Wie behandelt man Thrombose?

Thrombose ist keine Krankheit, sondern ein pathologischer Mechanismus, der zu bestimmten Krankheiten beiträgt. Sein Wesen ist die erhöhte Fähigkeit des Körpers, thrombotische Massen in den Gefäßen zu bilden. Die gefährlichsten Orte sind mit einer langsamen Durchblutung verbunden. Daher bilden sich meist Blutgerinnsel im venösen System, in Verzweigungsstellen von dünnen Arterien, beispielsweise in den Koronararterien.

Die wandnahe Lage eines Blutgerinnsels ist charakteristisch für die Folgen eines akuten Myokardinfarkts, eines sich entwickelnden Aneurysmas, das den Ort der Nekrose vom Kontraktionsvorgang ausschließt.

Manifestationen der akuten Thrombose sind Schlaganfall, Herzinfarkt, Lunge, Darm. Thromben in den oberflächlichen und tiefen Venen tragen zu trophischen Beingeschwüren, portaler Hypertension, inneren Blutungen bei.

Nur ein Arzt kann solche Zustände behandeln, unter Berücksichtigung einer vollständigen Untersuchung des Patienten und der Ursache der erhöhten Thrombose.

Welche Ursachen der Thrombose werden kämpfen müssen?

Die Untersuchung der Struktur des Thrombus hat es ermöglicht, seine Hauptkomponenten zu finden, die in verschiedenen Stadien der Thrombose wichtig sind:

  • Beschädigung der Innenwand des Schiffes;
  • Blutplättchen- und Leukozytenakkumulation;
  • Klebeplättchen zusammenkleben;
  • Fibrinablagerung, seine Koagulation.
  • erhöhte Blutgerinnung;
  • niedrige Blutflussrate;
  • mechanische Hindernisse in Form von Spasmen, Narben, atherosklerotischen Plaques, Zusammendrücken einer Vene oder Arterie.

Welche Lebensmittel hemmen Thrombosen?

Der Rat des Arztes, sich um die Ernährung zu kümmern, basiert auf der Bekämpfung der Fettleibigkeit, die eine erhöhte Belastung der Gefäße verursacht und für die qualitative Zusammensetzung der Nahrung sorgt. Der Eintritt in den Körper von Produkten hängt von der Zusammensetzung des Blutes ab.

Eine Diät gegen Thrombose muss beinhalten:

  • genug Flüssigkeit (bis zu zwei Liter);
  • Gemüse und Früchte mit Vitaminen und Ballaststoffen.

Mit diesem Set können Sie die Gefäße rechtzeitig reinigen, die Wand stärken, Stoffwechselprozesse aktivieren.

  • alle Arten von tierischem Fett (Butter, fettes Fleisch, Schmalz, geräucherte Produkte, Wurst, Wurst, Geflügelhaut);
  • fetthaltige Milchprodukte (Milch, Hüttenkäse, saure Sahne, Sahne, weiche Käsesorten), Eiscreme;
  • gebratene Gerichte aus Kartoffeln und Fleisch, Chips;
  • Kuchen aus Teig, Süßigkeiten mit Sahne, Kekse, Süßigkeiten;
  • Kaffee, Schokolade, Bier und Alkohol, kohlensäurehaltige zuckerhaltige Getränke;
  • fettige Gewürze und Soßen.

In der klinischen Ernährung muss vorhanden sein:

  • Meeresfische und Meeresfrüchte, die dem Körper ungesättigte Säuren geben;
  • Magermilch, Kefir und Hüttenkäse, reich an hochwertigem Eiweiß;
  • Produkte, die die Synthese von Elastin stimulieren - rote Trauben, Datteln, Soja, Krabbenfleisch, Muscheln, Hummer, Rinderleber, wobei gleichzeitig eine ausreichende Menge Kupfer in das Futter gelangt;
  • Produkte mit antioxidativer Wirkung, stärken die Gefäßwände und Myokard, verhindern eine erhöhte Blutgerinnung bei Thrombose.

Die wichtigsten Antioxidantien umfassen:

  1. Vitamin E - in Getreide, Weizensämlingen, Brennnesselblättern, Pfefferminz, Leberfleisch, Brokkoli, Nüssen, Hülsenfrüchten, Sonnenblumenkernen, Spargel;
  2. Vitamin C - Teil der elastischen Fasern der Wände von Arterien und Venen, schützt die innere Schale vor Thrombose, findet sich in Zitrusfrüchten, Melonen, Wassermelonen, grünen Zwiebeln, Paprika, schwarzen Johannisbeeren, Sanddorn, Dill und Petersilie, Knoblauch, Äpfel, Feigen, Granatäpfel andere Beeren und Früchte;
  3. β-Carotin - erhältlich in Salat, Spinat, Grün, Sauerampfer, Karotten, Ananas, Wassermelone.

Substanzen aus der Gruppe der Flavonoide halten den Gefäßtonus aufrecht, verringern die Adhäsion der Thrombozyten und beugen so einer Thrombose vor:

  • Rutin - wirkt zusammen mit Vitamin C, verhindert die Zerstörung von Hyaluronsäure, ist in Beeren (Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, schwarzen Johannisbeeren), Zitrusfrüchten, Aprikosen, Walnüssen, Tomaten, Kohl, Salat, Wildrose, grünem Blatttee, Buchweizengrütze;
  • Quercetin - in Zwiebeln und Knoblauch, grünem Tee, Äpfeln, Kirschen, Birnen, Spinat, Kohl;
  • Hesperidin - beeinflusst den Ton kleiner Venolen, ist in Zitruspflanzen in hoher Konzentration.

Diese Produkte verwenden nicht unbedingt alle zusammen, aber sie sollten in die tägliche Ernährung zur Thromboseprävention einbezogen werden.

Ist es möglich, die Gerinnselpillen aufzulösen?

Moderne Thrombose-Therapie ist nicht ohne verschreibungspflichtige Medikamente. Sie sind im obligatorischen Standard der konservativen Therapie enthalten, die vor und nach der Operation angewendet wird. Die Hauptgruppen der Präparate unterscheiden sich durch den Mechanismus der Wirkung auf die Komponenten des Blutpfropfens:

  • Antikoagulantien,
  • thrombotisch und fibrinolytisch
  • Disaggreganten.

Die Gruppe der Antikoagulantien wurde in den letzten Jahren durch Heparinpräparate mit niedrigem Molekulargewicht signifikant ergänzt.

Direkt wirkende Antikoagulantien umfassen herkömmliches unfraktioniertes Heparin und neue Formen: Clexan, Dalteparin, Fraxiparin, Normiflo. Die Dosierung wird individuell auf der Grundlage einer Laboranalyse der aktivierten Thromboplastinzeit ausgewählt. Abhängig von der Krankheit werden die Arzneimittel intravenös und subkutan verabreicht.

Niedermolekulare Heparine sind wirksamer mit weniger Injektionen, es ist keine ständige Überwachung der Blutgerinnung erforderlich.

Indirekte Antikoagulanzien enthalten Cumarinderivate aus Klee, sie sind Antagonisten von Vitamin K, hemmen die Produktion einiger Gerinnungsfaktoren in der Leber. Dazu gehören Dikumarin, Sinkumar, Warfarin, Fenilin. Die Medikamente sind einfach zu bedienen, die Tabletten sind streng dosiert, unterscheiden sich in Aktivität, Geschwindigkeit und Wirkungsdauer, Toxizität und Akkumulationsfähigkeit (kumulativ).

Heparin beginnt in der Regel innerhalb von 2 bis 4 Tagen mit der Behandlung der Thrombose, wobei gleichzeitig eine geringe Dosis indirekter Antikoagulanzien verschrieben wird, um eine Akkumulationsphase zu erreichen. Wenn sie nach Absetzen von Heparin angewendet werden, kann der Patient für mehrere Tage ohne antithrombotischen Schutz bleiben.

Der Verlauf der Behandlung der Thrombose dauert die erforderliche Zeit unter Kontrolle des Prothrombin-Index. Sein Niveau muss innerhalb von 45-65% gehalten werden.

Heparin wird als eine Salbe für Krampfadern, Thrombophlebitis mit einer Stelle der Entzündung verwendet. Seine Wirkung wird verstärkt, wenn man bei sorgfältigen Bewegungen über den verdichteten Bereich in die Haut einmassiert und nachts mit Kompressen gegen Thrombosen vorgeht.

Antikoagulanzien sind nicht in der Lage, einen Thrombus aufzulösen, sie werden als Mittel zur Vorbeugung verwendet.

Thrombolytische und fibrinolytische Medikamente

Thrombose kann nur durch Beseitigung der Behinderung des Blutflusses geheilt werden. Der Prozess der Thrombolyse (Thrombenauflösung) wurde durch die Schaffung neuer Medikamentengruppen ermöglicht.

Alle Thrombolytika sind in folgende Gruppen unterteilt:

  • Arzneimittel aus Blutplasma (Plasmin);
  • Plasminogen-Aktivatoren - bewirken eine indirekte Auflösung (Streptokinase, Alteplaza, Urokinase, Reteplaza);
  • kombinierte Mittel aus diesen Gruppen.

Für eine maximale Wirksamkeit der Therapie sollte in der ersten Stunde nach dem Einsetzen der Thrombose begonnen werden. Im Falle der Thrombose der Adern wird empfohlen, sie intraarteriell zu injizieren. Es ist wichtig, eine lange kontinuierliche Verabreichung für 2 - 3 Tage zu gewährleisten.

Die Standardunterstützung der fibrinolytischen Therapie in den ersten Stunden des akuten Myokardinfarkts erlaubt es, die Läsionsfläche auf ein Minimum zu reduzieren und das Leben des Patienten mit einer Lungenarterienthrombose zu retten.

Wie verhindert man die Thrombozytenbindung?

Die folgenden Medikamente werden verwendet, um den Prozess der Verklebung (Aggregation) von Thrombozyten zu reduzieren:

  • Präparate von Acetylsalicylsäure (Aspirin und seine Derivate) - blockieren das Enzym, das die Aggregation fördert, sind in Tabletten verschrieben. Um die negative Wirkung auf den Magen zu reduzieren, werden Kapseln mit einer Schutzhülle geschaffen. In der Kardiologie sind Aspirin Cardio, Cardiomagnyl, Aspifat weit verbreitet.
  • Ticlopidin unterscheidet sich von Aspirin in seiner Wirkung auf Adenosindiphosphorsäure, Adrenalin und Plättchen aktivierende Faktoren, es reduziert das Niveau von Fibrinogen mit einer Tendenz zu Thrombose.

Die oben genannten Mittel werden nicht für Thrombosen in Kombination empfohlen, dies erhöht das Risiko von Blutungen erheblich.

Übungen zur Thromboseprävention

Übungen zur Thromboseprophylaxe müssen nicht am Morgen durchgeführt werden. Es ist noch besser, wenn Sie tagsüber für 10 Minuten trainieren können.

Es wird empfohlen, sehr einfache Bewegungen auszuführen:

  1. Zieh deine Schuhe aus und stehe mit deinen Socken auf deinen Fersen.
  2. Sitze und strecke deine Beine nach vorne, strecke deine Socken von dir weg, dann ziehe dich dir nahe;
  3. Stehen, leicht auf die Zehen steigen und zusammensinken, die Absätze auf den Boden knallend;
  4. gehe, biege deine Knie und hebe sie vor dir auf;
  5. mach dasselbe, aber wirf die Beine zurück.

Massage hilft, Spannung von den unteren Extremitäten zu entlasten, erhöht Blutzirkulation. Wenn dilatierte Venenknoten oder dichte schmerzhafte Bereiche der Thrombophlebitis vorhanden sind, können diese nicht berührt werden.

Beginnen Sie Massage Bewegungen mit Gruben auf der Sohle, sollte es mit Drehbewegungen mit seiner Faust gerieben werden.

Dann, heben Sie das Bein, Massage der Gastrocnemius Muskel auf beiden Seiten, sollte die Bewegung von unten nach oben gerichtet sein.

Das Reiben mit beiden Händen erfolgt in der gleichen Richtung - vom Fuß entlang des Beins und der Hüfte bis zur Leistenfalte.

Folk Heilmittel für Thrombose

Fans von Folk-Behandlungen sollten sich bewusst sein, dass ein Blutgerinnsel aus einer Vene oder Arterie nicht durch Verschwörung oder Abkochung entfernt werden kann. Daher sollte es sehr wichtig sein, solche Versprechungen zu behandeln, nicht die ärztliche Verschreibung eines Arztes durch "Tinktur, die Blutgerinnsel auflöst" zu ersetzen.

Erfahrene Hirudotherapeutinnen, die sich schon lange mit Blutegeln beschäftigt haben, werden auf diese Weise nicht für ihre Arbeit werben. Die positive Wirkung von Hirudin auf den Körper wird durch die wertvolle bioaktive Zusammensetzung verursacht, die direkt in das Blut des Patienten gelangt. Die allgemeine Aktivierung des Stoffwechsels ermöglicht es, Bedingungen für die Thrombusbildung zu verhindern, stimuliert das Immunsystem, schützt die Wände der Blutgefäße.

Volksheilmittel unterscheiden sich von Arzneimitteln durch zu geringe Konzentration des Wirkstoffes. Daher nicht im akuten Stadium der Thrombose anwendbar. Bei chronischem Verlauf können Sie pflanzliche Rohstoffe in Form von Kräutertees, Abkochungen, Kompressen verwenden, um den Haupttherapieverlauf zu fixieren.

Die Pflanzen, die verwendet werden, um die Blutgerinnung mit Thrombose zu verringern, umfassen:

  • Weißdorn Blumen
  • Schachtelhalm,
  • Pochchuynaya Gras
  • Salbei,
  • minzblätter,
  • Wurzel Devyasila
  • Melisse,
  • Hopfenzapfen,
  • Herzgespann,
  • Akazienblüten
  • Kastanienblätter und Früchte,
  • silverweed weiß,
  • Birkenknospen.

Sie werden in Form von Tee gebraut, Brühen werden mit einer Infusion in einer Thermoskanne zubereitet, mit Wodka gefüllt und 10 Tage lang im Dunkeln gehalten, um Tinkturen zu "reifen". Auf Wunsch können Sie eine Sammlung von mehreren Mitteln aus Thrombose vorbereiten, Honig nach Geschmack hinzufügen.

Sollte nur in Abwesenheit von allergischen Reaktionen eingenommen werden.

Die Thromboseprophylaxe ist für Menschen mit chronischen Erkrankungen, Risikofaktoren und unzureichender Mobilität von großer Bedeutung. Am sichersten ist es, wenn Sie Ihren Arzt konsultieren. Er wird in der Lage sein, geschickt das richtige Werkzeug zu finden und Verschwendung von Zeit und Aufwand zu vermeiden.

Fünf effektive Methoden zur Verhinderung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was sollte eine wirksame Prävention von Thrombose sein, wer braucht es? Die Prognose der Entwicklung von Thrombosekomplikationen im Hintergrund der Prävention.

Thrombose - die Überlagerung der Blutbahn großer oder kleiner Blutgefäße durch ein Blutgerinnsel - entwickelt sich als Reaktion des Körpers auf eine Schädigung der Gefäßwand.

Der Prozess der Thrombose ist äußerst selten (mechanische Verletzung durch einen Schlag, Verletzung) beginnt in gesunden Gefäßen, in der Regel die Ursache für sein Auftreten ist:

  • Verletzung der Integrität der Gefäßwände (als Folge von Atherosklerose, Diabetes mellitus, arterieller Hypertonie, Entzündung bei Vaskulitis, Veneninsuffizienz);
  • Veränderungen der physikochemischen Eigenschaften des Blutes (Abnahme der Fließfähigkeit, Zunahme der Viskosität, Gerinnung, Erhöhung der Anzahl der Blutplättchen, verstärkte Aggregation);
  • die Art des Blutflusses (Beschleunigung oder Verzögerung der Geschwindigkeit).

Die Risikogruppe umfasst Menschen im Alter von 55 Jahren mit einem gestörten Lipid- und Kohlenhydratstoffwechsel (Hyperlipidämie und Diabetes mellitus), Adipositas (das Thromboserisiko steigt um das Zehnfache), starken Rauchern, die zu einem sitzenden und sitzenden Lebensstil führen.

Die wirksamsten Maßnahmen zur Thromboseprophylaxe zielen daher auf:

  1. Bildung einer ausgewogenen Ernährung mit einem geringen Fettgehalt (mit Hyperlipidämie) und Kohlenhydraten (mit Diabetes und Fettleibigkeit), einem hohen Gehalt an Vitaminen und Bioflavonoiden (pflanzliche Antioxidantien, biologisch aktive Substanzen).
  2. Regulierung des Trinkregimes (verbessert die Blutqualität und die Blutflussgeschwindigkeit).
  3. Übergewicht und schlechte Angewohnheiten loswerden (Rauchen, Alkoholismus).
  4. Beseitigung der Hypodynamie.

Ereignisse sind relevant für Risikopersonen und andere Kategorien (mit Alter, mit Abweichungen in der Ernährung, Verletzungen der Trinkregime, etc.), gibt es Bedingungen für Veränderungen der Gefäßwände, Blutviskosität und Thrombusbildung.

Thromboseprophylaxe ist sehr effektiv, in 85% hilft es, mehrere Durchblutungsstörungen (Herzinfarkt, Nieren, Darm, Schlaganfall, tiefe Venenthrombose, Weichteilnekrose, Thromboembolie) zu verhindern, die das Ergebnis einer Blockierung des Blutkreislaufs sind.

Ein ausgeprägtes positives Ergebnis der Prävention wird für mehrere Jahre (von 2 bis 4) festgelegt, die obligatorische Bedingung ist die Regelmäßigkeit und die systematische Einhaltung der Regeln. Um das Ergebnis zu erhalten und einer Thrombose vorzubeugen, sollte das empfohlene Präventionsschema lebenslang eingehalten werden.

Ein Arzt, Phlebologe, Angiochirurg, Kardiologe kann zur Thromboseprophylaxe beraten, weitere Maßnahmen empfehlen (Medikationsprophylaxe, Spa-Behandlung, Physiotherapie-Methoden).

Die vorbeugenden Maßnahmen im Artikel sind nach ihrer ungefähren Wirksamkeit sortiert: beginnend mit den effektivsten und dann abnehmend.

1. Ausgewogene Ernährung

Diät - die Grundlage der Verhinderung von Blutgerinnseln, die Diät wird so gebildet, dass:

  • Verhinderung einer Erhöhung oder Normalisierung des Gleichgewichts von Lipiden und Kohlenhydraten (Risiko einer atherosklerotischen Gefäßläsion und diabetischer Angiopathie);
  • stellen Sie die Salzmenge in der täglichen Diät ein (das Risiko der Fixierung von Bluthochdruck, eine Erhöhung der Blutflussgeschwindigkeit aufgrund von Vasospasmus, Blutgerinnsel aufgrund von Schäden an den Gefäßwänden);
  • Geben Sie in der Diät Vitamine, Bioflavonoide, die den Stoffwechsel verbessern können, stärken und Gefäßwände wiederherstellen.

Thromboseprophylaxe: Schritt für Schritt Anleitung

Es wird geschätzt, dass etwa 70% der Menschheit potenziell ein Thromboserisiko haben. Da die Gefahr für die Gesundheit so weit verbreitet ist, werden die Probleme der Vorbeugung dieses Zustandes aktuell. Wie man nicht in die Risikozone kommt und die damit verbundenen Probleme vermeidet? Wie können Sie Ihren Zustand lindern, wenn Sie bereits gefährdet sind? Warum sind Thrombosen so gefährlich? Diese und einige andere Fragen müssen so schnell wie möglich beantwortet werden.

Der Artikel wird Schritt-für-Schritt-Anweisungen für vorbeugende Maßnahmen für verschiedene Arten von Thrombose berücksichtigen.

Was ist Thrombose?

Um zu verstehen, wie wichtig die Thromboseprävention ist, ist es notwendig zu verstehen, welche Art von Krankheit. Thrombose ist eine Erkrankung, bei der sich der Blutfluss im Blutkreislauf allmählich schließt. Blutgerinnsel (Thromben) werden zu einem Hindernis für die normale Bewegung von Blut, was das Funktionieren von Organen und Systemen erschwert. Thrombose kann Herzinfarkt, Schlaganfall, Verstopfung der peripheren Venen und Arterien verursachen. Diese Pathologie kann die Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen oder das Leben des Patienten verkürzen.

Thrombusbildungsmechanismus

Wenn Blutgefäße beschädigt sind, verhindern enge Blutgerinnsel (Blutgerinnsel) einen gefährlichen Blutverlust. Sie werden hauptsächlich aus Plättchen und Fibrin gebildet, aber in Abhängigkeit von der Art des Thrombus können weiße Blutzellen und Erythrozyten darin vorhanden sein.

Die Thrombusbildung beginnt mit der Thrombozytenadhäsion. Dies bedeutet, dass die Plättchen beginnen, an der inneren Oberfläche des Gefäßes an der Stelle ihrer Beschädigung anzuhaften. Dann beginnt der Prozess der Agglutination, das heißt, einzelne Plättchen in ein festes Gerinnsel zu verkleben. Somit wird der Schutzprozess der Blutgerinnung eingeleitet.

Triade von Virchow

Schon im 20. Jahrhundert bemerkte der berühmte deutsche Arzt R. Virkhov eine gewisse Pathologie, die später den Namen "Triade von Virchow" erhielt. Er fand heraus, dass die Bildung eines Blutgerinnsels im Venenlumen durch 3 Faktoren beeinflusst wird:

  • Änderung der Geschwindigkeit (Verzögerung) des Blutflusses;
  • verstärkte Koagulation (Verdickung) von Blut;
  • Verletzung der Integrität des inneren Endothels der Gefäßwände.

Die Faktoren, die eine Thrombose verursachen, können aus verschiedenen Gründen auftreten. Manchmal sind dies genetische Defekte oder Autoimmunerkrankungen. Manchmal - Verletzungen, Infektionen, chirurgische Eingriffe, Blutstauung und so weiter.

Tiefe Venenthrombose. Vorbeugende Maßnahmen

Die Prävention der tiefen Venenthrombose ist ein Komplex einfacher Maßnahmen, die das Leben einer Person retten können. Diese Art von Thrombose betrifft am häufigsten die Venen im Oberschenkel, Unterschenkel oder Becken. Wir können über große Blutgerinnsel sprechen, die sich durch die Blutgefäße bewegen können. Solche Blutgerinnsel werden Embolie genannt, deren Hauptgefahr - das Bewegen zu den Gefäßen der Lunge, wo sie arterielle Thromboembolie verursachen. Ein großes Gerinnsel kann zum Tod führen.

Die Prävention der tiefen Venenthrombose ist am wichtigsten für ältere Menschen, für immobile Patienten (nach Verletzungen oder komplexen Operationen), für schwangere Frauen und schwangere Frauen, für übergewichtige Personen, Raucher und Frauen, die mit oralen Kontrazeptiva vor einer Schwangerschaft geschützt sind.

Zur Vorbeugung werden den Patienten Antikoagulanzien und Kompressionsstrümpfe verschrieben.

Risiko für tiefe Venenthrombose während des Fluges

Die Prävention von Thrombosen der unteren Extremitäten ist besonders relevant für Menschen, die zu langen Flügen, Straßen- oder Busüberquerungen gezwungen sind. Längere Immobilität provoziert Blutstau. Wenn eine Person mehr als vier Stunden hat, gibt es keine Möglichkeit, ihre Beine zu strecken, dann steigt das Risiko einer Thrombusbildung signifikant an. Wenn es eine Möglichkeit gibt, anzuhalten und sich auf Bus und Auto aufzuwärmen, dann gibt es im Flugzeug oft keine solche Möglichkeit. Am ärgerlichsten ist, dass die Gesundheitsgefährdung nach längerer erzwungener Immobilität etwa 4 Wochen andauert.

Die Prävention der Gefäßthrombose umfasst in diesem Fall die Verwendung von Kompressionsstrümpfen oder Golf. Nach der Empfehlung des Arztes kann vor einem langen Flug eine Heparin-Injektion verabreicht werden. Einnahme von Aspirin wird auch das Risiko von Blutgerinnseln verringern, aber seine Wirksamkeit ist viel weniger.

So schützen Sie sich während des Fluges

Die folgenden Tipps können auch für völlig gesunde Menschen hilfreich sein. Diese Empfehlungen enthalten keine Schwierigkeiten. Eine solche Thromboseprophylaxe während langer Flüge trägt zur Verringerung des Krankheitsrisikos bei. Passagiere von Passagierflugzeugen müssen einfache Regeln befolgen:

  1. Lehnen Sie sich nicht an Alkohol, es verursacht Dehydrierung, erhöht die Blutdichte. Gib einfach Tee und Kaffee auf. Willst du trinken? Nehmen Sie kein kohlensäurehaltiges Wasser, es kann ohne Angst verwendet werden.
  2. Unterlassen Sie das Rauchen vor und während des Fluges. Nikotin beeinträchtigt den Blutfluss und verdickt das Blut.
  3. Weg von der Gewohnheit, deinen Fuß auf das Bein zu setzen. Schaffen Sie keinen zusätzlichen Druck auf die Venen, um die Gefäße der Beine und des Beckens nicht zu stagnieren.
  4. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, aufzustehen und sich zu bewegen. Wenn Sie nicht aufstehen können, strecken und bewegen Sie Ihre Beine, während Sie sitzen.
  5. Kleide dich frei und bequem. Kaufen Sie für Reise Kompressionsstrickwaren, die den venösen Abfluss verbessern werden.

Postoperative Thrombose. Prävention

Trotz der Tatsache, dass die Blutgerinnung der Hauptweg ist, um den Körper vor Blutverlust vor Verletzungen zu schützen, wird der Mechanismus dieses Systems oft verletzt. Die Tatsache, dass die Ursachen eines solchen Versagens sehr unterschiedlich sein können, haben wir bereits gesagt. Und jetzt erzählen wir über einen der gefährlichsten Zustände - postoperative Thrombose.

Die Prävention der postoperativen Thrombose ist für jeden chirurgischen Patienten wichtig. Die Vollnarkose entspannt die Muskeln vollständig, gleichzeitig löst der Körper automatisch große Teile der Gerinnungssubstanzen aus, um die Blutung zu stoppen. Darüber hinaus befindet sich der Patient für einige Zeit in einer stationären horizontalen Position. Dadurch verdicken Gerinnungsstoffe das Blut und bilden Gefahrenzonen in den Venen. In diesem Fall sind die unteren Extremitäten dem maximalen Thromboserisiko ausgesetzt, wobei die Möglichkeit einer Flotation mit Einfall in den Lungenkreislauf und einer Blockierung der Lungenarterie in Betracht gezogen wird.

Ältere Patienten sind besonders betroffen. Bei einem positiven Operationsergebnis ist Thrombose die häufigste Todesursache. Prävention und Behandlung für ältere Menschen ist ein obligatorischer präoperativer Komplex. Es beinhaltet:

  • Präoperative Verabreichung von Antikoagulantien;
  • minimaler mechanischer Schaden, einschließlich der Einführung von Tropfern nur in den Venen der Hände, um Verletzungen der Wände der Gefäße der unteren Extremitäten zu vermeiden;
  • aseptische Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen;
  • postoperative Verabreichung von direkten und indirekten Antikoagulanzien;
  • frühe körperliche Aktivität mit Kompressionswäsche und einem erhöhten Zustand der unteren Extremitäten.

Thromboseprophylaxe und anschließende postoperative Behandlung erfolgt unter der Kontrolle eines Phlebologen.

Intestinalthrombose

Eine gefährliche Erkrankung ist eine Mesenterial-Thrombose oder eine Darmthrombose. Dies ist eine akute Pathologie der Durchgängigkeit von Darmgefäßen, durch die sie thrombiert werden. Da eine intestinale Thrombose zu einer schnellen Nekrose des Darmbereiches führt, wird eine Operation durchgeführt, um das betroffene Gebiet zu entfernen. Das Risiko einer Darmthrombose ist bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arteriosklerose, Bluthochdruck und Rheuma am höchsten.

Präventive Maßnahmen können nur von einem Arzt ausgewählt werden. Selbstmedikation im Falle des Risikos einer intestinalen Thrombose ist nicht akzeptabel. Dies wird ein Komplex von Medikamenten sein, die die Blutgerinnung reduzieren.

Portal Thrombose

Im Bereich der Leber befindet sich die größte Pfortader, die Blut aus inneren Organen sammelt und zum Herzen transportiert. Portal Thrombose ist die Blockade dieser Vene in der Milz oder in der Leber. Bei Verdacht auf eine Pfortaderthrombose sollten Prävention und Therapie von hochqualifizierten Fachärzten durchgeführt werden, da die Mortalitätsrate in diesem Fall sehr hoch ist.

Prophylaktische Maßnahmen für die Pfortaderthrombose umfassen die Einnahme von Antikoagulanzien, die rechtzeitige Behandlung der Grunderkrankung, das Ausbleiben hoher körperlicher Anstrengung und regelmäßige Untersuchungen durch Spezialisten.

Die Behandlung der Portalthrombose wird am häufigsten durchgeführt, indem die Hohl- und Pfortadervenen zur Wiederherstellung der Blutzirkulation verschoben werden.

Diät

Thromboseprophylaxe für viele Patienten ist vor allem eine richtige Diät, die Blutverdünnung fördert. In der Ernährung müssen mehrfach ungesättigte Fette und Lebensmittel enthalten sein, die die Vitamine C und E enthalten. Dieser Seefisch, Sonnenblumenkerne und Kürbis, ungereinigtes Sonnenblumenöl, Kastanien, Getreidekörner, Spargel, Mais. Gekeimter Weizen, Avocado, Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen) gelten als nützlich. Diese Kategorie umfasst auch Nüsse, Kohl, Paprika, Äpfel, Trauben, Feigen, Kirschen, Dill und verschiedene Beeren. Eine ausreichende Menge dieser Produkte in einer wöchentlichen Diät ist eine ausgezeichnete Prävention von Venenthrombose.

Aber es gibt eine Reihe von Produkten, die nicht auf das Risiko einer Thrombose verwendet werden können. Dies sind geräucherte Produkte, Würste und Würstchen, Rührei, fetthaltige Käse und Milchprodukte, alle Arten von Milcheis. Außerdem können Sie keine Süßigkeiten und Gebäck mit Margarine essen. Sie können keinen Kaffee trinken und Schokolade essen. Banned Toffee, Kuchen mit Buttercreme und Eiweiß. Mayonnaise und Sahnesaucen sind von der Diät ausgeschlossen. Reduzieren Sie den Konsum oder stellen Sie sich komplett aus Alkohol und Nikotin. In Gegenwart dieser Produkte in der Diät bleiben die Patienten einem Krankheitsrisiko ausgesetzt.

Lebensweise

Die Thromboseprophylaxe kann nicht nur auf Diät basieren. Es ist sehr wichtig, einen aktiven Lebensstil beizubehalten und genug Bewegung zu bekommen. Um Stagnation des Blutes zu vermeiden, sollte man täglich gehen, und "sitzende" Arbeit sollte alle 40 Minuten für eine kleine Gebühr unterbrochen werden, die durch schnelles Gehen entlang der Korridore ersetzt werden kann. Trainieren sollten Sie immer an die Gefahren übermäßiger Überbelastung denken. Die Aktivität sollte moderat sein.

Unabhängig davon wird Patienten mit Thromboserisiko empfohlen, spezielle Kleidung und therapeutische Massagen zu tragen.

Einnahme von Aspirin zur Vorbeugung von Thrombosen

Drogenschutz für das Risiko von Thrombose umfasst Antikoagulanzien, Disaggreganten, sowie Bioflavonoide, Nikotinsäure, Vitamin B6, B12, Folsäure und Vitamin E. Allerdings glauben viele Patienten, dass es ausreicht, Aspirin Thrombose zu verhindern, und alles andere ist nicht erforderlich. Die tägliche Verabreichung von Acetylsalicylsäure ist wirklich zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Problemen vorgeschrieben. Jüngste Studien zeigen jedoch, dass die Wirksamkeit einer solchen Ernennung eher zweifelhaft ist, da Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt die möglichen Vorteile überwiegen. Die neuesten Studien wurden im Jahr 2014 durchgeführt und umfassten fast 15 Tausend Patienten. Die Wirksamkeit von Aspirin in der Kontrollgruppe war niedriger als die resultierenden Nebenwirkungen.

Wenn jedoch eine Entscheidung über die Verschreibung von Aspirin getroffen wird, sollte es in kleinen Dosen unter strikter Einhaltung der Empfehlungen des Arztes eingenommen werden.

Wie man Blutgerinnsel in den Gefäßen vermeidet: die Grundlagen der Prävention

Wer ist gefährdet?

Es wird für viele Menschen nützlich sein, Veränderungen in ihrem Lebensstil vorzunehmen, aber es gibt Gruppen von Menschen, die eine Thrombose mit größerer Wahrscheinlichkeit als andere entwickeln können. Sie müssen erstens regelmäßig von einem Arzt überwacht werden, um die Dynamik ihres Zustandes zu erkennen, und zweitens, um vorbeugende Maßnahmen zu treffen. Die Risikogruppe umfasst die folgenden Kategorien von Personen:

  • Männer über 40;
  • Frauen mit Menopausensyndrom;
  • übergewichtige Menschen;
  • Patienten mit Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • Patienten mit Erkrankungen, die die Blutgerinnung beeinflussen;
  • Menschen mit einer Sucht nach Alkohol oder Rauchen;
  • sesshafte Menschen;
  • Patienten mit Krebs;
  • Menschen, die oft in stressigen Situationen sind;
  • Menschen essen Junk-Food.

Darüber hinaus kann erbliche Veranlagung die Möglichkeit einer Thrombose beeinflussen. Das Risiko, an dieser Krankheit zu erkranken, steigt bei Schwangeren und bei Menschen, die bei der Arbeit lange in der gleichen Position bleiben müssen - im Sitzen oder Stehen.

Eine Thrombose wird besser verhindert als anschließend behandelt, da die Gefäßblockade tragische Folgen hat.

Ein geformter Thrombus ist zunächst statisch, er hängt an einem Teil einer Vene oder Arterie an, aber mit der weiteren Entwicklung wird er immer wahrscheinlicher. Ein Blutgerinnsel bewegt sich durch die Gefäße, bis es einen von ihnen verstopft, was zu einem lebenswichtigen Organ führen kann. Am häufigsten beeinflusst ein Blutgerinnsel das Herz.

Prävention Medikamente

Der radikalste Weg, Blutgerinnsel in den Gefäßen zu verhindern, ist die Einnahme von Medikamenten. Diese Methode sollte ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden, da nur er den möglichen Nutzen und Schaden für den Körper von der Einnahme bestimmter Medikamente beurteilen kann. Meistens wird die Verhinderung der Thrombusbildung mit Medikamenten nach Operationen oder bei Krankheiten, die wahrscheinlich durch Gefäßverschlüsse kompliziert werden, verordnet.

In diesem Fall ist Aspirin das gutartigste Heilmittel für den Körper. Es wirkt nicht nur als Antipyretikum, sein Einfluss ist sehr umfangreich, insbesondere verdünnt es Blut. Infolgedessen bildet sich keine Stagnation, die später zu Blutgerinnseln wird, und es wurde nachgewiesen, dass Aspirin das Risiko der Entwicklung der Krankheit um fast die Hälfte reduziert. Es wird empfohlen, die Droge regelmäßig für Menschen, die bereits eine Thrombose hatten, sowie für diejenigen, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Krampfadern haben, zu nehmen.

Zur besseren Prophylaxe kann der Arzt Antikoagulanzien verschreiben - Medikamente, die das Blut direkt verdünnen sollen. Zum Beispiel werden den Patienten häufig Heparin, Cincumar, Fenilin, Warfarin usw. verschrieben. Alle Antikoagulanzien werden auf Rezept aus der Apotheke abgegeben, und der Arzt verschreibt die genaue Dosierung und Dauer des Behandlungsverlaufs. In der Regel beträgt die Aufnahmezeit nicht mehr als 6 Wochen.

Kontaktieren Sie für eine Verschreibung einen Phlebologen oder einen Gefäßchirurgen. Der Arzt wird die Krankheitsgeschichte analysieren, eine Untersuchung durchführen und ein geeignetes Medikament zur Prävention verschreiben.

Zusätzlich zu den Pillen, als vorbeugende Maßnahme für den externen Gebrauch verwendet - Salben, Cremes und Gele. Solche Medikamente können auf mehrere Arten wirken - um die Wände der Blutgefäße zu stärken, helfen, die Blutzirkulation zu verbessern, Schwellungen zu lindern, etc. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind Venolife, Lioton, Heparin Salbe und Liniment Balsamico (nach Vishnevsky). Zur Thromboseprävention sollte das ausgewählte Medikament täglich angewendet werden.

Änderung der Ernährung

Um das Risiko der Entwicklung der Krankheit zu verringern, müssen Sie Ihre Diät anpassen, und es ist besser, auf eine spezielle Diät zu gehen. Es zielt nicht darauf ab, das Gewicht zu reduzieren, sondern auf die Verwendung solcher Produkte, die zur Normalisierung der Blutzirkulation beitragen. Wenn der Patient jedoch übergewichtig ist, sollte er sich mit einem Ernährungsberater wegen einer geeigneten Diät und zur Gewichtsreduktion und zur Vorbeugung von Thrombosen beraten.

Die Speisekarte sollte abwechslungsreich sein und mehr frisches Obst und Gemüse, Getreide, mageres Fleisch, Milch und Milchprodukte enthalten. Es ist wichtig, cholesterinsenkende Nahrungsmittel zu essen. Essen ist wünschenswert, um mit Pflanzenölen mit dem Zusatz von geriebenem Knoblauch oder Ingwer zu füllen.

Die folgenden Produkte sollten vollständig von der Verwendung ausgeschlossen werden:

  • Margarine und Butter;
  • fettes Fleisch wie Schweinefleisch;
  • süß
  • geraucht
  • Schmalz;
  • Würste und Würste;
  • Hartkäse;
  • Fast Food;
  • Süßwaren;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Es wird empfohlen, nach und nach Omega-3-Fettsäuren in den Speiseplan aufzunehmen, dazu sollten Sie mehr Fisch essen - Sardinen, Thunfisch, Makrele, Lachs, Meeräsche usw. Sie können auch Fischöl in Kapseln nehmen und Fischgerichte zubereiten - Garnelen, Tintenfische, Muscheln.

Sie sollten auch mehr Lebensmittel mit Vitamin E essen - Leber, Nüsse, Brokkoli, Spargel, Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, etc. Um Blutgerinnsel zu vermeiden, sollten Sie rote Trauben, auch Traubensaft und trockenen Rotwein essen (nicht mehr als 100 ml pro Tag).

Vitamin C nützlich für den Körper kann aus Zitrusfrüchten, Melonen, Wassermelonen, schwarzen Johannisbeeren, Grün, Äpfel, Granatäpfel und andere Früchte und Gemüse gewonnen werden.

Daher bedeutet eine Diät zur Thromboseprävention keine signifikanten Einschränkungen, Sie müssen nur Ihre Ernährung gesund machen. Sie müssen nur die schädlichsten Produkte aufgeben, die eine Person verletzen. In diesem Fall können Sie aus den zulässigen Optionen ein Menü für jeden Tag erstellen, der nicht wiederholt wird, und gleichzeitig wird sich der Patient nicht eingeschränkt fühlen.

Körperliche Aktivität

Die meisten modernen Leute führen einen statischen Lebensstil, weil Büroarbeit einen dauerhaften Aufenthalt in einer sitzenden Position einschließt, und an den Wochenenden wollen viele Leute sich auf der Couch entspannen, um nach einer Woche Arbeit zu entspannen. All dies wirkt sich negativ auf den gesamten Organismus im Allgemeinen und auf das Kreislaufsystem im Besonderen aus: Die Venenwände werden unelastisch, das Blut stagniert, besonders in den unteren Extremitäten verlangsamt sich die Blutzirkulation.

Um das Auftreten von Komplikationen zu verhindern, müssen Sie Ihrem Körper die nötige Belastung geben. Bei Begleiterkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ist der Einsatz von Kraftsportarten kontraindiziert, aber Sie finden immer einen geeigneten Beruf für sich.

Viele Frauen bevorzugen Yoga oder Pilates, sogar Tanzen kann das gewünschte Ergebnis bringen, wenn es regelmäßig gemacht wird. Männer bevorzugen Radfahren und Schwimmen im Pool. Sie können auch Übungen für tägliche Übungen wählen, die die Blutzirkulation beschleunigen.

In der Bauchlage kann man vielen seit den Schulübungen "Fahrrad", "Schere" und "Birke" das Bekannte vorführen, es ist auch sinnvoll, Beine zu schwingen und zu drehen. Im Stehen oder Sitzen können Sie von der Ferse bis zu den Zehen und Rücken rollen und mit den Füßen Drehbewegungen ausführen. Auf einem Stuhl sitzend können Sie Ihre Knie an die Brust drücken und Ihre Beine parallel zum Boden strecken.

Rezepte der traditionellen Medizin

Auf der Suche nach der Antwort auf die Frage, wie man die Bildung von Blutgerinnseln vermeiden kann, können Sie auf die beliebten Rezepte verweisen. Traditionelle Medizin kann nur verwendet werden, wenn sie vom behandelnden Arzt genehmigt wurde, da einige Rezepte den Körper bei Begleiterkrankungen schädigen können.

Die folgenden Volksmedizin werden am häufigsten verwendet:

  1. Cranberry Beeren sollten gewaschen und mit Honig gemischt werden, verwenden Sie das resultierende Produkt sollte 2 Teelöffel auf nüchternen Magen und vor dem Schlafengehen sein. Cranberries können eingefroren werden und nehmen die benötigte Menge jeden Tag.
  2. Im Frühjahr müssen Sie die Rinde der Eberesche sammeln, waschen, trocknen und in irgendeiner Weise mahlen. Gießen Sie 10 Kunst. l rohen Liter kaltes Wasser, bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann langsam abdrehen und 2 Stunden kochen lassen. Die resultierende Brühe wird dreimal täglich für 3 Esslöffel gekühlt, belastet und verwendet.
  3. Getrocknete Minze hacken, 2 EL gießen. l Glas kochendes Wasser, decken und lassen Sie es für mehrere Stunden brühen. Strained Brühe für den Einsatz auf nüchternen Magen für 2-3 Monate, dann machen Sie eine Pause und wiederholen Sie den Kurs.
  4. Um Cholesterin im Blut zu reduzieren, verwenden Sie jeden Tag ein paar Knoblauchzehen.

Darüber hinaus können Sie jedes Kraut hinzufügen, das die Durchblutung verbessert und das Immunsystem stärkt, zum Beispiel Weißdorn, Salbei, Akazie, Fingerkraut, Zitronenmelisse usw. Es ist am besten, natürlichen flüssigen Honig als Süßstoff zu verwenden, da der Zuckerkonsum so weit wie möglich reduziert werden sollte.

Wenn wir über alternative Medizin sprechen, dann können Sie zur Vorbeugung von Thrombosen eine Hirudotherapie - Behandlung mit medizinischen Blutegeln - anwenden. Bei der Wahl dieser Methode muss jedoch nur eine zuverlässige Klinik mit einem bestehenden Zertifikat für solche Aktivitäten ausgewählt werden.

Andere vorbeugende Maßnahmen

Die Prävention von Blutgerinnseln umfasst andere Methoden, sie können so kombiniert werden, dass sie selbst die am besten geeignete Option wählen. Diese Maßnahmen zielen hauptsächlich darauf ab, die Lebensweise anzupassen, die jeder Mensch tun kann. Patienten empfohlen:

  1. Alternative Arbeit und Ruhezeit, für jede Stunde in einer statischen Position benötigt man mindestens 5 Minuten zum Aufwärmen.
  2. Tägliche Wanderung an der frischen Luft für 30-60 Minuten.
  3. Bevorzugung aktiver Erholung.
  4. Vermeiden Sie ansteckende Krankheiten - Temperament, verbrauchen Sie mehr Vitamine, begrenzen Sie Kontakt mit infizierten Leuten.
  5. Schlechte Gewohnheiten ganz oder zumindest teilweise aufgeben.
  6. Tragen Sie Kompressionswäsche - Strümpfe und Socken, die Sie in einer Apotheke erwerben können, nachdem Sie zuvor mit einem Arzt die passende Größe ermittelt haben. Es gibt sowohl männliche als auch weibliche Modelle der Schlankheitsunterwäsche.
  7. Verzichten Sie auf enge Kleidung und zu hohe Absätze.
  8. Outdoor-Aufenthalte bei zu heißem oder zu kaltem Wetter verkürzen.
  9. Nehmen Sie eine Dusche, aber das Wasser sollte nicht sehr heiß und nicht sehr kalt sein.
  10. Während des Fluges oder Reisen zu Autos oder öffentlichen Verkehrsmitteln ist es notwendig, einfache Übungen zu tun - Drehen Sie die Füße und Rollen von Zehe zu Ferse, dies wird helfen, Ihre Beine zu strecken. Es ist auch ratsam, mehr Flüssigkeit zu verwenden.

Die Prävention der Krankheit ist immer einfacher als die anschließende Behandlung. Wenn Sie Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen, können Sie schnell alarmierende Symptome erkennen und Vorbeugung betreiben. Es wird sowohl für diejenigen, die noch keine Thrombose erlebt haben, als auch für diejenigen, die bereits an dieser Krankheit leiden, nützlich sein, um später Rückfälle zu vermeiden.

Vaskuläre Thrombose - Venen und Arterien: Arten, Zeichen, Diagnose, Behandlung

Thrombose ist eine Pathologie, die durch die Bildung eines Blutgerinnsels in den Venen und Arterien, deren Blockierung und eine beeinträchtigte Blutzirkulation durch das Kreislaufsystem verursacht wird.

Ein Thrombus ist eine Ansammlung von Protein Fibrin und speziellen Blutzellen - Blutplättchen, Hämostase. Bei gesunden Menschen, wenn ein Blutgefäß beschädigt ist, verhindert ein Blutgerinnsel Blutverlust.

Unter dem Einfluss ungünstiger innerer und äußerer Faktoren können sich Blutgerinnsel selbständig bilden und frei im Blut zirkulieren. Wenn ein Blutgerinnsel den größten Teil des Gefßlumens blockiert, werden der Blutfluß und die Sauerstoffzufuhr zu den Geweben gestört, Hypoxie entwickelt sich. Große Blutgerinnsel verursachen gefährliche Veränderungen im Körper und führen in schweren Fällen zum Zelltod.

Thrombose ist eine ziemlich häufige und sehr ernste Krankheit. Es kann zu Funktionsstörungen des Herzens und der Blutgefäße, beeinträchtigten rheologischen Eigenschaften des Blutes führen. Bei der vollständigen Überlappung des Gefäßlumens können sich schwerwiegende Folgen entwickeln, die zum Tod des Patienten führen.

Thrombose und Thromboembolie (Thrombustrennung) am Beispiel der Beinvenen

Venöse Thrombose der Gefäße der unteren Extremitäten findet sich am häufigsten in der medizinischen Praxis. Diese Pathologie ist gefährlich für die menschliche Gesundheit und erfordert dringend medizinische Versorgung. Oberflächliche Phlebothrombose ist selten Ursache für schwerwiegende Störungen der Blutversorgung.

Gründe

Die Thrombusbildung ist ein komplexer Prozess, der die Hauptstadien umfasst: Defekt der Gefäßwand, Blutstauung, Veränderung der rheologischen Eigenschaften des Blutes.

  • Hyperkoagulation ist eine Manifestation bestimmter erblicher und Autoimmunkrankheiten. Chemotherapie, Strahlentherapie, Hormontherapie beschleunigen den Prozess der Blutgerinnung.

venöse Stauung in den unteren Extremitäten ist ein Risikofaktor für Thrombose

Schäden an Blutgefäßen treten als Folge von Verletzungen, Operationen, Infektionskrankheiten, Allergien, Immunreaktionen auf. Deformation der Gefäßwand tritt häufig während der Schwangerschaft, bei der Geburt und der postpartalen Periode auf.

  • Eine Blutstauung tritt während einer Herzinsuffizienz, einer sitzenden Lebensweise, bei häufigen Reisen und langen Flügen nach einer Narkose auf.
  • Krankheiten, die zur Entwicklung einer Blutgefäßthrombose beitragen:

    Vaskuläre Thrombosen entwickeln sich am häufigsten bei älteren Menschen über 60 Jahren, bei Übergewichtigen, bei Schwangeren und bei bettlägerigen Patienten. Abrupte Veränderungen in der Mobilität, Langzeitanwendung bestimmter Medikamente, Austrocknung des Körpers, schwerer körperlicher Stress, Behandlung mit Tropfer tragen ebenfalls zur Entwicklung der Pathologie bei.

    Die Thrombose ist venös und arteriell, akut und chronisch. Atherothrombose, die auftritt, wenn die Arterie durch eine atherosklerotische Plaque blockiert ist und zu einem Herzinfarkt der inneren Organe oder einem Hirnschlag führt, wird in eine separate Gruppe unterteilt.

    Symptome einer Venenthrombose

    Wenn das Lumen des venösen Rumpfes durch einen Thrombus blockiert ist, ist die Arbeit des gesamten Venensystems gestört. Die Phlebothrombose wird gewöhnlich von einem schweren Intoxikationssyndrom begleitet. Die Krankheit manifestiert sich durch Ödeme, Schwellung der Venen und Bläue der Haut an der Stelle der Läsion, Myalgie, Herzschmerzen, Taubheit und Schweregefühl in den Beinen. Asymptomatische Thrombose ist die gefährlichste Form der Pathologie, die zum Tod führt.

    • Thrombose der Venen der unteren Extremitäten ist eine vaskuläre Erkrankung, oft begleitet von der Entwicklung von schweren Komplikationen. Eine tiefe Venenthrombose der Beine betrifft gewöhnlich die Vena femoralis und manifestiert sich durch Schmerzen an der Stelle des Thrombus, Hyperämie und Hyperthermie der Haut und Schwellung der Extremität. Beinschmerzen beginnen oft als Krämpfe oder Taubheit. Die Intensität des Schmerzsyndroms nimmt beim Gehen oder beim Treppensteigen zu. In schweren und fortgeschrittenen Fällen gibt es ein Gefühl der Dehnung in den Beinen, das Auftreten von Zyanose der Haut und Ausdehnung der oberflächlichen Venen auf der Innenseite des Oberschenkels.

    tiefe Venenthrombose der Beine - die häufigste Form der Pathologie mit lebhaften Symptomen

    • Ileofemorale Thrombose ist eine venöse Pathologie, die durch eine Blockade der Vena femoralis und der Vena iliaca durch einen Thrombus verursacht wird. Es manifestiert sich durch Ödem der Gliedmaßen, bläuliche oder purpurrote Haut, das Auftreten von braunen Flecken, Fieber, Schmerzen im Bein, die in die Leiste ausstrahlen und allmählich zunehmen. Der Allgemeinzustand des Patienten bleibt zufriedenstellend.
    • Hämorrhoidale Thrombose tritt häufig bei Frauen nach Schwangerschaft und Geburt auf. Die folgenden Faktoren tragen zum Auftreten einer Hämorrhoidalthrombose bei: Alkoholmissbrauch, verlängerte Hypothermie, chronische Verstopfung, übermäßige Überbelastung. Symptome der Pathologie sind: Schmerzen, Juckreiz, Brennen und Schwellung im Anus, Spasmus des Schließmuskels, Trauma von Hämorrhoiden und ihre anschließende Infektion. Wenn Fieber, rektale Entladung und Hämorrhoidalblutungen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
    • Thrombose der Sinus cavernosus ist eine lebensbedrohliche Pathologie, verursacht durch Blockaden des Sinus cavernosus mit einem Gerinnsel. Die Ursache der Pathologie sind infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Augen und Nase mit der Ausbreitung von Infektionen im Gehirn. Die Krankheit manifestiert sich durch starke Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, Hervortreten der Augen, Krämpfe, Dyspepsie, Verwirrtheit, Fieber. Zeichen der Schwellkörper-Sinus-Thrombose sind auch: Störungen des Nervensystems, Schmerzen im Nacken beim Beugen, Augenlidödem, Verlust der Gesichtssensibilität. Wenn sie unbehandelt sind, können Patienten mit Schwellkörper-Sinus-Thrombose ins Koma fallen. Oft führt die Krankheit zur Entwicklung von Komplikationen wie Blindheit, Schlaganfall, Dysfunktion der Epiphyse. Die Prognose der Krankheit ist oft ungünstig.
    • Eine Thrombose der V. subclavia tritt bei Sportlern und solchen mit schwerer körperlicher Arbeit auf. Die Krankheit hat eine günstige Prognose und beschränkt sich auf die Niederlage der Hände. Die Patienten klagen über Kribbeln und Brennen der betroffenen Extremität, pochende und wölbende Schmerzen und Schwellungen des Armes. Thrombose der Vena subclavia, aufgrund seiner Langzeitkatheterisierung, wechselt oft in die Vena jugularis interna und manifestiert sich durch entsprechende klinische Anzeichen.
    • Netzhautthrombose - hämorrhagische Retinopathie, verursacht durch den Verschluss von CVS und seinen Verzweigungen, hauptsächlich bei Personen, die an Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, systemischer Vaskulitis und Blutkrankheiten leiden. Vollständige Okklusion manifestiert sich durch einen starken Rückgang der Sehschärfe bis hin zur Blindheit, unvollständig - durch langsame Verschlechterung des Sehvermögens. Die Patienten klagen über dunkle Flecken und Schleier vor ihren Augen, verzerrte Sicht auf Objekte. Pathologische Behandlung zielt darauf ab, den Blutfluss in der Netzhaut wiederherzustellen und trophische Prozesse darin zu verbessern.

    Symptome einer arteriellen Thrombose

    zerebrale Arterienthrombose, Ischämie

    Eine Thrombose der Hirnarterien führt zu einem Schlaganfall, der sich durch eine schnelle Verletzung von Hirnfunktionen manifestiert. Ein thrombotischer Schlaganfall entsteht, wenn ein großes Gefäß blockiert ist - die Halsschlagader oder die Gefäße des Willis-Kreises sowie deren kleine Äste. Patienten in der Nacht haben Hemiparese. Am Morgen finden sie auf einer Seite keine Bewegung in Arm und Bein. In schweren Fällen treten vor dem Hintergrund einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes neurologische Symptome auf: Sprachstörungen, Bewusstseinsstörungen, partieller Gesichtsfeldausfall, Hemiplegie, Hemianesthesie, Gesichtszerrungen, eingeschränkte Beweglichkeit und Empfindlichkeit der Körperhälfte.

  • Eine Thrombose der Koronararterien des Herzens tritt als Folge einer Verengung des Lumens der Gefäße auf, die den Herzmuskel versorgen. Pathologie in Abwesenheit von Behandlung führt zu Myokardinfarkt, der oft mit dem Tod des Patienten endet. Wenn sich die Thrombose langsam entwickelt, so entsteht die langdauernde Herzkrankheit - die Angina der Anstrengung. Das Koronarsyndrom manifestiert sich durch einen scharfen, plötzlichen Schmerz im Herzen, Luftmangel, Blässe der Haut. Akute Koronarthrombose hat eine ungünstige Prognose, und der chronische Verlauf der Pathologie ist gut behandelbar.
  • Die Thrombose der Leberarterie entwickelt sich schnell und kann innerhalb eines Tages zum Tod des Patienten führen. Dies ist eine Komplikation von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems - Infarkt, Endokarditis, Herzerkrankungen. Herzinfarkt der Leber äußert sich durch akute Schmerzen im rechten Hypochondrium, Dyspepsie, Fieber und Gelbsucht. Klinisch kann die Krankheit einem Gallensteinleiden ähneln. In schweren Fällen treten Aszites, Anurie und Peritonitis mit den Hauptsymptomen einher. Eine Thrombose der Leberarterie tritt nach einer Lebertransplantation auf und führt zu ausgedehnten Nekrosen und Koma, die gewöhnlich mit dem Tod enden.
  • Eine Intestinalthrombose tritt auf, wenn ein Thrombus das Lumen der Mesenterialgefäße schließt. Zur gleichen Zeit wird Darmfütterung gestört, Ischämie und Nekrose seiner Wand entwickeln sich. Die Pathologie entwickelt sich normalerweise bei älteren Menschen, die an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems leiden. Die Thrombose der Mesenterialgefäße manifestiert sich durch krampfartige Bauchschmerzen, Tenesmen ohne Stuhlausfluss, positive Symptome des akuten Abdomens, Bewegungsmangel, Spannung der vorderen Bauchwand. Bei Patienten mit blutigem Erbrechen und Kot mit Blut vermischt, Tachykardie, Blässe der Haut, Fieber.
  • Eine Thrombose der Oberschenkelarterie tritt nach einer Verletzung auf, ebenso wie an den Stellen von Cholesterin-Plaques. In ihrer Nähe sammeln sich thrombotische Massen, die ein Blutgerinnsel bilden, das ein Blutgefäß verstopft. Eine Thrombose der Arteria femoralis äußert sich in Schmerzen in der Extremität, die mit dem Gehen zunehmen und hauptsächlich die Wadenmuskeln und -füße betreffen.
  • Diagnose

    Phlebologe diagnostiziert und verschreibt Behandlung für Patienten. Grundlegende Diagnoseverfahren:

    • Labormethoden zur Bestimmung des Grades der Blutgerinnung.
    • Duplex-Scanning detektiert eine Verengung der Venen und das Vorhandensein eines schwimmenden Blutgerinnsels im Lumen des Gefäßes.
    • Magnetresonanz-Phlebographie.
    • Steigende Phlebographie mit einem Kontrastmittel.
    • Computerangiographie.
    • Thromboelastographie.
    • Ein Radionuklid-Scan bestimmt den Ort eines Blutgerinnsels.

    Behandlung

    Patienten mit akuter Thrombose werden stationär im Krankenhaus und Bettruhe mit einer erhöhten Position der Beine gezeigt. Die unteren Extremitäten mit Läsionen der Venen sollten mit einer elastischen Bandage umwickelt werden. Aufgrund der Kompressionswirkung reduziert es die Symptome der Thrombose und beugt der Entwicklung von Komplikationen vor.

    Zur Verhinderung der Blutstagnation und zur Verbesserung des Ausflusses ist es nützlich, den Fuß zu beugen und zu strecken, um dosiertes Gehen zu ermöglichen. Alle thermischen Verfahren für Thrombosen sind strengstens verboten.

    Konservative Behandlung beginnt immer mit Diät-Therapie. Den Patienten wird empfohlen, viel Gemüse und Obst zu konsumieren. Das Tagesmenü sollte Gerichte aus magerem Fleisch, Fisch, Getreide, Hülsenfrüchten und Milchsäure umfassen. Salzige, würzige, fetthaltige Speisen und Gerichte von ihnen sollten von der Diät ausgeschlossen werden.

    Medikamentöse Therapie

    Bei einer leichten Erkrankung werden den Patienten blutverdünnende Medikamente verordnet: Antikoagulanzien, Fibrinolytika, Thrombolytika, Disaggregate.

    1. Im Krankenhaus werden Heparinpräparate Patienten intravenös verabreicht. Diese Substanz natürlichen Ursprungs verhindert das weitere Wachstum eines Blutgerinnsels und verdünnt das Blut. "Warfarin" - ein Medikament, das die Blutgerinnung senkt und das Risiko von Thromboembolien verringert. Es wird nach sieben Tagen Behandlung mit Heparin verschrieben. Eine solche Therapie wird für sechs Monate unter der Kontrolle eines Koagulogramms durchgeführt.
    2. Die thrombolytische und fibrinolytische Therapie zielt darauf ab, den Thrombus aufzulösen. Patienten werden Medikamente verschrieben - "Fibrinolizin", "Streptokinase", "Trombovazim", "Plasminogen".
    3. Disaggreganten blockieren die biochemischen Reaktionen, die zur Bildung von Thrombozytenaggregaten führen, und verhindern die Entwicklung von Herzinfarkten und Schlaganfällen. Die Medikamente dieser Gruppe gehören: "Aspirin", "Curantil", "Plavix".
    4. LDL-senkende Medikamente: Statine - Levostatin, Fluvastatin; Fibrate - Fenofibrat, Tsiprofibrat.
    5. Antihypertensiva - "Nifedipin", "Fenigidin".
    6. Nicotinsäure - "Niacin", "Niacinamid", "Niacevit".
    7. Zur Verringerung der bestehenden Entzündung mit Glukokortikoiden und nichtsteroidalen Antiphlogistika: "Dexamethason", "Diprospan", "Dikloberl", "Melbek", "Olfen".
    8. Zur Verringerung der Symptome verschrieben Spasmolytika, Anästhetika, Vitamine C und B.

    Arzneimittel, die den Thrombus auflösen, werden nicht nur parenteral und oral in den Patienten eingeführt, sondern unter Verwendung eines Katheters direkt in die Läsion. Diese Technik wird Thrombolyse genannt. Es wird in schweren Fällen verwendet, in denen herkömmliche Medikamente nicht helfen können. Thrombolyse wird durch den Katheter in das Blutgerinnsel injiziert, wodurch es möglich ist, sogar große Blutgerinnsel zu eliminieren.

    Chirurgische Behandlung

    Alte Blutgerinnsel sind für eine medikamentöse Therapie schlecht zugänglich. Eine schwere Thrombose erfordert eine chirurgische Behandlung. Der Gefäßchirurg entscheidet über die Notwendigkeit und die Art der Operation.

    Indikationen für die Operation sind: Flotation und Okklusionsthrombose, ein hohes Risiko für Nekrose, Gangrän oder die Trennung eines Blutgerinnsels.

    Wege zur Durchführung einer Operation:

    Installation von Kava-Filter zur Prävention von Thromboembolien, gefährliche Lungenarterienblockade

    • Thrombektomie - Entfernung eines Blutgerinnsels;
    • Ligation der Vene;
    • Flashen des Schiffes;
    • Arteriovenöser Shunt überlagert;
    • Stenting im betroffenen Segment.

    Die Installation eines Cava-Filters über dem Gerinnsel verhindert seine Bewegung durch den Blutkreislauf. Eine solche "Falle" schützt eine Person vor wandernden Partikeln eines Blutgerinnsels. Kava-Filter ist in der Regel für mehrere Jahre festgelegt, und manchmal - für das Leben.

    Bei Sinus cavernosus thrombosis wird die Drainage gezeigt, gefolgt von der Verabreichung von Schockdosen von Antibiotika und Glukokortikoiden: Oxacillin, Nafcillin, Dexamethason.

    Eine moderne und sichere Methode zur Behandlung der Pathologie ist die Lasertherapie, die es ermöglicht, einen anhaltenden Hypokoagulationseffekt zu erzielen und den Patienten vor gefährlichen Folgen zu schützen.

    Volksmedizin

    Traditionelle Medizin kann nur die grundlegende traditionelle Behandlung ergänzen, aber nicht unabhängig verwendet werden.

    1. Alkoholische Tinkturen zur Aufnahme und zur äußerlichen Anwendung von Akazien, Kalanchoe, Potentilla-Wurzel.
    2. Healing Fußbäder mit der Zugabe von Eiche und Weidenrinde Abkochung.
    3. Eine Abkochung von Brennnessel für die orale Verabreichung.
    4. Komprimiert das betroffene Gebiet mit Salbei Abkochung, Abfolge, Kamille.
    5. Kompressen mit Alkohol Tinktur aus Eberesche.
    6. Reiben von Wermut und Joghurt aus Schwellungen und Schmerzen.
    7. Propolis und Honig - natürliche Produkte, die eine wohltuende Wirkung bei Gefäßthrombosen haben. Sie werden verwendet, um Abkochungen, Tinkturen, Salben zu machen.

    Prävention

    Derzeit ist die Thromboseprävention von besonderer Bedeutung. Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen:

    • Die Verwendung von Kompressionsstrümpfen und elastischen Bandagen,
    • Pflegen Sie einen gesunden Lebensstil
    • Kampf gegen das Rauchen
    • Richtige Ernährung,
    • Normalisierung von Cholesterin und Blutzuckerspiegel,
    • Gewichtsverlust,
    • Erhöhte motorische Aktivität
    • Rechtzeitige Behandlung der Herzpathologie,
    • Begrenzte Verwendung von Hormonpräparaten,
    • Ablehnung von engen Kleidern und High Heels,
    • Kontrastdusche
    • Sport,
    • Vitamin-Therapie,
    • Periodische Verwendung von Heparin mit niedrigem Molekulargewicht
    • Regelmäßiger Gebrauch der traditionellen Medizin.

    Personen, die sich einer schweren Operation unterzogen haben und sich in einer strengen Bettruhe befinden, wird Heparin mit niedrigem Molekulargewicht und mechanische Kompression der Kälber verordnet. Ein Cava-Filter wird in die untere Hohlvene gelegt.

    Thrombose ist, wie jede andere Krankheit, leichter zu verhindern als zu heilen. Thromboseprophylaxe zielt darauf ab, Faktoren zu eliminieren, die Auslöser von Thrombosen sind.

    Pinterest