Behandle das Herz

Die Legende besagt, dass der erste Patient mit einem implantierten Herzschrittmacher den Entwickler EX erlebt hat. Ich nehme nicht an, seine Wahrhaftigkeit zu beurteilen - so sieht es aus: Der Schöpfer des ersten implantierbaren IVR der Welt, Rune Elmquist, starb 1996 im Alter von 90 Jahren und sein Patient Arne Larsson im Jahr 2002 im Alter von 86 Jahren. Der technische Patient hat einen Arzt erlebt. Trotzdem wurde das Gerät 1958 in Larsson installiert und er starb 2002 - 44 Jahre später. Und sie stellen ihm etwas nicht ein modernes Gerät, aber das erste, das technisch nicht perfekt ist.

Auf die Frage, wie oft sie mit einem Herzschrittmacher leben, antworten Ärzte in der Regel, dass die durchschnittliche Lebenserwartung eines Patienten mit einem Apparat oft die durchschnittliche Lebenserwartung einer Person ohne Instrument übersteigt.

Ein künstlicher Herzschrittmacher (HRI) reduziert das Risiko der Entwicklung von koronarer Herzkrankheit und Herzstillstand, beseitigt die Symptome von Vorhofflimmern und Bradykardie und anderen Krankheiten. Nach der Installation des EKS ist eine Person besser vor möglichen Komplikationen der Entwicklung von Herzerkrankungen geschützt, die normalerweise den natürlichen Alterungsprozess des Körpers begleiten. Darüber hinaus ist das Gerät in der Lage, das Leben einer Person in Bedingungen der schweren Unterkühlung zu retten, wenn das Risiko eines Herzstillstandes stark zunimmt.

Es gibt keine genaue Antwort auf die Frage, wie viele Jahre Menschen mit Herzschrittmachern gelebt haben. Zumindest geht die Rechnung nicht für Jahre, sondern für Dutzende von Jahren - unter Einhaltung einiger Verhaltensregeln (lange Zeit nicht in starken magnetischen oder elektromagnetischen Feldern zu sein, wenn möglich, sie überhaupt zu vermeiden; nicht in Kontakt-Trauma-Sport zu engagieren und nicht mit Aqualung und schwimmen einige andere) Menschen mit Herzschrittmachern leben seit Jahrzehnten. EX-ist kein Limiter für die Lebensdauer.

Ehrlich gesagt war die Frage, wie sehr eine Person mit einem Herzschrittmacher lebt und wie sicher die Operation ist, weder für mich noch für mich im Krankenhaus (Herzzentrum) oder nach der Entlassung. Den Ärzten ist es gelungen, diese einfache Idee, mit der man über Jahre und Jahrzehnte mit einem implantierten Gerät leben kann, klar zu kommunizieren und nicht zu vergessen, regelmäßig die Batterieladung des Gerätes zu überprüfen. Außerdem war ich Zeuge der Geschichte einer 80-jährigen Großmutter, die von einer Ex bis 14 Jahre alt war und weiterhin friedlich mit ihm lebte.

Es ist viel sinnvoller zu fragen, wie hoch die Lebensdauer eines Herzschrittmachers zwischen Batteriewechsel oder dem IVR selbst ist (ansonsten, wie viel der Herzschrittmacher arbeitet). Alles hängt von der Funktionsweise des Herzschrittmachers ab: In seltenen Fällen beträgt dieser Zeitraum 3-4 Jahre, obwohl die Geräte in der Regel für einen Zeitraum von 7 bis 8 Jahren ausgelegt sind (es wird außerdem angenommen, dass das Gerät veraltet ist und ausgetauscht werden muss) ausländische Modelle). Es gibt Fälle, in denen das Leben mit einem Schrittmacher 12-14 Jahre oder länger war. Man sagt, dass russische Modelle ohne Frequenzanpassung, sofern sie nicht im Non-Stop-Modus arbeiten, bis zu 30 Jahre alt sein können!

Wie lange kannst du mit einem Herzschrittmacher leben?

Mit einem Herzschrittmacher zwischen zwei Operationen können Sie von 3 bis 4 bis 30 Jahren oder mehr leben. Für mein Gerät legt der Hersteller eine Lebensdauer von 7-8 Jahren fest. Ist es lang oder nicht? Etwa 6-8 Monate, Narbenbildung tritt auf und etwa ein Jahr - für die endgültige Implantation des Geräts (in der Regel sind die Begriffe unterschiedlich - von 3 bis 12 Monate).

Wie lange leben sie danach mit einem Herzschrittmacher? Bestellen Sie jeweils 6 - 7 Jahre vor dem Austausch (und wenn Sie Glück haben, und das Gerät wird nicht "drehen" ohne anzuhalten, dann 13 - 14). Natürlich gibt es unangenehme Situationen, in denen ein EKS nicht Wurzeln schlägt, und es muss alle 1 bis 2 Jahre gewechselt werden, aber solche Fälle sind nicht häufig.

Wie lange leben Menschen generell mit Herzschrittmachern? Mit der Einhaltung von Einschränkungen und der Verfolgung von Patienten für ihre Gesundheit ist die Lebenserwartung nicht auf irgendetwas beschränkt, einschließlich der Anzahl der möglichen IVR-Ersatz.

Anfangs wird das ECS in der linken Schulter installiert, dann kann die Batterie ersetzt werden und das Gerät selbst, zusammen mit den Elektroden, bleibt an Ort und Stelle. Ein neues Gerät anstelle eines alten kann hier mit neuen Elektroden installiert werden (wenn es beispielsweise möglich war, sie aus den Gefäßen herauszuziehen - oder wenn sie chirurgisch entfernt wurden).

Schließlich ist eine Implantation an anderer Stelle möglich - in der rechten Schulter oder Bauchhöhle. Zumindest ist die Anzahl der wiederholten Operationen nicht auf 2-3 beschränkt - ein Typ mit fast einem Dutzend Operationen war bei mir auf der Station. Das ist natürlich nicht sehr angenehm, aber im Allgemeinen nicht tödlich. Die Antworten auf die Frage, wie lange sie mit einem Herzschrittmacher leben, sind folgende:

die gesamte Lebenserwartung mit regelmäßig begründeten Substitutionen beträgt zig Jahre, teilweise viel länger als bei Menschen ohne EKS (prophylaktische Motive) und bei vielen (wenn nicht allen anderen) - nicht weniger; die Lebensdauer des Gerätes, wenn es sich normal gewöhnt hat (verschiedene Prozentsätze werden "ohne Folgen" und Ablehnung genannt - normalerweise 92-98%), ist 7-8 Jahre im normalen Modus und 3-4 Jahre, wenn das Gerät "ohne Unterbrechung" arbeitet (wenn es als Versicherung funktioniert, dann alle 14 - 16 Jahre und manchmal mehr als 20).

Wie lange leben Menschen mit Herzschrittmachern aktiv? Es gibt Fälle von anhaltenden sportlichen Aktivitäten mit einem EKS: auf Amateur-Niveau durch Ski Alpin, professionelle Hockey-Karriere (obwohl im Allgemeinen Mannschaftssportarten, wo Ruck oder Aufprall möglich ist, sind verboten), Bergsteigen (und in diesen Fällen rettete das Gerät das Leben von Menschen in Bedingungen der Unterkühlung ).

Geburt ist nicht verboten (obwohl nicht jede Entbindungsklinik sich mit einer Frau mit einem ECS "einlassen" will - aber dies ist Sache des Gewissens einzelner Ärzte), berufliche Tätigkeiten, die nicht mit der Wartung von elektrischen Anlagen und Übertragungsleitungen usw. zusammenhängen. All dies reduziert nicht die zugeteilte Zeit des Geräts und beeinflusst nicht das Leben einer Person.

Lebensdauer mit Herzschrittmacher

Aus medizinischer Sicht wird die Lebenserwartung mit einem Herzschrittmacher in erster Linie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten bestimmt und hängt nicht von der Tatsache der Anwesenheit von IVR ab.

Erstmals nach der Operation werden dem Patienten Handlungseinschränkungen empfohlen: Es ist nicht möglich, Gewichte zu heben, in einem Hang zu arbeiten usw. Wenn man diese zwei - drei Monate nach der Operation auf die Installation (Implantation) des Gerätes subtrahiert, dann sind auch der Schrittmacher und die Dauer des aktiven Lebens nicht sehr voneinander abhängig.

Empfehlungen zur Erhöhung der Lebenserwartung mit einem Herzschrittmacher sind allgemein:

Sorgen Sie sich weniger, entspannen Sie sich mehr und seien Sie entspannter bei allem - es ist natürlich schwierig zu implementieren, aber es wird dazu beitragen, den Herzrhythmus in einem normalen Zustand zu halten; trinke weniger Alkohol und betrinke dich nicht mit Sicherheit - Alkohol verletzt wieder den Herzrhythmus, was zur Entwicklung von Tachykardie führen kann (das Stimulans wird Stöße überspringen, wenn ein Puls benötigt wird und einen Puls an das Herz senden, wenn es normal schlägt) ; einen mäßig aktiven Lebensstil führen, d.h. Das "Eisen" ist nicht mehr notwendig (einschließlich, weil der elektrische Impuls, der an den sich zusammenziehenden Brustmuskel gesendet wird, die Arbeit der ECR stören kann), sondern um zu laufen und zu laufen, vollständig zu schwimmen.

Im Allgemeinen hängt die Lebenserwartung von Menschen mit einem Herzschrittmacher nicht mit der Tatsache zusammen, dass ein EKS installiert wird, der Einschränkungen unterliegt. Es ist nötig sich über die Verbote zu erinnern, die Prüfungen rechtzeitig zu bestehen, die Kontraindikationen nicht zu verletzen, die schwere körperliche Arbeit zu vermeiden (einschließlich monoton - um die Separation der Elektroden zu vermeiden) - und Sie können das volle Leben führen!

Beeinflusst ein Herzschrittmacher die Lebenserwartung im großen Stil? Wie lange verlängert ein Herzschrittmacher das Leben und verlängert er ihn überhaupt? Kein Arzt wird eine Vorhersage machen, wie viel ein EKS die Lebenserwartung verlängern kann. Der Zweck der IVR ist es, den Tod im Falle eines Arrhythmieangriffs oder einer Blockade zu verhindern.

Eine lebenslange Geschichte wird mit EX-Life gepflegt. Die Krankheitsgeschichte mit einem Herzschrittmacher beginnt mit einer Anamnese (Aufnahme von Informationen über den Zustand des Patienten, die er selbst oder seine Angehörigen erhalten hat).

Wie sterben Menschen mit einem Herzschrittmacher?

Nach den Beobachtungen von Patienten mit Herzschrittmachern tritt der Tod länger auf: Ein ECS sendet Impulse an ein bereits stillstehendes Herz, wodurch es immer wieder schlägt. Der Tod mit einem Schrittmacher kann ziemlich schwierig und lang sein. Die Stärke der IVR-Impulse reicht jedoch nicht aus, um das Herz zu starten, wenn es sich nicht mehr selbst zusammenziehen kann.

Es gibt eigentlich keine Alternative zu EX. Einige Arten von Arrhythmien können durch Medikamente unterstützt werden, aber sie haben alle Nebenwirkungen - so gibt es keine Möglichkeiten für einen jungen Organismus: ein EKS ist besser zu setzen.

Der Tod mit einem Schrittmacher wird nicht durch Indikatoren der Herzfunktion, sondern des zentralen Nervensystems (ZNS) diagnostiziert - basierend auf den Daten des Verfahrens des USDG transkranieller Gefäße (manchmal EEG) und die Entscheidung getroffen wird, den Tod zu registrieren (oder fortzusetzen / Reanimation einzuleiten).

Weltweit werden jedes Jahr mehr als dreihunderttausend Herzschrittmacher (ECS) installiert, die permanent arbeiten, weil Patienten mit schweren Herzschäden einen künstlichen Herzschrittmacher benötigen.

Sorten von Herzschrittmachern

Ein Schrittmacher ist ein elektronisches Gerät, bei dem elektrische Impulse mit einer speziellen Schaltung erzeugt werden. Zusätzlich zu dem Schema gibt es eine Batterie, die das Gerät und dünne Drahtelektroden versorgt.

Es gibt verschiedene Arten von Herzschrittmachern:

Einzelkammer, die nur eine Kammer stimulieren können - Ventrikel oder Atrium; Zweikammer, die zwei Herzkammern stimulieren kann: sowohl den Ventrikel als auch das Atrium; Für Patienten mit Herzinsuffizienz sowie bei Kammerflimmern, ventrikulären Tachykardien und anderen lebensbedrohlichen Arrhythmien sind Dreikammer-Herzschrittmacher erforderlich.

Hinweise zur Installation eines Herzschrittmachers

Fragen Sie sich immer noch, wofür ein Herzschrittmacher steht? Die Antwort ist einfach - ein elektrischer Herzschrittmacher soll dem Herz den richtigen Sinusrhythmus aufdrängen. Wann setzen sie einen Herzschrittmacher? Sowohl relative als auch absolute Messwerte können für die Installation existieren.

Absolute Hinweise für einen Schrittmacher

Absolute Hinweise sind:

Bradykardie mit ausgeprägten klinischen Symptomen - Schwindel, Synkopen, Morgagni-Adams-Stokes-Syndrom (MAS); Asystolie-Episoden, die länger als drei Sekunden dauerten und auf einem EKG aufgezeichnet wurden; wenn während der Übung die Herzfrequenz unter 40 pro Minute liegt; wenn die langdauernde AV-Blockade zweiten oder dritten Grades mit der Zweistrahl- oder Dreistrahlblockade kombiniert wird; wenn die gleiche Blockade nach Myokardinfarkt auftritt und sich klinisch manifestiert.

Bei absoluten Indikationen für die Installation eines Schrittmachers kann die Operation wie geplant, nach Untersuchungen und Vorbereitung und dringend durchgeführt werden. Bei absoluten Indikationen werden Kontraindikationen für die Installation von Herzschrittmachern nicht berücksichtigt.

Relativanzeigen für Schrittmacher

Die relativen Indikationen für einen dauerhaft implantierten Schrittmacher lauten wie folgt:

wenn an irgendeiner anatomischen Stelle ein atrioventrikulärer Block des dritten Grades mit einer Herzfrequenz bei einer Belastung von mehr als 40 Schlägen auftritt, die sich klinisch nicht äußert; das Vorhandensein der atrioventrikulären Blockade der zweiten Art und des zweiten Grades ohne klinische Erscheinungsformen; synkopische Zustände von Patienten auf dem Hintergrund von Zwei- und Dreistrahlblockaden, die nicht von ventrikulären Tachykardien oder Querblockaden begleitet sind, während andere Ursachen für Synkopenzustände nicht festgestellt werden können.

Wenn ein Patient nur relative Indikationen hat, um eine Operation zur Installation eines Herzschrittmachers durchführen zu können, wird die Entscheidung über seine Implantation individuell unter Berücksichtigung des Alters, der körperlichen Aktivität, der Begleiterkrankungen und anderer Faktoren des Patienten getroffen.

Wann ist eine Herzschrittmacher-Installation nicht gerechtfertigt?

In der Tat hat der Herzschrittmacher keine Kontraindikationen für seine Installation, außer für den Fall seiner unangemessenen Implantation.

Diese unzureichenden Gründe für die Implantation sind:

atrioventrikuljarnoj vom Block des ersten Grades, der keine klinischen Erscheinungsformen hat; proximal atriowentrikuljarnoj der Block des ersten Typs zweiten Grades, der keine klinischen Erscheinungsformen hat; AV-Block, der sich zurückbilden kann (zum Beispiel durch Medikamente).

Wie setzt man einen Schrittmacher?

Jetzt reden wir darüber, wie man einen Schrittmacher setzt. Wenn Sie sich das Video zur Installation eines Herzschrittmachers ansehen, werden Sie feststellen, dass der Herzchirurg dies unter Röntgenkontrolle durchführt. Die Gesamtzeit des Eingriffs hängt vom Typ des implantierten Geräts ab:

für Einkammer-EX-es wird eine halbe Stunde dauern; für Zweikammer EX - 1 Stunde; Dreikammer-EX benötigt 2,5 Stunden für die Installation.

In der Regel wird ein Herzschrittmacher unter örtlicher Betäubung installiert.

Der Vorgang des Implantierens eines EX besteht aus den folgenden Schritten:

Vorbereitung für die Operation. Dies beinhaltet die Behandlung des Operationsfeldes und Lokalanästhesie. Betäubungsmittel (Novocain, Trimekain, Lidocain) werden in die Haut und das darunter liegende Gewebe injiziert. Installation von Elektroden. Der Chirurg macht einen kleinen Schnitt in der Schlüsselbeinregion. Als nächstes werden unter Röntgenkontrolle Elektroden in Reihe durch die Vena subclavia in die notwendige Herzkammer eingeführt. Implantation des Körpers EX. Der Körper des Geräts ist unter dem Schlüsselbein implantiert, während es subkutan oder vertieft unter dem Brustmuskel installiert werden kann.

In unserem Land wird das Gerät häufiger in Rechtshänder auf der linken Seite und in Linkshändern - auf der rechten Seite implantiert, was es für sie einfacher macht, das Gerät zu benutzen.

Elektroden sind mit dem implantierten Gerät verbunden. Programmiergerät. Es wird individuell an die Bedürfnisse des Patienten angepasst, unter Berücksichtigung der klinischen Situation und der Fähigkeiten des Geräts (von dem auch die Kosten des Herzschrittmachers abhängen). In modernen Geräten kann der Arzt die Grundherzfrequenz sowohl für den Zustand körperlicher Anstrengung als auch für Ruhe einstellen.

Im Wesentlichen sind dies grundlegende Informationen darüber, wie ein Herzschrittmacher installiert ist.

Komplikationen nach der Installation eines Herzschrittmachers

Es ist wichtig zu wissen, dass Komplikationen nach der Installation eines Schrittmachers in nicht mehr als 3-5% der Fälle gefunden werden, so dass Sie keine Angst vor dieser Operation haben sollten.

Frühe postoperative Komplikationen:

gestörte Integrität der Pleurahöhle (Pneumothorax); Thromboembolie; Blutung; Isolationsfehler, Verschiebung, Elektrodenbruch; Infektion der Wundfläche.

Syndrom EX - Kurzatmigkeit, Schwindel, Blutdrucksenkung, episodischer Bewusstseinsverlust; EX-induzierte Tachykardie; vorzeitige Fehlfunktion des EX.

Eine Schrittmacherimplantatoperation sollte von einem erfahrenen Chirurgen unter Röntgenkontrolle durchgeführt werden, wodurch die meisten Komplikationen, die in einem frühen Stadium auftreten, verhindert werden. Und in der Zukunft sollte der Patient regelmäßigen Untersuchungen unterzogen werden und in der Apotheke registriert werden.

Bei Beschwerden über die Verschlechterung des Wohlbefindens sollte der Patient sofort einen Arzt aufsuchen.

Was kann und kann nicht mit einem Herzschrittmacher gemacht werden?

Das Leben mit einem Herzschrittmacher unterliegt Einschränkungen in Bezug auf körperliche Aktivität und elektromagnetische Faktoren, die das korrekte Funktionieren des Geräts beeinträchtigen können. Vor jeder Untersuchung oder Behandlung ist es notwendig, die Ärzte vor dem Vorhandensein einer EX zu warnen.

Leben mit einem Herzschrittmacher auferlegt einer Person folgende Einschränkungen:

sich einer MRT unterziehen; sich in traumatischen Sportarten engagieren; klettern Hochspannungsleitungen; sich den Transformatorkabinen nähern; stecke ein Handy in eine Brusttasche; in der Nähe von Metalldetektoren sein; Schockwellenlithotripsie ohne vorherige Anpassung der ECS unterzogen werden oder Elektrokoagulation von Geweben während einer chirurgischen Operation unterzogen werden.

Herzschrittmacherkosten

Da die Implantation von ECS durch den OMS-Fonds finanziert wird, hat die Installation eines Herzschrittmachers in der Regel keine Kosten.

Aber manchmal bezahlen die Patienten selbst dafür und zusätzliche Dienstleistungen (das gilt für Ausländer und diejenigen, die keine CHI-Versicherung haben).

Die folgenden Preise gelten in Russland:

die Implantation des Herzschrittmachers - von 100 bis zu 650 Tausend Rubeln; Implantation von Elektroden - mindestens 2000 Rubel; chirurgische Manipulationen - von 7 500 Rubel; Ein Aufenthalt auf der Station kostet mindestens 2.000 Rubel pro Tag.

Vor allem werden die Gesamtkosten durch das EX-Modell und die Preisgestaltung der ausgewählten Klinik beeinflusst. Zum Beispiel kann in einem kardiologischen Zentrum der Provinz die einfache Implantation eines veralteten einheimischen Modells, ein EKS, mindestens 25.000 Rubel kosten. In großen vaskulären Kliniken, die moderne importierte Geräte verwenden und zusätzliche Dienstleistungen anbieten, steigen die Kosten auf 300 Tausend Rubel.

Wie verhält man sich nach der Installation eines Herzschrittmachers?

Die erste postoperative Woche

Die postoperative Wunde muss sauber und trocken gehalten werden, wie vom medizinischen Personal empfohlen. Bei einem günstigen Verlauf der frühen postoperativen Phase, fünf Tage nach der Operation, ist es bereits erlaubt, zu duschen, und eine Woche später kehren die meisten Patienten zu ihrem üblichen Arbeitsplan zurück. Um Nähte zu vermeiden, ist es erstmals unmöglich, mehr als 5 kg zu heben. Sie können keine harten Hausaufgaben machen und leichtere Arbeit verrichten, Sie müssen auf Ihr Wohlbefinden hören und die Arbeit sofort aufschieben, wenn Sie unangenehme Gefühle haben. Du kannst dich nicht zwingen.

Monat nach der Operation

Sport zu treiben, nachdem ein Schrittmacher installiert wurde, ist nicht nur nützlich, sondern auch notwendig. Nützliche lange Spaziergänge. Aber Tennis, Pool und andere schwere Sportarten müssen für eine Weile verschoben werden. Im Laufe der Zeit kann der Arzt, der die Gesundheit des Patienten überwacht, einige der Einschränkungen des Sports aufheben. Ein Arzt sollte nach einem Plan besucht werden: nach 3 Monaten - der ersten Untersuchung, nach 6 Monaten - der zweiten und dann alle 6 Monate oder ein Jahr.

Wenn eine Person Beschwerden oder Ängste über die Arbeit eines EKS empfindet, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Leben nach der Implantation von EX

Elektrogeräte. Obwohl das EKS mit dem Schutz anderer elektrischer Geräte ausgestattet ist, müssen jedoch starke elektrische Felder vermieden werden. Es ist erlaubt, fast alle Haushaltsgeräte zu benutzen: TV, Radio, Kühlschrank, Kassettenrecorder, Mikrowelle, Computer, Elektrorasierer, Fön, Waschmaschine. Um Interferenzen zu vermeiden, sollten Sie den Implantationsort des ECS nicht näher als 10 cm an das Gerät heranrücken, sich an die Vorderwand der Mikrowelle anlehnen (und dies im Allgemeinen vermeiden) oder den Bildschirm eines funktionierenden Fernsehers berühren. Bleiben Sie weg von Schweißgeräten, elektrischen Stahlschmelzöfen, Hochspannungsleitungen. Es ist nicht wünschenswert, die Kontrolldrehkreuze in Geschäften, Flughäfen, Museen zu passieren. Im Falle einer Entlassung aus dem Krankenhaus erhält der Patient einen Pass des Geräts und die Karte des Besitzers, die während der Untersuchung vorgelegt werden sollte und danach durch eine persönliche Untersuchung ersetzt werden kann. Die COP hat auch keine Angst vor den meisten Bürogeräten. Es ist ratsam, die Angewohnheit zu entwickeln, Stecker von Geräten und anderen Spannungsquellen mit einer Hand aufzunehmen, die weiter von dem Schrittmacher entfernt ist. Handy. Lange Gespräche darauf sind unerwünscht, und Sie müssen das Telefon 30 cm oder mehr vom COP halten. Halten Sie das Telefon beim Sprechen auf der gegenüberliegenden Seite der Implantationsstelle am Ohr. Tragen Sie das Röhrchen nicht in einer Brusttasche oder um den Hals. Sport Es ist verboten, Kontakt- und Trauma-Sportarten zu betreiben, das heißt Mannschaftsspielarten, Kampfsportarten, da jeder Schlag auf die Bauchhöhle oder die Brust das Gerät beschädigen kann. Aus dem gleichen Grund wird nicht empfohlen, eine Waffe abzufeuern. Mit einem Herzschrittmacher können Sie wieder gehen, schwimmen und körperlich aktiv werden, was eine ständige Überwachung des Wohlbefindens ermöglicht und Ihnen erlaubt, die Sicherheitsregeln zu befolgen.

Der Bereich des Körpers, in dem das ECS implantiert wurde, darf keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Es sollte immer mit einem Tuch bedeckt sein. Schwimme auch nicht in kaltem Wasser. Es ist besonders wichtig für Autobesitzer, sich daran zu erinnern, dass sie während einer Autoreparatur oder eines Batteriewechsels keine stromführenden Kabel berühren dürfen.

Wie lange dauert es und wie lange leben sie mit einem Herzschrittmacher?

Im Durchschnitt wird die Dauer des Schrittmachers durch die Kapazität der Batterie bestimmt, die für 7-10 Jahre Betrieb ausgelegt ist. Wenn die Batterie leer ist, gibt das Gerät während der nächsten geplanten Untersuchung ein Signal aus. Danach ersetzen Sie die Batterie durch eine neue. Daher hängt die Frage, wie viel Menschen mit einem Schrittmacher leben, von der Häufigkeit der Arztbesuche ab. Argumentiert, dass die COP als Fremdkörper eine Person verletzen kann. Dies ist nicht der Fall, obwohl es oft keine Alternative zur Installation gibt. Um ein volles erfülltes Leben zu führen, müssen wir uns mit kleinen Einschränkungen abfinden, die es wert sind. Darüber hinaus kann es komplett kostenlos geliefert werden.

Sie können oft die Frage hören, wie viel sie mit einem Schrittmacher leben, vor allem von denen, denen eine solche Operation empfohlen wird. Die medizinische Praxis zeigt, dass Menschen mit einem implantierten Herzschrittmacher unter Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes nicht weniger als andere Menschen leben.

Mit anderen Worten, ein Herzschrittmacher kann das Leben nur verlängern und nicht kürzer machen.

Hast du schon einen Herzschrittmacher bekommen? Oder haben Sie diese Operation noch? Erzählen Sie Ihre Geschichte und Gefühle in den Kommentaren, teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

Der Herzschrittmacher ist ein eher kleines Gerät, das durch das Senden elektrischer Impulse die normale Kontraktion eines wichtigen Organs unterstützt, um die notwendige Vitalaktivität des Körpers zu gewährleisten. Die Stromquelle des Schrittmachers sind Lithiumbatterien. Das Design des Generators elektrischer Impulse stellt ein Überwachungssystem und elektrokardiographische Sensoren bereit, die den Herzrhythmus überwachen.

Wann sollte man einen Schrittmacher setzen?

Hinweise zur Installation eines Schrittmachers sind:

alle Arten von Bradykardie, wenn die Herzfrequenz weniger als 60 pro Minute beträgt; atrioventrikuläre Blockade.

Es gibt praktisch keine Kontraindikationen für die Implantation eines Herzschrittmachers, aber es gibt eine Reihe von Faktoren, die das Risiko von Komplikationen erhöhen, darunter:

Blutungsstörungen; Übergewicht; Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum; regelmäßige Einnahme von einzelnen Medikamenten. Schrittmacherbetrieb

Vorbereitung für die Operation beinhaltet:

Bluttests; Thorax-Radiographie; Entfernung des Elektrokardiogramms.

Die Schrittmacherimplantation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn nur der zu behandelnde Bereich mit Injektionen anästhesiert wird. Der Chirurg macht einen Schnitt um das Schlüsselbein herum, durch den das Gerät eingeführt wird. Kleine Leitungen werden durch eine Vene unter dem Schlüsselbein zum Herzmuskel gebracht. Die Betriebszeit beträgt ca. 2 Stunden.

Rehabilitation nach der Installation eines Schrittmachers

Nach der Operation kann Schmerz gefühlt werden. Der Arzt verschreibt Schmerzmittel zur Schmerzlinderung. Der Herzschrittmacher ist auf die individuellen Bedürfnisse der Herzmuskelstimulation zugeschnitten. Der Spezialist wird den Patienten ausführlich über mögliche Komplikationen informieren und eine schnelle Genesung nach der Operation gewährleisten. In der Regel erfordert eine normale Rehabilitation die Einhaltung folgender Regeln:

Rückkehr zu der üblichen Lebensweise kann 2 Wochen nach der Implantation sein. Nehmen Sie am Steuer eines Autos ist nicht früher als 1 Woche nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Innerhalb von 6 Wochen sollte eine signifikante körperliche Anstrengung vermieden werden.

Im Laufe des späteren Lebens mit einem implantierten Herzschrittmacher ist es notwendig, Wechselwirkungen zu vermeiden mit:

Rundfunk- und Fernsehsender; Hochspannungs-Ausrüstung; Radaranlagen.

Es ist unmöglich, medizinische und Untersuchungsverfahren zu durchlaufen, wie:

Magnetresonanz-Bildgebung; Thermische Physiotherapie.

Auch empfehlen Ärzte nicht, ein Mobiltelefon in einer Tasche im Herzen zu tragen. Es ist nicht wünschenswert, einen MP3-Player und Kopfhörer zu verwenden. Vorsicht ist geboten, wenn Sie einen Sicherheitsdetektor an einem Flughafen und ähnlichen Orten passieren. Um nicht gesundheitsgefährdenden Verfahren ausgesetzt zu sein, müssen Sie die Karte des Gerätebesitzers bei sich haben. Die Anwesenheit eines Herzschrittmachers sollte dem Arzt jeder Spezialität, die medizinische Hilfe suchen musste, mitgeteilt werden. Die Lebensdauer eines Herzschrittmachers beträgt 7 bis 15 Jahre, nach Ablauf dieser Zeit wird das Gerät ausgetauscht.

Wie viele leben mit einem Herzschrittmacher?

Für diejenigen, denen empfohlen wird, das Gerät zu installieren, ist diese Frage besonders wichtig. Wie die medizinische Praxis zeigt, leben Patienten mit einem Implantat im Herzen, wenn die Empfehlungen des Arztes eingehalten werden, so lange wie die anderen Menschen leben, dh man kann mit Zuversicht sagen: Der Schrittmacher beeinflusst nicht die Lebenserwartung.

Wie viele leben mit einem Schrittmacher, seine Vor- und Nachteile

Der moderne Lebensrhythmus führt oft zu einer Reihe von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, einschließlich derjenigen, die direkt mit Herzrhythmusstörungen in Zusammenhang stehen. Die gemeinsamen Bemühungen von Herzchirurgen und Beatmungsgeräten Mitte des letzten Jahrhunderts führten zur Entwicklung eines Geräts zur Normalisierung der Herzfrequenz, das es vielen Menschen ermöglichte, ihr Leben zu verlängern.

Ein Herzschrittmacher ist ein kompaktes Gerät, das einen normalen Herzrhythmus zurückgibt. Der unter die Haut implantierte Stimulator korrigiert die Arbeit des Herzmuskels mit gerichteten elektrischen Impulsen und stoppt auftretende Fibrillationen und Arrhythmien ohne medizinische Intervention.

Was ist ein Herzschrittmacher?

Der Herzschrittmacher (nachstehend - EX) ist ein kleines elektronisches Gerät, das chirurgisch in eine Person eingeführt wird. Der Stimulator wird unter der Haut des Patienten platziert und die Elektroden werden auf die notwendigen Bereiche des Herzens platziert.

Der Vor-Arzt programmiert die EKS unter Berücksichtigung der Diagnose und der projizierten Risiken. Dank der großen Batterie kann der Stimulator 7 bis 10 Jahre arbeiten, ohne dass zusätzliche Eingriffe oder Wartungsarbeiten erforderlich sind.

Viele verschiedene Arten von Herzschrittmachern werden verwendet. Die gebräuchlichsten - Einkammer- und Zweikammerstimulatoren mit der Möglichkeit der Frequenzanpassung.

Jede EX-Datei enthält notwendigerweise:

  • Batterie, Gewährleistung eines unterbrechungsfreien Betriebs des Geräts;
  • eine Mikroschaltung, die die Notwendigkeit einer zusätzlichen Stimulation, deren Frequenz, Dauer und Stärke bestimmt;
  • Elektroden, die Spiraldrähte sind. Direkt durch sie wird der Impuls vom Stimulatorblock zum Herzen übertragen.

EX-Dimensionen ohne Elektroden in der Regel nicht überschreiten 10 Zentimeter und Gewicht - 50 Gramm. Um eine Abstoßung der Vorrichtung durch den Körper nach der Implantation zu vermeiden, ist ihr Körper mit einer Titanlegierung bedeckt.

Arten und Arbeitsablauf EX

In der modernen Medizin verwenden Herzchirurgen die folgenden Arten von Herzschrittmachern:

  • Einkammerschrittmacher - lenkt den Impuls zum rechten Ventrikel und beeinflusst die Vorhöfe nicht. Arbeitet mit einer Elektrode;
  • Zweikammer - überträgt einen Impuls auf den rechten Ventrikel und den rechten Vorhof des Herzens und steuert die Zeit zwischen ihren Kontraktionen mit zwei Elektroden;
  • Dreikammer neue Generation - verbessert die Qualität des Herzens und bietet intravaskuläre Hämodynamik, die Impulse sowohl in den Ventrikel als auch in den rechten Vorhof sendet.

Es gibt Stimulatoren, die mit speziellen Sensoren ausgestattet sind - frequenzadaptiv. Sie registrieren Temperaturabfälle, Veränderungen der Atemfrequenz, Veränderungen im Nervensystem. Dann passen sie die Arbeit des Schrittmachers an die erhaltenen Daten für die bequemste Arbeit des Herzens an.

Einige Geräte enthalten einen eingebauten Defibrillator. Mit seiner Verwendung ist es möglich, den beginnenden Anfall von Arrhythmie oder Fibrillation, die für den Menschen kaum wahrnehmbar sind, sofort und automatisch zu stoppen.

Moderne EKS korrigiert, speichert und analysiert automatisch Daten über Unterschiede in der Arbeit des Herzens. Somit wird es möglich, die Behandlung sofort einzustellen.

Indikationen und Kontraindikationen für die Installation

Der Herzschrittmacher hat verschiedene Hinweise für die Installation. Es können sowohl angeborene Krankheiten als auch erworben sein.

Dazu gehören:

  • Angina mit Rhythmusstörung;
  • Sinusbradykardie;
  • sinoaurikulärer Block;
  • Folgen von Myokardinfarkt;
  • Herzversagen;
  • Kämpfe von Morgagni-Adams-Stokes;
  • AV-Block.

Bei der Auswahl einer bestimmten Art von Stimulator weist der Arzt auf alle Vor- und Nachteile eines bestimmten Geräts und die Merkmale der Erkrankung des Patienten hin.

Der Schrittmacher ist für den Patienten ziemlich sicher, es gibt keine absoluten Kontraindikationen. In einigen akuten Zuständen wird die Operation auf den Zeitpunkt ihrer Entlastung übertragen.

Die anschaulichsten Beispiele solcher Zustände sind: akutes Abdomen (Verschlimmerung von gastrointestinalem Ulcus, Appendizitis, akute Pankreatitis), akute entzündliche Erkrankungen, psychiatrische Erkrankungen, mit denen der Patient nicht in Kontakt ist. Diese Kontraindikationen sind relativ, das heißt vorübergehend.

Untersuchung vor der Operation

Vor der Operation muss der Patient vom Herzen und vom Körper als Ganzes untersucht werden. Dies minimiert alle möglichen Risiken der Operation erheblich. Die Untersuchung bestimmt weitere Behandlungstaktiken.

Die Standardliste der erforderlichen Studien umfasst:

  • Belastungs-EKG;
  • Echokardiographie;
  • tägliche EKG-Überwachung für Holter;
  • Röntgenaufnahmen der Brust;
  • Koronarographie;
  • klinische Untersuchung von Blut und Urin;
  • biochemische Blutuntersuchung.
  • Dies sind nicht die einzigen möglichen Studien, ihre Liste kann je nach den Komplikationen und den Eigenschaften des Patienten variieren.

    Die Operation und ihre Dauer

    Diese Operation bezieht sich auf minimal-invasiv (klein) und wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Aber im Operationssaal muss ein Röntgengerät sein.

    Vor der Operation wird eine Anästhesie durchgeführt, deren Dauer selten 40 Minuten überschreitet. Dies ist genug, um einen Einschnitt in der Brust zu machen und die Elektrode in den notwendigen Teil des Herzens zu injizieren. Im Falle der Installation von Zwei-, Drei-Kammer-Gerät wird der Vorgang mit den verbleibenden Hohlräumen des Herzens wiederholt.

    Einen Schrittmacher installieren

    Dann programmiert und prüft der Arzt das Gerät. Nach einem Test-EKG, wenn es den Chirurgen zufriedenstellt, wird der Körper des Stimulators unter der Haut des Brustmuskels oder in der Subklavia fixiert. Nach dem der Stoff genäht ist, werden Stiche aufgetragen.

    In einigen Fällen ist ein EKS im Bauchbereich installiert. Geführt von den Untersuchungsergebnissen, den Krankheitsmerkmalen und individuellen Nuancen bestimmt der Arzt, wie der Herzschrittmacher installiert wird.

    Postoperative Periode und mögliche Komplikationen

    Am Ende der Operation wird der Patient auf die Intensivstation verlegt. Die ersten 2-3 Stunden nach der Operation müssen Sie auf dem Rücken liegen. Die Station überwacht das Herz, misst den Blutdruck und überwacht den Allgemeinzustand. Ohne Komplikationen wird der Patient in die Allgemeinabteilung verlegt.

    Der erste Tag erfordert eine Bettruhe, nach der die körperliche Aktivität erhöht werden kann. Um einer Infektion vorzubeugen, verschreibt der Arzt einen Kurs von Antibiotika und Antimykotika. Thrombozytenaggregationshemmer und Antikoagulantien verhindern Thrombosen.

    Bei Bedarf erhält der Patient Schmerzmittel. Am 5-8. Tag werden die Nähte entfernt und der Patient nach Hause entlassen. In seltenen Fällen sind folgende Komplikationen in der frühen postoperativen Phase möglich:

    • Schwellung im postoperativen Wundgebiet;
    • Blutung;
    • Hämatombildung;
    • die Zugabe von Infektion;
    • Beschädigung der Blutgefäße;
    • Pneumothorax;
    • Lungenembolie.

    Die Möglichkeit solcher Folgen - nicht mehr als 5%. Solche Komplikationen entwickeln sich hauptsächlich bei Patienten mit sekundärer Pathologie, chronischen Erkrankungen, geschwächter Immunität oder aufgrund von Verstößen gegen die Regeln der Asepsis und Antisepsis.

    Rehabilitation

    In den nächsten anderthalb Monaten muss der Patient mindestens einmal pro Woche den Arrhythmologen besuchen. Dies ist notwendig, um das normale Funktionieren des Stimulators, das Fehlen eines Entzugssyndroms und andere unerwünschte Reaktionen sicherzustellen. In Zukunft wird die Anzahl der Arztbesuche deutlich abnehmen. Es wird ausreichen, ihn ein- oder zweimal im Jahr zu besuchen. Zur gleichen Zeit führen Sie einen vollwertigen Lebensstil, keine Sorgen über die Leistung Ihres Herzens.

    Seit einigen Monaten kann die Hand, auf der das Gerät installiert ist, nicht scharf angehoben werden. Schwere körperliche Anstrengung ausüben, Gewichte heben. Übung für die nächsten 3 Monate ist ebenfalls ausgeschlossen.

    Leben nach der Installation

    Nur bei 6% der Menschen mit etablierten Schrittmachern, einige Zeit nach der Operation, sind solche Komplikationen zu finden:

    • Entzündung der Herzkammer an der Stelle der Elektrodenbefestigung;
    • Quellung im Bereich der Befestigung des Generators;
    • Geräteoffset;
    • Intoleranz Lasten.

    Einschränkungen in Leben und Beruf

    Die Person, an die der Herzschrittmacher angeschlossen ist, sollte immer die Einschränkungen berücksichtigen, die in seinem Leben aufgetreten sind:

    • Fallen und schlagen auf die Brust, Druck ist inakzeptabel.
    • Es muss vermieden werden, sich in der Nähe von Stromleitungen, Transformatorkästen oder Schalttafeln zu befinden - ein starkes elektromagnetisches Feld stört den Betrieb des Geräts.
    • Im täglichen Leben ist es notwendig, körperliche Belastungen auf den Brustbereich und die Hände zu dosieren.
    • Elektrogeräte können nur mit der gegenüberliegenden Hand vom Stimulator berührt werden.
    • Ein Handy sollte immer mindestens 20 cm vom Standort des EX entfernt sein.

    Alle elektrischen Geräte, einschließlich derer im Büro, müssen in gutem Zustand und geerdet sein. In diesem Fall darf mit ihnen gearbeitet werden. Es ist verboten, mit Geräten zu arbeiten, die zu großen elektrischen Ausfällen führen können: Schweißmaschinen, Elektromotoren, Stahlschmelzöfen usw. Auf dieser Grundlage sind Berufe wie:

    Einige der häufig gestellten Fragen vor der Operation bei Patienten, ob es möglich ist, ein Flugzeug zu fliegen und was man am Flughafen suchen sollte. Oft ist der Flug selbst keine Kontraindikation. Sie sollten nicht lange neben dem Rahmen von Metalldetektoren stehen. Es ist notwendig, mit Ihnen die Dokumente zu haben, die das Vorhandensein von EKS im Körper bestätigen.

    Sport und Sportunterricht

    Die ersten 1,5-3 Monate nach der Operation sollten sportliche Aktivitäten bis zur vollständigen Erholung des Körpers einschränken. Dann, allmählich die Last erhöhend, ist es möglich und notwendig, Klassen zu beginnen. Es ist notwendig, jene Sportarten aufzugeben, die zum Ausfall oder zur Fehlfunktion des Herzschrittmachers beitragen, wie Ringen, Fußball, Fallschirmspringen, Hockey.

    Es wird empfohlen, extreme Sportarten, Aktivitäten mit einer hohen Belastung der Brust und mögliche Schläge in sie zu verzichten.

    Ärzte empfehlen, Laufen, Gehen, Schwimmen und Yoga zu bevorzugen. Diese Sportarten, zusätzlich zu der Abwesenheit von Trauma, trainieren perfekt das Herz.

    Medizinische Verfahren

    Viele Arten der medizinischen Forschung sind bei Patienten mit einem künstlichen Herzschrittmacher kontraindiziert. Unter dem Verbot:

    • MRT;
    • einige Arten von Ultraschall;
    • Elektrotherapie;
    • Lithotripsie;
    • Magnettherapie.

    Fast jedes verbotene Verfahren kann als Alternative gefunden werden. Einige Modelle von Stimulanzien haben keine Kontraindikationen für medizinische Untersuchungen. Wenn Sie eine medizinische Einrichtung besuchen, müssen Sie Dokumente über das Vorhandensein des Geräts im Körper mit einer Angabe des Modells haben.

    Lebensdauer und Lebensdauer des Geräts

    Unter der Bedingung einer korrekten Operation dauert der Herzschrittmacher 7-10 Jahre. Um zu verhindern, dass die Batterie vollständig entladen wird, sollten Sie den behandelnden Arzt zum vereinbarten Zeitpunkt und bei Beschwerden besuchen.

    Wenn bei der Untersuchung der Arzt sah, dass die Batterieladung fast abgelaufen ist, wird eine Operation angezeigt, um den Schrittmacher zu ersetzen. Der Ersatz des alten EKS erfolgt in örtlicher Betäubung. Es ist erlaubt, alte Elektroden zu lassen, aber es wird empfohlen, sie auch zu ändern.

    Wie viele Menschen mit diesem Gerät leben, hängt von vielen Faktoren ab: Alter des Patienten, Vorhandensein chronischer Krankheiten, Lebensstil. Wenn der Patient alle Empfehlungen und Vorschriften des Arztes einhält, nutzt er das Gerät sorgfältig aus, besucht den Arzt rechtzeitig, führt einen gesunden Lebensstil - er wird ein volles Leben mit geringen Einschränkungen haben.

    Die Operation zur Installation eines Schrittmachers zielt darauf ab, die Lebensqualität von Menschen mit schweren Herzerkrankungen signifikant zu verbessern. In vielen Fällen ist die Implantation von EX die einzige Möglichkeit, das Leben des Patienten zu verlängern, abgesehen von gefährlichen Bedingungen.

    Normalerweise greifen Sie auf diese Art der Behandlung zurück, wenn die medikamentöse Therapie nicht mehr wirksam ist oder wenn der Patient nicht regelmäßig die richtigen Medikamente einnehmen kann. Die Operation bringt eine Reihe von Einschränkungen mit sich, erlaubt Ihnen aber ein praktisch volles und sozial aktives Leben ohne Angst vor einem plötzlichen Herzstillstand.

    Kommentare 34

    Und es gibt nichts zu sagen.

    Die Rückseite des Fortschritts. Und Schrittmacher haben nicht das Recht, auszuschalten.

    Die Mutter meines Cousins ​​lag im Sterben. Schwester Doktor. Mama starb im Alter. Als sie aufhörte zu atmen, stellte ihre Schwester ihr eine Droge vor, sie seufzte, kam wieder zu Bewusstsein und flüsterte: "Warum? Ich habe meine Mutter dort schon getroffen. Und sie ist gestorben."

    Viktor Petrowitsch, wovon redest du in der Nacht der Leidenschaft? Wie auch immer, Leute machen Schrittmacher, weil sie nicht bereit sind, zu den Vorfahren zu gehen. Es gibt schrecklichere Fälle, aber können wir uns an etwas Positives erinnern, zum Beispiel an Lehrer, die heute Urlaub haben!

    Wer ein Stimulans setzt, denkt nicht darüber nach oder weiß nicht, welches Schicksal ihn erwartet, vielleicht wäre es besser sofort zu sterben, als mit einem Stimulans zu leben. Ich habe das lustige Thema in "Stupid" eröffnet.

    d.h. es wäre besser, wenn er sich sofort und abrupt zusammenkauerte, als er noch ein paar Jahre gelebt hätte und so schmerzhaft gestorben wäre?

    Warum ziehen? Wie viele Menschen können ihnen eine Schlinge um den Hals legen, wenn sie herausfinden, dass sie unheilbar krank sind und ihr zukünftiges Leben schmerzhaft sein wird? Und du wirst auf den Tod als Erlösung warten.

    Mit einem Herzschrittmacher können Sie immer noch wie hoo leben! Und ein aktives Leben führen.

    Ich muss sie angeschaut haben, ich war noch nicht bei ihnen. "Viktor Petrowitsch, schrieb ich aus der Tatsache, dass die Patienten das verstehen, sie setzen immer noch Herzschrittmacher ein, denn trotz viel Abscheu ist das Leben interessant! Eine alte Frau lebt in der Tür, sie war 94 Jahre alt, sie arbeitete auch mit meinem Großvater (1900-1974), Papa (1925-2010), meiner kranken Tochter (sie war jetzt achtzehn), sie wurde vor zwei Jahren gegründet Diese Apparatik. Und die alte Frau beschwert sich, dass das Leben interessant ist, aber es gibt wenig Stärke. Sie ist froh, dass sie ihr Leben verlängern kann, ihrer Tochter helfen, die bereits 73. Jahr ist. Sehen Sie die Sonne. Hören Sie die Vögel.

    Schlimmer noch, wenn nichts einer Person hilft. Zum Beispiel ist die Schauspielerin Anna Samokhina eine Schönheit, eine kluge Person, sie würde leben und leben, aber. sehr hilflos, unsere Medizin.

    Tatsache ist, dass eine Person sterblich ist und keine Medizin hilft, besser natürlich später als vorher.

    Meine Mutter wurde nach zahlreichen Untersuchungen zu einer Herzschrittmacherimplantationsoperation geschickt.Im Kardiologiezentrum gab es Leute, die bereits einen Stimulator hatten und ihn ersetzen mussten (jetzt arbeitet die neue Generation von Stimulanzien länger, wie viele Jahre weiß ich nicht.) Nachdem sie Patienten auf der Station gesehen hatte, weigerte sie sich Von der Operation ist am interessantesten, dass während der Diagnose ein Fehler gemacht wurde (die Ursache der Krankheit) und sie eine solche Operation nicht benötigte.

    Was kann ich sagen, wenn die Lebensdauern für die besten Leute und Herrscher verlängert werden.Wir in St. Petersburg waren früher in diesem Krankenhaus tätig, das nach Swerdlow (Swerdlowka) benannt war, also gab es ständige Betten von Parteibossen mit festen (!) Platten ihres Familiennamens.

    Letzten Monat verlor mein Ehepartner das Bewusstsein zu Hause, ich rief einen Krankenwagen an, der kaum ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie wollten ihn nicht nehmen, weil er nicht nüchtern war. Meine Beredsamkeit gewann. Für die letzten Jahre mag er nüchtern sein. Was zu tun ist. Die Person ist an Alkoholsucht erkrankt, sie haben ihn mit akuten Schmerzen im Magen geschickt, und nach einer Woche haben sie ausgeschrieben, drei Analysen standen zur Verfügung: Hämoglobin, Ultraschall, alles in Durchbohrungen und Proteinurin wurden nicht gefunden. Ein Schlauch zum schlucken? Und die Diagnose? Hier ist das nördliche Kapital für Sie: Hier ist das Mariinski-Krankenhaus, in das, wie Matwijenko berichtete, Millionen von Dollar investiert wurden. Für wen? Der Mann ist 47 Jahre alt. Sie wollen und werden weder er noch andere sein, denn alles ist schon geplant, die Russen brauchen nicht so nüchtern oder betrunken zu sein, aber vor allem berichten sie überall von Erfolgen, Errungenschaften, Gut gemacht, gepflegt, gepflegt und geschmeidig. hasse Ja, wir sind sterblich, also ist es notwendig, im Mutterleib zu ersticken, die Medics zu zerstreuen.

    In den vergangenen hundert Jahren hat sich die Lebenserwartung dank offizieller Medizin, Behandlung und Vorbeugung sowie Popularisierung von medizinischem Wissen versechsfacht. Die Leute stimmen der Operation zu und wissen, was sie tun.

    Ja, soziale Ungerechtigkeit zerfrisst die Gesellschaft. Dafür sind die Ärzte nicht allein verantwortlich. Die Regierung und wir sind dafür verantwortlich, wenn wir die Partei unserer Unterdrücker stillschweigend dulden oder wählen.

    "Sie wollen und werden es nicht ziehen, noch andere." --- Es scheint, dass dein Ehemann nicht besonders begierig darauf ist, sich selbst zu zeichnen, denn "in den letzten Jahren mag er durch reinen Zufall nüchtern sein".

    Er bricht nicht, ein anderer bricht, das gleiche Thema betrifft die Einstellung des Arztes zum Patienten.

    Es gibt ein Standard-Minimum für die Diagnose des Patienten. Und warum sollte ich mich zitieren? Ich erinnere mich sehr gut, was ich schrieb. Ich mochte diese Technik sehr, um Aku zu verwenden. Ich meine die Wiederholung der Sätze des Gesprächspartners.

    Wenn ein Ertrinkender nicht gerettet werden will, das Gefühl, ihn zu retten, Zeit für Mediziner und Haushaltsmittel zu verschwenden, wenn es gleichzeitig möglich ist, diejenigen zu retten, die es wirklich wollen? Er will es.

    Du wählst, wählst nicht, das Ergebnis ist vorhersehbar, nur eine starke körperliche Gegenwirkung kann etwas aufhalten, aber wer wird es wahr werden lassen ?!

    Die Maschine der Unterdrückung, die mit dem Aufkommen der Revolution begonnen hatte, erlangte unglaublichen Schwung und unglaubliche Methoden, darüber spreche ich nicht mehr.

    Und hier die alleinige Verantwortung der Ärzte? Ist die Regierung für die falsche Diagnose verantwortlich? Haben Sie die falsche Medizin verschrieben, haben Sie das falsche Organ ausgeschnitten? Alle Veränderungen in unserem Leben: Regierung, Bildung, Medizin usw. -

    Vor langer Zeit von Westlern festgelegt, haben sie lange und zielgerichtet dafür gesorgt.

    Wenn Sie Glück haben und das Leben Ihnen die Möglichkeit gibt, einen guten Spezialisten mit einem freundlichen Herzen, sauberen Händen und würdigen Absichten zu treffen, welche Art von Aktivität würde es nicht interessieren. Sie, Alisa Petrowna, sprechen von einem Anstieg der Lebenserwartung, und Sie wissen ganz genau, es geht nicht um Russen.

    Hast du Statistiken?

    Es ist nicht einfach, jetzt einen guten Spezialisten zu treffen, Bildung wird bezahlt, andere Menschen gehen zur Medizin. Und bezahlte Behandlung ist die Grundlage für lebenslange Drogentests. Sie müssen Biologie und Physiologie studieren, die Gesetze kennen, mit denen der Körper funktioniert, und rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um sie zu verhindern - Das ist ein Programm, es gibt kein solches Programm, aus dem es keinen Ausweg gibt. "Leider kenne ich den Autor dieser Aussage nicht

    Viktor Petrowitsch! In den letzten Jahren habe ich so oft von der sinkenden Lebenserwartung von Männern und Gin in Russland gehört, dass es nicht notwendig ist, nach Zahlen zu suchen. Obwohl, wenn jemand kann, wäre es großartig! Wir sind alle Dummköpfe, wenn du jung bist, denkst du im Alter von 18-20 Jahren über Präventionsmaßnahmen nach? Mit wenigen Ausnahmen ist eine Person in der Gesundheit, wenn die Symptome alarmierend sind.Es gibt solche Berufe, in denen ich nur getestete Menschen lassen würde: Ärzte, Lehrer, Erzieher, lokale Polizisten, Fahrer, Piloten.Psychologisch, moralisch

    Es ist eine hohe Verantwortung für diese Berufe erforderlich, und die Einschreibung der Studenten wäre kostenlos, mit einem Stipendium usw.

    Es gibt Statistiken und nackte Zahlen

    Die durchschnittliche Lebenserwartung in Russland betrug 1896-97 32 Jahre, in der UdSSR 1926-27 44 Jahre, 1958-59 69 Jahre und 1970-71 70 Jahre. Dies ist das Ergebnis einer Steigerung des Wohlbefindens der Bevölkerung, einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen, der Lebensbedingungen, der Erholung und der Ernährung, der Entwicklung der medizinischen Wissenschaft und des Gesundheitswesens sowie der Senkung der Säuglingssterblichkeit. Der Unterschied in der Lebenserwartung zwischen Russland und den europäischen Ländern stieg jedoch von 1986 bis 1994 auf 7-10 Jahre für Frauen und 14-17 Jahre für Männer. Mitte der 90er Jahre liegt Russland weltweit bei der Lebenserwartung von Männern bei 133-134 und bei der Lebenserwartung von Frauen bei 90-100, was weder der internationalen Autorität der Russischen Föderation noch ihrer geopolitischen Position noch ihren Erwartungen entspricht Menschen, die in einem der größten und rohstoffreichsten Länder leben.

    In Dresden beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung von Frauen 84,1 Jahre, Männer sind 79 Jahre alt, dies ist zum Vergleich mit dem ehemaligen sozialistischen Land der DDR.

    Und ich bin ungefähr gleich! Sie, Viktor Petrowitsch, sind ein Informationslager, vielen Dank, aber es wurde nicht optimistischer, und sie lebten am längsten in Japan (sie lebten).

    Das Internet kennt fast alles, Sie müssen einfach keine Angst haben, Fragen bei Ihrer Suche zu stellen.

    Wie viele leben mit einem Herzschrittmacher

    Im normalen Zustand kommt die Arbeit des Herzmuskels vom Menschen völlig unbemerkt vor. Wenn sich der physische oder psychoemotionale Zustand ändert, verlangsamt sich das Herz oder erhöht im Gegenteil die Intensität seiner Arbeit, pumpt verschiedene Blutvolumina und sorgt so für eine rechtzeitige Anreicherung aller Organe mit Sauerstoff. Trotz seiner extrem wichtigen Rolle in der Lebenserhaltung ist das Herz keineswegs gegen "Fehlfunktionen" immun. Ihre Behandlung kann durch therapeutische oder chirurgische Methoden erfolgen. In einigen Fällen kann eine Entscheidung über die Notwendigkeit eines zusätzlichen Assistenten für die Hauptpumpe des Körpers getroffen werden - ein Herzschrittmacher ist installiert.

    Das Prinzip der Operation des Geräts und Indikationen für die Implantation

    Ein Schrittmacher ist ein kleines elektrisches Gerät, das nach der Implantation in den Körper künstlich elektrische Impulse erzeugt und die Regelmäßigkeit der Herzkontraktionen gewährleistet. Tatsächlich ist dieses Gerät ein anpassbarer Herzschrittmacher, der im Verlauf seiner Arbeit dem Herzen einen korrekten Herzschlag "auferlegt".

    Die Installation eines Schrittmachers ist ein ernsthafter und entscheidender Schritt, der einen guten Grund erfordert. Der Prozess selbst ist invasiv. Das Versagen der Implantation ist die einzige Kontraindikation für die Implementierung.

    Die Entscheidung über die Operation wird streng individuell getroffen, abhängig vom Krankheitsbild der Grunderkrankung, den damit verbundenen Diagnosen, Alter, Geschlecht, Lebensweise des Patienten. Es gibt jedoch eine Reihe von Diagnosen, deren Formulierung eine absolute Indikation für die Implantation eines Schrittmachers darstellt.

    Dazu gehören:

    • schwere Symptome der Bradykardie - Abnahme der Herzfrequenz auf weniger als 50 Schläge pro Minute;
    • vollständiger Herzblock - atriale und ventrikuläre Rhythmusfehlanpassung;
    • schwere Herzinsuffizienz;
    • einige Formen der Kardiomyopathie, bei denen die resultierenden strukturellen Veränderungen die kontraktile Aktivität des Herzens signifikant beeinflussen.

    Künstliche Herzschrittmacher können sein:

    • Einkammer-Regelung der Arbeit von nur einer Herzabteilung - das Atrium oder Ventrikel;
    • Zweikammer, gleichzeitig zwei Organkammern wahrnehmend und anregend;
    • Dreikammer, mit einem speziellen Gerät zur Behandlung von Herzinsuffizienz.

    Die Entwicklung von Wissenschaft und Technologie hat alle Schrittmacher in frequenzadaptive unterteilt, die Frequenz der erzeugten Impulse mit steigender körperlicher Aktivität automatisch erhöhend, und nicht - in Übereinstimmung mit den angegebenen Indikatoren arbeitend. Die Anforderungen des modernen Lebens zwangen uns, jedes der Geräte, insbesondere importierte Geräte, mit einer Vielzahl von zusätzlichen Parametern und Funktionen zu versorgen, die es erlauben, das Gerät maximal an jeden der Patienten anzupassen.

    Die Reihenfolge der Aktionen bei der Installation des Schrittmachers

    Die Installation eines Schrittmachers kann je nach Gerätetyp zwischen 40 Minuten und dreieinhalb Stunden dauern. Im Allgemeinen besteht jeder der Stimulatoren aus einer elektronischen Schaltung - einem Impulsgenerator und Elektrodenleitern. Die Stromquelle für das Gerät ist eine Batterie, die im Durchschnitt für 7-8 Jahre Dauerbetrieb berechnet wird. Um die Abweisung eines Fremdkörpers durch den Körper zu vermeiden, wird die Schaltung in einem Titangehäuse angeordnet.

    Invasive Intervention wird von einem Herzchirurgen unter der Kontrolle von radiologischen Geräten durchgeführt. Die Anwesenheit des Anästhesisten ist ebenfalls obligatorisch, obwohl in den meisten Fällen eine Lokalanästhesie verwendet wird.

    Sofortimplantation umfasst die folgenden Schritte:

    • Inzision des Clavicula-Gewebes;
    • sequentielle Einführung von Elektroden durch die V. subclavia in die entsprechenden Teile des Herzens;
    • Platzierung des Körpers des Stimulators im präparierten Bett;
    • Anschluss von Elektroden an das Gehäuse;
    • individueller Einstellmodus des Geräts.

    Um im Alltag des Patienten keine Beschwerden zu verursachen, werden moderne Geräte in den Modus "on demand" programmiert. Dies bedeutet, dass die Impulse vom Gerät abgegeben werden, bis sich das Herz im gewünschten Rhythmus selbstständig kontrahiert. Danach schaltet sich das Gerät aus - beim nächsten Einschalten, wenn das Organ kein Signal mehr gibt.

    Grundlegende Gesetze des Lebens mit einem Herzschrittmacher

    Die Implantation eines Schrittmachers unterteilt das Leben des Patienten bedingt in "Vorher" und "Nachher". Neue Regeln nach der Operation beinhalten eine Anzahl von Anforderungen und Einschränkungen, deren Einhaltung zur täglichen Norm werden sollte. Bewertungen von Menschen, die seit mehreren Jahren mit einem Schrittmacher leben, deuten im Allgemeinen auf eine Steigerung der Lebensqualität nach der Installation hin. Die genaue Einhaltung der Vorschriften ermöglicht es Ihnen, Komplikationen, Nebenwirkungen zu vermeiden, sich an die neuen Lebensbedingungen ohne schwerwiegende Folgen und schnell anzupassen.

    Das Leben mit einem Schrittmacher gliedert sich in drei Phasen, von denen jede ihre eigenen Anforderungen hat:

    • erste Woche nach der Operation;

    In dieser Zeit ist der Patient im Krankenhaus. Die Nahtheilung erfolgt unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes und des medizinischen Personals. Es ist wichtig, die postoperative Wunde sauber und trocken zu halten. Der Kardiologe führt regelmäßige Herzfrequenzmessungen durch. In Ermangelung von negativen Faktoren, am fünften Tag nach der Implantation ist es bereits gestattet, eine leichte Dusche zu nehmen, und eine Woche später wird der Patient aus dem Krankenhaus entlassen.

    • die ersten drei Monate mit dem Gerät;

    Eine Person mit einem Herzschrittmacher wird auf das Konto der Apotheke gesetzt. Die erste geplante Untersuchung wurde nach drei Monaten durchgeführt. Allerdings sollte der Arzt sofort kontaktieren, wenn der Patient sich unwohl fühlt, Schwindel, Tachykardie, Schwellungen oder Schmerzen im Bereich der Geräteinstallation, es gibt unzumutbare Schluckaufattacken, Sie werden alle Tonsignale des Gerätes hören. Während dieser Zeit wird empfohlen, besonders auf Ihren Körper zu hören. Die Art des Lebens und der Arbeit sollte so sparsam wie möglich sein. Das Heben von Lasten ist schwerer als fünf Kilogramm. Selbst leichte Arbeit sollte mit der Hand gegenüber dem Bereich mit einem Herzschrittmacher durchgeführt werden.

    • der Rest der Zeit vor dem Austausch der Batterien;

    Nach sechs Monaten ist die Nachuntersuchung des Patienten erneut geplant, und ab diesem Zeitpunkt erfolgt die Häufigkeit der Besuche beim Kardiologen in der Regel alle sechs Monate. Das Überspringen geplanter Prozeduren ist verboten. Auch wenn das Datum der Inspektion mit dem Zeitraum der Reise übereinstimmt, müssen Sie im Voraus über die Möglichkeit einer geplanten Konsultation in lokalen Kliniken wissen.

    In Abwesenheit von alarmierenden Faktoren kann der behandelnde Arzt allmählich einige Einschränkungen aufheben. Unter ihnen gibt es jedoch diejenigen, die dauerhaft sind, unabhängig von der Zeit nach der Implantation des Herzschrittmachers und dem Wohlbefinden des Patienten.

    Sport mit einem künstlichen Herzschrittmacher

    Es gibt ein Missverständnis, dass Sport und Leben mit einem Herzschrittmacher unvereinbare Konzepte sind. Das ist nicht ganz richtig. Es gibt eine Reihe von Sportveranstaltungen und Körperübungen, die sechs Monate nach der Installation des Gerätes nicht nur nicht kontraindiziert, sondern auch äußerst nützlich für das Herz-Kreislauf-System sind, nämlich:

    • gemessenes Schwimmen ohne unter Wasser zu tauchen
    • gehen und gehen,
    • Gymnastik und Yoga,
    • Golf
    • Tennis

    Die Hauptregel im Training sollte Mäßigung sein - Sie können nicht überanstrengen und etwas mit Gewalt tun. Unter dem Verbot sind Tauchen, Gewehr- und Schrotflintenschießen, Powerlifting, sowie alle Kontaktsportarten, bei denen der Patient im Bereich des eingebauten Herzschrittmachers getroffen werden kann.

    Die Anzahl der Trainings, deren Dauer und Machbarkeit sollte mit dem behandelnden Kardiologen abgestimmt werden.

    Was zu Hause zu fürchten

    Ein Herzschrittmacher gehört zu Geräten, die extrem empfindlich auf Veränderungen des umgebenden Magnetfeldes reagieren. Dieser Umstand muss im Leben "nach" der Implantation berücksichtigt werden. Bewertungen zeigen, dass unter den elektrischen Geräten, die eine Person im täglichen Leben umgeben, die gefährlichsten sind die Mikrowelle, Fernseher, Elektrowerkzeuge (Locher, Bohrer, Puzzle). Das Anfahren dieser Geräte im laufenden Modus wird nicht empfohlen. Wie für das Mobiltelefon gehört es auch zur Risikogruppe. Es ist kaum möglich, dieses "Gute" in der modernen Welt völlig aufzugeben. Aber Sie müssen seine Verwendung minimieren, und tragen Sie es nicht in der Tasche, sondern in einer Tasche oder Handtasche.

    Der Herzschrittmacher ist eine unzweifelhafte Entschuldigung dafür, die Überprüfung eines Metalldetektors zu verweigern. Um peinliche Situationen zu vermeiden, sollten Sie jedoch den Pass des Besitzers des Schrittmachers haben, der bei Entlassung aus dem Krankenhaus ausgestellt wird.

    Vorsicht ist auch geboten, wenn medizinische Untersuchungen bei begleitenden Diagnosen bestanden werden. Einige Arten der Forschung sind für Menschen mit einem Herzschrittmacher verboten. Ungeachtet der Tatsache, dass die Tatsache der Einbettung in der Regel in der Krankenakte des Patienten angegeben ist, soll er erinnert werden, wenn man den Arzt besuche. Darüber hinaus sollte die Installation des Implantats allen Personen gemeldet werden, die den Patienten am häufigsten umgeben, unabhängig davon, ob sie Angehörige oder Arbeitskollektive sind. Dies wird es ermöglichen, in Notsituationen in der Arbeit des Herzschrittmachers rechtzeitig und korrekt zu reagieren.

    Trotz zahlreicher positiver Erfahrungsberichte über das Leben mit einem Schrittmacher sollte daran erinnert werden, dass ein künstlicher Herzschrittmacher kein neues Herz und kein Heilmittel für Krankheiten ist. Dies ist nur eine Gelegenheit zu leben und die Regeln der Vorsorge zu beachten.

    Arten von Schrittmachern

    Herzschrittmacher werden in zwei Typen eingeteilt: die Standard-Herzfrequenz, die die Kontraktion der Herzkammern "auslöst", sowie die Herzkammer, die die Funktionen eines "normalen" Herzschrittmachers und eines Defibrillators (Kardioverter-Defibrillator) kombiniert.

    • Standard-COP sendet einen elektrischen Impuls durch spezielle Drähte, die an das Herz angeschlossen sind. Dies hilft in einer Situation, in der eine Person mit einer Rhythmusstörung ein Problem mit der Erzeugung eines natürlichen elektrischen Signals hat.
    • Die zweite Art von CS ist eine Defibrillator / Standard-Schrittmacher-Kombination. Neben der Funktion eines künstlichen Herzschrittmachers, der es ermöglicht, die Herzfrequenz und ihre Regelmäßigkeit zu kontrollieren, kann er den "tödlichen Rhythmus" (Arrhythmie, die für das Leben des Patienten gefährlich ist) stoppen.

    Die Funktion des Defibrillators impliziert einen "Schock" für das Herz, um es wirksam kontrahieren zu lassen. Die Idee des Schocks ist die gleiche wie beim "manuellen Defibrillator", den viele Menschen im Fernsehen gesehen haben, wenn zum Beispiel ein Rettungswagen eine Reanimation durchführt. Da die Drähte direkt mit dem Herzen verbunden sind, ist die Entladung viel weniger stark. Aus diesem Grund ist der "Elektroschock" beim Kardioverter-Defibrillator nicht so schmerzhaft.

    Die Installation des CS erlaubt es nicht immer hundertprozentig, das Problem mit Arrhythmien zu lösen. Es ist oft notwendig, nach der Installation eines Schrittmachers Medikamente zu nehmen, die dem Herz helfen, seine Pumpfunktion effektiver zu erfüllen. Es ist notwendig, die Anweisungen des Arztes genau zu befolgen und Aufzeichnungen über die verwendeten Medikamente (Zeitpunkt der Verabreichung, Dosis davon) zu führen.

    Nützliches Video

    Informationen dazu, wie ein Herzschrittmacher mit dem Herzen interagiert, finden Sie in diesem Video:

    Risiken im Zusammenhang mit der Operation

    Zusätzlich zu den allgemeinen Risiken, die einen chirurgischen Eingriff und eine Anästhesie beinhalten, gibt es Probleme, die mit der Operation der Implantation des CS verbunden sind. Statistiken zeigen, dass 5% der Patienten nach der Installation eines Schrittmachers Komplikationen haben, die sie beachten sollten. Dazu gehören:

    • Nervenschädigung im Bereich der Gewebedissektion;
    • Pneumothorax (Lungenkollaps);
    • Bluterguss an der Stelle der CS (eine häufige Nebenwirkung eines chirurgischen Eingriffs, deren Schwere von der Menge des angesammelten Blutes abhängt);
    • Schädigung von Geweben oder Blutgefäßen in der Nähe des Herzens;
    • ein fehlerhafter Schrittmacher, der nach der Operation nicht richtig funktioniert (sehr selten);
    • Defekt des Drahtes, durch den sich das elektrische Signal vom Herzschrittmacher zum Herzen bewegt (auch sehr selten beobachtet);
    • Drahtbruch, der nach einer Operation aufgrund einer unsachgemäßen Platzierung auftreten kann;
    • Infektion postoperative Wunden.

    Erholung nach der Operation

    Die Rehabilitation nach der Installation eines Herzschrittmachers dauert in der Regel eine Woche bis zu einem Monat. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie sich während der Wiederherstellungsphase verhalten. Weitere Informationen sind von Ihrem Arzt zu wissen. Nur er kann abhängig von der spezifischen Situation detailliert über die notwendigen Anpassungen des Lebensstils berichten. Was Sie beachten sollten:

    • Sie sollten versuchen, schwere Gegenstände und übermäßige körperliche Anstrengungen zu vermeiden. Dies wird es der postoperativen Wunde ermöglichen, schneller zu heilen, um den Schrittmacher zu "reparieren".
    • Entfernen Sie den Druck, nachdem Sie einen Herzschrittmacher an der Stelle installiert haben, an der er im Gewebe platziert ist.
    • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Schwellungen, Rötungen oder Ausfluss aus einer postoperativen Wunde auftreten.
    • Kontaktieren Sie einen Arzt, wenn die resultierende subfebrile Temperatur nicht innerhalb von 2 Tagen verschwindet.

    Eine der Komplikationen einer Schrittmacherimplantation, die auf lange Sicht auftreten kann, ist eine Schwellung der linken oberen Extremität.

    Drähte, die vom Gerät zum Herzen geleitet werden, durchdringen zuerst die Vene, die entlang der Brustwand nach oben verläuft. Durch sie treten sie in die Vene ein, durch die Blut von der oberen Extremität fließt. Dann dringen die Drähte in die obere Vertiefung und das Herz ein. Sie sind ziemlich dick, was zu einer Entzündung der Venen und ihrer Verengung führen kann - dies führt zu einer Stagnation in der Hand, ihrer Schwellung.

    Wenn eine Hand nach der Installation eines Herzschrittmachers schmerzt, kann dies eines der Symptome einer Venenentzündung sein. Der Zustand wird durch Ultraschall oder Venographie diagnostiziert. Das letztere Verfahren beinhaltet die Einführung eines Kontrastmittels. Wenn die Diagnose bestätigt wird, kann dieses Problem mit Ballonangioplastie gelöst werden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Drähte von einer beschädigten Vene in eine andere zu verlegen.

    Wie schnell sich der Patient an den Schrittmacher gewöhnen kann, welche Empfindungen er empfindet, sehen Sie in diesem Video:

    Leben mit einem Schrittmacher: im Freien und zu Hause, medizinische Verfahren

    Entgegen der landläufigen Meinung gibt es keine strengen Einschränkungen nach der Installation eines Schrittmachers in Verbindung mit Haushaltsgeräten. Selbst eine Mikrowelle hat keine Wirkung. Dennoch gibt es Geräte, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, die Einhaltung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen.

    Bei einem Patienten, bei dem ein Herzschrittmacher installiert ist, ist es sinnvoll, einen Arzt (Zahnarzt, Kosmetiker usw.) über seine Besonderheiten zu informieren, bevor er sich einer medizinischen Behandlung unterzieht.

    Die obigen Empfehlungen sind nicht so belastend. Sie zu tun ist keine so schwierige Aufgabe. Ich muss nur aufmerksam sein. So können Sie nach der Installation eines Herzschrittmachers schnell zu Ihrem gewohnten Leben zurückkehren, um ernsthafte Probleme zu vermeiden.

    Bewegung und Sport

    Die Anwesenheit eines Schrittmachers bedeutet nicht, dass Sport kontraindiziert ist. Es gibt bestimmte Verhaltensregeln in den Bedingungen der aktiven körperlichen Aktivität:

    • Um übermäßige Belastungen der Muskulatur der oberen Körperhälfte zu beseitigen. Während des ersten Monats ist es notwendig, die motorische Aktivität im Arm auf der Implantationsseite zu minimieren.
    • Vermeiden Sie Druckstöße in dem Bereich, in dem der COP installiert ist. Die Beschäftigung mit verschiedenen Arten von Kampfkünsten (Karate, Boxen, Judo) und Gewichtheben muss vollständig begrenzt sein. Und Sie sollten auch nicht mit Gewehr schießen.
    • Spielsportarten, zum Beispiel Basketball, Volleyball, Hockey, sind neben der roten Linie. Zum einen ist bei ihnen die Amplitude der Bewegung der Hände maximal, was zur Trennung der Elektroden führen kann, zum anderen ist die Gefahr einer ernsthaften Traumatisierung des Implantationsbereichs nicht ausgeschlossen.
    • Wandern, Fitness, Schwimmen, Tanzen sind die besten Optionen für Menschen mit Herzschrittmachern.

    Regelmäßige Inspektionen

    Folgebesuche beim Arzt sind ein wesentlicher Bestandteil des Behandlungsprozesses. Auch wenn sich der Patient wohl fühlt, sollte er die geplante Untersuchung nicht vernachlässigen, während der der Arzt:

    • Überprüfen Sie mit Hilfe spezieller Programme die Effizienz des CS;
    • Überprüfen Sie die Batterieladung;
    • Nehmen Sie gegebenenfalls Anpassungen an den Einstellungen vor.

    Normalerweise dauert die Untersuchung nicht länger als 20 Minuten.

    Der Batteriewechsel erfolgt in der Regel in örtlicher Betäubung. Manchmal ist ein Wechsel der Elektroden oder ein kompletter Ersatz eines Herzschrittmachers erforderlich. In diesem Fall kann eine Vollnarkose erforderlich sein.

    Wann sollte der behandelnde Arzt vorzeitig gestört werden?

    Die folgenden Situationen sind ein Grund, einen Arzt vor den geplanten regelmäßigen Kontrollen zu konsultieren:

    • wenn die Herzfrequenz unter dem eingestellten Mindestwert am Gerät liegt;
    • wenn in dem Bereich, in dem der CS installiert ist, Schwellungen, Rötungen oder Entladungen auftreten;
    • es gab Fragen in Bezug auf die Arbeit eines Herzschrittmachers, die Einnahme von Medikamenten;
    • jede ungewöhnliche, zuvor unveränderte Änderung des Gesundheitsstatus (z. B. neu aufgetretene Symptome).

    Aber es kann andere Gründe geben. In der Regel beschreibt der Arzt bei Entlassung Situationen, in denen es notwendig ist, ihn dringend zu kontaktieren.

    Ein Herzschrittmacher wird installiert, um ein Problem zu verhindern oder zu beheben, nicht um es zu erstellen. Wenn Sie ständig bestimmte Vorsichtsmaßnahmen befolgen, die nicht so belastend sind, und den Anweisungen des behandelnden Arztes folgen, treten keine Probleme auf. Dies ermöglicht es Ihnen, ein normales Leben ohne Einschränkungen zu führen.

    Der Arzt ist immer auf dem Laufenden über die Arbeit Ihres Herzens.

    Im Jahr 2009 fand eine revolutionäre Veranstaltung für Kardiomedizin statt. Dem Patienten wurde zunächst ein deutscher Schrittmacher Biotronik implantiert, ein Herzschrittmacher, mit einem System zur Entnahme und Übertragung von Daten zur Arbeit des Herzmuskels bei einem Patienten an den behandelnden Arzt. Informationen über die Funktion des Herzens werden im Modus der kontinuierlichen Beobachtung gesammelt, wodurch minimale Abweichungen in der Arbeit des Herzmuskels behoben werden können. Informationen zum Arzt kommen durch eine spezielle Anwendung auf einem Mobiltelefon. Ein erheblicher Teil der Messungen, die von einem EKS der deutschen Marke Biotronik durchgeführt wurden, wurde bisher nur in ausgestatteten klinischen Zentren durchgeführt. Die Mobilität des diagnostischen Verfahrens in Verbindung mit seiner laufenden Überwachung hat der europäischen Medizin neue Möglichkeiten eröffnet, Menschenleben zu retten.

    Die Installation von Nachfolge-Schrittmachern kann in der Deutschen Kardiologie-Klinik Delius Praxis durchgeführt werden. Durch die Installation eines modernen EKS können Sie die Risiken des plötzlichen Herztodes eingrenzen, was sich positiv auf die Statistiken der Lebenserwartung mit einem Herzschrittmacher auswirkt.

    Herzschrittmacher kann Leben retten durch Unfall

    Viele sind sich der geringen Einschränkungen bewusst, die EX-Nutzer erleben: Vermeiden Sie den magnetischen Rahmen der Detektoren, verwenden Sie keine Schusswaffen, tauchen Sie nicht mit Tauchausrüstung, treten Sie nicht in Kontakt mit Formen des Kampfes.

    Aber es gibt einen Nachteil. Ein Herzschrittmacher kann im Falle einer tödlichen Unterkühlung im Körper einen Herzstillstand verhindern. Es gibt Fälle, in denen Bergsteiger, Reisende, Menschen, die von Unfällen betroffen waren, trotz der extrem niedrigen Temperaturen, mit denen ihr Körper kämpfte, überlebten. Die Ex-Überlebenden ließen das Herz nicht stehen und erlaubten ihnen, eine Situation zu überleben, in der eine Person ohne Herzschrittmacher weniger Chancen hätte.

    Die Hauptfrage beantworten

    Und doch. Wie viele Patienten leben mit einem Herzschrittmacher? Die Lebenserwartung ist durch diesen Faktor nicht begrenzt. Wir stellen nur fest, dass es in der Delius-Klinik Patienten gibt, mit denen EX-jede Sekunde das Leben in den letzten drei Jahrzehnten verlängert. Und beachten Sie, dass diese Patienten ein reiches und aktives Leben haben. Moderne EKS sind auch vor MRT-Strahlung gut geschützt, zuverlässig, störungsfrei und lassen keine pathologischen Veränderungen ohne das Wissen des Arztes und des Patienten selbst zu.

    1Exkursion zum Verlauf

    In weniger als 70 Jahren seit der Entwicklung des ersten tragbaren EKS hat die Pacing-Industrie einen großen Entwicklungssprung gemacht. Ende der 50er Jahre - Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts - sind dies die "goldenen Jahre" in der Herzschrittmacherei, da in diesen Jahren ein tragbarer POC entwickelt wurde, wurde die erste Implantation des Herzschrittmachers durchgeführt. Das erste tragbare Gerät hatte die großen Größen und war auch von einer externen Elektrizität abhängig. Das war sein riesiges Minus - es war an die Steckdose angeschlossen, und wenn es Stromunterbrechungen gab, wurde das Gerät sofort ausgeschaltet.

    1957 führte ein dreistündiger Ausfall zum Tod eines Kindes mit Herzschrittmacher. Es war offensichtlich, dass das Gerät verbesserungsbedürftig ist, und nach ein paar Jahren entwickelten Wissenschaftler einen vollständig tragbaren, tragbaren Stimulator, der am menschlichen Körper befestigt wurde. Im Jahr 1958 wurde erstmals ein Herzschrittmacher implantiert, das Gerät selbst befand sich in der Bauchdecke und die Elektroden direkt im Herzmuskel.

    Jedes Jahrzehnt, die Elektroden und die "Füllung" von Geräten, wurde ihr Aussehen verbessert: eine Lithium-Batterie wurde in den 70er Jahren geschaffen, dank der die Lebensdauer der Geräte deutlich erhöht, Zwei-Kammer-EKS wurden geschaffen, dank der Stimulation aller Herzkammern - und die Vorhöfe und Ventrikel. In den 1990er Jahren wurde ECS mit einem Mikroprozessor erstellt. Es wurde möglich, Informationen über den Rhythmus und die Häufigkeit von Kontraktionen des Herzens des Patienten zu speichern, das Stimulans stellte nicht nur den Rhythmus selbst ein, sondern konnte sich nur durch Korrigieren der Herzarbeit an den menschlichen Körper anpassen.

    Die 2000er Jahre waren durch eine neue Entdeckung gekennzeichnet - zwei-ventrikuläre Stimulation wurde mit schwerer Herzinsuffizienz möglich. Dank dieser Entdeckung konnten die kardiale Kontraktilität und das Überleben der Patienten signifikant verbessert werden. Mit anderen Worten, seit der Mitte des 20. Jahrhunderts hat der Herzschrittmacher dank der Entdeckungen von Ärzten, Wissenschaftlern und Physikern viele Entwicklungsstufen durchlaufen. Dank ihrer Entdeckungen leben heute Millionen von Menschen ein erfüllteres und glückliches Leben.

    2Device Gerät

    Ein Herzschrittmacher wird auch als künstlicher Herzschrittmacher bezeichnet, weil er der Herzschrittmacher ist. Wie funktioniert ein moderner Herzschrittmacher? Die wichtigsten Elemente des Geräts:

    1. Mikroschaltung. Dies ist das "Gehirn" des Apparates. Hier findet die Entwicklung von Impulsen, Kontrolle der Herzaktivität, rechtzeitige Korrektur von Herzrhythmusstörungen statt. Es wurden Instrumente entwickelt, die regelmäßig arbeiten, einen bestimmten Rhythmus der Kontraktionen auf das Herz "aufprägen" oder "on demand" arbeiten: wenn das Herz normal kontrahiert, ist das ECS inaktiv, und sobald der Herzrhythmus gebrochen ist, wird das Gerät in Betrieb genommen.
    2. Batterie Jedes Gehirn braucht Energie, und die Mikroschaltung benötigt auch Energie, die von der Batterie erzeugt wird, die sich im Inneren des Gehäuses des Geräts befindet. Der Akku ist nicht plötzlich leer, das Gerät überprüft automatisch alle 11 Stunden seinen Betrieb und gibt Auskunft darüber, wie viel ein Herzschrittmacher halten kann. Dies ermöglicht es, wenn das Gerät noch im normalen Betrieb ist, wenn die Zeit bereits abgelaufen ist, darüber nachzudenken, es zu ersetzen.

    Wenn der Arzt sagt, dass es notwendig ist, die Geräte zu ersetzen, dann kann er in der Regel noch für mehrere Monate normal arbeiten. Heute sind die Batterien in EX-Lithium, ihre Lebensdauer beträgt 8-10 Jahre. Aber um über die Dauer des Schrittmachers in einem bestimmten Fall sicher zu sein, ist nicht immer möglich, dieser Indikator ist individuell, seine Dauer hängt von den Parametern der Stimulation und anderen Faktoren ab.

  • Elektroden. Führen Sie die Verbindung zwischen dem Gerät und dem Herz, durch Gefäße in den Herzhöhlen befestigt. Elektroden sind spezielle Leiter von Impulsen vom Gerät zum Herzen, sie tragen auch Informationen in die entgegengesetzte Richtung: über die Aktivität des Herzens zu einem künstlichen Herzschrittmacher. Wenn der ECS eine Elektrode hat, dann wird ein solcher Stimulator als einzelne Kammer bezeichnet, er kann einen Puls in einer Herzkammer - dem Atrium oder Ventrikel - erzeugen. Wenn zwei Elektroden an das Gerät angeschlossen sind, handelt es sich um einen Zweikammerschrittmacher, der in der oberen und unteren Herzkammer gleichzeitig Impulse erzeugen kann. Es gibt auch Drei-Kammer-Geräte mit jeweils drei Elektroden, meistens wird diese Art von ECS bei Herzinsuffizienz verwendet.
  • 3Wo wird die Installation angezeigt?

    Wann muss eine Person einen künstlichen Herzschrittmacher installieren? In Fällen, in denen das Herz des Patienten nicht in der Lage ist, unabhängig Impulse mit der gewünschten Frequenz zu erzeugen, um eine vollständige kontraktile Aktivität und einen normalen Herzrhythmus sicherzustellen. Die Hinweise zur Installation eines Schrittmachers lauten wie folgt:

    1. Senkung der Herzfrequenz auf 40 oder weniger mit klinischen Symptomen: Schwindel, Bewusstlosigkeit.
    2. SSS
    3. Schwere Herzblock- und Leitungsstörungen
    4. Angriffe von paroxysmalen Tachykardien, die nicht mit Medikamenten behandelt werden können
    5. Asystolie Episoden von mehr als 3 Sekunden auf einem Kardiogramm aufgezeichnet
    6. Ventrikuläre Tachykardien sind schweres, lebensbedrohliches, medikamentös resistentes Fibrillieren
    7. Schwere Manifestationen von Herzinsuffizienz.

    In den meisten Fällen wird ein Stimulans bei Bradyarrhythmien eingesetzt, wenn ein Patient Blockaden aufgrund von niedrigen Pulsleitungsstörungen entwickelt. Solche Bedingungen werden oft von einer Klinik begleitet - Episoden von Morgani-Adams-Stokes. Bei einem solchen Anfall wird der Patient plötzlich blass und verliert das Bewusstsein, er ist bewusstlos von 2 Sekunden bis 1 Minute, seltener 2 Minuten. Ohnmacht ist mit einer starken Abnahme des Blutflusses aufgrund einer abnormalen Herzfunktion verbunden. Gewöhnlich wird das Bewusstsein nach dem Anfall vollständig wiederhergestellt, der neurologische Status leidet nicht, der Patient fühlt sich leicht gebrochen, müde nach der Lösung des Angriffs. Jede Arrhythmie, die von einer solchen Klinik begleitet wird, ist ein Hinweis auf die Installation eines EKS.

    4Operation und Leben danach

    Derzeit wird die Operation in örtlicher Betäubung durchgeführt. Das Anästhetikum wird in die Haut und das darunter liegende Gewebe injiziert, ein kleiner Einschnitt wird in den Schlüsselbeinbereich vorgenommen und der Arzt führt Elektroden durch die Vena subclavia in die Herzkammer ein. Das Gerät selbst ist unter dem Schlüsselbein implantiert. Elektroden sind mit dem Gerät verbunden, der gewünschte Modus ist eingestellt. Heute gibt es viele Stimulationsmodi, das Gerät kann ständig arbeiten und seinen festen Rhythmus auf das Herz "aufprägen" oder "on demand" einschalten.

    Der "Nachfrage" -Modus ist beliebt bei häufig wiederholten Anfällen von Bewusstseinsverlust. Der Stimulator funktioniert, wenn die spontane Herzfrequenz unter den vom Programm eingestellten Wert fällt. Wenn die "native" Herzfrequenz über einem bestimmten Herzrhythmus liegt, wird der Herzschrittmacher ausgeschaltet. Seltene Komplikationen nach der Operation treten in 3-4% der Fälle auf. Thrombose, Infektionen in der Wunde, Brüche der Elektroden, Störungen in ihrer Arbeit sowie Fehlfunktionen des Gerätes können beobachtet werden.

    Um die Entstehung von Komplikationen nach der Implantation eines Schrittmachers zu verhindern, sollten die Patienten 1-2 mal im Jahr von einem Kardiologen sowie einem Herzchirurgen überwacht werden, eine EKG-Überwachung ist notwendig. Für die sichere Verkapselung des Elektrodenkopfes im Gewebe werden etwa 1,5 Monate benötigt, für die psychische Anpassung des Patienten an das Gerät sind etwa 2 Monate notwendig.

    Die Arbeit nach der Operation ist in 5-8 Wochen erlaubt, nicht früher. Patienten mit einem Herzschrittmacher sind kontraindiziert bei Arbeiten mit Magnetfeldern, Mikrowellenfeldern, Arbeiten mit Elektrolyten, unter Vibrationsbedingungen, starker körperlicher Anstrengung. Solche Patienten sollten sich keiner MRT unterziehen, physiotherapeutische Behandlungsmethoden anwenden, um den Betrieb des Gerätes nicht zu stören, lange in der Nähe der Metalldetektoren verweilen, das Mobiltelefon in die Nähe des Stimulators stellen.

    Es ist möglich, mit dem Handy zu sprechen, aber es nahe dem Ohr auf der Seite zu platzieren, die derjenigen gegenüberliegt, auf der der Stimulator implantiert ist. Fernsehen mit einem Elektrorasierer, eine Mikrowelle ist nicht verboten, aber Sie müssen in einer Entfernung von 15 bis 30 cm von der Quelle entfernt sein. Im Allgemeinen, wenn Sie die kleinen Einschränkungen nicht berücksichtigen, unterscheidet sich das Leben mit einem Schrittmacher nicht viel von dem Leben einer gewöhnlichen Person.

    5Wann ist ein Schrittmacher verboten?

    Es gibt keine absoluten Kontraindikationen für die Installation der EKS. Bis heute gibt es keine Altersbeschränkungen während der Operation, ebenso wie Krankheiten, bei denen eine Inszenierung eines EKS nicht möglich ist, Patienten auch bei akutem Infarkt, je nach Indikation kann ein Herzschrittmacher installiert werden. Manchmal kann die Implantation des Geräts bei Bedarf verzögert werden. Zum Beispiel während der Verschlimmerung von chronischen Krankheiten (Asthma, Bronchitis, Magengeschwür), akuten Infektionskrankheiten, Fieber. Unter solchen Bedingungen erhöht sich das Risiko von Komplikationen nach der Operation.

    Pinterest