Schmerzen im Herzen: Ursachen und Behandlung, mögliche Krankheiten

Aus diesem Artikel erfahren Sie, warum schmerzende Schmerzen im Herzbereich auftreten können, unabhängig davon, ob es sich immer um Herzerkrankungen handelt. Begleitende Symptome für verschiedene Ursachen. Diagnose und Behandlung.

Schmerzen im Herzen des jammernden Charakters können ein Zeichen von Herz-, psychologischen, gastroenterologischen Problemen sowie Lungenerkrankungen sein.

Die Gründe können sehr unterschiedlich sein: von banalem Stress bis zu schweren Schäden an inneren Organen, die ohne Behandlung zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Wenn Sie solche Schmerzen bei sich selbst bemerken, wenden Sie sich an Ihren Therapeuten. Nach der Untersuchung kann er Sie an einen Kardiologen, einen Gastroenterologen, einen Angiologen, einen Pneumologen, einen Rheumatologen, einen Neuropathologen oder einen Psychotherapeuten verweisen.

Mögliche Ursachen (mögliche Krankheiten)

"Herz" Gründe

Bei solchen Herz-Kreislauf-Erkrankungen können schmerzende Schmerzen in der Brust auftreten:

  • Myokarditis ist eine Entzündung des Herzmuskels.
  • Rheumatische Herzkrankheit ist eine durch Rheuma verursachte Herzentzündung.
  • Mitralklappenprolaps - Fallenlassen der Höcker in den linken Vorhof. Dies führt zu seinem Versagen und dem umgekehrten Ausströmen eines Teils des Blutes im linken Vorhof aus dem linken Ventrikel.
  • Bluthochdruck.
  • Aneurysma der thorakalen Aorta ist eine Erweiterung ihrer Fläche, die zu Delamination und Ruptur dieses wichtigen Gefäßes führen kann.
  • Angina pectoris wird durch Atherosklerose der Herzkranzgefäße und unzureichende Blutversorgung des Herzmuskels verursacht. Es kann von Anfällen von schmerzenden oder drückenden Schmerzen begleitet sein, die bei körperlicher Anstrengung und schließlich mit Ruhe auftreten.

"Nicht-kardiale" Ursachen

Auch sind Schmerzen im Herzen charakteristisch für Störungen der Nervenregulation der psychologischen Natur: vegetative Dystonie (VVD).

Cardialgie (Schmerz im Herzen) kann auch bei Neurosen auftreten: asthenisch, hypochondrisch, hysterisch und andere. In diesem Fall kann der Schmerz vielfältig sein: schmerzend, stechend, drückend.

Erkrankungen der inneren Organe, bei denen Schmerzen im Herzbereich auftreten:

Symptome von schmerzenden, stechenden Schmerzen im Herzen bei Frauen

Schmerzhafte Empfindungen nahe dem Herzen gelten als das beliebteste Symptom und können in Bezug auf die Prävalenz nur mit Kopfschmerzen verglichen werden. Aber nicht alle Schmerzen, die als Herz beschrieben werden, sind tatsächlich solche.

Zum Beispiel hat das Sternum eine Masse von Nervenfasern und gewissen großen Plexus, bei deren Reizung Schmerzen auftreten, die denen des Herzens ähnlich sind. Direkt Schmerzen in der Nähe des Herzens ist manchmal die Hauptbeschwerde bei verschiedenen Beschwerden.

Wie tut das Herz weh? Wie kann man feststellen, dass das Unbehagen im Herzen liegt und nicht im Nerv oder in anderen Organen? Das Problem der Qualitätsdiagnostik kann nur professionell gelöst werden. Aber es gibt eine Liste von Zeichen, an die sich jeder erinnern muss. In der Zeit ihres Auftretens ist es notwendig, einen Spezialisten zu besuchen.

Ähnliche Symptome

Wie geht es dem Herzen bei Frauen?

Diese Pathologie wird von folgenden Symptomen begleitet:

  1. Der Schmerz dauert etwa 30 Minuten.
  2. Oft erscheinen sie nachts, in einem Zustand der Ruhe.
  3. Nach Einnahme von Nitroglycerin erniedrigt.
  4. Sind mit einem Gefühl der Erstickung verbunden, Schwindel, Ohnmacht.
  5. Erscheinen nach körperlichem oder psychoemotionalem Stress.
  6. Die Herzfrequenz steigt oder ihr Rhythmus ist gestört.
  7. Die Haut verblasst oder bläulich verfärbt.
  8. Es ist Lethargie.
  9. Intensives Schwitzen.

Zusätzlich zu den oben genannten Manifestationen:

  • die Atmung ist beeinträchtigt;
  • Bauchschmerzen, Übelkeit, Würgereflex;
  • Schwellungen in den Beinen;
  • häufiges Wasserlassen.

Ursachen von Herzschmerzen bei Frauen

Schmerzhafte Empfindungen nahe dem Herzen bei Frauen sind mit einer Schädigung der inneren Organe, Knochen und Knorpel des Brustbeins, myofaszialen Syndroms, Erkrankungen der Wirbelsäule und des peripheren Nervensystems oder psychogenen Leiden verbunden.

Zwischen starken Schmerzen in der Nähe des Herzens und der Schwere der Ursache, die es provoziert hat, gibt es nur eine geringe Abhängigkeit:

  1. Koronarer Herzschaden.
    • Ischämie des Herzmuskels. Druckgefühl hinter dem Brustkorb, Schmerzen in der linken Hand; oft bei körperlicher Anstrengung, nach dem Essen oder aufgrund von emotionalem Stress. Für die Diagnose wird die Wirkung von Nitroglycerin und Ruhe signifikant sein.
    • Akuter Myokardinfarkt. Gefühle sind ähnlich denen in der Periode der Ischämie des Herzmuskels beschrieben, aber stärker und länger (etwa eine halbe Stunde), Ruhe oder Nitroglycerin beseitigen sie nicht.
  2. Nicht-koronare Herzschäden.
    • Myokarditis. Der Schmerz ist in der überwiegenden Mehrheit der Patienten mit Myokarditis. Oft sind Schmerzen drückend, schmerzend oder stechend in der Natur, meistens in der Nähe des Herzens.
      Der Zusammenhang mit körperlicher Aktivität ist nicht sichtbar, es gibt Fälle von verstärktem Schmerz in der Zukunft nach den Belastungen des Tages. Es gibt keine eindeutige Korrelation zwischen Veränderungen im Elektrokardiogramm und Schmerzen.
    • Perikarditis. Schmerzen im Herzen während der Perikarditis gelten als eines der Hauptsymptome der Krankheit, weisen aber bestimmte Merkmale auf. Oft erscheinen sie nur im Anfangsstadium der Krankheit. Wenn ein wesentlicher Flüssigkeitsinhalt innerhalb des Perikards auftritt, klingt der Schmerz ab.
      Während der akuten trockenen Perikarditis konzentriert sich der Schmerz oft in der Nähe des apikalen Impulses, kann aber auch in andere präkardiale Bereiche wandern. In der Nähe des Epigastriums oder des Hypochondriums können weniger Schmerzen beobachtet werden. Vorhin haben wir ausführlich über den Schmerz im linken Hypochondrium geschrieben.
      Der Schmerz wird selten im linken Arm, Schulter, Schulterblatt widergespiegelt. Ein charakteristisches Merkmal des Schmerzes bei der Perikarditis ist die Abhängigkeit von Atmung und Haltung. Es gibt Fälle, in denen Patienten gezwungen werden, eine Zwangshaltung einzunehmen.
    • Kardiomyopathie. Schmerzen können bei den meisten Betroffenen auftreten, sind aber charakteristisch für eine hypertrophe Kardiomyopathie.
      Die Art der Schmerzen in der Zeit der Kardiomyopathie im Verlauf der Krankheit variiert. Anfangs treten oft atypische Schmerzen auf. Die Natur und die Lage variieren. Typische Schläge existieren normalerweise nicht.
      Grundsätzlich gibt es kleine Anfälle von Schmerzen, die durch Belastungen provoziert werden, gleichzeitig ist der Haupthintergrund oder die typischste Manifestation ein plötzlicher Schmerz, der mit Nitroglycerin gelindert wird.
    • Genetische Herzfehler. Markierte Veränderungen des Herzmuskels sind an der Entwicklung einer relativen Insuffizienz der Koronarkreisläufe und Fehlfunktionen beim Austausch des Herzmuskels beteiligt.
      Aufgrund der Tatsache, dass angeborene Herzfehler als die häufigste Ursache für hypertrophen Herzmuskel gelten, sind Schmerzen in der präkardialen Region charakteristisch für diese pathologischen Prozesse.

Die häufigsten Schmerzempfindungen in der Nähe des Herzens werden bei Aorta-Defekten beobachtet:

  • Prolaps der Mitralklappe. Der Schmerz im Herzen mit solch einer Pathologie ist verlängert, schmerzend, drückend oder schmerzend.
  • Myokarddystrophie. Klinisch manifestiert sich unmerklich und sehr vielfältig. Der Schmerz in der Präkordialregion wird ständig beobachtet und variiert.
  • Arterielle Hypertension. Oft mit verschiedenen Schmerzen in der Präkordialregion verbunden. Es gibt bestimmte Optionen. Der Hauptteil - bei der Erhöhung des Blutdrucks. Langer schmerzender Schmerz oder Schwere im Herzen.

Arten von Schmerz

Schmerzende Herzschmerzen

Es kommt vor, dass es schwierig ist, sofort herauszufinden, wo das Herz schmerzt, weil die Symptome unsichtbar sind. Oft sind Schmerzen in der Nähe des Herzens. Es ist schwer sich zu bewegen, die linke Hand ist taub. Es gibt Schmerzen aufgrund körperlicher Anstrengung oder Gefühle. Dies ist ein Symptom von Angina pectoris.

Manchmal spricht es von Neuralgien, Erkrankungen der Wirbelsäule, daher ist eine Diagnose erforderlich.

Stechender Schmerz im Herzen

Warum sticht in das Herz? Plötzlich starke stechende Schmerzen sind ein Zeichen für einen wahrscheinlichen Herzinfarkt, durch den ein Herzinfarkt entsteht. Schützt das Schmerzempfinden in der linken Hand, Nacken, Rücken.

Symptome können auftreten, wenn:

  • Perikarditis - entzündliche Prozesse in einer der Membranen des Herzens;
  • Kardiomyopathie - eine Veränderung in den Wänden eines der Ventrikel des Herzens;
  • Herzneurose - eine neurologische Pathologie, die im Herzen lokalisiert ist;
  • Koronarspasmus - Versagen der Durchblutung der Herzgefäße.

Drückender Schmerz im Herzen

  • Hinweise auf Angina pectoris. Das Ausmaß der Ausbreitung ist unterschiedlich: Der Patient beschwert sich, dass der Schmerz in der Nähe des Kinns, des Kiefers und der Taubheit der linken Hand reflektiert wird.
  • Angriffe können 5-6 Stunden andauern oder klopfen und erscheinen nach der Ladung und in Ruhe, zum Beispiel nachts. Oft beschweren sich Patienten darüber, dass nachts der Schmerz im Herzen einen drückenden Schmerz anzeigt.
  • Die Myokarditis, eine infektiöse Schädigung des Herzmuskels infolge einer Erkältung, drückt sich ebenfalls auf dieselbe Weise aus. Solche Symptome bei Mitralklappenprolaps.
  • Interkostalneuralgie wird oft für Herzschmerzen gehalten.

Dummer Herzschmerz

Nicht in allen Fällen ist klar, dass dies ein Symptom für pathologische Prozesse im Herzen ist. Nur eine professionelle Diagnose bestimmt, dass dumpfe Schmerzen nicht das Ergebnis von Erkrankungen der Wirbelsäule, Pleura, Lunge sein werden.

Die Ursachen für dumpfen Schmerz sind:

  • Mitralklappenerkrankung;
  • Myokarditis;
  • neurocirculatory Dystonie.

Die Pathologie des Schmerzes ist mit dem Herzen verbunden, dessen konstante Manifestation, Dauer, darüber spricht. Oftmals ist der Patient vorher aktiv körperlich belastet, leidet unter Stress, leidet unter Unterkühlung oder hat zu viel Nahrung zu sich genommen.

Akuter Schmerz im Herzen

Akute Schmerzen, die besonders scharf sind, oft in der Perikarditis, Angina, sind ein Vorläufer eines Herzinfarktes. Zusätzliche Manifestationen umfassen allgemeine Lethargie und Unwohlsein. Symptome bei Frauen werden durch starke Übelkeit ergänzt, und der Schmerz spiegelt sich an der Oberseite des Bauches.

Scharfer Schmerz ist ziemlich schwer von den Symptomen der Pleuritis zu unterscheiden. Zur gleichen Zeit erscheint ein Husten bei Beginn der Schmerzen. Es kann auch durch Lungenembolie, Dissektion eines Aortenaneurysma hervorgerufen werden.

Brennender Schmerz im Herzen

Ein brennendes Gefühl kann ein Zeichen von Neurose, Störung des Gastrointestinaltrakts, pathologischen Prozessen der Speiseröhre und Herzinfarkt sein. Um genau zu bestimmen, ist es notwendig, auf die Gesamtsymptome zu konzentrieren.

Schmerz beim Atmen im Herzen

  • Viele Menschen hören oft plötzlich auf, weil sie einen scharfen Schmerz in der Brust haben, wenn sie versuchen tief zu atmen. Es passiert in jungen Jahren. Oft fühlen die Menschen, dass etwas in ihrer Brust platzen kann.
  • In gleicher Weise manifestieren sich häufig herpetische oder interkostale Neuralgien, Thorakalgien und präkordiale Syndrome, die die Herzfunktion nicht beeinflussen.
  • Wenn Dyspnoe während eines tiefen Atemzuges beginnt und ein tiefer Atemzug nicht mehr möglich ist, treten die allgemeinen Symptome einer Herzerkrankung auf, dann benötigen Sie höchstwahrscheinlich dringend Hilfe von einem Spezialisten.

Schmerz im Herzen gibt der Hand

Manchmal manifestiert sich Ischämie. Der Schmerz variiert in seinem Charakter: einschnürend, stechend. In bestimmten Situationen können Patienten ein Gefühl unter dem Arm bemerken. Der Herzschlag kann zunehmen, der Blutdruck kann ansteigen, Rhythmusstörungen usw.

Schmerz beim Bewegen

Pathologische Prozesse im Herzen manifestieren sich oft im Moment körperlicher Anstrengung, zum Beispiel beim Treppensteigen oder im Moment des schnellen Gehens an einer ebenen Stelle. Dies äußert sich hauptsächlich in Ischämie.

Zusammen mit einer unangenehmen Empfindung tritt Kurzatmigkeit auf, Fehlfunktion des Herzens (Gefühl, dass das Herz aufhören kann).

Was zu tun ist, wenn Schmerz im Herzen ist, erste Hilfe

Die Menschen haben oft Angst vor plötzlichen Schmerzen im Herzbereich.

Notwendige Maßnahmen hierfür:

  1. Stoppen Sie die Panik, bleiben Sie ruhig, nehmen Sie eine Haltung ein, während Sie sitzen oder liegen.
  2. Lockere die Kleidung, um frei zu atmen und Sauerstoff zu geben.
  3. 1 Tablette Nitroglycerin sublingual für 15 Minuten wird Schmerzen entfernen.
  4. Wenn Nitroglyzerin nicht hilft, müssen Sie einen Krankenwagen rufen - am wahrscheinlichsten ist ein Myokardinfarkt.
  5. Wenn der Schmerz das erste Mal begann, solltest du dich nicht selbst diagnostizieren. Die Schwierigkeit liegt möglicherweise nicht in der Herzpathologie. Im Zweifelsfall müssen Sie Corvalol, Validol einnehmen, eine bequeme Position einnehmen oder sitzen und versuchen, die Bewegung zu minimieren.

REVIEW UNSERES LESERS!

Kürzlich las ich einen Artikel über Klostertee zur Behandlung von Herzkrankheiten. Mit diesem Tee können Sie IMMER Arrhythmie, Herzversagen, Atherosklerose, koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt und viele andere Herzerkrankungen und Blutgefäße zu Hause heilen. Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, aber ich entschied, eine Tasche zu überprüfen und zu bestellen.
Ich bemerkte die Veränderungen eine Woche später: Der stetige Schmerz und das Kribbeln in meinem Herzen, das mich vorher gequält hatte, waren zurückgetreten und nach 2 Wochen verschwanden sie vollständig. Probieren Sie es und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zu dem Artikel unten. Weiter lesen "

Diagnose

Der Umfrageprozess umfasst viele Phasen und besteht aus den folgenden Verfahren:

  1. Konsultation mit einem Arzt. Ein Kardiologe, der sich mit Herzerkrankungen befasst, kann Ratschläge zu Herzbeschwerden geben. Der Spezialist fragt den Patienten, führt eine Untersuchung durch und hört auf die Herzfrequenz für das Vorhandensein von Lärm. Perkussion ist auch in der Erstinspektion enthalten (ein Herz klopft).
    Diese Methode hilft, die Dimensionen und Grenzen des Herzens zu bestimmen. Wenn der Spezialist Verdacht hat, schickt der Patient zur weiteren Diagnose.
  2. EKG Das Elektrokardiogramm wird in lokalen Kliniken durchgeführt, eine ähnliche diagnostische Methode gibt es seit langem. Die funktionelle Untersuchung zeigt die Herzfrequenz in der Ruheperiode des Körpers. Normalerweise dauert der Vorgang bis zu 15 Minuten.
    Die Studie kann zeigen:

  • Rhythmus Regelmäßigkeit
  • Die Arbeit des Herzmuskels.
  • Herzfrequenz.
  • Ein EKG hilft bei der Erkennung von koronarer Herzkrankheit, Rhythmusstörungen und Tachykardie.
  • Holter-Überwachung. Wenn ein Elektrokardiogramm keine Unterbrechungen zeigen kann, aber der Patient immer noch über Schmerzen in der Nähe des Herzens klagt, ist eine ähnliche Untersuchungsmethode vorgeschrieben.
    Die Überwachung wird für drei Tage durchgeführt. Es wird ein spezielles tragbares Gerät verwendet, dessen Elektroden auf der Brust des Patienten angebracht und fixiert werden.

    Behandlung

    • Schmerzen im Herzen von Frauen in der linken Hand ist ein ziemlich ernstes Symptom, das eine rechtzeitige Operation erfordert. Die Therapie des Patienten hängt von der Erstdiagnose und einer bestimmten Krankheit ab. Wenn eine Diagnose gestellt wird, wird ein erfahrener Spezialist Ihnen sagen, was die linke Hand im Patienten taub macht und die richtige Therapie verschreibt.
    • In einigen Fällen, um die Schmerzen in der Nähe des Herzens vollständig zu vergessen, müssen Sie einen Kurs von konventionellen Medikamenten nehmen, um die Funktion des Hauptmuskels zu stärken und zu verbessern. In anderen Situationen ist eine Operation notwendig, nach der die Empfindungen in der linken Hand und im Herzen verschwinden.
    • Es muss gesagt werden, dass, wenn der Schmerz länger als 5 Minuten anhält, dies auf die Symptome der Angina hinweisen kann, deshalb ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Wenn ein stechender Schmerz länger als eine halbe Stunde anhält, besteht die Wahrscheinlichkeit eines Myokardinfarkts.

    Komplikationen

    Komplikationen und gefährliche Auswirkungen von Schmerzen bei Frauen variieren von den Faktoren, die sie verursacht haben:

    • Einige Krankheiten sind durch einen günstigen Verlauf gekennzeichnet, beispielsweise neurocirculatorische Dystonie (Unterbrechungen treten im ZNS auf) oder Osteochondrose (die Zerstörung der Bandscheiben beginnt und die nahe gelegenen Nerven werden komprimiert).
    • Andere Krankheiten, die zur falschen Zeit erkannt werden, verringern die Lebensqualität erheblich und verkürzen deren Dauer.
      Zum Beispiel:

    • Formationen des Mediastinums und der Lungen verursachen schweres Atmen und Brustblutungen;
    • Myokarditis (Entzündung im Herzmuskel) führt zu Störungen des Herzrhythmus und Herzversagens;
    • Magengeschwür (gebildete Defekte in den Wänden des Magens) wird durch Colitis ulcerosa oder Malignität (Übergang zu Krebs) kompliziert.
  • Empfehlungen für Herzprobleme, Vitamine, Diät

    Die Hauptvorschrift ist, einen aktiven Lebensstil beizubehalten.

    Die folgenden vorbeugenden Maßnahmen können die vielen Ursachen von Schmerzen in der Nähe des Herzens bei Frauen beseitigen:

    • Richtige Verteilung von Ruhe und Arbeit. Zwischen den Enten zwischen den intensiven Belastungen wird eine Pause gemacht - einmal alle zwei Stunden, um eine Ruhepause zu machen und etwa 15 Minuten lang die Wirbelsäule zu gymnastizieren. Es ist notwendig, nach einem harten Tag für ca. 8 Stunden zu schlafen.
    • Körperliche Aktivität sollte dauerhaft sein, aber ohne unnötigen Stress für den Körper.
    • Balance das Menü. Zur Ernährung gehören Gemüse, Obst und frische Kräuter. Es ist notwendig, gebratenes, in Dosen abgefülltes, scharfes und übermäßig heißes Essen zu begrenzen.
    • Vermeiden Sie Stress und Konflikte bei der Arbeit und zu Hause.
    • Wenn Schmerzen im Herzbereich rechtzeitig auftreten, wenden Sie sich an einen Therapeuten, der den Patienten an Spezialisten weiterleiten kann.

    Schmerz im Herzen: Ursachen - kardiogen und extrakardial, Diagnose, Behandlung

    Schmerzschmerzen im Herzen (Cardialgie) sind subjektive Schmerzempfindungen in einem bestimmten Bereich: hinter dem Brustbein, im peripheren Bereich, im Rücken, im linken Schulterblatt, im Oberbauch (oberhalb des Magens) und in der gesamten linken Hand. Die Manifestationen der Kardialgie schließen auch eine Reihe von subjektiven Empfindungen ein, die von verschiedenen Menschen aufgrund unterschiedlicher Bildung, emotionaler Wahrnehmung und Schmerzschwelle mit solchen Begriffen beschrieben werden: Unbehagen im Herzbereich, schmerzende Schmerzen, Herzschmerzen, Taubheit, Schweregefühl im Herzen und andere nichtmedizinische, aber große Wert in diagnostischen Suchbegriffen.

    Aufgrund seiner Lokalisation - im Bereich eines der wichtigsten Organe unseres Körpers, sowie des eher häufigen Auftretens dieses Symptoms, verursacht die Kardialgie bei ihrem Auftreten eine angemessene Angst, die Menschen zwingt, medizinische Hilfe in Krankenhäusern und Kliniken zu suchen und einen Krankenwagen zu rufen.

    Ätiologie von Schmerzen im Herzen

    Trotz der weit verbreiteten und fast verbreiteten Natur dieses Symptoms ist die Ätiologie (Ursache) des Auftretens von Schmerzen im Herzbereich eine ernstzunehmende diagnostische Aufgabe und liegt auf der Ebene solcher medizinischer Disziplinen wie Kardiologie, Rheumatologie, Pneumologie, Neurologie, Vertebrologie, Psychiatrie, Onkologie, Mammologie und Endokrinologie.

    Laut klinischen Statistiken waren die Ursachen für nagende Schmerzen in der Brust, die mit einer medizinischen Institution in Kontakt kamen, wie folgt:

    • 36% - Erkrankungen des Bewegungsapparates;
    • 19% - Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
    • 16% aus anderen Gründen;
    • 14% ist eine koronare Herzkrankheit;
    • 8% - psychische Störungen;
    • 7% - Atemwegserkrankungen.

    Somit ist nur weniger als der 6. Teil aller Brustschmerzen direkt mit der koronaren Herzkrankheit verbunden, während der Rest nicht mit dem Herzen verwandt ist.

    Traditionell wird der Brustschmerz nach dem ätiologischen Prinzip in zwei Gruppen unterteilt:

    • Kardiogener Schmerz - verursacht durch Anomalien des Herzens.
    • Nicht-kardiogen - verursacht durch Krankheiten, die nicht mit dem Herzen zusammenhängen;

    Ursachen von Schmerzen im Zusammenhang mit dem Herzen (kardiogen)

    Die Hauptursachen für kardiogene Brustschmerzen:

    1. Entzündliche Erkrankungen des Herzens - Perikarditis, Myokarditis, Endokarditis. Krankheiten verschiedener Ätiologien, die durch eine Entzündung der Herzwände gekennzeichnet sind. Bei dieser Gruppe von Pathologien ist der Schmerz gewöhnlich konstant, dumpf, schmerzhaft, allmählich (über mehrere Tage) steigend, kann einen "verschwommenen" Charakter haben (ohne klare Lokalisierung). Mit der Zeit treten hohes Fieber, Kurzatmigkeit, Vergiftungssymptome, ein Gefühl eines gestörten Herzrhythmus in klinischen Manifestationen in den Vordergrund.
    2. Myokarddystrophie ist eine Gruppe von Herzerkrankungen, deren Substrat eine Stoffwechselstörung im Herzmuskel ist, die aus verschiedenen Gründen ätiologisch verursacht wird. Die Schmerzen bei der Myokarddystrophie nehmen gewöhnlich mit dem Fortschreiten der Krankheit zu (innerhalb weniger Monate). Ein dumpfer Schmerz in der Herzgegend bei Beginn der Erkrankung kann sich im Laufe der Zeit zu starken Herzschmerzen entwickeln, mit zusätzlich ausgeprägten klinischen Manifestationen einer chronischen Herzinsuffizienz.
    3. Herzfehler sind eine Gruppe von angeborenen oder erworbenen Veränderungen in der Struktur des Herzens, die, sobald sie vollständig gebildet sind, gewöhnlich keine schmerzhaften Empfindungen verursachen und nur bei Dekompensation und der Entwicklung von chronischer kardiovaskulärer Insuffizienz zu einem Gefühl von dumpf schmerzenden Schmerzen im Herzen führen.
    4. Die koronare Herzkrankheit ist ein Komplex von klinischen und morphologischen Veränderungen, die sich aus dem Missverhältnis des Sauerstoffbedarfs des Myokards und der Menge an Sauerstoff ergeben, die mit Blut abgegeben wird. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle ist das morphologische Substrat der IHD eine atherosklerotische Plaque, die das Lumen der Koronararterie mehr oder weniger bedeckt. Die Manifestation der Koronararterienerkrankung ist in den meisten Fällen Schmerz, der aufgrund seiner Spezifität ischämischer Schmerz genannt wird.

    gestörte Blutzufuhr zum Herzmuskel bei ischämischer Herzerkrankung (Angina pectoris) und deren akute Form - Myokardinfarkt

    Natur und Reizung von Schmerz mit Angina

    Ischämischer Schmerz ist gekennzeichnet durch:

    • Es ist hinter dem Sternum oder in der oskologodrudny Region lokalisiert;
    • Oft schmerzt es und gibt dem linken Arm, Hals, Unterkiefer, Zähnen, bis zum linken Schulterblatt;
    • Der Schmerz selbst ist charakterisiert durch Schmerzen, Drücken, Drücken, oft besteht das Gefühl, dass der linke Arm, das Herz, das Schulterblatt taub ist, selten hat der Schmerz einen scharfen, brennenden Charakter;
    • In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle ist es mit körperlichem oder emotionalem Stress verbunden;
    • Kurzzeitschmerz - seine Dauer wird normalerweise durch einige Minuten gemessen;
    • Der Schmerz verschwindet nach der Einnahme von Nitroglycerin.

    Ursachen von nicht-herzbezogenen Schmerzen (nicht-kardiogenen)

    Die Hauptursachen von nicht-kardiogenen Brustschmerzen:

    1. Neurogene Ursachen der Kardialgie - Aktivität des Nervensystems mit beeinträchtigter Aktivität. Diese Gruppe umfasst neurocirculatory Dystonie (NCD), vegetativ-vaskuläre Dystonie (VVD), somatoforme autonome Dysfunktion (SVD) und andere Erkrankungen des Nervensystems. Diese Erkrankungen sind durch einen signifikanten klinischen Polymorphismus, eine unterschiedliche Art von Schmerz und das Fehlen einer ausgeprägten Wirksamkeit bei der Verwendung von cardiotropen Arzneimitteln vor dem Hintergrund eines positiven Effekts durch die Verwendung von neurotopischen und sedierenden Arzneimitteln gekennzeichnet.
    2. Der Schmerz einer psychotischen Natur. Extrem vielfältig, meist mit emotionalen Schocks verbunden, kann von Kurzatmigkeit, Blässe, ruheloses Verhalten begleitet werden, ist nicht mit körperlicher Aktivität verbunden, verändert die Körperhaltung, kann nicht durch objektive diagnostische Methoden bestätigt werden.
    3. Interkostalneuralgie und Osteochondrose - die Ursache für diesen Schmerz liegt in der Kompression oder Entzündung der Interkostalnerven. In der Regel ist der Schmerz akut, umlaufend, manchmal lokalisiert, erstreckt sich nicht über die 1-2 Rippen, hat oft eine ausgeprägte Abhängigkeit von Bewegung, Atmung, Husten, erhöht, wenn das Gebiet der Schmerzlokalisation und Kompression der Brust in der anteroposterioren oder lateralen Richtungen fühlen.
    4. Entzündliche Erkrankungen der Knochen, Knorpel, Muskeln und Brust. Der Schmerz kann variiert werden, hat fast immer eine klare Lokalisation, strahlt nicht aus, wird nicht von Kurzatmigkeit begleitet, nimmt mit Gefühl und Druck auf dem Bereich zu, wo es einen schmerzhaften Fokus gibt.
    5. Gastroösophagealen Reflux: das Eindringen von aggressiven Mageninhalt auf der Schleimhaut der Speiseröhre, was zu einem brennenden Gefühl im Epigastrium und hinter dem Sternum, manchmal einen Fremdkörper und Schmerzen (Sodbrennen). Fast immer entwickelt sich nach einer Mahlzeit, besonders fett, scharf, gebraten.
    6. Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür. Die Schmerzen sind in der Oberbauchregion lokalisiert und variieren in der Natur von schmerzhaft, dumpf und krampfartig bis zu akuten Dolchschmerzen. Nicht selten strahlend in die retrosternale Region, dorsal oder frontal. Oft ist dies ein periodischer quälender Schmerz: Er hat eine ausgeprägte Abhängigkeit von der Nahrungsaufnahme - er kommt auf nüchternen Magen vor, nachts macht er sich öfter Sorgen im Frühjahr und Herbst, er verschwindet fast immer nach dem Essen der umhüllenden Nahrung.
    7. Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblasenwand. Schmerzen bei Cholezystitis können als dumpfer Schmerzschmerz (bei chronischem Verlauf) und akutem Wölbungsschmerz (Leberkolik) bezeichnet werden, lokalisiert unter dem Rippenbogen rechts, oft im rechten Schulterblattbereich, unterer Rücken, hinter dem Sternum, rechts supraklavikulärer Bereich und rechts eine Hand. Oft mit der Verwendung von fettigen, frittierten Lebensmitteln verbunden ist, kann von Bitterkeit im Mund, Aufstoßen, Erbrechen, Gelbsucht, Juckreiz der Haut, weiße Farbe von Fäkalien begleitet werden.
    1. Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Im Falle einer akuten Pankreatitis sind die Schmerzen in den meisten Fällen intensiv, akut, umlaufend, krampfartig, langanhaltend, im Oberbauch lokalisiert, oft in das Herz, den unteren Rücken, Genitalien ausstrahlend, in horizontaler Position auf dem Rücken verstärkt, oft begleitet von Erbrechen und peritonealer Symptomatik. Bei chronischer Pankreatitis wird das Schmerzempfinden durch die Einnahme von Provokationsnahrung (fettige, frittierte Speisen, Alkohol) ausgelöst und ist durch eine Bestrahlung der oben genannten Bereiche als konstant schmerzender Oberbauchschmerz gekennzeichnet.
    2. Pleuritis und (oder) Lungenentzündung: Entzündung des Organs oder der Wand Pleura begleitet oder nicht von einer Entzündung der Lunge begleitet. Der Schmerz in dieser Pathologie ist in der Regel akut, durch die Lokalisation des pathologischen Prozesses deutlich begrenzt, strahlt nicht aus (nicht "aufgeben"), steigt mit tiefer Atmung, verändert die Körperhaltung, sowie wenn er auf die andere Seite des Schmerzes gekippt wird.
    3. Tracheitis, Bronchitis: Entzündliche Atemwegserkrankungen sind oft begleitet von Schmerzen, Brennen, einem Gefühl von "Kratzen" hinter dem Sternum entlang der Mittellinie in den oberen Abschnitten. Der Schmerz in dieser Pathologie ist fast immer mit Husten verbunden.
    4. Spontaner Pneumothorax: Ein Zustand, der durch Lungenruptur gekennzeichnet ist, wobei die Luft ohne ausgeprägte traumatische Effekte in die Pleurahöhle eindringt. Oft tritt sie nach Husten, körperlichem Stress oder auch ohne sie auf. Der Schmerz ist plötzlich, intensiv, stechend, manchmal strahlend an Arm, Hals und Brustbein, verschlimmert durch leichte Bewegungen, Atmung und Husten. Oft ist der Schmerz beim Pneumothorax von Todesangst, schwerer Atemnot (subjektives Luftmangelgefühl), Zyanose (Gesichtszyanose) und sogar Bewusstseinsverlust begleitet.

    Lungenembolie - ein akuter Zustand, nicht weniger gefährlich als ein Herzinfarkt, der von Schmerzen in der Brust begleitet sein kann

    Lungenembolie: Pulmonalarterienverschluss mit thrombotischen Massen. Der Schmerz ist durch einen signifikanten Polymorphismus gekennzeichnet: von einer unglaublich intensiven bis hin zu einer völligen Abwesenheit von Schmerz kann er entweder klar lokalisiert oder verschwommen sein und in verschiedene Teile des Körpers ausstrahlen. Bei einer Lungenembolie treten hämodynamische Störungen unabhängig von der Art des Schmerzes immer wieder in den Vordergrund: schwere Atemnot, Zyanose, Tachypie (Erhöhung der Frequenz der Atembewegungen), Tachykardie (Anstieg der Herzfrequenz), Blutdruckabfall.

  • Aortenaneurysma - ein Bündel von schmerzhaft veränderten Aortenwänden mit Blut. Der Schmerz ist extrem intensiv, "reißend", lokalisiert hinter dem Brustbein, strahlend bis zur Wirbelsäule. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle entwickelt sich diese Pathologie mit ausgeprägter Atherosklerose in Kombination mit arterieller Hypertonie oder mit genetischen Defekten im Bindegewebe.
  • Gürtelrose ist eine Krankheit, die durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht wird. Es ist gekennzeichnet durch starke Schmerzen, die nach einiger Zeit im Bereich des Schmerzes zu einer herpetischen Natur werden. Vor dem Auftreten des Hautausschlages verursacht der Schmerz nicht selten Schwierigkeiten bei der Diagnose, er kann stechend, schießend, pulsierend sein, er kann sowohl permanent als auch paroxysmal sein. Fast immer ist der Schmerz in dieser Pathologie von einem Gefühl einer Erkältung, Hyperthermie begleitet.
  • Selbstdiagnose und Behandlung im vormedizinischen Stadium

    Wenn es Schmerzen in der Brust gibt, ist es natürlich notwendig, eine spezialisierte medizinische Einrichtung zu kontaktieren, wo eine Differentialdiagnose durchgeführt wird, eine klinische Diagnose gestellt und eine Behandlung verordnet wird, aber Situationen, in denen medizinische Hilfe nicht möglich ist, sind nicht ungewöhnlich, oder die Hilfe muss zu lange warten. In dieser Situation, zu Hause, können Sie einige Maßnahmen ergreifen und nehmen Sie eine Reihe von harmlosen Drogen, die nicht schaden, aber kann die Bedingung und die anschließende Diagnose gut lindern. Sie können alle Medikamente nur in Abwesenheit von Gegenanzeigen und individueller Intoleranz einnehmen.

    • Der Schmerz entstand einige Zeit nach dem Essen, vor allem Fett, gebraten oder scharf, lokalisiert in der Magengegend und hinter dem Sternum, wölbt oder brennend, gibt nicht auf, es gibt keine Kurzatmigkeit und Schweißausbrüche. Es ist ratsam, Milch, nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Antazida (Almagel, Renni, Gastal, Maalox und andere) zu trinken.
    • Schmerzen im Oberbauch, oft auf nüchternen Magen, oft nachts. Sie können die oben genannten Schritte machen, sowie etwas scharfes, gekochtes Essen essen.
    • Schmerzen im rechten oder linken Hypochondrium stumpf, schmerzend oder scharf, bogenförmig, verkrampft, mit oder ohne Bestrahlung umlaufend. Gekoppelt mit dem Essen oder nicht explizit assoziiert. Es ist nötig krampflösend die Präparate no-shpa, papaverin, das Magnesiumsulfat zu nehmen.
    • Brustschmerzen auf dem Hintergrund der hohen Temperatur. Es ist ratsam, Antipyretika zu trinken, die fast alle eine spezifische analgetische Wirkung haben: Analgin, Aspirin, Paracetamol.
    • Schmerzen in der Brust haben eine klare Position, erhöht sich mit der Änderung der Körperhaltung, Atmung und Druck auf die Stelle, wo es schmerzt. Sie können entzündungshemmende Medikamente Diclofenac, Nimesulid, Ibuprofen, Indomethacin nehmen, nur nicht Analgetika schädigen.

    Wenn die aufgeführten Empfehlungen wirksam waren, der Schmerz verschwunden ist, Erleichterung eingetreten ist, ist der nächste Schritt, so schnell wie möglich zu einer medizinischen Einrichtung zu gehen.

    Diagnostisches Muster

    Sobald Sie in einer Klinik oder einem Krankenhaus sind, können Sie erwarten, dass der Arzt eine Reihe notwendiger diagnostischer Verfahren durchführt, von denen jedes bestimmte Werte hat, um die Diagnose zu bestätigen. Trotz der scheinbaren Einfachheit und Klarheit des Schmerzes ist es notwendig, die Einstellungen sorgfältig zu betrachten, da der Schmerz im Herzen, besonders das erste Mal, das aufgetreten ist, eine ernsthafte diagnostische Suche und die gewissenhafte Einstellung des Patienten erfordert.

    1. Geschichte sammeln. Eine detaillierte Untersuchung des Patienten hilft dabei, die Priorität der diagnostischen Suche und des weiteren Spektrums von Labor- und Instrumentaluntersuchungen zu ermitteln.
    2. Körperliche Untersuchungen Trotz der Errungenschaften der modernen diagnostischen Ausrüstung im Anfangsstadium der Diagnose, um die Diagnose schnell und genau zu bestimmen, ist es notwendig, eine Untersuchung, Palpation, Auskultation und, wenn nötig, Perkussion durchzuführen, was bei richtiger Durchführung wertvolle Zeit und möglicherweise Geld spart.
    3. Thermometrie. Eine einfache, günstige, aber sehr wichtige Umfrage-Methode, mit der Sie die globale Richtung der Diagnosesuche bestimmen können.
    4. Bestimmung des Blutdrucks. Ermöglicht Ihnen, die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems als Ganzes zu bewerten.
    5. Elektrokardiographie (EKG). Es ermöglicht Arrhythmie, Ischämie und Myokardinfarkt sowie Lungenembolie mit hoher Zuverlässigkeit zu bestätigen.
    6. Allgemeiner Bluttest. Ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein einer entzündlichen Erkrankung festzustellen, die auf eine der oben genannten Ursachen von Brustschmerzen hinweist (Tracheitis, Bronchitis, Rippenfellentzündung, Lungenentzündung, Myokarditis und andere mit Entzündung verbundene Ursachen).
    7. Die Urinanalyse gibt nicht nur eine Vorstellung über den Zustand des Harnsystems, sondern auch über die Arbeit vieler Organe und Systeme.
    8. Biochemische Analyse von Blut. Es umfasst die Definition einer Reihe von Indikatoren, die Auswahl der notwendigen von ihnen wird vom Arzt auf der Grundlage der oben genannten diagnostischen Maßnahmen durchgeführt, um die Diagnose zu überprüfen.
    9. Ultraschall, Röntgen, Magnetresonanz, endoskopische und andere bildgebende Verfahren, die das Vorhandensein von Veränderungen in der Struktur und Struktur von Organen und Geweben bestätigen, um die Diagnose einer morphologischen Basis zu bestätigen.

    Herzschmerzen: Symptome von welchen Krankheiten? Schmerzen, scharfe oder drückende Schmerzen im Herzen, was tun?

    In verschiedenen Lebensperioden empfand jeder Mensch Schmerz in seinem Herzen. Was tun bei Unwohlsein in der Brust, begleitet von scharfem Kribbeln? Was ist der Grund für ihr Auftreten und ist es so gefährlich, wie es auf den ersten Blick scheinen mag?

    Hauptsymptome von Herzschmerzen

    Schmerzen in der linken Brustseite, schneller Herzschlag, unregelmäßige Herzfunktion, plötzlicher Bewusstseinsverlust und Ohnmachtsanfälle - das sind die Hauptsymptome, die eine sofortige Behandlung beim Arzt erfordern, wenn Sie Schmerzen im Herzen haben. Was tun im Falle der Identifizierung von negativen Faktoren und wie die Ursache von Schmerzen zu ermitteln, um das betroffene Organ richtig zu behandeln?

    Eine vorläufige Diagnose kann gemacht werden, indem die Art des Unbehagens mit den Worten des Patienten beschrieben wird. Es wird bemerkt: Wenn letzterer die Symptome in allen Einzelheiten bunt beschreibt und sogar "auf einem Bleistift" fixiert, dann kann der schmerzhafte Fokus höchstwahrscheinlich auf der Schädigung anderer Organe beruhen. Wenn darüber hinaus der unbeständige Zeitraum und die Art des Schmerzes, begleitet von einem schnellen Herzschlag, bemerkt werden, liegt die Ursache der Krankheit wahrscheinlich außerhalb des Herzbereichs.

    Im Falle einer knappen Beschreibung des Schmerzes in verbaler Form, aber mit einer klaren Wiedergabe ihres Charakters im Gedächtnis, ist es notwendig, die Beschwerde des Patienten ernst zu nehmen, da dies auf eine ernsthafte Herzerkrankung hinweisen kann.

    Es sollte angemerkt werden, dass die Mehrheit der Frauen über ein brennendes Gefühl in der hinteren oder oberen Thoraxregion klagen, sie nicht miteinander verbinden und Schmerzen im Herzen haben. Symptome von auftretenden Problemen mit dem "Motor" unseres Körpers äußern sich in allgemeiner Schwäche, Atemnot, kaltem Schweiß und Schwindel.

    Beschreibung der Art des Schmerzes im Herzen

    Welche Art von Herzschmerzen sind gefährlich? Was müssen Sie beim ersten Anzeichen einer Fehlfunktion im Körper beachten?

    Kardiovaskuläre Schmerzen, die mit der Arbeit des Herzens verbunden sind und deren Symptome immer mit einem Druckschmerz im Brustbereich einhergehen, können sowohl kurzzeitig als auch protrahiert sein, mit periodischer Verstärkung und Abschwächung.

    Die drückenden Schmerzen im Herzbereich sind aufgrund ihrer Unähnlichkeit nur schwer zu beschreiben: Manche können nachhaltig sein, letztere können überhaupt nicht toleriert werden - Sie müssen sie sofort entfernen. Brustbeschwerden können mit Herzerkrankungen, vaskulärer Dystonie des Herzens, vermindertem Blutfluss oder der Wirkung von negativen Faktoren verbunden sein.

    Herzschmerz: Symptome

    Der häufigste Faktor, der das Auftreten von Herzbeschwerden am meisten provoziert, sind spirituelle Erfahrungen oder Stress. Eine Person, die in einem Zustand der nervösen Übererregung ist, spürt Schmerzen in der Schulter- und Nackenregion. Der vorhandene Panikzustand verschlimmert die damit einhergehende Angst vor einem möglichen Herzinfarkt. In der Tat sind akute Schmerzen im Herzen eine Folge von Muskelspannung und emotionalen Zustand des Patienten.

    Eines der häufigsten Anzeichen von Herzproblemen ist Kurzatmigkeit, die sich bei körperlicher Anstrengung und im Liegen verstärkt, in der Ruhephase bei sitzender Haltung abschwächt. Das Gefühl von Luftmangel und Atemschwierigkeiten ist das Ergebnis einer Stagnation des Blutes in den Lungen und einer Erhöhung des Drucks in den Lungenkapillaren. Über die Herzinsuffizienz kann man anhand des aufgetretenen Ödems entscheiden: zuerst an den Knöcheln, dann an den Beinen (der Schuh wird fest). Normalerweise zum Abendessen ist die Schwellung reduziert.

    Herzschmerzen

    Die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Herzbereich sind:

    • Myokardinfarkt. Die Ursache für sein Auftreten ist ein Gerinnsel, das sich in den Gefäßen bildet und die Blutzirkulation durch die Arterien blockiert. Die Krankheit ist durch einen sehr brennenden, drückenden, reißenden Schmerz hinter dem Brustbein und links davon gekennzeichnet, und in diesem Fall hilft Nitroglycerin nicht. Der Schmerz setzt im Herzen ab und wird oft von Übelkeit, kaltem Schweiß und Kurzatmigkeit begleitet. Es dauert in der Regel einige Minuten bis zu einer Stunde mit Beteiligung in der schmerzhaften Region des Halses, Rücken, Schultern, Arme (vor allem der linken) und Unterkiefer. Sehr oft wird ein Herzinfarkt an den Beinen durchgeführt, der mit Komplikationen behaftet ist. Dies kann Lungenödem, kardiogener Schock, schwere Tachyarrhythmie sein. Klinischer Tod durch Kammerflimmern kann auftreten. Das Vorhandensein eines Myokardinfarkts zu erkennen, ist möglich, indem ein Gesamtbild der Krankheit erstellt wird. Leider wird eine klare Beziehung zwischen schmerzhafter Sättigung und einer realen Bedrohung des Lebens nicht immer bemerkt.
    • Herzkrankheit. Laut Statistik sind mehr als 25% der Herzerkrankungen angeborene Fehlbildungen, und oft sind die Klappen der linken Herzseite häufiger betroffen. Das Ausmaß der gestörten Durchblutung variiert in 3 Stadien der Krankheit:
    1. Kompensiert. Das Herz überwindet die übliche vitale Belastung, nicht an sich selbst erinnernd.
    2. Subkompensiert. Symptome treten während des Trainings auf.
    3. Dekompensiert. Schmerz im Herzen ist dauerhaft: sowohl in Ruhe als auch bei Bewegung.
      Unabhängig bestimmen das Vorhandensein der Krankheit kann sein, wenn das Auftreten von Herzklopfen, Atemnot, Schwindel, Heiserkeit in der Stimme, erröten im Gesicht, wölbende Gefühle im Brustbereich, Schwellung der unteren Extremitäten und Ohnmacht. Diese Symptome sind charakteristisch bei anderen Herzerkrankungen, daher sollte man, sobald ein schmerzhafter Herzschmerz aufgetreten ist, sofort einen Kardiologen kontaktieren, um eine genaue Diagnose zu stellen.
    • Myokarditis (aka Entzündung des Herzmuskels). Die Ursache seines Auftretens ist Rheuma. Symptome der Anwesenheit dieser Krankheit: Schwäche, dumpfer Schmerz im Herzen, Kurzatmigkeit, manifestiert sich sogar in einem Zustand der Inaktivität. In den meisten Fällen als Folge einer körperlichen Überbelastung kann eine Myokarditis nicht sofort, sondern erst nach einigen Tagen auftreten. In den meisten Fällen ist mit der richtigen Behandlung eine vollständige Genesung des Patienten möglich.
    • Kardiomyopathie. Der Sammelbegriff der Krankheiten, die das Myokard betreffen, und mit jedem Schmerz manifestiert sich anders und an verschiedenen Orten.
    • Perikarditis - Entzündung der äußeren Herzhülle (Perikardbeutel). Der verursachende Faktor ist eine Virusinfektion. Lange drückende Schmerzen in der Brustgegend sind begleitet von allgemeiner Schwäche, trockenem Husten, Schwere im rechten Hypochondrium, Hämoptyse und möglichem Fieber. In diesem Fall kann Schmerzmitteln helfen.
    • Prolaps der Mitralklappe. Es ist eine Vorwölbung der Mitral-Herzklappen-Höcker in die Höhle des linken Vorhofs mit einer Kontraktion des linken Ventrikels. Diese Krankheit tritt bei einem Viertel der Bevölkerung auf, und Frauen sind dafür anfälliger als Männer. Die Krankheit manifestiert sich oft in jungen Jahren und zeichnet sich durch eine Dauer von schmerzhaften Empfindungen mit schmerzendem und drückendem Gefühl aus. In diesem Fall wird Nitroglycerin die Krankheit nicht bewältigen.

    Zwei weitere mögliche und häufige Ursachen von Herzschmerzen werden im Folgenden beschrieben.

    Koronare Herzkrankheit

    Koronare Herzkrankheit. Tritt als Folge von Schäden an den Herzkranzgefäßen auf, die Blut und Sauerstoff zum Herzmuskel transportieren. Dies führt zu einem Ungleichgewicht von Sauerstoff und Nährstoffen zwischen den tatsächlichen Möglichkeiten der Blutversorgung und den Bedürfnissen des Herzmuskels. Atherosklerose wirkt sich auf die Verengung des Lumens in den Herzgefäßen aus, in der diese von der Innenseite her mit einer Fettschicht bedeckt sind (weiter erstarrt), die zu ihrer partiellen Obstruktion führt. Über das Vorhandensein von koronarer Herzkrankheit kann durch Dyspnoe, Sodbrennen, Ersticken, Schwäche in der linken Hand und Herzschmerzen beurteilt werden. Es gibt auch schmerzlose Formen, ziemlich gefährlich, wie in den späteren Stadien entdeckt. Das Hauptsymptom der koronaren Herzkrankheit ist der Komplex des Auftretens verschiedener negativer Symptome bei körperlicher Anstrengung oder emotionalem Stress, der die vollständige Sättigung des Herzens mit Sauerstoff erfordert. Hilfe bei Herzschmerzen ist wichtig, um auf präventive Maßnahmen wie eine fettarme Diät, lipidsenkende Medikamente, das Rauchen aufzuhören, an der frischen Luft zu hängen und einen aktiven Lebensstil zu führen.

    Mehr über Angina pectoris

    Angina ist am charakteristischsten der mittleren und älteren Generation. Ansonsten wird diese Krankheit "Angina pectoris" oder Koronarerkrankung genannt. Dies ist ein Verlust der Elastizität der Wände der Blutgefäße, verbunden mit altersbedingten Veränderungen, Rauchen, hohem Cholesterinspiegel und erhöhtem Blutdruck. Akuter Schmerz im Herzen, ausgedrückt in einem Gefühl des Quetschens in der Brust, ist gewöhnlich kurz (ungefähr eine Minute) und manifestiert sich in wellenförmigen Anfällen.

    Das Auftreten von Angina kann durch das Auftreten von Unbehagen oder Schmerzen in der Brust festgestellt werden, was zu dem linken Arm und der Schulter sowie zu der Halsregion und dem Unterkiefer führt. Diese Gefühle können in der Bauchlage zunehmen, so dass es am besten ist, die Schmerzwelle abzuwarten, während Sie sitzen oder stehen. Normalerweise gibt es bei einem beginnenden Anfall eine unerklärliche Angst und Angst. Es sollte bemerkt werden, dass Gallensteinkrankheit und Magengeschwür ähnliche Symptome haben.

    Vertreter beider Geschlechter sind anfällig für die Entwicklung von Angina in verschiedenen Altersstufen. Daher ist es sehr wichtig, mit dieser Krankheit Ihre eigene Ernährung zu kontrollieren, ohne den Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln. Fett Fisch wird empfohlen, mindestens 2 mal pro Woche zu essen; Die enthaltenen Säuren widerstehen der Verhärtung der Arterien und verbessern die Durchblutung. In der Ernährung müssen Obst und Gemüse vorhanden sein. Es ist wichtig, übermäßiges Essen zu vermeiden. Bei der medikamentösen Behandlung werden Vasodilatatoren eingenommen, die sich positiv auf die Blutversorgung der Muskeln auswirken. Einer der Schmerzmittel und Beruhigungsmittel ist Nitroglycerin, das vor einer möglichen körperlichen Anstrengung mit bestehender Angina wünschenswert ist.

    Schmerzen nicht-kardialen Charakters

    Drückende Schmerzen im Herzen, deren Symptome vor dem Hintergrund der Erregung (und nicht nur) auftreten, können als Folge von Schäden an anderen Organen auftreten. Die wichtigsten "äußeren" Gründe sind:

    • Depression Eine Krankheit, die den Menschen aus dem seelischen Gleichgewicht bringt und seine Lebensqualität verschlechtert. Dies kann eine Reaktion auf bestimmte negative Ereignisse sein, gegen die selbst in einem ruhigen Zustand drückende Schmerzen in der Herzgegend auftreten können. Sie breiten sich entlang der linken Thoraxregion aus und sammeln sich im Nacken- und Schulterbereich an. Sie sind durch Kribbeln, Jammern und Dauer gekennzeichnet. In diesem Fall ist eine Konsultation des Neuropsychiaters erforderlich, um eine mögliche Verschlechterung zu vermeiden.
    • Panikattacken. Unter dem Ausbruch von grundlosen Angstzuständen leidet der Patient zusammen mit Schmerzen in der Brust unter starkem Schwitzen und häufigem Herzschlag. Die Ursache der Panik sind Fehlfunktionen in der Funktion des Nervensystems.
    • Sodbrennen. Es ist ein brennendes Gefühl im unteren Teil der Brust. Der Grund für sein Auftreten ist der Rückfluss der sauren Mageninhalte in die Speiseröhre. Eines der Symptome seiner Anwesenheit ist schmerzender Schmerz im Herzen, der sich normalerweise beim Bücken und Liegen zeigt und oft beim Essen auftritt. Brennender Schmerz in der Brust, kombiniert mit Aufstoßen und einem stark sauren Geschmack, kann mehrere Stunden dauern.
    • Pleuritis. Die Ursache dieser Krankheit ist eine Entzündung der Membran, die die Lunge von innen bedeckt. In diesem Fall gibt es einen starken Schmerz im Herzen, der durch Inspiration oder Husten verstärkt wird.
    • Gürtelrose. Da es sich um eine virale Infektion handelt, die mit einem Ausschlag auf der Haut verbunden ist, ist sie durch starke Schmerzen im Interkostalraum gekennzeichnet. Diese durch das Herpesvirus verursachte Krankheit tritt häufiger bei älteren Menschen auf und ist durch das Auftreten von Schmerzen in der Brust, im Gesicht und entlang der Nervenenden gekennzeichnet. All dies wird von Fieber und Hautausschlag begleitet.
    • Tietze-Syndrom. Verursacht durch Entzündung der knorpeligen Rippenfragmente, die mit dem Sternum verbunden sind. Der Schmerz, der einem Angina pectoris-Anfall ähnelt, macht sich plötzlich und intensiv bemerkbar, verstärkt durch Druck auf das Brustbein oder die angrenzenden Rippen.

    Mehr über Osteochondrose

    • Osteochondrose der Hals- und Brustwirbelsäule und deren Schwächung in der Brust. In diesem Fall wird dumpfer Schmerz in Herz und Arm sowie in der interskapulären Region beobachtet. Die Empfindlichkeit der Haut verändert sich, was zu Gänsehaut führt.
      Veränderungen in der Körperhaltung, Drehen des Kopfes, Bewegen der Arme provozieren nur eine Zunahme der Schmerzen. Der aufkommende Schmerz im Herzen in der Nacht und am Abend ist auch ein Zeichen der Osteochondrose, da in diesen Stunden die Wirbelsäule durch ihr Eigengewicht leicht verkürzt wird, was zu einem Zusammendrücken von Blutgefäßen und Nerven führt. Die Bestätigung der Diagnose erfolgt mit Röntgen und MRT der Wirbelsäule.
    • Lungenembolie, deren Ursache ein Blutgerinnsel ist, das den Blutfluss zum Herzen blockiert. Schmerz im Herzen, dessen Symptome plötzlich und scharf erscheinen, verschlimmert durch Husten und tiefes Atmen.

    Was sonst noch das Herz betrifft

    • Hormonelle Veränderungen, von denen jede das Herz negativ beeinflussen kann. Schmerzen im linken Arm, Instabilität der Herzkontraktionen - all dies ist ein Zeichen für Sauerstoffmangel. Diese Erkrankungen der Schilddrüse und der Nebennieren sind in der Lage, ein solches Bild zu liefern. Überschüssige Hormone T3 und T4, sowie deren Mangel, die Instabilität des Herzrhythmus verursachen, erhöht den Bedarf an Sauerstoff. Adrenale Hormone haben eine signifikante Wirkung auf das Herz. Überschüssiges Adrenalin, das bei Nebennierentumoren beobachtet werden kann, stimuliert die abrupte Arbeit des Herzens und erhöht den Druck. Wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird, besteht die Gefahr von Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.
    • Muskelerkrankungen, bei denen Herzschmerzen zu wecken beginnen, wenn die Arme angehoben und der Körper gedreht wird.
    • Thoraxradikulitis (sonst Interkostalneuralgie). Die Schmerzen sind entlang des Interkostalraumes lokalisiert und durch Palpation verstärkt. Mit anderen Worten, die Ursache der Interkostalneuralgie können Prellungen und Rippenfrakturen sowie eine Verletzung von Nervenendigungen sein.
    • Krankheiten der Speiseröhre. In einigen Fällen kann eine Verletzung des Schluckens und als Folge Unbehagen in der Brust verursachen. In einigen Fällen ist Nitroglycerin nicht in der Lage, Spasmen der Speiseröhre zu lindern, was zu Fehlern bei der Diagnose der Krankheit führen kann.
    • Die intestinale Schwellung, die durch Ansammlung von überschüssigen Gasen im Körper entsteht, trägt zu Druck auf die inneren Organe bei und verursacht Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems.
    • Neurose. Bei dieser Diagnose erleben die Patienten oft Schmerzen und Kribbeln in der Brust, konzentriert auf einer kleinen Fläche. Darüber hinaus ist es für den Patienten schwierig, seine eigenen Gefühle wegen ihrer unverständlichen Natur zu beschreiben.
    • Erkrankungen des Lungensystems: Pneumothorax, pulmonale Hypertonie, schweres Asthma bronchiale. Die oben genannten Krankheiten sind Provokateure von Schmerzen in der Brust.
    • Krankheiten des Magens. In diesem Fall ist es möglich, das Auftreten von Schmerzen und deren Abhängigkeit von Nahrungsaufnahme und Fastenzeiten zu verfolgen.

    Herzschmerzdiagnostik

    Bei einer großen Anzahl von Krankheiten mit ähnlichen Symptomen ist es erforderlich, Schmerzen in der Hand und im Herzen richtig zu diagnostizieren. Zunächst wird der Arzt den Druck und die Körpertemperatur des Patienten überprüfen, den Puls hören, den Atemrhythmus und die Herzfrequenz analysieren. Nach Feststellung von Anomalien bietet der Arzt an, Blut zur Analyse zu spenden und sich einem Elektrokardiogramm zu unterziehen - eine einfache und schmerzfreie Untersuchungsmethode.

    Stresstests können auch zugeordnet werden: Gehen auf einem Laufband oder Übung auf einem stationären Fahrrad, um Anzeichen einer Krankheit in einem Zustand zu erkennen, in dem das Herz Stress ausgesetzt ist.

    Wenn ein stetiger Schmerz im Herzen vorliegt, wird die Behandlung nach einer Reihe von Aktivitäten zur Erkennung der Krankheit verordnet. Dies ist eine Radiographie, MRT der Wirbelsäule und Computertomographie. Eine gründliche Untersuchung sowie eine Konsultation mit einem Kardiologen sind äußerst notwendig, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Herzgeräusche werden durch Phonokardiographie untersucht; Ultraschall kann den Zustand der Herzmuskeln und Herzklappen sowie die Blutgeschwindigkeit im Bereich des Herzens bestimmen. Der Zustand der Koronararterien wird mittels Koronographie untersucht und die Myokardszintigraphie bestimmt die Verengung des Lumens.

    Wenn Sie unter Schmerzen im Herzen leiden, was Sie zu tun haben - nur ein erfahrener Kardiologe wird Ihnen sagen; Selbstmedikation ist kontraindiziert. Darüber hinaus ist Herzkrankheit, wie Kopfschmerzen, das häufigste Symptom für das Vorhandensein von einer Krankheit, es ist er, der am häufigsten der Grund für die Suche nach ärztlicher Behandlung wird.

    Es ist wahrscheinlich, dass ein Kurs der manuellen Therapie genug ist, um die Krankheit eines "nicht-kardialen Charakters" loszuwerden. Obwohl die Behandlung Jahre, wenn nicht sogar ein ganzes Leben dauern kann. In ungünstigen Situationen besteht die Gefahr eines chirurgischen Eingriffs, der auf vaskuläre Plastik abzielt, sowie eine Umgehung des Blutflusses. Shunting oder Implantation eines elektronischen Herzschrittmachers wird verwendet. Darüber hinaus ist nach solchen radikalen Maßnahmen eine ständige medizinische Beobachtung erforderlich, möglicherweise mit einem Besuch bei einem Psychologen. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der Patient nach einem Herzinfarkt oft in eine Depression fällt.

    In jedem Fall ist die Krankheit besser zu verhindern als zu behandeln. Daher ist es erforderlich, einen korrekten Lebensstil beizubehalten, der Mobilität, gesunde Ernährung und eine positive Einstellung gegenüber der Umwelt verbindet.

    Pinterest