Rückblick auf 13 beliebte Medikamente für das Herz: ihre Vor- und Nachteile

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Welche Herzdrogenliste wird häufig zur Behandlung von kardiologischen Erkrankungen verwendet, je nachdem, welche Indikationen sie verwenden sollen, welche Nebenwirkungen ihre Einnahme nach sich ziehen kann.

Inhalt des Artikels (Medikamentenliste):

Ärzte haben ein großes Arsenal an Medikamenten, die sie zur Behandlung von Herzerkrankungen verschreiben. Unglücklicherweise beginnen viele Herzpatienten, die der Werbung in den Medien und im Internet erliegen, unabhängig voneinander, Arzneimittel zu nehmen, die keine bewiesenen effektiven Eigenschaften haben. Manchmal werden diese Mittel von Ärzten verschrieben.

Die beliebtesten und am häufigsten verschriebenen kardiologischen Medikamente enthalten in ihrer Liste und Mittel im Inhalt des Artikels aufgeführt. Wir werden später darüber sprechen.

Kardiologische Medikamente haben verschiedene Formen der Freisetzung:

  • Tabletten oder Kapseln zum Verschlucken, unter die Zunge gehalten oder in Wasser gelöst.
  • Sprays, die in die Mundhöhle gespritzt werden müssen.
  • Lösungen für die intravenöse oder intramuskuläre Injektion.
  • Medizinische Pflaster, die auf der Haut bleiben müssen.

Herzerkrankungen werden von Kardiologen, Hausärzten und Hausärzten behandelt.

1. Thrombozytenaggregationshemmer

Thrombozytenaggregationshemmer sind Medikamente, die die Verbindung der Blutplättchen untereinander stören (Aggregation) und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern.

Aspirin

Das beliebteste und bekannteste Thrombozytenaggregationshemmer ist Acetylsalicylsäure (Aspirin). In großen Dosen wird dieses Hilfsmittel mit antipyretischer, entzündungshemmender und analgetischer Wirkung verwendet. Bei einer Dosis von 75-100 mg unterdrückt Aspirin die Thrombozytenaggregation (Adhäsion), was zur Prävention von Schlaganfall und Myokardinfarkt führt. Zu diesem Zweck verschreiben Ärzte es bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einem erhöhten Risiko ihrer Entwicklung. Aspirin wird nicht für Patienten empfohlen, die:

  • Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Hämophilie oder andere Blutungsstörungen;
  • Aspirin-Allergie;
  • Allergie gegen nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (zum Beispiel Ibuprofen);
  • Alter bis 16 Jahre.

Diese Kontraindikationen sind darauf zurückzuführen, dass Aspirin die Magenschleimhaut negativ beeinflusst und das Blutungsrisiko erhöht.

Die bekanntesten Handelspräparate mit Aspirin sind Cardiomagnyl, Aspirin Cardio, Magnicor.

Clopidogrel

Ein anderes häufig verschriebenes Medikament aus der Antithrombozytengruppe ist Clopidogrel. Er verhindert, ähnlich wie Aspirin, die Blutplättchenaggregation und verhindert so die Bildung von Blutgerinnseln. Seine Wirkung ist ausgeprägter als die von Aspirin. Weisen Sie Clopidogrel Patienten mit Aspirin-Intoleranz zu. Die kombinierte Verwendung dieser beiden Aggregate wird Patienten nach Stenting oder Bypass-Operation der Koronararterien vorgeschrieben. Die Einnahme von Clopidogrel kann das Risiko von Schlaganfällen und Myokardinfarkten reduzieren.

Die Hauptgefahr von Clopidogrel, wie Aspirin, besteht darin, das Blutungsrisiko zu erhöhen. Aus diesem Grund versuchen Ärzte, eine duale Thrombozytenaggregationshemmer-Therapie mit einer Kombination dieser Mittel zu vermeiden.

Das bekannteste Medikament, das Clopidogrel enthält, ist Plavix.

2. Statine

Statine sind Medikamente, die das Niveau des schädlichen Blutcholesterins verringern, das zu Arteriosklerose und Herzgefäß- Krankheiten führen kann. Daher sind Statine vorgeschrieben für:

  1. Ischämische Herzkrankheit.
  2. Angina pectoris.
  3. Myokardinfarkt.
  4. Schläge und transitorische ischämische Attacken.

Statine können diese Krankheiten nicht heilen, aber sie helfen, ihre Entwicklung und Progression zu verhindern.

Die Hauptgefahr bei der Anwendung dieser Medikamente ist die Schädigung der Muskeln und der Leber.

Die beliebtesten Statine sind Atorvastatin, Rozuvastatin und Simvastatin.

3. Angiotensin-Converting-Enzym-Hemmer (ACE-Hemmer)

Diese Medikamente verhindern die Entwicklung von Angiotensin - ein Hormon, das zur Verengung der Arterien beiträgt. Durch die Ausdehnung der Blutgefäße sinkt der Druck und die Belastung des Herzens nimmt ab. ACE-Hemmer reduzieren das Risiko von Schlaganfällen und Myokardinfarkten.

Ärzte verschreiben diese Medikamente für das Herz von Patienten mit:

  • Hypertonie;
  • Myokardinfarkt;
  • Herzversagen.

Diese Medikamente haben wenige Nebenwirkungen, von denen der wichtigste ein trockener Husten ist.

Die beliebtesten ACE-Hemmer sind Captopril, Enalapril, Ramipril und Perindopril.

4. Betablocker

Beta-Blocker reduzieren den Blutdruck, die Stärke und die Frequenz der Kontraktionen des Herzens und reduzieren dadurch den Bedarf an Herzmuskel in Sauerstoff.

Die wichtigsten Indikationen für die Verschreibung dieser Medikamente sind:

  • Hypertonie;
  • Angina pectoris;
  • Myokardinfarkt;
  • unregelmäßiger Herzschlag mit hoher Herzfrequenz;
  • Herzversagen.

Die Verwendung von Betablockern bei Herzpatienten reduziert Morbidität und Mortalität.

Zu den negativen Eigenschaften dieser Medikamente gehören:

  1. Stärkung der Symptome der Herzinsuffizienz zu Beginn der Behandlung, die nach 1-2 Wochen vergeht.
  2. Die Möglichkeit von Schlafstörungen und Alpträumen.
  3. Signifikante Reduktion der Herzfrequenz.
  4. Verschlechterung bei Patienten mit Asthma oder obstruktiven Lungenerkrankungen.

Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass die Einnahme von Betablockern das Diabetesrisiko erhöhen kann.

Die beliebtesten Betablocker sind Bisoprolol (Concor), Carvedilol (Coriol), Nebivolol (Nebilet).

5. Angiotensin-Rezeptor-Antagonisten

Diese Medikamente hemmen die Wirkung von Angiotensin auf das Herz-Kreislauf-System. Ärzte verschreiben Angiotensin-Rezeptor-Antagonisten mit schlechter Verträglichkeit von ACE-Hemmern, da sie weniger Nebenwirkungen haben.

Die bekanntesten Angiotensin-Rezeptor-Antagonisten sind Losartan (Lozap, Lorista) und Telmisartan (Mikardis).

6. Calcium-Kanal-Blocker

Diese Medikamente erweitern Blutgefäße, verbessern dadurch den Blutfluss zum Herzen und senken den Blutdruck. Calciumkanalblocker werden zur Behandlung von Bluthochdruck, Angina pectoris und bestimmten Arten von Herzrhythmusstörungen verwendet.

Da diese Medikamente Blutgefäße erweitern, können sie Kopfschmerzen, Rötungen der Haut und Schwellungen in den unteren Gliedmaßen verursachen.

Beispiele für Calciumkanalblocker sind Amlodipin, Felodipin und Verapamil.

7. Nitrate

Nitrate erweitern Blutgefäße, die verwendet werden, um Angina zu behandeln. Beispiele für diese Medikamente sind Nitroglycerin und Isosorbiddinitrat (Nitrosorbid). Nitroglycerin Tabletten oder Aerosol entlasten schnell Angina, so dass fast jeder Patient mit dieser Krankheit es mit sich trägt.

Die Hauptnebenwirkungen von Nitraten sind Kopfschmerzen, Schwellungen in den Beinen und Gesichtsrötungen.

8. Diuretika

Diuretika (Diuretika) helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, wodurch Druck reduziert wird, Schwellungen und Kurzatmigkeit reduziert werden. Daher werden sie bei Hypertonie und Herzinsuffizienz eingesetzt.

Nebenwirkungen von Diuretika umfassen:

  • Dehydratation;
  • Elektrolyt-Ungleichgewicht im Körper.

Beispiele für Diuretika, die häufig bei Herzerkrankungen verwendet werden, sind Veroshpiron, Indapamid, Furosemid, Hydrochlorothiazid, Torasemid.

9. Herzglykoside

Glykoside erhöhen die Stärke der Herzkontraktionen und verlangsamen deren Frequenz, was bei Herzinsuffizienz und Rhythmusstörungen nützlich sein kann.

Diese Medikamente haben eine toxische Wirkung, daher sollten Sie die Empfehlungen des Arztes für den Empfang genau befolgen. Symptome der Nebenwirkungen von Glykosiden sind Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Sehstörungen, Halluzinationen, Verwirrung, ungewöhnliche Gedanken und Verhalten.

10. Antikoagulanzien

Antikoagulanzien sind Mittel, die Blutgerinnungsfaktoren im Plasma beeinflussen und somit die Bildung von Blutgerinnseln verhindern. Sie werden nach Operationen eingesetzt, um künstliche Herzklappen und Vorhofflimmern zu implantieren, wodurch die Bildung von Blutgerinnseln in der Herzhöhle verhindert wird.

Die Hauptnebenwirkungen von Antikoagulanzien sind, das Risiko von Blutungen unterschiedlicher Lokalisation zu erhöhen, so dass, wenn sie verwendet werden, es notwendig ist, die Laborindikatoren der Blutgerinnung zu überwachen.

Die Hauptvertreter dieser Gruppe von Arzneimitteln sind Warfarin und Rivaroxaban (Xarelto).

In Notfallsituationen (Myokardinfarkt, instabile Angina pectoris) werden Antikoagulanzien verwendet - Heparin, Enoxaparin (Clexan), Fondaparinux (Arixtra).

11. Antiarrhythmika

Medikamente aus verschiedenen Gruppen gehören zu Antiarrhythmika. Zum Beispiel umfassen sie Betablocker, Calciumkanalblocker, Digoxin.

Der Zweck dieser Werkzeuge ist es, eine normale Herzfrequenz wiederherzustellen oder die Pulsfrequenz zu normalisieren.

12. Zubereitungen, die Kalium und Magnesium enthalten

Kalium und Magnesium sind Spurenelemente, die für das Herz und den ganzen Körper notwendig sind. Mit ihrem Mangel erhöht sich das Risiko für die Entwicklung von Herzrhythmusstörungen und Arteriosklerose der Koronararterien. Sehr häufig wird der Mangel an Kalium und Magnesium beobachtet, wenn Diuretika verwendet werden, die ihre Ausscheidung im Urin stimulieren.

Medikamente mit einer Kombination aus Kalium und Magnesium - Panangin, Asparkam sind sehr beliebt.

13. Metabolische Mittel

Diese Medikamente sollen den Stoffwechsel in den Herzzellen verbessern und vor den negativen Auswirkungen von Sauerstoffmangel schützen. Sie werden häufig für ischämische Herzkrankheit, Herzversagen, Kardiomyopathien, Angina, Myokardinfarkt verschrieben. Die meisten dieser Medikamente haben jedoch keinen wissenschaftlich nachgewiesenen positiven Effekt auf das Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems, die Prognose und die Langlebigkeit von Herzpatienten. Die meisten klinischen Richtlinien in Europa und den Vereinigten Staaten empfehlen ihre Verwendung bei Herzerkrankungen nicht.

Die beliebtesten Stoffwechselarzneistoffe sind Trimetazidin (Präduktal), Meldonium (Mildronat), Thiotriazolin und Riboxin.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur die Verwendung von Trimetazidin zur Behandlung von Angina pectoris erlaubt, wenn andere Arzneimittel die Symptome dieser Krankheit nicht kontrollieren können.

Liste der Herzmedikamente

Herzerkrankungen stehen im 21. Jahrhundert an erster Stelle aller Krankheiten. Mehr als 1,3 Millionen Menschen sterben jedes Jahr in Russland, jedes Jahr von hunderttausend Menschen sterben 204 Männer und 150 Frauen an Schlaganfall. Die Zahl ist sehr groß und bedeutet, dass viel Aufmerksamkeit auf Ihre Gesundheit gelegt werden muss, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen unter Kontrolle gehalten werden und neue Forschung betrieben wird.

Moderne Lebensstile, Rauchen, Fettleibigkeit, unzureichende körperliche Aktivität und Alkoholkonsum machen es nicht möglich, dieses Problem zu überwinden. Dies bedeutet, dass selbst ein kleiner Schmerz im Herzen ein Grund ist, einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt wird Ihnen die richtige Behandlung verschreiben und ein spezielles Präparat für Sie auswählen.

Arten von Herzdrogen, Klassifikation

Medikamente zur Anwendung bei Patienten im Herzen sind in folgende Gruppen unterteilt:

  • Antiarrhythmika;
  • Hypotensiv und hypertensiv;
  • Cardiotonische Medikamente;
  • Stimulatoren der Hirndurchblutung;
  • Arzneimittel zur Erhöhung des Blutflusses in Gewebe und Organe;
  • Hemmende Drogen;
  • Stimulierende Blutgerinnung;
  • Hypolipodemisch;
  • Angioprotektoren - was ist das?
  1. In der Regel verschreiben Ärzte in der Regel kardiotonische Medikamente an Patienten. Meistens verwenden solche Herzdrogen für ältere Menschen, aber jetzt hat das Wachstum von Leuten mit einer ähnlichen Krankheit unter jungen Leuten zugenommen.
  2. Verwenden Sie auch Werkzeuge, die zur Verringerung der Funktion des Herzmuskels beitragen, Medikamente, die Druck auf das Herzmuskel reduzieren, die die Leistung des Herzens erleichtern, reduzieren die Energiekosten des Herzmuskels.
  3. Der Komplex verwendet periphere Vasodilatatoren und Deuretika. Bis zu einem gewissen Grad können diejenigen, die eine Wirkung auf den Stoffwechsel (einschließlich des Myokardstoffwechsels) haben, auch Herzarzneimitteln zugeschrieben werden.
  4. Moderne Adrenomimetika, pressorische Amine und korotrope Kardiotonika werden bei akutem Versagen eingesetzt.
  5. Herzglykoside sind Arzneimittel, die die Myokardkontraktion erhöhen. Glykoside tragen zur Normalisierung des Energie- und Elektrolytstoffwechsels bei, besser absorbieren sie Kreatinphosphat und Glykogen im Herzmuskel.

Liste der Herzmedikamente

Die Liste der häufigsten Drogen:

  • Amlodipin
  • Validol
  • Anaprilin
  • Valocordin
  • Aspark
  • Valoserdin
  • Aspirin
  • Verapamil
  • Atoris
  • Nifedipin
  • Veroshpiron
  • Bisoprolol
  • Diroton
  • Mildronad
  • Lisinopril
  • Nitroglycerin
  • Lozap
  • Nitrosorbid
  • Lorista
  • Mildronad
  • Nitrosorbid
  • Captopril
  • Capoten
  • Concor
  • Cardiomagnyl
  • Nitroglycerin
  • Panangin
  • Riboxin
  • Egilok
  • Erinit
  • Prestarium
  • Thromboth ACC
  • Papaverin
  • Elanapril
  • Corvalol
  • Metoprolol
  • Curantil

Wer sind die Herzdrogen?

Damit die Behandlung effektiv ist, muss sie so schnell wie möglich begonnen werden. Es ist wichtig, die Krankheit in einem frühen Stadium zu diagnostizieren. Wenn Sie die ersten Symptome haben, suchen Sie einen Arzt auf. Zuallererst müssen Sie die Ursachen dieser Krankheiten kennen und diese im Alltag vermeiden.

Die ersten Faktoren, die die Entstehung von Herzerkrankungen auslösen, sind:

  • Depression und übermäßiger Konsum von Kaffeegetränken;
  • Alkohol und Rauchen;
  • Angeborene Krankheiten;
  • Auswirkungen von Syphilis;
  • Die Anwesenheit von Viren im Körper;
  • Atherosklerose;
  • Bakterielle Störung beim Menschen;
  • Fettleibigkeit;
  • Eine große Menge Salz in Lebensmitteln;
  • Mangel an körperlicher Aktivität.

Die Zunahme der Anzahl von Patienten mit dem Herzen tritt auch aufgrund nachteiliger äußerer Bedingungen für das Leben einer Person auf.

Dazu gehören:

  1. Verfügbarkeit von Fabriken und Fertigungsbetrieben in Städten,
  2. Umweltzerstörung
  3. unangemessenes Klima und harte Arbeitsbedingungen
  4. niedriger Lebensstandard und andere.

Die Kombination der oben genannten Faktoren erhöht das Risiko von Herzproblemen erheblich.

Eine der häufigsten Ursachen für Gefäßerkrankungen ist Blockierung. Die normale Blutzirkulation in den Gefäßen verschlechtert sich aufgrund von Blutgerinnseln, die Blutgefäße in den Gefäßen blockieren.

Atherosklerotische Plaques, die lange Zeit von großen Halsarterien oder Gefäßkrämpfen abgeschnitten wurden, können eine ähnliche Blockade verursachen.

ACHTUNG! Ein Appell an einen Kardiologen ist notwendig, wenn Sie Folgendes beachten:

  1. Schmerzen im Herz und Brustbein, die während des Trainings auftreten und verschwinden, wenn die Belastung aufhört;
  2. Ungleichmäßige Kontraktionsrate des Herzens (Arrhythmie);
  3. Hoher Druck (mehr als 140/90 mm);
  4. Schwellung der Beine;
  5. Sehr schneller Puls, über 100 Schläge pro Minute;
  6. Herzklopfen weniger als 50 mal pro Minute;
  7. Kurzatmigkeit und Husten bei erhöhter Anstrengung oder beim Entspannen auf dem Rücken;
  8. Alter von 35 Jahren und älter.

Das Prinzip der Wirkung von Herzdrogen

Um den Zustand des Patienten zu verbessern, wird eine Behandlung verordnet. Aber jede Medizin hat ihre eigene pharmakologische Wirkung und Wirkstoffe. Einige Medikamente sind für diejenigen geeignet, die für andere nicht geeignet sind. Es ist wichtig, alle Kontraindikationen und den Einflussmechanismus auf den Körper zu berücksichtigen.

Medikamente gegen Herzinsuffizienz werden nach dem Wirkprinzip klassifiziert.

Dazu gehören:

  • Herzglykoside.
    Pflanzliche Herkunft und Herztätigkeit haben. Es wird verwendet, um akute und chronische Herzinsuffizienz zu behandeln (wenn die Fähigkeit von Myokardkontraktionen abnimmt und Herzarbeitsdekompensation auftritt). Wirkstoffe Glycon und Aglycon.
  • Medikamente, die die Durchblutung des Gehirns regulieren.
    Sie umfassen gefäßerweiternde Medikamente, beeinflussen den vaskulären Tonus und normalisieren das Funktionieren des Gehirns aufgrund einer verbesserten Blutversorgung. Somit tritt die Sättigung des Hirngewebes mit Sauerstoff auf und die Blutversorgung zur Ischämie wird besser.
  • Mittel, die den Bedarf an Myokard in Sauerstoff reduzieren und eine bessere Durchblutung fördern.
    Diese Medikamente umfassen Nitrate, Derivate von Nitroglycerin und Nitroglycerin selbst.
  • Herzdrogen mit erhöhtem Druck.
    Es gibt mehrere Gruppen von Medikamenten mit erhöhtem Druck. Dazu gehören:

  • Thiazide (reduzieren die Schwellungen und verringern dadurch den Druck),
  • Sulfonamide (verringert das Risiko von Gefäß- und Herzkomplikationen, wird in Kombination mit schweren Formen von Bluthochdruck angewendet),
  • Beta-Blocker (ernannt in Gegenwart von Angina, nach einem Herzinfarkt, mit Vorhofflimmern und Herzversagen).
  • Vorbereitungen für den Herzmuskel.
    Weisen Sie Mittel zu, die darauf abzielen, die Leistungsfähigkeit des Herzmuskels zu erhöhen, den Herzrhythmus zu optimieren und die Ernährung der Herzkranzgefäße auf höchstem Niveau zu halten.
    Medikamente können verschrieben werden, um den Elektrolytstoffwechsel im Herzmuskel wiederherzustellen und Arrhythmien zu blockieren. Oft stimulieren diese Medikamente die Peristaltik der runden Muskulatur und normalisieren die Verdauung.
  • Herz-Kreislauf-Medikamente für Myokardinfarkt.
    Diese Medikamente beseitigen Schmerzen. Dies geschieht durch symptomatische und pathogenetische Effekte und der Zustand des Patienten verbessert sich. Solche Medikamente werden oft mit Antihistaminika und Neuroleptika kombiniert.
  • Medikamente für die koronare Herzkrankheit.
    Solche Medikamente werden für Angina verwendet und sind in Gruppen unterteilt:

    1. Die erste Gruppe umfasst die Mittel, die die Versorgung des Myokards mit Sauerstoff verbessern können.
    2. Eine andere Gruppe umfasst Medikamente, die primär auf eine erhöhte Sauerstoffversorgung des Herzmuskels abzielen.
    3. Die dritte Gruppe umfasst Medikamente, die den Bedarf an Myokard für zusätzlichen Sauerstoff reduzieren.
    4. Die vierte Gruppe umfasst Mittel, die die Resistenz des Myokards gegenüber Ischämie und Hypoxie beeinflussen.
  • Medikamente zur Verbesserung des Sauerstofftransports zum Herzmuskel.
    Sie werden Inhibitoren und Adenosindeaminasen genannt.
  • Medikamente gegen Myokardresistenz gegen Sauerstoffmangel.
    Enthält anabole, Energie liefernde, Elektronenakzeptoren und Antioxidantien.
  • Oft verschreiben Ärzte in den komplexen Medikamenten, die andere pharmakologische Indikationen haben.

    In diesem Fall, in Kombination mit Drogen für Herz Medikamente haben eine positive Wirkung auf die Organe des Herzschlags.

    Es wird angenommen, dass die Einnahme von Calciumkanalblockern zusammen mit den für Herzinsuffizienz verwendeten Mitteln einen positiven Effekt auf den Zustand des Patienten hat und eine größere Wirkung erzielt wird.

    Wenn Calciumantagonisten verwendet werden, ist es möglich, den koronaren Blutfluss zu verbessern und den Druck zu verringern.

    REVIEW UNSERES LESERS!

    Kürzlich las ich einen Artikel über Klostertee zur Behandlung von Herzkrankheiten. Mit diesem Tee können Sie IMMER Arrhythmie, Herzversagen, Atherosklerose, koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt und viele andere Herzerkrankungen und Blutgefäße zu Hause heilen. Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, aber ich entschied, eine Tasche zu überprüfen und zu bestellen.
    Ich bemerkte die Veränderungen eine Woche später: Der stetige Schmerz und das Kribbeln in meinem Herzen, das mich vorher gequält hatte, waren zurückgetreten und nach 2 Wochen verschwanden sie vollständig. Probieren Sie es und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zu dem Artikel unten. Weiter lesen "

    Regeln für die Einnahme von Herzdrogen, wie beeinflussen wir die Wirkung von Medikamenten?

    "Jedes Mittel ist Medizin und es gibt Gift" ist ein aktuelles Zitat, wenn es um die Behandlung mit Drogen geht.

    Es ist wichtig, das Arzneimittel nicht selbst einzunehmen, sondern die richtige Dosierung dieses Arzneimittels einzunehmen. Auf diese Weise wird kein Schaden angerichtet, sondern es findet eine Behandlung statt und es findet eine Genesung statt.

    Es gibt Medikamente, die jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen werden müssen, eine bestimmte Dosierung und nicht mit kontraindizierten Substanzen zu kombinieren. Diese Regel betrifft insbesondere die Einnahme von Herzmedikamenten.

    Empfehlungen zur Einnahme von Herzmitteln:

    1. Nehmen Sie nur die Medikamente ein, deren Verschreibung Sie von Ihrem Arzt verschrieben haben. Nicht alle Medikamente, die sich positiv auf deine Freunde auswirken, verhalten sich bei dir genauso.
    2. Beachten Sie die erforderliche Zeit vor jeder Einnahme des Arzneimittels, die Ihnen von Ihrem Arzt angezeigt wurde. Weil jedes Medikament eine feste Zeit der Handlung hat.
      Das heißt, wenn das Medikament gemäß der Verschreibung des Arztes "1", "2" oder "3 mal am Tag" eingenommen werden muss, bedeutet dies nicht, dass es während des Frühstücks, Mittag- oder Abendessens konsumiert werden sollte.
    3. Beachten Sie den Stundenplan und die genaue Dosierung vor jeder Akzeptanz der Herzmedikation, die in der Verschreibung angegeben wurde. Am effektivsten wird Ihnen in diesem Fall eine geplottete Karte auf einem normalen Blatt an prominenter Stelle helfen.
    4. In keinem Fall sollten Sie das Arzneimittel in einer "doppelten Dosis" einnehmen, wenn Sie vergessen haben, das Arzneimittel am Vortag zu trinken, da dies eine Überdosis des Körpers verursachen kann.
    5. Mit Medikamenten nur mit Wasser abspülen.
    6. Beseitigen Sie Alkohol, es kann zu unvorhersehbaren Reaktionen in Kombination mit Drogen führen.
    7. Nehmen Sie Medikamente abwechselnd ein, um erfolglose Wechselwirkungen zu vermeiden.
    8. Es kann zu Nebenwirkungen auf das Medikament kommen, daher müssen Sie deren Gesundheit überwachen.
    9. Lesen Sie sorgfältig die Anweisungen zum Medikament.
    10. Kaufen Sie Medikamente aus bewährten Apotheken, um das Risiko eines falschen oder minderwertigen Produkts zu vermeiden.

    Herz-Arzneimittel-Kombinationen

    Die Europäische Gesellschaft für Hypertonie, die Gesellschaft der Kardiologen, hat irrationale Kombinationen von Drogen gegründet.

    Achtung! Die folgenden sind gefährliche Kombinationen von Drogen:

    • Nedigidropirinovy ​​Kalziumkanalblocker + Beta-Blocker. Diese Kombination bewirkt eine Abnahme der Frequenz des für das menschliche Leben gefährlichen Herzschlags.
    • ACE-Hemmer + kaliumsparendes Diuretikum. In Kombination tritt eine Hyperkaliämie auf, die bei Diastole zum Herzstillstand beitragen kann.
    • Beta-Blocker + Drogen der zentralen Handlung. Mögliche Manifestation von Nebenwirkungen.
    • ACE-Hemmer + Angiotensin-2-Rezeptorblocker. Diese Medikamente zusammen beeinflussen fast und verursachen Nierenversagen in kurzer Zeit.

    Kombinationen von Medikamenten, die bei Ärzten zu Kontroversen führen, aber bisher weder zu gefährlichen noch zu sicheren Kombinationen gehören:

    • Angiotensin-2-Rezeptorblocker + Betablocker;
    • ACE-Hemmer + Betablocker;
    • Betablocker + Dihydropyridin-Calcium-Antagonisten.

    Die sichersten Kombinationen von Medikamenten für das Herz sind:

    • ACE-Hemmer + Calciumantagonist;
    • Angiotensin-2-Rezeptorblocker + Diuretikum (Thiazid);
    • Diuretikum (Thiazid) + ACE-Hemmer;
    • Angiotensin-2-Rezeptorblocker + Calciumantagonist;
    • Calciumantagonist + Diuretikum (Thiazid).

    Arzneimittelpreise

    Wie Sie wissen, ist der Preis von Tabletten aus dem Herzen sehr unterschiedlich. Sie reichen von 44 Rubel bis zu 5000 Rubel und darüber. Wo 44 Rubel das einfachste Mittel wie Validol ist, dann sind die teureren Präparate des breiteren Spektrums der Handlung und die teuersten die modernen Präparate aus den hochwertigen Rohstoffen, die von den ausländischen pharmazeutischen Fabriken erzeugt sind.

    Welche Herzpillen sind am effektivsten?

    Verschiedene Herzerkrankungen betreffen oft moderne Menschen. Und obwohl das medizinische Niveau in den meisten zivilisierten Ländern sehr hoch ist, steht die Todesrate durch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems fast an erster Stelle. In diesem Artikel werden wir über die verschiedenen Pillen aus dem Herzen erzählen, oder vielmehr, um seine normale Operation zu erhalten. Nur sofort möchte ich eine kleine, aber wichtige Warnung machen: Dieser Artikel ist keine Empfehlung, sondern ein reiner Überblick. Wir raten in keinem Fall zur Verwendung der darin enthaltenen Informationen zur medizinischen Selbstmedikation.

    Liste der modernen Herzdrogen

    Wir veröffentlichen eine kleine Liste von Medikamenten, die heute erfolgreich bei der Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt werden. Einige von ihnen werden in der komplexen Therapie verwendet, andere - als unabhängige Medikamente. Sie sind alle gut und effektiv, aber nur wenn sie richtig angewendet werden. Wenn Sie also Pillen gegen Schmerzen im Herzen brauchen, versuchen Sie nicht, sie selbst zu verschreiben - suchen Sie einen Spezialisten auf, um die Diagnose zu stellen und die entsprechende Behandlung zu verschreiben. Sie können auf eines der folgenden Medikamente hingewiesen werden:

    • "Anaprilin";
    • "Atoris";
    • Asparkam;
    • "Amladipin";
    • "Aspirin";
    • Bisoprolol;
    • Valoserdin;
    • "Validol";
    • "Veroshpiron";
    • "Valocordin";
    • Dyroton;
    • Captopril;
    • Concor;
    • "Capoten";
    • "Herz-Magnetisch";
    • "Curantil";
    • Corvalol;
    • "Lisinopril";
    • "Lorista";
    • Lozap;
    • "Mildronat";
    • Metoprolol;
    • "Nitrosorbid";
    • "Nitroglycerin";
    • "Papaverine";
    • Panangin;
    • Prestarium;
    • "Egilok";
    • Riboxin;
    • "Erinite";
    • "Enalapril".

    Wie Sie sehen können, erwies sich die Liste als ziemlich groß. Nicht alle Pillen aus dem Herzen, die darin präsentiert werden, können frei in der Apotheke gekauft werden, einige Medikamente erfordern ein ärztliches Rezept. Als nächstes werden wir über einige beliebte, wirksame und erprobte Medikamente sprechen, die eine wohltuende, stärkende Wirkung auf das Herz haben, sowie auf Medikamente, die eine Notfallhilfe dafür darstellen.

    Die besten Verteidiger des Herzmuskels

    Es gibt ausgezeichnete Pillen aus dem Herzen, deren Name - "Panangin" und "Asparkam". Sie enthalten so wichtige Substanzen wie Kalium und Magnesium. Diese beiden chemischen Elemente sind sehr nützlich für die Stärkung unseres Hauptmotors. Sie sind aktiv an der Arbeit des Herzmuskels beteiligt, geben ihm Energie, beeinflussen vorteilhaft die Wände der Blutgefäße, stellen ihre Elastizität wieder her, machen das Blut flüssiger und verhindern dadurch die Bildung von Blutgerinnseln.

    Herz-Pillen "Panangin" und "Asparpark" - gute, erschwingliche und preiswerte Medikamente zur Vorbeugung von Herzversagen und Herzrhythmusstörungen, da Kalium und Magnesium, die in ihrer Formel enthalten sind, die kontraktile Funktion des Herzmuskels perfekt regulieren.

    Betrachtet man die Zusammensetzung von "Asparpark" und "Panangin", so sieht man, dass beide Medikamente nahezu identisch sind und sich nur in Dosierungs- und Freisetzungsform unterscheiden. Was von ihnen zu wählen? Fakt ist, dass Aspark eine Hausmedizin ist und Panangin das importierte und teurere Gegenstück ist. Der Unterschied liegt auch darin, dass die Panangin-Dragees beschichtet sind, daher ist es einfacher, sie ganz zu schlucken. "Asparks" ist frei von Beschichtung, seine Tabletten können zerkleinert und mit Essen eingenommen werden. Egal, wie nützlich diese Medikamente sind, haben sie immer noch Kontraindikationen, also bevor Sie beginnen, sie zu nehmen, lesen Sie unbedingt die Anweisungen.

    Herzpillen: "Validol"

    Bei einer schweren Herzerkrankung sind Validol-Tabletten wahrscheinlich keine wesentliche Hilfe. Unter den Ärzten gilt dieses Medikament nicht als eine ernsthafte Medizin. Und dennoch tragen viele Menschen, die regelmäßig Schmerzen an dem Ort, an dem sich das Herz befindet, tragen, "Validol" mit sich, so dass, wenn etwas passiert, es unter die Zunge gelegt wird.

    Dieses Medikament ist in der Tat in der Lage, die Koronararterien leicht zu verbreitern und Schmerzen zu lindern. Darüber hinaus beruhigt das Tablet "Validol", lindert Angstzustände, senkt die Herzfrequenz. Inzwischen enthält die Zusammensetzung dieses beliebten Medikaments keine Wirkstoffe, außer Menthol und Baldrian. Bei einem starken Anfall von Stenokardie wird nur Validol wahrscheinlich keine wirksame Hilfe leisten können, es werden bereits Pillen aus dem Herzen benötigt, die im Folgenden beschrieben werden.

    Medikament "Nitroglycerin"

    Wahrscheinlich wissen nicht alle Menschen, die jemals auf Nitroglycerin zurückgegriffen haben, dass diese Substanz die Grundlage für Dynamit ist und wahrhaft fantastische Zerstörungskraft hat. Aber in kleinen Mengen eingenommen, kann es dem Herzen sehr helfen.

    Pillen für Schmerzen im Herzen "Nitroglycerin" sind für akute Herzinfarkt mit Angina eingesetzt. Es genügt, einen von ihnen unter die Zunge zu legen, um Erleichterung zu bekommen. Wenn es nicht einfacher wird, können Sie nach 5 Minuten eine weitere Pille anwenden. Die Wirkung des Medikaments dauert von zehn bis fünfzehn Minuten. Die empfohlene Tagesdosis beträgt nicht mehr als 6 Stück.

    Manche Menschen haben eine Intoleranz gegenüber dieser Droge. Bei solchen Personen kann sogar nur eine Tablette starke Kopfschmerzen, einen starken Druckabfall und manchmal Ohnmacht verursachen. Daher wird Ärzten empfohlen, zuerst die Wirkung des Medikaments auf den Körper zu testen, natürlich sollte es in einem gesunden Zustand - vor einem Angriff von Angina, und nicht während es getan werden.

    Welche Medikamente mit Arrhythmie zu nehmen

    Tabletten für Herzrhythmusstörungen sollten natürlich von einem Arzt verschrieben werden. Tatsache ist, dass Verletzungen des Herzmuskelrhythmus durch verschiedene Ursachen und Krankheiten verursacht werden können. Zum Beispiel kann im Fall von Tachykardie, sogar gewöhnliche Tinktur von Baldrian oder Corvalol ganz erhebliche Hilfe bieten. In schwereren Fällen werden viel mehr Pillen aus dem Herzen benötigt: "Etmozin", "Ritmilen", "Ditoxin", "Propranopol" usw., aber dies nur aus medizinischen Gründen.

    Wenn der Puls zu langsam ist (weniger als 60 Schläge pro Minute), dann verschreiben Ärzte oft solche Medikamente wie Atropin, Alupent, Atenolol, Zufillin. Und die wirksamsten Mittel der traditionellen Medizin in diesem Fall sind Abkochungen von jungen Kieferspitzen oder Schafgarbe.

    Drogen "Mildronat" und "Riboxin"

    Herzpillen, deren Name oben geschrieben ist, sind wirksame Medikamente, die als Herz-Kreislauf-Mittel angesehen werden können. Sie sind in der Lage, das Herz zu stärken, die Durchblutung zu verbessern, die Herzfrequenz wiederherzustellen. Riboxin und Mildronat werden oft von Sportlern während eines intensiven Trainings verwendet, um den Herzmuskel mit zusätzlicher Energie aufzuladen.

    Beide Medikamente werden von den meisten Menschen gut vertragen und verursachen keine ernsthaften Nebenwirkungen. In einigen Fällen werden die Medikamente "Mildronat" und "Riboxin" vom Arzt zusammen verschrieben, weil sie die wohltuenden therapeutischen Wirkungen der anderen ergänzen und verstärken können.

    Abschließend

    Schließlich erinnern wir Sie noch einmal: Welche Pillen aus dem Herzen sind richtig für Sie - es liegt nicht an Ihnen (Entschuldigung für das Wortspiel), sondern der Arzt. Wenn Sie über Kurzatmigkeit, Brustschmerzen und andere alarmierende Symptome besorgt sind, sollte dies ein Grund für einen sofortigen Besuch in der medizinischen Einrichtung für die Untersuchung sein.

    Liste der wirksamen Herzpillen und -vitamine

    Die kardiale Pathologie ist vielfältig, beruht jedoch auf einer gestörten Blutzufuhr zum Myokard. Ursachen können atherosklerotische oder spastische Veränderungen der Herzkranzgefäße, verstärkte Blutgerinnung, Klappenfehler sein. Jeder Fall erfordert einen individuellen Therapieverlauf.

    Was sind die Pillen aus dem Herzen?

    Es ist wichtig, die Ursache der Myokardischämie zu ermitteln, damit die Wirkung der Medikamente gezielt und effektiv ist. Es ist schwierig, unabhängig in dem Arsenal von Herzpillen herauszufinden, unangemessene Medikamente können die Symptome verbergen, ohne das Problem zu lösen. Nur eine umfassende Untersuchung bietet die Möglichkeit, ein individuelles Therapiekonzept zu erstellen.

    Abhängig von den Beschwerden des Patienten werden Symptome, objektive Daten, Herzpillen ausgewählt, deren Wirkung darauf abzielt, die unmittelbare Pathologie und ihre Folgen zu beseitigen. Die Herzbehandlung wird durch Medikamente ergänzt, die die Durchblutung und den Gefäßtonus verbessern. Normalisierung der Blutgerinnung, Mineralstoffwechsel. Herzgeräte sind in Hauptgruppen unterteilt:

    • kardiotonisch (erhöhte Kontraktilität);
    • antiarrhythmisch;
    • blutdrucksenkend;
    • Angioprotective (Schutz der Gefäßwand);
    • hypolipidämisch (unteres Cholesterin);
    • Gerinnungsfaktor-Inhibitoren;
    • Vasodilatatoren.

    Zur Stärkung des Herzens und zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Verhindern Myokardischämie hilft die Normalisierung des Körpergewichts, Blutdruck. Das Rauchen aufzugeben ist ein effektiver Schritt, um das Herz ohne Medikamente zu stärken. Die motorische Aktivität wirkt sich positiv auf die motorische Funktion des Herzmuskels aus, bildet das Training der Behälter. Stärkung der Schutzfunktionen des Körpers, schafft eine Person Bedingungen, unter denen Medikamente für das Herz überhaupt nicht benötigt wird. Stärkung des Herzmuskels trägt zur richtigen Ernährung bei, ausgewogen im Gehalt an Proteinen, Vitaminen, Aminosäuren, Mineralien.

    Zur primären Prävention von Herzerkrankungen werden Tabletten empfohlen, die Acetylsalicylsäure oder Thrombozytenaggregationshemmer enthalten. Normalisierung der Blutgerinnung, die Medikamente Cardiomagnyl, Aspekard, Godasal, Aspirin Cardio verhindern Blutgerinnsel. Riboxin trägt zur Verbesserung der Myokardnahrung bei, seine Wirkung wird verstärkt, wenn es mit Cocarboxylase kombiniert wird.

    Vitamine

    Vitamine der Gruppe F (Arachidonsäure, Linolsäure) verhindern die Entwicklung von Plaques in den Gefäßen. Pyridoxin (Vitamin B6) stimuliert Lipidprozesse, senkt den Cholesterinspiegel, verbessert die myokardiale Innervation. Der notwendige Komplex dieser Substanzen enthält Multivitamine "Biovital", "Doppelgerts Kardiovital". Herz-Vitamine in Pillen können die Lebensmittelzutaten ersetzen, die in Olivenöl, getrockneten Aprikosen, Nüssen, frischem Fisch enthalten sind.

    Kalium- und Magnesiumpräparate

    Herz-Pillen mit Kalium und Magnesium, verbessern myokardialen Trophismus, beschleunigen die Zeit der Passage von Herzimpulsen, reduzieren die Viskosität des Blutes. Durch die selektive Beeinflussung der Membranen tragen Kaliumpräparate in Tabletten zur Metabolisierung bei und tragen zur Energiesättigung des Myokards bei. Panangin, Asparkam, Kudesan, Pamaton, Asparaginat werden zur Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt.

    Den Körper mit Kalium und Magnesium zu nähren, hilft Nahrung, die Rindfleisch, Hülsenfrüchte, Karotten, Kürbis, gebackene Kartoffeln, schwarze Johannisbeeren, getrocknete Früchte enthält. Zur gleichen Zeit ist es notwendig, den Verbrauch von Kochsalz, fetthaltigen Lebensmitteln, Zucker zu reduzieren. Kaffeegetränke, Tee sollte eine kleine Festung vorbereitet werden, sonst wird die Wirkung von Kaliumtabletten ausgeglichen, der gewünschte Effekt wird nicht funktionieren.

    Herz Drogen

    Myokarddysfunktion wird durch Herzpillen mit einem bestimmten Schwerpunkt der Aktion korrigiert. Das Schmerzsyndrom wird mit antianginösen Medikamenten behandelt, Antiarrhythmika normalisieren die Leitfähigkeit. Herzversagen erfordert die Stärkung der Kontraktilität der Muskelfasern, Erhöhung der Gefäßtonus, Verbesserung der venösen Ausfluss. Häufiger Puls zeigt eine große Belastung des Herzmuskels, Herzglykoside, Diuretika werden gezeigt.

    Von Schmerzen im Herzen

    Schmerzen im Herzbereich sind ein Warnsignal, das eine kardiologische Beratung erfordert. Akuter drückender Schmerz, ein scharfes brennendes Gefühl hinter dem Sternum lassen Sie an Angina pectoris denken; unter dem Schulterblatt, in der linken Schulter - über Myokardinfarkt. Eine Person mit solchen Symptomen braucht eine Notfallversorgung. Es ist wichtig zu wissen, was man vor der Ankunft des Arztes für Schmerzen im Herzen nehmen sollte. Sie müssen eine Tablette "Aspirin" und "Nitroglycerin" unter der Zunge geben. Der Schmerz sollte nach 5 Minuten abklingen, wenn nicht bestanden - "Nitroglycerin" sollte erneut gegeben werden, nur bis zu drei Tabletten können konsumiert werden.

    Arrhythmie

    Die medikamentöse Korrektur von Rhythmusstörungen beruht auf der Verbesserung der Leitfähigkeit und Erregbarkeit des Myokards. Die Einnahme von Tabletten erfordert eine individuelle Auswahl und Dosierung. Möglicherweise benötigen Sie eine Kombination von Medikamenten. Sie sollten streng nach dem Schema getrunken werden. Um zu entscheiden, wie Vorhofflimmern zu behandeln ist, müssen Sie den Typ der Rhythmusstörung bestimmen. Magnesiumpräparate werden verschrieben (Orotate, Sulfat).

    Die refraktäre Arrhythmie kann mit den Tabletten "Etmozin", "Propafenon" behandelt sein. Stabile Leitungsstörungen werden durch "Atenolol", "Bisoprolol" korrigiert. Amiodaron hilft, Kammerflimmern zu entfernen. Myokarddystrophie bei älteren Menschen, begleitet von einer Verringerung der Erregbarkeit, ist schwer zu behandeln, es ist möglich, den Patienten etwas zu behandeln, aber es ist unmöglich, die Funktion des Herzmuskels wiederherzustellen. Herz Vitamine für Arrhythmien sind in einer umfassenden Behandlung enthalten, um den Trophismus zu verbessern.

    Die Behandlung von Herzrhythmusstörungen erfolgt mit Herzpillen "Kordaron", "Sotalol", "Novokainamid", "Meksilen". Der Rat des Arztes, der Name der Medikamente, die Dosis und der Zeitpunkt der Verabreichung werden am besten mit der eigenen Hand aufgezeichnet, da die Verschreibungsdaten oft unleserlich sind. Herzrhythmusstörungen bei Jugendlichen können sich vor dem Hintergrund erhöhter Erregbarkeit, Dysfunktion des vegetativen Systems entwickeln, Behandlung wird von einem engen Spezialisten ausgewählt.

    Vom Herzschlag

    Tachykardie als eigenständiges Symptom mit rechtzeitiger Intervention kann korrigiert werden. Der Therapieverlauf umfasst Tabletten zur Behandlung des Herzens aus der Gruppe der Glykoside, Adrenoblockers. Der Herzschlag der neurologischen Genese erfordert die Ernennung von Beruhigungsmittel, ernannt "Tranquinol", "Relanium". Eine Verlangsamung der Kontraktionsrate des Herzens wird durch "Anaprilin", "Propaferon" gefördert.

    Herzversagen

    Bei der Entwicklung einer chronischen Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems werden ACE-Hemmer verwendet: "Captopril", "Trandolapril". Wenden Sie Herzdiuretikum-Pillen an. Wenn es Beweise gibt, fügt der Arzt Betablocker hinzu: Carvedilol, Bisoprolol, Metoprolol. Möglicherweise benötigen Sie eine stärkere Droge "Digoxin", die die inotropen Eigenschaften des Herzmuskels verbessert. Erste Hilfe zur Dekompensation der Herzinsuffizienz - Intensivtherapie der koronaren Herzkrankheit.

    Herzkräuter in Pillen

    Herzbehandlung zu Hause kann mit Tabletten ergänzt werden, die natürliche Adaptogene enthalten: Rhodiola Rosea, Levzeya Saflor. Medikamente haben eine allgemeine tonische Wirkung, verbessern die Zellatmung, einschließlich Myokard. Antispasmodische, sedative, kardiotonische Wirkung haben Tabletten mit Weißdornbestandteilen. Das Werkzeug verbessert den Schlaf, normalisiert den Fettstoffwechsel. Es ist ratsam, eine Reihe von Übungen durchzuführen, die das Herzmuskel stärken.

    Herzdrogen nach Gruppenliste

    Herzmedikamente: eine Liste von wesentlichen

    Alexander Myasnikov: Beseitigung von Rissen auf den Fersen in einer Woche! Jetzt ist es möglich!

    Arten von Pillen

    Meistens werden Herzschmerzmedikamente für Herzinfarkt, Angina pectoris und Koronararterienkrankheit verschrieben. Diese Medikamente sind in verschiedene Arten unterteilt, abhängig von der Art ihrer Wirkungen:

    • Periphere Vasodilatatoren (einschließlich Nitrate).
    • Kalziumkanalblocker.
    • Herzglykoside.
    • Beta-Blocker.

    Periphere Vasodilatatoren

    Diese Medikamente wirken auf die glatte Muskulatur kleiner Gefäße und erweitern diese dadurch. Sublinguale (unter der Zunge) Tabletten wirken sehr schnell (innerhalb von zwei Minuten), weil sie sofort in den Blutkreislauf gelangen. Sie sind je nach Schiffstyp in folgende Gruppen unterteilt:

    • erweiternde Venolen - Nitrate, Nitrite, Molsidomin;
    • erweiternde Arteriolen - Diazoxid, Hydralozine, Kaliumkanalaktivatoren, Minoxidil;
    • Dilatation und Venolen und Arteriolen - Natriumnitroprussid, Isosorbiddinirat.

    Es ist allgemein anerkannt, eine Gruppe von Tabletten auf der Basis von Nitraten zu unterscheiden, die nach ihrer chemischen Zusammensetzung klassifiziert sind:

    • Nitroglycerin, Sustak, Nitrokor;
    • Monosan, Pentacard, Monizid, Pentrol;
    • Cardiket

    Das bekannteste und am meisten verbreitete weltweit ist Nitroglycerin, das sich als wirksames Mittel zur Linderung von Angina-Anfällen etabliert hat.

    Wirksames sublinguales Mittel, um einen Angriff von Angina - Nitroglycerin zu stoppen

    Eine andere Medizin, die gut funktioniert hat, ist Cardichet. Es ist eine Droge mit langer und anhaltender Wirkung. Erhöht schnell das Lumen des Gefäßes, indem es die Muskeln der Wand entspannt und dadurch die Belastung des Herzens verringert. Der Effekt tritt ungefähr 20 Minuten nach der Einnahme auf. Cardiket wird zur Langzeitbehandlung von Ischämie des Herzens, chronischer Herzinsuffizienz, zur Vorbeugung von Angina pectoris und sekundären Herzinfarkten eingesetzt, kann aber Angina-Attacken nicht stoppen.

    Kalziumkanalblocker

    Dies ist eine sehr umfangreiche Gruppe von Herzarzneimitteln, die sich in einigen Eigenschaften unterscheiden, aber denselben Wirkmechanismus haben. Sie werden seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts verwendet, um Herzischämie zu behandeln und die Häufigkeit von Schlaganfällen zu reduzieren. Ihr anderer Name ist Calciumantagonisten. Die folgenden Tabletten werden zur Linderung von Schmerzen bei Angina pectoris angewendet:

    • mit Verapamilhydrochlorid - Verapamil, Lekoptin, Verakard;
    • mit Benzoteazepin-Derivaten - Diltiazem, Cardil, Diakordin, Angisem.

    Herzglykoside

    Zur Linderung von Herzschmerzen verwenden Sie Präparate auf der Basis von Digoxin - einem Glykosid, das in der Pflanze Digitalis enthalten ist. Dazu gehören:

    Betablocker

    Um Herzschmerzen zu lindern, verwenden Sie einige Arten von Beta-Blockern. Indem sie die Anzahl der Herzschläge reduzieren, reduzieren sie die Notwendigkeit des Herzmuskels für Sauerstoff. Dank ihnen steigt die Überlebensrate nach einem Herzinfarkt um 20% und die Häufigkeit von sekundären Herzinfarkten nimmt ab. Zu dieser Gruppe gehören Medikamente, deren Wirkstoff Metoprolol ist:

    Bei Herzschmerzen ist ein Medikament aus der Gruppe der Betablocker Metoprolol.

    Beispiele für Behandlungsregime

    Wir erinnern Sie daran, dass die Selbstmedikation aller Medikamente aus dieser Bewertung nicht akzeptabel ist!

    Lange, kontinuierliche, lebenslange Therapie, mögliche Dosisanpassung und Medikamentenersatz:

    • Therapie der chronischen Herzinsuffizienz - Concor 5 mg am Morgen, Prestarium 5 mg am Morgen, Indapamid 2,5 mg am Morgen, ThromboAss 100 mg Mittagessen (blutverdünnende Medikament), Atorvastatin 20 mg in der Nacht (Blut-Cholesterin-senkende Droge).
    • Therapie von Angina pectoris, ischämische Herzerkrankung, nach Myokardinfarkt, Nitroporation unter der Zunge situativ (für Herzschmerzen), Monochinka 40 mg x 2 mal täglich, Indapamid 2,5 mg morgens, Perinev 4 mg morgens, tromboAss 100 mg Mittagessen, 5 mg abends, Atorvastatin 20 mg über Nacht.
    • Therapie der arteriellen Hypertonie - Lorista 25 mg am Morgen, Amlodipin 5 mg am Abend oder Exforge 1 Tab am Morgen.

    Wenn Sie bei Ihren Arztterminen das gleiche oder ungefähre Behandlungsschema gesehen haben, zögern Sie nicht - die Auswahl und Kombination der Medikamente erfolgt auf die erfolgreichste und sicherste Art und Weise für Ihr Herz.

    Was sind die Pillen aus dem Herzen?

    Es ist wichtig, die Ursache der Myokardischämie zu ermitteln, damit die Wirkung der Medikamente gezielt und effektiv ist. Es ist schwierig, unabhängig in dem Arsenal von Herzpillen herauszufinden, unangemessene Medikamente können die Symptome verbergen, ohne das Problem zu lösen. Nur eine umfassende Untersuchung bietet die Möglichkeit, ein individuelles Therapiekonzept zu erstellen.

    Abhängig von den Beschwerden des Patienten werden Symptome, objektive Daten, Herzpillen ausgewählt, deren Wirkung darauf abzielt, die unmittelbare Pathologie und ihre Folgen zu beseitigen. Die Herzbehandlung wird durch Medikamente ergänzt, die die Durchblutung und den Gefäßtonus verbessern. Normalisierung der Blutgerinnung, Mineralstoffwechsel. Herzgeräte sind in Hauptgruppen unterteilt:

    • kardiotonisch (erhöhte Kontraktilität);
    • antiarrhythmisch;
    • blutdrucksenkend;
    • Angioprotective (Schutz der Gefäßwand);
    • hypolipidämisch (unteres Cholesterin);
    • Gerinnungsfaktor-Inhibitoren;
    • Vasodilatatoren.

    Zur Stärkung des Herzens und zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Verhindern Myokardischämie hilft die Normalisierung des Körpergewichts, Blutdruck. Das Rauchen aufzugeben ist ein effektiver Schritt, um das Herz ohne Medikamente zu stärken. Die motorische Aktivität wirkt sich positiv auf die motorische Funktion des Herzmuskels aus, bildet das Training der Behälter. Stärkung der Schutzfunktionen des Körpers, schafft eine Person Bedingungen, unter denen Medikamente für das Herz überhaupt nicht benötigt wird. Stärkung des Herzmuskels trägt zur richtigen Ernährung bei, ausgewogen im Gehalt an Proteinen, Vitaminen, Aminosäuren, Mineralien.

    Zur primären Prävention von Herzerkrankungen werden Tabletten empfohlen, die Acetylsalicylsäure oder Thrombozytenaggregationshemmer enthalten. Normalisierung der Blutgerinnung, die Medikamente Cardiomagnyl, Aspekard, Godasal, Aspirin Cardio verhindern Blutgerinnsel. Riboxin trägt zur Verbesserung der Myokardnahrung bei, seine Wirkung wird verstärkt, wenn es mit Cocarboxylase kombiniert wird.

    Vitamine für das Herz und Blutgefäße

    Vitamine der Gruppe F (Arachidonsäure, Linolsäure) verhindern die Entwicklung von Plaques in den Gefäßen. Pyridoxin (Vitamin B6) stimuliert Lipidprozesse, senkt den Cholesterinspiegel, verbessert die myokardiale Innervation. Der notwendige Komplex dieser Substanzen enthält Multivitamine "Biovital", "Doppelgerts Kardiovital". Herz-Vitamine in Pillen können die Lebensmittelzutaten ersetzen, die in Olivenöl, getrockneten Aprikosen, Nüssen, frischem Fisch enthalten sind.

    Kalium- und Magnesiumpräparate

    Herz-Pillen mit Kalium und Magnesium, verbessern myokardialen Trophismus, beschleunigen die Zeit der Passage von Herzimpulsen, reduzieren die Viskosität des Blutes. Durch die selektive Beeinflussung der Membranen tragen Kaliumpräparate in Tabletten zur Metabolisierung bei und tragen zur Energiesättigung des Myokards bei. Panangin, Asparkam, Kudesan, Pamaton, Asparaginat werden zur Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt.

    Den Körper mit Kalium und Magnesium zu nähren, hilft Nahrung, die Rindfleisch, Hülsenfrüchte, Karotten, Kürbis, gebackene Kartoffeln, schwarze Johannisbeeren, getrocknete Früchte enthält. Zur gleichen Zeit ist es notwendig, den Verbrauch von Kochsalz, fetthaltigen Lebensmitteln, Zucker zu reduzieren. Kaffeegetränke, Tee sollte eine kleine Festung vorbereitet werden, sonst wird die Wirkung von Kaliumtabletten ausgeglichen, der gewünschte Effekt wird nicht funktionieren.

    Herz Drogen

    Myokarddysfunktion wird durch Herzpillen mit einem bestimmten Schwerpunkt der Aktion korrigiert. Das Schmerzsyndrom wird mit antianginösen Medikamenten behandelt, Antiarrhythmika normalisieren die Leitfähigkeit. Herzversagen erfordert die Stärkung der Kontraktilität der Muskelfasern, Erhöhung der Gefäßtonus, Verbesserung der venösen Ausfluss. Häufiger Puls zeigt eine große Belastung des Herzmuskels, Herzglykoside, Diuretika werden gezeigt.

    Herz-Pillen

    Schmerzen im Herzbereich sind ein Warnsignal, das eine kardiologische Beratung erfordert. Akuter drückender Schmerz, ein scharfes brennendes Gefühl hinter dem Sternum lassen Sie an Angina pectoris denken; unter dem Schulterblatt, in der linken Schulter - über Myokardinfarkt. Eine Person mit solchen Symptomen braucht eine Notfallversorgung. Es ist wichtig zu wissen, was man vor der Ankunft des Arztes für Schmerzen im Herzen nehmen sollte. Sie müssen eine Tablette "Aspirin" und "Nitroglycerin" unter der Zunge geben. Der Schmerz sollte nach 5 Minuten abklingen, wenn nicht bestanden - "Nitroglycerin" sollte erneut gegeben werden, nur bis zu drei Tabletten können konsumiert werden.

    Pillen für Arrhythmien

    Die medikamentöse Korrektur von Rhythmusstörungen beruht auf der Verbesserung der Leitfähigkeit und Erregbarkeit des Myokards. Die Einnahme von Tabletten erfordert eine individuelle Auswahl und Dosierung. Möglicherweise benötigen Sie eine Kombination von Medikamenten. Sie sollten streng nach dem Schema getrunken werden. Um zu entscheiden, wie Vorhofflimmern zu behandeln ist, müssen Sie den Typ der Rhythmusstörung bestimmen. Magnesiumpräparate werden verschrieben (Orotate, Sulfat).

    Die refraktäre Arrhythmie kann mit den Tabletten "Etmozin", "Propafenon" behandelt sein. Stabile Leitungsstörungen werden durch "Atenolol", "Bisoprolol" korrigiert. Amiodaron hilft, Kammerflimmern zu entfernen. Myokarddystrophie bei älteren Menschen, begleitet von einer Verringerung der Erregbarkeit, ist schwer zu behandeln, es ist möglich, den Patienten etwas zu behandeln, aber es ist unmöglich, die Funktion des Herzmuskels wiederherzustellen. Herz Vitamine für Arrhythmien sind in einer umfassenden Behandlung enthalten, um den Trophismus zu verbessern.

    Die Behandlung von Herzrhythmusstörungen erfolgt mit Herzpillen "Kordaron", "Sotalol", "Novokainamid", "Meksilen". Der Rat des Arztes, der Name der Medikamente, die Dosis und der Zeitpunkt der Verabreichung werden am besten mit der eigenen Hand aufgezeichnet, da die Verschreibungsdaten oft unleserlich sind. Herzrhythmusstörungen bei Jugendlichen können sich vor dem Hintergrund erhöhter Erregbarkeit, Dysfunktion des vegetativen Systems entwickeln, Behandlung wird von einem engen Spezialisten ausgewählt.

    Vom Herzschlag

    Tachykardie als eigenständiges Symptom mit rechtzeitiger Intervention kann korrigiert werden. Der Therapieverlauf umfasst Tabletten zur Behandlung des Herzens aus der Gruppe der Glykoside, Adrenoblockers. Der Herzschlag der neurologischen Genese erfordert die Ernennung von Beruhigungsmittel, ernannt "Tranquinol", "Relanium". Eine Verlangsamung der Kontraktionsrate des Herzens wird durch "Anaprilin", "Propaferon" gefördert.

    Herzversagen Pillen

    Bei der Entwicklung einer chronischen Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems werden ACE-Hemmer verwendet: "Captopril", "Trandolapril". Wenden Sie Herzdiuretikum-Pillen an. Wenn es Beweise gibt, fügt der Arzt Betablocker hinzu: Carvedilol, Bisoprolol, Metoprolol. Möglicherweise benötigen Sie eine stärkere Droge "Digoxin", die die inotropen Eigenschaften des Herzmuskels verbessert. Erste Hilfe zur Dekompensation der Herzinsuffizienz - Intensivtherapie der koronaren Herzkrankheit.

    Herzkräuter in Pillen

    Herzbehandlung zu Hause kann mit Tabletten ergänzt werden, die natürliche Adaptogene enthalten: Rhodiola Rosea, Levzeya Saflor. Medikamente haben eine allgemeine tonische Wirkung, verbessern die Zellatmung, einschließlich Myokard. Antispasmodische, sedative, kardiotonische Wirkung haben Tabletten mit Weißdornbestandteilen. Das Werkzeug verbessert den Schlaf, normalisiert den Fettstoffwechsel. Es ist ratsam, eine Reihe von Übungen durchzuführen, die das Herzmuskel stärken.

    Kontraindikationen

    Herz-Pillen haben einige Kontraindikationen, über die Sie wissen müssen.

    • Alle Medikamente auf der Basis von Nitraten, einschließlich Nitroglycerin, sind verboten mit hohem intrakraniellen Druck, niedrigem Blutdruck, Schock, Glaukom.
    • Herzglykoside können nicht mit dem AV-Block unter Verletzung der Funktion des Sinusknotens, der Herzmuskelhypertrophie, der Herzkammerrhythmusstörungen, der Mitralklappenstenose und der Aorta eingenommen werden.
    • Validol wird nicht empfohlen, schwere Hypotonie und kardiogenen Schock, der nach einem Myokardinfarkt als Komplikation aufgetreten ist.

    Haben 90% der Menschen Gastritis und Geschwüre sind Magengeschwüre?

    Permanente oder intermittierende Bauchschmerzen, die auf die linke oder rechte Seite gegeben werden können. Ist es scharf, schmerzend, dumpf, ziehend oder scharf? All diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand vertraut.

    Der schmerzende, nagende Schmerz unter der linken Kante kann auf einen eitrig-nekrotischen Fokus hindeuten. Die am meisten gefährdeten Bereiche sind der Magen, Milz, Hypochondrium.

    Herzpillen: Klassifizierung, Anwendungsmerkmale

    Herzpillen sind besonders wichtig für Menschen, die bereits Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben. In einigen Fällen können die verfügbaren Pillen eine lebensspendende Rolle spielen. Aber ihre Abwesenheit im nötigsten Moment endet meistens in der Tragödie.

    Mit einem solchen Konzept wie Schmerz im Herzen, mindestens einmal im Leben fast jeder konfrontiert. Wenn Schmerzen in der Brust auftreten, nehmen die überwältigende Anzahl von Patienten sofort die häufigste und billigste Medizin für Herzschmerzen, die in jedem Erste-Hilfe-Kit - Validol ist.

    Dieses Medikament hat in der Regel keine Nebenwirkungen und kann ohne Rezept verwendet werden, aber es hat eine begrenzte Palette von Indikationen für den Einsatz. Diese Herzpillen helfen, wenn der Schmerz durch emotionale Überanstrengung (Stress, Hysterie), neurozirkulatorische Dystonie oder Neurose verursacht wird. Wenn Schmerzen im Herzbereich durch andere Ursachen, einschließlich Angina, verursacht werden, wird Validol nicht den erwarteten analgetischen Effekt haben, aber es wird den Zustand nicht verschlechtern.

    Achtung. Andere Herzmedikamente unterscheiden sich in dieser Unschädlichkeit nicht und haben eine klar begrenzte Liste von Indikationen und Kontraindikationen.

    Um ernsthafte Nebenwirkungen durch den Einsatz von Medikamenten zu vermeiden, müssen alle kardiovaskulären Medikamente streng nach den Vorgaben des behandelnden Arztes eingenommen werden. Selbstmedikation kann zu schweren Komplikationen führen und nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben gefährlich sein.

    Ursachen von Schmerzen im Herzen

    Bei Patienten mittleren Alters und älteren Menschen sind Schmerzen am häufigsten assoziiert mit:

    • Atherosklerose der Koronararterien;
    • ischämische Herzkrankheit;
    • Angina pectoris;
    • akutes koronares Syndrom;
    • Myokardinfarkt;
    • chronische Herzinsuffizienz.

    Extrakardiale Ursachen von Schmerzen

    Herzschmerzen können auch durch nicht-kardiale Ursachen verursacht werden. Oft wiederkehrende, stechende Schmerzen können mit schwerer Skoliose oder Osteochondrose (zervikal und thorakal) verbunden sein. Schmerzen im Herzen können auch mit Myositis, Interkostalneuralgie, Ösophagusstenose, Magengeschwür, gastroösophageale Refluxkrankheit, Rippenfellentzündung usw. auftreten.

    Aufgrund der Vielzahl von Schmerzursachen sollten alle Herzpillen, einschließlich Medikamente zur Verbesserung der Herzfunktion (Riboxin, Elkar, Cardonat - Mittel zur Korrektur von Stoffwechselprozessen), erst nach einer umfassenden Untersuchung und Feststellung der Ursache des Schmerzsyndroms verabreicht werden.

    Herzpillen, die Stoffwechselvorgänge korrigieren, haben praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen, aber ihre Verwendung ohne vorherige Untersuchung kann das Fortschreiten der Grunderkrankung, die Herzschmerzen verursachte, verschleiern.

    Wen kann man kontaktieren, wenn Schmerzen im Herzen sind?

    Der Kardiologe sollte sich mit der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen befassen. Alle Medikamente für das Herz werden streng nach einer umfassenden Untersuchung, einschließlich der Anamnese, Untersuchung, Auskultation, Bestimmung der Grenzen des Herzens (Perkussion), Messung des Blutdrucks, Untersuchung der EKG-Ergebnisse und gegebenenfalls auch Echo-KG und tägliche Holter-Überwachung untersucht.

    Um die Diagnose zu klären, werden ein allgemeiner und biochemischer Bluttest, Lipidprofil und Koagulogramm untersucht. Wenn es Beweise gibt, wird eine Analyse für C-reaktives Protein, ASLO (Antistreptolysin-O) und rheumatische Tests durchgeführt.

    Ist wichtig. Bei der Identifizierung erworbener Herzfehler, Aneurysmen, schwerer Koronararterienerkrankung, die ein Shunting erfordern, sollte die weitere Behandlung mit dem Herzchirurgen abgestimmt werden.

    Mit Ausnahme von kardialen Schmerzursachen sollte die Behandlung Folgendes umfassen:

    • Neurologe (neurocirculatory Dystonie, Neurose, Osteochondrose, Interkostalneuralgie, Myositis);
    • Vertebrolog (laufende Osteochondrose);
    • ein Gastroenterologe (gastroösophageale Refluxkrankheit, Magengeschwür);
    • Chirurg (Ösophagusstenose).

    Herz Drogen. Liste

    Medikamente, die das Herz-Kreislauf-System beeinflussen, sind unterteilt in:

    • Kardiologie, einschließlich der Klassen:
      • Herzglykoside (Digitalispräparate - Digoxin, Lanatosid C; Strophanthinglykoside - Strophanthin G; Maiglöckchenpräparate - Korglikon);
      • Antiarrhythmika der 1. und 3. Klasse (Procainamid, Lidocain, Mexiletin, Propafenon, Amiodaron, Dronedaron);
      • nicht-glykosidische Kardiotonika (Dopamin, Phenylephrin, Dobutamin, Epinephrin, Levosimendan);
      • Vasodilatatoren (Nitrate (Nitroglycerin), Isosorbiddinitrat (Nitrosorbid), Isosorbidmononitrat (Mononitrosid), Molsidomin (Sidnofarm);
    • Antihypertensiva (Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck);
    • Diuretische (diuretische) Arzneimittel;
    • Periphere Vasodilatatoren (Nicotinsäure, Pentoxifyllin-Derivate (Pentoxifyllin, Trental, Latrin - diese Medikamente auch deutlich Mikrozirkulation zu verbessern, reduzieren die Blutviskosität und Thrombozytenaggregation);
    • Angioprotektoren (Troxerutin, Askorutin, Venoton, L-Lysin-Escinat (hat auch antiödemische und entzündungshemmende Wirkungen));
    • Beta-Adrenorezeptor-Blocker (Propranolol, Metoprolol, Bisoprolol, Carvedilol usw.);
    • Sa-Antagonisten (Amlodipin, Nifidipin, Verapamil, Diltiazem);
    • ACE-Hemmer (Captopril, Enalapril);
    • Lipidsenkende Medikamente (Statine, Fibrate, FFA, etc.);
    • Antithrombotika (Warfarin, Heparin, Clopidogrell, Acetylsalicylsäure).

    Herz-Pillen

    Nitroglycerin

    Bei Patienten mit bekannter Angina sollte sich Nitroglycerin immer in der Medikamentenkammer befinden. Dies ist ein Medikament in der Gruppe der organischen Nitrate, die eine ausgeprägte antianginöse und krampflösende Wirkung hat. Aufgrund der Erweiterung der peripheren Venen, nach der Einnahme von Nitroglycerin, gibt es eine Verringerung der Belastung des Herzens, eine Verringerung des Bedarfs an Myokard in Sauerstoff (aufgrund dessen ist der Schweregrad der Ischämie reduziert), die Beseitigung der vaskulären Komponente des Schmerzsyndroms.

    Bei einigen Patienten kann aufgrund der schnellen Ausdehnung der Hirngefäße ein Nitratkopfschmerz auftreten. Zur Erleichterung wird die Verwendung des Tabletten Validol empfohlen.

    Diese Schmerztabletten sollten intermittierend angewendet werden. Bei längerem Gebrauch kann Nitrat süchtig machen. Nach einer Unterbrechung der Behandlung wird die Empfindlichkeit gegenüber Nitraten wiederhergestellt. Um das Auftreten einer Abhängigkeit zu verhindern, sollte außerdem ein Arzneimittel für das Herz unter Einhaltung eines Intervalls von 12 Stunden (mindestens acht mit schwerer Angina pectoris) angewendet werden. Es ist vorzuziehen, es nachts zu nehmen.

    Bei schwerer Angina pectoris mit häufigen Attacken werden Retardtabletten eingesetzt, die eine verlängerte Wirkung haben.

    Achtung. Die Wirkung der Verwendung von Nitroglycerin während eines Angina-Anfalls erscheint innerhalb von 2 Minuten nach Einnahme der Pille. Unlösbare Schmerzen werden für einen Herzinfarkt sprechen und sind ein Indiz für einen dringenden Anruf bei der Ambulanzbrigade.

    Sidnofarm

    Dies sind Herzpillen, die vasodilatierende (dilatierende Blutgefäße), antianginöse, analgetische und antiblutplättchenhemmende (Thrombosepräventions) -Aktion bereitstellen.

    Herzmedizin kann die Gefäße, die von Atherosklerose betroffen sind, erweitern (wenn sie in der Lage sind, sich zu erweitern), reduziert den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels und das Risiko von Blutgerinnseln. Herzmedikamente für ältere Menschen erhöhen bei längerem Gebrauch die Ausdauer während des Trainings und reduzieren das Risiko von Gefäßkrampf.

    Im Gegensatz zu Nitraten entwickelt Molsidomin (der Hauptwirkstoff von Sidnofarm) bei längerem Gebrauch keine Abhängigkeit. Die Wirkung der Tabletten beginnt 20 Minuten nach Einnahme.

    Diese Herzpillen können effektiv zur Behandlung von Koronararterienerkrankungen und zur Vorbeugung von Schlaganfällen sowie zur Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz verwendet werden.

    Achtung! Sidnofarm wird nicht zur Linderung eines akuten Schmerzanfalls verwendet, es ist kontraindiziert für Myokardinfarkt, akuten (Schock-) Kreislaufversagen, schwere Hypertonie und vor dem Hintergrund der Behandlung mit PDE-5-Inhibitoren.

    Arrhythmie Medikamente

    Während der Behandlung mit Antiarrhythmika ist die Einnahme von Erythromycin, Azithromycin, Spiramycin, Moxifloxacin verboten.

    Amiodaron

    Gehört zu der dritten Klasse von Antiarrhythmika. Es wird zur Vorbeugung von wiederkehrenden Attacken von ventrikulärer und supraventrikulärer Tachykardie, Kammerflimmern sowie zur Behandlung von supraventrikulären Tachykardien und zur komplexen Behandlung von Koronararterienerkrankungen eingesetzt. Das Tool wird nur für dokumentierte Verletzungen des Herzrhythmus verschrieben.

    Achtung! Diese Herzpillen sind bei Sinusbradykardie, sinuatrialer Blockade, AV-Überleitungsstörungen, Schilddrüsenerkrankungen und Schwäche des Sinusknotens kontraindiziert.

    Nicht in Kombination mit anderen Antiarrhythmika der Klasse 3 und 1a verschrieben.

    Etatsizin

    Gehört zur 1c-Klasse von Antiarrhythmika. Es wird zur Behandlung von Patienten mit ventrikulären und supraventrikulären Extrasystolen oder Tachykardien, Paroxysmen (Vorhofflimmern und -flattern) sowie mit vorzeitiger ventrikulärer Erregung angewendet.

    Das Medikament ist bei Patienten kontraindiziert mit:

    • gestörte Leitfähigkeit (Blockade);
    • Postinfarkt-Kardiosklerose;
    • kardiogener Schock;
    • akutes Koronarsyndrom, Infarkt (Etatsizin darf für mindestens drei Monate nach einem Herzinfarkt nicht mehr angewendet werden);
    • HMHV (linksventrikuläre Myokardhypertrophie);
    • Hypokaliämie, Hyperkaliämie, Hypomagnesiämie;
    • chronische Herzinsuffizienz;
    • schwerer Bluthochdruck;
    • Nieren- und Leberinsuffizienz.

    Es wird nicht gleichzeitig mit Antiarrhythmika der Klassen 1a und 1c angewendet.

    Myorhythmie

    Myorhythmil kann für schwere Tachykardie (Behandlung von lebensbedrohlichen Tachykardien sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden), schwere ventrikuläre und supraventrikuläre Tachykardie verwendet werden. Das Medikament kann erfolgreich im komplexen Schema der Behandlung der koronaren Herzkrankheit verwendet werden.

    Achtung! Diese Tabletten werden nicht zur Behandlung von Patienten mit Sinus Bradyarrhythmie, Blockaden, schwachen Sinusknoten, Reizleitungsstörungen, Schilddrüsenerkrankungen verwendet.

    Es ist verboten, Antiarrhythmika der Klasse 1a und 3 zu kombinieren.

    Medikamente für das Herz. Prävention

    Zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden Medikamente eingesetzt:

    • enthält pflanzliche Bestandteile und besitzt antianginöse, metabolische, kardiotonische und blutdrucksenkende Wirkungen (Pumpan, Karvelis);
    • Herzstärkungsmittel mit zytoprotektiven, antiischämischen und metabolischen Wirkungen (Riboxin, Elkar, Meldoni, Cardonat, Mildronate usw.);
    • Herz-Vitamine in Tabletten (Multivitamin-Komplexe mit Vitaminen B, A und E);
    • Kalium und Magnesium für das Herz: Panangin Tabletten, Asparkam;
    • mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3, Fischöl).
    Achtung. In den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts verwendeten ältere Menschen ATP und Cocarboxylase (intramuskulär), um Herzaktivitäten zu verhindern. Sie schreiben, dass sowohl ATP als auch Cocarboxylase, sowie Meldonium, nutzlos sind. Vielleicht gibt es einen psychologischen Effekt, da die Ergebnisse der Verwendung positiv sind. Außerdem ist der Preis günstig.

    Vitamine für Herz-Tachykardie

    Herzpillen mit Vitaminen werden verwendet, um:

    • Verbesserung der Arbeit des Zentralnervensystems (Erhöhung der Stresstoleranz, Behandlung von Neurosen, Verringerung der emotionalen Labilität und dadurch Verringerung des Risikos, einen Nervenangriff zu entwickeln);
    • Normalisierung der Blutzirkulation;
    • Verbesserung der Übungstoleranz;
    • allgemeine Körperstärkung.

    Üblicherweise werden für diese Zwecke Vitamin B-Komplexe verwendet (oft in Kombination mit Magnesiumpräparaten oder ergänztem Glycin (es wirkt beruhigend, normalisiert den Schlaf und verbessert die Leistungsfähigkeit).

    Antioxidative Komplexe (Vitrum Antioxidationsmittel), Coenzym-10 (Kudesang), Omega-3 (haben eine tonische und lipidsenkende Wirkung), Präparate, die Kalium und Magnesium (Panangin) enthalten, können ebenfalls verwendet werden.

    Tabletten für das Herz. Die Liste der Präparate, die die Vitamine der Gruppe B enthalten

    Hier sind eine Reihe von Herzpillen, mit denen Sie Ihr Blutbild optimieren können:

    • Cardonat;
    • Milgamma;
    • Neurubin;
    • Neurobeks NEO;
    • Neurobeks Forte;
    • Neuromultivitis;
    • Magvit;
    • Magne-B6.

    Wie man das Herz unterstützt

    Mildronat

    Der Hauptwirkstoff von Mildronate - Meldonium, hat eine ausgeprägte kardioprotektive, antiischämische, antianginöse und vasodilatorische Wirkung.

    Das Medikament verbessert Stoffwechselvorgänge in Zellen, erhöht die Ausdauer bei körperlichem und emotionalem Stress, erhöht die Effizienz, stimuliert die Immunität, reduziert den Sauerstoffbedarf der Zellen, verbessert die Hirndurchblutung, schützt Zellen und Gewebe vor Schäden, erhöht die Fähigkeit des Myokards zu reduzieren und hemmt auch die Bildung einer nekrotischen Zone mit Myokardischämie.

    Ist wichtig. Meldony reduziert die Häufigkeit von Angina-Anfällen bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit und kann bei der Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz eingesetzt werden.

    Darüber hinaus kann das Medikament bei Patienten nach Myokardinfarkt verwendet werden, um die Durchblutung des Herzmuskels zu normalisieren, seine Fähigkeit zu reduzieren, sowie die Gesamtrehabilitation zu beschleunigen.

    Riboxin

    Riboxin bezieht sich auf Anabolika mit antiischämischen und antiarrhythmischen Wirkungen.

    Es ist in der Lage, die Regeneration des Herzmuskels zu beschleunigen, den Sauerstoffbedarf der Zellen zu reduzieren, die Belastbarkeit zu verbessern, die normale Kontraktilität des Myokards wiederherzustellen, die vollständige Entspannung in der Diastole zu fördern und auch die Belastung des Herzens zu reduzieren.

    Kann verwendet werden mit:

    • koronare Herzkrankheit,
    • Myokarddystrophie,
    • Myokarditis,
    • Arrhythmien,
    • Koronarsklerose,
    • Zustände nach Myokardinfarkt,
    • Herzfehler.

    Es kann auch verwendet werden, um das Herz während des Trainings zu unterstützen.

    Was sind die Medikamente zur Behandlung des Herzens?

    An erster Stelle in Bezug auf die Anzahl der Krankheiten im einundzwanzigsten Jahrhundert sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen führend. In Ländern mit stabilen und guten Volkswirtschaften (meistens mit Ausnahme afrikanischer Länder) ist dies die häufigste Todesursache. Daher ist die rechtzeitige Vorbeugung von Krankheiten dieser Art extrem wichtig.

    Die Hauptursachen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Infektionen, funktionelle Läsionen an den Nerven des Bodens, angeborene Veränderungen der Herz-Kreislauf-Organe. Eine interessante Tatsache ist, dass die Verwendung von kaffeehaltigen und alkoholischen Getränken auch eine sekundäre Ursache sein kann.

    Am häufigsten erfahren wir vom Arzt, dass eine solche Erkrankung vorliegt (bei einer Untersuchung kommen wir mit einer Beschwerde an oder kommen am schlimmsten in die Notaufnahme). Ärzte nach Untersuchung, Bestehen der notwendigen Tests und Bestehen der Untersuchung stellen eine Diagnose. Ärzte führen Gespräche, bei denen sie alle möglichen allergischen Reaktionen des Körpers auf ein bestimmtes Medikament feststellen. Finden Sie heraus, was der Patient zuvor verletzt hatte, warnen Sie vor allen möglichen Nebenwirkungen. Und dann verschreiben Sie die notwendigen Medikamente, geben Sie Ratschläge.

    Aber es gibt Fälle, in denen der Patient beginnt, das Medikament selbst zu nehmen, was in keiner Weise getan werden sollte, weil es eine große Chance gibt, auf ein ineffektives Medikament zu stoßen, das Sie nur wegen einer guten Werbekampagne gekauft haben. Da die Liste der angeblich "notwendigen" Drogen alles enthält, was so schnell wie möglich und so viel wie möglich verkauft werden muss. Dazu senkt das Apothekennetzwerk auch den Prozentsatz. Dementsprechend wäre die beste Lösung, einen Arzt zu konsultieren, bevor irgendwelche Änderungen am Behandlungskomplex entschieden werden.

    Erfahrene Ärzte verschreiben in neunzig Prozent der Fälle jene Medikamente, die zu Beginn ihrer Karriere verschrieben wurden, weil sie wissen, dass die Droge "zu helfen scheint", und sie deshalb nicht in Eile sind, neue Medikamente mit erhöhter Effizienz zu zerlegen. Also, was soll man zwischen den vom Arzt angebotenen Pillen wählen? Das werden wir erzählen. Herzdrogen und ihre Liste.

    Anpassung der Hirndurchblutung

    Dazu gehören Medikamente, die Blutgefäße erweitern können. Es gibt eine Kontrolle der Blutgefäße, um die Blutversorgung des Gehirns zu optimieren. Hirngewebe ist mit Blut gesättigt.

    Dies sind die effektivsten und beliebtesten Drogen. Vor dem Gebrauch sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

    Herzschmerzen

    Bei kurzfristigen Schmerzen hilft Nitroglycerin. Empfang unter der Zunge, zwei Pillen gleichzeitig.

    Leider können Patienten längere Kopfschmerzen haben. In diesem Fall sollte Sustac eingenommen werden. Und mit Angriffen Isoket. In diesem Fall wäre die beste Lösung eine schnelle Schmerzlinderung.

    Betrachten Sie ein gutes Mittel gegen Schmerzen Validol sollte nicht sein, weil Ärzte sagen über die Droge, wie eine "Pille", erfrischender Geruch aus dem Mund.

    Corvalol ist auch nicht die beste Lösung, da es für Probleme mit dem Nervensystem erfunden wurde. Es gibt auch eine Meinung, auf die die Droge süchtig macht. Ich denke, dass die Kenntnis der Droge in allen Ländern außer Russland und seinen nächsten Nachbarn verboten ist. Dies sind die Medikamente zur Behandlung von Herzschmerzen.

    Myokardiale Blutversorgung

    Um den Bedarf an Myokard in Sauerstoff zu reduzieren sowie die Blutversorgung des Organs zu verbessern, helfen diese Medikamente:

    Sie sollten auch Medikamente im Falle eines Myokardinfarkts in Betracht ziehen:

    Ärzte können die Mittel nicht mit Genauigkeit für jeden Patienten mit Arrhythmie benennen, da ihre Liste je nach "Art" der Herzrhythmusstörungen unterschiedlich sein wird.

    Wenn die Krankheit mild ist, wird die Einführung von zusätzlichem Kalium und Magnesium in den Körper helfen. Hier wird helfen:

    Außerdem werden Drogen zur Vorbeugung eingesetzt. Panangin ist hier besser durch die Anwesenheit einer speziellen Hülle, aber es hängt alles von den persönlichen Daten der Person ab.

    Die Liste der Medikamente zur Verringerung der Häufigkeit von Herzkontraktionen ist unterschiedlich:

    Das Auftreten anderer Erregungsfelder bei Vorhofflimmern wird blockiert:

    Kaliumkanäle blockieren:

    Bradykardie und Blockade und ihre Therapie:

    Vor dem Gebrauch sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

    Metabolische Mittel

    Verbessere den Stoffwechsel mit Stoffwechselprodukten von Herzzellen. Ischämische Krankheit, Herzversagen, Kardiomyopathie - all dies ist ein Hinweis auf den Einsatz. Leider hat ein großer Teil dieser Medikamente keinen wissenschaftlich nachgewiesenen positiven Effekt. Europa und Amerika empfehlen solche Drogen nicht, aber in den GUS-Staaten sind sie sehr beliebt.

    • Mildronat.
    • Thiotriazolin.
    • Riboxin.
    • Kardioprotektoren.

    Präparate dieser Art erhöhen die Stabilität des Myokards bei Sauerstoffmangel:

    Zur Verbesserung der Energiesynthese in der Herzzelle wird helfen:

    Die Bewerbung sollte langfristig sein. Die Wirkung von Drogen ist anders.

    Während Cocarboxylase völlig unwirksam ist.

    Verhinderung von Blutgerinnseln

    Die Wirkung von Medikamenten ist ungefähr wie folgt: Medikamente reduzieren die Gerinnung und verhindern die Bildung von Aggregaten durch Thrombozyten.

    Herzinsuffizienz-Therapie

    In diesem Fall verschreibt der Arzt ein Medikament aus der Gruppe der Glykoside. Diese Art von Arzneimitteln wird aus pflanzlichen Stoffen hergestellt, weshalb auf keinen Fall die Dosierung verletzt werden darf, da eine Erhöhung in schwerer Form zur Vergiftung führen kann.

    Jedes der Medikamente hat signifikante Unterschiede voneinander in Bezug auf langfristige, Akkumulation in den Geweben, Ausscheidung aus dem Körper. Drogen können den Herzrhythmus auf verschiedene Arten beeinflussen und dadurch die Wirkung anderer Medikamente stören. Sollte einen Arzt aufsuchen. Kontraindikation - jede Art von Blockade.

    ACE-Inhibitoren

    Solche Mittel beeinträchtigen die Leistung der Funktionen des Umwandlungsenzyms. Sie sind verantwortlich für die Regulierung des vaskulären Tonus, des Blutdrucks. Die innere Auskleidung von Blutgefäßen wird nach dem Verzehr einer protektiveren Wirkung ausgesetzt.

    • Enalapril
    • Lisinopril.
    • Catopril wird als Krankenwagen verwendet. Mit einem Angriff.

    Kontraindikationen

    Wenn der Körper eine allergische Reaktion auf Substanzen hat, die ein Teil von Drogen sind.

    Schwangere Frauen sollten diese Drogen auch nicht verwenden.

    Nebenwirkungen schließen Ausschlag, trockener Mund und Übelkeit ein.

    Es gibt keine Nebenwirkungen durch die langfristige Verwendung von Mitteln, da die Pillen keine zusätzlichen Wirkungen auf andere Organe haben.

    Es gibt sogar eine Zusammenfassung der komplexen Behandlung, die Sie im Internet finden können.

    Fazit

    Herzprobleme sind leider im einundzwanzigsten Jahrhundert üblich. Aber daran ist nichts Schreckliches, denn die Medizin steht nicht still und kann neunundneunzig Prozent aller Krankheiten heilen, die geboren werden. Siebzig Prozent der Patienten mit Herzproblemen treten vor dem Hintergrund des Alters auf, was sehr charakteristisch ist und erkennen, dass das Herz ein Muskel ist. Für viele bedeutet dies vor dem Hintergrund von Stress, dass bei der Arbeit oder zu Hause alles nicht reibungslos ist und dringend geändert werden muss.

    Ja, in unserer Zeit werden Drogen wegen einer guten Werbekampagne gekauft und verkauft. Manchmal wirken sich diese Werkzeuge nicht positiv aus, weil sie das wissenschaftliche Labor nicht bestanden und die Wirksamkeit nicht bestätigt haben. Sie sollten immer einen Arzt konsultieren, weil kleine Dinge in Ihrem medizinischen Buch eine ernsthafte Kontraindikation für ein bestimmtes Mittel sein können.

    Arrhythmie, ihre Ursachen. Arrhythmie-Behandlung.

    Medizinische Präparate für Tachykardie

    Wie man das Herz stärkt! Stärkung des Herzmuskels | # wie man das Herz stärkt #edblack

    Zubereitungen von Magnesium und Kalium bei der Behandlung von Herzerkrankungen

    Lebe großartig! Herzmittel. (03.03.2017)

    Herzkrankheit und Medikamente für die Erektion.

    Behandlung von Arzneimitteln gegen koronare Herzkrankheit

    Pinterest