellangriff statt. Alles beginnt mit heftigen Magenschmerzen, begleitet von schweren dyspeptischen Erscheinungen: Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, die verwirren und die Klinik "akutes Abdomen" simulieren. Das Schlimmste ist, dass der Patient in solchen Fällen intensiv auf Erkrankungen des Verdauungstraktes behandelt wird: Sie waschen den Magen, bereiten ihn für die Operation vor und produzieren ihn manchmal. Natürlich kann ein Fehler bei der Diagnose eines schlechten Patienten teuer sein.
  3. Die arrhythmische Variante ist durch mäßigen Schmerz gekennzeichnet, manchmal gibt es überhaupt keine Schmerzen. Objektive Daten spiegeln Anzeichen einer offensichtlichen Rhythmusstörung wider. Sie können eine der Arrhythmien vermuten, die häufig während der Diagnose auftritt.
  4. Die zerebrale (apoplektische) zerebrovaskuläre Form mit ihren Manifestationen ist den Symptomen des dynamischen (transienten) zerebrovaskulären Vorfalls oder des transitorisch-ischämischen Angriffs sehr ähnlich. Die ersten Anzeichen von Beschwerden sind Kopfschmerzen, Schwindel, motorische und sensorische Beeinträchtigungen sowie Nervenerkrankungen.

Atypische Formen von Myokardinfarkt sind Varianten der Erkrankung, die mit dem Auftreten von Schmerzen an ungewöhnlichen Orten auftreten (Rücken, Arme, rechte Körperhälfte usw.), aber auch Symptome von Mikroinfarkten sein können.

Warum tritt Mikroinfarkt auf?

Die Ursachen von Mikroinfarkten stimmen vollständig mit denen von großzelligen Läsionen überein. Die Hauptursache für die myokardiale atherosklerotische Läsion der Koronararterien und die anschließende Thrombose der Koronararterien, die diesen Bereich mit Blut versorgen, nennen Ärzte immer. Ein Thrombus, der in der Koronararterie gebildet wird, wird als Hauptvorläufer eines nachfolgenden Myokardinfarkts angesehen. Es selbst wird aufgrund einer atherosklerotischen Plaque gebildet, die auf der veränderten Intima entstanden ist, oder ist das Ergebnis einer Blutung in der Plaque selbst.

Zusätzlich zu den Ursachen von Mikroinfarkt beachten:

  • Lokale Veränderungen der Schiffe;
  • Hypercholesterinämie;
  • Diabetes mellitus;
  • Erhöhte Adhäsion und Aggregation der Blutplättchenverbindung von Blutzellen;
  • Bluthochdruck;
  • Übermäßige Belastungen verschiedener Art (körperlich und geistig), die den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels erhöhen;
  • Rauchen;
  • Ein Krampf von unveränderten (gesunden) Koronararterien, verursacht durch Schreck, Agitation oder aus anderen Gründen.

Die Beziehung zwischen diesen Ursachen ist offensichtlich, mit Ausnahme von scharfen Krämpfen gesunder Blutgefäße, alle anderen Faktoren interagieren und verschlimmern sich gegenseitig.

Es sollte angemerkt werden, dass Männer anfälliger für Mikroinfarkt und Herzinfarkt mit tiefen Läsionen sind. Sie haben ähnliche Situationen öfter und früher passieren. Wie für Frauen schützen Hormone sie für eine lange Zeit, so dass ein "junger" Herzinfarkt nicht typisch für eine Frau ist.

Wo auch immer der Angriff gefangen wurde

Die Vorhersage der bevorstehenden Katastrophe ist schwierig und in den meisten Fällen unmöglich. Aber wenn dies zu Hause passiert, dann ist es gut, wenn jemand in der Nähe ist, den der geringste Verdacht auf einen Herzinfarkt zu entscheidenden und korrekten Handlungen führen kann:

  1. Patient zu legen, um Zugang zu frischer Luft zu bieten;
  2. Kauen Sie eine Aspirin-Pille und geben Sie 1-2 Nitroglyzerintabletten unter die Zunge der zu untersuchenden Person, nachdem Sie den Blutdruck gemessen haben, da die anfängliche Hypotonie eine Kontraindikation für Nitroglycerin darstellt. In Abwesenheit einer Vorrichtung zur Messung des Blutdrucks wird mehr als 1 Tablette nicht gelegt;
  3. Rufen Sie sofort den Krankenwagen an und erklären Sie dem Dispatcher sinngemäß die Essenz des Anrufs (Herzinfarkt), damit nach Möglichkeit ein spezialisiertes Kardienteam beim Patienten eintrifft.

Jede Person sollte für sich selbst verstehen, wie wichtig es ist, die ersten Symptome eines Myokardinfarkts zu kennen, nicht verwirrt zu werden, wenn ihm oder seiner Anwesenheit so etwas widerfahren ist, denn manchmal endet das Leben nur, weil die Hilfe nicht rechtzeitig eintraf.

Wichtig: Die Entwicklung von Ischämie bei Mikroinfarkt und Herzinfarkt ohne Unterstützung

Leben nach Mikroinfarkt

Die Behandlung von Mikroinfarkten unterscheidet sich absolut nicht von einem Herzinfarkt mit tiefen Läsionen. Es kommt nur darauf an, ob der Patient stationär behandelt wurde oder an seinen Füßen krank geworden ist. Fragen der Behandlungstaktik werden vom Arzt entschieden und verschreiben Medikamente entsprechend dem Zustand des Patienten. Personen, die einen Mikroinfarkt hatten, sollten jedoch wissen, dass Antikoagulanzien und / oder Thrombozytenaggregationshemmer, wie Cardiomagnyl oder Aspirin Cardio, ein Leben lang benötigen, um einen neuen Herzinfarkt zu verhindern, der nicht das Präfix "Mikro" haben kann.

Unter Berücksichtigung der assoziierten Krankheiten können auch andere Medikamente einer Person verschrieben werden:

  • Statine in Verletzung des Lipidspektrums und zur Bekämpfung von Atherosklerose;
  • Antiarrhythmika;
  • Medikamente, die den Blutdruck senken, einschließlich Diuretika;
  • Andere Medikamente sind abhängig von den Folgen und den damit verbundenen Krankheiten.

Die meisten Patienten mit einem Herzinfarkt in der Geschichte, nehmen eine große Anzahl von verschiedenen Drogen und wissen, dass Notfallausrüstung sollte immer bei ihnen im Falle von unvorhergesehenen Umständen auf der Straße, in einem Café, im Theater sein.

Die Folgen von Mikroinfarkten hängen in den meisten Fällen von der menschlichen Krankheit ab. Da die Läsionen jedoch klein sind, selbst wenn die Narbe als Folge eines Myokardinfarkts gebildet wird, kann der Körper die Ereignisse für eine lange Zeit (manchmal für viele Jahre) kompensieren und die Lebensqualität nicht verringern. Die häufigsten Folgen von Mikroinfarkten sind die Entwicklung von Arrhythmien und chronischer Herzinsuffizienz, mit denen der Patient kämpfen muss, wobei er alle Empfehlungen des Arztes befolgt.

Mikroinfarkt Symptome erste Anzeichen bei Frauen

Eine der häufigsten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ist der Mikroinfarkt.

Alle: sowohl Männer als auch Frauen, es ist notwendig zu wissen, was ein Mikroinfarkt ist, weil es nicht so eine harmlose Krankheit ist, wie es durch seinen Namen beurteilt wird. Bei den ersten Anzeichen muss es behandelt werden, denn es ist der Vorläufer einer gefährlichen Pathologie - Myokardinfarkt. Aufgrund der unzureichenden Durchblutung, Nekrose einiger Teile des Herzmuskels, Nekrose beobachtet.

Ursachen der Krankheit

Der Grund für das Auftreten von Mikroinfarkten ist die Arteriosklerose arterieller Gefäße mit dem Auftreten weiterer Blutgerinnsel in den Herzkranzgefäßen, die von atherosklerotischen Plaques herrühren.

Die Ursachen für Mikroinfarkte können sein:

  • Veränderungen in den Gefäßen;
  • erhöhtes Cholesterin;
  • Diabetes mellitus;
  • arterielle Hypertonie
  • zu viel körperlicher und geistiger Stress;
  • Sucht nach Rauchen;
  • Vasospasmus aufgrund von Stress, Angst oder Aufregung.

Unter den Ursachen von Mikroinfarkten kann eine sitzende Lebensweise identifiziert werden, die zu einer Schwächung des Herzmuskels führt, daher besteht bei körperlicher Anstrengung eine Gefahr für das menschliche Leben. Wir dürfen die falsche Ernährung nicht vergessen, die zur Bildung von atherosklerotischen Plaques führt, die die freie Bewegung des Blutes durch die Gefäße stören.

Symptome von Mikroinfarkt

Scharfes Schneiden oder Drücken unerträglicher Schmerzen im Brustbereich, Ausstrahlung auf Schulterblatt, Arm, Hals, Bauch und sogar auf den Unterkiefer - das können Mikroinfarkt-Symptome sein, die dem Großinfarkt sehr ähnlich sind. Da sich Mikroinfarkte vor dem Hintergrund von Angina entwickeln können, können Patienten Schmerzen im Brustbereich häufig nicht mit Mikroinfarkten vergleichen, da sie denken, dass es sich um Schmerzen aus einer früheren Krankheit handelt. Manchmal beginnt Mikroinfarkt asymptomatisch oder ist atypisch. Dann ist es für den Patienten und die Verwandten schwierig, den Mikroinfarkt zu bestimmen und Hilfe von einer medizinischen Einrichtung zu suchen. Sie erkennen das Vorhandensein der Krankheit nach einer Weile auf dem EKG, und der Patient findet heraus, dass er einen Mikroinfarkt an seinen Beinen hatte.

Wenn eine Nitroglyzerintablette unter der Zunge nicht den gewünschten Effekt hat und der Schmerz anhält, dann ist dies höchstwahrscheinlich auch ein Symptom für Mikroinfarkt und vielleicht sogar für einen Herzinfarkt.

Folgende Punkte sollten auf jeden Fall beachtet werden: kalter Schweiß, der stark am Körper hervorragt, Schwäche, das Verständnis, dass etwas Gefährliches im Körper passiert, Angst, Todesangst. Die Störung der peripheren Zirkulation wird oft von kalten Fingern und Zehen begleitet, die auch ein Vorläufer eines Herzinfarkts sein können.

In den späteren Stadien, die die Nekrose von kleinen Bereichen auf dem Myokard anzeigen, kann die Temperatur steigen. Diese Symptome ähneln den Symptomen eines großzelligen Infarkts, aber meistens ist der Mikroinfarkt durch einen asymptomatischen Krankheitsverlauf gekennzeichnet, den die Patienten nicht erkennen.

Es gibt Symptome wie Schwindel, allgemeine Schwäche, Müdigkeit, Druckminderung, schneller Herzschlag, die mit Erkältungen in Verbindung gebracht werden und niemand macht keinen Verdacht auf einen Mini-Herzinfarkt.

Vergessen Sie nicht die atypischen Symptome von Mikroinfarkten, die anderen Krankheiten ähneln:

  1. Die asthmatische Erscheinungsform der Erkrankung ist für die älteren Menschen charakteristisch, die solche Erkrankungen wie das Asthma, koronare Herzkrankheit, die Hypertonie haben, verläuft ohne ernste Folgen, aber wird von der Schwierigkeit der Atmung, der Kürze der Atmung charakterisiert.
  2. Gastralgie Manifestation, inhärent für Zwerchfellinfarkt. Bei solchen Patienten treten Bauchschmerzen auf, begleitet von Übelkeit, Erbrechen und Blähungen, was die Diagnose von Mikroinfarkten minimiert und nicht nur den Patienten, sondern oft auch Ärzte in die Irre führt.
  3. Eine arrhythmische Manifestation erfolgt in der Regel schmerzfrei oder mit geringen Schmerzen. In solchen Fällen kann jede Arrhythmie zurückverfolgt werden, und ein Mikroinfarkt, dessen Symptome fehlen, bleibt unerkannt.
  4. Zerebrale Manifestation ähnelt den Symptomen einer vorübergehenden ischämischen Attacke: starke Kopfschmerzen, Schwindel und motorische Funktionsstörungen beginnen.

Anzeichen von Mikroinfarkten bei Frauen

Die mit Gewebsnekrose verbundene Krankheit wurde lange als männlich bezeichnet, weil man glaubte, dass ein weibliches Hormon ein Hormon wie Estragon produziert, das gegen diese Art von Pathologie schützt. In den letzten Jahren hat sich jedoch gezeigt, dass Frauen aufgrund von Langzeitbeobachtungen krank werden und an Herzinfarkt sterben. Wenn man die Ursachen einer solchen Krankheit wie Mikroinfarkt, Symptome, erste Anzeichen bei Frauen kennt, kann man die Entwicklung der Pathologie verhindern und weiterhin normal leben.

Die Anzeichen von Mikroinfarkten bei Frauen sind weniger ausgeprägt als bei Männern, deshalb nehmen Frauen sie für ein einfaches Unwohlsein, Müdigkeit, an. Frauen müssen auf ihre Gesundheit achten und auf die Symptome achten, die zum Mikroinfarkt führen können.

Offensichtliche Anzeichen von Mikroinfarkt bei Frauen haben Schwierigkeiten bei der Versorgung der unteren und oberen Extremitäten, deren Schwellung auch am Morgen, Übelkeit, manchmal begleitet von Erbrechen, verstärktem Schwitzen und Schmerzen im Oberbauch. Darüber hinaus, wenn Kopfschmerzen häufig auftreten und der Blutdruck steigt, wird die Atmung schwierig, dann ist es unerlässlich, dass Sie einen Kardiologen konsultieren, um eine Diagnose zu bekommen und die richtige Behandlung zu beginnen, um einen massiven Herzinfarkt zu verhindern.

Frauen erleiden häufig einen Mikroinfarkt an ihren Beinen aufgrund von ausdruckslosen Symptomen oder ihrer Abwesenheit, so dass sie davon erfahren, wenn ernsthafte Herz-Kreislauf-Erkrankungen beginnen. Nach der Diagnose der übertragenen Mikroinfarkte sollten Frauen von einem Spezialisten behandelt werden und alle seine Empfehlungen befolgen.

Behandlung von Mikroinfarkten

Wenn der Verdacht auf einen Mikroinfarkt besteht, sollte die Behandlung nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Daher ist es dringend erforderlich, dass Sie dringend einen Krankenwagen für einen Krankenhausaufenthalt rufen, um anzuzeigen, dass der Patient einen Herzinfarkt hat. Selbstmedikation ist absolut kontraindiziert. Vor der Ankunft der Ärzte muss der Patient verlegt werden, nachdem er Zugang zu frischer Luft erhalten hat, ihn eine Aspirin-Pille kauen lassen und Nitroglycerin unter die Zunge legen.

Diagnose einer Mikroinfarkt, deren Symptome ausgeprägt sind, und die Krankheit wird durch ein Elektrokardiogramm bestätigt, Ultraschall und Bluttests des Patienten werden begonnen, im Krankenhaus behandelt werden, schreibt der Arzt Bettruhe, um die Entwicklung eines massiven Herzinfarkts zu verhindern.

Dem Patienten werden Medikamente verordnet, die Blutgefäße erweitern und das Blut verdünnen, sowie Tropfer, die das Elektrolytgleichgewicht wiederherstellen. Die Behandlung von Mikroinfarkten verschreiben dasselbe wie bei ausgedehntem Herzinfarkt. Wenn es Komplikationen gibt, verschreibt der Arzt eine Behandlung, um sie zu beseitigen. Selbst die früheste Behandlung von Mikroinfarkten führt nicht zur vollständigen Genesung.

Die Wirksamkeit von therapeutischen Methoden wird durch das Vorliegen von Komorbiditäten, das Alter des Patienten, den Grad der Myokardschädigung bestimmt. Nach einem verschobenen Angriff sollten die Patienten ständig solche Medikamente wie Cardiomagnyl nehmen, um nicht die Rückkehr eines Mikroinfarktes oder gar einen massiven Herzinfarkt zu provozieren.

Der Arzt, der das vollständige Bild der Krankheiten kennt, die Vorläufer des Myokardinfarkts sind, verschreibt andere Medikamente für die Behandlung von Atherosklerose, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck. Schlimmer noch, wenn der Patient keine medizinische Hilfe sucht, hat er die Wahrscheinlichkeit, Komplikationen zu entwickeln: Gefäßverschluss, Arrhythmie, Herzversagen oder einen massiven Herzinfarkt.

Nach der Entlassung sollte der Patient die Behandlung zu Hause fortsetzen, alle ärztlichen Verordnungen befolgen und Medikamente einnehmen. Es ist notwendig, sich im Voraus um die Gesundheit des Herzens zu kümmern, wenn es richtig funktioniert, denn dank der Arbeit des Herzens, das für die Ernährung unseres Körpers verantwortlich ist, leben wir.

Richtige Ernährung, reich an Vitaminen, eine gesunde Lebensweise, Beseitigung von Rauchen und Alkohol, richtige Ruhe und moderate Arbeit, Optimismus wird dazu beitragen, die Krankheit wirksam zu bekämpfen und ihr Leben für viele Jahre zu verlängern.

Pinterest